PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wolken



Henry Kirsch
02.06.2015, 16:01
Hallo Profis,
heute über Berlin sind mir diese Wolken aufgefallen.
Entweder habe ich nie darauf geachtet oder sie sind hier selten.
Meine Frage, was sind das für Wolken ?
Leider sind die Bilder qualitativ nicht so dolle...

Danke.
Gruß Henry
1356429
1356430

Bob Valdez
02.06.2015, 16:35
Ich würde sagen ... Lenticularis , auch Linsenwolken genannt .
Eigentlich eher typisch für Berge .

MarkusN
02.06.2015, 17:11
Yup. Lenticularis. "Föhnfische". Die sind nicht beschränkt auf Berge, sondern können bei entsprechenden Lagen noch weit im Lee der wellenauslösenden Gebirge auftreten.

Bertram Radelow
02.06.2015, 17:20
Hier kann man schön sehen, wie diese Wolken trotz starken Windes ortsfest bleiben:


https://vimeo.com/40096872

LG
Bertram

Dix
02.06.2015, 17:40
Yup. Lenticularis. "Föhnfische". Die sind nicht beschränkt auf Berge, sondern können bei entsprechenden Lagen noch weit im Lee der wellenauslösenden Gebirge auftreten.

Gerade bei so stürmischen und dynamsichen Wetterlagen wie heute treten auch gerne Lentis bei Windscherungen auf. Da stolpert ein Windband praktisch über ein anderes quer liegendes Windband...

Der Harz hatte heute auch nen Dreidecker (die Abschirmung im oberen Stockwerk nicht mitgezählt).

Henry Kirsch
02.06.2015, 18:49
Danke Jungs für die Antworten :cool:.


Yup. Lenticularis. "Föhnfische". Die sind nicht beschränkt auf Berge, sondern können bei entsprechenden Lagen noch weit im Lee der wellenauslösenden Gebirge auftreten.
Also bis zu den Alpen sind es geschätzt 700 Km. Kommt mir etwas weit vor ?!

Gruß
Henry

Eisvogel
02.06.2015, 18:55
Meine Frage, was sind das für Wolken ?

Gewitterwolken!

Die sind auf den Weg nach München. Bis dorthin färben sie sich dunkelschwarz ein und bleiben dann über der Allianz-Arena hängen, mind. eine ganze Saison lang ;)

Henry Kirsch
02.06.2015, 19:02
Sagg :D

Eisvogel
02.06.2015, 19:08
Sagg :D

Und wie ich gerade in deinem Beitrag im FIFA-thread sehen konnte haben die Wolken einen kleinen Umweg über die Schweiz gemacht :cool:

MarkusN
03.06.2015, 09:20
Also bis zu den Alpen sind es geschätzt 700 Km. Kommt mir etwas weit vor ?!
Das müssen nicht die Alpen sein. Wellen werden auch von Mittelgebirgen angefacht. Die Harz-Welle z.B. ist bekannt und gut untersucht. (Der Teufelsberg reicht allerdings nicht weit...)

Und wie Dirk sagt: Wellen können auch an Luftmasse-Grenzen, ganz ohne Gebirge angefacht werden.

Claus Eckert
03.06.2015, 09:28
Hallo Henry

Gewöhne Dich schon mal an diese Wolkenbilder. ;)

hänschen
03.06.2015, 09:49
Hallo Henry

Gewöhne Dich schon mal an diese Wolkenbilder. ;)

die Regierung rückt die Alpen ja jetzt näher an Berlin...;), einen Zaun und Flugverbotszone gibts auch schon...

Dix
03.06.2015, 11:06
Starke Cumuli können auch ein aerodynamisches Hindernis darstellen.
Die Aufwärtsströmung steht dann dem von der Seite kommenden Wind im Weg. Dieser geht dann drüberweg und es kondensiert aus.

Das bringt dann so interessante Effekte wie manchmal nutzbarer (!) Hangflug im Luv von Cumuli und weiße Mützen auf den Cumuli.
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8,1199194,1199194
und die unten genannten Folgebeiträge...

Im genannten Fall der Fotos von Henry tippe ich aber auf eine Scherungswelle. Falls dort -wie in Henrys zweitem Bild zu sehen- kleinere Cu-Fetzen darunter zu sehen sind, werden es eher Rotorwolken sein.

nineofseven
16.09.2015, 20:03
Heute auf dem Nachhauseweg ein beeindruckendes Naturschauspiel...sah aus wie ein überdimensionaler Drachen oder Wurm :eek:

Bertram Radelow
16.09.2015, 20:17
wow, eine roll cloud!
Bertram

nineofseven
16.09.2015, 20:22
Hi Bertram,

danke für die Info, war schon auf der Suche wie man solche Wolken nennt :)

War wirklich beeindruckend, auch die Fahrt dann unten durch.

Gruß
Jens

Kompressionszünder
16.09.2015, 20:31
Ich kenns als Windsprung, weiß aber nicht, ob das das Gleiche ist. Hab ich vor vielen Jahren an der Meerenge von Gibraltar gesehen, als eine Kaltfront heranrollte. Sehr beeindruckend.



Themawechsel:
Diese "irisierenden Wolken" hatten wir anfang Januar2015 über dem Süden von München.

1411400

Gruß
Hans

WOMO
16.09.2015, 21:40
Heute auf dem Nachhauseweg ein beeindruckendes Naturschauspiel...sah aus wie ein überdimensionaler Drachen oder Wurm :eek:

Hallo Jens,

da bist Du direkt an unserem Modellflugplatz vorbei gefahren ;) :)

lg, Wolfgang

WOMO
16.09.2015, 21:48
Das war vorletzte Woche bei uns am Platz.

1411448

1411438

nineofseven
17.09.2015, 08:10
Hallo Jens,

da bist Du direkt an unserem Modellflugplatz vorbei gefahren ;) :)

lg, Wolfgang

Ja genau, von dort hätte man Pole-Position gehabt :cool:
Warst auf dem Platz ? Ist ja immer recht viel los bei Euch, auch wenn das Wetter mal nicht ganz so dolle ist.

Das Ganze hat sich dann ebenfalls, wie auf Deinem Bild, zu einer imposanten Formation hinten an den Bergen gestaut.


Gruß
Jens

Dix
17.09.2015, 08:24
Heute auf dem Nachhauseweg ein beeindruckendes Naturschauspiel...sah aus wie ein überdimensionaler Drachen oder Wurm :eek:

Wo war das denn genau bitte?

WOW! Das Phänomen kannte ich bisher noch nicht in Deutschland!
Ziemlich regelmäßig tritt es in Queensland auf, dort nennt man es "Morning Glory (https://www.google.de/search?q=morning+glory+clouds+queensland&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CCMQsARqFQoTCK2f45-3_ccCFczuGgodpeMCYA&biw=1273&bih=770)"

Weißt Du noch Details? Wenn ich das richtig sehe und deute, dann geht das Ding quer durchs Rheintal?
Wie war die Haupt-Windrichtung? Viel? Wenig Wind?...

nineofseven
17.09.2015, 09:05
Hi Dirk,

ich würde sagen, das es ungefähr so verlief wie in der Karte, wie weit das noch hinten raus ging, Richtung Durmersheim/Rhein, kann ich nicht sagen,
Wir sind von Karlsruhe auf der B3 in Richtung Rastatt gefahren, schon von Karlsruhe aus hat man es am Horizont ausmachen können. In Neumalsch
sind wir in Richtung Muggensturm abgebogen, da waren wir genau unten drunter. Die Vögel am Himmel waren glaub ich auch etwas verdutzt und man
hat gesehen das es dort oben recht turbulent her ging.

Wind allgemein war eigentlich gar nicht so arg, aber wie gesagt die Wolke selber war doch recht zügig unterwegs so in Richtung Süd,Süd-Ost,
Untergrenze der Wolke geschätzt vielleicht 150-200m Höhe, wobei man sich mit der Höhe wie bei den Modellen auch verschätzen kann ;)
Wo der Strang letztendlich her kam und der weitere Verlauf aussah kann ich nicht sagen, vielleicht eher so von West nach Ost.

Gruß
Jens

Bertram Radelow
17.09.2015, 09:16
@Hans ("Kompressionszünder"):

Diese irisierenden Wolken waren eine einmalige Wetteranomalie und haben nichts mit normalem Irisieren zu tun. Die Tropopause war am 10.1.2015 über 14km hoch (üblich im Winter: 7km) und dort herrschten Temperaturen bis beinahe -80°C. Diese Wolken gab es bisher noch nicht, sie sind jedenfalls - obwohl sie ähnlich aussehen - wohl doch keine PSC (polar stratospheric clouds), arktische Perlmuttwolken oder ähnliches. Das aussergewöhnliche Phänomen wurde im gesamten Alpenraum, im nördlichen Voralpengebiet und weiter östlich bis in die Tschechei beobachtet.
Näheres siehe meteoros.de (http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=55289) mit vielen, teils abartigen Bildern.
(Bilder davon und von ausgeprägtem, aber normalem Irisieren auf meiner Halo-Seite (http://radelow.ch/halo/psc01.htm))

Bertram

Okke Dillen
27.09.2015, 15:17
Moin,

das "Ding" ist eine Bilderbuch-Böenwalze wie ausm Lehrbuch!!! Super Aufnahme!!! Glückwunsch!!! :cool::cool::cool:
Hab sie auch gesehen und hatte keine Kamera dabei, Fruuuust!!! :cry: Aber deine Aufnahme entschädigt mich hier! ;)



Vorgestern gabs auch wieder eine ähnliche Situation. Diese Front verlief den ganzen Tag über ortsstabil an genau dieser Stelle. Hab noch nen Zeitraffer Video vom Fenster im G'schäft von der Situation gemacht über 7 Stunden, leider andere Blickrichtung (Richtung KA), aber trotzdem spannend anzusehend (naja, wenn man Wolken eben interessant findet, Ansichtssache). Werde es mal hochladen, wenns interessiert?

Der Versuch eine Collage des Frontenverlaufs:

1416846
eigtl ist der Frontverlauf ziemlich gerade, hier durch das extreme Weitwinkel verzerrt

Hab nochn paar schöne Aufnahmen aus der Gegend:

1416885
keine Böenwalze, aber dennoch imposant


1416886
der "Malscher Kilimanjaro" :D


Die hier sind vom letztjährigen Scale-Wettbewerb bei uns am Platz im "Malscher Regenwald" :D

1416887
Tigermotte über Malscher Regenwald :D


1416888
Scale Wettbewerb vor Malscher Regenwaldkulisse

mannikiel
28.09.2015, 00:02
Klasse Bilder !!! Und das Video würde ich auch gerne sehen.

nineofseven
28.09.2015, 22:08
Klasse Bilder !!! Und das Video würde ich auch gerne sehen.

Dito, würde ich auch gerne sehen :cool:

Okke Dillen
29.09.2015, 00:07
alla gut :) dann mal schauen, was das Hotel-WiFi an Upload-Stream so durchläßt, aber erst morgen, jetzt abmarsch ins Bett, muß morgen früh raus....guts Nächtle ;)

Okke Dillen
30.09.2015, 18:46
sodele... lädt gerade hoch... sind fast 1,8 GB in FHD/30Fps.... kann sich nur noch um Stunden handeln :D
Aber heute bin ich zumindest früh genug dran, sodaß es vor Zapfenstreich oben sein müßte... ;)

Okke Dillen
01.10.2015, 00:00
sodele, es hat tatsächlich geklappt, klasse Hotel-WiFi hier in B! :) hier der Link zum Zeitraffervideo:


https://www.youtube.com/watch?v=ouQGZHOR0FE

wer hier spektakuläre Hollywood-Äktschn erwartet, wird bitterlich enttäuscht! Tut es euch nicht an!
Bei näherem Hinsehen ist es aber schon spektakulär, was sich da abspielt. Zumindest mir hat es Dinge gezeigt, die man sonst so gar nicht wahrnimmt, weil zu statisch für unsere (normale, ungeraffte) Zeitschiene.
Schade, daß ich am Ende nach hause wollte, Feierabend und so.... da wirds erst so richtig deutlich... war aber schon nach 1900 oder so, hätte also eh nur noch ne Stunde Licht draußen gehabt...

Grüßle, o.d. ;)

Kompressionszünder
01.10.2015, 07:18
Habs grade erst gesehen, danke für die Erklärung und die Links, Bertram.
Die hiesigen Segelflieger kamen auch ganz verzückt aus der Föhnwelle zurück ;-)

Gruß
Hans


@Hans ("Kompressionszünder"):

Diese irisierenden Wolken waren eine einmalige Wetteranomalie und haben nichts mit normalem Irisieren zu tun. Die Tropopause war am 10.1.2015 über 14km hoch (üblich im Winter: 7km) und dort herrschten Temperaturen bis beinahe -80°C. Diese Wolken gab es bisher noch nicht, sie sind jedenfalls - obwohl sie ähnlich aussehen - wohl doch keine PSC (polar stratospheric clouds), arktische Perlmuttwolken oder ähnliches. Das aussergewöhnliche Phänomen wurde im gesamten Alpenraum, im nördlichen Voralpengebiet und weiter östlich bis in die Tschechei beobachtet.
Näheres siehe meteoros.de (http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=55289) mit vielen, teils abartigen Bildern.
(Bilder davon und von ausgeprägtem, aber normalem Irisieren auf meiner Halo-Seite (http://radelow.ch/halo/psc01.htm))

Bertram

jannicam
09.10.2015, 20:32
Hey, interessanter thread!
Ganz allgemein und unspezifisch treffen Wolkenfreunde sich weltweit auch hier:
http://https://cloudappreciationsociety.org

Gruß Jan

Bertram Radelow
09.10.2015, 22:19
Der Link wäre https://cloudappreciationsociety.org/
B

ruvy
08.01.2016, 22:25
Heute Nachmittag gab es bei uns auch eine faszinierende Formation.

War echt schön anzusehen, nach geschätzten 20 - 30 Minuten hat sich dieses Gebilde aber leider wieder aufgelöst.
Jemand eine Ahnung wie/warum so eine Art entsteht?

lg, Rudi

1471342

Okke Dillen
09.01.2016, 18:15
Tolle Aufnahme!! So ein Wellenmuster entsteht immer an Grenzschichten zwischen zwei viskosen Medien, die unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeiten haben. Je nach Temperatur und Luftfeuchteunterschieden kann man sie auch sehen. Da sind sie immer, mal stärker ausgeprägt, mal schwächer und wenns die Bedingungen gut mit uns meinen, sind sie auch sichtbar. Diese Wellen können richtig hoch werden und sich sogar überschlagen wie Wasserwellen, die an den Strand laufen. Dann nennt man sie "Kelvin-Helmholz" Wolken. Bisweilen werden sie der Gruppe der Lenticularis Wolken zugerechnet. ;) (hallo RCN, was ist mit der Formattierung los, ist ein Skript kaputt? Keine Absätze, Smileys, ...)

ruvy
09.01.2016, 20:04
Das war aber eine interesante Erklärung!

Danke !

mannikiel
10.01.2016, 21:56
Klasse !
Das nächste Rätsel, leider nur ein Schiet-Bild aus dem fahrenden Auto, und das einzige bei dem kein Baum vors Objektiv sprang.
Ich hoffe man erkennt trotzdem die 5 fast senkrechten Wolkentürme...

hänschen
10.01.2016, 22:27
Ich würe sagen ein entstehendes Gewitter im frühen Stadium...

Hans Schelshorn
10.01.2016, 22:33
Gehören die Bilder zum Impressionismus oder Expressionismus? :D

Kapstadt scheint auch eine gute Gegend für grandiose Wolken zu sein. Einfach im Suchgerät "clouds cape town" eingeben.

Servus
Hans

Meffes
10.01.2016, 22:36
Hallo,

schon etwas älter (August 2008) und leider nur Handyfotos. Gewitterfront zieht auf unseren Platz zu.

Leider geben Bilder nie die Majestät der Wirklichkeit wieder,
aber immerhin!

1472821

1472822

1472826



Viele Grüße,
Matthias

Unka
28.01.2016, 13:22
Pfälzer Wald (Blick Richtung Busenberg)

Hans Schelshorn
23.02.2016, 00:12
Hallo zusammen,

daß man mit Wolkenbildern auch Preise gewinnen kann, das zeigte der World Press Photo Award.
Hier in preisgekröntes: http://www.irishnews.com/picturesarchive/irishnews/irishnews/2016/02/18/211953327-df137c91-7912-438a-b04a-1532bae75d31.jpg

Da ist der Matthias (Meffes) schon recht nah dran! ;)

Marco T.
23.02.2016, 01:57
Hallo zusammen,

daß man mit Wolkenbildern auch Preise gewinnen kann, das zeigte der World Press Photo Award.
Hier in preisgekröntes: http://www.irishnews.com/picturesarchive/irishnews/irishnews/2016/02/18/211953327-df137c91-7912-438a-b04a-1532bae75d31.jpg

Da ist der Matthias (Meffes) schon recht nah dran! ;)


So ähnlich sah die Wolke 2002 auch aus die dann Berlin halb verwüstet hatte https://www.youtube.com/watch?v=SavkOa_GGLs
Zu der Zeit waren wir auf unserem Flugplatz und sahen diese riesige schwarze Walze von Westen aus auf uns zukommen . Das sah wirklich skurril aus da vor dieser Walze keine einzige Wolke am Himmel war . Ein Unwetter aus heutem Himmel .
Sowas hatte ich hier in Berlin noch nie erlebt ...war wirklich beeindruckend und beängstigend .

BZFrank
23.02.2016, 09:38
Ich hätte noch das hier, vom letzten Urlaub auf den Kanaren (Gran Canaria). Der 'Black Sun'-Effekt kam von einer fast kreisrunden, dunklen Wolke.

http://www.wizards.de/~frank/images/GranCanaria_Clouds_small.jpg

Bertram Radelow
23.02.2016, 10:54
Apropos "black sun": hier mal eine Wolke ganz anderer Art. Es ist Saharastaub der den Himmel verdunkelt; in den Bergen sieht das dann manchmal heftig aus. Mit dem blossen Auge ist es allerdings kaum zu sehen... Das Phänomen heisst "Bishop'scher Ring (http://www.radelow.ch/halo/bis01.htm)" und ist wegen der Blendung schwer zu beobachten: Nur mit Schweisserbrille sinnvoll live zu sehen, am besten mit einem Fotoapparat mit stark reduzierter Belichtungszeit aufzunehmen.


http://www.radelow.ch/halo/bis01a.jpg

Ich habe über zwei Jahre gebraucht (nach Kenntnis dass es ihn gibt) bis ich den ersten gesehen habe; inzwischen erkenne ich ihn jährlich sicher 5x oder mehr. Die Verbreiterung des "weissen" Gebietes um die Sonne bei sonst stahlblauem Himmel ist recht auffällig. Ihn zu fotografieren ist eine andere Sache... siehe Link.

Bertram

alphamike
23.02.2016, 16:50
... und meist von oben.

https://www.youtube.com/watch?v=7EXqp0M-bHY

Unka
24.02.2016, 16:35
Wellenfliegen finde ich großartig.Leider habe ich keinen Flugschein.:cry:

bei Vimeo gibt es auch super Videos von Wellenflügen,aber ich weiß ersten nicht so richtig ob die hier in den Thread rein sollen und zweitens krieg ich sie auch nicht in den Anhang hochgeladen.
Und nur so mit Link ist nur die halbe Freude.

https://vimeo.com/52644346

hänschen
02.04.2016, 11:02
soeben gefunden: https://video-frt3-1.xx.fbcdn.net/hvideo-xft1/v/t42.1790-2/12634801_771508082983104_52504285_n.mp4?efg=eyJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6InYzXzQyNl9jcmZfMjNfbWFpbl8zLjBfc2Qi fQ%3D%3D&rl=300&vabr=154&oh=79d5ab9778f98984b2f9f04035891fec&oe=56FFC22A

Henry Kirsch
11.04.2016, 23:07
Heute über Berlin.
Wellen aus Watte. Was sind das für Wolken ?
Das Foto wurde mit dem Handy aufgenommen und ist nicht "Radelow-Style" :cry:
Der reale Anblick war spektakulärer.
1586051

Gruß Henry

Meffes
12.04.2016, 13:55
Hallo,

ich hab da noch zwei. Aufgenommen von meinem Bruder (er hat nichts gegen die Veröffentlichung hier).

Zwar sieht man hier keine Wolken, aber immerhin deren spannende Abgesandte.

1586204

1586205


Viele Grüße,
Matthias

MarkusN
12.04.2016, 14:10
Was sind das für Wolken ?
Stratus undulatus (https://www.youtube.com/watch?v=GhVs3Eiusf4) ("wellige Schichtwolke")

Entsteht, wenn eine Windscherung die horizontale Trennfläche zwischen zwei Luftmassen Wellen schlagen lässt.

Bei der Gelegenheit bin ich über dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=wiFyg0i9K3M) gestolpert. Ein paar phänomenale Formationen.

@Matthias: Hat Dein Bruder sein Trommelfell noch?

Henry Kirsch
12.04.2016, 14:27
Danke Markus :cool:

Okke Dillen
12.04.2016, 14:31
Super Aufnahme!

Das sind Wellenwolken.
Wenn du eine SJ5000/GoPro oder ähnliches parat hast, stelle sie auf ein Stativ und lasse sie im Videomodus 1 Bild/sec aufnehmen. Beim anschließenden Anschauen entpuppen sich die Wolken als regelrechte Brandung, wie Seegang.
Auf deiner Aufnahme ist noch ein besonderes Schmankerl, denn da sieht man 2 Böen über die "Wasseroberfläche" brausen: die "Haifischkiemen" von 5 Uhr nach 11 Uhr.

Es sind mindestens 2 aufeinanderliegende Luftschichten beteiligt, unterschiedlich warm und in unterschiedlicher Richtung unterwegs. An der Trennebene der Luftschichten bildet sich dieser "Wolken-Seegang". Die beiden Schichten vermischen sich NICHT.

Über Karlsruhe kams heut morgen auch zu schönen Wolkenbildern. leider hatte meine Knipse nicht einstecken und mußte Vorlieb nehmen mit dem, was rumlag...

1586219
Lenticularis wird "angepufft" durch eine eilige Warmluftblase von rechts

1586220
die Blase erreicht die Lenti

1586221
die Lenti wird umspült - nicht durchdrungen und schon gar nicht gemischt - faszinierend! :)


1586222
noch ne Lenti, sie baut sich gerade ihr eigenes "Sahnehäubchen"...

1586223
das Sahnehäubchen wächst....

1586224
...und da hab ich zu lang gewartet: Sahnehäubchen fertig

1586225
hier noch ein beinahe Bilderbuch-"Tellerstapel" (Lenticularis) - für unsere hiesigen Verhältnisse zumindest :rolleyes:


Gut wolk!
o.d.
;)

MarkusN
12.04.2016, 14:39
die Lenti wird umspült - nicht durchdrungen und schon gar nicht gemischt - faszinierend! :)Das hingegen bezweifle ich. Nach Aussage eines "Wellenreiters" bildet sich die Lenti im Querstrom ständig neu und löst sich auf. Die Wolkengrenze "flackert". Gehe davon aus, dass der Cumulusfetzen durch die Lenti durchgeblasen wurde, Du den "innen" einfach aus den Augen verloren hast.

Meffes
12.04.2016, 17:29
@Matthias: Hat Dein Bruder sein Trommelfell noch?

Ja beide Trommelfelle vorhanden und funktionsfähig.

Das Lustige ist, dass die Bilder aus einem Video ausgeschnitten sind, welches er von dem Gewitter gemacht hatte. Beim Filmen
selber hat er die doch recht nahen Blitze gar nicht mitbekommen, erst beim anschauen des Filmes kam dann das AHA.

Gruß,
Matthias

Bertram Radelow
12.04.2016, 19:03
@Henry: Deine Wolken heissen seit 2009 Asperatus
LG
Bertram

Okke Dillen
12.04.2016, 19:07
Markus du hast völlig Recht, Lenti's werden eigentlich komplett durchströmt und sowas, was man hier sieht, geht eigtl gar nicht! :eek:
Deswegen war ich auch etwas perplex und hoffte auf Kommentare wie deinen. Ich habs über den gesamten Annäherungs- und Auflösungsprozess hindurch beobachtet (waren ja nur wenige Minuten) und traute meinen Augen nicht! Was fällt dem Ding ein, sich nicht an die gängige Lehrmeinung zu halten?! Skandal! :D
Das Cumulus-"Püffchen" wurde augenscheinlich nicht durch die Lenti gezogen. Wieso auch immer...

Aber, schau dir nochmal die Dunstglocke um die Lenti an, das sieht schon sonderbra aus, ich verstehe noch nicht so ganz, was ich da sehe...
Vllt gibts ja hier nochn paar "Wolkenköppe", die das Phänomen kennen?

Gruß from my head in the clouds :D
;) o.d.

Bertram Radelow
12.04.2016, 19:30
"durchströmte" Lentis:

https://vimeo.com/40096872
(2 Std. -> 2 Min.)

Bertram

Okke Dillen
12.04.2016, 21:47
Genau Bertram, so g'hörts!
Wie erklärt sich aber dann die obige und theoretisch widersprüchliche Beobachtung?
Könnte es was mit den (erkennbaren) Dunstglocken drumrum zu tun haben?
Wieso strömt der Cumulu-"Puff" um die Lenti drumrum oder andersrum: warum ist die Lenti überhaupt da wo eigtl keine sein könnte?
Will sagen ent oder weder... wieso aber dann UND? Oder trotzdem? http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/a015.gif

Noch ne interessante Beobachtung:
in einer Zeitrafferaufnahme mit bewegtem "Seegang" à la Henry (von oben) trieben kleinere Quellwolken wie "Eisberge" oder "Pontons" herum.
Diese wurden von dem sonstigen "Seegang" regelrecht umspült.
Da vermischt sich nix, gerade so als wäre jede einzelne dieser Wolken von einer unsichtbaren Hülle... oder Membrane umgeben.
Durch einfaches Hochgucken nicht wirklich erkennbar, nur durch die Zeitrafferaufnahme verrät sie sich :)
Als Film sieht es vom Effekt her aus, als wäre man unter Wasser und würde Richtung Wasseroberfläche schauen.
Wie Schiffe von unten. Manchmal läßt sich sogar eine Bugwelle oder Wirbelschleppe beobachten.
Die "Unterkante" dieser Wolkenboote machen auch den "Seegang" nicht mit, sondern bleiben "formtreu" (Eigenleben dominant gegenüber Umgebung) und haben Tiefgang.
Das ist echt verblüffend! Diese Ähnlichkeit! http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/s025.gif
Hab ich das Video nicht schomma eingestellt? Ich guck mal...

WOMO
12.04.2016, 22:08
Hallo,

das hier war heute ca. 20 Uhr in Bruchsal.

1586444


Und das hier hab ich letzten August auf der Wasserkuppe gemacht. Die bewegte sich nicht von der Stelle und hat sich irgendwann aufgelöst.

1586446

LG
Wolfgang

Bertram Radelow
12.04.2016, 22:17
hi Okke
ich war ja bei Deinem Erlebnis nicht dabei, möchte aber 1€ wetten, dass der Cumulus (das ist doch das "Sahnehäubchen"?) auf dem zweitletzten Bild wesentlich tiefer war als der AC len. Wolkenbildung in "Stockwerken" ist normal - bei Dir also 1. Stock Ruhe mit Cu-Bildung, 2. Stock starke Winde mit AC len. Es sah nur optisch so aus als ob das Sahnehäubchen über dem Föhnfisch wäre. Und natürlich ist es faszinierend zu sehen wie die unteren Cu in der Suppe weiterschwimmen, während die oberen AC len wie angenagelt sind... Dass die unteren Cu "um die Lenticularis herum" schwimmen halte ich für Zufall bzw. optische Täuschung - selbst rasch ziehende Cu sind noch so langsam, dass das Gehirn nicht wirklich beurteilen kann ob sie tatsächlich wirklich gerade ziehen.

Jetzt lass mich raten - obwohl das natürlich sehr privat ist: Du siehst auf einem Auge deutlich schlechter als auf dem anderen? Und ja, ich weiss dass man jenseits von 30m angeblich nicht mehr stereoskopisch sehen kann. Grau ist alle Theorie, auf einem (Stütz-)Auge sehe ich noch 30% (auf dem anderen Arbeitsauge 100%), und trotzdem habe ich heute einen F3J auf 800m gehoben. Aber "Einäugige" unterliegen anderen Täuschungen als "Zweiäugige"... Ich kann halt in der Ferne nicht mehr so nahe an die Wälder heranfliegen wie andere im Verein, aber damit kann ich leben.

Bertram

offtopic: Nachtrag zum Thema "Stockwerke":
Fliegen in den Alpen - vom Talboden weg - geht nicht ohne Berücksichtigung dieser Stockwerke: Heute war stabile Luftschichtung, typisch für klassischen Föhn - da liegen die "Stockwerke" wie Glasscheiben auf tausenden Stahlkugeln aufeinander und fliessen eher in unterschiedlich Richtungen als dass sie sich vermischen.
1. Stock:
Von 0-300m variabler bis elender Talwind (also parallel zum Hang) die Talachse entlang aus SW (umgelenkt von SSO), Aufwinde nur minim an hervorstehenden Bergrippen, im Idealfall konnte man sich an einem Hügel mitten im Tal ab 80m auf vielleicht 200m hocharbeiten, um dann mit brutalem Saufen endlich in 150m an einer schlecht tragenden Rippe des Parsennhanges zu landen, wo die "Glasscheibe" ein wenig verbogen wurde, so dass man mit Kampf auf 250m kam
Das Tal war also heftig durchströmt und blies alle zarte Thermik kaputt. Lediglich über dem oben erwähnten Hügel (dunkel bewaldet) ging es in 250m weiter nach oben, bis man in 300m auf einmal merkte dass der Talwind schwächer wurde, man also an der Obergrenze der "Bodenströmung" (typisch bei stabiler Luftschichtung) anlangte. Die Luft wurde auch wesentlich ruhiger.
2. Stock:
Der Wind blies jetzt von SSO an den Hang, man konnte am Parsennhang einsteigen und sich nach oben blasen lassen. Anfänglich waren die Aufwindzonen noch den einzelnen Wäldern zuzuordnen, später (ab 12°°) schien sich die Luft zu labilisieren und es bildeten sich grossflächige Aufwindzonen (mit netten elefantösen Absaufgebieten dazwischen...) mit nach oben hin exponentiell zunehmendem Steigen. Von 600m auf 800m war eine Sache von Minuten, aber von 250m auf 300m brauchte man schon eine Viertelstunde...
Ab 600m war der Höhenwind so stark, dass ich mit der Supra nur noch in Speedstellung ein Chance hatte, vernünftig wieder nach vorne zu kommen. Also alles Steigen 600+ in Speedstellung (nebenbei ein Grund, warum bei dieser Art von Flügen bei uns Scalesegler mit >=4m SpW und doppelt so hoher Flächenbelastung deutlich im Vorteil und den F3J überlegen sind).

Die Grenze war heute wie so oft bei ca. 300m - bis dahin noch Talinversion aus der schwer herauszukommen war, darüber sozusagen normales Sommerwetter als ob dort oben der Erdboden wäre.
Wir kennen je nach Hang, Wetterlage und Jahreszeit unterschiedliche "Todeszonen" unten oder "Deckel" oben, ganz normal.

Und das ist natürlich auch im normalen Flachlandwetter vom Boden bis zur Tropopause so.

B

ebrandi
14.04.2016, 12:43
Hallo zusammen,
ich stelle hier auch einmal ein paar Wolken ins Forum. Die Klassifizierung überlasse ich gerne den Experten.
Gruß
Ernst

Bei Pasman-HRO 09-2005
1586954

Bei Schladming 08-2005
1586955

Höchkönig 12-2007
1586956

In der Bretagne (?) 01-2006
1586957

Tennengebirge (Salzburg) 11-2015
1586961

Zakynthos 09-2013
'1586962

Henry Kirsch
01.05.2016, 17:37
Zwar keine Wolke, trotzdem sollte das hier reinpassen.
Heute über Berlin, der Himmel war mit einer Art Schleiernebel überzogen.
An einem einzigen Fleck war dieses Farbding.
Was ist das ? Es sah aus, als ob da ein Sonnenstrahl durchscheint.
1595866
1595867

Gruß Henry

heikop
01.05.2016, 18:21
Könnten Eiskristalle sein.

Claus Eckert
01.05.2016, 20:05
Hätte da auch was von vergangenen Luftreisen.
Kanaltal von Italien Richtung Kärnten.

1596026

1596027

Claus Eckert
01.05.2016, 20:13
Slowenien von oben ;)

1596033

"Wolkenfall"

1596034

Hans Schelshorn
01.05.2016, 21:58
Könnten Eiskristalle sein.

Richtig, ist hier erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Nebensonne

Servus
Hans

Henry Kirsch
01.05.2016, 22:19
Danke :)

Okke Dillen
02.05.2016, 00:25
Hab hier auch noch ein paar Eiskristalle... einen "Gegenbogen" :D (die Sonne steht unterhalb des Bogens):

1596173



Und noch nen Stummel-Doppelbogen von unserem Platz aus:

1596174


Und wenn schon kitschig, dann richtig: :D

1596175
nach einem Regenschauer aufm Kolibritreffen

;) o.d.

Bertram Radelow
02.05.2016, 01:34
hi Okke,

Dein "Gegenbogen" ist ein Zirkumzenitalbogen. Er kann intensiver als ein Regenbogen werden! Und rechts geht auch noch einer nach unten weg, annähernd kreisförmig um die hier nicht sichtbare Sonne, das ist der Supralateralbogen. Und auf Höhe der Lampe siehst Du den "üblichen" 22°-Halo. Hier in der Subtraktion Rot minus Blau:


1596177

Wenn ihr so fleissig Haloerscheinungen sammelt: bisher sind ca. 88 verschiedene Lichtwege beschrieben, wie Sonnenstrahlen von Eiskristallen gebrochen und/oder gespiegelt werden und welche Muster sie dabei erzeugen. Manche, wie der Kern-Bogen wurden erst wenige Male überhaupt beobachtet. Und von einem, dem Moilanenbogen, ist die erzeugende Kristallform bis heute unbekannt und ein völliges Rätsel. Der Lichtweg wird dabei um 34° gebrochen, was in der Natur mit Eiskristallen eigentlich nicht möglich ist.

Auch bei den Regenbögen hat sich Revolutionäres getan. Der Hauptregenbogen (1. Ordnung) und der ab und zu zu sehende Regenbogen weiter aussen (2. Ordnung, siehe mittleres Bild oben) sind ja geläufig, aber erst in den letzten drei Jahren wurden auch die Regenbögen 3.-5. Ordnung gesehen und fotografiert. 5. Ordnung heisst: der Sonnenstrahl wird nach dem Eintritt in den Tropfen sage und schreibe 5x gespiegelt bevor er den Regentropfen wieder verlässt. Experimentell wurden auch Regenbögen bis zur 10.ten Ordnung erzeugt.

Ich habe auch schon "ein paar (http://www.radelow.ch/halo)" der 88 Halos gesehen :cool: , aber die Referenzseite ist wohl atoptics.co.uk - für Interessierte.

Bertram

Da ist dem Petrus die Farbe ausgelaufen:


1596176

:eek::eek::eek:

(Das ist keine Photoshop-Arbeit sondern ein in einer Cirruswolke erschienener Zirkumhorizontalbogen, der Bruder des Zirkumzenitalbogens, die beide in denselben Kristallen entstehen wie die Nebensonnen)

Okke Dillen
02.05.2016, 12:00
Hallo Bertram,

große Freude, daß dir diese Details im Bild aufgefallen sind! Genau deswegen habe ich diese Aufnahme gemacht, war aber etwas ernüchtert, daß die Kamera das nicht so deutlich eingefangen hatte, wie ich mit bloßem Auge wahrnahm. Aber immerhin :)

Der umgefallene Farbtopf vom Petrus ist ja mal der Knaller!! :cool:

heikop
22.05.2016, 23:06
Hier mal etwas ganz profanes von heute, eine heranziehende Regenfront, kurz danach wurde es sehr nass.

Le concombre masqué
24.05.2016, 12:43
chemtrails, alles chemtrails


und haarp


es geht zu ende

Okke Dillen
29.05.2016, 17:25
Gestern bei unserem FPV-FunRace-Event, trug auch Petrus zum Gelingen mit allerlei "Verzierungen" bei, sehr zu unserem Gefallen rings um uns verteilt, bei uns am Platz blieb alles trocken. Danke Petrus! :)


1609027
Ein "Nordlicht" :D:D:D Zur Feier des Tages trug Petrus mit seiner ganz persönlichen Interpretation von "Purple Rain" bei :D





1609028
und hier hat er dann mal kurz die "Ofenklappe" geöffnet... :D

Bertram Radelow
29.05.2016, 18:15
hi Okke
das letzte Bild zeigt einen "zero order glow". Dabei durchquert das Sonnenlicht die Regentropfen ohne interne Spiegelung und wird dabei diffus gestreut, je nach Eintrittswinkel in den Tropfen. Du siehst dabei sozusagen den Regenbogen von hinten (eben nicht als Regenbogen, sondern nur als glow). Die Leute ein paar km weiter vorne die in Deine Richtung gucken sehen jedoch einen prächtigen Regenbogen.
LG
Bertram
Hier mal ein seltener Regenbogen mit "Speichen":


http://www.radelow.ch/halo/rai03.jpg

BZFrank
04.06.2016, 23:56
Die Gewitterwolken hier waren heute recht gut kontuiert...

http://www.wizards.de/~frank/images/2016/2016-06-04_17.32.12.jpg

Bushpilot
06.06.2016, 09:26
Da hat wohl ein ziemlich großer Vogel eine Feder verloren... ;)

Clemens84
06.06.2016, 09:38
Gestern vorm Gewitter

1613028

Claus Eckert
06.06.2016, 14:08
Gerlitzen letzte Woche:

1613174

Bertram Radelow
06.06.2016, 14:37
oh, ein Zirkumhorizontalbogen (wie in #69). Nur zu sehen wenn die Sonne höher als 58° über dem Horizont steht, also bei uns eher selten, nur in den Monaten Juni/Juli in der Mittagszeit.
Entsteht in den gleichen Kristallen und im fast gleichen Lichtweg (bloss andersherum) wie der Zirkumzenitalbogen (vgl. #68) ganz oben am Himmel bei tief stehender Sonne.
Glückwunsch! Nicht viele Menschen haben ihn bewusst wahrgenommen.
LG
Bertram

Claus Eckert
06.06.2016, 17:26
Hallo Bertram

Als ich den am letzten Donnerstag gesehen habe, bist Du mir gleich eingefallen. Ein guter Grund das zu fotografieren. :)
Die Aufnahme geht ziemlich genau Richtung Süd. Über den Karawanken war eine leichte Fönströmung. Später am Tag und am Freitag mit Lenticularis.

Liegestuhlflieger
06.06.2016, 17:32
1613266

Gruß
Dietmar

Daniel Jacobs
07.06.2016, 15:00
Aufziehnde Gewitterfront. Zu dem Zeitpunkt wars noch absolut windstill. 30 min Später gings los. War zu dem Zeitpunkt noch mim Segler unterwegs, der ist auch aufem Bild ;)

1613670

Gruß.

Okke Dillen
24.06.2016, 00:19
Nabendsns,

es war ja wieder mal viel geboten am Himmel in den vergangenen Wochen... nicht wirklich von dem, was man am liebsten am Himmel sieht - das eigene Modell - sondern... Wolken! Die dafür recht fotogen :cool:
Manchmal lies sich beides sogar vereinen, zwar nicht die eigene Flugmaschine, aber so is ja auch scheee :D




1621172
Kopter an Atompilz :D


1621171
Rainbow Copter :D

und bevor es zu dieser Regenbogenaufnahme kam, wollte folgendes "Saugmaul" was von uns:

1621176
Da kommt was...


1621177
gleich isses da...


1621178
Blick in den Hexenkessel :D Rechts regnets, am Platz nur ein paar verirrte Tropfen - Streifschuß! :cool:


1621179
"Wolkenschlund"


1621180
Der Unerschrockene :D Es gibt Greenkeeper und Greenkeeper. Er hier ist definitiv ein Greenkeeper! :D



Und dann war da noch das da, was ist das?

1621181
ein Wirbelschlauch? Wie kommt denn sowas?? :eek:

1621182
hier nochmal anders entwickelt, das Ding ist ziemlich scharf begrenzt.
Wie entsteht sowas?

nineofseven
24.06.2016, 08:00
Geil, der "Atompilz" stand, wenn ich mich recht entsinne, letzten Sonntagabend in Richtung Süd-Osten - war ein imposantes Viech.
Hatte leider keine Knipse dabei, aber Du hast ihn ja super getroffen :cool:

Okke Dillen
25.06.2016, 13:20
Danke! :cool: Ja genau, die wars. Matt und ich haben das Ding komplett niedergeknipst, wenn wir unsere Bild zusammlegen, kann man fast den kompletten Werdegang verfolgen :D

clipstream
28.06.2016, 23:30
Eigentlich wollte ich meinen Segler filmen, der auch ein paar mal durchs Bild huscht, aber die Wolken fand ich dann viel schöner - vor allem, wenn man das Video etwas schneller laufen lässt ...


https://www.youtube.com/watch?v=fNko5eLQ6So

Henry Kirsch
04.07.2016, 12:33
Pünktlich zum 4. Juli hat sich über Kolumbien das Mutterschiff blicken lassen :eek:
Aaaaaaaangst !!!


1626797
Quelle: Severe Wether Europe/Facebook

Max Schaschl
05.07.2016, 12:59
Hier mal ein Bild von mir aus Italien :)

Ich hoffe man erkennt etwas!

Lg Max

1627287

Bertram Radelow
05.07.2016, 15:37
Ja, das ist auch ein Zirkumhorizontalbogen
Bertram

BIGJIM
29.07.2016, 05:45
.


.
Pu der Bär-Wolke - - - erscheint während einem Kinderfest am Himmel
https://de.kino.yahoo.com/pu-der-b%C3%A4r-wolke-erscheint-w%C3%A4hrend-kinderevent-am-100432615.html
.


.
MfG BIGJIM

ROL4ND
29.07.2016, 14:57
beeindruckende Naturereignisse !

Habe im Urlaub auch etwas geknipst, aber trotz Belichtungsreihen und HDR gerechne werden meine Bilder nicht so, wie es in Natur ist (oder auf den staunenden Beobachter wirkt... :eek: :confused: )

Devils Garden, Arches NP
1638630
Yellowstone NP
16386281638629
Wolke im Sonnenuntergang bei Alcova
16386271638626

Gruß Roland

Claus Eckert
30.07.2016, 16:34
Aktuell bei uns vom Modellfluggelände aus zu sehen. Reste eines Kondensstreifens sind das nicht.

Eisvogel
30.07.2016, 17:00
Aktuell bei uns vom Modellfluggelände aus zu sehen. Reste eines Kondensstreifens sind das nicht.

Das sind Rauchzeichen der Indianer vom Stamm Fliegende Bleichgesichter und heißt: Weg mit den Daumen!

Bertram Radelow
30.07.2016, 22:02
beeindruckende Naturereignisse !

Habe im Urlaub auch etwas geknipst, aber trotz Belichtungsreihen und HDR gerechne werden meine Bilder nicht so, wie es in Natur ist (oder auf den staunenden Beobachter wirkt... :eek: :confused: )
Gruß Roland
hi Roland
Das erste Bild zeigt wieder einen Zirkumhorizontalbogen, eine Lichtbrechung in Eiskristallen (waagerecht schwebende sechseckige Plättchen). Hier (http://scribol.com/science/meteorology/10-incredible-images-of-fire-rainbows/) verkauft sie einer als "Feuerregenbogen" - Internet, ich liebe Dir...

Die beiden anderen Bilder zeigen zero order glow: Sonnenlichtstrahlen die Regentropfen nicht genau mittig treffen werden gebrochen und damit abgelenkt. Es ist - etwas schräg formuliert - eine Regenbogenerscheinung ohne interne Spiegelung im Tropfen - deswegen die nullte Ordnung (der normale Regenbogen ist erster Ordnung: eine Spiegelung innerhalb des Tropfens). Zero order glows können unglaublich intensiv sein.

Bertram

Gast_72633
31.07.2016, 22:29
USA

Dix
31.07.2016, 23:49
Reste eines Kondensstreifens sind das nicht.

Natürlich nicht! Das ist ja auch ein Stück eines Chemtrails! Die Pumpen hierfür können beliebig ein- und ausgeschaltet werden. Daher auch nur das kurze Stück!

Hat ja ganz schön lange gedauert, bis es hier mal jemand in diesem Fotothread bringt. Dabei sind die Dinger doch allgegenwärtig!!!!!Elfeins!!

turbo-enzo
01.08.2016, 16:19
Das ist Standardausrüstung, wie ich aus zuverlässiger Quelle erfahren habe. Andere Features sind auch dabei.

1640216

heikop
10.08.2016, 19:52
Vor einer dreiviertel Stunde und kurz danach:

glipski
10.08.2016, 20:12
Diese Wolken haben sich diesen Montag über 2 Std aufgebaut, standen für weiter 2 Std still und haben sich dann schnell wieder aufgelöst. Davor und danach gabs nur blauen Himmel. Ort war Berchtesgaden, ganz im Süd-Osten Deutschlands. Welche Wolken das sind, weiß ich leider nicht, sahen aber gut aus :cool:.

1645034

Gruß

Gerhard

Henry Kirsch
22.01.2017, 21:08
Hätte was Neues.
Aufgenommen von einem Kumpel meines Schwagers in Los Angeles.
Was ist das ?

1727205
1727206

Gruß Henry

MarkusN
22.01.2017, 21:31
Hätte was Neues.
Aufgenommen von einem Kumpel meines Schwagers in Los Angeles.
Was ist das ?Hole punch cloud (http://epod.usra.edu/blog/2007/07/butterfly-hole-punch-cloud.html).
Man findet auch die Bezeichnung halo cloud und fall-streak holes.

Sind selten, aber unter dieser Bezeichnung findet man doch einige Bilder online. Zusammen mit den üblichen UFO-Theorien in vielen Fällen...

Werden offenbar ausgelöst durch lokale Störungen in dünnen Wolkenschichten mit unterkühlten Wassertröpfchen. Als Auslöser werden Theorien wie Flugzeuge, Wolkenimpfungen, Meteoreinschläge herumgeboten.

Henry Kirsch
22.01.2017, 23:59
Danke Markus :cool:

BIGJIM
23.01.2017, 02:28
.
Hallo Markus
.

Aufgenommen von einem Kumpel meines Schwagers in Los Angeles.
Was ist das ?
.
LZ 127 - :D :D :D
.
.
https://www.shapeways.com/product/EJMR3DVMH/lz127-the-graf-zeppelin-kit-of-two-parts?li=more-from-shop&optionId=43563340
.


.
MfG BIGJIM

Okke Dillen
15.04.2017, 15:14
bin mal wieder am Alpenrand - leider beruflich...

1767284

1767285

1767286

1767287

1767288

1767289

Bertram Radelow
15.04.2017, 16:39
1. Zirkumzenitalbogen (an waagerecht schwebenden Plättchen-Eiskristallen)
2.-4. Nebensonne (ebenso)
An Bild 3 kann man erkennen dass die Kristalle ausserordentlich rein waren. Da der Brechungswinkel je nach Stellung des Kristalls ca. 22°-24° ist, überlagern sich regenbogenfarbige Spektren und übrig bleibt nur die rot-orange Kante an der Innenseite (zur Sonne hin), der Rest überlagert sich zu strahlendem Weiss (http://www.radelow.ch/halo/ns_06a.jpg). Wenn die Kristalle einen grossen Luftblaseneinschluss haben, wird der Brechnungswinkel auf recht genau 22° eingeschränkt, was dann sehr bunte Nebensonnen (http://www.radelow.ch/halo/ns_05c.jpg) wie ein Beugungsspektrum bewirkt.

5.-6. Irisieren (an Wassertröpfchen). Es sind weder Perlmuttwolken (nacraeous clouds) - wie Deine Bildbeschriftung - noch polare Stratosphärenwolken wie z.B. 10.1.2015 (http://www.radelow.ch/halo/psc01.htm) über den Alpen beobachtbar. Irisieren ist oft an föhnig "ausgelutschten" Wolkenrändern, speziell an AC lenticularis wie hier zu sehen und sehr häufig. Die Wolkentröpfchen sind sehr klein und einheitlich gross. Der Lichtweg ist schwierig, mit so Sachen wie "Mie-Streuung" etc.
Irisieren kann unerwartet spektakulär (http://www.radelow.ch/halo/iri04c.jpg) sein, sodass aufmerksame Laien gerne an Perlmutt oder PSC denken.

Bei Nebensonnen gibt es fast immer auch Zirkumzenitalbögen, allerdings guckt normalerweise niemand senkrecht nach oben. Leider - sie verpassen viel (http://www.radelow.ch/halo/zzb06b.jpg).

LG Bertram

Bertram Radelow
15.04.2017, 17:02
Bild sechs ohne Dämmerung:

1767367

(c) Onke Dillen - will ja niemandes Werk klauen...

Bertram

Okke Dillen
15.04.2017, 20:50
tolle Nachbearbeitung! :)


1. Zirkumzenitalbogen (an waagerecht schwebenden Plättchen-Eiskristallen)
2.-4. Nebensonne (ebenso)
An Bild 3 kann man erkennen dass die Kristalle ausserordentlich rein waren. Da der Brechungswinkel je nach Stellung des Kristalls ca. 22°-24° ist, überlagern sich regenbogenfarbige Spektren und übrig bleibt nur die rot-orange Kante an der Innenseite (zur Sonne hin), der Rest überlagert sich zu strahlendem Weiss (http://www.radelow.ch/halo/ns_06a.jpg). Wenn die Kristalle einen grossen Luftblaseneinschluss haben, wird der Brechnungswinkel auf recht genau 22° eingeschränkt, was dann sehr bunte Nebensonnen (http://www.radelow.ch/halo/ns_05c.jpg) wie ein Beugungsspektrum bewirkt.

5.-6. Irisieren (an Wassertröpfchen). Es sind weder Perlmuttwolken (nacraeous clouds) - wie Deine Bildbeschriftung - noch polare Stratosphärenwolken wie z.B. 10.1.2015 (http://www.radelow.ch/halo/psc01.htm) über den Alpen beobachtbar. Irisieren ist oft an föhnig "ausgelutschten" Wolkenrändern, speziell an AC lenticularis wie hier zu sehen und sehr häufig. Die Wolkentröpfchen sind sehr klein und einheitlich gross. Der Lichtweg ist schwierig, mit so Sachen wie "Mie-Streuung" etc.
Irisieren kann unerwartet spektakulär (http://www.radelow.ch/halo/iri04c.jpg) sein, sodass aufmerksame Laien gerne an Perlmutt oder PSC denken.

Bei Nebensonnen gibt es fast immer auch Zirkumzenitalbögen, allerdings guckt normalerweise niemand senkrecht nach oben. Leider - sie verpassen viel (http://www.radelow.ch/halo/zzb06b.jpg).

LG Bertram

Mensch Bertram, bei dir würde ich echt gerne mal ne Auszeit machen und ein paar Monate in die Lehre gehen! Zu dumm, daß das mein Leben z.Zt. gar nicht zuläßt, ich komm ja dieses Jahr noch nicht mal zu meiner Primärleidenschaft, dem Fliegen, zumindest nur sehr eingeschränkt... :cry:

...und meine Kollegen nennen mich inzwischen schon 'Hansguckindieluft', erstrecht hier am Alpenrand :D Für mich geht da oben spektakulär "der Punk ab" während die Kollegen achselzuckend danebenstehen "sind doch nur Wolken... na und?" Gerade heute wieder: "wie kann man von sonem Scheixxwetter nur so aus dem Häuschen sein?!?!"

Tja... :D

Auf einen ZZB hoffte ich natürlich, ich weiß schon, wohin ich gucken muß, aber leider war nix zu sehen.

Danke & LG o.d. ;)

Bertram Radelow
16.04.2017, 14:18
Tja, "Hansguckindieluft" nennen sie mich hier auch... :cool:
Beste Seite zu allem Bunten in der Luft: atoptics.co.uk (Die Referenz - aber der Seitenbetreiber Les Cowley ist vermutlich schwer erkrankt)
Bestes Forum für Atmosphärisches: meteoros.de
LG B

Okke Dillen
18.06.2017, 23:20
Ha, dank deinem Post im "schönste Bilder", Bertram, weiß ich nun, wie die Dinger heißen: Virga! :cool:
Die gab es vergangene Woche verstärkt bei uns:

vorneweg: das 3er- Grüppchen, das sich dort (!) immer herausbildet, mal als Gewitterwiege, mal einfach so, und mal als Viagra... ähm Virgo-Haufen ... ähm Virga-Trio natürlich! :D
Immer 3, immer dort :eek: Faszinierend! :cool:

Verblüffend: es gab keinen (sichtbare) Altocomulus im Vorfeld!

1797649
große Virgen


1797650
noch sone Viagra... :D


1797651
und hier der große Virgohaufen :D
auch hier: keine wirklichen Altocumuli zuvor zu sehen (aber das Wasser war natürlich dennoch da)


1797652
und nochmal in "Drama-Color" :D
spannend: die Eisfahnen sublimieren nicht (wie beim 3er-Grüppchen), sondern tauen offensichtlich auf und bilden als Wasserdampf Mamata-Wolken :cool:


1797653
und hochkant


1797654
links des großen Virgo-Haufen dieser "Ausläufer"


1797655
kurz vor Sonnenuntergang in der Hoffnung auf DEN Jahrhundert-SU...



1797656
...aber.... das wars
Immerhin: die Mamaten lösten sich wohl auf und ein Kern davon vereiste erneut (oder taute nie auf)



Und hier ein Blick auf eine gaaaanz tolle Kelvin-Helmolz... ähm... ehemalige!
1797657
bevor ich rechts ranfahren konnte und die erste Aufnahme schießen, war das Spektakel vorbei :cry:
Hier hatte sie sich bereits überschlagen - Pech. Aber trotzdem noch ein interessantes Gebilde.

;)

Okke Dillen
18.06.2017, 23:27
Am Wochenende beim Kopter-Race-Meeting bei uns herrschte am Himmel:
Ebbe!

Jeder kennt das milde Anrollen der Wellen an den Sandstränden der Meere bei Ebbe, richtig? Genau dasselbe passierte am Samstag am Himmel überm Platz:



1797658
auch wieder Familienangehörige der Lenticularis

1797662

1797659

1797663

1797660

1797661

1797664
leider wieder wenige Sekunden zu spät, in Bildmitte: eine einzelne Mini-Monsterwelle (am Auflösen) à la Kelvin-Helmolz

Okke Dillen
19.06.2017, 11:25
Hab nochn paar.... :D


1797731
hier sieht man wieder schön, das Wolken "quasi-abgeschlossene Körper" sind, die eine eigene Verdrängung haben, gewissermaßen "Luftschiffe" sind :cool:


1797732
mal wieder Hexenkessel-Panorama um unsern Platz


1797733
ohne Finger und Sonnenbrille nicht wirklich wahrnembar


1797734
Säule mit Heiligenschein, 22° Halo


1797735
aus dem gleichen "Holz" (6eckige Eisstäbchen, länger als dick): diesmal so kontrastreich, daß die Sonne nichtmal abgeschattet werden mußte


Grüße vom Hansguckindieluft :D

Okke Dillen
20.06.2017, 21:39
Hab heute abend nochn paar "Hunde" eingefangen: Sundogs :)


Zunächst wars so:

1798423
angedeuteter Zirkumzenitalbogen mit rechtem "Hund" :cool:
Die Eisfahne links ist noch nicht im richtigen Abstand ... noch...

1798424
's "Hundle" allein - sogar grün und blau sind auszumachen :cool:


1798425
im Verlauf verschwand der ZZB und ein linker "Hund" gesellte sich...


1798426
...und wurde immer heller, bis ...


1798427
... das war das Helligkeits- und Kontrastmaximum - einer der hellsten, den ich bisher vor der Linse bekam :cool:

Bertram Radelow
21.06.2017, 08:57
hübsch!
Der "angedeutete Zirkumzenitalbogen" ist ein Oberer Berührungsbogen. (Der ZZB wäre gut noch einmal so weit weg von der Sonne ganz oben)
LG Bertram

ruvy
21.06.2017, 12:19
Jetzt nicht so etwas besonderes, aber mit etwas Phantasie sieht man den Wetter-Gott aus den Wolken kommen ...:D

1798607

n1970
21.06.2017, 20:41
1798836

Okke Dillen
19.07.2017, 23:43
Klasse Föhn! :cool:

Hatte heute auch wieder den Alpenrand als Stimulus - einfach herrlich hier in Rosenheim :)

1812293
Lenticularis Dirndelus :D


Aber auch daheim in Malsch ist immer wieder was geboten! :cool:

1812294
Ein Eisbogen

1812295
und da gehörte er dazu

1812297
tags drauf - man bekommt für die Gegend schon was geboten

1812296
Wellen mit Mamaten... tststs

1812298
gen später in versöhnlicherem Licht


1812299
Sonnenuntergang die Elfundneunzigste - ich kanns einfach nicht lassen :D

1812300
...und in der Totalen



Sogar zuhause... was so alle aus meinem Schornstein quillt... mitten im Sommer... tststs :D

1812302

ok... in Wirklichkeit...
1812301
schon schrill was da so aus der ohnehin schon imposanten "Cumulei" hervorquillt



Dann mal guts Nächtle ;)

Okke Dillen
19.07.2017, 23:48
Achja, und da wäre noch die Ansatzweise Karlheinz-Wolke.... oder hieß es Kelvin-Helmholz? :D

1812303
sind das schon Karl-Heinze... ähm... Kelvin-Helmholze?

Bertram Radelow
20.07.2017, 09:27
ja

Okke Dillen
21.07.2017, 23:27
Danke Bertram. Juhuu! Die sind recht selten in Malsch - sehr selten! Aber es gibt sie ab und an und diesmal hatte ich ne Knipse griffbereit, kurzlebig wie sie sind :cool:


Bei der vielen Energie, die derzeit in der Luft ist, gehts ganz schön ab!


Gestern:

1813093
Verdrängung - die ringförmige "Gürtelrose" vor der fett aufstrebenden Cumulus erhielt ihre Form durch Verdrängung. Kurz vorher war das noch ein streifenförmiges Wölkchen.... bis die "Platz-da-jetzt-komm-ich-Wolke" dort hin wollte. Später wurde aus dem Agglomerat sogar noch ein handfestes Gewitter :cool:


Heute dann:

1813094
Energie-geladen...!


1813095
was hoch geht, muß auch wieder runter.
Geht viel hoch, kommt auch viel runter! :D


1813096
Mehr davon!


1813097
...und noch mehr!


1813098
Sogar Raumschiff Enterprise kam noch vorbei :cool:

Henry Kirsch
24.08.2017, 11:55
Irgendwas rollt da auf uns zu.

1829109
1829110

Henry Kirsch
24.08.2017, 21:20
So sah das Ding von unten aus.
Ich beobachte hier sehr oft Wolken, aber diese heute waren sehr außergewöhnlich.
Kann mir jemand bitte auf die Sprünge helfen :)
Danke.

1829276

AG33
24.08.2017, 22:45
Seiser Alm 08/2017

1829339
1829336

AG33
24.08.2017, 22:47
Seiser Alm 08/2017

1829339
1829336

Sorry krieg das foto nicht anders hin :rolleyes:

brigadyr
24.08.2017, 23:35
Sehr schöne Lenticularis!

PeterKlamm
28.08.2017, 10:24
das sieht ja fast aus wie ein UFO!

Dix
08.11.2017, 13:08
Aus dem Flieger raus fotografiert:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-24846/#/gallery/28994
Klickmich groß: http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/portal_bilder/2017/2017_4/P1080630_breit.jpg

Okke Dillen
03.12.2017, 14:24
Mahlzeit,

hier mal ein paar gaaaanz andere "Wolken", Ionen-Wolken fotografiert ausm Flieger raus, 3s Belichtungszeit, ISO400, über Süd-Grönland, Blick nach Süden (!), nach Norden KEINE Polarlichter zu sehen!) allerlei Maßnahmen zur Unterdrückung des Kabinenlichts.
Das Helle links im Bild: Rücklicht an Flügelspitze (der Pilot wollte es nicht ausschalten, hab tatsächlich gefragt :D)
Sternbild links: Orion
Sternbild mitte: Stier
Sternbild oben: Plejaden

Das waren die ersten Polarlichter meines Lebens, für mich extremst spektaklulär, ich war völlig aus den Häuschen! :cool: Hab 548 Bilder hintereinander geschossen, danach war der Akku platt, menno. Klickt man die Bilder schnell hintereinander durch, ergibt sich ein Stop-Motion-Film, in dem man die Bewegung der Polarlichter überdeutlich sieht. Zunächst war es nur ein grünlicher Streifen am Himmel... hä? grün? wasn das?? keine Reflexion ausm Flieger-Inneren... keine verschmierte Scheibe, keine Beleuchtung von unten durch Lichtverschmutzung... und dann glaubte ich es endlich! Das konnten nur Polarlichter sein!! Sofort Knipse gezückt und draufgehalten. Verschiedene Einstellungen durchprobiert bis ich bei ISO400 und 3s Belichtungszeit die unter diesen Bedingungen bestmöglichen Ergebnisse zustande brachte. Fortan wurden die Leuchterscheinungen immer heftiger, heller und verkräuselter :cool::cool::cool:

Hier einfach mal 3 rausgepickt:

1877822

1877823

1877824

Der blaue Schimmer links wanderte auch. Auch der war Teil des Polarlichts. Zunächst dachte ich an eine Reflexion ausm Kabineninnern, wars aber nicht. Beim schnellen Durchblättern durch die Bilder wandert der eindeutig rum bei starrer Kamera. Ich war hin und futsch! Ohne die doofe Beleuchtung hätten die Bilder richtig klasse werden können. So leider nur den Umständen entsprechend gut.

Henry Kirsch
04.12.2017, 09:00
Klasse :cool:

Bertram Radelow
04.12.2017, 12:10
ich halte das eher für Airglow (https://www.meteoros.de/themen/atmos/selbstleuchtend/airglow/). Typisch die bandartige Struktur, Polarlicht wird eher als Vorhang gesehen, erst recht in der Höhe. Du hast wohl sehr heftiges Airglow erwischt.
Airglow wird dank der immer empfindlicher werdenden Kameras immer öfter "zufällig" fotografiert. Der unverwackelte Orion freihändig nachts zeigt ja, dass Du mit enorm hoher ASA-Zahl unterwegs warst.
Der blaue Schein ist zumindest auf den drei gezeigten Bildern orstfest zum Flügelendlicht, auch die Farbe kann ich nicht mit nächtlichen Leuchterscheinungen incl. Elmsfeuer oder was auch immer in Einklang bringen. Ich halte ihn für ein Artefakt. Spiegelung des Mondes an der blauen Aussenhaut des Flugzeuges oder so.

LG Bertram

Nachtrag

In Zeiten vor unserer Lichtverschmutzung waren Airglow (aber nur als grauer Schimmer) und andere lichtschwache Phänomene wie Zodiakallicht und Gegenschein auch in Mitteleuropa eigentlich immer zu sehen.

Okke Dillen
04.12.2017, 13:41
Danke Bertram, für die Ausführungen! :)
Deinem Link folgend, stimme ich wohl zu, hauptsächlich Airglow, aber die Vorhang-artige Struktur ist auf den bewegten (stop-motion) Bildern definitiv zu erkennen. Das waberte ziemlich rum, etwa so als wenn man eine Gardine Wellen schlagen läßt und man schaut von unten auf den Saum. Eine vertikale Struktur war nur in Ausnahmefällen zu erkennen.

Erkennbar übrigens mit bloßem Auge, auffällig, nicht unscheinbar. Mein Kinofilm (im Flieger) war gerade zuende und ich guckte wie immer mal aus dem Fenster und sah einen fahlen, grünen und locker 100km langen Sreifen am Horizont. Zunächst. Ziemlich parallel zum Horizont. Dann tauchten grüne Tupfer näher am Flieger auf und, wie gesagt, schlängelten sich über den Himmel wie besagter Saum einer sich im Wind wiegenden Gardine und wurden immer heller.

Empfindlichkeit: ISO400 (absichtlich gering, um Rauschen zu vermeiden, versuchte auch 1600, aber das Rauschen nahm sichtbar zu, deswegen wieder auf 400 zurück)

Belichtungszeit: 3s

Blende: offen was geht.

Das Blau paßt eigtl gar nicht. Dennoch, es bewegt sich auch. Trotzdem, in die bekannte Phänomenologie reiht es sich nicht ein. Das Spektrum paßt einfach nicht. Der Mond schien rechts im Bild (nicht mit drauf), könnte also eine Linsenreflexion sein. Auch das helle Rücklicht an der Flächenspitze verursachte einige solcher Reflexe in den Linsen (nicht die offensichtlichen in dessen Nähe, sondern auf der gegenübeliegenden Seite im Bild. Für Airglow war die Erscheinung sehr spektakulär, intensiv und alles nur nicht ruhig sondern sehr dynamisch.

Ich versuche allabends ein wenig, die Einzelbilder zu einer Filmsequenz zusammenzuschnibbeln. Wenns fertig ist, schubs ich das mal auf die Tube hoch... ;)

GeorgR
04.12.2017, 13:45
Hallo,

3 Sekunden aus der Hand, ohne dass die Sterne verwackelt sind?

Okke Dillen
04.12.2017, 13:48
mit breiter Auflagefläche der großen Gegenlichtblende an der Fensterfläche des Fliegers. Alles geht, man muß nur wissen wie ;)
Etwas mehr als 50%..60% der Aufnahmen sind nicht verwackelt. Wobei nicht ich, sondern der Flieger gewackelt hat (meistens!) ;)

Henry Kirsch
11.11.2018, 07:37
Ein Regenbogen ohne Regen, kurz vor Sonnenaufgang :confused:
Dazu ein roter Himmel.
Hat jemand eine Erklärung dazu?
Danke.
2043047

Bertram Radelow
11.11.2018, 22:13
Hoi Henry
Regenbogen ohne Regen geht nicht. Vermutlich hat es eben da vorne geregnet, kann auch weiter weg sein. Bei Sonnenaufgang/-untergang (rote Sonne) ist eben der Regenbogen ohne Blau und Grün. Rote Regenbögen werden öfter fotografiert.
Ausserhalb des Hauptregenbogens ist der Himmel i.d.R. dunkler ("Band des Alexander") - als Kontrast scheint der Bereich innerhalb heller zu sein. Erklärung unter Alexander's Dark Band (http://atoptics.co.uk/rainbows/adband.htm)
LG Bertram

edit:
Regenbogen ohne Sonne (oder Mond) geht auch nicht. Wenn Du die Sonne noch nicht siehst heisst das nicht, dass sie noch nicht aufgegangen ist - oder wohnst Du im obersten Stock eine Hochhauses und ist es östlich von Berlin topfeben?

Henry Kirsch
12.11.2018, 13:13
Hallo Bertram, Danke für Deine Erklärung :cool:
Ich empfand es halt als sehr ungewöhnlich, dass es trocken war und dieser Regenbogen 5 Minuten vor Sonnenaufgang am Himmel stand.
Ich wohne übrigens im 3. Stock und Berlin + Umgebung ist so flach wie der Hintern von Sarah Connor :D

BZFrank
01.02.2019, 08:11
Tolles Bild, gefällt mir auch.

Danke!

@GeorgR: Ich wusste nicht das Handyaufnahmen und Flugmodell im Bild hier Zwangsvorausetzung fürs Bilder-Einstellen sind. Wenn ich hier so durchblättere sehe ich weder das eine, noch das andere. ;)

Hier noch eine Wolke von oben. Die grosse Caldera de Taburiente auf La Palma läuft bei Westwindlagen manchmal hübsch voll. Hat dann was von einem Topf voller Kartoffelsuppe. ;) Das Blick von da oben ist gigantisch, hinten in der Mitte sieht man im Bild den Teide auf Teneriffa. Von der Platform aus gehts >1000m runter. Bild vom letzten Urlaub, Original ist 24000x4000 pts Panorama.

2083136

Okke Dillen
01.02.2019, 15:00
Alles mit dem Handy aufgenommen? :confused:

Man kann Eure Flugmodelle da gar nicht erkennen.

Alles FPV, deswegen! ;)

BZFrank
01.02.2019, 19:43
Nochmal Kanaren, aber diesmal Gran Canaria, Tal von Agaete. Da stand eine fast kugelförmige, dunkle Wolke direkt vor der Sonne.

2083460

Oder waren es Aliens? ;)

Hans Schelshorn
03.03.2019, 21:14
Vorschlag: Wenn Ihr das interstellar fortsetzen wollt: Wir haben auch ein Thema, das nennt sich "Das Universum".
Oder ihr macht eine eigene Galaxie auf, z.B. "Astrofotografie". Die Sternenbeiträge von hier würde ich Euch dann unterjubeln. Und natürlich auch gerne mitlesen. ;)

Servus
Hans

Hans Schelshorn
04.03.2019, 21:58
Mit der Astrofotografie geht's hier weiter: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/725664-Unendliche-Weiten-Astrofotografie
Diverse Beiträge, beginnend mit 27.1.2019, habe ich dorthin verschoben.

Servus
Hans

Okke Dillen
22.06.2019, 19:42
Moinmoin,

dieses Jahr gibt es etwas zu bewundern, daß zuvor in dieser Häufigkeit wohl noch nicht beobachtet wurde: Noctiluzente Wolken.
Zunächst, was ist das? Es sind Wolken, die so hoch droben sind, daß sie auch noch lange nach Sonnenuntergang von ihr angestrahlt werden. Sie sind nochmal deutlich höher als die bekannten Cirrus-Wolken. Je weiter nördlich man kommt, umso anhaltender wird das Schauspiel, wegen des flachen Sonnenwinkels.

Der Frage, warum Feuchtigkeit bzw so viel davon in die höheren Atmosphärenschichten gelangt, kann man zB hier nachgegehen:
http://www.spaceweather.com/archive.php?view=1&day=20&month=06&year=2019
https://www.meteoros.de/themen/nlc/


Ein ganz frisches Bild von gestern abend, 23Uhr, Blick gen Nordwesten:

2147963



Am Ende einer Astrofotosession bot sich mir beim Abbauen dieser Anblick, das war meine erste Begegnung mit diesem Phänomen:

2147964
Schön anzusehen und spannend zugleich.

Spät abends nach Sonnenuntergang oder früüüh morgens noch deutlich vor Sonnenaufgang zu erspähen.

Viele Grüße,
o.d. ;)

Joachim Mink
22.06.2019, 21:04
Hallo Okke Dillen,

vielen Dank für Deinen Bericht.

Gestern Abend bin ich seit langem noch mal zum Haushang hoch gefahren, um zu sehen ob schon gemäht ist. -> Nein noch nicht, aber es standen schon ständig piepsende Fahnen in der Wiese als Vorbereitung zum Mähen zum Vertreiben der Kitze.

Ich bin dann noch eine Weile im Auto sitzen geblieben und habe die Natur genossen und es wurde langsam dunkel. Als ich dann zufällig mal nach oben schaute, war ich einfach baff von dem phantastischen hohen Abendhimmel, der von einem ganz zarten wunderschönen leuchtenden Gespinnst überzogen war. Ich habe versucht drei Aufnahmen mit aufgestützer Hand zu machen. Das Stativ lag leider zu Hause.


2148011

21. 6., 22.34 Uhr

Alle drei Fotos sind leider nicht ganz scharf geworden und auch dieses hier gibt die Schönheit und vor allem die feine Struktur höchstens ansatzweise wieder. Nun, ich habe es ja life erlebt und ich kann sagen, dass mich das ganze tief berührt hat.... :-)

Viele Grüße

Joachim

Hans Schelshorn
22.06.2019, 22:56
Vielen Dank Euch für die Bilder und Infos von und zu den leuchtenden Nachtwolken!

Da bin ich jetzt aber platt: Wolken in 83 Km Höhe, Temperaturen unter 140° Kelvin. Ich hatte keine Ahnung, daß es so etwas gibt!
Laut dem zweiten Link von Okke Dillen https://www.meteoros.de/themen/nlc/ sollten alle Beobachtungen diese Phänomene im AKM Forum eingetragen werden.
Schon gemacht?

Servus
Hans

Unka
23.06.2019, 10:49
Hier kann ich auch immer wieder richtig was dazulernen.

Und Wolken gucken ist eh ein wunderschönes Hobby.:)

Ripp
23.06.2019, 11:24
Das erste Bild habe ich auf der Fahrt nach Friedrichshafen zur Messe am 3. November 2018 gemacht.

Das zweite Bild habe ich am 14. Oktober 2017 gemacht.


Gruß Norbert

Okke Dillen
23.06.2019, 12:12
Moinmoin,

@Joachim: Glückwunsch zu den schönen NLCs!!! :cool:

@da hast du aber ein paar prächtige Kelvin-Helmholz-Wellen erwischt, Glückwunsch!!

@Hans: hajohär ;) (die Sache mit dem Klarnamen nehmen sie zG nicht so bierernst, sonst hätte ich mich dort nicht angemeldet!! Solange der Mensch noch den geistigen Entwicklungsstand einer Amöbe hat, kommt mein Klarname nicht ins Netz! Naja, o.d. ist ja fast schon Klarname :D)

Grüße,
o.d.

sigimann
24.06.2019, 10:39
Moinmoin,


Ein ganz frisches Bild von gestern abend, 23Uhr, Blick gen Nordwesten:

2147963




Viele Grüße,
o.d. ;)

Genau dieser Himmel war am 21.Juni über mir. Nachts um 24 Uhr!!!! Es schien sich schnell fortzubewegen, oder zuzuziehen.
Nach meinem Eindruck war es noch intensiver Blau und hell.

Ich hatte leider keinen Fotoapperat in Auto (Handy sowieso nich)
Von der nächsten Höhe konnte ich das Loch (Wandern) verschwinden sehen,
hat ca 10 min gedauert.

Schön, dass es eure Fotos gibt.

Sigi

Joachim Mink
24.06.2019, 11:35
Hier gibt es noch jede Menge mehr samt Kommentaren. (https://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=34&t=58780)

Gruß

Joachim