PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Hobby Kopter Race



rubberduck
20.12.2015, 10:18
Race Kopter.
Schon gesehen?

Das ist wieder Fliegen pur.
Schnelle Reaktionen und Adrenalin ohne Ende.
Hier ein kleiner Film von einem Race Parcourt, wo auch Wettbewerbe geflogen werden.
Ähnlich einem Airrace.

Übrigens spielt sich die Sache in sehr niedriger Höhe ab, da es darum geht durch die engen Tore zu fliegen. Und man fliegt max 100 Meter weit, eher weniger, in einer Höhe bis zu 5m.

Modellflug pur

http://youtu.be/C02NyCyrgv0

jürgen

- Hoch und weit ist out, tief nah und schnell ist in -

Andreas Maier
20.12.2015, 15:47
Wenn Spaziergänger dort rein laufen ?

Ich habe mit einem der Jungs schon vor Monaten Kontakt
und ich muß sagen..... Belehrungsresistent.
Kein 2. Mann neben dem Sender, keinerlei Sicherheit nur die Brille auf mehr nicht.



Gruß
Andreas

pazzopilota
20.12.2015, 16:05
was ein sch..ß

sorry, nur m.M.

"Modellflug pur" sieht wohl eher so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=maL3UKF8EVI
:rolleyes:

h & r

Andy

rubberduck
20.12.2015, 16:55
was ein sch..ß

sorry, nur m.M.

"Modellflug pur" sieht wohl eher so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=maL3UKF8EVI
:rolleyes:

h & r

Andy

Ja, auch schön , aber eher was für alte Leute mit Rollator.
;)

Das ist wie beim Skilaufen, der eine mag Langlauf und dem anderen ist das drein Nummern zu langweilig, da muss es eine flotte Abfahrt sein.

Bushpilot
20.12.2015, 17:08
- Hoch und weit ist out, tief nah und schnell ist in -
Vor allem im Portemonnaie. :rolleyes:

Ost
20.12.2015, 17:20
Ein reallife Videospiel, cool:cool:
Jedem die Seine!

Oliver

heikop
20.12.2015, 17:39
Eigentlich ist das eine völlig unsinnige "Sportart", das könnte man billiger und einfacher
am Rechner machen, die "Piloten" hocken eh nur rum.

pazzopilota
20.12.2015, 18:48
Ja, auch schön , aber eher was für alte Leute mit Rollator.
;)

Das ist wie beim Skilaufen, der eine mag Langlauf und dem anderen ist das drein Nummern zu langweilig, da muss es eine flotte Abfahrt sein.

naja, auch mim Rollator wirst du dich dorten kaum auf 2.500 m bewegen können...:D

übrigens, am selben Weekend gings auch "3 Nummern" zackiga zu:

https://www.youtube.com/watch?v=lFfx0aHFpWw

und ja, den Typ welcher so gerne über die Wanderer raste, habe ich mir dann auch zur Brust genommen, kann man am Ende des VD´s deutlich hören - Italo-Kenntnisse vorausgesetzt...:rolleyes:

h & r

Andy

Horst Kirschning
20.12.2015, 19:25
Hi,

Was soll das sein ?...Carrerabahn ohne Bahn?...
Die Vorhut zu Ballerspielen im Freien..?
Mit Fliegen hat das nichts zu tun...
Wie von Andy bereits erwähnt...Modellflug pur sieht anders aus.
Aber es gibt ja noch andere Spielereien bei den die kleinen Dre...sdinger gut aufgehoben wären..
...ob nun als Ziel oder als Ballersatz ist erstmal völlig egal :D
Auch nur m.M
Als ob wir wegen den Schei..dingern nicht schon genug Probleme hätten..:mad:
nabend..
Horst

rubberduck
20.12.2015, 19:31
Jungs, versucht doch mal so einen Flitzer zu steuern.
Ich lache mir jetzt schon den Ast ab.
Dafür braucht man jede Menge Übung und eine irre schnelle Reaktionszeit.
Von wegen ... so ein Kopter fliegt von selbst.

Einen flotten Racer hat übrigens auch Graupner im Programm.

http://www.graupner.de/de/newsdetail/9a81a470-709d-4e17-919a-6593c33c003a

heikop
20.12.2015, 19:35
Dafür braucht man jede Menge Übung und eine irre schnelle Reaktionszeit.

Also doch Videospiel, nur mit Gefährdung und Belästigung Unbeteiligter.

Julez
20.12.2015, 19:47
Man merkt schon deutlich dass dies ein deutsches Forum ist. Einer stellt eine neue, interessante und fordernde Modellflugklasse vor, und zuerst wird gemault, genörgelt und genölt. Und überhaupt ist das eigene Spielflugzeug das beste. Bravo.
Ich wette, kein einziger der spielzeugfliegenden Nörgelexperten hier hat auch nur eine Sekunde FPV-Erfahrung.

Ich finde Copter Racing klasse. Der Einstig ist einfach und preislich überschaubar, gleichzeitig werden wertvolle Kenntnisse in Bezug auf Elektroantriebe, Elektronik und Funktechnik vermittelt.
Alpine Großsegler können sich Jugendliche und auch viele Erwachsene schlicht nicht leisten, und ein Easyglider ist ja mal sowas von langweilig.

Und wenn jemand Copter Racing für gefährlich hält, können wir ja mal vergleichen, wieviele Todesopfer von Modellflugzeugen und Coptern verursacht wurden. Interesse?


https://www.youtube.com/watch?v=Ut1EJCZpvEI


https://www.youtube.com/watch?v=EiKEFQ4iWn4

Jürgen Heilig
20.12.2015, 20:01
Race Kopter.
Schon gesehen?
...

Ja, schon vor 5 Jahren ;) :

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/216410-Bremen-Nordwestdeutschen-Quadrocopter–Fly-In-am-21.8.2010

Wobei so richtig ab geht es erst seit etwa zwei Jahren:


https://www.youtube.com/watch?v=NsxyV-kgfio

Und nächstes Jahr gibt es für den Sieger 1 Million US-Dollar:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/552390-World-Drone-Prix-in-Dubai-1000.000.-Grand-Prize?goto=newpost

:) Jürgen

Ost
20.12.2015, 20:06
Wer sagt dass das mit fliegen nichts zu tun hat der hat nicht verstanden was fliegen ist!
Das hier ist genau zwischen Fliegerle fliegen lassen und selber drinhocken;-)

Oliver

pazzopilota
20.12.2015, 20:34
wie gut, wenn sich "ambitionierte Youngster" produzieren können, meinen Segen haben die allemal....:D

aber knapp 4 Jahrzehnte echter Bastel- & Modellflugspaß mit allem Möglichem hat ja auch seinen Reiz...:D:rolleyes:

nur: so lange mit den Dröhnchen da um die Ecken flitzen, wird das nicht auf Dauer laangweilig?? :rolleyes:

bin jedenfalls sicher dabei, wenn der 1. Kopta am Hang seine Schleifen zieht - OHNE Antrieb...:p

holm & rippe

Andy

Daniel Jacobs
20.12.2015, 20:37
Wer sagt dass das mit fliegen nichts zu tun hat der hat nicht verstanden was fliegen ist!
Das hier ist genau zwischen Fliegerle fliegen lassen und selber drinhocken;-)

Oliver

Und macht Verdammt viel Spaß 👍 Die kleinen Racecopter sind klasse.

Gruß.

rubberduck
20.12.2015, 21:52
Mich wundert, wie schnell diese kleinen Racer den GPS Kamerakoptern den Rang abgelaufen haben.

Jetzt heisst es plötzlich wieder "ich will fliegen und selber steuern".
Und das mit möglichst wenig technischer Hilfe.

Scheint so, das die DJI Phantoms schon wieder rückläufig sind.


Jürgen

Ralph R.
20.12.2015, 22:34
Man merkt schon deutlich dass dies ein deutsches Forum ist. Einer stellt eine neue, interessante und fordernde Modellflugklasse vor, und zuerst wird gemault, genörgelt und genölt. Und überhaupt ist das eigene Spielflugzeug das beste. Bravo.
Ich wette, kein einziger der spielzeugfliegenden Nörgelexperten hier hat auch nur eine Sekunde FPV-Erfahrung.

Ich finde Copter Racing klasse. Der Einstig ist einfach und preislich überschaubar, gleichzeitig werden wertvolle Kenntnisse in Bezug auf Elektroantriebe, Elektronik und Funktechnik vermittelt.
Alpine Großsegler können sich Jugendliche und auch viele Erwachsene schlicht nicht leisten, und ein Easyglider ist ja mal sowas von langweilig.



Das Problem ist, das viele der FPV Fraktion zwar um den Spotter wissen aber es gerne, ich nenne es mal "aktiv vergessen".

Das ist dann wie Helm auf beim Motorradl, Gurtpflicht im PKW, jeder weiss es, viele setzen es um. FPVler "sehen" das anderst.
Mal ehrlich, bescheuerter kannst du als Mensch nich in der Botanik stehen als mit ner FPV Brille..... Bei mir kommt da immer der EX-Zivi durch, die sehen aus als müssten sie auf Kloo.

Hans Schelshorn
20.12.2015, 22:55
...
Wobei so richtig ab geht es erst seit etwa zwei Jahren:


https://www.youtube.com/watch?v=NsxyV-kgfio
...
Ach wie süß, ein Wald voller Springbäume! ;)
Weniger süß: da fährt ein Traktor drin rum!

Servus
Hans

Okke Dillen
20.12.2015, 23:30
Lach :D als ich heute mittag den Fredtitel las, war noch keine Antwort zu sehen... aber ich grinste schon. Das riecht nach Popcorn! :D
Dann fuhr ich aufn Platz, fliegen - mim 280er Racekopter hehehe :D:p:D
Na und komme zurück und ... staune nicht schlecht... Stimmung!! - Café Klatsch live! Wo is mein Popkorn?!

Beifall! :D Da gibt es Meinungen, die sind... a priori absolut. Gekonnte Wortwahl schließt jede etwaig gewagte Infragestellung aus... Respekt! In Kürze und Knackigkeit zeigt sich der Meister:


was ein sch..ß
Andi jede andere Formulierung hätte mich enttäuscht :D


Eigentlich ist das eine völlig unsinnige "Sportart", das könnte man billiger und einfacher
am Rechner machen, die "Piloten" hocken eh nur rum.
...und alle anderen Modellpiloten rennen natürlich ständig in der Gegend rum, machen Kniebeugen und zehn Liegestützen während sie fliegen.... janeeisklaanäh, einszweieinszweieinszwei... Sportsmann....?! :cool:

Anschließend der "Chor" mit "Refrein" http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a065.gif
Prost! http://www.cosgan.de/images/smilie/musik/h050.gif


Man könnte seine Sicht aber auch weiten und die Sache so sehen:

Wer sagt dass das mit fliegen nichts zu tun hat der hat nicht verstanden was fliegen ist!
Das hier ist genau zwischen Fliegerle fliegen lassen und selber drinhocken;-)

Oliver

+1
Man kann doch auch einfach Spaß haben am Fliegen! Oder?!
WIE, ist dabei sekundär, das ist nur das Mittel zum Zweck, das Vehikel dazu.
Mich begeistert gewissermaßen alles, was DAS fertig bringt: fliegen! :cool:

Vielen, die "laaangweilig" als unerschütterliche Basis ihrer Argumentation anführten, führte ich mal das "Bexbach - Video" vor...
Ein paar wenige blieben anschließend eisern dabei - nachdem sie sich ein heimliches, vorsichtshalber nur auf einen Mundwinkel begrenztes, "boah-ey" Grinsen während der Rennen nicht verkneifen konnten :D
Die meisten fanden hörbar Gefallen daran. "Oh, da ist Formel-1 ja Kindergarten dagegen" war das andere Extrem. ;)

Mit ein bißchen Fantasie erkennt man das Potenzial. Wie schon gepostet wurde, für den Sieger der WM sind 1 Mio ausgeschrieben :eek:
Das wird die Formel-1 der Jugend.... wart ma ab... ;)

Die klassische Funktionärs-Sportveranstaltungs-"Kultur" hat ausgedient. FIFA, DFB, Radrennen, Formel-1 und nicht zuletzt Olympia haben alles daran gesetzt, nicht mehr ernst genommen zu werden. Die kommende Generation hat diese "Kultur" gar nicht mehr aufm Schirm! Eine äktschgeladene Sportart wie Kopter-Rennen ist da eine willkommene Alternative mit Potenzial.


Und...

Und macht Verdammt viel Spaß  Die kleinen Racecopter sind klasse.

Gruß.

Eben! Bin den ganzen Mittag bei dem schönen Frühlingswetter um die Büsche auf unserem Platzgelände gefegt. Eine willkommene Abwechslung während man zB die Wartungszeit der Turbine und/oder ungeeigneter Platzverhältnisse überbrückt.
Es macht einfach Spaß! :) Jede Art der Fortbewegung durch alle 3 Dimensionen hat ihren ganz speziellen Reiz und keinen davon möchte ich missen!


Allerdings, hi und da ein wenig mehr Verstand wäre schon wünschenswert. Bei der unglaublichen Rasanz der Verbreitung von Koptern ist es leider nur logisch, daß früher oder später von einem gewissen (in allen Gesellschaften konstanten) Prozentsatz, auch Unfug getrieben wird.

Die paar Vollpfosten-% der großen Gruppe der (im Prinzip extrem einfach zu fliegenden) "Phantoms" (auch ich hab einen) haben durch ihre legendär schwachsinnigen Einzelaktionen den Koptern zu trauriger Berühmtheit verholfen, insbesondere diesem Modell.
Ich glaube, die Racekopter und speziell die Rennveranstaltungen haben das Potenzial, den miesen Ruf wieder ein wenig auszubügeln.

So, und ich guck mir jetzt noch die Videomitschnitte von heute mittag an :D

e-yello
21.12.2015, 00:47
Mal ohne scheiss...

Ich hab mit dem Kopterquatsch nix am Hut...die nerven echt!!!!

Den ganzen Tag rumschweben und Energie vernichten...keine Action,kein Fun... nix...nur diskuttieren ueber Elektronikkram und Kreisel und Gimbal und Blende und was weiss ich...!!!!!!:eek:

Aber jetzt ham die am Ende noch Spass....und das ohne mich!!!!!!:eek:


Das muss ich aendern!!!!!!!;):):D


Yello

rubberduck
21.12.2015, 09:49
Yello,
was muss sich ändern?

Das andere mit ihrem Hobby Spass haben?

Ich sitze schon seit 4 Wochen gelangweilt vor meinen Flugmodellen, weil um diese Jahreszeit keiner raus auf den Vereinsplatz kommen will. Das geht jetzt mindestens bis April so.
Alleine hab ich an F-Schlepp keinen Spass und beim Kunstflug, bei dem keiner zuschaut, ebensowenig.

Nur im Keller rumhocken, um Rippenflächen zusammen zu kleben, ist noch langweiliger.
Ausserdem stapeln sich die Modelle schon lange.


Eine Indoor Halle gibt es hier nicht.
Also bleibt nur Carrerabahn oder Märklin H0.

Mit dem Heli auf die Wiese vor,s Haus gibt Ärger mit den Nachbarn.

Und? Da trifft sich alle paar Tage eine Gruppe von Kopterfliegern mit ihren kleinen Flitzern auf einer Wiese am Stadtrand und haben ne Menge Spass.
Weisst du was? Ich hab mir auch einen gekauft und bin dabei ....


jürgen

e-yello
21.12.2015, 10:07
was muss sich ändern?

Ich schrieb: das muss sich aendern....und meinte damit dass Andere ohne mich Spass haben;)


Yello

Andreas Maier
21.12.2015, 10:38
Die kleinen Flitzer sind schon Klasse,
wenn die Leute an den Knüppeln vorbildlich handeln !

Was mir aufstößt sind jene Szenen im Wald wo Hinz und Kunz spazieren gehen.
( Die Tierwelt mal außer Acht gelassen )
Diese abgesperrten Areale, Rennstrecken in Parks, oder alten Industriegebieten
finde ich echt gut und da bedarf es auch keiner 2. Person um eingreifen zu können.



*****




Ich sitze schon seit 4 Wochen gelangweilt vor meinen Flugmodellen, weil um diese Jahreszeit keiner raus auf den Vereinsplatz kommen will. Das geht jetzt mindestens bis April so.
Alleine hab ich an F-Schlepp keinen Spass und beim Kunstflug, bei dem keiner zuschaut, ebensowenig.




Dann sag halt was, vielleicht geht einer von uns mit. :) ;)





***********

Ach ja ist da was dran?
http://www.meinanzeiger.de/saalfeld/ratgeber/modellbau-news-kopter-mit-kameras-benoetigen-in-thueringen-eine-aufstiegsgenehmigung-d56215.html




Gruß
Andreas

Jürgen Heilig
21.12.2015, 11:00
...
Ach ja ist da was dran?
http://www.meinanzeiger.de/saalfeld/ratgeber/modellbau-news-kopter-mit-kameras-benoetigen-in-thueringen-eine-aufstiegsgenehmigung-d56215.html
...

Ja, aber im positiven Sinne. Man muss halt schon richtig lesen können ;).

Für Fluggeräte bis 5kg gilt:


Die Erlaubniserteilung in Form der o g. Allgemeinverfügung erfolgt unbefristet. Eine gesonderte Antragstellung ist nicht erforderlich. Mithin fallen für den Nutzer/ Steuerer des UAS auch keine Gebühren an.

Folgende Dokumente sind beim Betrieb des UAS durch den Nutzer/ Steuerer mitzuführen und auf Verlangen der Ordnungs-, Polizei- oder Luftfahrtbehörde vorzuzeigen:
◦ein Ausdruck der Allgemeinverfügung des Thüringer Landesverwaltungsamtes zur Erteilung der Erlaubnis für den Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen im Freistaat Thüringen gemäß § 16 Absatz 1 Nummer 7 der Luftverkehrs-Ordnung (a. F.) vom 04.11.2015,
◦das nach Nebenbestimmung Nr. 2.22 der Allgemeinverfügung zu führende Flugbuch,
◦ein gültiges Ausweisdokument,
◦den Nachweis über die nach Nebenbestimmung Nr. 2.3 der Allgemeinverfügung abgeschlossene Versicherung,
◦sofern erforderlich: die schriftliche Ermächtigung des Eigentümers nach Nebenbestimmung Nr. 2.4 der Allgemeinverfügung,
◦die Erklärung zur Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzes und die Erklärung zur Qualifikation nach der Nebenbestimmung Nr. 2.6 und 2.7 der Allgemeinverfügung,
◦ein Datenblatt des Herstellers des unbemannten Luftfahrtsystems, aus welchen das Gesamtgewicht hervorgeht,
◦sofern erforderlich: die schriftliche Einverständniserklärung der Grundstückseigentümer nach Nebenbestimmung Nr. 2.11 und 2.26 der Allgemeinverfügung.


http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/wirtschaft/strassen_luftverkehr/luftverkehr/unbemannte_luftfahrsysteme/index.aspx

:) Jürgen

Jürgen Heilig
21.12.2015, 11:10
...
Alleine hab ich an F-Schlepp keinen Spass und beim Kunstflug, bei dem keiner zuschaut, ebensowenig.
...


Wenn ich Kunstflug mache, dann mache ich das wegen "Fliegen aus Leidenschaft" und nicht weil jemand zuschaut. Wenn Du nur dann Kunstflug machst, wenn Du jemanden beeindrucken willst, ist die Chance wesentlich größer dass es schief geht ... Du hast es bei o.a. Voraussetzungen ja nie geübt. ;)

Ich mache übrigens das Fliegen auch nicht von der Jahreszeit abhängig, sondern eher vom Wetter. ;)

:) Jürgen

rubberduck
21.12.2015, 11:39
Die kleinen Flitzer sind schon Klasse,
wenn die Leute an den Knüppeln vorbildlich handeln !

Was mir aufstößt sind jene Szenen im Wald wo Hinz und Kunz spazieren gehen.
( Die Tierwelt mal außer Acht gelassen )
Diese abgesperrten Areale, Rennstrecken in Parks, oder alten Industriegebieten
finde ich echt gut und da bedarf es auch keiner 2. Person um eingreifen zu können.

Ach ja ist da was dran?
http://www.meinanzeiger.de/saalfeld/ratgeber/modellbau-news-kopter-mit-kameras-benoetigen-in-thueringen-eine-aufstiegsgenehmigung-d56215.html

Gruß
Andreas

Hi Andreas,
das was ich bislang gesehen habe, sind meist Teile in Parks, Wald oder Wiese, wo ohnehin nichts los ist.
Da die Jungs selten alleine fliegen, gibt es immer jemanden der auf Spaziergänger aufpasst.
Habe noch nie gehört, das es dabei Probleme gegeben hat

Ah doch, moment, auf unserem Vereinsplatz hat ein Hund in eine startende FunCub gebissen.


Jürgen

PS: Aufstiegsgenehmigung
Braucht man nur dann, wenn man fliegt um Luftbilder (Foto oder Video) von Landschaften oder Objekten zu machen.
So braucht man auch keine AE im Segler, wenn man eine Kamera da rein packt, um sein Flugerlebnis zu filmen.

rubberduck
21.12.2015, 11:41
Wenn ich Kunstflug mache, dann mache ich das wegen "Fliegen aus Leidenschaft" und nicht weil jemand zuschaut. Wenn Du nur dann Kunstflug machst, wenn Du jemanden beeindrucken willst, ist die Chance wesentlich größer dass es schief geht ... Du hast es bei o.a. Voraussetzungen ja nie geübt. ;)

Ich mache übrigens das Fliegen auch nicht von der Jahreszeit abhängig, sondern eher vom Wetter. ;)

:) Jürgen

Auch auf Eurem Platz macht das Fliegen keinen Spass, wenn man total alleine ist, oder?


Jürgen

pazzopilota
21.12.2015, 12:05
Doch!

Ist wie bei Vielem halt nur Ansichtssache...:rolleyes:

ein frohes Fest wünsche ich - auch den Kopter-Jüngern

:D

Andy

hholgi
21.12.2015, 12:31
Na wenigstens bleiben die unter 100m und fabrizieren jede Menge Schrott ...
... ideal für den Modellbauhandel:D

van3st
21.12.2015, 12:51
Ich find´s gut, dass auch bei den Coptern der Wettbewerbsgedanke Einzug gehalten hat.
Es muss nicht olympisch werden oder riesen Gewinnsummen geben, dennnoch ist das sportliche Miteinander ein klarer Gewinn für das Hobby.

Im Weg hängende Kameradrohnen ala Phantom etc. stören mich da eher, wenn ich mit meiner Fläche da im Slalom drummherumm muss und dann noch angemault werde.

Gruß Stefan

Jürgen Heilig
21.12.2015, 13:22
... Weniger süß: da fährt ein Traktor drin rum!
...

@Hans: Sehr aufmerksam! Ich habe das Video bestimmt schon mehrere Male angeschaut ohne den Traktor zu bemerken.

Hier ein Video ohne Traktor und "Springbäume":


https://www.youtube.com/watch?v=IRmlX6rrs2w

:) Jürgen

rubberduck
21.12.2015, 14:36
Übrigens:
Ein kleiner Überblick, was noch kommen könnte in 2016:
Die Nr9 die Sony AirDrone ist schon eher ein Modellflugzeug, nettes Teil der Senkrechtstarter.
Und die Microdrohne ist schon wieder ein gutes Stück Modellbau, zwar aus dem 3D Drucker, aber immerhin.

http://youtu.be/EMPxN6WEDRo

Ost
21.12.2015, 16:02
@Hans: Sehr aufmerksam! Ich habe das Video bestimmt schon mehrere Male angeschaut ohne den Traktor zu bemerken.

Hier ein Video ohne Traktor und "Springbäume":


https://www.youtube.com/watch?v=IRmlX6rrs2w

:) Jürgen

Also sorry an alle Möchtegern "Flieger".....und Nörgler.....
DAS ist fliegen PUR:eek:

Ich habe nur was gegen Torqler:rolleyes:,
da kann ich an nen Motor auch gleich ein XLeitwerk dranhängen das geht genau so:p

Oliver

rubberduck
21.12.2015, 16:40
Was noch vor einigen Jahren Indoor in war, Slow- und 3D Flyer, wird jetzt durch die Freestyle Kopter bereichert.
So bleibt ein Hobby am Leben. darum geht,s.


jürgen

Jürgen Heilig
21.12.2015, 16:46
Was noch vor einigen Jahren Indoor in war, Slow- und 3D Flyer, wird jetzt durch die Freestyle Kopter bereichert.
So bleibt ein Hobby am Leben. darum geht,s.

jürgen

Wobei ich Copter Racing nicht unbedingt auf einem normalen Indoor Meeting in einer Sporthalle sehen wollte - zumindest nicht wenn wertvolle Modelle herumstehen und/oder Unbeteiligte/Zuschauer nicht durch Netze geschützt sind.

:) Jürgen

rubberduck
21.12.2015, 18:12
Wobei ich Copter Racing nicht unbedingt auf einem normalen Indoor Meeting in einer Sporthalle sehen wollte - zumindest nicht wenn wertvolle Modelle herumstehen und/oder Unbeteiligte/Zuschauer nicht durch Netze geschützt sind.

:) Jürgen

Mit Netzen die Zuschauer und die Modelle etc. zu schützen ist machbar, das machen wir bei unseren Flugtagen doch auch schon immer. Das gab es sogar schon vor 15 Jahren auf der Dortmunder Modellbaumesse.

Angst hätte ich eher um den wertvollen Hallenboden.

Jürgen Heilig
22.12.2015, 06:21
Mit Netzen die Zuschauer und die Modelle etc. zu schützen ist machbar, das machen wir bei unseren Flugtagen doch auch schon immer. Das gab es sogar schon vor 15 Jahren auf der Dortmunder Modellbaumesse.

Angst hätte ich eher um den wertvollen Hallenboden.

Wenn die Racecopter Schäden am Hallenboden verursachen, sind sie nicht hallentauglich.

:) Jürgen

Relaxr
22.12.2015, 08:50
Von der fliegerischen Leistung Top. Aber wassen Streß! Ja - erinnert eher an ein "echtes" Videogame. Gelegentlich mal ein Mario Kart Rennen im Netz ist auch ok - macht auch keine Crash Kosten ;)

bluesky0579
22.12.2015, 09:09
Mir macht es schon Spaß die kleinen Racer bei uns im Verein zu beobachten. Wirklich langweilig ist es nie, wenn die ihre Runden drehen. Die Crashkosten halten sich auch in Grenzen. Meist gehen nur die Props kaputt. Für mich selbst ist das aber nichts. Ich flieg lieber meine Helis und Flächen...

Gruß

Felix

Relaxr
23.12.2015, 08:34
Nun gut - genau so etwas kann halt bei Passanten/Spaziergängern Angst erzeugen und zu einer kritischen Haltung ggüber dem Modellflug allgemein führen.
Wir sind mal mit den Kids auf Fahradtour gewesen und haben an einem Helimodellflugplatz halt gemacht, wo gerade 3D mit Verbrennern geflogen wurden. Wir sahen aus ca. 50m Entfernung den Helis kurz zu. Was machen die Idioten: sie kommen zu uns und hampeln 10 m vor uns mit den Kreissägen rum. Wir sind sofort weitergefahren, um hier nichts zu riskieren. Es waren junge dynamische Piloten, ca. 15-20 Jahre alt :mad:

Ost
23.12.2015, 10:47
Angeber gibt es Überfall, auch bei den Kasperlefliegern.

rubberduck
25.12.2015, 21:50
Schaut mal z.B. hier das Video von den Jungs,
übrigens wer sagt das die sich nicht an Regeln halten, oder die nicht kennen:

http://youtu.be/vnD_Pofyl90

Relaxr
06.01.2016, 13:59
Kann nicht konform sein, oder kann der FPV "Mitbeobachter" durch Bäume durchschauen ? Wenns denn überhaupt einen gab.........

Praktiker
06.01.2016, 14:33
Popcorn raus !!! Die Party steigt....

Angst auf Indoorveranstaltungen....naja- Netze schützen (machen übrigens die Jungs im Parkhaus auch- die wollen Abends auch ohne Beule am Kopf nach Hause ) - zum Thema öffentlich Indoor- da sollten erstmal die 450er Helis verboten werden...Dortmund und andere Messen zeigen regelmässig- das dies besser wäre !

Konform....also wenn jemand im Wald fliegt...möchte er meist Hindernisse umfliegen und dabei recht ungestört sein...die Wahrscheinlichkeit jemande anzutreffen - halte ich für wesentlich geringer wie mit ner Fläche o Heli auf der Wiese zu fliegen.
zum allgemeinem nörgeln:
Typisch deutscher Modellflieger : Pahhh, alles nicht nach regeln...und die haben auch noch Spass dabei- am besten wir verbieten das sofort ! ;)

Bedenkt bitte, egal wie die Jugend einsteigt.....Hauptsache Sie macht es !
Und das es heute schwierig ist - einen 11 Jährigen mit einem Amigo zu begeistern..sollte auch schon angekommen sein

Ich sehe in dieser Klasse eine neue High-End Klasse heranwachsen ( in 2 Jahren ) Es wird im Wettbewerb teuer und schnell-schnell werden.Das ist in 2016 alles noch am Anfang (erste rennen werden organisiert,Tv reportagen,gescheite propeller usw gibt es noch gar nicht 3s-4s-5s-6s Auslegungen,Funkübertragungen müssen noch etwas besser werden) Die Kopter werden in Zukunft wie Rennautos auf die tracks abgestimmt- das wird ähnlich dem F5D Pylonrennen aus Nimh Zeiten...es sei denn- es werden sinnige Klassen gegründet ( Rookie, semi-pro,pro - limited und unlimited )- woran allerdings schon intensiv gearbeitet wird..Daumen hoch ! Einziger Nachteil...ich hoffe nicht, das es wie bei den Helis abgeht- Durchschnittsalter im Wettbewerb ist da bei ??? 12 Jahren ? da kommen die älteren schnell nicht mehr mit ;)

Und wie bereits oben schon erwähnt...bei den angekündigten Preisgeldern,steckt da ein Potenzial hinter...davon kann der normale Modellflug nicht mal träumen.
Zeiten ändern sich.....
alles halb so wild

Jürgen Heilig
06.01.2016, 14:41
...
Ich sehe in dieser Klasse eine neue High-End Klasse heranwachsen ( in 2 Jahren ) Es wird im Wettbewerb teuer und schnell-schnell werden. Das ist in 2016 alles noch am Anfang (erste rennen werden organisiert,Tv reportagen,gescheite propeller usw gibt es noch gar nicht ...

Rennen gab es auch in 2015 schon - sogar in Deutschland. Gescheite Propeller? Propeller sind hier "Verbrauchsmaterial" und sollten daher auch nicht zu teuer sein.

:) Jürgen

Praktiker
06.01.2016, 14:49
Hi Jürgen,

die rennen waren vorläufer....mehr nicht....aber ist ja auch gut so. Die Veranstalter ( meist selber aktive piloten ) müssen auch erst Erfahrungen sammeln....
Thema Propeller - ist das bei F3P genauso ? ;) Der propeller wird genau wie der Rest- qualitativ ansteigen- ist in jeder klasse so. Du wirst es sehen ;)

Jürgen Heilig
06.01.2016, 14:58
...
Thema Propeller - ist das bei F3P genauso ? ;)

Bei F3P sieht das völlig anders aus. Die Modelle wiegen da mittlerweile um 60g, also weniger als ein Zehntel eines Racecopters und während diese möglichst schnell sein sollen, sollen F3P Modelle möglichst langsam fliegen. Da dürfen die Props dann auch sehr teuer sein, da sie quasi ewig halten.

:) Jürgen

Praktiker
06.01.2016, 15:06
Jürgen....nein... ;) .wir reden von Wettbewerb....da spielt geld selten eine Rolle- (Thema schon endlos durchgekaut- Anfahrt-startgeld-Hotel ...da kommts auf die Props nicht mehr an - ich nehme mal indoor als gutes Beispiel....nen Antrieb für nen Shocky der 300 € kostet...ist für nicht Competitionpioten auch vollig daneben....oder ?

Jürgen Heilig
07.01.2016, 09:09
Jürgen....nein... ;) .wir reden von Wettbewerb....da spielt geld selten eine Rolle ...

Bei den Props für Racecopter hinkt der Vergleich, denn da sind diese - wie bereits geschrieben - "Verbrauchsmaterial".

:) Jürgen

r6fn
07.01.2016, 12:34
Bei den Props für Racecopter hinkt der Vergleich, denn da sind diese - wie bereits geschrieben - "Verbrauchsmaterial".

:) Jürgen

Falsch.
Bei den Rc Cars sind Reifen auch Verbrauchsmaterial.
Solang es im Wettbewerb Leute gibt die Geld haben und es bereit sind auszugeben für einen noch so geringen Mehrnutzen geht eine
Wettrüsterei weiter. Und damit auch die Entwicklung der Teile.

Praktiker
09.01.2016, 17:35
R6Fn ....hats verstanden.....

und ich wette : in 2017 gibt es limiter bei denen :D

Jürgen Heilig
09.01.2016, 19:18
R6Fn ....hats verstanden.....

und ich wette : in 2017 gibt es limiter bei denen :D

Es ging bei deinem Vergleich um F3P Props versus Racecopter Props - nicht um Reifen von RC-Cars. Diese sind im Gegensatz zu F3P Props ebenfalls Verschleissteile.

:) Jürgen

P.S.: Was stellst Du Dir als Wetteinsatz vor? ;)

r6fn
09.01.2016, 19:25
Nein.
du hast von wegwerfartikeln geschrieben.
Und das sind eben auch Reifen.
Und es wird mit Sicherheit auf 2 Klassen herauslaufen.
1 limitierte und 1 offene
Wo Wettbewerb herrscht wird entwickelt wird gekauft.

rubberduck
09.01.2016, 20:37
Ich war heute auf dem Vereinsplatz üben. Speeden in niedriger Höhe (ohne FPV Brille).

Mein Übungskopter ist kein Hightec Racer aber immerhin so schnell, dass man schon reichlich Nerven braucht, wenn man in Stufe 3 den Nicksteuerknüppel vorwärts schiebt.

Einmal nicht aufgepasst und man hat einen Crash der sich sehen lässt.

PS: Weiter als 100m zu fliegen ist nicht möglich, eher weniger.
Der gerät schnell ausser Sicht. Deswegen fliegen viele am Ende der Strecke einen Turn mit etwas Höhe.

Macht eine Menge Spass und ist Fliegen pur.

Ohnehin hatten sich einige vorgenommen, dieses Jahr etwas Neues anzufangen,
neben dem üblichen Motormodell und Thermiksegler.


Jürgen

Jürgen Heilig
09.01.2016, 21:34
Nein.
du hast von wegwerfartikeln geschrieben.
Und das sind eben auch Reifen.
Und es wird mit Sicherheit auf 2 Klassen herauslaufen.
1 limitierte und 1 offene
Wo Wettbewerb herrscht wird entwickelt wird gekauft.

Na dann lies Dir meine Beiträge noch 'mal durch. ;)

Zwei Klassen gibt es heute schon. Da braucht man also keine "Glaskugel" lesen.

:) Jürgen

Julez
26.01.2016, 14:06
Cool, ich seh gerade, jetzt gibt's auch FPV Racing mit Flächenfliegern.


https://www.youtube.com/watch?v=7N_DC0rBHZ4

rubberduck
28.01.2016, 19:57
Kopterrace hat es sogar in die Zeit geschafft
http://www.zeit.de/digital/mobil/2016-01/fpv-racing-drone-racing-league-rennen

Ron Dep
28.01.2016, 20:57
ich hoffe nicht, das es wie bei den Helis abgeht- Durchschnittsalter im Wettbewerb ist da bei 12 Jahren ? da kommen die älteren schnell nicht mehr mit

Ist das wirklich so krass bei den Wettbewerben, dass Twens gegen Teenies keine Chance mehr haben wegen des Abbaus im Gehirn (Reaktionsfähigkeit)?

Julez
29.01.2016, 10:58
Und hier das Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=bOWkkoczEPQ

Was den Altersvorteil angeht: Jüngere haben eher den Vorteil, dass das Gehirn schneller aufbaut, also lernt. Wer sehr früh anfängt, bei dem werden die notwendigen Reflexe sozusagen festverdrahtet, ein krasser Vorteil.
Ich merk das bei uns, die Kleinen können einen Schocky in jeder Fluglage beliebig steuern, ich hab auf dem Rücken schon Probleme das Seitenruder immer richtigrum zu lenken, und die Älternen können Seitenruder garnicht steuern, könnte genausogut starr sein.

rubberduck
29.01.2016, 11:54
Ja das ist so.
Ich bin mittlerweile 60 und muss viel mehr üben, bzw. Zeit aufbringen um die Reaktionsfähigkeit halbwegs zu erhalten.
Wenn man das nicht macht, verlernt man zwar das Fliegen nicht ganz, aber kann solche Dinge wie einen Parqourt nicht mehr fliegen.

jürgen

Christian Lucas
30.01.2016, 00:11
Hi,
früher hieß das Slotracing , http://youtu.be/o29S_UoSIV4 , heute halt Dronenracing . Die Herausforderung in der niedrigen Höhe ,schnell und sauber zu Fliegen ist schon enorm . Jeder kann sich mit Sicherheit an die Podracer aus Starwars erinnern und wie man das im Film angeschaut hat und sich innerlich gewünscht hat ,man das würde ich gerne auch in Real mal sehen . Die Quadrocopter sind wohl der erste Schritt zum Podracing . man kann ja auch solche Kopter ein paar Nummern größer bauen . Dr. Heidelberg hat so einen Quadrocopter für die BW vor gut 20 Jahren mit 400 KW Leistung angefangen zu Konstruieren. Habe selbst am Turbogenerator mitgearbeitet ,da hat halt eine Gasturbine den Strom produziert . Gehen tut das ,ist nur eine Frage der Zeit.

Happy Amps Christian

rubberduck
09.02.2016, 17:16
http://www.fai.org/downloads/ciam/SC4_F3FPV_2016
Die FAI Regeln für das FPV-Racing sind schon recht gut ausgearbeitet.

Ob man beim Fliegen in 1 Meter Höhe über dem Boden eine Lehrer-Schüler Verbindung braucht, bzw. ob die bei dem Tempo überhaupt Sinn macht, wage ich mal zu bezweifeln.
Zudem werden Trainings- und Wettbewerbsplätze vorher abgesperrt und beim Flugbetrieb kontrolliert.

Wenn man die Kopter grösser macht, ist die Masse zu gross, mit der man bei einem Chrash aufschlägt. Beim Training und Beim Wettbewerb gibt es viele Bodenberührungen. Das kostet ohnehin jede Menge Ersatzteile, meist Propeller. Ein Flugewicht, das jedesmal den Kopter in Stücke zerlegt, ist hierbei unralistisch.



Jürgen

Jürgen Heilig
09.02.2016, 19:17
http://www.fai.org/downloads/ciam/SC4_F3FPV_2016
Die FAI Regeln für das FPV-Racing sind schon recht gut ausgearbeitet.

Ob man beim Fliegen in 1 Meter Höhe über dem Boden eine Lehrer-Schüler Verbindung braucht, bzw. ob die bei dem Tempo überhaupt Sinn macht, wage ich mal zu bezweifeln.
Zudem werden Trainings- und Wettbewerbsplätze vorher abgesperrt und beim Flugbetrieb kontrolliert.
...

Man hat eigentlich nur die französischen Regeln übernommen. Das Verbot eines Prop-Schutz sollte man eventuell überdenken. Ein standardisierter Prop-Schutz für alle würde u.U. die Sicherheit erhöhen.

Lehrer-Schüler funktioniert bei FPV-Race nicht. Bei Signalverlust schaltet der Helfer den Sender aus und der Copter schlägt ein, bevor er die Streckenabgrenzung verlässt.

Wollen wir hoffen, dass auch beim Training auf die nötige Sicherheit geachtet wird.

:) Jürgen

rubberduck
09.02.2016, 19:29
Auf den Vereinsplätzen könnte man eine Regelung einführen, das das FPV-Fliegen in einer geringen Höhe auch ohne zweiten Lehrersender erlaubt. Zudem hat man einen Flugleiter auf dem Platz, der den Flug beobachten kann.
Wenn man unter 2m Höhe bleibt, würde man im schlimsten Fall mit dem Kopter im Fangzaun landen.

Also sollte die Fangzaunhöhe die Maximalhöhe sein, in der FPV geflogen werden kann.

Und die Strecke auf der sich der FPV-Flug abspielt, muss natürlich parallel zur Landebahn verlaufen und darf diese nicht queren, wenn gleichzeitig dort Flächenflug stattfindet.

So liesse sich das sicher auch im Verein organisieren und man muss mit seinem FPV-Kopter nicht in den Stadtpark ausweichen.

Bin mal gespannt, ob sich diese Saison unser Verein immer noch gegen FPV sperrt?

jürgen

Doorgunner
09.02.2016, 20:32
Bei uns aufm Platz fliegen sicher schon 7 oder mehr Racecopter rum. Meiner gehört auch dazu. Sicher gibts gerade in den Vereinen einige Betonköpfe die gegen alles wettern und man sich fragt warum die eigentlich nicht mehr mit Tippanlagen unterwegs sind bei all ihrer Neuheiten Aversion.

Mittlerweile stellt sich bei uns eher das Problem der gegenseitigen Beeinflussung der Videoverbindungen. Wir haben schon überlegt die alten Kanalklammern wieder zu reaktivieren. Angler sieht man eh nur noch selten und wenn vereinzelt :D

Gruß
Andreas

Hans Schelshorn
09.02.2016, 22:34
Hallo zusammen,

könnte ja sein, daß noch nicht jeder die Neue Rubrik F3U Multi-Rotor FPV Racing gefunden hat. Die gibts seit ein paar Tagen hier:
http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/271-F3U-Multi-Rotor-FPV-Racing

Dort ist allerdings die ernsthafte Beschäftigung mit Wettbewerben und FAI-Klassen gefragt.
Klatschtanten-Tratsch gehört natürlich weiterhin hier rein! ;)

Servus
Hans

Jürgen Heilig
10.02.2016, 06:39
...
Dort ist allerdings die ernsthafte Beschäftigung mit Wettbewerben und FAI-Klassen gefragt.
...

Fragt sich nur, ob sich die World Rotor Sports Association (WRSA) oder die European Rotor Sports Association (ERSA) an irgendwelche FAI Regelwerke halten. ;)

:) Jürgen

Julez
11.02.2016, 16:47
Hier nochmal ein sehr beeindruckendes Video, wie ich finde.


https://www.youtube.com/watch?v=oLyTc6MZI6I

Jürgen Heilig
12.02.2016, 09:20
Hier nochmal ein sehr beeindruckendes Video, wie ich finde.
...


Ob da allerdings mit der legalen max. Sendeleistung von 25mW geflogen wurde?

:) Jürgen

Okke Dillen
12.02.2016, 11:25
Ob da allerdings mit der legalen max. Sendeleistung von 25mW geflogen wurde?

:) Jürgen
mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit!
Durch intelligentes Positionieren der (richtigen) Antennen kein Problem! ;)
Gar keins!! :)
Und falls es noch nicht deutlich genug war, extra nochmal für dich: überhaupt keins!!! :D


Cooler Parcours übrigens! :cool:

Ost
12.02.2016, 11:48
da werde ich am Samstag mal reinschauen:cool:
http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/TRIP-TIPP-Piloten-mit-Spezialbrille;art1210078,3678396

rubberduck
23.02.2016, 09:46
Leider gibt es zu dem Thema FPv Fliegen immer noch keine neue Regelung.
Es wird weiterhin eine Lehrer Schüler Verbindung verlangt, obwohl die in der Praxis nichts bringt.

Mir liegt eine Mail des DMFV vor, worin ein Vereinsmitglied für neue Gruppe von FPV Racern angefragt hat, wie man das auf dem Vereinsplatz händeln könnte.

Ich hoffe, indem ich Euch den Text veröffentliche, verstosse ich nicht gegen die Regeln der Privatsphäre.
Hier ist nur von der juristischen Aulegung die Rede, daher zeige ich Euch mal den Text.



vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie beschreiben die Schwierigkeiten das Erfordernis eines Lehrer-/Schülersystems beim fpv Racing einzuhalten. Es sind nicht die Regeln oder die Vorstellungen des DMFV die den Einsatz eines Lehrer-/Schülersystems erfordern, sondern das aktuelle Luftverkehrsrecht in Deutschland. Unabhängig von der Mitgliedschaft im DMFV oder einer anderen Organisation ist beim fpv Fliegen immer ein Lehrer-/Schülersystem erforderlich.


Bei der luftrechtlichen Bewertung des fpv Fliegens geht es in erster Linie darum, die Voraussetzungen zu erfüllen, dass es sich um (erlaubnisfreien) Modellflugbetrieb handelt und nicht um den erlaubnispflichtigen Betrieb von UAS. Im Hinblick auf das Fliegen mit Videobrille geht es dabei insbesondere um „das Fliegen in Sichtweite“. In Anlehnung an § 1 Abs. Nr. 8 LuftVZO sind Flugmodelle nur dann als Flugmodelle einzustufen, wenn sie „in Sichtweite des Steuerers“ geflogen werden. Aus § 19 Abs. 3 Satz 2 LuftVO ergibt sich, dass nur dann „in Sichtweite“ geflogen wird, wenn keine optischen Hilfsmittel eingesetzt werden. Damit wäre das Fliegen mit Videobrille (optisches Hilfsmittel) als genehmigungspflichtiger Betrieb eines UAS zu bewerten, der nach dem zitierten § 19 LuftVO noch einer zusätzlichen Ausnahmegenehmigung bedürfte. Die zur Zeit einzig legale Nutzung im Rahmen des Modellflugbetriebs wäre der Einsatz eines Spotters, der mit eigenem Sender mit einer Lehrer-/ Schüleranlage mit dem Sender des fpv Piloten verbunden ist und jederzeit die Steuerung übernehmen könnte. Aus luftverkehrsrechtlicher Sicht ist der Spotter der eigentliche Pilot/Steuerer. Nur unter Einhaltung dieser Voraussetzungen wäre das fpv Fliegen aktuell legal und auch versichert, wie sich auch auf Seite 9 der Versicherungsbroschüre des DMFV nachlesen lässt:


https://www.dmfv.aero/files/DMFV-Brosch%C3%BCre-Versicherungsschutz_x4_web.pdf


Die Lösung könnte darin liegen, für ein oder für Ihr Modellfluggelände eine Aufstiegserlaubnis für UAS nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 LuftVO und eine Ausnahmegenehmigung nach § 19 Abs. 3 LuftVO zu beantragen. Ob und wie so etwas möglich wäre, müssten Sie mit Ihrer Luftfahrtbehörde besprechen. Gerne beraten wir Sie dabei.

DMFV

ridgeback
23.02.2016, 10:12
....wenn keine optischen Hilfsmittel eingesetzt werden....
Also wenn ich diese Aussage auf die Goldwaage lege, sind davon auch gewöhnliche Brillenträger betroffen ;)


....Aus luftverkehrsrechtlicher Sicht ist der Spotter der eigentliche Pilot/Steuerer....
Und damit der Verantwortliche, was sicherlich dann blöde wird, wenn jemand mit seinem Racecopter in einen Passanten einschlägt.
Da bei Wildflug ohne Genehmigung des Grundstückeigentümers ohnehin der Versicherungsschutz gegessen ist, ist das mit dem L/S-Betrieb auch irgendwie für die Katz.

Ich bin seit 4 Jahren eingefleischter Helipilot und habe letzte Saison die Flächen und auch die Racecopter (Drohne! Drohne! Drohne! ;) ) für mich entdeckt.
Es macht wirklich brutal viel Spaß per FPV mit dem Copter durch die Umwelt zu heizen. Düse meist bei uns am Flugplatz um die Hecken drum rum.

Sorgen bereitet mir der "neue" Sport nicht.
Allerdings beobachte ich ein spannendes Phänomen in den entsprechenden FPV-Gruppen: Unwissenheit.
Wer mit dem "gewöhnlichen" Modellflug (sei es Flächen oder Helis) in Kontakt kommt, erfährt recht schnell um gesetzliche Regelungen, technisches Verständnis und physikalische Eigenarten.
Bei den FPV-Piloten ist das etwas anders. "Racecopter? Cool! Muss ich haben" und zack ist ein neuer "Pilot" geboren.
Es mangelt an Aufklärung zum Thema Wildflug und Pflichtversicherung.
Es mangelt auch an Wissen um die Technik hinter Sende-Systemen und Akkus, Lagerung und Verwendung.
Dafür regen sie sich auf, wenn man DROHNE sagt, weil man nicht in die Schublade mit militärischen Kampfdrohnen gesteckt werden möchte. Ein verlorener Kampf, es hat sich das Wort längst etabliert.

Leider hat es sich nicht nur bei Coptern etabliert, immer und überall unerlaubt wild zu fliegen.
Es gehört zum guten Ton sich mit 700er-800er Helis, von denen jeder weiß dass sie über 5kg wiegen, an irgendeine Wiese zu stellen und dort zu fliegen. Spricht man es an, ist man der Korinthenkacker.
Dass die Sache mit den 5kg völlig unsinnig ist, beweisen Hotliner wie Backfire oder Hurricane von Stratair. Selbst ein Multiplex Easyglider dürfte zu schwersten Verletzungen führen können.

Sicherlich denke ich, werden wir Modellflieger nochmal in absehbarer Zeit mit zweifelhaften Gesetzesanpassungen konfrontiert. Vielleicht sogar so wie in Spanien.
Allerdings bin ich mittlerweile davon überzeugt, dass der Aufstieg der Racecopter in eine angesagt, erfolgreiche und offizielle Sportart schärferen Gesetzesanpassungen entgegenwirken wird.

So oder so ist´s ein toller zusätzlicher Sport der wie jeder Trend massiv aufsteigt, leider auch ein paar Deppen mit sich bringen wird.
Verhindern können und sollten wir es nicht. Im Gegenteil. Es sollte von allen Modellfliegern gefördert werden, auch um für bessere Aufklärung zu sorgen.

Dass die alteingesessenen Thermikschleicher gegen die "Jugend von heute" argumentiert ist völlig normal und sollte einfach hingenommen werden.
Mit "versteh ich nicht, kannste doch am PC genauso machen..." argumentiert man sich allerdings selbst ins Aus. Am PC kann ich auch Seglern... ;) ist aber nicht das selbe, stimmt´s?

In diesem Sinne, guten Flug und eine tolle Saison - die es zweifelsohne in sich haben wird.

Dj Nafets
23.02.2016, 20:06
Hab das hier gerade erst entdeckt. :eek::eek: Ich dachte immer Copter wären die Dinger mit den unnütz vielen Propellern die vorzugsweise von älteren Semestern zum Zwecke der Luftbildfotografie genutzt würden. Aber DAS hier?????? Geil....

Ich hab da mal spontan zwei Fragen zu:

- Sind die Videos etwa in original Geschwindigkeit?
- Wo kann ich mitmachen?

Gruß

Stefan

speeder
23.02.2016, 23:37
@Stefan,

nimm einen Deiner Speeder und mach FPV gedöns drauf. ;)

Niels

SteveD
24.02.2016, 08:50
Hallo zusammen,

mir gehts wie Stefan. Bin auch durch Zufall draufgestossen und gleich total begeistert. Muss jetzt erstmal auf Reha, danach werd ich mir nen Nighthawk 250 oder nen Graupner Alpha bestellen und erst mal ohne FPV üben. Wenns gut klappt, kauf ich mir im Herbst ne Brille...

Und damit mir in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, wird am Sim geübt. Kennt einer von euch den Simulator FPV Freerider?

Lg Stephan

Okke Dillen
24.02.2016, 11:07
Freerider: ja, macht Spaß und ist den 5er mehr als Wert! ;-)

ridgeback
25.02.2016, 06:56
Hab das hier gerade erst entdeckt. :eek::eek: Ich dachte immer Copter wären die Dinger mit den unnütz vielen Propellern die vorzugsweise von älteren Semestern zum Zwecke der Luftbildfotografie genutzt würden. Aber DAS hier?????? Geil....

Ich hab da mal spontan zwei Fragen zu:

- Sind die Videos etwa in original Geschwindigkeit?
- Wo kann ich mitmachen?

Gruß

Stefan

Ja.
Allerdings wird auf Youtube so gut wie immer das Video der zusätzlich montierten Action-Cam veröffentlicht. Das FPV-Bild selbst ist von deutlich schlechterer Qualität.
Mittlerweile habe ich eine gescheite FPV-Kamera (PZ0420M-L28 IR-Blocked) und qualitativ hochwertige Antennen auf Copter und Brille - das hat die Qualität extrem angehoben (insbesondere die Antenne, man glaubt es kaum).
Soll heißen, mit der 10$ Cam und den 8$ Antennen vom König oder anderen Chinesen kannste klar auch fliegen, dein Bild wird aber häufig kurz abreißen, krieseln oder andere Störungen haben.
Die ersten 100m wirds aber auch mit dem billigen Kram gehen ;)

So sähe das FPV Bild aus:
https://www.youtube.com/watch?v=xQxseYjpCCM

Carthago
25.02.2016, 08:49
Hallo,
kann man bei der Freerider Demoversion mit einem Sender am USB Anschluß den Mode ändern?
Ich hab zwar bei den Einstellung diese Option - diese ist aber nicht aktiv.
Der Sender funktioniert, allerdings nur in Mode 2.
Ist diese Möglichkeit der Umstellung auf einen anderen Mode bei der Vollversion vorhanden ?

1498803

Carthago
26.02.2016, 08:47
Hat sich erledigt,
hat funktioniert !
Option findet sich beim Kalibrieren....:)

Krähe
27.02.2016, 12:41
Hy

Also es ist gar nicht so einfach wie es ausschaut das Dings in der Luft zu halten .
Eigentlich Flieg ich Heli Impeller und Segler aber das ist schon eine ganz andere Erfahrung.

Aber eine wo verdammt viel Spaß macht .:D



1499781
Tarot 280 Robocat 3-4 s

Krähe
02.03.2016, 08:34
Drohnen-Formel-1


http://www.bild.de/news/ausland/drohne/jetzt-kommt-die-drohnen-formel-eins-44748630.bild.html

Pulso-Hübi
08.03.2016, 12:29
Thema Simulator:

ich finde den Freerider nicht übel, aber diesen hier wesentlich attraktiver (freeware):

http://www.hotprops-fpv-race.com/home/

Rauschi63
10.01.2017, 11:57
Ich lese immer wieder "Drohnen".

Seit wann kommen "Ottonormalverbraucher" an militärisches Gerät?:confused:
Und wie stellen die das an.:eek:
Ich hatte ein Kleinkaliber als Erbstück von meinem Vater......musste es abgeben (Waffengesetz)
Kann mir das mal jemand erklären?

Grüße Franz

heikop
10.01.2017, 12:09
An Drohnen zu kommen ist simpel, ich habe sogar eine komplette F-16 hier. ;)

Rauschi63
10.01.2017, 12:22
Wo haste die denn stehen?
In der Garage?

Grüße Franz

heikop
10.01.2017, 18:14
Hängt an der Wand vor der Werkstatt. ;)

Rolf-k
14.01.2017, 18:33
Hallo zusammen

wir versuchen ja auch ein bisschen zu Racen.
das macht auch richtig laune auch wenn man recht fertig nach einem kleine race ist.
https://www.youtube.com/watch?v=in84eefBSSM

ich bin da auch noch ein fürchterlicher anfänger.

Gruß Rolf-K.

kobayashi
07.02.2018, 18:57
Mich hats sogar so erwischt, das ich meine ganzen Helis und Flächenmodelle verkauft habe und nur noch fpv fliege.

RC_droid
07.02.2018, 19:23
Respekt^^

Fliegst du auch races oder anderes?

kobayashi
07.02.2018, 20:32
bin noch am üben, aber ich beabsichtige auch im sommer auf das ein oder andere race zu gehn...wir haben einen zum glück recht offenen verein und einige mitglieder sind schon länger fpv mäßig am start. hab gestern beim fliegen aufm platz erfahren das im vereinsheim sogar ne ausstattung mit gates und weiterem zubehör liegt.
freu mich schon voll auf wärmeres wetter. gestern 7 akkus bei -1 grad durchgelassen.....brrr war ich verfroren danach.

RC_droid
07.02.2018, 20:44
Ich empfehle dieses Rennen, wird von meinem Team organisiert.
https://www.aircrasher.de/races/fpv-festival-oberhaid-2018/

Wenn du Glück hast bekommst du noch einen von den 120 plätzen ;)

Die Rennen aus 2017 liefen sehr gut, wir hatten generell die meiste Flugzeit für den Piloten im Gegensatz zu anderen Veranstaltern.

Mehr Piloten sind immer gut :)

kobayashi
07.02.2018, 21:23
nice! anschauen werd ichs mir auf jeden fall. danke!