PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-RES Wettbewerb in Salzburg/Kraiwiesen am 16.4.2016



pfeiferl
30.11.2015, 22:16
Hallo zusammen,

da sich nun schon jemand angemeldet hat, Erich, bist der Erste :), starte ich nun doch schon das Thema zum Bewerb.

Die Infos findet ihr auf unserer HP: http://www.mfc-salzburg.at/

Falls Fragen auftauchen, werde ich sie hier gerne beantworten.
wie zB.
Einstellung des Altis:


1451393

diese Einstellung verwende ich zum Training.
Im Wettbewerb wird das Häckchen bei "Emergency Motor ON" nicht gesetzt.
Mit Antizoom Enable kann man den "Motor AUS" an unterschiedlich starke Antriebe anpassen.
Im Frühjahr werden wir noch bei diversen Antrieben versuchen ein Mittel zu finden.
Die 2-3 m Differenz sollten aber nicht so viel stören.


Allen, die jetzt erst einen E-Res Rumpf für ihre Flügel bauen;), viel Spaß beim Bauen!

Viele Grüße, Georg

pfeiferl
30.11.2015, 22:22
Der Titel sollte natürlich heißen: E-RES Wettbewerb in Salzburg/Kraiwiesen am 16.4.2016

Vielleicht kann ein Admin das noch ändern.

Vielen Dank, Georg

pro021
01.12.2015, 07:03
Der Titel sollte natürlich heißen: E-RES Wettbewerb in Salzburg/Kraiwiesen am 16.4.2016

Vielleicht kann ein Admin das noch ändern.

Vielen Dank, Georg

Tja, wäre auch fast auf F3B-RES reingefallen. Hatte schon das Anmeldemail fertig, dann kam mir die Sache mit dem Alti etwas spanisch vor.
Schad....E-RES ist nicht mein Ding.

Gruß Heinz

pfeiferl
01.12.2015, 09:35
Macht ja nichts Heinz😉

LG Georg

Mooney
01.12.2015, 11:26
Hallo zusammen,

da sich nun schon jemand angemeldet hat, Erich, bist der Erste :), starte ich nun doch schon das Thema zum Bewerb.

Die Infos findet ihr auf unserer HP: http://www.mfc-salzburg.at/

Falls Fragen auftauchen, werde ich sie hier gerne beantworten.
wie zB.
Einstellung des Altis:


1451393

diese Einstellung verwende ich zum Training.
Im Wettbewerb wird das Häckchen bei "Emergency Motor ON" nicht gesetzt.
Mit Antizoom Enable kann man den "Motor AUS" an unterschiedlich starke Antriebe anpassen.
Im Frühjahr werden wir noch bei diversen Antrieben versuchen ein Mittel zu finden.
Die 2-3 m Differenz sollten aber nicht so viel stören.


Allen, die jetzt erst einen E-Res Rumpf für ihre Flügel bauen;), viel Spaß beim Bauen!

Viele Grüße, Georg

Hallo Georg,

genau so habe ich gestern abend meinen Altis eingestellt.
Mit ausprobieren ist aber gerade aufgrund der Wetterlage nichts. Eventuell am WE.

Wenn es sich als spassig genug heraustellt dann kannst Du mich schon mal einplanen. :)

Bis denne

pfeiferl
01.12.2015, 14:23
Da hab ich keine Bedenken :)

Viel Spaß, Georg

Mooney
02.12.2015, 07:38
Morsche Maenners,

hab gestern abend den Altis genauso eingestellt wie auf dem Screen shot von Georg dargestellt.
Das Ergebnis war aber nicht das was ich dachte.
Sobald der Altis zwischen Steller und Empfaenger eingeschleift ist und der Accu angeschlossen wird faengt der an zu laufen.
Der wartet nicht bis ich den Motor aktiviere.
Und auch wenn ich dann den Motor laufen lasse, stellt der den nicht nach 30 Sekunden ab.

Wo ist hier mein Fehler??

Bis denne

pfeiferl
02.12.2015, 10:58
Hallo Thomas,

hast du dich bis zum letzten Punkt, save settings, durchgeklickt?
Zeigt sich dein Setup beim Wiederanschließen an den PC?

Motor-Schalter aus! Sender und Empfänger aus - Altis zwischen Regler und Empfänger - Sender ein - Akku anschließen.

Viele Grüße, Georg

Mooney
02.12.2015, 12:42
...................

........................... - Altis zwischen Regler und Empfänger - ..........................

Viele Grüße, Georg

Check ich heute abend.
Safe settings habe ich gemacht.

Bis denne

Mooney
03.12.2015, 07:48
Alles OK,
Funktioniert so wie es soll.
War bei mir ein Denkfehler. Ich habe den Counter im Display nicht richtig zugeordnet.
Der laeuft sobald Spannung anliegt und nicht erst wenn der Motor eingeschaltet wird.

Hoffe das Wetter laesst am WE einen Test zu.

Bis denne

Mooney
07.12.2015, 14:43
So, Maenners,
hab gestern den umgebauten PURES ausprobiert und mit ihm auch den "kleinen Freund" :).

Insgesamt sehr zufriedenstellend und der Altis macht genau was er soll. Damit kann man in den Wettbewerb gehen.
Natuerlich fehlt bei der E-fliegerei der ganze Anspruch des Startvorgangs, aber ab gedachten Ausklinkpunkt ist alles wieder so wie gehabt.
Mit dem 450 Accu gehen 5 sichere 90m Steigfluege hintereinander. Dabei wird der Accu ungefaehr handwarm. Mit dem 600er habe ich 7 Steigfluege gehabt.

Also Georg,

plan mich schon mal fuer Salzburg ein.
Leider bin ich momentan allein von meinem Klub, die anderen 3 finden E-RES schnoede. Aber da arbeite ich noch dran.

Bis denne

pfeiferl
07.12.2015, 16:42
Prima!

Wart ein bisschen und flieg ihnen grade jetzt im Winter etwas vor.
Schnell zwischendurch ein Start, wenn grad frei am Platz ist.
Macht auf Dauer schon Eindruck ;) und sie kommen von alleine :cool:

Viele Grüße, bis Salzburg, Georg

DavidSt
19.12.2015, 11:37
Was macht aus eurer Sicht mehr Sinn für E-RES? Den Altis V4 mit Display oder die micro-Version?

Gibts da schon Präferenzen?

Hat das Display wettbewerbstechnisch einen Vorteil / Nutzen?

Grüsse
David

Chandrayaan
19.12.2015, 12:08
Hallo David,
ich nehme an, Du meinst Altis V4 oder Altis Micro.

Von den Funktionen her sind beide gleich. Das Micro ist mit 4,7g halt leichter als das ("sauschwere") V4 mit 8g! ;-)

Bei F5J wird die Starthöhe über einen Schlüssel als Punktabzug der "erflogenen" Punkte gewertet. Je höher die Starthöhe, desto grösser der Punktabzug. Da ist das Display praktisch um die Starthöhe direkt abzulesen. Ich habe damals beim F5J ursprünglich einen Logger ohne Display benutzt. Da musste man lästigerweise nach der Landung ein Display anstecken.

Beim E-RES ist das (noch?) nicht so. D.h. das Altis Micro würde ohne "Handlingsverlust" ausreichen und ist kleiner/leichter.
Um die Starthöhe etc. auslesen zu können, musst Du beim Micro das Altis Terminal anschliessen oder den Logger auslesen.

=> Wenn es nur um E-RES geht und ein einen Logger kaufen müsste, würde ich den Micro nehmen und zusätzlich den Altis Terminal kaufen.

Viele Grüsse
Martin

DavidSt
19.12.2015, 12:54
Hallo Martin
Danke für die rasche Antwort. Hilft enorm bei der Kaufentscheidung.....

@Georg: Sorry für "kapern" des Freds....:D

Grüße
David

pfeiferl
19.12.2015, 21:56
passt schon David,

Martin, so hab ich auch alle beraten, die mich gefragt haben.
Gekauft haben sie aber alle den V4.....

Für E-Res reicht der Micro allemal.

Viele Grüße, Georg

PS.: 3 Bundesländer haben schon gemeldet,
1 Oberösterreicher, 1 Tiroler und 1 Bayer :)

Liegestuhlflieger
27.12.2015, 18:43
Hallo Georg,

hätte da mal eine Frage zu eurem RES-Elektroflugwettbewerb bzw. zu anderen RES-Wettbewerben in Österreich.

Ich weiß, ich kann es ja auch nicht mehr hören, aber es gibt bei euch ja schon diese blöde Höhenbeschränkung.

Wie regelt ihr das bei euren Wettbewerben?

Gibt es da eine Sondergenehmigung?

Ich hoffe nicht, dass ich da in ein Wespennest gestochen habe, ist aber für uns schon wichtig vorher darüber etwas zu erfahren.

Viele Grüße
Dietmar

pfeiferl
27.12.2015, 19:27
Hallo Dietmar,

wie überall in Österreich gilt auf registrierten Modellflugplätzen die 150m Hohenbeschränkung, so auch bei uns.

Für Wettbewerbe wird bei uns die Beschränkung in Absprache mit der Flugsicherung Flughafen-Salzburg "aufgemacht".

Da bei uns immer wieder manche, zB Red Bull, relativ tief über den Platz fliegen, werden wir desshalb vorgewarnt.
In so einem Fall steigen alle schnellstmöglich ab und die Gruppe fliegt noch einmal.

Viele Grüße, Georg

pfeiferl
29.12.2015, 15:24
Hallo

ich hab grad mal gecheckt wie die Buchungen in der Umgebung (Eugendorf) am WE vom 15.-17.4. ist.
Sooo viele Zimmer gibts da nicht mehr in der Umgebung.
Hab gesucht auf: Booking.com und Eugendorf.

Viele Grüße, Georg

haveaniceday
27.01.2016, 18:50
kann man mit Unilog auch mitfliegen? Hat der die Funktionen?

pfeiferl
27.01.2016, 21:19
Hallo...,

Ich hab auch bei der Beschreibung der neuesten Version, auf die Schnelle, über mein Handy, nicht die Funktionen gefunden, die wir bei E-Res brauchen. Alarme ja, aber keine Schaltfunktion.

Ich hab zu Beginn der Überlegungen zum Bewerb im letzten Jahr mit Stefan Merz, SM, Kontakt aufgenommen um die fehlenden Funktionen per SW in den Unilog2 einzufügen.
Er meinte damals, dass der Unilog2 ja viel mehr könne und er kein Interesse an der kleinen Änderung hätte.

Einem Alarm eine Schaltfunktion anzuhängen, dachte ich wäre einfach...
Damit war der Unilog2 abgehackt, obwohl ich 3 davon habe ...

Falls er doch mal die brauchbaren Schaltfunktionen bekommt, kann man ja noch darüber reden, wenn der Vergleich mit dem AltisV4 passt.

Im Moment steht die Ausrüstung mit dem AltisV4 klar in der Ausschreibung.
Wer keinen hat, kann sich bei uns für den jeweiligen Flug einen ausleihen.
Steht auch in der Ausschreibung.

Viele Grüße, Georg

pfeiferl
12.03.2016, 11:54
Hallo zusammen,

Noch 5 Wochen bis zum ersten E-RES Wettbewerb.

Ein paar Infos noch zu unserem Platz.

Camping ist möglich. Langes Kabel mitbringen, dann gibts auch Strom.
Ein Toilette ist am Platz.
Trinkwasser gibt's auch.
Getränke und was zu Essen wird's auch am Platz geben.

Akkus können im Laderaum geladen werden.
Stromschienen mit 12V und 24V sind da und natürlich 220V.

Es gibt eine großen Raum in dem man sich und die Modelle bei schlechtem Wetter schützen kann.
Wir werden aber schönes Wetter haben .........;)

Zur Info noch eine kurze Zusammefassung der Regeln.
- Rahmenzeit: 9 min
- Ab Motor aus-jetzt, beginnen 6min Flugzeit.
- Startwiederholung ist nur möglich, wenn im Landefeld gelandet wurde.
- erneuter Start nur nach Ab- und Anstecken des Flugakkus
- Innerhalb der Rahmenzeit landen, sonst gibt es keine Landepunkte.
- Bei einer Landung erst 30 sec nach Ende der Rahmenzeit ist der ganze Flug 0
- Wertung pro sec 2 Punkte = max 720
- Wertung Landung max. 100 Punkte
- Der Pilot und 1 Helfer können bei der Landung in beliebigem Abstand in der Nähe
des Landepunktes stehen, aber ohne andere Teilnehmer zu behindern.
- 0 Landepunkte bei Berühren des Modells, bevor der Abstand zum Landepunkt vom Offiziellen gemessen wurde. Also Modell nach der Landung liegen lassen! - Wertung in der Gruppe im Verhältnis zueinander. Max 1000 Punkte

Viele Grüße, Georg

HLO
14.03.2016, 13:04
Hallo zusammen

Ich möchte euch einen Vorschlag machen bezüglich der Flugzeit:
Es ist für einen Helfer nicht eindeutig nachvollziehbar wann der Motor ausgeschaltet wird (30s oder 90m oder vorher??), speziell wenn man sehr schnell steigt und die 90 m schon nach 15 sek. erreicht und z.B. von sich wegfliegt, so dass der Propeller nicht eindeutig gesehen wird.
Wenn der Pilot dem Helfer mitteilt wann er den Motor ausschaltet, kann das sein, muss aber nicht!!
Es beginnt aber die Zeit zu laufen!!
Wäre es nicht viel einfacher die Flugzeit auf 360s anzusetzen, wenn der Helfer das Modell freigibt??
Das ist immer eindeutig und es kann nicht gemogelt werden.


Gruß
HLO

mattersburger
14.03.2016, 13:20
Im ersten Moment wohl ja, ABER, durch die Unterschiede der Antriebe unmöglich, da kämen wohl eklatante Höhenunterschiede zusammen, die 6 min wären wohl doch für alle zu schaffen, also wäre es nur mehr ein Landewettbewerb.

Meine Einschätzung, glaube aber damit richtig zu liegen.

LG Andreas

Mooney
14.03.2016, 13:42
Spaetestens wenn der Speicher ausgelesen wird sieht man wann der Motor ausgeschaltet wurde, dadurch liegt das im Interesse des Piloten eine klare Ansage zum Punktrichter zu machen.

Bis denne

pfeiferl
14.03.2016, 13:47
Hallo HLO,


wenn man das so machen würde wie du es vorschlägst, würde nur ein Aufrüsten der Motoren entstehen.
Es ist kein Problem in 3-4 sec die 90 m zu erreichen und man hätte dann mit dem Schwung nochmal ev 50m mehr.

Genau das soll nicht sein!

Es sollen einfache Ausrüstungen möglich sein und der Charakter von RES soll erhalten bleiben.
Man sollte halt die 90m in den 30 sec schaffen, auch wenn ein bisschen Wind ist.
Zu guter Letzt, wird das Finden von Thermik entscheiden und nicht die paar m oder sec die man beim Start verschenkt.
Ist doch beim Hochstart das selbe....
Auch da muss ich schauen, wann der richtige Ausklinkpunkt gekommen ist und der Helfer muss das Lösen von der Leine genau beobachten.

Mogeln sollte nicht möglich sein, da ja immer im Hintergrund ein Offizieller mit stoppen könnte und bei einer Abweichung von mehr als 3 sec gibt das einen Nuller. ;)
Und logisch werden wir auch bei sichtbaren Höhenunterschieden den Altis kontrollieren und dann gibts halt einen Nuller, wenn da gemogelt wurde.

Es soll ja fair und entspannt sein und da bin ich sehr zuversichtlich.

Kleiner Tip: komm vorbei, schau dir´s an, oder noch besser, flieg einfach mit ;)

Falls sich beim Bewerb etwas nicht bewähren sollte, sind wir dann ja flexibel.
Den 1. Bewerb in Salzburg fliegen wir aber mal nach diesen Regeln.



Viele Grüße, Georg

pfeiferl
14.03.2016, 13:56
Richtig Andreas,

sowas haben wir ja schon in RC E7.

LG Georg

HLO
14.03.2016, 13:57
bin doch schon angemeldet!!!

Schönen Gruß
HLO

pfeiferl
14.03.2016, 15:52
prima,

ich vermute mal, ich weiß jetzt wer HLO ist... ;)
Übrigens, Andreas (Mattersburger) sucht ev noch eine Mitfahrgelegenheit.

Viele Grüße, Georg

mattersburger
15.03.2016, 22:44
Hallo Georg

Bin sicher du hast oder wirst im E-Res Forum meine Erfolgsmeldung gesehen haben.:)

Deshalb meine Frage, hast du noch ein Plätzchen frei?, dann würde ich gerne am 16. April bei euch mitmachen.
Urlaub hätte ich ja bis 17.04. da kann auch kein Dienst dazwischen kommen :D und so mancher "bekannte" Sportler hat sich ja auch schon mal die Tage um seinen Geburtstag mit einem Sieg belohnt:D:D:D:D

Nee, keine Drohung oder Kampfansage, nur Spaß und ein wenig Träumerei, bei einem Radrennen konnte ich diese Träumereien während der Trainingsfahrten, im Rennen als "Rooky" in der Kollegenwertung mit "sieben tausendstel Rückstand"!! nach 86km!!! hinter dem Sieger im Sprint ja schon mal fast umsetzen.;)

Also, ich werde kommen, mit Wolfgang, oder alleine.

LG Andreas

pfeiferl
16.03.2016, 07:11
Prima Andreas,

Bin schon gespannt Deine Moddelle in der Luft zu sehen.
Und den "Mattersburger" kennen zu lernen.
Schreib mir bitte noch deine Daten an:
E-res.kraiwiesen(at)gmx.at

Mit Dir sind wir bis jetzt 21 :)

Viele Grüße, Georg

mattersburger
16.03.2016, 18:13
Hallo Leute Servus Georg

Vorerst seid ihr nur 20,5 Starter:D

Alles hätte so schön sein können, aber wie sich herausstellt habe ich vorerst ein ähnliches Problem wie "Mooney" im Dezember noch hatte. :confused:

Ähnlich deshalb, weil auch bei mir die 30 sec zu laufen beginnen, sobald ich den Akku anschließe, abstellen tut er bei mir dann aber genau bei 30 sec .:D :confused:
Habe eure Kommunikation vom Dez. studiert, und eigentlich frohen Mutes das alles so übernommen, und trifft auch zu. (Settings bei neuerlichem Anschluss an PC vorhanden/ sichtbar.
Mooney schrieb von einem Denkfehler, welchen Counter in welchem Display, (nehme mal an vom Altis, Sender hat aber auch eines:)) hatte er damals falsch zugeordnet, wo sollte ich mit welcher Größe des Schraubenziehers mal "Hand anlegen", ( nee mach ich e nich :D)

Ich war aber fast gut :) wird auch kein großes Problem sein, aber ohne eure Hilfe tappe ich vorerst im Dunkel.

LG H&R Andreas

pfeiferl
16.03.2016, 18:55
Hallo0 Andreas,

Bei Logging hab ich alles angehakt.

1571677

Bei Competition:

1571675

Bei Screen ists egal. wie Du es magst.

1571676

bei Com und Telemetriy:

1571680

Und bei Finisch: save settings anklicken.

Viele Grüße, Georg

PS: Motor ist natürlich aus beim Anstecken des Akkus!
da in der Stellung der Altis neutralisiert und auf 0 stellt.
kein externer Akku!

Altis steckt im Empfänger an Position vom Regler-
Regler steckt am Altis-

mattersburger
16.03.2016, 20:06
Hallo Georg

Danke für deine Mühe, leider bleibt mein Problem, ich habe alles so angeklickt wie du es beschreibst, mit Ausnahme des Empfängers (Jeti Duplex EX) Altis im Empfänger, Regler im Altis, Akku im Regler. :confused:

Die Zeit läuft sobald ich den Akku anstecke, abstellen bei 30 sec. :mad:

Mal sehen ob Wolfgang mir weiterhelfen kann, ich habs auch ein wenig im Sender versucht, Motor Mitte verstellt, Trimmung zurück, usw. :confused:

LG der Frustrierte

pfeiferl
16.03.2016, 21:38
Hi

Versuche mal folgendes.
Wenn dein Motor Kanal von -100 bis +100 geht, den Servo Weg auf -120 zu stellen.

Funktioniert das Schalten ohne Altis?

Läuft der Motor oder nur die Zeit?

LG Georg

mattersburger
16.03.2016, 22:03
Hallo

Ja, der Motor lief ohne Altis, ja der Motor läuft auch mit Altis, schaltet auch ab nach 30 sec, nur die Zeit läuft sobald ich den Akku anstecke.
Hat leider auch nichts bewirkt, die Zeit beginnt weiterhin zu laufen, letztendlich war dann der Regler auch wieder verstellt.

Denke mal Wolfgang wird das schon schaffen, zu dumm, ärgerlich, war sicher wieder irgendwo eine Kleinigkeit verkehrt rum.
Bin gespannt woran es lag.

Danke trotzdem für deine Hilfe

LG Andreas

flywoli
16.03.2016, 23:08
Die Zeit am Altis läuft nach Anschließen des Akkus. Wenn die Abschaltzeit auf 30 Sekunden eingestellt ist, schaltet der Motor (Bei mir) auch nach gestoppten 30 Sekunden ab. Hat aber nichts mit der Zeit am Altis zu tun, die gibt nur Auskunft über die Betriebszeit, und die ist nach einstecken des Akkus.
Hab alles wie im Forum beschrieben eingestellt, nur der "Notmotor" wurde nicht konfiguriert.
Bei Problemen komm morgen abend vorbei, bin ab 18 Uhr daheim.

lg Wolfgang

mattersburger
17.03.2016, 08:54
Ja, bitte, habe wohl eben eine deutschsprachige Bedienungsanleitung für den Regler heruntergeladen, aber bevor ich da ewig rumsch..., komme ich gerne zu dir und schau dir über die Schulter.
Irgendwann werde ich es schon kapieren und sich die Blockade da oben lösen sobald ich was elektronisches ein-um-verstellen möchte.

Hmm, bei mir hat der Altis genau bei 30sec abgestellt, so wie du es beschreibst, bei dir auch bei 30 sec, aber erst nach Motorstart? also 30, plus die Zeit, welche bis Motor ein vergangen ist?

LG

pfeiferl
17.03.2016, 09:45
Hallo Andreas,

Sobald Strom auf den Altis kommt zeichnet er auf, bis du wieder absteckst.
Die 30 sec Laufzeit beginnen aber erst, wenn der Motor an ist.

LG Georg

pro021
17.03.2016, 10:14
Hallo Jungs,
gibt es eine Möglichkeit den Alti, im Falle einer brenzligen Situation, wieder in Gang zu bringen während des Fluges?
Stichwort Notmotor.

Gruß Heinz

pfeiferl
17.03.2016, 11:30
Hallo Heinz,

Im Training ja und am Hang natürlich auch,
Da ist das Häcken bei "Emercency Motor ON" zu setzen.
Anschließend schaltet er aber nicht mehr von selbst ab bei 30 sec oder den eingestellten Höhenmetern.
Schau weiter oben, da siehst du die Einstellungen die wir verwenden.

Viele Grüße, Georg

Arno888
17.03.2016, 12:32
Hallo Andreas,

Sobald Strom auf den Altis kommt zeichnet er auf, bis du wieder absteckst.
Die 30 sec Laufzeit beginnen aber erst, wenn der Motor an ist.

LG Georg

Ich verwende den Altis nur in F5J modus aber im Hauptfeld "logging" soll stehen bei: Trigger TYpe: RC_Trigger und nicht "Altitude Trigger. (Sehe auch Beitrag 33 hier)
Damit startet der Altis auf zu zeichnen sobald du den Motor startest. Dies konnte auch das Problem mit das sofortigen starten des 30 Sekunden count down beheben.

mattersburger
17.03.2016, 13:04
Hallo Arno

Das werde ich dann mal so versuchen, bin schon echt gespannt wie das Wolfgang heute so programmiert, hab rausgelesen sein Not-Motor on, funktioniert auch noch nicht, (wie bei mir).

@ Georg, nein leider nicht, sobald ich den Akku anstecke laufen die 30 sec, nicht erst ab Motor start, jetzt setz ich mal auf Arno`s Empfehlung, "RC-Trigger" anstelle "Altitude-Trigger".

LG Andreas

Arno888
17.03.2016, 13:54
"RC-Trigger" anstelle "Altitude-Trigger".


Im F5J modus fängt er erst an auf zu zeichnen (mit RC_Trigger eingestellt) wenn man den Motor startet. (Dieses erstes Hauptfeld heisst ja auch "Logging)
Es ist nur eine Vermutung von mir das sich dies auswirken kann auf den Ablauf der 30 Sekunden denn es gibt da schon einige kleine Software Makeln .........

mattersburger
17.03.2016, 21:06
Wunderschönen guten Abend

Also, ich war bei Wolfgang und hab ihn mit meinem Zeug ganz schön gefordert :o
Weil da nämlich, im Sender, so wie ich vermutet habe, einiges total verstellt oder falsch eingestellt war. (Wege, Mitten, Endstellungen)
Wie und warum kann ich mir so gar nicht erklären, es gilt die Unschuldsvermutung :D
Will euch damit nicht langweilen oder belustigen, jedenfalls hat der Teufelskerl mit seinem Wissen und Erfahrung, den Knoten entwirrt, und nun machen mein Regler, Motor, und Altis, auch, das was sie sollen.

Eingestellt ist der Altis jetzt genau so, wie Georg es auf seinen Screenshots zeigt (herzlichen Dank, super Sache), mit Ausnahme der Häkchen bei "Emercency Motor ON", also schon Wettbewerbs Modus. Auch bei "Altitude-Trigger" ist das Häkchen, und nicht bei "RC-Trigger".
Jetzt beginnt die Zeit wohl bei verbinden mit dem Akku zu laufen, der Motor stellt aber erst, exakt nach 30 sec Laufzeit aus, und lässt sich nicht mehr starten.:):):):);)

So wollten wir das doch oder?
Mann war ich genervt, und bin jetzt umso mehr glücklich, wenn Samstag das Wetter halbwegs passt, gibt's mal einen Jungfernflug, bin schon so neugierig ob die neue Fläche was taugt. (und wie lange der Antrieb auf 90 m braucht;))

LG Andreas

pfeiferl
17.03.2016, 21:40
Gratulation!

Samstag ist Flugtag auch bei mir.
Endlich kann ich meine Elfe mal im Vergleich fliegen :)

Viele Grüße, Georg

flywoli
17.03.2016, 22:40
Wunderschönen guten Abend

Also, ich war bei Wolfgang und hab ihn mit meinem Zeug ganz schön gefordert :o
Weil da nämlich, im Sender, so wie ich vermutet habe, einiges total verstellt oder falsch eingestellt war. (Wege, Mitten, Endstellungen)
Wie und warum kann ich mir so gar nicht erklären, es gilt die Unschuldsvermutung :D
Will euch damit nicht langweilen oder belustigen, jedenfalls hat der Teufelskerl mit seinem Wissen und Erfahrung, den Knoten entwirrt, und nun machen mein Regler, Motor, und Altis, auch, das was sie sollen.

Eingestellt ist der Altis jetzt genau so, wie Georg es auf seinen Screenshots zeigt (herzlichen Dank, super Sache), mit Ausnahme der Häkchen bei "Emercency Motor ON", also schon Wettbewerbs Modus. Auch bei "Altitude-Trigger" ist das Häkchen, und nicht bei "RC-Trigger".
Jetzt beginnt die Zeit wohl bei verbinden mit dem Akku zu laufen, der Motor stellt aber erst, exakt nach 30 sec Laufzeit aus, und lässt sich nicht mehr starten.:):):):);)

So wollten wir das doch oder?
Mann war ich genervt, und bin jetzt umso mehr glücklich, wenn Samstag das Wetter halbwegs passt, gibt's mal einen Jungfernflug, bin schon so neugierig ob die neue Fläche was taugt. (und wie lange der Antrieb auf 90 m braucht;))

LG Andreas

Aber gerne doch!
Bis Samstag.

pfeiferl
10.04.2016, 10:04
Hallo Zusammen,

Noch 6 Tage bis zum 1. E-Res in Salzburg.
Mittlerweile haben sich 26 Teilnehmer gemeldet.
Wir werden 5 bis 6 Landepunkte machen, damit wir viel fliegen können.

Noch einen Tipp zur Anreise aus Deutschland:
In Österreich gibts die Autobahnmaut und sie wird oft kontrolliert....
Wer sich die Maut sparen möchte, fährt bei der Abfahrt "Reichenhall", direkt vor der Grenze von der AB ab - Richtung Reichenhall.
Nach ein paar km kommt der Abzweiger nach Salzburg.
Dann durch Salzburg - Richtung Eugendorf - dann in Eugendorf Richtung Thalgau.
Der Flugplatz ist an der Bundesstrasse angeschrieben. Es ist die selbe Einfahrt wie zum "Römergolf".

Wer vom Osten kommt, nimmt die AB-Abfahrt Thalgau - dann Richtung Eugendorf.

Bitte nehmt beim Altis schon das Häcken bei "Emergency Motor On" und "Automatic Competition restart" raus.
Damit kann im Bewerb nur neu gestartet werden, wenn der Akku kurz ab- und wieder angesteckt wird.

Ich werde am Freitag ab ca 15:00 am Platz sein.

Ich wünsch euch noch eine schöne Woche und eine gute Anreise, Georg

Mooney
11.04.2016, 08:52
Sehr schoen,

die Hessen stehen schon in den Startloechern :)

Bis dahin

pro021
11.04.2016, 08:59
Hallo Zusammen,

Noch 6 Tage bis zum 1. E-Res in Salzburg.
...........und eine gute Anreise, Georg

Ich war zuletzt vor gut 40 Jahren dort. Bitte um die Koordinaten damit ich auch ohne mich zu verfranzen und entspannt aus dem Auto steige.
Schließlich muss ich meinen E-Minores noch, vor Ort, einfliegen :D

Vielen Dank
Ciao und liebe Grüße
Heinz

pfeiferl
11.04.2016, 12:57
Hallo Heinz,

das hättest Du auch ganz entspannt mit meiner kurzen Beschreibung geschafft.

Breite: 47°51'21.43"N
Länge: 13°11'40.80"E


Übrigens, es wird gegrillt und Kaffee und Kuchen gibst natürlich auch.

Viele Grüße, Georg

pro021
11.04.2016, 13:12
Hallo Georg, ich danke dir.
Weißt wenn ich wegfahre ist noch Nacht, ich hab 36,1° (das Schlaftemperatur) und wenn ich aufwache bin ich dann noch dazu schlaftrunken;)
mei Weiberl hat den Aufwachkaffee nicht geliefert und ich bin fremd und kenn mich nicht aus.
Besser ist es eine Rückversicherung damit ich nicht herumirre in der Panik. So ist es eben leichter.

Wir das Team Zach: Brunner, Zach, Pfaffinger reisen in der Früh an.
Bitte uns nicht zusammenlosen.

Vielen Dank
bis Samstag

mattersburger
11.04.2016, 21:33
Da hab ich ja ein echtes Dreamteam erwischt .:):D:cool:

pro021
12.04.2016, 07:19
Ja hast du :D
Egal es soll Spass machen. Ich seh das nicht so ernst. Hauptsache der Tag ist halbwegs schön, ich bin in der Natur und kann wieder mal über etwas anderes reden als Wohnung restaurieren und Finanzen.
Ich freu mich drauf:)

Akkus müsste ich halt finden und laden. Der Rest ist "hoffentlich" reinste Freude.

Ciao Heinz

Markus F3K
12.04.2016, 07:35
Hallo Heinz

Trichter nicht vergessen!
damit du die Akkus leichter befüllen kannst!
und nichts daneben schütten wegen der Umwelt!:D
und nicht ganz voll machen! wegen dem SP!
du schaffst das!

lg
Markus

pro021
12.04.2016, 07:46
Hallo Markus,
du bist ja schon wach:D Schad dass du nicht dabei bist. In Admont hat das gut funktioniert;)

L.G. Heinz

Markus F3K
12.04.2016, 08:29
Hi Heinz

du kennst ja Fromberg!
Ich brauch keinen Motor!
höchstens zum Runterkommen!;)

lg
Markus

flywoli
12.04.2016, 09:03
Ich wünsch euch viel Spaß! Denkts an mich... Naja, Sohnemanns Erstkommunion geht vor.

@Markus: Tja, Frommberg ist was anderes, da gelten andere physikalische Gesetze als im Rest Österreichs.

Good luck!

Markus F3K
12.04.2016, 10:16
Tja, Frommberg ist was anderes, da gelten andere physikalische Gesetze als im Rest Österreichs.

Ist halt der Windmittelpunkt Österreiches, da kommen alle Winde zusammen und strömen dann gemeinsam nach oben!:p

lg
Markus

pro021
13.04.2016, 09:02
Markus seufz:p

Nur weil man bei dir den Flieger am Boden festklammerln muss :rolleyes:;):):cool:

Ciao Heinz

Eckart Müller
13.04.2016, 09:59
Euch Dampfplauderern der letzten Postings ist aber hoffentlich bewusst, dass ihr euch hier nicht in der Rubrik Café Klatsch bewegt?

Ich hoffe, dass jeder den dezenten Hinweis versteht und, vor allem, beherzigt! Wenn nicht...:cry:

Aerofred
13.04.2016, 22:28
Hallo Salzburger,

der Wetterbericht ändert sich gerade im 6 Stundentakt. Was sagen denn die lokalen Wetterpropheten? Ab wann würde den ggf. abgesagt werden? Ich muß noch Hotel buchen.

Mit nervösen Grüßen
Christoph

pfeiferl
14.04.2016, 07:29
Hallo Christoph,

Mein Wetter-Guru ist das App "bergfex Wetter" und das passt oft auf die Stunde genau.
Dort dann Thalgau oder Eugendorf suchen und man ist informiert.
Heute, Do, regnets
Morgen, Fr, trocken
Samstag 10 Sonnenstunden, Wind 5kmh von S-SO-NW-N-O (gsd legen wir keine Seile aus)
"Restwolken ziehen rasch ab und die Sonne kommt hervor.
Gegen Abend von Bayern her einzelne Regenschauer.
Frühwerte -1 bis 5 Grad, Höchstwerte 16 bis 21 Grad"

Also kannst Du beruhigt ein Zimmer buchen.

Viele Grüße, Georg

Aerofred
14.04.2016, 21:44
Danke, gebucht.
Bis Samstag, Christoph

joker333
16.04.2016, 21:46
Hallo Georg,

Gratulation zu dem tollen Wettbewerb. Organisation, Ablauf, Wetter, angenehme Fliegerkollegen, alles super gepasst.
Hat Spass gemacht, ich freue mich schon auf eine Neuauflage!

LG, Engie

Alpina1
16.04.2016, 23:08
Hallo liebe RESler,

ihr habt doch bestimmt ein paar Bilder vom heutigen Tag gemacht? Wäre gerne auch zum zuschauen gekommen, nur hat mein Terminkalender nicht mitgespielt.

keep-res-simple
17.04.2016, 11:11
Ich möchte allen die für die Organisation und die Durchführung des ersten E-Res Wettbewerbes verantwortlich waren auf diesem Wege nochmals danken. Die Platzverhältnisse und vor allem die speziellen Wetterbedingungen
haben gezeigt warum E-Res wirklich Sinn macht. Mein besonderer Respekt gilt dem, für die Auswahl des Windes, Verantwortlichen. Es war wirklich fast alles dabei: ruhiges Thermikfliegen, über den Tag verteilt fast alle Windrichtungen und eine Unterbrechung wegen über 9 m/s Windgeschwindigkeit.
E-Res hat Spaß gemacht und sich, meiner Meinung nach, auf Anhieb bewährt.

liebe Grüsse nach Salzburg

Franz

pfeiferl
17.04.2016, 12:43
1588372
Hallo zusammen,

hier mal ein Bericht über den Ablauf gestern in Kraiwiesen.
Wie´s für die Piloten war, wird der ein oder andere Post noch zeigen ;)
Danke schon mal @ Franz :)

Die Ergebnisliste mit zugeordneten Modellen und Antrieben findet ihr bald auf unserer HP

Ablauf:
Ein wolkenloser Himmel hat 31 Piloten zum 1. E-Res Wettbewerb beim MFC Salzburg/Kraiwiesen begrüßt.
Im Laufe des Tages hat der April und unser Platz gezeigt, dass nahezu bei jeder Runde neue Bedingungen zu meistern waren.
Der Ablauf:
In der ersten Runde ab 9:30 ein reines Abgleiten mit einem leichten Einfluss einer Welle, bei N-NW.
In der 2.Runde hat ein nahes Waldstück leicht aufkommende Thermik zu einigen vollen Flügen geführt.
Um 11:45 dann eine Mittagspause mit Grillfleisch und nettem Geplauder und Erfahrungsautausch. Der Wind hat dabei auf SO gedreht und hat deutlich aufgefrischt.
Zu Beginn der 3. Runde wurde der Wind so stark, so dass wir in der 2. Gruppe abgebrochen haben. Der Windmesser zeigte da bis zu 9 ms von SO an.
Nach einer halbstündigen Pause beruhigte sich der Wind auf 3-4ms von SSO und ließ einige Thermikfelder durchwandern.

In der 4. Runde beruhigte sich der Wind weiter, kam aus S und ließ schöne Thermikkurbeleien zu.
Gegen 15:30 waren die 4 Runden durch und während das Gruppenphoto gemacht wurde standen das Ergebnis und die 6 Teilnehmer der Fly Off fest.
Perfektes, ruhiges Wetter ließ 2 spannende Fly Off Runden zu.
Um 16:30 war dann Siegerehrung.
Der Platz:
30x180m Graspiste in O-W Richtung.
Die Punkte wurden zu Beginn schräg verlegt mit etwa 10 m Abstand.
Es zeigte sich, dass die Punkte in Randnähe teils schwer anzufliegen waren, ohne im hohen Nachbargras zu landen.
Wir verlegten daraufhin die Punkte in die Mitte der Piste mit einem ausreichenden Abstand zueinander und so konnte auch beim Wind aus SO noch gut gelandet werden.
Modelle:
Minores 5x
Beryl 5x
Keep Res simpel 4x
Baba Jaga 4x
Picares 2x
Andreas 2x
Therm-Res 2x
Elfe 2x
Response 1x
Slite 1x
Resi 1x
Allegro 1x
Amigo-Res 1x

Antriebe:
Hacker A110 16X
Arthobby/Torcster 3x
Roxxy 28mm 2x
Schnurz 1x
AeroXing 1x

Taktik:
Es hat sich gezeigt, dass bei stärkerem Wind die Hacker Getriebe Motoren eindeutig im Vorteil waren um mit den möglichen 30 sec gegen den Wind etwas Strecke zu machen.

Bei den Direktantrieben oder sehr leichten Motor-Auslegungen reichte es zwar um hoch, aber oft nicht gegen den Wind an zu kommen.
Bei wenig Wind wurden dann die 30 sec genutzt um vermeintliche Aufwinde anzufliegen.

Auch von erfahrenen RES-Teilnehmern wurde mir berichtet, dass es hier sehr streßfrei ablief. Genau so sollte es sein.
Gerade bei drehenden Windverhältnissen und einem begrenzten Platz, wie bei uns, hat das Konzept gut funktioniert.
1588340

Viele Grüße und bis bald wieder mal E-Resln, Georg

elo
17.04.2016, 13:06
Ein sehr schöner Wettbewerb, war mein erster Segelflugbewerb den ich geflogen bin, aber nicht mein erster Wettbewerb.
Von den Regeln her einfach gehalten - hoffe es bleib so. Kameradschaft und Spaß standen im Vordergrund -hoffe es bleib so:D.
Bei den Modellen konnte ich nicht wirklich ein absolutes Toppmodell entdecken - aber für so was gibt es Andere die sich besser auskennen:).
Ich würde mich freuen wen andere vereine diese Idee aufgreifen und auch einen E-Res veranstalten.
Danke an Georg, seiner Frau Sonja und den vielen Helfern.

Ein glücklicher
Peter

pfeiferl
17.04.2016, 14:48
Hab grad noch eine ergänzende Nachricht bekommen und die Motoren in die Liste eingetragen.

Die kleinen Arthobby 500, in den leichten keep res simpel, dürften laut Franz sehr gut bei allen Bedingungen gepasst haben.

Danke Franz

@Peter und Engie,

vielleicht konnten wir doch den ein oder anderen zu einer eigenen Veranstaltung überzeugen.
Würd mich freuen, wenn sich andere Vereine d´rüber trauen.
Meine Unterstützung werden sie haben, wenn es nötig sein sollte :)

Viele Grüße, Georg
1588528

Jaro 61
17.04.2016, 16:40
Servus Georg !

Gratulation an Dich und Dein Team, zum sehr gut organisierten Bewerb in freundschaftlich-entspannter Atmosphäre.

Ja und das Wetter hat viele Register gezogen und damit den Sinn von E-RES nochmal unterstrichen ;)

Liebe Grüße nach Salzburg,

jaro

pfeiferl
17.04.2016, 18:48
Ein paar Eindrücke von Kraiwiesen

Die Start und Landepunkte
1588720

Am Ende ging Platz 1 an Harry KRS
1588733

Der 2. Platz ging an meine Elfe :)
1588724

Platz 3 an Jaro mit KRS
1588725

4. Platz ging an Heinz mit Minores
1588741

5. Platz an Hannes mit Elfe
1588746

Der 6.Platz an Christoph mit seiner Frau als Helfer und Response
1588766

Die Küche
1588771
1588774

Peter, der uns mir Ruhe durch den Bewerb leitete
1588779

Sonja und Thomas die die Wertungen Aufnahmen und verarbeiteten
1588786

2 außergewöhnlich gut fliegende Konstruktionen von Franz, KRS und Dart RES
1588714

Die Hessen, Jörg und Thomas
1588812

Und jetzt ein paar durcheinander :)

1588820
1588828

pfeiferl
17.04.2016, 19:52
Und weiter geht's:)

Ein Baba mit V-Leitwerk von Roland

1588904

Erst etwas zweifelnd, ob das wohl was wird?
1588910

Schon bessere Stimmung, Ulli und Rudi mit seinem Amigo-RES
1588912

Dann mutig in die Luft !
1588919

Wolfgang mit seinem Beryl
1588927

Andreas mit seinem Allegro und im "Dreamteam"
1588929

pro021
17.04.2016, 19:58
Schön war's. Wenn ich jetzt noch zur rechten Zeit landen lerne und nicht unnötigerweise vorne was wegzwicke (zu früh lande) und dann 8 Meter danebenliege könnte es richtigen Spass machen.

Mit meinem Motor (übrigens kein Hacker) war ich sehr zufrieden. Er hat mich dorthin befördert, auch bei ziemlich starkem Wind, wo ich hinwollte. Trotz 480 Gramm und Billig-Direktantrieb.
Man muss eben wissen wie man vorgeht. Hab die 30 Sekunden ausgenutzt und bin bei Starkwind eben konturgeflogen und erst die letzten 15 Sekunden in Steigflug übergegangen. Höhe allein
hätte überm Platz nicht viel gebracht. Das hat sehr gut funktioniert.
Da ich einen Durchgang zusätzlich hatte flog ich im 4. (das war dann mein 5.ter Start) mit einer beunruhigenden Frauenstimme die mir ständig erzählte hat dass ich ein Akkuproblem habe.
Gegen Ende des 4. Durchganges hieß es dann nur mehr Achtung Akku zu geringe Spannung....Landen....Achtung Akku zu geringe Spannung......Landen und das in Permanenz vom Start bis zur Landung.
Das hat mich etwas genervt, aber alles gut. Kein Bruch! Telemetrie ist was schönes:D

Im Finale bin ich dann mit einem vollen Akku geflogen. Der war aber leichter sodass ich wieder Punkte liegen ließ weil die Trimmung dann nicht genau passte.
Ausgerechnet im Finale hatte ich nämlich keine gute Landung.
Trotzdem ein wirklich klasser Tag. Kein Schnürl auslegen und start in jede Richtung ist doch was feines. An diesem Tag hätten wir mit Schnürl sowieso probleme gekriegt.

Dank an die Veranstalter und die fairen Mitbewerber.
Ciao Heinz

cumulusxp
17.04.2016, 20:20
....ein herzliches Dankeschön an Georg und sein Team für diesen Wettbewerb.
Es hat mich sehr gefreut diesen ersten E-RES Wettbewerb mit zu erleben, und ich hatte den Eindruck das ging allen Teilnehmern so.
Die Wettbewerbsleitung war geradlinig und konsequent, aber auch jederzeit offen für die Anregungen und Wünsche der Aktiven. Dabei immer gelassen, und bereit sich auf die wechselnen Windbedingungen einzustellen. So soll das sein.
Die Location war von der Infrastruktur ziemlich beeindruckend, bei der Anfahrt dachte man auf einen aktiven manntragenden Flugplatz zu kommen. Die Platzverhältnisse wären demgegenüber für einen traditionellen RES-Wettbewerb viel zu beengt.
Selbst mit verkürzten Seillängen und bei idealem Wind wären dort keine Starts mit einer vernünftigen Gruppengröße möglich, und auf der Hartbahn landen ist für unsere grasgewohnten Leichtgewichte auch kein Spaß. E-RES ist hier wirklich die Alternative.
Bei den Modellen war ich überrascht von der Vielfalt der Konstruktionen, bei hiesigen Wettbewerben sieht es mein ich etwas einheitlicher aus. Nicht vergessen werden sollten die zwei Pures im Feld (so ziemlich unten auf der Liste...)
Beim Antrieb kann ich nur Georg bestätigen, wenn es weht dann hat etwas mehr Dampf auf jeden Fall einen Vorteil.

Hier nun noch ein paar Bilder:

Der Platz, mit Tradition!
1588951
1588955
1588956

Das Starterfeld, bei wechselnden Windrichtungen

1588957

1588958

1588959

1588965

Auf Thermiksuche

1588960

1588961

1588966

1588962

Die Elfe kommt heim

1588963

1588964

Schönen Grüße aus Hessen

Jörg

mattersburger
17.04.2016, 20:50
Hallo Georg

Herzlichen Dank und Gratulation, dir und deinem Team von Kraiwiesen für den gelungenen 1. E-Res Wettbewerb, hat sehr viel Spaß und wie einige Vorredner schon schrieben, "Sinn"
gemacht.
E-Res ist eine Bereicherung mit minimalem Technischen Aufwand, welcher sogar von jemandem wie mir (wie schon mehrmals geoutet, völlig strommäßig Ahnungslosen, mit ein wenig Hilfe von jemand wissenden) beherrschbar wird.

Danke auch für die schönen Bilder, besonders gefällt mir das letzte :D
Ja, ich hatte doch wirklich ein "Dreamteam", mit Heinz Pfaffinger, einem erfolgreichen F3K Piloten und WM-Teilnehmer, und Wolfgang Zach, dem Modellbau-Aerodynamik-Thermik "Guru", für mich schlecht hin, kann man dann schon mal in die Nähe der Top 10 kommen. Die sagen dir nicht nur wo du hin fliegen sollst, wenn du dann dort angekommen bist, muss das Ding zwischen den Ohren dann die Befehle wie man zu steuern hat, nur mehr an die Finger am Knüppel übermitteln. :D:cool:
Und das Landen werden wir noch üben, da liegen noch einige Punkte herum. (damit meine ich nicht den "Landepunkt", hat man ja nur den einen :o)

Die angesprochenen Antriebe. :D also ich :D würde jetzt behaupten, das ich das Gefühl habe, mit meinem "Arrowind 2210/30" (Brushless Außenläufer) 650/3S 25C, auch 450/3S 60C, 8x4 CAM, sehr gut Motorisiert zu sein, ich konnte sehr gut gegen den Wind in das herrschende Aufwindfeld kommen. (Runde 3 und 4, seitlich und über dem Bauernhof)
Auch die Vorspanntmontage zeigt bis Heute, nach doch vielen Landungen, keine Nachteile bezüglich Verschmutzung des Motors. Lediglich der Motor selbst, könnte etwas leichter sein, aber wie im Thread "E-Res Modelle" geschrieben, war es ein Versuch, weil Interesse und Motor da war.

Jedenfalls hat diese Klasse ebenso wie RES, mein Herz erobert, und die nächsten Regentage, Herbst und Winter, werden zeigen wohin die Reise geht, sicherlich nächstes Jahr wieder nach Kraiwiesen, und hoffentlich auch mal an andere, neue Wettbewerbsorte.

LG Andreas

harry_helm1
18.04.2016, 12:31
Möchte mich auch für den ausgezeichnet organisierten Wettbewerb bedanken. War eine echt spannende Sache, von Wellenflug über extremen Wind bis zu ganz schwacher Thermik war alles dabei. Und das ganze bei stark drehenden Winden. Da hätten wir mit dem Umlegen der Seile viel Arbeit gehabt. Ein echt spannendes Gelände habt ihr da in Salzburg.
War ja ursprünglich nicht so erfreut, einen Segler mit einem Motor ausrüsten zu müssen. Segler mit Motor war für mich bisher ein Unding. Durch den Altis ist das aber eine wirklich spannende Sache geworden. Das habe ich schon bei den ersten Trainigsflügen gemeinsam mit Jaro gemerkt. Motor aus und dann ist es gleich wie nach dem Ausklinken aus dem Gummiseil. Nur haben alle ziemlich die gleiche Höhe und müssen dann eben das beste daraus machen (anders als bei F3K wo ich immer mit meiner eher schwachen Wurfhöhe gekämpft habe).
Ich hoffe, diese Wettbewerbsklasse wird sich etablieren, denn dann kann man endlich auch auf kleineren Plätzen einen Bewerb austragen. Und Trainieren ist jetzt wieder auf jedem kleinen Fleckchen Wiese möglich.
Vielleicht gibt es in Wels auch bald einen Bewerb, wird mal mit unserem Verein darüber sprechen.
Harry

ERICH P.
18.04.2016, 15:08
Auch ich möchte mich ganz herzlich, für den meiner Meinung nach organisatorisch gelungenen Wettbewerb bedanken, besonders bei jenen,
die es mir ermöglicht haben, einen Start zu wiederholen, den ich zeitlich versäumt hatte!
( ich war in der dritten Runde eingeteilt, war aber der Meinung ich müßte in der vierten Runde starten.
Nach einer kurzen Besprechung der Wettbewerbsleitung und den Piloten wurde nachträglich eine zusätzliche
Runde geflogen, wo ich dann auch eine Wertung abgeben konnte!);)



Siegerehrung:)
1589228

Franz, Jaro und Harry
1589232

tolles Wetter
1589233



Danke und liebe Grüße, Erich

pfeiferl
18.04.2016, 15:41
Hallo zusammen,

unter:
http://www.mfc-salzburg.at/aktuelles.html
findet ihr noch mehr Bilder, und jetzt auch die Einzelwertungen.

Dankeschön für die positiven Rückmeldungen, vor allem auch von erfahrenen Wettbewerbspiloten der RES Scene.

Das alles hat nur so gut funktionieren können, da alle Teinehmer auch diese ruhige, entspannte Stimmung mitbrachten.
Pro Gruppe haben wir im Schnitt weniger als 10 min gebraucht und trotzdem hat niemand gedrängelt.
Wir haben versucht mit so wenig wie möglichen Helfern auszukommen und Dank der Disziplin der Piloten und ihrer Helfer kam nie eine falsche Zeit oder Lande-Angabe bei uns an. Es wurden regelmässig mind. bei 2 Piloten mitgestoppt und bei keinem gab es eine Beanstandung. Perfekt!

Zu den Landungen: Wir haben alles gelten lassen, was nicht gesteckt und innerhalb der 15m war. Bei diesen Bedingungen hat es schnell mal ein Modell umgedreht, das schon praktisch gelandet war. Ich denke, man könnte das sogar beibehalten. Stecklandungen bei E-Res? Mit den dünnen Motorwellen? Zarten Spinnerkappen? Die gibts praktisch nicht, zumindest nicht absichtlich, um ein Püncktchen mehr zu holen....

Wenn jemand an meiner Rahmenzeit Aufnahme interessiert ist, stelle ich sie gerne zur Verfügung.
Damit läuft alles alleine ab und man braucht als Teilnehmer nicht einmal eine 2. Stoppuhr.

Und jetzt warte ich auf neue Termine, wo wir wieder gemeinsam E-Res fliegen können;)
Spätestens im nächsten Jahr dann hoffentlich wieder in Salzburg :)

Viele Grüße, Georg

Aerofred
18.04.2016, 21:42
Hallo zusammen,

im Nachgang zum Wettbewerb auch von mir noch ein paar Gedanken:

Die Klasse E-Res hat schon beim ersten Wettbewerb 31 Teilnehmer. Das zeigt, daß das Konzept gut ankommt. Die Flugaufgabe ist wie beim G-Res und ohne Umgewöhnung gut lösbar.

Ohne Gummi ist auch bei hohem Gras Training möglich, bei Wettbewerben müssen keine Seile ausgelegt und ggf. umgebaut werden. Es gibt auch kein Genörgel wg. schlapper Gummies. Wer auch im Training mit Höhenlimiter fliegt, hat den gleichen Nervenkitzel vom Kämpfen bis zum letzten Meter und verfällt nicht in das E-Segler rumgefliege "wenn ich absaufe, schalte ich halt ein".

Die Modelle werden sich wie im "großen" F5J weiter entwickeln zu leichteren Abfluggewichten, da kein Gummizug mit 3-5kg überlebt werden muß. Die leichten Modell zwischen 320 - 370 hatten in den ersten 2 Runden bei schwachen Bedingungen deutliche Vorteile. Am Nachmittag beim Hangfliegen war das Gewicht egal.

Beste Technik: Gezeigt wurde ein Schalenflügel, Papier über Balsa in einer Form gebaut. Super leicht und erst mal regelkonform. Sollte diskutiert werden, ob das mit der Absicht einer einfachen Bautechnik in Res übereinstimmt. Auf jeden Fall super gemacht.

Best of show: Res-Dart Nurflügel, aus der Hand in die Thermik, super enges Kreisen, steil am Seil, schnell und langsam zu fliegen. Und Franz nach dem Bewerb unermüdlich am Fliegen.

Nochmals Danke an Georg und seine Frau für die Organisation, an den MFC Salzburg für den Platz, und an die Helfer für den Einsatz.

Schön war's und gerne wieder!

Viele Grüße aus Bayern
Christoph

Liegestuhlflieger
18.04.2016, 22:10
Hallo Elektro-RESler!

Hätte da mal eine rein praktische Frage zum E-RES-Fliegen:

Ich könnte mir vorstellen, dass es recht schwer ist für den Piloten und dem Zeitnehmer zu merken, wann der Motor genau abschaltet und ab wann man die Zeit nehmen muss. Es laufen ja immerhin bis zu 5-6 Motoren gleichzeitig. Da herauszuhören, welcher der meine ist, der abschaltet, stelle ich mir nicht ganz einfach vor.
Wie habt ihr das gelöst, oder steht das schon irgendwo und ich habe es übersehen?

Ansonsten hoffe ich, dass es auch bei uns bald mal einen E-RES-Wettbewerb gibt.

Viele Grüße
Dietmar

Aerofred
18.04.2016, 22:22
Wenn der Motor ausgeht, nimmt das Modell deutlich die Nase nach unten, als Pilot sieht man das. Im Wettbewerb wird das für den Zeitnehmer angesagt mit "Motor aus jetzt". Aber die offiziellen Zeitnehmer haben das auf die Sekunde genau gleich gesehen ohne Ansage.

VG
Christoph

pfeiferl
18.04.2016, 22:52
Hallo Norbert,

Der Pilot sagt deutlich Motor aus JETZT.

Auf JETZT beginnt die Zeitnahme.
Wenn der Pilot verschläft, dass sein Motor schon längere Zeit aus ist ist das sein Pech. Er kann ja noch mal runter und noch mal starten....
Das mach ich auch z B. Wenn ich zufällig gerade in einen Abwind geraten bin beim Motor aus.
Da merkt man es auch am deutlichsten, wenn der Motor aus geht.
Die Kontrolle stoppt auch auf JETZT und nicht wenn das Modell nickt.

Wenn man das ein bisschen übt, bekommt man einen Blick für die 90 m und ist darauf vorbereitete.


Viele Grüße, Georg

pro021
19.04.2016, 07:07
Ansonsten hoffe ich, dass es auch bei uns bald mal einen E-RES-Wettbewerb gibt.

Viele Grüße
Dietmar

Das wird sicher kommen. Der Bewerb ist dadurch unabhängig von drehenden Winden und selbst kleine Fluplätze oder Plätze sind dadurch als E-RES Austragungsort geeignet.
Schade ist für einige sicherlich dass die zusätzliche Erschwernis und Selektion des Hochstarts wegfällt.
Wenn das Wetter selektiv genug ist bleibt auch der Spass erhalten. Wenn nicht, dann wird es wahrscheinlich eine dritte Komastelle erfordern um zu selektieren.

Ciao Heinz

Ps:
Dein Nickname ist echt Klasse ;)