PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Torquen mittem AFPD



Chris.
03.11.2006, 17:03
Hi,

Wollt mal ne kleine Umfrage starten wer das hier schon hinbekommen hat.Für ein paar Sekunden klappts bei mir aber nicht für sehr lange.Nehme dafür immer den leichtesten Benziner der dort ist.So eine rote 3D-Kunstflugkiste.So schwer ist das eigentlich gar nicht:)


Grüße Christian

ThomasS
03.11.2006, 18:16
Ich kann auch ohne Probleme im AFPD torquen, wenn ich mich konzentriere auch ne minute...
Aber wenn man dann draußen das ganze probiert, ist es zwar ähnlich, aber das Modell dreht viel schneller raus, und man muss gegensteuern....vom Wind möchte ich gar nicht sprechen!
Also ich finde Torquen in "echt" ist um einiges schwieriger also am Simulator !!

Grüße Thomas

ds
03.11.2006, 23:01
Schwerpunkt zurücksetzen, dann geht das tourqen viel einfacher.

So weit zurücksetzen das der Flieger gerade noch sicher fliegbar ist.

Das ist das wichtigste.







Dieter

Chris.
04.11.2006, 00:42
Ohh ja super idee den Flieger in echt total schwanzlastig zu machen.Das geht bestimmt lange gut;)
Ist aber beim Torquen bei Flugzeugen genauso wie beim Fliegen mit Helis.In echt passiert einfach alles viel schneller als beim Sim.

Grüße Chris

Alt-F4
04.11.2006, 01:00
...
Ist aber beim Torquen bei Flugzeugen genauso wie beim Fliegen mit Helis.In echt passiert einfach alles viel schneller als beim Sim.
Einfach mal die Simulationsgeschwindigkeit hoch stellen.
200% :D Das übt ungemein. ;)

http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/c025.gif

not4joke
04.11.2006, 08:54
Hallo Christian

Versuch es mal mit der SU-31 (Weiss mit Aufschrift Fujifilm). Die findest Du auf http://www.rc-sim.de (Suche nach SU-31)

Richtig üben nützt nur mit einem richtigen Sender, welcher auch richtig eingestellt ist (Expo, dual rate usw.)

Beginne mit einer Simulationsgeschwindigkeit von 100%. Später mit 130%, das ist schon ziemlich realistisch. Wenn Du es mit 160% kannst, sollte es dann im richtigen Leben auch gehen.

skydancer57
04.11.2006, 11:56
Hallo Leute,
ich habe mit AFP torquen gelernt!! Angefangen habe ich mit einer giles. Das Modell ist recht träge und man hat, falls sie abkippt immer noch genug zeit ne Kippe zu rauchen, ehe man anfängt gegenzusteuern. :D
Das Einzige was ich hierzu nur schreiben kann ist: üben üben üben.
Auch wenn es nicht auf anhieb klappt. Pause einlegen und weitermachen.
Bin dann dazu übergegangen auch mal nen Heli zu steuern. Nur gut, dass die crashs nicht so teuer sind. Wenn man den Heli in der Schwebe halten kann, klappts auch mit dem Nachbarn, ehh mit den torquen besser. Bei www.Docinsane.com kann man modelle für den afdp downloaden. habe mir ne Votec runtergeladen. ist ein echtes F3A 3D modell mit hervorragenden flugeigenschaften. Die Yak 54 geht auch gut. Damit ne halbe Stunde torquen, kein problem.
Ach ja. Für den Platz habe ich mir vor nem halben Jahr eine Madness 1 zugelegt.
.. Hiermit zu torquen macht richtig spass. Die Zigarettenpause beim abkippen lass ich aber dabei weg.:D

plastikmann
04.11.2006, 13:14
Die Modelle sind nicht der Renner, allesamt eher auf schönes Simulator rumgetorque ausgelegt, realistische Flugeigenschaften kann ich da nur am rande erkennen. Allesamt mit viel zuwenig Drehmoment, und bei weitem zu träge.

Wirklich für reale Flugbewegungen zu trainieren kann man damit nicht, ausser vielleicht die Koordination, man kann definitv nicht auf ein Modellflugzeug dieser Grösse übertragen.

Chris.
06.11.2006, 20:58
Stimmt aber ich genieße es trotzdem.Bei höchster Auflösung ist der Sim einfach Klasse wenn man sich die Spiegelungen und Schatttenreflexe anguckt.Da möchte man gar nicht so weit weg fliegen bzw. torquen;)


LG Chris

shredman
08.11.2006, 15:21
Hallo Leute,
Bin dann dazu übergegangen auch mal nen Heli zu steuern. Nur gut, dass die crashs nicht so teuer sind. Wenn man den Heli in der Schwebe halten kann, klappts auch mit dem Nachbarn, ehh mit den torquen besser.

Ich hab auchmal versucht einen Heli zu fliegen, aber es scheitert an dem Verständnis für die ganzen Steuerfunktionen, Taumelscheibentyp e.t.c
Hab eine FX-18 und wollte mal zum Spass einen Heli programmieren aber die Anlage und den AFPD einstellen klappt irgendwie nicht richtig. Wie bekomme ich den Taumelscheibentyp der Sim-Modelle raus und wo ich welche Funktion auf der FX-18 hinlegen muss / soll ?

Danke.

Gruß,
Frank

Gast_00010
08.11.2006, 16:16
An der Funke muß man doch eigentlich gar nichts einstellen. Ich hab anm einer MX-22 ein einziges jungfräuliches Modell angelegt und das AFPD genannt. Damit fliege ich ohne Änderung sowohl Helis als auch Flächenmodelle am AFPD.

Das einzige worauf du achten muß, ist daß in den Controls/Eigenschaften im Simulator die Kanäle richtig zugewiesen sind und Laufrichtungen der Servos stimmen.

not4joke
08.11.2006, 18:47
Hallo Jürgen

Doch die "Funke" sollte man einstellen. Abgesehen von den Kanälen, welche natürlich für den AFPD passen müssen, sind auch Expo für Höhe, Seite und Quer mit Dual Rate interessant.

Damit kommst Du näher an die Realität und die Finger finden mit der Zeit alle Schalter ohne dass man denken muss. Torquen geht mit richtig eingestelltem Expo besser.

Ein anderes Thema: Verstell einmal am Sender alle Trimmer, so dass nichts mehr stimmt. Flieg mit einem schnellen Modell los und versuch dann während dem Fliegen alle Trimmer richtig zu stellen. Ja wo sind sie denn, die Trimmhebel?

Gast_00010
08.11.2006, 19:45
Ja gut, das sind aber Grundfunktionen, die jeder individuell einstellen mag.
Bloß für Fläche und Heli muß man erst mal nichts umstellen.

Wie soll ein Anfänger auch wissen was für Taumelscheibentypen es gibt, und welche der Hubi gerade hat den er fliegen will.

So Sachen wie Nick und Roll sollten einem allerdings geläufig sein ;)

Alt-F4
08.11.2006, 20:54
...
Doch die "Funke" sollte man einstellen. Abgesehen von den Kanälen, welche natürlich für den AFPD passen müssen, sind auch Expo für Höhe, Seite und Quer mit Dual Rate interessant.
...Man kann im Aerofly Pro (Deluxe) für jeden Kanal den Weg, Expo und die Servorichtung einstellen.

Am Sender muss gar nichts eingestellt werden.

http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/c025.gif

not4joke
08.11.2006, 21:51
Hallo ALT-F4

Es sieht fast so aus, als ob es verschiedene Verwendungszwecke für den Simulator gibt. Vermutlich gibt es alles von Joystick bis zu "richtigem Sender" mit allen Schikanen. Jeder macht wie er will.

Alt-F4
08.11.2006, 22:06
Hallo Toni,

ich fliege Aerofly mit meiner MPX Evo 9.

Zu Anfang habe ich mir auch überlegt, all die schönen Programmiermöglichkeiten des Senders für den Sim zu nutzen. Da könnte man ruckzuck alle Modellspeicher mit AFPD-Modellen belegen. :D

Aber wie gesagt - es ist nicht nötig!
Man kann im Simulator unter Controls - erweiterte Einstellungen wirklich wunderbar die Steuerbefehle den Funktionen zuordnen und auch ganz gezielt feintunen. Ich glaube, man kann da sogar Mixer erstellen. Habe ich aber noch nicht probiert.

Im Endeffekt ist es also egal, ob man mit einem 1000€-Sender oder mit dem USB-Commander von IPAC steuert. Nur einen Joystick sollte man besser meiden. ;)

Just my 2ct.

http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/c025.gif

Chris.
09.11.2006, 12:17
Tach,

fliege den Sim problemlos mit der ollen (aber zuverlässigen) MC 16/20 von Graupner und das klappt bei Flächenmodellen und Helis.Selbst der Harrier mit den Schwenkdüsen lässt sich mit dem Schieber gut steuern echt geil ! :)
Bloß Landeklappen bekomm ich nicht auf nen eigenen Mischer da geht immer eins nicht oder es geht noch das Höhenruder mit hoch.Komisch in echt gehts.Hab auch kein Bock wieder groß rumzumurksen.
Wenn beim Heli irgendwas nicht hinhaut einfach Nick,Roll oder Heck Rückwärts laufen lassen.Taumelscheibentyp ist immer gleich.;)

Grüße Chris