PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3B RES in Coburg



fweber89
10.03.2016, 20:41
Anbei die F3B- RES LIste vom 10.03.2016

seppschweiger
11.03.2016, 06:46
Hallo
Da ich nichts finde wo man sich für den Wettbewerb anmelden kann, möchte ich mich auf diesen Weg anmelden.
Josef Schweiger
Team Dachau
josef.schweiger@outlook.com

Liegestuhlflieger
11.03.2016, 07:32
Hallo Sepp,

http://www.lvbay.de/fileadmin/content/allgemein/dokumente/termine/F3B-RES_2016_10_02_Coburg_Ausschreibung.pdf

Viele Grüße
Dietmar

fweber89
11.03.2016, 17:46
Anmeldungen Stand: 11.03.2016

fweber89
13.03.2016, 19:09
Stand: 13.03.2016

fweber89
21.03.2016, 18:41
Stand: 21.03.2016

1574811

fweber89
19.04.2016, 17:55
Anmeldungen Stand 19.04.2016

ATTACH]1589878[/ATTACH]

fweber89
20.04.2016, 19:25
Hallo zusammen,

nun ist die Marke von 40 Teilnehmern erreicht. Es gibt eine Warteliste.

An und Abmeldungen bitte über die in der Ausschreibung angegebene Mail Adresse ausschließlich zusenden, da Nachrichten von RCN in den Spam Ordner mancher Mail Programme automatisch wandern kann.

1590444

fweber89
12.06.2016, 11:16
Guten TAg,

anbei die Anmeldungen Stand. 12.06.2016 für F3B-RES

Mit freundlichen Grüßen

Orga Team

1615675

fweber89
19.06.2016, 16:28
Hallo zusammen,

anbei die Anmeldung mit Stand 19.06.2016

Für Diejenigen, welche noch keine Teams haben und zusammen fliegen wollen, bitte unbedingt bescheid sagen, da mir das die Arbeit erleichert.

Des Weiteren hat sich die Startzeit, bzw. der Wettbewerbsbeginn auf 9 Uhr verändert. Piloten Briefing ist um 08:30 Uhr

Ausschreibung gibt es hier !!!!

http://www.lvbayern.de/fileadmin/content/sparten/modellflug/dokumente/ausschreibungen/jahr_2016/segelflug/res/F3B-RES_2016_10_02_Coburg_Ausschreibung.pdf

Respekt
09.09.2016, 12:02
Hallöchen, leider muss ich drei Piloten aus unserem Team wieder abmelden: Tim Kneisel, Tommy Kneisel, Bernd Kneisel
LG aus Gera

fweber89
14.09.2016, 17:08
Hallo zusammen,

Abmeldungen bitte direkt an fweber89@googlemail.com wegen der weiterern Planung, Vielen Dank !!!!

HeinM
18.09.2016, 19:12
Liebe Coburger,

habt Ihr ne aktuelle Anmeldeliste

Gruß Hein

fweber89
24.09.2016, 19:39
GUten Abend Alle zusammen,

anbei den aktuellen Stand der Anmeldungen und die Ausschreibung noch einmal !!!! !!!!

Liebe Grüße aus Coburg.

1666935

1666934

Schmirgel
26.09.2016, 14:46
Hallo Herr Weber,

gibt es schon eine Meldeliste die ihr veröffentlichen könnt.

Soll der Wettbewerb zur D-Tour gewertet werden - und da-
von gehen viele der teilnehmenden Piloten aus - muss die
Teilnehmerliste veröffentlicht sein.
Je nachdem wer sich angemeldet hat, würden wir uns
auch noch anmelden.

Gruß
Gerhard Schwarz
Kirkel im Saarland

fweber89
26.09.2016, 16:54
HAllo zusammen,

heute 24:00 Uhr ist Anmeldeschluss. Entweder an Uli Braune, wie es in der Ausschreibung steht oder direkt an mich: fweber89@googlemail.com

fweber89
29.09.2016, 16:54
Guten Abend zusammen,

es gibt hier neue Informationen für Sonntag.


Der RES-Wettbewerb findet diesmal östlich unseres Modellflugplatzes auf einem großen Wiesengelände statt. Dort dürfen wir auf einer dieser Wiesen auch die Autos parken.


Startlisten werden heute oder morgen Abend hier veröffentlicht.

fweber89
29.09.2016, 19:32
Guten Abend, anbei die Startlisten

1669524

1669520

1669521

1669522

fweber89
30.09.2016, 13:19
Startlisten wurden noch einmal angepasst,da etwas falsch war.

Pilotenbriefing findet am 02.10.2016 um 08:30 Uhr statt.

Wettbewerbsbeginn ist 09:00 Uhr.

Bitte rechtzeitig da sein. !!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank

ORGA -Team

Chandrayaan
30.09.2016, 14:43
Hallo,
ich gehe davon aus, das die im Post #18 downladbaren Startlisten nun die aktuellen sind, oder?
Gruss
Martin

micha78
02.10.2016, 16:31
So eine schlechte Veranstaltung,

Wenn schon im Vorfeld die Windrichtung bekannt ist warum wird dann nahezu quer zum Wind gestartet?

Auch nach mehreren Korrekturen was die Starlänge angeht bin ich davon überzeugt das das niemals 150 Meter waren.

Zum Zustand der ' Wiese ' wenn mann das so überhaupt sagen kann, kam schon eher einem Acker gleich. Sehr sehr tiefe Löcher im Acker. Nicht angenehm für die Seil holer.

Keine Toiletten, keine Sitz Möglichkeit, kein Zelt oder Pavillon.

Organisatorisch absoluter Reinfall.
Bei so starkem Seiten Wind, kann auch nacheinander gestartet werden, nur leider halt nicht in Kloburg.

Bitte so einen Wettbewerb nicht wieder ausrichten.

PS.schaut mal wie das in Erbach funktioniert.

Liegestuhlflieger
02.10.2016, 20:58
Hallo,

der Wettbewerb in Coburg war sehr anspruchsvoll zu fliegen – keine Frage.

Den meisten Teilnehmern hat es aber trotzdem gefallen und sie hatten an der Organisation nichts auszusetzen – jedenfalls war das bei mir so. Darüber kann man natürlich diskutieren.

Dass ein Teilnehmer nach dem Flug seinen Sender in die Ecke wirft, wenn es nicht so läuft, habe ich auch schon gesehen. Was ich aber noch nie gesehen habe in meinen 35 Wettbewerbsjahren ist, dass ein Teilnehmer nach seinem Flug aus Wut sein Modell zertritt und dann vorzeitig nach Hause fährt.

Das ist die größte Unsportlichkeit, die ich bis jetzt im Modellflug erlebt habe.

Warst du das??

Gruß
Dietmar

plastikmann
02.10.2016, 21:16
Sollte man besser roten Teppich und Sänfte beantragen....
Leute Leute.

Chandrayaan
02.10.2016, 22:24
Hallo Micha78,
ich habe mich schon gewundert, als der Platz "neben mir" plötzlich leer war ...

Deinen Senderwurf und zertreten des eigenen Modelles kann ich nicht nachvollziehen und zeugt nicht von übermässiger geistiger Reife.
Sich in diesem Zusammenhang über die Coburger Wettbewerbsleitung "auszukotzen" verstehe ich auch nicht.

Über die Wiese war ich auch nicht glücklich aber wir "RESler" müssen eben genügsam sein. Heutzutage hat kaum mehr ein Modellflugverein eine Wiese zur Verfügung, die in jede Richtung per Hochstart befliegbar ist. Umso mehr freue ich mich über jeden Verein, der es versucht einen RES-Wettbewerb auf die Beine zu stellen.

Coburg hat schon immer mit minimalsten Mitteln einen RES-Wettbewerb auf die Beine gestellt. Die "Ansprüche" über den Ablauf (z.b. Helferteameinteilung, Seilauslegung mit identischer Seilspannung etc.) sind von Jahr zu Jahr gestiegen. Ich bin mir sicher, das dies auch in Coburg erkannt wurde und darauf reagiert wird.

Erbach ist sicher einer der am besten organisierten RES-Wettbewerbe. Das haben die Jungs wirklich sehr gut im Griff. Aber Du darfst nicht übersehen, das in Erbach ein Sportflugplatz für 2 Wettbewerbe an einem Tag (RES und GPS-Sportklasse) zur Verfügung steht.

Das mit Seitenwind geflogen wird, ist leider eher üblich als die Ausnahme. Veranstalter und Wettbewerbsleiter müssen sich viel anhören (auch ich bin da leider oft schnell mit Kritik => ich arbeite daran ... bin aber von "Gelassenheit" noch weit entfernt). Aber für die Windrichtung am Wettbewerbstag kann kein Wettbewerbsleiter etwas.
RES lebt auch von der Gelassenheit der Teilnehmer, bei Linecrossing nicht sofort mit "Blutdruck" einen Reflight zu fordern, sondern auch mal ein paar Sekunden auf die fleissigen Seilholer zu warten. Die heutigen Bedingungen haben auch bei unter 6 Minuten Rahmenzeit noch einen Punktstarken Flug zugelassen.

Viele Grüsse
Martin

cumulusxp
02.10.2016, 22:31
Lieber Micha wie auch immer,

diesen Ton finde ich absolut fehl am Platze. In Coburg wird der Wettbewerb eben unter anderen Bedingungen durchgezogen als vielleicht in Erbach. Wer damit nicht klarkommt kann gern daheim bleiben.
Berechtigte und konstruktive Kritik wird jeder Veranstalter gerne annehmen. Aber nicht so.
Zur Sache: Wenn das Gelände keine andere Ausrichtung erlaubt, wird die Startrichtung bestmöglich gewählt auch wenn der Wind nicht immer von vorn kommt. Wie kommst Du drauf das die Startlänge nach der Korrektur nicht gepasst hat? Noch nie bei ungünstigem Wind gestartet?
Wer in Coburg ohne vernünftiges Schuhwerk ankommt hat sich nicht richtig vorbereitet. Ich hab schon höhere Wiesen gesehen.
Eine Sitzgelegenheit bringt man sich mit, wenn man sie auch eigentlich kaum benutzt weil man normalerweise genug zu tun hat wenn man die Kameraden unterstützt.
Für grössere Sitzungen gibt es ein Dixi am Platz, da sollte zwischendurch Zeit für gewesen sein wenn man sich's nicht verkneifen kann.

Liebe Coburger,
ich finde den Wettbewerb bei euch erfrischend einfach. Wir waren zum dritten Mal bei Euch und kommen gerne wieder.

@ Dietmar - da hat echt einer sein Modell zertreten? Und ich hab's nicht gesehen :(

Schönen Gruß
Jörg

Nichtflügler
02.10.2016, 22:34
Hallo zusammen,
Habe meinen ersten Res Wettbewerb geflogen, in erbach.

Leider war meine Einstellung total knörke, ewd bei 3,und Schwerpunkt daraus resultierend sehr weit vorne.
Wird nun korrektiert. Wettbewerbsfähig ist er alle mal.
Gruß Michael

Und der Pilot? Was ist denn mit dem Pilot???

fragt sich
der Nichtflügler

UweH
02.10.2016, 22:44
Der Coburger Wettbewerb ist schon immer etwas "rustikal" und das war auch dieses Jahr so, trotzdem oder gerade deswegen fliege ich sehr gerne dort.
Dieses Jahr war es durch das Wetter fliegerisch sehr anspruchsvoll und mit einem Großteil der F3J-WM-Piloten incl. Weltmeister mit extrem harter Konkurrenz, was für die Piloten der normalerweise hinteren Plätze wie mich aber eher interessant und spaßig ist ;)

Der Wettbewerb war auf Wiesen in der Nähe des Coburger Modellflugplatzes, die "Infrastruktur" war nicht am Wettbewerbsgelände, sondern etwa 300 m entfernt und so ist das manchmal bei einem Breitensportwettbewerb in einer einfachen Wettbewerbsklasse, es gab keine Sänften und roten Teppiche und die wird es dort auch nicht geben.

Mir hat es gefallen, es ist keiner während des Wettbewerbs in einem der Gräben oder sonst einem Loch verschwunden den man vermissen würde und ein Dank an die Organisatoren die wieder einen Wettbewerb mit 33 Piloten mit minimalem Aufwand durch gezogen haben. Diesmal auf größerer Wiese und weiter vom Clubheim entfernt als bisher, das spielt sich beim nächsten Mal sicher auch noch in den Details etwas besser ein.

Ich sag Danke an die Coburger für den schönen Tag und Gruß,

Uwe.

dthomalla
02.10.2016, 22:44
Hallo Micha78,
ich habe mich schon gewundert, als der Platz "neben mir" plötzlich leer war ...

Deinen Senderwurf und zertreten des eigenen Modelles kann ich nicht nachvollziehen


Jetzt ärger ich mich erst recht, dass ich nicht da war. :cool:



Das mit Seitenwind geflogen wird, ist leider eher üblich als die Ausnahme.


Seitenwind, welch Luxus! Bei unerem Wettbewerb (MCM) gab es stundenlang Rückenwind.
Und es wurde extra die Startrichtung gewechselt, um wieder Rückenwind zu haben. So funktioniert Differenzierung im Wettbewerb.
(Achtung: Dieser Text kann Spuren von Ironie enthalten.)

Das sind Probleme. Der Seitenwind dürfte für alle Teilnehmer gegolten haben. Oder waren die Seile nicht parallel ausgelegt? :D

Gruß

Dirk

micha78
02.10.2016, 23:44
Wenn mit einem Res Start Set -14,7m Gummi
Und 100 m Leine gestartet worden sein sollte, und ich benötige 22 Schritte zur Startseite wo sind dann da die 150 Meter?

Nie und nimmer waren das 35 m Gummi Dehnung bzw.auszug.

War nicht der erste und wird auch nicht der letzte Sender sein der durch die Luft fliegt.
Modell ist heile, wird morgen geflogen.
Ausgenommen von einem leichten Holm knackser an der Steckung. Is aber Modell typisch absolute Schwachstelle und passiert
Beim gleinsten reissen am Ruder.

micha78
03.10.2016, 00:01
Einige Fliegerkollegen wollen gesehen haben wie ein Modell zertreten worden ist. Na auch egal, muss wohl was im Essen gewesen sein.

Nun vielleicht aber nur vielleicht war ich ein wenig zu barsch mit meiner Kritik.

Micha

Liegestuhlflieger
03.10.2016, 07:01
....okay, dann war es wohl doch ein anderer!

Deshalb auch meine Frage, weiter oben, ob du das warst.

Das Essen war übrigens sehr gut. Habe noch nichts negatives bemerkt!

Halten wir halt mal fest, dir hat es nicht gefallen, den meisten anderen schon.

Schönen Feiertag und gutes Gelingen bei der Reparatur der Schwachstelle an deinem Modell, mit dem selben Typ übrigens ein anderer spektakuläre Starkwindstarts gezeigt hat und damit den zweiten Platz belegte.

Gruß
Dietmar

Liegestuhlflieger
03.10.2016, 09:09
Hallo,

hier auf der Seite von Christian Karbacher gibt es übrigens die Ergebnisse (oben Bavarian Open-Gesamt - ganz nach unten scrollen für Coburg):

http://www.christian-karbacher.de/f3bres_2016.htm

Gruß
Dietmar

Schmirgel
03.10.2016, 09:23
Hallo liebe Coburger-Teilnehmer,

hat jemand die direkte Nähe zu den Coburger Veranstaltungs-
Aktiven, damit das Ergebnis des Wettbewerbes auch noch
zur D-Tour des DAeC gemeldet wird?
Dann können wir die endgültige D-Tour Liste studieren und
die Sieger feiern.

Schönen Feiertag (bei uns reeents und windet stark)

Gerhard

Cebulon
03.10.2016, 09:27
Hallo Miteinander.

Hier noch ein paar Fotos.

Gruß Cebulon

https://goo.gl/photos/mP8kXLujUVs6ztrY8

1671440
1671443
1671445
1671448
1671450
1671451
1671452

Liegestuhlflieger
03.10.2016, 09:41
Hi Volker,

schöne Fotos aus Coburg!

Wie man auf dem zweiten Bild sehen kann, hat das Ablenkungsmanöver vom Pastoras nichts genützt: Schmitty ist trotzdem Zweiter geworden.

Gruß
Dietmar

ellipse4
03.10.2016, 10:00
Hallo liebe Fliegerfreunde,

ich finde diese Wettbewerbsklasse ganz klasse und toll. Weiter so. Hätte ich keine Stehprobleme durch meine Fussbehinderung wäre ich schon längst zu Euch gestossen!
Besonders erfreulich finde ich, dass einige aus der normalen Seglerklasse bei Euch auch mitmachen.
Hier kann man wirklich noch sehr kostengünstig einsteigen und vielleicht ist die Gewichtemacherei wie bei F5J bei weitem nicht so gegeben.

Aber hier müsst ihr mich aufklären ob da auch hochwertige GFK/Kohleversionen dabei sind wo ein Teil 1ooo - 2ooo Euro kostet.
Wo seht ihr den wirklichen Reiz bei der Fliegerei? Was begeistert Euch so dolle?? Ist die Kameradschaft o.k.?

Grüsse von Werner

Schmirgel
03.10.2016, 10:24
Hallo Werner,

es gibt natürlich keine Kameradschaft - es wird in Voll-GFK/CFK gekämpft
und zwar Mann gegen Mann!!! ;) :D

Gruß
Gerhard

UweH
03.10.2016, 10:29
Besonders erfreulich finde ich, dass einige aus der normalen Seglerklasse bei Euch auch mitmachen.

Hallo Werner, also ich finde es besonders toll dass bei uns keiner so richtig normal ist, einige von uns finden die Gäste aus den normalen Seglerklassen sogar zum anbeißen und wenn die Gebisse nicht aus Holz und billig sein müssten wäre es gefährlich für Schmitty geworden :D
Wenn ich im Modellflug mal groß bin fliege ich auch echte Segler aus Kohle und Glas :p

Gruß,

Uwe.

Liegestuhlflieger
03.10.2016, 12:01
Hallo liebe Fliegerfreunde,

ich finde diese Wettbewerbsklasse ganz klasse und toll. Weiter so. Hätte ich keine Stehprobleme durch meine Fussbehinderung wäre ich schon längst zu Euch gestossen!
Besonders erfreulich finde ich, dass einige aus der normalen Seglerklasse bei Euch auch mitmachen.
Hier kann man wirklich noch sehr kostengünstig einsteigen und vielleicht ist die Gewichtemacherei wie bei F5J bei weitem nicht so gegeben.

Aber hier müsst ihr mich aufklären ob da auch hochwertige GFK/Kohleversionen dabei sind wo ein Teil 1ooo - 2ooo Euro kostet.
Wo seht ihr den wirklichen Reiz bei der Fliegerei? Was begeistert Euch so dolle?? Ist die Kameradschaft o.k.?

Grüsse von Werner

Hallo Werner,

ich bin selbst schon wettbewerbsmäßig F3B und F3J geflogen. Beide Klassen finde ich sehr reizvoll und haben ihre Berechtigung. War erst vor 3 Wochen in Bad Langensalza bei der Deutschen Meisterschaft F3J als Zuschauer. Ein toller Wettbewerb mit einem klasse Finale und ich hatte den Eindruck, dass hier alle viel Spaß hatten.

Bei F5J fliege ich bei den Bavarien Open mit. Finde die Klasse vom Taktischen her sehr reizvoll. Das Gute ist, man kann mit minimalsten Equipment anreisen und auch schon mit einem billigen Holzflieger vorne mitfliegen, wie man heuer gesehen hat. Ich weiß, du bist da anderer Meinung – hier soll es aber um RES gehen.

Bei RES werden keine teuren Modelle geflogen. Alle Modelle kann man für ca. 130-180€ erwerben, bei Eigenbauten geht es noch mit weniger. Die Klasse ist vom Wettbewerbsablauf her sehr spannend und man hat dasselbe Wettbewerbsfeeling, wie bei den großen Klassen. Dadurch, dass „nur“ mit Gummiseil gestartet werden kann, ist das Ganze manchmal sehr anspruchsvoll, z.B. bei Seitenwind hat man oft nicht viel Höhe und muss versuchen, daraus das Beste zu machen. Gleichfalls ist es sehr reizvoll, mit einem Modell, dass wesentlich weniger Leistung hat als bei den „großen“ Klassen die Flugaufgaben zu meistern.
Außerdem macht auch das Bauen und Optimieren der Modelle viel Spaß bei geringem Aufwand.

Nachteil ist, dass man immer ein ziemlich großes Gelände benötigt, was für viele Veranstalter, wie auch hier in Coburg gesehen, nicht immer einfach ist. Ich glaube in Coburg musste man mit 3 oder 4 Bauern verhandeln, um das Gelände zu bekommen.

Viele Grüße
Dietmar

Darius
03.10.2016, 18:04
Hallo zusammen,

ich habe gestern in Coburg meinen ersten RES bestritten und war echt unzufrieden... aber eigentlich nur mit meinem kurz vorher gekauften Pures V und meinen "Leistungen". Der Wettbewerb an sich war echt schön. Die Jungs haben sich bemüht uns einen tollen Wettbewerb zu bieten. Klar, wenn man kräftig zur Toilette musste waren 300m schon eine Strecke. Aber mal ehrlich, wir sind auf vielen F3J Wettbewerben in ganz Europa unterwegs und nicht wenige Plätze sind in einem ähnlichen Zustand, wie die Wiese in Coburg. Allerdings habe ich lange keinen Wettbewerb mehr gesehen, wo ein Teil der Piloten immer wieder gemotzt haben, die Wettbewerbsleitung angepflaumt haben und irgendwie "ohne Spaß" gekämpft haben. Kann sein, dass die Seile etwas mehr hätten ausgezogen werden können. Kann auch sein, dass der Querwind unangenehm war, aber das ist ja ein Teil des Wettbewerbs.. nämlich mit widrigen Umständen klar kommen. Es waren aber auch jede Menge hilfsbereite Piloten da, die mir auch erklärt haben, wie der Ablauf ist, das man vor und nicht hinter der Linie auslässt und was noch so wichtig ist. Auch haben sich immer wieder Leute als Seil-Holer angeboten. Es war in meinen Augen insgesamt die Kameradschaft schon gut.

Auch wenn ich jetzt morgen nicht der intensive RES Pilot werden will, fand ich den Wettbewerb spannend und interessant. Und wenn ihr der Klasse einen gro0en Dienst erweisen wollt, dann schaut, dass die wenigen Meckerer konstruktiv eingebunden werden. Nix ist schlimmer, als irgendwo auf dem Feld zu schimpfen, ohne den Grund des Unmutes den Verantwortlichen in einem vernünftigen Ton zu sagen. All diesen Kollegen empfehle ich selbst mal einen Wettbewerb auszurichten. Dann ist sehr schnell klar, warum wir in Deutschland immer weniger Veranstalter finden...

Ach ja, ich verkaufe/tausche einen leicht lädierten PURES V gegen einen gut gebauten Slite oder Andreas oder Baba Dings da... :D

cumulusxp
03.10.2016, 19:05
hier ist eines....diesmal etwas weniger bunt, da die Flieger fast alle schon eingepackt waren.
Schönen Dank an die Fotografin.

1672128

Schönen Gruß
Jörg

micha78
03.10.2016, 20:10
Hallo zusammen,

ich habe gestern in Coburg meinen ersten RES bestritten und war echt unzufrieden... aber eigentlich nur mit meinem kurz vorher gekauften Pures V und meinen "Leistungen". Der Wettbewerb an sich war echt schön. Die Jungs haben sich bemüht uns einen tollen Wettbewerb zu bieten. Klar, wenn man kräftig zur Toilette musste waren 300m schon eine Strecke. Aber mal ehrlich, wir sind auf vielen F3J Wettbewerben in ganz Europa unterwegs und nicht wenige Plätze sind in einem ähnlichen Zustand, wie die Wiese in Coburg. Allerdings habe ich lange keinen Wettbewerb mehr gesehen, wo ein Teil der Piloten immer wieder gemotzt haben, die Wettbewerbsleitung angepflaumt haben und irgendwie "ohne Spaß" gekämpft haben. Kann sein, dass die Seile etwas mehr hätten ausgezogen werden können. Kann auch sein, dass der Querwind unangenehm war, aber das ist ja ein Teil des Wettbewerbs.. nämlich mit widrigen Umständen klar kommen. Es waren aber auch jede Menge hilfsbereite Piloten da, die mir auch erklärt haben, wie der Ablauf ist, das man vor und nicht hinter der Linie auslässt und was noch so wichtig ist. Auch haben sich immer wieder Leute als Seil-Holer angeboten. Es war in meinen Augen insgesamt die Kameradschaft schon gut.

Auch wenn ich jetzt morgen nicht der intensive RES Pilot werden will, fand ich den Wettbewerb spannend und interessant. Und wenn ihr der Klasse einen gro0en Dienst erweisen wollt, dann schaut, dass die wenigen Meckerer konstruktiv eingebunden werden. Nix ist schlimmer, als irgendwo auf dem Feld zu schimpfen, ohne den Grund des Unmutes den Verantwortlichen in einem vernünftigen Ton zu sagen. All diesen Kollegen empfehle ich selbst mal einen Wettbewerb auszurichten. Dann ist sehr schnell klar, warum wir in Deutschland immer weniger Veranstalter finden...

Ach ja, ich verkaufe/tausche einen leicht lädierten PURES V gegen einen gut gebauten Slite oder Andreas oder Baba Dings da... :D

Bloß keinen Andreas, baue gerade den zweiten, bin total unzufrieden damit.
Egal wie ich den Einstelle, fliegt immer wie ein Sack Kartoffeln.
Wenn jemand Rat weiß, bitte melden.
Symptome sind die, starkes pumpen nach Höhen Korrektur, kommt kaum in die Kurve und bei einem Hand Start steigt er dermaßen weg, muss man gewaltig nachdrücken.

Schmirgel
03.10.2016, 20:22
Lieber Micha78!

Man kann ja mal einen schlechten Tag haben;
man kann auch mal zwei schlechte Tage haben.
Man kann auch gegen alles und jeden sein!

Micha78, dich möchte ich mal kennenlernen,
sowas negatives gab es hier schon lange
nicht mehr.

Wenn du deiner Unzufriedenheit über den
ANDREAS weiter Luft machen willst, dann
geh bitte in den passenden "Fred" und lade
bitte nicht hier bei den Coburgern deinen
Schrott ab!

Schöne Grüße
Gerhard

Nichtflügler
03.10.2016, 20:36
......
Symptome sind die, starkes pumpen nach Höhen Korrektur, kommt kaum in die Kurve und bei einem Hand Start steigt er dermaßen weg, muss man gewaltig nachdrücken.

Na ja, dann ist doch alles klar - der Fehler liegt nicht am Andreas, sondern am :eek: Micha. Versuch mal Schwerpunkt 5 mm weiter zurück und den Rest kannst du dann im "Andreas Trööt" besprechen.

mfg
der Nichtflügler

Kayb
03.10.2016, 20:39
Wie sollte eigentlich ein Platz für RES aussehen? Topfeben, Weich, aber nicht so dass Flieger stecken Bleiben, Golfrasen, 200x100m, drehbar(!) für immerwährenden Gegenwind, immer Thermik und nie Abwinde?

Baut halt mal fürs Training mit 30-45° Seitenwind auf und nicht immer auf vollen Gegenwind. Dann kommt man im Wettbewerb auch besser mit Seitenwind zurecht.

Ich bin froh um jeden Ausrichter für RES Wettbewerbe, die wir haben. Die Wettbewerbe werden alle in der Freizeit organisiert und ich konnte bei keinem Wettbewerb auf dem ich war mangelnde Initiative der Organisation feststellen. Ich glaube hier sollten einige mal ihre Ansprüche zurückschrauben zugunsten von mehr Kollegialität. Wettbewerbsleiter und Organisatoren sind weder Feinde noch Prügelknaben, sondern Leute die uns die RES-Wettbewerbsfliegerei erst ermöglichen! Danke an alle die sich hier ins Zeug legen!

Ich fand Coburg gut! Zügig und wie üblich einfach gestalteter Wettbewerb mit ziemlich schwieriger Luft und harter Konkurrenz!
Ich komm gerne wieder!

Gruß Ruben

plastikmann
03.10.2016, 20:49
Der Wettbewerb war auf Wiesen in der Nähe des Coburger Modellflugplatzes, die "Infrastruktur" war nicht am Wettbewerbsgelände, sondern etwa 300 m entfernt und so ist das manchmal bei einem Breitensportwettbewerb in einer einfachen Wettbewerbsklasse, es gab keine Sänften und roten Teppiche und die wird es dort auch nicht geben.



ich kenn den Platz bzw das Gelände "von früher", dank einer weniger eingachen Klasse ;-)
Deswegen dacht ich mir nur - komische Vögel im Durchflug....

Ruben, mal im ernst... was brauchts ? Bissel kurzes Gras dass die Seile noch ziehbar sind und vernünftiges Schuhwerk - ist doch Wettbewerb, wer Sonntagsfliegen will muss es halt daheim machen :p

mattersburger
03.10.2016, 23:15
Nabend


Ich habs versucht zu verdrängen, habe auf andere Meinungen gewartet, mich auf meine Finger gesetzt um nur ja nicht Dinge zu schreiben welche mir später leid tun könnten.
Aber jetzt muss es raus.

micha 78, was bildest du dir eigentlich ein? wer denkst du zu sein?

Nein ich war leider nicht dabei, aber schon beim lesen deiner unglaublichen Kritik kam mir die Galle hoch, weil ich das alles nicht glauben konnte und wollte, ALLE Gegendarstellungen Anwesender, haben mir letztendlich meine Zweifel bestätigt.
Es kann doch bitte nicht sein, das jemand, weil er offenbar mit einem falsch eingestellten und möglicherweise noch wenig geflogenen Modell schlecht abschneidet, oder es aus anderen Gründen mal nicht so läuft, (seinen Sender durch die Luft schleudert ??!!) vom Bewerb abreist, UND NOCH bevor die Siegerehrung beginnt, (Ehrung derer, welche an diesem Tag die besseren Leistungen und auch das nötige bisschen mehr Glück hatten) schon um 16:30 den Veranstalter durch den Dreck zu ziehen versucht.
Du solltest wahrlich an dir arbeiten, nur so kannst du deine Frustrationsintoleranz in den Griff bekommen, Psychologen helfen um wenig Geld gerne dabei.

Zum "Seitenwind" wurde jetzt genug Stellung bezogen, kapier es oder nicht.
Die Wiese?, wieviel Startgeld musstest du bezahlen, war es echt ausreichend um einen "Golfrasen" verlangen zu können?
Wurde auch schon erwähnt, Morgens Gummistiefel oder sonst etwas "Wasserdichtes" für den Tau, später, gerne Turnschuhe oder Barfuß?!
300 Meter zur Toilette sind zu schaffen, es sei denn man hat sich was eingefangen, dann kann der Weg zum nächstweiteren dichteren Busch, schon die größte Fehlentscheidung der letzten Jahre gewesen sein :o:mad:, aber in so nem Zustand besucht man keinen F3 RES Wettbewerb, und macht später den Veranstalter zum Sündenbock.
Sitzgelegenheit, Sonnenschutz, Plane für die nasse Wiese oder zum Regenschutz der Modelle sind Grundausstattung für die Teilnahme und das EIGENE Wohlbefinden an Wettbewerben, bekam mal ab Mittag nur mehr warmes Bier, kommt seitdem eine Kühlbox ins Auto, nee, ich sauf nicht mitgebrachtes, aber sollte deren Kühlung überfordert sein oder werden, leg ichs zum Eis und hab mein Kühles Blondes, käme nur nicht auf die Idee mich über eine solche Kleinigkeit zu beschweren.
Hast du schon mal bei einer Veranstaltung mit geholfen um jene in Coburg als Reinfall bezeichnen zu dürfen??!!!!
Und die aller größte Frechheit in deinem Post, ist ja wohl, "bitte so einen Bewerb nicht mehr ausrichten"

Sag mal, was bildest du dir echt ein, dich über 30 andere, wohl zufriedene Teilnehmer zu stellen, und zu verlangen diesen Wettbewerb nicht mehr zu veranstalten???
Dieser Satz ist wohl an Präpotenz und Größenwahn nicht mehr zu überbieten.

Denkst du im Ernst, an die 30 RES Begeisterte werden auf einen Wettbewerb verzichten wollen, nur weil es dem Herrn "Prinzen" nicht gefallen hat???
Denke über deinen Frühkindlichen Post nochmal nach, wenn du nicht auf den Fehler kommst frag jemanden deines Vertrauens, solltest du dich schon dafür schämen lass es, aber jedenfalls ENTSCHULDIGE dich, in welcher Form auch immer, bei den Veranstaltern des F3 RES Wettbewerbes in COBURG.

Andreas

little_wing
04.10.2016, 11:57
...deutliche Worte, aber an dieser Stelle mal absolut notwendig und richtig.

Hoffentlich hat sich das Thema "micha78" damit in diesem Thread und auch in anderen Nachbarthreads erledigt.

Nein, ich will hier niemanden von der Teilnahme an unserem schönen Sport und Freizeitbeschäftigung ausgrenzen,
aber ich denke, wir können alle erwarten dass man seinen möglicherweise selbst zu verantwortenden Frust erst mal im stillen Kämmerlein überdenkt und erst dann - wenn es begründet ist - sich im Forum in der gebührenden Form hier ausbreitet (Oberlehrer-Modus wieder aus).

Für die kommende Saison habe ich vor, wieder bei dem einen oder anderen Wettbewerb mitzufliegen und da möchte ich nicht mit fliegenden Sendern oder umherfliegenden Trümmerteilen konfrontiert werden (oder noch schlimmer: mir trampelt jemand über mein Modell!), sondern möchte in gewohnt kameradschaftlicher Atmosphäre unter netten Leuten einen Wettbewerbstag verbringen ( Ironiemodus aus).


In diesem Sinne mit freundlichem Holm- und Rippenbruch

Rainer

plastikmann
04.10.2016, 13:00
Nein, ich will hier niemanden von der Teilnahme an unserem schönen Sport und Freizeitbeschäftigung ausgrenzen, aber....


Warum so zaghaft ?

Unsportlichkeit ist das letzte was ein Wettbewerb braucht, egal welcher.

little_wing
04.10.2016, 13:18
Na ja, jeder hat eine zweite Chance verdient, auch wenn daran gezweifelt werden darf, ob er sie zu nutzen vermag...

Gruß
Rainer

micha78
04.10.2016, 14:39
Hiermit möchte ich mich für das von mir gesagte in aller Form entschuldigen.

Was mich so stinkig machte, wenn man auf einen Wettbewerb ohne Team anreist, und beim Briefing nicht seinen Team Kollegen vorgestellt wird, ist ne sache von 2Minuten und dann als Einzelkämpfer fighten muß macht keine Laune. Genau so wenig wenn man 2 mal am gleichen Seil starten muß.

Bitte nehmt meine Entschuldigung an,
als Wiedergutmachung erkläre ich mich gerne bereit bei der nächst möglichen Veranstaltung(sofern ich noch mal teilnehmen darf) beim Aufbau oder in irgendeiner anderen Form mitzuhelfen.

Grüße micha

Liegestuhlflieger
04.10.2016, 16:36
Hallo Micha,

deine Entschuldigung finde ich gut!

Wenn ich aber schon wieder die zwei Sätze darunter lese, mache ich mir so meine Gedanken.......

Mein Rat: Ruf mal bei den Leuten in Coburg an und sprich mal mit denen persönlich. Die Jungs mussten ja am meisten unter deinen nicht so schönen Worten leiden.

Viele Grüße
Dietmar

Pastoras
04.10.2016, 20:50
hallo liebe RESler gemeinde

auch von mir ein gruß in den abschluß der saison und danke an die coburger ...ich liebe es bei euch zu sein und mit den besten jungs der szene zu fliegen ob mit rücken, seiten, querwind, ob auf einem golfplatz oder acker, ob mit oder ohne dixi, ob mit oder ohne thüringer würste, ob mit oder ohne corinna, ob mit oder ohne sieg...!!!

aber was ich nicht missen möchte sind die fotos nach jedem wettbewerb - wie das coole foto von mir und schmiddi (Danke an Cebulon!) - wollte mir mit einem biss ein bisschen biss beim schmiddi holen, allein seine hochstarthöhen lassen mich regelmäßig blass werden - war ein versuch wert... vielleicht sollte ich aber einfach ein bissel besser trainieren dann habe ich ein bisschen mehr biss...

wer hats gesagt: nach der tour ist vor der tour... wir sehen uns
liebe grüße - Andreas

Helmut Bauer
05.10.2016, 09:35
Hiermit möchte ich mich für das von mir gesagte in aller Form entschuldigen.

Was mich so stinkig machte, wenn man auf einen Wettbewerb ohne Team anreist, und beim Briefing nicht seinen Team Kollegen vorgestellt wird, ist ne sache von 2Minuten und dann als Einzelkämpfer fighten muß macht keine Laune. Genau so wenig wenn man 2 mal am gleichen Seil starten muß.

Bitte nehmt meine Entschuldigung an,
als Wiedergutmachung erkläre ich mich gerne bereit bei der nächst möglichen Veranstaltung(sofern ich noch mal teilnehmen darf) beim Aufbau oder in irgendeiner anderen Form mitzuhelfen.

Grüße micha


Ich hab gestern meine 3 jährige Enkelin in einen neuen Kindergarten gebracht. Und wie kann ich dir, Micha eine Teamfindung vor dem WB deutlicher machen: Ich mußte ihr keine Kinder an die Hand reichen, die mit ihr spielen werden.

Bei allen Wettbewerbsklassen gibt es gutseidank Neueinsteiger und auch alte Hasen. Wenn man so einen alten Hasen um Hilfe bittet, hab ich noch nie erlebt, dass diese nicht gegeben wird.
Schön von dir mit deiner Entschuldigung den Coburgern Modellflugfreunden zu signalisieren, dass du deinen Frust über dich selbst leider am Veranstalter ausgelassen hast.

Dumm gelaufen, oder?

Chandrayaan
05.10.2016, 10:03
Hallo Helmut,
was Micha vermutlich meinte ist etwas anderes.

Du brauchst für jeden Flug 1-2 Seilholer und einen Einsager. "Alte Hasen" tun sich da einfach, weil sie als Team gemeldet sind. Die Teammitglieder fliegen somit nicht gegeneinander und können sich gegenseitig helfen.

"Einzelkämpfer" ohne Team tun sich da schwerer. Sie müssen sich, im schlimmsten Fall, für jeden Durchgang neue Helfer suchen. Weil der Helfer des einen Durchganges eventuell im nächsten Durchgang gleichzeitig fliegen muss etc.

Besser wäre es da, das die Einzelkämpfer (Teamlosen) vom Veranstalter bei der Erstellung der Startliste in Teams zusammengefasst. Diese "Helferteams" werden im Briefing kurz vorgelesen und alles ist gut.

Mir ist natürlich schon klar, das durch kurzfristige Abmeldungen bzw. nicht erscheinen diese Startliste kurz vor dem Wettbewerb neu erstellt werden muss und diese "Helferteameinteilung" zusätzlich Aufwand bedeutet.

Viele Grüsse
Martin

hoellchen
05.10.2016, 12:12
....
was Micha vermutlich meinte ist etwas anderes.

....


Das ist schon möglich, nur wenn man sich sein Verhalten hier ansieht und was beim Bewerb passierte dann kann ich mir schon vorstellen das es nicht so einfach wird ihn einem Team zuzuteilen.

Alleine schon mit einem Modell auf einen Wettbewerb zu gehen das offensichtlich falsch gebaut oder eingestellt ist zeigt doch schon einen etwas besonderen Zugang zum Thema.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/566750-F3B-RES-in-Coburg?p=4162324&viewfull=1#post4162324

Da ist erstmal Grundsatzarbeit gefordert. Also wie gehe ich mit Menschen um, wie bereite ich mich auf einen Wettbewerb vor, ist Training wirklich nötig, warum soll ich ein Modell einfliegen usw. Und so hart es ist, diese Arbeit muß micha selber erledigen.

Aber das hat halt alles nichts mit dem Bewerb in Coburg zu tun. Es wäre bei jedem anderen Bewerb genauso schief gegangen wenn man sich die Ausgangslage ansieht.

Andreas

Chandrayaan
05.10.2016, 13:25
Das ist schon möglich, nur wenn man sich sein Verhalten hier ansieht und was beim Bewerb passierte dann kann ich mir schon vorstellen das es nicht so einfach wird ihn einem Team zuzuteilen.


Ich wollte damit nicht Micha's verhalten entschuldigen aber aufklären, was von ihm höchstwahrscheinlich gemeint war. Ich habe ihn in Erbach auf seinem ersten RES-Wettbewerb kennengelernt. Dort werden Helferteams gebildet und beim Briefing bekannt gegeben. Er flog im Team "RES Mix". Es flogen nur Segler und keine Sender.
Vermutlich ist er in Coburg auch davon ausgegangen, das er auch einem Team zugeteilt wird.

Viele Grüsse
Martin

hoellchen
05.10.2016, 13:50
Ok, das hab ich übersehen das es nicht der erster Bewerb war.

naja, wird schon werden.

Andreas

mattersburger
05.10.2016, 18:52
Wenn das tatsächlich so war, das er sich für jede Runde neue Helfer suchen musste, dann tut er mir jetzt ehrlich ein wenig leid, weil ich mir das echt stressig vorstelle, zumal man beim 2ten Wettbewerb auch kaum noch jemanden kennt, wahrscheinlich auch mit anderen Dingen, wie was nachstellen, nachbessern und vor allem gucken wies die anderen machen, beschäftigt sein wird.
Da kommt dann mit Sicherheit kaum Entspannung und Freude auf.
Das Einzelkämpfer vom Veranstalter zu Teams gebildet werden habe ich gelesen, und ist mir auch in Micheldorf so passiert, gut wars, zwei kannten sich, und der dritte, auch ein Wettbewerbsneuling, schnitt von uns dreien am besseren ab:) (super eingsagt :D, und er ist auch sehr gut geflogen).

ABER lieber Micha, das alles rechtfertigt keinesfalls deinen wohl sehr unüberlegten voreiligen Post, sowas kann der gesamten RES Gemeinde dahingehend schaden, das sich ein Veranstalter überlegt sich ein weiteres mal die Mühe zu machen, und Mühe ist es allemal einen Wettbewerb zu organisieren und auszutragen.
Sei es den Freunden herzlichst gedankt, welche sehr viel Freizeit opfern um eben die tausend Dinge zu erledigen welche für so einen Wettbewerb nötig sind, und die Zahl tausend ist mit Sicherheit nicht sehr weit übertrieben.

Aus diesem Grund konnte ich als eigentlich unbeteiligter nicht meine Schnauze halten.

Sodale, jetzt bitte ich Gras über die Sache wachsen zu lassen, es wird Zeit über die Technik für die nächste Saison zu diskutieren, und möge sich jemand finden der Micha unter die Arme greift, RES braucht ja viele konkurrenzfähige Gegner, macht es doch viel spannender.

Und, eine Entschuldigung hier rein zu stellen, zeigt auch von Charakter, da ist lange nicht alles verloren.

Sender weit schmeißen, könnte man ja ins Programm aufnehmen, hat wohl jeder noch eine Menge alte Technik zu Hause rumliegen :D
Ich würde da mal die Jungs aus der HLG Szene zum engeren Favoritenkreis zählen.

LG Andreas

Nichtflügler
05.10.2016, 19:13
..... Sender weit schmeißen, könnte man ja ins Programm aufnehmen, hat wohl jeder noch eine Menge alte Technik zu Hause rumliegen :D .....


Da hätte ich auch noch etwas Erfahrung aus früheren Zeiten, als wir uns auf Parties mit Teebeutelweitwurf durch unbekannte Wohnungen gekämpft haben :D

mfg
der Nichtflügler

pfeiferl
06.10.2016, 01:46
Ich bin ja nicht bei vielen Beweben dabei, aber ich hab schon andere Bekannte wie ein Rumpelstilzchen springen gesehen ....
Die Motivation ganz vorne abzuschneiden ist halt nicht bei allen zu sehen.
Auch manche "Gurus" können sich da an der Nase nehmen.

Aber was kann der armen Flieger dafür, wenn er nicht mal annähernd richtig eingestellt wurde?
Unschuldiges die Schuld geben für das eigene Unvermögen geht gar nicht.
Ich hoffe, das ich so Leuten nicht begegnen muss....

Bei RES haben wir Hochleistungsmodelle!
Die nicht mal über den Daumen konstruiert wurden.
Keine fertig und "irgendwie fliegen Modelle"

Sondern eine Plattform , die Thermikfliegen pur ist!
Dazu, selber bauen!
Einfach eigene Ideen umsetzen!
Einfach Bausatz kaufen, bauen und vorne mitfliegen!
Aber nur wenn man sich auch richtig damit beschäftigt!

Aber auch
Einfach mit Gleichgesinnten fliegen!
Spaß am Vergleich haben!
Alles nicht mehr so ernst nehmen!
Für Junge!
Für Alte!
Die Beste aller Klassen für mich im Moment!!! und ich bin einige viele Jahre auch erfolgreich geflogen.

Viele Grüße, Georg