PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hangar 9 F4U-1A Corsair



Klaus1
12.04.2016, 20:49
Hallo,
ich habe mir von Hangar 9 die F4U-1A Corsair (http://www.horizonhobby.de/hangar9-f4u-1a.html??dir=asc&limit=12&mode=grid&order=new_and_entity_id) bestellt. Die kleine mit 1650mm Spannweite. Ich möchte sie gerne mit Elektromotor betreiben.
Nun meine Frage dazu.
Soll ich einen Getriebemotor nehmen, oder den Originalen direkten Aussenläufer. Dieser Motor wird vom Hersteller empfohlen: E-flite Power 60 BL Außenläufer, 470Kv
Oder habt ihr Motorempfehlungen für mich, für dieses Modellflugzeug. Betreiben will ich es mit 6S LIpo.
Machen in solchen Modellen Getriebemotoren überhaupt sinn ? Ist der Direktantrieb da besser ?

FSK4ever
12.04.2016, 21:22
Hab noch nicht soviel mit Fläche zu schaffen gehabt, aber bei nem Direkttrieb ist es meist leiser und du hast halt nicht die Getriebeverluste. Sofern du mit den KV auf dei notwendige Propdrehzahl kommst ist alles grün

bei der Größe würde ich mal auf eine Modellgeschwindigkeit von so 100-120kmh setzen. Heißt die brauchst bei nem 470er Motor an 6S 8-10" Steigung. Das sind nicht irgendwelche utopischen Werte.

Derkleine
13.04.2016, 22:07
Also ich würde einen Direkt Antrieb wählen.

Bin mal gespannt wo du Gewichts mäßig hin kommst und ob dir die 6s reichen.

Klaus1
14.04.2016, 19:12
Die 6S werden ja vom Hersteller angegeben. Denkst du das ich höher gehen muß. Das wäre hilfreich beim Motoren und Reglerkauf. Denn viele sind nur bis max 6S zugelassen.

Derkleine
14.04.2016, 21:13
Letztes Jahr war ja in der FMT ein test und dort musste viel Blei verbaut werden um auf den Schwerpunkt zu kommen.

Da hatte die Corsair ein Abfluggewicht von 6,6kg

Klaus1
15.04.2016, 05:49
Das ist sehr hilfreich, danke dir. 6.6 Kg ist ca. 1 Kg mehr wie angegeben. Dann lieber mehr Zellen wie Blei, keine Frage.
Hast du eventuell die FMT Ausgabe und könntest den Bericht Scannen und mir zu kommen lassen. Oder jemand anderes, dass wäre sehr hilfreich für weitete Entscheidungen.

Derkleine
15.04.2016, 22:56
Ich weiß nicht ob es erlaubt ist aber hier der Link zum Testbericht.



http://www.zimmermannschalldaempfer.de/files/fmt0515_28-34_F4U-Corsair.pdf

Klaus1
16.04.2016, 10:24
Vielen Dank, für die PDF. Ein Freund von mir, hat mir gestern das Heft in den Briefkasten geworfen.
Was mir da sehr geholfen hat war die Angabe zum Zusatzblei. Somit werde ich auf 8S gehen mit entsprechendem Antrieb.

Derkleine
16.04.2016, 10:32
Kein Thema,

bin aber dann mal gespannt wo du Gewichtsmäßig dann hin kommst

Klaus1
16.04.2016, 10:46
Im Test kommt sie mit dem enormen Trimmblei (Bis zu 650 Gramm) das vorne notwendig ist, auf 6,6 Kg (Mit Verbrenner 20ccm). So werde ich dann ja auch hin kommen. Nur warum soll ich dann 6S nehmen, wenn 8S dann auch gehen und ich dadurch halt etwas weniger Blei vorne benötige. Mal sehen wo die Reise hin geht. Modell ist jetzt da, die erste Sichtprüfung ist begeisternd.

Derkleine
17.04.2016, 16:43
Was hat die Corsair denn für ein leergewicht?

Könntest du mir mal ein Bild von den Landeklappen schicken wie die realisiert ist?

Klaus1
17.04.2016, 18:18
Hallo,
habe mal die Einzelteile gewogen.

Rumpf = 970 Gramm
Fläche komplett = 1420 Gramm
Leitwerk = 190 Gramm
Motorhaube = 150 Gramm
Holzteile = 50 Gramm
Anlenkungen = 45 Gramm
Elektro Umbausatz Holz = 110 Gramm
Räder, inkl. Sporn = 240 Gramm
Scale Einziefahrwerk = 360 Gramm
Kleinteilebeutel = 50 Gramm

Macht dann rechnerisch = 3585 Gramm

Fehlt noch Motor, Regler, Servos und Akkus.

Motor ca. 400 Gramm
Regler ca. 130 Gramm
Servos ca. 360 Gramm
Lipo 8S ca. 1000 Gramm

Somit hätte ich ein Abfluggewicht von ca. 5475 Gramm (Ohne Trimmblei)

Bully01
23.04.2016, 10:59
Hallo Klaus,

wann geht es entlich weiter mit dem Bericht?

Gruß Alex