PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was neues beim Hobbyking - Tornado 75 EDF Sports Jet 1100mm



MarcoR.
11.09.2015, 09:20
Hallo Leute,

bin grad beim stöbern auf diesen Jet gestoßen. Wenn ich mir das Video so anschaue denke ich das man mit dem Jet echt Spaß haben kann, mir juckt grad ganz gewaltig der Bestellfinger :) .

Nur würd ich ihn ohne Fahrwerk fliegen.

http://hobbyking.com/hobbyking/store/__78227__HobbyKing_8482_Tornado_75_EDF_Sports_Jet_1100mm_PNF_EU_Warehouse_.html

Was haltet ihr von dem Jet? 6s und die schreiben was mit bis zu 10 min Flugzeit. Würd mich echt mal interessieren ob das stimmt.

Gruß Marco

M-Krueger
11.09.2015, 09:46
Hallo Marco,

scheint doch die HSD Viper in anderer Farbe zu sein.

Schau mal hier http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2246166

in Post#43 dort sind noch zwei Videos

Gruß
Markus

Heliboy79
11.09.2015, 11:22
Hi.
Wir haben hier 2 Stück von der HSD Viper und muß sagen fliegt absolut super.
Für den Preis flugfertig echt nicht zu toppen.
habe bei mir 6S 3200mAh drinn und habe 4 Min wenn vollgas fliege was schon recht gut abgeht. Wenn man auch mal mit halb gas fliegt was der Flieger absolut gut mitmacht kommt man auch auf bis zu 5 Minuten.
Absolutes Spaßteil und auch gut schnell unterwegs für soein Chinaflieger.

Man kann sicher an der Luftführung und so noch vieles verbessern aber das geht auch so.

Vom Rumpf her ist sie schlanker als die von Wemotec und hat auch die Stabieflossen unten am Rupf das sie bei hoher Geschwindigkeit nicht so mit dem heck wackelt was sie schneller macht. Dafür fliegt die Wemotec harmonischer und sauber.

SpeedFlap
11.09.2015, 12:44
Die ist baugleich zur kleinen HSD, aber scheint schon überarbeitet zu sein. Die HSD hatte chronische Probleme, mit nem 6S 3300 den Schwerpunkt hinzukriegen. Die HK hat unter der Haube mehr Platz nach hinten Richtung Verschluss.
Aussenabmessungen fast identisch zur TH/Wemo Viper. Die 6cm mehr Spannweite sind exakt die überstehenden Winglets. Welche übrigens aus Schaum sind. Schätzt mal, wie lange die heil bleiben. :rolleyes:

Aber ihr lieben HK Leutz... Die HSD gibt es in 2 wunderschönen Lackierungen. Und nun gelingt es euch wieder, was billiges noch ein wenig billiger zu machen. Oh Mann. Ich sags mal vornehm, die Kiddy-Pop Lackierung ist eine gute Basis, um selber mal eine Vollfolierung zu probieren. :D

Claus

MarcoR.
11.09.2015, 14:10
Hi.
Wir haben hier 2 Stück von der HSD Viper und muß sagen fliegt absolut super.
Für den Preis flugfertig echt nicht zu toppen.
habe bei mir 6S 3200mAh drinn und habe 4 Min wenn vollgas fliege was schon recht gut abgeht. Wenn man auch mal mit halb gas fliegt was der Flieger absolut gut mitmacht kommt man auch auf bis zu 5 Minuten.
Absolutes Spaßteil und auch gut schnell unterwegs für soein Chinaflieger.

Man kann sicher an der Luftführung und so noch vieles verbessern aber das geht auch so.

Vom Rumpf her ist sie schlanker als die von Wemotec und hat auch die Stabieflossen unten am Rupf das sie bei hoher Geschwindigkeit nicht so mit dem heck wackelt was sie schneller macht. Dafür fliegt die Wemotec harmonischer und sauber.



Danke für die Infos, hätte mich auch stark gewundert wenn man mit ihr auf 10 min Flugzeit gekommen wäre.

Fliegst du sie mit oder ohne Räder? Wie passt es bei dir mit dem Schwerpunkt bei den Akkus?

Ich bin jetzt echt am überlegen ob ich mir den oder die Vampire von Hk hole :confused::confused::confused:

Schönes Wochenende euch allen

gruß Marco

schaumschlaeger
11.09.2015, 16:54
hier der inzwischen recht umfangreiche thread

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2341179

offenbar zerlegt es die Impeller immer wieder, schuld daran scheint das weiche Gehäuse, sobald es sich ein wenig verformt können
Rotorblätter schleifen, und dann geht es sehr schnell...

Es empfiehlt sich die Gehäuse (mit Glas & Epoxi, oder Kohlerovings und Superkleber etc, - also mit der Methode der Wahl zu versteifen

Ev. haben sie inzwischen etwas verbessert, das würde mich jedoch wundern...

Heliboy79
11.09.2015, 17:50
Danke für die Infos, hätte mich auch stark gewundert wenn man mit ihr auf 10 min Flugzeit gekommen wäre.

Fliegst du sie mit oder ohne Räder? Wie passt es bei dir mit dem Schwerpunkt bei den Akkus?

Ich bin jetzt echt am überlegen ob ich mir den oder die Vampire von Hk hole :confused::confused::confused:

Schönes Wochenende euch allen

gruß Marco

Hi.
Ich fliege sie mit dem starren Fahrwerk.
Mit 2 3S 3200mAh Dymond LC passt der Schwerpunkt genau wenn die Akkus ganz hinten liegen.

Fliege sie etwas nasenlastig da sie sich Schwerpunkt neutral etwas unangenehm und ungenau auf Höhes steuern lässt grade wenn sie schnell wird.

Mit den Impellern haben wir hier noch keine Probleme gehabt trotz reichlich Flugzeit. Kann mir aber vorstellen das man beim werfen den Rumpf an der Stelle zusammen drückt und deswegen probleme gibt.

Man darf halt auch nicht vergessen was man für das Geld dort bekommt.

Der Aufbau und verlegung der Kabel wie Position des Reglers könnte besser sein aber das Teil funktioniert einfach so und fliegt gut.

MD-Flyer
12.09.2015, 11:32
Oh verdammt, da ist schon wieder dieses Habenwill-Gefühl. Wahrscheinlich aber auch getrieben von diesem ziemlich geilen Werbe-Video. Ist der Tornado schneller als eine TH Viper mit Wemotec-Antrieb?

RAVIC
13.09.2015, 01:51
Hallo Leute,

...Also ich weiss wirklich nicht was an diesem Teil so "gut & günstig" sein soll :confused:

205 € (mit shipping vom Eurowarehouse an eine deutsche Adresse) für eine Kopie, aus dünnwandigem Billigschaum mit einem zweifelhaften Impeller, des Orginals das man mit Qualitätsantrieb für 229 € bei Wemo-Oliver bekommt. Wenn man dann noch einen Chinasteller und 5 HXT900 hinzurechnet kommt man
maximal auf 275 €.

Meines Erachtens nach lohnt sich das Hk-Teil gegenüber der deutlich hochwertigeren Wemo-Viper nicht; die Preisdifferenz ist viel zu gering.

Grüsse

Raoul

schaumschlaeger
13.09.2015, 19:14
1409940

- und in Deutschland zu kaufen - ist jedenfalls die rote HSD Viper :)

http://www.natterer-modellbau.de/shop/Flugzeuge/Elektro/Jets/Viper-Jet-75mm-EPO-1100mm-PNP-6s::11452.html

auch als 4s

http://www.natterer-modellbau.de/shop/Flugzeuge/Elektro/Jets/Viper-Jet-75mm-EPO-1100mm-PNP-4s::11451.html

das blaue HK Schema finde ich furchtbar, aber jedem das seine...

PS: schönes Flugvideo der 75mm HSD Viper


https://www.youtube.com/watch?v=NC9KtfBb06k

BNoXTC1
13.09.2015, 19:24
In Krill Threads wird auch nicht über carf gesprochen.. Also :)

T2Mdriver
28.09.2015, 18:21
Hallo, ich klinke mich auch mal ein. Was meint ihr? Kann ich das Modell auch mit 6S 4000 mah fliegen? Wie ist der klang des Impellers?

MfG

Flyrian
02.10.2015, 09:16
1409940

- und in Deutschland zu kaufen - ist jedenfalls die rote HSD Viper :)

http://www.natterer-modellbau.de/shop/Flugzeuge/Elektro/Jets/Viper-Jet-75mm-EPO-1100mm-PNP-6s::11452.html

auch als 4s

http://www.natterer-modellbau.de/shop/Flugzeuge/Elektro/Jets/Viper-Jet-75mm-EPO-1100mm-PNP-4s::11451.html

das blaue HK Schema finde ich furchtbar, aber jedem das seine...

PS: schönes Flugvideo der 75mm HSD Viper


https://www.youtube.com/watch?v=NC9KtfBb06k

Das ist ja sogar billiger als bei HK...

Was gibt es an 6S Jets denn noch für Alternativen?

Und wie sieht es hier mit der Geschwindigkeit und den Landeeigenschaften aus?

RAVIC
02.10.2015, 15:07
Hallo,


Weis denn keiner wo es die in 90mm in Europa gibt ?

Grüsse

Raoul

Flyrian
03.10.2015, 08:32
Hat jemand die Modifikationen am Impeller durchgeführt?

Bei rcg wurde erwähnt, dass es diesen schnell zerreissen kann.

Parkflyfreak
04.11.2015, 18:52
Hallo
Gibt es schon weitere Erfahrungswerte bezüglich des Tornados?
MFG Torben

rocket115
05.11.2015, 07:08
Hallo,


Weis denn keiner wo es die in 90mm in Europa gibt ?

Grüsse

Raoul


Hi,

die 90mm HSD Viper soll es ab Frühjahr bei wildtechnik geben , laut Aussage auf der Jetpower.

Bin darauf auch schon am warten:p

gruss
Francesco

Oli_Berlin
01.03.2016, 14:40
Hallo,
ich habe das Teil am Sonntag zum ersten Mal geflogen. Fliegt aus der Kiste heraus total unkompliziert und hebt mit einem 6S 2650er Akku innerhalb von 12 Metern ab. Trimmen musste ich fast gar nicht. Das Teil ist deutlich schneller als meine TaftHobby Viper (1,45 Spannweite). Bei der Landung mit etwa 10 Knoten Gegenwind konnte ich ihn auf fast Schrittgeschwindigkeit aushungern. Die Flugzeiten lagen zwischen 4 und 6,5 Minuten, je nach Flugstil.

Nur ein Problemchen habe ich: Das Bugfahrwerksbein wird vorne in einem Klemmring aufgenommen. Und das Teil wackelt ziemlich hin und her. Man kann leider nicht erkennen, wie das "innen" aussieht, geht ja dann in die Servoanlenkung für die Lenkung über. Hat das schon mal jemand offen gehabt? Die Schraube innen sitzt sehr fest bei mir.
Ich würde gerne das "Wackelbugfahrwerk" irgendwie fixieren bevor ich es u. U. sogar während des Fluges verliere...

Gruß
Oliver

canoman
01.03.2016, 21:06
hallo Oliver!
das Problem hatte ich auch nach einigen Landungen auf Gras. Behoben habe ich das in dem ich eine Aluminiumhülse mit einem Flansch über die Hülse in dem das Fahrwerksbein steckt geschoben habe und dann den Flansch anlaminiert habe.Ist jetzt Fest ohne "Spiel". Leider kann ich dir kein Foto davon schicken da der Flieger in der Garage ist, und bei dem Wetter............!

Oli_Berlin
03.03.2016, 11:40
hallo Oliver!
das Problem hatte ich auch nach einigen Landungen auf Gras. Behoben habe ich das in dem ich eine Aluminiumhülse mit einem Flansch über die Hülse in dem das Fahrwerksbein steckt geschoben habe und dann den Flansch anlaminiert habe.Ist jetzt Fest ohne "Spiel". Leider kann ich dir kein Foto davon schicken da der Flieger in der Garage ist, und bei dem Wetter............!

Du hast es also geschafft, die Hülse in dem das Fahrwerksbein steckt zu lösen? Wie geht das? Durch die Madenschraube innen an der Servoanlenkung?

canoman
03.03.2016, 13:15
@ Oliver
Nein, da kommt man nicht dran. Ich habe die Hülse von außen darüber gesetzt. Ich werde mal am WE ein paar Fotos davon machen, kann man schlecht erklären.

Oli_Berlin
03.03.2016, 14:05
@ Oliver
Nein, da kommt man nicht dran. Ich habe die Hülse von außen darüber gesetzt. Ich werde mal am WE ein paar Fotos davon machen, kann man schlecht erklären.

Okay, danke.
Ich habe nur Bedenken, dass sich da innen eine Schraube gelöst hat und ich irgendwann das Bugfahrwerk verliere?
Ich freue mich auf die Fotos...

canoman
06.03.2016, 18:39
So.hier mal ein Foto auf dem man noch ganz gut die Hülse erkennen kann.Das laminieren kann man bestimmt noch schöner machen aber so hält es schon sen ganzen letzte Sommer!

1504941

Oli_Berlin
08.03.2016, 15:49
So.hier mal ein Foto auf dem man noch ganz gut die Hülse erkennen kann.Das laminieren kann man bestimmt noch schöner machen aber so hält es schon sen ganzen letzte Sommer!

1504941

Okay, so dachte ich mir das schon. Danke für das Bild...

stipsi
27.03.2016, 13:27
Hi

Habe auch das gleiche problem mit dem Fahrwerk und würde es gerne ganz demontieren.
Dachte an einen Hacken und eine Flitsche da der Gummi schon vorhanden ist.
Wo würdet ihr den Starthacken am Jet anbringen?
Oder startet jemand den Jet aus der Hand? Stelle mir das alleine aber eher schwierig vor, da er sehr unhantlich zum Schuppsen ist....

Gruß
Christian

eges
23.05.2016, 18:15
ich habe das Fahrwerk demontiert.
Wie bei der Wemotec Viper habe ich auf der Rumpfunterseite 2 Griffmulden angebracht.
Zum Starten neige ich die Viper ca 20 Grad nach rechts, da das Drehmoment sich in der Startphase unangenehm auswirkt.
Die Viper geht im 45 Grad Winkel locker aus der Hand.
Ohne FW sieht die Schlange einfach besser aus.

Tim1504
14.06.2016, 18:21
Ich hab auch das selbe proplem wie manch anderer mit dem bugfahrwerk, es bewegt sich mit viel spiel nach links und rechts. Ist das normal oder kann man was dagegen machen?

Christian0007
12.07.2016, 21:19
Hallo!

Kann mir jemand sagen, ob man den Viper Jet auch gut aus der Hand starten kann? Wo bringt man am besten die Griffmulden an?

jdammeyer
27.11.2016, 13:51
Das würde mich jetzt auch interessieren, da ich mir auch eine gekauft habe. Brauche aber immer einen Werfer, da der Rumpf so zu breit ist, ihn mit einer Hand zu werfen. Kann mal jemand ein Bild von den Griffmulden machen? Das Material ist doch ziemlich dünn. Verändern sich die Flugeigenschaften durch die Mulde? Ich denke mal, daß ich dann unten durch das Material durch bin.

LG
Jörn

schaumschlaeger
27.11.2016, 15:12
ich finde man kann sie auch gut hinter dem Flügel am Rumf nehmen und "in die Luft stoßen" - das mache ich mit der Tomahawk Viper auch so, ich komme mit kleinen (seichten) Griffmulden nicht so gut zurecht, aber das ist natürlich Geschmacksache, mein Tipp wäre jedenfalls die Griffmulden so zu machen dass man sie gut nehmen kann, und nicht nur quasi mit den Fingerspitzen

ich hab bei meiner ein paar Aufkleber runtergetan, die Bauchfinnen mit Carbon verstärkt, die Nase sowieso, Parkettlack auf alles lackierte, und unten mit Parkettlack und Japanpapier verstärkt, für Handstart und Wiesenlandung

den Originalimpeller hab ich ausgebaut, den werde ich in ein größeres schwereres Modell einbauen, hab stattdessen einen Change Sun 12-blatt reingetan, 2300kV Motor, 4s 2700mA, 50A Regler, das Holzgestell wo der Original-Regler draufwar hab ich rausgerissen. Leider hat sich beim Erstflug ein teil des zum Wuchten außen am Rotor angebrachten Klebers verabschiedet, man hört so ein TACK im Video, seitdem ist er lauter. Fliegt gut finde ich.

Meine ist sehr leicht, daher auch keine Probleme mit Strömungsabriss, im Amiforum haben offenbar einige Probleme, Abhilfe schafft angeblich das leichte Hochstellen der Querruder (washout)

Video von den Modifikationen, und Szenen der ersten beiden Flüge


https://www.youtube.com/watch?v=Tctx2b9kTpo

zweites Flugvideo
https://www.youtube.com/watch?v=gBDTPRybxbE

Kurzvideo langsame Landung - ganz zum Schluss kippt sie dann doch ab, da ist sie aber praktisch am Boden
https://www.youtube.com/watch?v=RE4sUlSeu1Q

PS: Was ich unbedingt empfehlen würde: das Gehäuse des Originalimpellers verstärken. Der ist sehr leicht, aber das Gehäuse ist gar dünn geraten, vielen ist der Impeller schon geplatzt, wenn einmal der Rotor am Gehäuse streift im Flug ist es schnell vorbei. Ich habe einfach Glasgewebe genommen, rumgewickelt und mit Superkleber am Gehäuse fixiert, Harz geht sicher genauso, Gehäuse sollte man aufrauhen damit der Kleber bzw das Hart Halt bekommt

Scully163
01.10.2017, 23:53
Der letzte Beitrag ist ja schon eine Weile her.
Aber jetzt hab ich eine Frage zum Tornado, bzw. allgemein zum fliegen.

Ich ha heute den Erstflug mit dem Tornado gehabt. Fliegt sich gut, liegt satt in der Luft und auch im Messer gut zu fliegen.
Beim dritten Flug hab ich versucht die Maschine zum Trudeln zu kriegen, was ach gut gelungen ist. Allerdings bekam ich sie nicht mehr unter Kontrolle, obwohl ich mit der Nase nach unten Vollgas gegeben habe und Quer und Seite gegengelenkt habe.
Die Tornado war jetzt mal ;-(

Woran liegt das? Wieso bekomme ich trotz hoher Geschwindigkeit keine Anströmung auf die Ruder?

Und bitte keine Bemerkungen zum Empfänger. Der war es definitiv nicht...

1846799

schaumwaffe
02.10.2017, 14:46
Hi,
Beim Impeller werden im Gegensatz zu einem normalen Modell die Ruder nicht vom Antrieb angeströmt: Wenn du Gas gibst, erzeugst du zwar Schub, aber weder Tragflächen noch Ruder werden wenn sonst keine Fahrt da ist angeströmt. Deswegen kann ein Jet ohne Schubvektorsteuerung auch nicht hovern oder Torquen, denn die Ruder sind in dieser Situation komplett wirkungslos.
Im Trudeln hast du wenn du es richtig machst einen Strömungsabriss, also trotz scheinbar hoher Fahrt keinen Auftrieb und keine Ruderwirkung. Wenn der Schwerpunkt relativ weit hinten ist, fängt sich das Modell aus dieser Fluglage nicht selbst wieder ab und weil die Ruder ja auch nicht angeströmt werden, wie ich ja oben geschrieben habe, kannst du das Modell nicht wieder abfangen.
Das wäre zumindest mein Erklärungsversuch, wenn ich falsch liege Bitte korrigieren, ich bin auch kein Aerodynamikexperte.

Scully163
03.10.2017, 08:31
Klingt logisch....:)
Danke!!