PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baubericht F22 Raptor von Offshore Modellbau



druckgott
10.01.2016, 20:20
Hallo, ich baue gerade eine F22 von offshore Modellbau.

Das Modell hat eine Spannweite von ca 920mm und soll ein geplantes Gewicht mit 6s von ca 2,5kg haben.

Allerdings hab ich das Modell etwas geändert, um dem Schwerpunkt leichter nach hinten zu bekommen, da im Original der 6s vorne unter der Haube ist. Ich werde entweder jeweils 3s auf Höhe des hauptfahrwerks unterbringen und altrnativ noch 2s unter die Haube, dann kannnich mit 8s fliegen,das mach ich am Ende Abhängig vom Gewicht und wie sich der Flieger dann verhält.

Antrieb habe ich einen Wemotec Impeller Midi Fan evo Impeller / HET 650-68-1500
Als Fahrwerk kommt ein E-flite 3-Bein EZFW 90° für 1800-3100g (EFLG230) zum Einsatz.

Gesteuert wird das Modell über die Tailerons mit jeweils ein Servo, wie ein Delta.

Ich habe alle Spanten ins CAD gebracht um diese dann Fräsen zu können und hab diese dann gleich angepasst,das ich möglichst wenig bis gar nichts an diesen nachschleifen muss. Beplankung wird das Modell mit Balsa, das ganze Model,Mist aus Holz.

Zum flachen Bauen habe ich mir ein paar hilfsbauteile erstellt,um die dann aufbauen zu konnen. Der Rumpf ist aktuelle vom Grundgerät schon fertig. Ich warte gerade auf die Kohlerohre fur die Flächen und auf den Bastellkarton für die Luftkanäle.

Die Akku Schächte habe ich so gemacht das ich auch nachträglich noch an das Fahrwerk Kimme was beim original Plan wohl laut Anleitung nicht vorgesehen ist.

147267414726751472676147267714726781472679147268014726811472682


Gruß druckgott

Bernd Gregor
11.01.2016, 08:12
Hallo,

da möchte mann :) selber Hand anlegen

Ripper67
14.01.2016, 18:00
Ja ich bekomme auch schon Lust muss aber noch etwas warten da mein Bastelzimmer noch nicht so weit ist.Gibt es denn schon was neues..
LG Michael

druckgott
16.01.2016, 19:21
So heutegehteswieder weiter, die zwei flachen sind jetzt auf einer Seite beplankt. Allerdings ist die vierte Rippe nicht so optimal ganz vorne da ist die Bohrung fur das Kohlerohr etwas zu groß, das wurde ich jetzt etwas anders machen, da in die Kohlerohr eh noch holzstabe kommen wurde ich die vierte Rippe nur auf den holzstabe auffadeln, dann ist das nicht so eine weiche stelle, aber gut danach ist man immer schlauer.
Aber die Bauhilfe hat super funktioniert. Verschiffen usw ist natürlich noch nix.

Jetzt muss ich erst mal Gewebe bestellen, da ich hinten in die flache wo die Spanien schon aufhoren zwischen rein auch noch eine Lage Gewebe machen will um dort die Stabilität zu erhohen, mir kommt das so doch etwas zu instabil vor, auch wenn die ganze flache noch mit Gewebe uberzogen wird. Da muss ich mal erst ein kleines Teststuck noch machen und schauen wie viel Gewebe ich da draufpacke, damit das am Ende auch hält.

Sonst muss ich Jr jetzt mal die die genaue Taileron Lagerung uberlegen, Kugellager will ich allerdings nicht nehmen, weil die nahezu keine dampfen haben und dann die Gefahr besteht das sich die Ruder aufschwingen. Vielleicht Messingbuchsen.

Als nachstes werde ich denke ich den Kanal mal machen bis ich die Fasern habe und eine gute Lösung fur die Lagerung der tailerons.

14757271475728147572914757301475731

Bernd Gregor
16.01.2016, 20:31
So heutegehteswieder weiter, die zwei flachen sind jetzt auf einer Seite beplankt. Allerdings ist die vierte Rippe nicht so optimal ganz vorne da ist die Bohrung fur das Kohlerohr etwas zu groß, das wurde ich jetzt etwas anders machen, da in die Kohlerohr eh noch holzstabe kommen wurde ich die vierte Rippe nur auf den holzstabe auffadeln, dann ist das nicht so eine weiche stelle, aber gut danach ist man immer schlauer.
Aber die Bauhilfe hat super funktioniert. Verschiffen usw ist natürlich noch nix.

Jetzt muss ich erst mal Gewebe bestellen, da ich hinten in die flache wo die Spanien schon aufhoren zwischen rein auch noch eine Lage Gewebe machen will um dort die Stabilität zu erhohen, mir kommt das so doch etwas zu instabil vor, auch wenn die ganze flache noch mit Gewebe uberzogen wird. Da muss ich mal erst ein kleines Teststuck noch machen und schauen wie viel Gewebe ich da draufpacke, damit das am Ende auch hält.

Sonst muss ich Jr jetzt mal die die genaue Taileron Lagerung uberlegen, Kugellager will ich allerdings nicht nehmen, weil die nahezu keine dampfen haben und dann die Gefahr besteht das sich die Ruder aufschwingen. Vielleicht Messingbuchsen.

Als nachstes werde ich denke ich den Kanal mal machen bis ich die Fasern habe und eine gute Lösung fur die Lagerung der tailerons.

14757271475728147572914757301475731
Hallo,
Nimm Kugellager, dadurch wird nichts aufschwingen und geht sehr einfach.
1475790
1475792
1475793
Gruß Bernd

druckgott
17.01.2016, 00:31
Hallo,
Nimm Kugellager, ....
Gruß Bernd

ok dreht sich bei dir die kohlestange oder sind die Lager darin, daß erkenne ich nicht richtig.

Bernd Gregor
17.01.2016, 09:38
ok dreht sich bei dir die kohlestange oder sind die Lager darin, daß erkenne ich nicht richtig.
Hallo und Guten Morgen,

Bei der Größe reicht es aus, das Kugellager Formschlüssig in der Lagerung aus Sperrholz mit der Dicke vom Kugellager einzusetzen. Zum Ausrichten und vorsichtigen Verleimen habe ich ein durchgehendes Kohlerohr für alle vier Lager verwendet. Die Löcher in den Spanten für die Lagerung sind mit dem gleichen Durchmesser wie das Kohlerohr gebohrt und konnte sich aber leicht drehen lassen. Das Kohlerohr habe ich während der Fertigstellung Am Modell belassen und konnte so ein Verzug beim Beplanken vermeiden. Die kurzen Stücke sind nachher zum Schutz vor Staub und Farbe in der Lagerung gewesen. Die Welle wurde im Ruder fest verleimt.
1475988

druckgott
17.01.2016, 11:33
ok ja dann mache ich das auch so hört sich gut an.

druckgott
24.01.2016, 20:54
So geht wieder weiter. Ich habe hinten jetzt doch Kugellager verbaut. Dazu habe ich noch ein paar Zusatbauteile gefräst in denen die Kugellager verbaut sind. Zudem habe ich noch paar Streben gemacht die das ganze nochmal etwas steifer machen. Sind auf den Bildern aber gerade noch nicht eingesetzt.

Dann habe ich mal mit den Kanälen angefangen. Die Variante aus dem Plan hab ich zuerst versucht, hat mir aber dann uberhaupt nicht zugesagt. Deswegen habe ich jetzt zwischen jedem Spantenpaar ein Karton gepackt, der aber dann jeweils auch nur aus einem Stuck besteht. Diese werden dann immer ca 5mm ineinander gesteckt.
Die vorderen Kanäle sind erstmal noch nicht verbunden, da ich diese erst klebe wenn sonst alles fertig ist bzw wenn ich mit der Beplankung beginne, falls ich nochmal in dem Bereich furchtbar meine Hände Platz brauche ☺

1480906148090714809081480909148091014809111480912

Bernd Gregor
24.01.2016, 22:25
So geht wieder weiter. Ich habe hinten jetzt doch Kugellager verbaut. Dazu habe ich noch ein paar Zusatbauteile gefräst in denen die Kugellager verbaut sind. Zudem habe ich noch paar Streben gemacht die das ganze nochmal etwas steifer machen. Sind auf den Bildern aber gerade noch nicht eingesetzt.

Dann habe ich mal mit den Kanälen angefangen. Die Variante aus dem Plan hab ich zuerst versucht, hat mir aber dann uberhaupt nicht zugesagt. Deswegen habe ich jetzt zwischen jedem Spantenpaar ein Karton gepackt, der aber dann jeweils auch nur aus einem Stuck besteht. Diese werden dann immer ca 5mm ineinander gesteckt.
Die vorderen Kanäle sind erstmal noch nicht verbunden, da ich diese erst klebe wenn sonst alles fertig ist bzw wenn ich mit der Beplankung beginne, falls ich nochmal in dem Bereich furchtbar meine Hände Platz brauche ☺

1480906148090714809081480909148091014809111480912

Der Impeller baut im Ansaugkanal einen Unterdruck auf und muss sehr Stabil gebaut werden. Ich habe meine Kanäle mit 1.5 mm Balsa gebaut und zusätzlich von außen verstärkt. Bevor ich die Balsabretter verbaut habe wurden sie auf der Innenseite mit Spannlack behandelt und geschliffen um eine Glatte Oberfläche zu bekommen .
1480999

druckgott
25.01.2016, 07:28
Ja das habe ich mir auch schon überlegt ich werde das jetzt so dann mal testen wenn alle Kanäle fertig sind und schauen wie stabiel das ist. Deswegen habe ich die vorderen auch noch nicht verklebt das ebenfalls ein Grund

Ghostrider
25.01.2016, 09:05
Hallo zusammen,

da ich einen sehr guten Kontakt zu Claus Franken Mr. E-Impeller.de persönlich hatte, kann ich Euch sagen das die Variante mit Tonkarton ganz gut geht. Ich habe damals die F19Aurora ja in 175cm Länge komplett aus Holz gemacht und mit einem 120mm TF4000 von Aeronaut versehen. Die Ansaugkanäle habe ich aus Tonkarton gebaut genau wie es bei Offshore beschrieben ist. Wichtig ist natürlich den Tonkarton dann noch von Außen zu behandeln. Ich hatte damals Glasfasermatten wie man sie bei der Reparatur von Bootsrümpfen verbaut eingesetzt. Es war mal bei einem Spachtelset von Presto dabei, eine grobe GFK Matte geht natürlich besser. Das Schubrohr habe ich nur mit Laminierharz einmal getränkt. Das Bild ist nicht so toll aber man kann es leicht sehen. Schaue heute Abend mal ob ich noch bessere Bilder zu Hause habe.

1481111

Gruß
Heiko

Ripper67
28.01.2016, 22:24
Wo sind Bilder????
LG Michael

druckgott
14.02.2016, 19:04
1492998

so die letzte zeit War es etwas weniger. jetzt muss ich warten bis ich draußen mal lamentieren kann weil das will ich nicht im Keller machen.

das höhenleitwerk ist jetzt auch einseitig fertig

Ghostrider
15.02.2016, 20:22
1493644149364514936461493647


Gruß
Heiko

Ripper67
16.02.2016, 09:05
Super,Danke für die Bilder
LG Michael

Ripper67
19.02.2016, 13:54
Ich habe nun auch angefangen zu bauen,bin zwar noch nicht ganz soweit aber ich habe ja Zeit.
LG Michael1495636

Ripper67
19.02.2016, 14:34
@Ghostrider
Hallo wie hast Du denn den Karton mit dem Holz verklebt,Epoxy oder Holzleim,Sekundenkleber??????
LG Michael

Ripper67
21.02.2016, 16:23
Hallo Leute mal eine Frage an die Experten.Habe heute erfahren das das teilen meines Schubrohres enormen verlust bringt,und ein wegschneiden der Mittelstege sinnvoller wäre um eine einstrahliges Schubrohr zu verbauen seht ihr das auch so oder habe ich da etwas falsches verstanden.Anhand der Bilder kann man ja erkennen das zwei Ansaugkanäle zusammengeführt werden und hinter dem Impeller wieder getrennt werden zu zwei Schubrohre.
LG Michael

Ripper67
24.02.2016, 20:10
So habe mich zu zwei Schubrohren entschlossen.
Was ich nicht weiss wo werde ich mit dem Gewicht landen,denke mal bei max 3 KG,im Bauplan sind 2,4 angegeben ich rechne aber immer lieber etwas mehr also gehe ich von 3 KG aus,was sollte ich denn für einen Schub haben um noch locker von einer Graspiste starten zu können,bin nämlich im Moment etwas unsicher welches Setup ich gerne einsetzten möchte zur Wahl stehen 6 oder 8 S Setup.Was meinen denn die Experten.Für ein 6 S Setup spricht natürlich weniger Zellen bedeutet weniger gewicht.8 S bedeutet weniger Ampere aber auch weniger Flugzeit.
LG Michael

Ghostrider
25.02.2016, 12:57
Hallo zusammen,

ich habe die Ansaug und Schubrohre beim Beglasen gleich mit an die Spanten mit anlaminiert.

Gruß

Heiko

Ripper67
27.02.2016, 12:06
Danke:)
LG Michael

druckgott
01.03.2016, 21:22
1502206150221315022121502205150220715022081502209

So hat etwas gedauert aber es geht weiter.
Leider ist das Wetter nicht so optimal zum laminieren. Hab zwar jetzt was laminieren aber den Rest werde ich warten bis es wärmer ist, weil im Keller will ich das Zeugs nicht laminieren.

Innen ist das Gfk glatt. fur den Rest werde ich dann eine vakuumpumpe nutzen damit es außen auch glatt ist und gescheit anliegt.

Ist eine Lage 80g und eine 25g innen

Hier aber wieder paar Bilder

Bernd Gregor
19.04.2016, 13:49
Hallo:confused: ..... gibt es Fortschritte, wie weit bist Du:)

druckgott
19.04.2016, 19:18
klar hab nur vergessen zu posten. Die Flächen sind alle beplanket. Das vordere fahrwerk ist schon mal vorbereitet, dort kommt als Nächte das servo rein und die Stangen werden angepasst. Kanäle habe ich auch aus gfk gemacht.

Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte

158990515899121589913

druckgott
19.04.2016, 19:54
1589918158991915899201589921158992215899231589924

Der zweite satz

druckgott
19.04.2016, 19:59
15899271589943

So das was aktuell

Bernd Gregor
19.04.2016, 21:22
:) danke

druckgott
02.07.2016, 21:57
Geht wieder mal weiter.
Die Servos sind jetzt hinten gescheit verbaut.
Die Anlenkung dafür ist fertig.
Die Tailerons sind ausgewogen.
Vorne ist ein Teil der Beplankung drauf.
Die Leitwerke sind vorbereitet.
Die Aufnahmen für die Flächen verklebt.
und einiges mehr. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

16257631625762162576116257601625759162575816257641625765

16257671625774162577116257681625772162576916257731625770

16257761625783162578016257771625781162577816257821625779

druckgott
02.07.2016, 22:05
Und weiter

16257911625792162579316257941625795162579616257971625798

16258071625806162580516258041625803162580216258011625808

16258091625810162581116258121625813162581416258151625816

druckgott
02.07.2016, 22:15
Und nochmal ein paar

16258171625819162581816258201625821162582216258231625824

16258311625830162582916258281625827162582616258251625832

16258331625834162583516258361625837162583816258391625840

16258411625842162584316258441625845162584616258471625848

16258501625849

druckgott
06.10.2016, 20:48
So es gibt wieder paar neue Bilder.

Mittlerweile ist der Jet schon recht weit. Die Beplankung ist fast vollständig, die Haubenform ist ferig, das diese dann gezogen werden kann, die Anlenkung des Fahrwerks habe ich nochmal etwas gändert, dort muss allerdings noch eine Nylonschnur rein. Gewichtstechnisch mit 2600 mA 6s Akkus dem Impeller und dem Regler, Fahrwerk liege ich aktuell bei 2534g.

1673531
1673546
1673545
1673544
1673543
1673542
1673541
1673540
1673539
1673538
1673537
1673536
1673535
1673534
1673533
1673532
1673547

Bernd Gregor
23.06.2017, 22:02
;) was gibt es neues zu berichten

Gruß Bernd

druckgott
24.06.2017, 19:33
Ja mittlerweile bin ich am Laminieren also eine 25g GFK Matte pack ich drauf.

Hier noch 2 Bilder ohne Matten.
1799912
1799911

RAVIC
25.06.2017, 08:07
Kompliment ! ..... ein sehr schön gebautes Modell.
Ich bin gespannt auf den Flugbericht (hoffentlich gibt es einen mit Video :D).

Da ich schon seit geraume Zeit auf der suche nach einer "handlichen" F-22 , allerdings um die 2m, bin und einfach nichts finde, verfolge ich gespannt dieses (und natülich das mit der vergrösserten Variante) Thread.

Wenn die gut fliegen werd ich wohl oder übel auch eine bauen müssen ;);)

Grüsse
Raoul

druckgott
25.06.2017, 08:27
Der Kollege mit der größeren ist mit der kleine schon geflogen. Fliegt gut hab schon ein video gesehen. Aber ich werde natürlich auch eins machen. Bei mir dauert das bauen nur immer etwas länger weil ich nie dazu komme :rolleyes:

Bernd Gregor
25.06.2017, 10:54
Hallo,
beim Betrachten der Bilder ist mir aufgefallen das die Geometrie der Höhenruder sehr stark vom Original abweicht?:confused:

Gruß Bernd

druckgott
25.06.2017, 11:24
Da gibt es 2 unterschiedliche irgendwie ist entweder der Name falsch oder etwas vermischt
https://www.pinterest.de/amp/pin/257408934931838348/
Das sind unterschiedliche Versionen ich habe ein revell modell das hat die gleichen Ruder wie der hier.

Bernd Gregor
25.06.2017, 12:30
Da gibt es 2 unterschiedliche irgendwie ist entweder der Name falsch oder etwas vermischt
https://www.pinterest.de/amp/pin/257408934931838348/
Das sind unterschiedliche Versionen ich habe ein revell modell das hat die gleichen Ruder wie der hier.

Ja:confused:...ist es die YF 22 LIGHTNING II ?

Ripper67
25.06.2017, 13:29
Hier das Video nur kurz vom Start und der Landung.Start mit Fahrwerk,Landung auf Bauch:D
LG Michael
https://vimeo.com/223015902

druckgott
25.06.2017, 14:36
Laut Plan der raptor aber das passt ja nicht so ganz also ka.

Link zum video fehlt irgendwie:D

Ripper67
25.06.2017, 19:57
[QUOTE=Ripper67;4349954]Hier das Video nur kurz vom Start und der Landung.Start mit Fahrwerk,Landung auf Bauch:D
LG Michael

https://vimeo.com/223015902
So ich hoffe der Link geht jetzt bei euch.

Luongo
25.06.2017, 22:21
Hi Michael,

Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug! Ich wünsche dir viele schöne Flüge mit deiner F22!

Gruß,
Andi

druckgott
22.07.2017, 19:54
So heute war Zeit für den Erstflug.
Jetzt muss ich dann noch schleifen spachteln und lackieren

Schwerpunkt bei 180mm von der flügelspitze
Ausschlag Höhe und quer an der hinteren Ecke der tailerons von plus minus 40mm und jeweils 50 Prozent expo. Die tailerons sind im Geradeausflug horizontal.
Die Akkus sind entsprechend neben dem Impeller mit je 3s

https://youtu.be/JpsmvnGy1yw

Luongo
22.07.2017, 23:38
Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug! Auch die Landung war perfekt! Dann kann ja jetzt die Lackierung drauf :-)

Gruß,
Andi

druckgott
23.07.2017, 10:15
Genau das der nächste Schritt

Bernd Gregor
23.07.2017, 13:22
super:)und wieder eine in der Luft:cool:

Jetiflo
02.01.2018, 13:27
Also nach dem ich den Beitrag schon ne Weile verfolge ,wollte ich mal meinen Baufortschritt teilen.Michael war so nett und hat mir auch eine gefräst.Bei mir wir ein Wemo mit Het 650-68-2000 verbaut und ein Hobbywing Platinum 120A Regler und das an 6s .Servos stehen noch nicht fest genauso wie das EZFW.Hier mal noch ein ,zwei Bilder.Die Höhenruder sind auch soweit fertig und die Flächen sind jeweils zur Hälfte gebaut...

hps
02.01.2018, 14:12
... wo sind die Bilder, kann man helfen ??? ;):)

Jetiflo
02.01.2018, 16:45
Sorry,habs grad gesehen.Weigert sich die Bilder hochzuladen,dauernd Error:confused:
Ich versuchs mal nachher über den PC.
Weis einer von euch zufällig wo man ein bezahlbares EZFW findet.Hab zwar ein passendes von Pichler oder D Power gefunden ,finde aber keine passenden Fahrwerksbeine...

druckgott
02.01.2018, 16:58
Ich hab das hier
https://www.hoelleinshop.com/Zubehoer/Fahrwerke-Raeder-Stellringe/Einziehfahrwerke-fuer-Motormodelle/Einziehfahrwerk-elekt-15-25er-Modelle-HABU-32-Dreibein-E-flite-EFLG230.htm?shop=hoellein&a=article&ProdNr=HHEFLG230&t=49303&c=48035&p=48035

Jetiflo
02.01.2018, 17:03
Danke für den Tipp
Hier nochmal der Versuch mit den Bildern.189173818917391891740

Jetiflo
04.01.2018, 19:52
Also ich hab gestern den Rest bestellt.Als Fahrwerk nutz ich Mechaniken von D-Power und als Servos werden KST DS225MG HV verbaut.Die Fahrwerksbeine werde ich selbst bauen da es günstiger ist.An den Flächen gehts auch weiter.Die linke wurde zur hälfte fertiggestellt und zumindest mal zurechtgeschnitten.Nun muss ich bevor ich sie von oben beplanken kann mit GFK Bändern im Ausenbereich verstärken ,da ich beim aufbringen der unteren Beplankung nicht auf die Faserrichtung geachtet habe:rolleyes:
1892804

Kodan
30.01.2018, 16:10
Moin moin,
wurde jemand für einen Satz auf die Fräse legen??
gerne per PN