PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb



Chris.
30.10.2006, 16:03
Hallo,

Hab mal ne kleine Antriebsfrage : Reicht bei einem 1,90m Hotliner mit 1,6kg ein Brushless mit 50A Dauer und 4:1 Getriebe aus ? Ist eine Luftschraube mit 12 x 6,5 Zoll in Ordnung dafür ?


Danke !

Christian

Peter Dörscheln
30.10.2006, 16:22
Lieber Christian,

so geht es doch nun wirklich nicht. Deine Frage gleicht dieser Scherzfrage: "ein Schiff ist 25 Meter lang, wie alt ist der Kapitän ?".
Warum verrätst du nicht, WELCHEN Motor du hast und WAS für dich "ausreichend" bedeutet. Heißt das: starten und im 20-Grad Winkel steigen oder willst mit 90 Grad senkrecht nach oben beschleunigen :confused:
Und welche Bedeutung sollen den 50 Ampere entnommen werden ? Die elektrische Leistung ist als Produkt aus Stromstärke UND SPANNUNG definiert - also bitteschön verrate uns doch auch, wieviele und welche Zellen du einsetzt.
Nimm´s mir nicht übel, aber wenn dir geholfen werden soll, mußt du dich vorher schon auch selber mit deinem Anliegen etwas auseinandersetzen - und das hast du anscheinend überhaupt nicht getan.

MfG Peter

Chris.
30.10.2006, 16:46
Lieber Peter,

Es handelt sich um einen PolyTec 480-50 XL mit Maxxon Getriebe.Dieser Motor wird mit 7-10 Zellen betrieben und ich wollte ihn mit meinen 8-Zellern mit rund 3,6 A und einem 10-Zeller mit 3,3A betreiben.Ich erhoffe mir dass er damit richtig Spaß macht und schon fast senkrecht geht.Mir soll dabei nicht die Hände zittern aber er soll schön locker Richtung Himmel gehen und locker noch Rollen und Loopings reißen.
Hoffe man kann etwas daraus entnehmen:)


Grüße Christian

joerg.zaiss
30.10.2006, 17:33
Oh Mann, da werden ja Einheiten wild vermischt.
Dein 8-Zeller hat vermutlich 3,6Ah
Dein 10-Zeller hat vermutlich 3,3 Ah.
Der Motor macht an der Welle ca. 1130 U/(min*V).
Jetzt musst du schauen, wie die Leistungskennlinien von Propeller und Motor sich schneiden, dann kannst du rausbekommen wiviel Ampere dein motor bei 8 oder 10 Zellen zieht. Ich hab grad keine Zeit, vielleicht komm ich heut abend aber noch dazu, wenn andere nicht schneller sind.

Chris.
30.10.2006, 19:22
Wär super wenn du das machen könntest.Die Leistung könnte ganz gut ausreichen ,bloss bei der Luftschraube gibts noch ein bisschen Zweifel.Scheint mir ein bisschen klein bei 12 x 6,5.Die meisten fliegen mit Getriebe ja richtige Riesenschrauben die mindestens 13 x 10 Zoll haben.Und bei 1,90 Spw ist das sicher empfehlenswert.Hab so hier außem Forum schonm nen Drivecalculator runtergeladen aber da kommt der Motor nicht drin vor.


Gruß Christian

joerg.zaiss
30.10.2006, 19:57
Die Getriebeuntersetzung ist mit 4,4:1 auch nicht soo stark untersetzt. Wenn ich da an 6,7 zu 1 denke... da wären größere Props möglich. Hast du ein Amperemeter?

Chris.
30.10.2006, 20:03
Nein,leider kein Amperemter da.Was für nen Prop würdest du denn empfehlen?
Ein sehr ähnlicher Motor (Kontronik 480-32 mit 4,4:1 ) wird nach dem Drivecalculator mit einer 12 x 10 empfohlen.Hört sich das gut an ?


Grüße Chris

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:21
Nee, der 480-33 hat eine spezifische Drehzahl von 3300 U/min, dein Motor macht aus einem Volt 5000 U/min. Er ist schärfer, d.h er dreht bei vergleichbarem Getriebe höher. Schau mal bei Flyware da gibts den minirex 340-1100 der hat übern Daumen die selbe spezifische Drehzahl an der Abtriebswelle wie dein Motor. Pro Zelle kann man grob mit 1,1V rechnen , d.h. 8,8 oder 11V je nach ZELLENZAHL. An einer 12x6,5 saugst du also bei 8 Zellen ca. 35 A mit zehn sind es schon ca.43A. Dein Motor kann aber mehr. Ich würde eine 12x8 hinhängen. Ohne es berechnet zu haben.

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:31
Propeller kann man über n100 Werte schön miteinander vergleichen.
Das ist die Drehzahl die der Propeller hat , wenn genau 100Watt umgesetzt werden.

44575

je kleiner der Wert, desto mehr Leistung wird für eine definierte Drehzahl aufgenommen.

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:36
Bei einer vorgegebenen Drehzahl ergibt sich aufsteigend nach Aufnahmeleistung sortiert:

12x6,5, dann 13x6,5, am meisten Strom wird von den dreien aber die 12x8 ziehen. Ich denke nicht, dass das bei deinem Motor das Ende der Fahnenstange ist. Vielleicht geht auch die 12x10?
Ich hab grad gesehen, dass dein Motor 90A kurz verträgt. Wie gut sind die Akkus? gepusht oder nicht?

Chris.
30.10.2006, 20:44
Hey,Danke für die Tabelle wird ich mir gleich mal speichern.Der Motor kann wohl schon noch etwas mehr aber Leistungsspitze ist ja immer noch bei 82 %.
Nach einigen Angaben sind sogar kurzzeitig bis 70-90 Ah möglich was aber aber sicher keinen größeren Wirkungsgrad bringt.Hoffe dass mein Regler ( Poly-Tec mit 60Ah Dauer und 70 spitze) das durchhält aber denke das passt schon.Prop nehm ich am besten den 12x8 lieber zu klein als dass der Motor nen Abgang macht:)


LG Christian

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:47
Wenn du noch einmal Ah schreibst... Hier gehts um Strom, nicht um Kapazität.
Strom hat die Einheit A. Die Tabelle ist übrigens von Aeronaut. Hoffe , dir ein klein wenig geholfen zu haben. Gruß Jörg

Chris.
30.10.2006, 20:49
Tschuldigung bin ein bisschen schlampig....:rolleyes:

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:51
Ich doch auch. Aber soo schlampig nun auch wieder nicht.

Chris.
30.10.2006, 20:53
Ist gut;)

joerg.zaiss
30.10.2006, 20:55
;-)

Chris.
30.10.2006, 20:57
^^

Chris.
31.10.2006, 00:40
Ähm, etwas hätt ich noch gern gewusst :
Der Graupner Gear Prop den ich noch rumliegen habe (12x10 Zoll und max 7000 Umdrehungen steht drauf) würde der für diesen Zweck auch gehen ? Ist klar dass die Größe schon ganz OK ist aber dass Material gibt mir bedenken.Ist halt kein Carbon sondern GFK.Das Ding ist aber noch voll in Takt und wegschmeißen wär zu schade.

Christian

zunami
31.10.2006, 17:33
Hallo Peter,ich baue gerade eine B-17 mit 3,12m Spannweite und 2,15m Länge.Das Rohbaugewicht ist ca.12 kg.Könntest du mir vielleicht sagen welche e-motoren ,regler und akkus da zu empfehlen sind.verbrenner werden 4mal os52 4takt vorgeschlagen.möchte aber genug reserve haben.Mfg zunami