PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SAL "Helium" von FVK (?)



Bertram Radelow
07.11.2006, 11:12
hi,
habe in Friedrichshafen bei Schmierer einen brandneuen (?) "Helium" von FVK (nehme ich an - gleicher Hersteller wie der Organic) mitlaufen lassen, natürlich völlig ohne Anleitung etc. Gebaut ist er ja schick, mit Carbonstreifelchen auf jedem Balsateil, wie der Organic eben.

Aber der Rumpf ist hinten so lang und vorne so kurz... 50g Blei sind schon drin. Mit WinSchwer errechne ich eine Schwerpunktlage bei beinahe 50% Flächentiefe - ist das wegen des sehr langen Heckauslegers plausibel? Haben alle langen SALs den Schwerpunkt so weit hinten?

Bertram

M. Gerstgrasser
07.11.2006, 16:49
Hallo,

Der (eher kurze) Aspirin hat den SP bei etwa 45%. Hängt natürlich auch von der Flächengeometrie und HLW Grösse ab. Bei einem ungewöhnlich langen Leitwerksträger scheinen die 50% aber durchaus plausibel.

Gruss,
Matthias

Stezi
20.11.2006, 20:19
@ bertram
kannst du mal ein paar bilder von dem flieger reinstellen?hoffentlich ist nicht wieder so ein matrix/sputnik-klon.
danke
mfg stezi