PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Segler 4 Klappen beblankt, ca. 2m Spannweite



Rayman
29.04.2016, 20:54
Hallo Zusammen,

ich möchte meinen Hangar um einen Hangsegler mit 4-Klappen erweitern. Da unser Hauptflugfeld in der Ebene liegt, soll er zusätzlich auch als "Warmliner" dienen und mit den schon vorhandenen 3S 2200mAh Lipos befeuert werden.

Die Flächen sollen steckbar sein, Ausführung beblankt, Spannweite ca. 2m.
Ich selbst habe bisher nur den Fenrir von Küstenflieger gefunden.

Da ich von einem gebrauchten Modell nicht abgeneigt bin, könnt ihr auch gerne Modelle nennen, die neu nicht mehr erhältlich sind, ich werde mich dann auf dem Markt umsehen.

Danke und ein schönes Wochenende :)

Voll GFK
29.04.2016, 22:07
Ich habe den alten V-Spirit ehem. von Staufenbiel. 3s2200 passen auch gut. Ich hab meinen ungeflogen vom Flohmarkt. Ungebaut wäre mir lieber gewesen, die Komponenten unter der abnehmbaren Fläche ( Stecker etc. und Servos ) haben echt fast keinen Platz.
Von den Flugeigenschaften war ich sehr angetan, m.Einschätzung nach ein ganz guter Allrounder.
Schau Dir doch hier im Magazin die Vergleiche an, wobei das dort m.W. der neuere V-Spirit war.

Rayman
29.04.2016, 22:27
Den V-Spirit kenne ich, flog sogar schon jemand bei uns auf der Flugwiese.
Allerdings hat der keine steckbaren Flächen, diese werden geschraubt ;)

schaumwaffe
30.04.2016, 10:44
Hi,
habe den Spirit selbst.
Die Flächen sind zweiteilig und werden erst zusammengesteckt und dann auf den Rumpf geschraubt. Flugeigenschaften sind Top! Er geht positiv verwölbt langsam in der Thermik, kann aber auch ziemlich schnell. Die Flächen halten einiges aus. Kunstflug geht auch, selbst 4-Punkt-Rollen und Kubanische Achten gehen ohne Motor, habe es selbst ausprobiert. Der Rumpf ist sehr schlank, es können aber normale Komponenten ohne Probleme verwendet werden. Ich fliege ihn mit SLS XTRON 2200 3S Akkus, einem D Power 60A Regler und einem GR-16 HoTT Empfänger. Ich habe die PNP Version gekauft. Der Schwerpunkt lässt sich ohne Blei problemlos einstellen. Allerdings müsste ich von 6 Servos 4 wieder ausbauen (Wölbklappen und Leitwerk). Bei dem WK-Servos hat die Mittelstellung nicht gestimmt, diese war für eine Diagonale Anlenkung eingestellt, und bei den Leitwerksservos waren die Kabel nach vorne verlegt, allerdings wollte ich den Empfänger hinter der Fläche Haben, weil die Kabel an der Fläche weit hinten herauskommen. Außerdem habe ich die Kabel der Flächenservos gekürzt, weil diese sonst nicht in den Rumpf gepasst hätten. Allerdings sind diese Probleme schnell gelöst, und die tollen Flugeigenschaften holen das wieder raus. Hier im RC-Network-Magazin gibt es einen Test dieses Modells, da würde aber meiner Meinung nach zu viel am Modell geändert, manche Sachen die bei diesem Test gemacht wurden halte ich für überflüssig.

Rayman
30.04.2016, 13:22
Der Spirit V fliegt wirklich gut, davon konnte ich mich schon selbst überzeugen.
Aber er hat keine steckbaren Flächen, diese müssen am Rumpf verschraubt werden!

Ich habe unter anderem einen Cougar der dieselbe Flächen Befestigung hat und das stört mich an diesem Modell.

Deshalb kommt ein Spirit V nicht Infrage, ich bitte um Alternativen.

schaumwaffe
30.04.2016, 20:10
Guck mal im RCN-Magazin, da wurden 4 Segler dieser Klasse getestet (Butterfly, Spirit, Ion Neo, Fenrir). Vielleicht wirst du da fündig.

Rayman
01.05.2016, 10:56
Guck mal im RCN-Magazin, da wurden 4 Segler dieser Klasse getestet (Butterfly, Spirit, Ion Neo, Fenrir). Vielleicht wirst du da fündig.

Danke dir, den Testbericht kenne ich schon.
Deshalb bin ich überhaupt auf den Fenrit aufmerksam geworden, da dieser als einzigster im Test steckbare Flächen hat.

Rayman
01.05.2016, 14:06
Es scheint leider wirklich so, als ob der Fenrir der einzigste beplankte E-Segler mit steckbaren Flächen in der 2m Klasse ist... das kann doch fast nicht sein :confused:
In GFK Bauweise gibt es da ja massig Modelle mit steckbarer Fläche am Rumpf.