PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3F Modell



Anfänger
04.11.2006, 21:10
Hi,

welches Modell würdet Ihr wählen das den Bereich zwischen einem F3J und einem F3B, im Bereich F3F am besten abdeckt.
Soll heißen, ich habe einige F3J Modelle und F3B Modelle und möchte noch einen F3F für den Hangflug. Die Eigenschaften des F3F sollten jedoch im Bereich des Fliegens bei leichten Bedingungen sein. An meinem Hang íst selten mehr als Windstärke 4bft anzutreffen.
Somit sollte die Flächenbelastung meiner Meinung bei max. 40g liegen.

Für Euere Beiträge möchte ich mich bereits bedanken.

Gruß
Herwig

wakuman
04.11.2006, 21:30
@Anfaenger
warum list Du nicht 5 treads tiefer??

www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=55158


Da wird genau das gleiche 'durchgekaut'.

Thomas

Anfänger
05.11.2006, 10:55
@wakuman,
die Berichte habe ich gelesen, somit geht dieser Angriff fehl.

Ich kenne ebenso den Skorpion und den SRTL aus den Berichten und vom Fliegen. Diese Modelle wurden an der Teck bewegt, leider bietet mein Haushang nur selten diese optimalen Bedingungen.
Somit wäre ein F3F mit einer Flächenbelastung unter 40g und der Möglichkeit mit einem Balast auf 60g zu kommen ggf. eine Lösung.

Gruß
Herwig

mart
05.11.2006, 11:40
Hallo Herwig,

nimm Tragi 705X mit 3.3m Spannweite,
Fluggewicht ohne Ballast ca 2200g, Flächenbelastung 33g/dm^2, mit Ballast +1600g= 3800g, Flächenbelastung 57g/dm^2.

Gruss,
Mart.

Stephan S.
05.11.2006, 12:06
Servus zusammen!


Was soll denn der F3F an deinem Hang so deutlich besser können als deine vorhandenen F3B/F3J Modelle?

Welche Vorteile versprichst Du dir durch den Einsatz eines F3F?

Anfänger
05.11.2006, 13:16
Hi Stephan,

von einem F3F verspreche ich mir eine "größere" Wendigkeit am Hang, als von meinem F3B.
Ein F3F mit 3,3m ist für meinen Hang nicht so der Hit, die SPW sollte bei max. 2,8m sein.
Ich habe einen Caracho mit "kurzer" SPW gesehen, dies wäre schon eher etwas.

Gruß
Herwig

wakuman
05.11.2006, 17:02
@ Herwig

da Du uns nur stuechenweise Deine Ansprueche und lokalen gegenheiten preisgibts macht es auch sinn nur entsprechen zu antworten, lol.

von einem F3F verspreche ich mir eine "größere" Wendigkeit am Hang, als von meinem F3B

Dann versuch doch mal verschieden Snap- Flap einstellungen an Deinen F3B/J geraeten.

Glaubt's Du denn wirklich ein F3F Modell wendet grundsaetzlich besser als F3B geraete??

Thomas

slopesoaerer
09.11.2006, 12:12
Hallo Anfänger,

Dein Anforderungsprofil entpricht ziemlich genau der Pike Brio 3 m Spannweite. Sie ist extrem agil und in der Wendigkeit sicher keinem Modell mit 2,8 m Spannweite unterlegen, gleichzeitig aber extrem universell einsetzbar. Insbesondere ist sie extrem thermikstark, schnell, robust und sehr eifach zu fliegen. Mit Kreuz- oder V-Leitwerksrumpf. Wenn Du möchtest, kannst Du später noch größere Außenflächen dazunehmen und Du hast mit 3,3 m Spannweite dann die Pike Giant. Ich bin beide Modelle geflogen und fliege ausschließlich am Hang. Die 3,3m würde ich jederzeit bevorzugen. Der Preis für die kleien Brio liegt bei 950Euro. Die Fläche ist dann GANZFLÄCHIG mit Kohlefaser im 45 Grad Winkel belegt. Für härteren Einsatz gibts für 100 Euro mehr die doppelt Carbon Fläche - welche ich fliege. Die Modelle kannst Du über mich erwerben.

Gruß, Dirk

Markus_Gloekler
09.11.2006, 18:48
Hallo Anfänger,
wir wär´s mit einem Capuccino von Valenta/Schmierer. Dünnes Profil, mit 2,65m Spannweite und Wölbklappen auch sehr wendig, ab 1900g !

Gruß Markus

Anfänger
09.11.2006, 19:04
Hi Markus,

ich kenne die Valenta.
Neben meinen F3J wie Ghost, Stork II pro und meinen F3B wie Caracho 3000 war ich der Meinung, es müsste noch etwas besseres geben, insbesondere für den Hangflug an kleinen Hängen.
Na es wird wohl noch ein gekürzter F3B werden.

Danke für die Infos.

@Markus.
Ist aus deinem Fundus ein Capuccino zu verkaufen?


Gruß
Herwig

berndi68
20.11.2006, 21:57
Ich würde den Viktor siehe auch www.f3j.cz nehmen, geht in der Thermik fast wie ein HLG hat ein Hering Profil sehr dünn. Läßt sich sehr leicht fliegen. Geht bei viel Wind am Hang und läßt sich wie im Aufzug landen. Kurvenverhalten im F3F Stil. Und aufbalastiert geht richtig schnell :D. Wird als Wettbewerbsmodell im F3B geflogen. Fluggewicht 2250 mit V Leitwerk.
Sehr sauber gebaut und sehr stabile Fläche.


MFG
Berndi68

Anfänger
22.11.2006, 06:33
Hi,
es bleibt beim Caracho 3000 :).
Der Pike Brio ist mit Sicherheit auch keine schlechte Wahl.

Der Victor scheint mir für den reinen Hangflug bzgl. der Rumpfröhre etwas "anfällig" zu sein.

Als Servos werden DS368 im Flügel und DS3781 im Rumpf verwendet.
Beim Empfänger werde ich auf meinen bewährten SMC19 DS zurückgreifen oder den Scan 16 mal probieren.
Also für mich ist das Thema durch.

Gruß
Herwig