PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : motor springt nicht mehr an und nu???



Lindbaergh
21.04.2002, 17:25
moin

ich glaub ich hät da gern mal ein problem :D . habe meinen magnum 10ccm neu eingestellt, und bin ne tankfüllung damit geflogen, lief auch super nahm endlich vernünftig gas an und so weiter. nach der landung und nachtanken ging der motor kurz nach dem start aus und springt seitdem nicht mehr an. habe alles versucht aber nix geht mehr. er saugt auch nicht mehr vernünftig sprit an selbst mit e-starter nicht was sonst immer ging, solange ich den finger auf dem vergaser habe gehts lasse ich los steht der sprit in der leitung. habe die üblichen verdächtigen wie kerze, tankventiel, schlauch, dichtungen e.t.c habe ich überprüft bzw. ausgetauscht ändert aber nix. ist das ein fall für die tonne oder gibt es da noch hoffnung ?.

gruß michael

ach ja ich fliege 15%synth öl rest methanol.

[ 21. April 2002, 17:36: Beitrag editiert von: Lindbaergh ]

P.Frach
21.04.2002, 19:26
Hört sich nach Dreck im Düsenstock an.
Gruß P.Frach

Lindbaergh
21.04.2002, 20:31
moin
danke für die prompte bedienung. leider war es das nicht habe den düsenstock und den vergaser durchgepustet (mit die gepresste luft aus die dose ;) ), hat aber nix genutzt.hätte nicht gedacht das so ein problem überhaupt auftreten kann, ich mein das die kerze nicht glüht oder die lager sich auflösen dafür hätte ich ja noch verständniss, aber sowas....

gruß michael

Ingo Seibert
22.04.2002, 06:59
Hallo Michael,

bau trotzdem nochmal den Versager auseinander und schau nach, ob in dem kleinen Schlitz Dreck drinsitzt. Preßluft gut und schön, aber damit kann man Partikel auch in den Vergaser reinblasen.... ;)

Eindeutig scheint ja, das er nicht genug ansaugen kann - und da bleibt nunmal nicht viel anderes übrig als Dreck im Vergaser. Achja, noch ne Möglichkeit: Schau mal nach, ob dein Tankpendel umgeknickt ist, das hatte ich mal. War die gleiche Symptomatik....

Gruß, der grundsätzlich Spirtfilter verwendende

leinel
22.04.2002, 09:10
hallo michael,
grosses elend, sowas. was ich tun wuerde:

-tank raus: demontieren aller anschluesse, neues pendel einbauen, ggf. neuen tank
-saemtliche schlaeuche durch neue gute markenschaleuche (graupner silikon oder so) ersetzen, bei der gelegenheit gleich kraftstoffilter einbauen
-motor: vergaser demontieren und zerlegen, saeubern, duesenstock sehr genau ansehen
-abgas, druckleitung/asnchluss genau uberpruefen

also, summa summarum 4 bis 8 stunden arbeit investieren, dazu bereit sein. am ende wird es wieder funktionieren und mit einiger wahrscheinlichkeit wirst du auch wissen, woran es gelegen hat.

:D ausserdem weisst du ganz genau, wie alles zu demontieren geht, was man noch verbessern koennte, wie eben alles ganz genau ist. :D

viel gleuck
rainer

hawk-eye
22.04.2002, 09:12
Servus zusammen,

da hätt ich auch noch einen: Bei mir war mal ein winziger Riß in einer der Spritleitungen. Konnte man so nicht sehen. Motor ausgebaut, auf Prüfstand montiert mit neuen Leitungen und er lief wieder. Nur so ne Idee...

Lindbaergh
22.04.2002, 20:07
moin

so habe alles ausgetauscht, hat aber nix genutzt. in einem moment als es ganz ruhig war und ich den motor durchgedreht habe war allerdings ein leises zischen zu hören so als würde druck entweichen. habe also den motor zerlegt und auf der kurbelwelle unterhalb des vergasers feine metallpartikel entdeckt. ich glaube das vordere lager ist defekt. da ich aber die blöde kurbelwelle nicht raus bekomme, ich weiß nicht wie ich das alu teil auf dem normalerweise die latte aufliegt abbekomme (alles andere wie pleul, laufgarnietur, kolben e.t.c habe ich ausgebaut) kann ich es mir nicht ansehen. wenn ich die kurbelwelle jetzt mit der hand drehe kann ich spüren das sie an einem punkt einen tick schwerer zu drehen ist. ist wohl ein neues lager fällig, jedenfalls erstmal danke für alle antworten.

gruß michael

Ingo Seibert
23.04.2002, 11:07
Hallo Michael,

und beovr du mit Gewalt rangehst, kannst du den "Bausatz" besser zusammenpacken und jemandem schicken, der die Möglichkeiten dazu hat.

MechWerkAndi wäre so jemand, oder aber du nimmst mit mir Vorlieb, hab auch schon so einige wieder ans Laufen gebracht (gell FranJo ;) )

Gruß,

Lindbaergh
23.04.2002, 20:15
moin ingo

erstmal danke für das angebot. habe den mechwerker schon kontaktiert und das schächtelchen mit dem was einmal mein motor war schon im auto deponiert. werde mich die nächsten tage mal auf ein bier mit ihm treffen und das problem errorieren :) .

gruß michael

Gast_0063
25.04.2002, 17:58
Leute, ihr glaubt es GARANTIERT nicht...

Da denk ich so bei mir, ach, das hast Du alles schon mal gesehen, und dann SOWAS!!!

Michael war gerade mit seinem teilzerlegten Motor da, der Propmitnehmer sass wirklich sakrisch fest...

Und wie wir uns die Kurbelwelle so betrachten, fällt uns da eine kleine Metallscheibe entgegen, Durchmesser 11 mm, etwa 2,5 dick, recht grob gedreht...

Die Schlizzies sind doch tatsächlich beigegangen, und haben den Totraum, der vor dem Kurbelwellenfenster durch die eigentlich zu tief gebohrte Zentrumsbohrung entstanden ist, mit einem kleinen gedrehten Pfropfen wieder aufgefüllt.
Das Ding war wohl nicht, oder nicht richtig, eingeklebt, hat sich gelöst und ist nach hinten gewandert.
Hat dann natürlich irgendwann den Vergaser sauber gegen das Kurbelgehäuse abgeschottet, und Essig war's.

UNGLAUBLICH!!!

Ich setz mich jetzt erstmal in die Ecke, und warte, bis der Anfall vorübergeht.

Lindbaergh
25.04.2002, 21:01
moin

tja was soll ich dazu noch sagen.... ich hätte die spritschläuche auch im c-rohr format dimensionieren können und es wäre kein sprit an der kerze angekommen, kann ich ahnen das die von magnum nen propen mit zeitverzögerung in das teil einbauen :D . oder ist das einer von den neuen 'pay by fly shareware' motoren gewesen und ich habe die registrierungsgebühr noch nicht entrichtet :D . so die götter wohlgesonnen sind ist der motor bald wieder wie neu dank dem mechwerker. eigentlich habe ich ja sogar noch richtig schwein gehabt, wenn das teil ins kurbelwellengehäuse gefallen wäre hätte es mir das gesamte gehäuse zerschrotet, und ich hätte mir nen neuen motor kaufen können.

gruß michael

ps. ingo ich hoffe ich komme damit auf deine 'monstren, mumien, mutationen' seite. ;)

[ 25. April 2002, 21:26: Beitrag editiert von: Lindbaergh ]

Gerald Lehr
25.04.2002, 22:36
Hi Lindbaergh,

kann Deinen Frust nachvollziehen, muß aber mächtig über den Ausspruch "pay by fly" lachen.

Hoffentlich passiert mir das nicht !!!

Ingo Seibert
25.04.2002, 22:46
Kurze Situationsbeschreibung:

Der Schreiber dieser Zeilen sitzt zitternd,zusammengekauert in der Ecke, die Augen rollen rhytmisch von links nach rechts, eine leichte Speichelbahn im rechten Mundwinkel, stille Lethargie....

Oder anders: Ich glaub, ich brech ins Essen :p

Andi, wo sind die Bilder, das kommt mit ins Gruselkabinett!!!

Ich hol mir jetzt 4 10er Valium.....

Ingo Seibert
25.04.2002, 22:52
Achja, falls sich jemand fragen sollte, welche Gruselseite gemeint ist:

Da werden Sie geholfen :D (http://www.fluggeil.de/motor.html)

@Andi: Da wollen wir doch mal den Traffic auf deiner Seite ein wenig in die Höhe treiben ;)

Gruß,

W. Holzwarth
25.04.2002, 23:25
Was is' jetz', Männer :confused:
Darf ich mir die Bilder niederladen, oder muss ich erst 'nen Antrag stellen?
:D Habse sowieso schon .. http://www.smilie.li/grafixx/happy/roller.gif

[ 26. April 2002, 07:32: Beitrag editiert von: W. Holzwarth ]

Gast_0063
26.04.2002, 11:28
Nachdem die Phase der Rückbesinnung auf innere Werte, der Neuorientierung und Bewusstseinserweiterung nunmehr abgeschlossen ist, noch ein paar Bemerkungen zu dem Magnum .61 von Michael:

Ich hatte zufällig gerade einen O.S. Max .61 FX wg. Kw-Lagerschaden in der Werkstatt, da konnte man gut mal vergleichen...
Der O.S.-FX hat, im Gegensatz zum Magnum (Kopie Baureihe -SF, meine ich??) grössere Kw-Lager.
Das Pleuellager vom Magnum, wg. gemachter Erfahrung Gegenstand argwönischer Betrachtungen ( ;) ), hat beim .61er nur zwei Ölbohrungen (wie O.S.), nutzt aber auch nix, wenn das Lager gegenüber den Bohrungen im Pleuel verdreht ist. >> Auch im Eimer.
Mach mer halt ein neues, wie's geht, wissen wir ja jetzt...
Tragbild Kolben ist prima, bis auf einen kleinen Klemmer Auslasseitig, das lässt sich aber wieder beheben.
Den Pfuscher-Pfropfen in der Kurbelwelle entfettet und mit Loctite 638 eingeklebt, das hält erstmal...
Ob das mit diesem Stopfen eine Magnum-Dauerlösung ist, oder lediglich der "Rettung" etlicher zu tief gebohrter Kurbelwellen diente, müssen wir noch mal prüfen.
Also:
Wenn jemand einen .61er Magnum in die Finger bekommt, Vergaser abmontieren und mit elektrochemischem Leuchtmittel (Taschenlampe) durch das Fenster in die Kw, Richtung Prop, linsen.
Wenn der Bohrungsgrund plan ist, nicht kegelförmig, dann ist da auch so ein Proppen drin.

Ingo Seibert
26.04.2002, 12:39
Hallo WPunktHolzwarth,

kein Thema, Rechnung kommt per Post :D

Naja, sollte ja eigentlich klar sein, das wir für wietere Verwendung öffentlicher Art doch gerne zumindest ne Anfrage hätten - nicht zuletzt weil Andi´s Arbeit und No-Hau ( ;) ) und meine Arbeit mit Bildern etc. drinstecken...

Abba für privat iss das schon ok. Abba wenn ich datt zeuch auffer Webseite finn tu, dann kannz mich ma kennlärn!!! ;)

Gruß,

Ingo Seibert
26.04.2002, 14:24
/Offtopic


Nachdem die Phase der Rückbesinnung auf innere Werte, der Neuorientierung und Bewusstseinserweiterung nunmehr abgeschlossen ist......und was raucht ihr sonst so da oben :D :D :D ???

/Offtopic Off

Schönes Wochenende,

[ 26. April 2002, 14:25: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

onlyxxx
26.04.2002, 22:39
Ein Hallo Ingo,Andi und dem Rest

91er Magnum.

Der lief höchstens 20-25min insgesamt in nem Luftschraubenboot, da darf noch nichtmal bei unüberlegtem Vorgehen was kaputt gehn.
(Nur zur Info für die andern, war also noch kein "Alltags"-Motor"

@Andi: wenn irgendwann mal die Fläche fertig ist, wird er mit neuem Lager dann auch bald seinen Erstflug erleben...

Gruß, Andy

--------------------------------------------------------------------------------

Gast_0063
27.04.2002, 11:25
Original erstellt von Ingo Seibert:
Offtopic

...und was raucht ihr sonst so da oben :D :D :D ???

Offtopic Off

"Da oben"???
Na ja, wenn's bei Dir mehr "da unten" raucht, würde ich vielleicht mal zum Arzt gehen... :D

Ansonsten raucht man hier:
"Barmbeker Mischung" >>

45% alte Seegrasmatratze
35% getrockneter Kameldung, von Hagenbeck...
15% Torf, für das Aroma..
5% abgeschnittene Fussnägel, feingeraspelt..

(It's a gimmick, dont't try this at home!!)

Ingo Seibert
27.04.2002, 16:41
Moin-Moin!

...unten raucht.... Hmm, mir liegt ja jetzt was auf der Zunge, aber hier sind ja minderwertige äh -jährige anwesend.... Nein nicht so auf der Zunge, ich meine mit dem Mund! Na sach schon - na verbal eben ;)

Tolles Rezept übrigens :m. Oder eher :e .....

Na gut, ich geh jetzt Querruderservos einbauen :p

Tüüüüsss

P.S: Mist, die Smileys gehen hier nicht. Man denke sich einen sich übergebenden sowie einen Totenkopf :(

[ 27. April 2002, 16:44: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Lindbaergh
19.05.2002, 23:43
moin

wollte noch mal vom ausgang der ganzen nummer berichten. also ich habe den motor wieder eingebaut und auch schon ein paar tankfüllungen durchgeorgelt, der motor läuft besser als je zuvor (keine übertreibung) besser als aus der schachtel. möchte dem mechworker noch mal meinen dank aussprechen für die super reparatur http://www.flugbaerchen.de/lnkimg/smileys/laola.gif .

alles wurde gut michael

[ 19. Mai 2002, 23:44: Beitrag editiert von: Lindbaergh ]