PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Absturzopfer



montrealzzz
21.03.2016, 16:40
Hallo liebe Modellfluggemeinde,

ich bin der Thomas und lese schon sehr lange hier mit, finde die Community sehr inspirierend. Nun ist es soweit und ich brauche Eure Hilfe.

Nachdem ich die Methanolfliegerei an den Nagel gehängt und alles verkauft hatte, hat mich nach vielen Übungsstunden am Simulator mit meinem 10jährigen Sohn irgendwie wieder der Hafer gejuckt.

Also sind wir erstmal mit einem gebrauchten Easystar ab auf die Wiese, hat auch prima geklappt.
Wie Väter so sind habe ich dann eine toll aufgebaute Calmato EP1400 Sport angeschleppt.
Standard Brushless Motor drin (1100KV / 400W, blau mit Flanschhalter hinten und Propwelle mit Gewinde vorn für einen 11x7 Prop), ein 40 A Regler, Standardservos mit Metallgetriebe plus 2Stück 3S 4000er LiPo-Akkus.

Soweit prima, Empfänger rein, alles eingestellt, den Kleinen beruhigt:"Wird schon gehen!"
Ging auch, bis zum Landeanflug... versteuert, erst die linke Flächenspitze aufgesetzt, dann die Nase.
Das ging so schnell, ich könnte nicht mehr eingreifen, stand direkt daneben.
Durch den großen Hebel hats an der Tragflächenaufnahme gerissen, dem Rumpf das Rückgrat gebrochen.
Das war nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu reparieren, ab in den gelben Sack.

So bin ich nun auf der Suche nach einem kostengünstigen Ersatzflieger in dem ich unsere Komponenten
nutzen kann. Entweder etwas für den Sohnemann oder was Schnelleres für mich.
Bei der Suche habe ich nichts Passendes gefunden. Entweder zu groß für Motor und Regler und viel zu teuer oder schon komplett ausgestattet, manche sogar BNF.
Wo sind denn die ganzen billigen ARF-Baukästen hin, wo man seine Servos und Motor/Regler-Combo einbauen kann?

Für Eure sachdienlichen Hinweise wäre ich dankbar.

Gruß Thomas :cool:

PS: Kriege ich Motor und Regler in eine Multiplex Funcub gebastelt?
Die Servos sind auf jeden Fall zu groß, oder?

montrealzzz
21.03.2016, 18:50
Hallo,

einen Electro Stik von Great Planes hab ich bei einem Versandhandel gefunden.
Würde das mit meinem 40 A Regler funzen?

Gruß Thomas

mb74
21.03.2016, 19:09
Wie gut bist du denn im Bauen?

Big Easy vom Höllein wäre ein gutes Modell. Der Rainbow von Phönix Modell ist auch gut. Das ist die Kopie vom 1600 E-Kadett von Graupner. Der Sharky von SebArt würde auch reinpassen, aber da bist du mit einem 600W Motor besser bedient. Eine 1,6M Piper oder eine Decathlon würde auch gehen. Es gibt eine Menge Modelle.

Die Modelle können alle recht langsam geflogen werden. Sollte als Wiedereinstieg gehen.

Maik

montrealzzz
21.03.2016, 19:38
Hallo Maik,

zunächst einmal vielen Dank für die Antwort.
Im Bauen bin ich ganz ehrlich eingeschätzt eher schwach... will da aber nochmal ran.
Nachdem mein "kleiner Uhu" als Jugendliches Projekt nicht so dolle aussah, war ich ganz froh als die ARF's rauskamen. ARF würde ich schon einkreisen.
Eine Piper oder Decathlon würde schon passen.

Liebe Grüße, Thomas

kaimunich
21.03.2016, 20:13
Hallo,
immer schade um den Flieger. Ich würde mir vielleicht überlegen, mit einem EPP Modell weiterzumachen, am besten einen Hochdecker zB. Funcub von Multiplex. Die fliegen zahm und man kann das Vertrauen in die eigenen Flugkünste wiedergewinnen.

Grüße
Kai

BulDo
21.03.2016, 20:27
Grüße an die Nachbarschaft!

Schau mal beim bösen Chinaman, da gibt es eine paar Flieger, die passend währen.
Auch einen Calmato verschnitt findet man dort recht günstig.
Wo fliegst du denn?
In den umliegenden Vereinen gibt es auch immer welche die solche Flugzeuge mal abgeben.

Grüße
Thomas

Nebelspinne
21.03.2016, 21:30
Na, der ES hätte definitiv wieder repariert werden können, wenn der kein Elapor-Kugel-Haufen ist, geht das sehr einfach und relativ schnell.
Der Gelbe Sack kam viel zu früh...
Hab noch keinen gesehen, der nicht hätte wieder flügge gemacht werden können.

fliegerassel
22.03.2016, 07:44
Mit ein wenig Geduld und Suche findet sich garantiert ein neuer (gebrauchter) Calmato, der ausgerüstet werden kann. Das ist doch eigentlich ein extrem dankbares Modell, was auch sehr gut fliegt.

Gruß Mirko

montrealzzz
22.03.2016, 08:06
Gruß an die Nebelspinne,

der Easystar freut sich unversehrt seines Lebens und wartet auf den nächsten Einsatz.
Es war ein Balsa-Calmato, den es zerrissen hat. Dafür suchen wir Ersatz.

Der Rainbow von Phoenix macht einen guten Eindruck. Wenn das mit einem Gebrauchten
nichts wird, kommt der in die engere Wahl. Ich hatte mal eine blau-weiße 60er Extra von Phoenix,
die war bis auf das weiche Alufahrwerk richtig gut. Phoenix ist glaube ich die "Einfachmarke"
vom US -Anbieter Great Planes. Die lassen wie fast alle Marken in Asien herstellen.

Schaum ist sicher keine schlechte Wahl, deshalb hatte ich auch die Fun Cub auf dem Zettel.
Servos muss ich dann neu kaufen und der Motor macht mir Sorge. Bei der Fun Cub ist der anders
eingebaut wie bei der Calmato. Bei Calmato, Electro Stik und Rainbow wird der Motor hinten an
die Firewall geschraubt, bei der Cub ganz vorn an die Motorhaube. Nicht gut, wenn sich die Cub
um den Prop dreht... besser umgekehrt.

Die Basis-Idee ist jedenfalls momentan die Calmato-Komponenten weiter zu nutzen.

Grüße auch an den Thomas aus Wesel. Ich fliege in Dingden, wir kommen aus Ringenberg.
Bei uns in Dingden werden viele Segler geflogen aber ich frage trotzdem ob jemand etwas
Passendes übrig hat. Über einen Link zum Chinamann als PN würde ich mich freuen. Ich hatte
geschaut und nur Methanoler gefunden. Die sind recht schwer und ich habe Sorge, dass Motor
und Regler das nicht ordentlich ziehen.

Gruß Thomas

hänschen
22.03.2016, 08:20
Ich würde auch eine Fun Cub von MPX nehmen.

montrealzzz
22.03.2016, 08:34
In einem großen erfolgreichen Online-Auktionshaus wird gerade ein
Calmato-Trainer als EP-Version angeboten, der wäre doch prima.
Hochdecker mit Akkufach und Querruder. Balsa, aber dafür
passen unsere Komponenten. Zusammenkleben, Anlenkungen
und Servos reinschrauben, Räder dran und ab in die Luft.

Das ist ein neuer ARF Kit, wahrscheinlich ein Restbestand.
Die Calmato-Baureihe ist doch aus dem Programm, oder?

Gruß Thomas

Schaumfan
22.03.2016, 11:03
Kann die FC von MPX nur empfehlen, eines der besten Schaummodelle auf dem Markt !:)
Andreas

Nebelspinne
22.03.2016, 11:06
Lesen bildet, wenn man weiss, was man gelesen hat... Stimmt, da steht Calmato :)

Funcub kann ich nur empfehlen!

BulDo
22.03.2016, 11:14
Hier in der Börse steht auch ein Calmato drin, aber in der Bucht wäre es auch nicht verkehrt.
Der Vorteil ist, das alles passt und der Flieger schon bekannt ist, fliegen tut der auch sehr gut.

Grüße
Thomas

Martin_
22.03.2016, 12:08
Funcub und auch Mentor sind beides top Schaummodelle aber gerade am Anfang find ich die doch relativ teuer - würde eher etwas günstiges nehmen, da ist es dann später, wenn andere Modelle favourisiert werden, egal wenn es optisch etwas an Qualität verliert, zu kurz kommt und im Schrank steht oder mit großen Verlusten verkauft wird...

Die vorhandenen Komponenten würd ich auch nicht als Kriterium festlegen - wie du schon gesagt hast gibt es sehr günstige ARF/BNF Modelle. Die Komponenten kannst du später sicher irgendwann mal wo anders einbauen :rolleyes:

Ein günstiger ARF Trainer (welcher laut Vereinskollegen ganz ok sein soll) wäre zum Beispiel dieser hier von Hobbyking (der Shop, welcher hier oft verächtlich als "der Chinese" bezeichnet wird):
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=32539

Das vorher angesprochene Calmato-ähnliche Modell ist vermutlich dieses:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=32775

Ich bin allerdings der Meinung dass man, wenn man einen Easystar sicher beherrscht auch mit einem gutmütigen Schaum-Scale-Modell weiter machen kann - z.B. Piper Cubs, welche es in unzähligen Varianten und Größen gibt...

Mfg
Martin

ruvy
22.03.2016, 12:23
Ich werfe mal den "U can fly" von Hype/Kyosho ins Rennen.

Ist zwar nicht mehr überall lieferbar, aber Google findet noch ein paar ;)
z.b. http://www.vogel-modellsport.de/RC-Flugmodelle/Kyosho-Hype-RC/Kyosho-Elektromodelle/U-Can-Fly-II-ARF-rot-BLS-Servos.htm?a=article&ProdNr=5-022-2300&p=352

Bzw. kommt bei Staufenbiehl ab April der "We can fly" ..

Haben einige Jugendliche bei uns im Verein, ich finde ihn Top für den Anfang und später zwischendurch.

lg
Rudi

montrealzzz
22.03.2016, 20:41
Hallo an alle und vielen Dank für die vielfältigen Beiträge und Meinungen.

@ Martin: den Stick von Hobbyking hatte ich angeschaut, aber da scheint mir mein Antrieb zu schwach.
Die empfehlen immerhin einen 60 A Regler.

Auf meiner Liste sind momentan:

- Calmato EP, wenn ich einen bekommen kann (da kann ich alle Komponenten nutzen).
- Rainbow von Staufenbiel ( auch alles nutzbar).
- Air Camper von Hobbyking (auch alles nutzbar).
- MP FunCub (neue Servos, Akkus und evtl. Motor fällig).
- gebrauchter MP Cularis aus der Börse (Regler und Akkus verwendbar, Servos und Motor schon drin).

Gruß, Thomas

mb74
23.03.2016, 09:32
Hallo Thomas

Da hast du dir eine ganze Reihe von Modellen rausgesucht. Ich drücke dir die Daumen. Viel Spass beim weiteren Fliegen.

Maik

montrealzzz
23.03.2016, 10:18
Hallo Maik,

das ist eine Auswahlliste nach momentaner Priorität geordnet.
Kam vielleicht komisch rüber.

Nicht alle Modelle auf der Liste sollen in unseren Hangar einziehen, sondern nur eines von ihnen.

Am liebsten wäre mir wirklich der Calmato Hochdecker. Nur die Komponenten einbauen und fertig.
Selbst alle Verlängerungskabel könnte ich wieder verwenden.

Gruß, Thomas

mb74
23.03.2016, 16:33
Nein nein.

Ich bin mir schon bewusst, dass du nur eines der Modelle zulegen willst. Ich selber habe auch 3 Calmatoren zerlegt. Habe auch noch einen mit 4S Setup stehen. Ich bin Ihn genau 2 mal geflogen. Habe aber dann auf die E-Kadetts umgeschwenkt.

Für mich die richtige Entscheidung. Der Calmato muss Geschwindigkeit haben. Der E-Kadett segelt zur Not.

Maik

montrealzzz
23.03.2016, 17:00
E-Kadett wäre also der Phoenix Rainbow?
Der kostet 140 Euro plus Versand.
Calmato momentan für 100 Euro zu haben.

Nun ist es natürlich "Peng" ob ein schönes Flugzeug,
mit dem man mehrere Jahre gerne fliegt, 100 oder 140 Euro kostet.

Nur, wenn gerade beim ersten Landeanflug nur Späne für den gelben Sack
übriggeblieben sind, setzt man zunächst einmal andere Prioritäten.

Liebe Grüße und 1000 Dank für Euer Input!
Der Thomas aus Hamminkeln

fliegerassel
23.03.2016, 17:43
Vielleicht macht es ja Sinn, über die Unterschiede von Rainbow und Calmato nachzudenken. Der Calmato ist ein robuster Trainer, der (wie du ja weißt) recht schnell unterwegs ist. Das kann bei etwas mehr Wind durchaus ein Vorteil sein.
Der Rainbow ist ein echtes Leichtgewicht, viel zarter gebaut. Das Modell fliegt natürlich auch entsprechend langsamer, hat bei der Landung weniger Energie abzugeben, zappelt bei Wind aber auch mehr durch die Gegend und ist auch nicht ganz so robust.
Ich bin bei uns auf dem Platz schon mit beiden Modellen geflogen (waren nicht meine) und fand beide gut zu fliegen. Nur sind sie vom Charakter her schon recht verschieden.

Gruß Mirko

mb74
24.03.2016, 09:42
Hallo

Mirko hat Recht, die Modelle sind unterschiedlich angelegt. Ich persönlich bin mit dem E-Kadett(Rainbow) besser zurecht gekommen, wie mit dem Calmato.

Das langsamere Fliegen gab mir die Möglichkeit auch mein Steuerverhalten zu trainieren.

Thomas die Entscheidung triffst du. Wichtig ist: Das Hobby ist schön und macht Spass.

Maik

rkopka
24.03.2016, 12:07
E-Kadett wäre also der Phoenix Rainbow? Der kostet 140 Euro plus Versand.
...
Nun ist es natürlich "Peng" ob ein schönes Flugzeug, mit dem man mehrere Jahre gerne fliegt, 100 oder 140 Euro kostet.
Ich hatte damals die Wahl zwischen Rainbow und E-Kadett. Ca. €20-30 Differenz und ansonsten (fast) gleiches Modell. Ich hab dann nur nach der Farbe entschieden und mehr gezahlt. Die Rainbow Farben haben mir einfach nicht gefallen. Es geht ja auch nicht nur um die Zeit, die man das Modell hat, sondern auch um die weiteren Kosten. Bis das Teil in der Luft ist, gibt man sicher nochmal mindestens €100 aus, eher €200. Da relativiert sich die Differenz um so mehr.

Mein Kadett fliegt übrigens immer noch sehr gut ! Allerdings sollte man die Motorhalterung verstärken/besser verkleben. Fürs Landenüben ist er übrigens nicht so gut. Er landet sich viel zu einfach !!

RK

montrealzzz
24.03.2016, 13:40
So,

das Schicksal hat es entschieden. Ich habe auf einen Calmato TR EP1400
beim Auktionshaus 100 Euro geboten, nagelneuer Restbestand bei einem
Modellbauladen in Solingen. Wollte wohl sonst keiner, so war er heute meiner.
Sofort per PayPal bezahlt, hole ich nach Ostern dort ab.

Euch allen bis hierher schönen Dank!
Sollte der neue Calmato wider Erwarten vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums
aus dem Himmel fallen, kommt ein Rainbow oder eine FunCub ins Haus.
Aufgegeben wird nicht, versprochen!

Während der Calmato aufgebaut wird, werden wir mit dem Easystar weitere
Flugerfahrung sammeln, dann wird das klappen.

Ich lese hier weiter mit und melde mich wieder!

Gruß, Thomas aus Hamminkeln

Calmato Elektro Hochdecker in rot!

Peter2
29.03.2016, 12:32
Gratulation Thomas !
Bitte halte uns weiter auf dem Laufenden.
Sollte es dennoch einmal zu einer Beschädigung an Deinem Holzmodell kommen, so prüfen zunächst ob es nicht doch reparabel ist. Man bekommt ganz viel wieder zusammen geleimt.
Ich wünsche Dir immer eine Hand breit Luft unterm Rumpf.
Peter

montrealzzz
29.03.2016, 22:06
So, da bin ich nochmal.
Heute habe ich die Calmato abgeholt und den Karton erstmal auf den Dachboden gebracht.
Warum? Ganz einfach... ich war am Wochenende bei einem Fliegerkollegen im Bastelkeller
und da stand sie in der Ecke... eine Multiplex Mentor... der absolute Traum!
Groß, robust, einfach zu handeln, gut zu transportieren, unempfindlich... alles was ich von einem
Flugzeug will. Obwohl leicht angeschrabbelt, will er sie nicht abgeben.
Er sagt: Wann immer er was zum Fliegen will, ist das Ding zur Stelle und tut was es soll... es fliegt.
Das ist es, mein Flugzeug, hab ich gedacht.
Nun bin ich auf der Suche nach einem schönen Exemplar, heiss wie ne Wurst ;-)
Calmato kann ich ja immer noch zusammenbauen, ist schnell geschehen, ist ja ARF.
Schaun wir mal was geht.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße vom Niederrhein, Thomas :cool:

montrealzzz
29.03.2016, 23:01
Hallo,

Mentor gefunden. Dank ans Forum!
Ist für mich reserviert, hole ich am Wochenende ab.

So, dann werde ich mal mit diesem Luftfahrzeug in dieser Saison
den Himmel bevölkern und hoffe auf mehr "Happy Landings"
als mit der ersten Calmato. :)

Der neuerworbene Calmato Hochdecker bleibt hoffentlich auf dem Dachboden
und muss nicht den abgestürzten Mentor ersetzen. Sehr wahrscheinlich reduziert
allein die Anwesenheit eines geeigneten Ersatzflugzeugs die Gefahr eines Flugzeugabsturzes
mit Totalverlust aufs Äußerste, bilde ich mir wenigstens ein.

Herzliche wiedereinsteigende Modellfliegergrüße, der Thomas vom Niederrhein :cool:

P.S.: Dankbar wäre ich noch für einen Tipp wo ich günstig an einen Futaba FASST
kompatiblen Empfänger komme.

Elfman
30.03.2016, 07:29
Diesen hier (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__19365__FrSky_TFR6_7ch_2_4Ghz_Receiver_FASST_Compatible.html).
Hab ich selbst bei meiner Futaba EX6 in Verwendung und klappt einwandfrei. Auch was die Reichweite angeht sowie binden und kompatibilität.
Bei HK zu bestellen ist auch kein Akt. Ist leider im Moment nicht lieferbar im EU Warenhaus.

rkopka
30.03.2016, 11:24
Sehr wahrscheinlich reduziert allein die Anwesenheit eines geeigneten Ersatzflugzeugs die Gefahr eines Flugzeugabsturzes mit Totalverlust aufs Äußerste, bilde ich mir wenigstens ein.
Steigert nur die Wahrscheinlichkeit. Ich hab zwar auch schon einige Reservemodelle wieder verkauft, da die Originale nicht kaputt gehen wollten oder sogar schon intakt verkauft waren. Andererseits habe ich gerade 2 gleiche am Basteltisch stehen mit ähnlichem Schaden.

RK

montrealzzz
30.03.2016, 21:35
Na, genau das war der Fehler!
Du darfst das Reservemodell nicht verkaufen, musst es einlagern.
Sobald Du das Reservemodell verkaufst, fällt das Original vom Himmel,
Murphys Law :)


Danke an Elfman, der Empfänger ist klasse!
Ich werde einen bestellen.

Gruß Thomas

montrealzzz
03.04.2016, 21:02
Hallo,

heute ist der Mentor bei uns eingezogen
und einen FASST Empfänger habe ich auch bekommen.

Es geht also weiter ;-)

Alles einstöpseln, Fernsteuerung programmieren, Schwerpunkt auswiegen und dann Probeflug!

Gruß Thomas

rkopka
04.04.2016, 15:38
Na, genau das war der Fehler!
Du darfst das Reservemodell nicht verkaufen, musst es einlagern.
Sobald Du das Reservemodell verkaufst, fällt das Original vom Himmel,
Das Original ist erst vom Himmer gefallen, dann kam das Reservemodell, ist runtergefallen. Dann wurden beide repariert und beide sind wieder runtergefallen.

RK