PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit RDS Anlenkung



speed
20.09.2006, 17:03
Hallo,
ich will mich jetzt auch mal eine innenliegenden Ruderanlenkung einbauen.
Ich habe die sehr gute Beschreibung von A. Hering gelesen:http://www.agm-penig.de
Mich würden aber Eure Erfahrungen interessieren. Ein paar Bilder wären auch nett!
Auf die amerikanischen Elemente http://www.irfmachineworks.com/

kann man wahrscheinlich gut verzichten, da die Abformung des Servo- Vielzahns gut funktioniert!

Danke schonmal im Voraus für Eure Antworten,
Otto

Berrie
22.09.2006, 15:24
Ich kann ihn leider jetzt nog kein erfarhungen mitteilen. Bin auch gespantt auf reactionen von andere leute. Ich mochtte fur diese segler:

http://www.modelbouwforum.nl/phpBB2/viewtopic.php?t=37095&start=135

auch RDS einbauen.

kurbel
22.09.2006, 23:24
Der Link zu den Links :D :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=502726#post502726

Ruf mal den Schreiber Paule an, der ist der Mann für RDS
und er wird sich sicher freuen, mal wieder was von dir zu hören... ;)

Kurbel

Paul1
23.09.2006, 22:10
Danke für die Blumen Kurbel.

Also ich bin wohl DER Mann für RDS, weil ich sie als erstes an einem Modell für F5D-Limited verbaut habe. Die Bauweis ist ein primitiver Ableger gegenüber dem, was von A. Herrig schon vor mir gemacht hat. Sie ist deutlich weicher, weil der Draht nirgens wo zwischen gelagert ist. Aber sie ist preiswert nicht sehr zeitintesiv im Bau und überlebt auch in meinem Hotliner tadellos.

Mittlerweile haben es auch schon eine ganze Reihe Leute nachgebaut und es hat bei allen gut funktioniert.

Die passenden Bilder wie wir es bauen hat Kurbel ja schon verlinkt.

Wenn es bisher Probleme mit der Bauweise gab, dann eigentlich nur, dass es nicht spielfrei war. So auch oft zitiert von denen, die es nach meiner Anleitung nachgebaut haben. Die abgewinkelten Drähte müssen wirklich "spack" in den Taschen laufen. Und da ist wohl der einzige Knackpunkt, der auch bei mir ein paar Anläufe gebraucht hat. Herausgestellt hat sich dabei, das zu "stramm" praktisch nicht geht. Zumindest waren die mit dem Unitest von SM-Modellbau gemessenden Servo-Ströme immer sehr nah am "Leerlaufstrom". Bei Kurbels Bauvariante (bei der man gleich viel in einem Arbeitsgang bekommt) hatten die Taschen auch schon mal zu viel Spiel. Mit z.B. der Schutzfolie von Oracover die wir im Nachhinein mit Zack in die Tasche geklebt haben, war es wieder sehr gut.

Viel Spaß beim Nachbau
Paul

Christian Baron
24.09.2006, 20:13
RDS Anlenkungen werden schon lange in den USA bei F3J Modellen eingesetzt.
Hier ein paar links mit guten Anleitungen und Beispielen:

http://genie.rchomepage.com/

http://www.fmsg-alling.de/Technik/aillink.htm

http://www.charlesriverrc.org/articles/supergee/SuperGeeII.htm
hier unter den PDF files findet man die RDS Zeichnung.

http://www.charlesriverrc.org/articles/supra/supra.htm
die RDS Anleitungen wieder als PDF files.

Das reicht wohl erstmal.:)