PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abstimmung MB40 auf Speed



Dr.Topspeed
12.09.2006, 15:00
Männers,

noch mal ein paar Fragen an die MB Spezialisten:

heute steht Flug Nr. 2 u. 3 an und ich möchte die Abstimmung noch etwas verfeinern.
Beim Erstflug bin ich mit ca. 28.500 gestartet und hatte eine mordsmäßige Rauchfahne hinter mir "hergeschleppt". Dann im Flug noch etwas magerer mit der Gemischverstellung gemacht, aber der Motor hat die Spitzendrehzahl am Ende des Horizontalfluges wieder verloren.

Wie stellt ihr den MB beim Pylonrennen ein?
... und wie beim Speddflug?

Welche Propgröße fliegt ihr nochmal beim Pylon auf dem MB40 Heckeinlaß?


Gruß
Rolf

Voodoo
12.09.2006, 23:38
Hallo!

Länge ca 165-170 mm
Steigung 7,5 Zoll

Gruß

Georg

Dr.Topspeed
13.09.2006, 00:04
Hallo Georg,

danke für die schnelle Antwort.

Das wäre also do 6,5-6,7 x 7,5.

Ich flog heute 5,8 x 9. Der Start war recht locker mit ca. 28.000, allerdings machte der Motor in der Luft Zicken:

- senkrecht hoch alles ok, er lief sauber durch, aber dann
- abwärts ruckelt er! Drehzahl schwankt und er dreht nicht richtig hoch.

Brauche dringend in Osna Beratung.

ist das zu fett oder zu mager oder mehr Kompression oder weniger ??????


Fragen über Fragen,

euer Rolf

midgetmustang
13.09.2006, 09:15
Hallo Dr.T

vielleicht ein Problem mit dem Tank? Also, der konstanten Spritversorgung?

Gruss

mm

Dr.Topspeed
13.09.2006, 10:48
Tank??? Glaub' ich nicht, ist "bubbless"!

Gruß
Rolf

Voodoo
13.09.2006, 12:10
Hey!
Ich tippe mal auf zu mager eingestellt oder Luft im Tank.

Gruß

Georg

Dr.Topspeed
13.09.2006, 15:31
Ja, Georg, ich denke auch das er zu mager war.

Stelle mir das so vor:

- Start mit ca. 28.000, nur noch ein bisschen fett

- 1. Anstechen, Drehzahl geht hoch auf, na, sagen wir 31.000, und schon ist er kurz vor dem Abfangen zu mager und fängt das Sägen an!

- am Ende vom Überflug ziehe ich hoch, die Drehzahl ist sowieso schon etwas abgefallen und er läuft wieder sauber nach oben

- dann wieder Abschwung und der Schei... geht von vorne los!

Vielleicht ist der MB doch kein Speedmotor für sekundenlanges, senkrechtes Anstechen. Neue Taktik also, welche ich am Freitag in Osna mit Speedmessung mal checken werde: KREISFLUG mit leichtem Anstechen!

Verträgt der MB auch Nitro? Damit müßte doch Nitro die Lösung sein! Oder wie oder was?

Gruß
Rolf

PS: Mein neues Modell ist ein Knaller, aber der Motor passt noch nicht so recht für die 400km/h die Michi ankündigt!

midgetmustang
13.09.2006, 17:16
Hallo Dr. T,

versuche mal so fett wie möglich vom Boden wegzukommmen.
Ich mache das bei meinen 3,5ern so: ich stelle am Boden so fett, dass er gerade aus der Resonanz rausfällt. Ich habe dann den Spritschlauch kurz aus dem Rumpf herausgeführt, so dass man den mit dem Finger zudrücken kann.
Nach dem Anlassen vom Motor stelle ich auf max Drehzahl um das Reso und den Motor aufzuheizen. Dann fetter bis er gerade anfängt wieder zu kotzen. Dann Flieger in die rechte, (ich werfe rechts) und mit dem linken Zeigefinger den Schlauch abgepresst, so dass der Motor abmagert. Der freut sich darüber, geht in Resonanz, heizt sich auf und bleibt dann einige Sekunden in Resonanz. In dieser Zeit werfe ich das Modell. Nun den Sender aufheben nicht vergessen! Nach ca 40-50 Meter fällt er meisten wieder raus, aber die Fuhre ist in der Luft und kommt langsam in Schwung. Nach ein paar weiteren Sekunden kommt der Motor meist wieder und dann hast du auch genug Sprit im Venturi zum anstechen. Wenn Du schon in Resonanz vom Boden wegwillst, funktioniert das nur mit wenig Steigung auf dem Propeller, da der Unterschied von Bodendrehzahl zur Drehzahl in der Luft nicht so groß wird. Beim anstechen aber, wird das Gemisch zu mager und er stellt unter umständen sogar ab. Oder er geht fest und nach fest kommt lose. Fürs Pleuel.

Gruss

mm

Voodoo
13.09.2006, 20:11
Hallo Doc!
Deine 9 Zoll Steigung sind auch schon recht heftig für die Standartabstimmung, den Motor mit Nitro zu betreiben ist wohl nur möglich mit einen anderem Brennraum und niedrigerer Verdichtung,auch müsste man ein dickeres Resorohr nehmen.
Eine Gemischverstellung wäre auch sinnvoll!!!!


Gruß

Georg

Dr.Topspeed
13.09.2006, 22:31
Danke für die Tipps!

Bei diesen Pylonmotoren bin ich echt noch in der Lernphase!

Georg, eine Gemischverstellung habe ich, die Frage ist nur wie ich sie nutzen soll ????


Z. Zt. kann ich bei etwas fetter Bodeneinstellung im Flug nur Richtung magerere regeln. Ist das ok?

Gruß
Rolf

Voodoo
13.09.2006, 22:59
Mhhhh!
Eigentlich kenne ich es umgekehrt,beim Start optimal einstellen damit man genug Power hat und im Flug wieder fetter stellen da der Motor beim anstechen wieder mehr Kraftstoff braucht.


Gruß

Georg