PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blockieren der Räder ??



Giovust
16.11.2006, 18:54
Hallo Leute,
sorry das ich wegen einer so "banalen" frage einen Thread öffnen muss:( .

Wie ist das eigentlich mit den bremsen bei einen Jet?
Habe eine Schlauchbremse die sich im ausgebauten zustand ganz schön "aufbläht" und befürchte das die Räder blockieren beim bremsen.
Was habe ich denn zu beachten beim programmieren?
das Ventil ist eins von Jet-Tronic.

Gruß
Gion

Rodebaron51
16.11.2006, 20:56
Setz einen druckregler von Festo rein... dan kannst du es so abstellen das die rader nicht blockieren... so mache ich das bei meine Gripen und Kangaroo...

Pascal

Andreas Scholl
16.11.2006, 23:37
Was spricht gegen blockieren? Es kommt darauf an, wie du es schaltest. Entweder den Puls-Modus nehmen, dann kannst du bei einer Kopplung mit dem Tiefenruder schön dosiert bremsen, oder im "alles oder nichts"-Modus dauert es etwas bis der komplette Druck aufgebaut ist, um die Räder zum blockieren zu bringen, und dann kannst du durch kurzes schnelles Tiefenruder geben "ABS-"Bremsen. Mach' ich so, seit dem ich Jets fliege...

Andreas

Marcel Gajewiak
17.11.2006, 14:52
Hallo Gion,

Druckregler von Festo, ist schon optimal. Damit kannst Du die Bremsleistung am Untergrund anpassen (Graspiste oder Hartpiste).
Siehe auch Bericht FMT "Pneumatik im Jet"

Gruß
Marcel

ejectionseat
17.11.2006, 16:24
Hallo Gion,
so trivial ist die Frage gar nicht !
Also, wenn du ein Jet-Tronics-Ventil hast kannst du ja zwei Modi einstellen.
1. Stotterbremse oder pulsierendes Bremsen.
Wird so eingestellt, dass erst bei vollem Tiefenruder ein Blockieren der Räder stattfindet, vorher hast du sozusagen ein schönes ABS..wie beim Auto!
Nachteil: Da bei der ganze Bremserei im Pulsmode kontrolliert Luft abgelassen wird, wird die Bremswirkung bei längerem Bremsen schwächer...es sei denn, du baust nen Riesentank ein. :D
2. Fester Schaltpunkt für die Bremsen.
Dazu brauchst du u.U. einen zweiten (kleinen) Tank nur für`s Bremsen.
Diesen beaufschlagst du mit genau soviel Druckluft (Manometer), dass beim Bremsen (es gibt ja in diesem Mode nur ein ein-aus) die Bremsen gerade nicht blockieren....das musst du vorher natürlich genau austesten.
Ich praktiziere bei meinen Jets mittlerweile eher die Lösung Nr. 2. Ich habe zwar keine Blockierwirkung mehr, aber immer einen optimal kurzen Bremsweg.
Gruß Otto

Giovust
17.11.2006, 16:38
Hallo Leute ,

für die von mir verbauten Ventile habe ich leider keine Gebrauchsanweisung.:( .....
es sind zwei Tastschalter und 3 Anschlüsse für die Schläuche. Wie werden denn die Mode's eingestellt? habt ihr da eine Info für mich?

Gruß
Gion

ThomasE
17.11.2006, 16:48
hört sich nach dem Zweiwege Jettronic Ventil an.

Anschliessen
Kanal / Geber für Anschluss 1 offen einstellen . Taste 1 drücken
Kanal / Geber für Anschluss 2 offen einstellen . Taste 2 drücken

Das merkt sich das Ventil, geht perfekt.

turbomichi
17.11.2006, 17:15
Hallo,

wenn es ein Ventil von Jet-tronics ist, dann schau mal unter http://www.jet-tronics.de/m_ventil.pdf oder http://www.jet-tronics.de/j_ventil.pdf nach . Das sind die Anleitungen.

Gruss Michael

Giovust
17.11.2006, 18:18
Jungs,
ich glaub ich habe mich geirrt,Sorry,:cry:

meine Ventile sehen so aus.:eek: ...........

Gruß
Gion

Karsten022
17.11.2006, 18:31
Hallo Gion,

das ist die "alte" Ausführung der Jet-Tronics Ventile. Wenn Du mir Deine Faxnummer nennst, kann ich Dir die Anleitung zufaxen.

votec
17.11.2006, 18:48
hallo gion, karsten

sind das nicht die ventile von orbit.

schau mal auf die homepage, die sehen genauso aus !!!

http://www.orbitronic.de

gruß michael

Giovust
17.11.2006, 19:02
@ Votec

in der Beschreibung der Ventile ist von einen "Druckschalter" die rede, sehen aber so ähnlich aus.:rolleyes: ...nu bin ich ganz Bissy.:cry: ...

@Karsten022

Fax habe ich leider nicht, könntest mir die Anleitung per Email schicken, wenn es nicht zu viele umstände bereitet.;) ...

Sorry, aber das ist das erste mal das ich mit solchen Dingern zu tun habe:( ....

Gruß
Gion

ejectionseat
17.11.2006, 19:29
Hi Gion,
hab dir gerade die Anleitung per email geschickt.
Gruß Otto

Giovust
17.11.2006, 19:37
Ja, vielen dank Otto!

genau das ist es!:D


Gruß und dank

Gion

Baste
17.11.2006, 19:47
Hallo

Ich verwende zum Bremsen ein normales Ventil. Vor dem Starten wir der Luftdruck mit Hilfe eines digitalen Manometer genau auf die momentan herschenden Pistenverhältnisse;) abgestimmt. (Fast wie beim Rennsport.... ;) )

Funktioniert tadellos und man hat die bestmögliche Bremswirkung falls man sie wirklich mal dringends brauchen sollte. Einen externen Lufttank für das Bremssystem hab ich sowiso immer im Modell.

47062

Gruß
Sebastian

Ps. Falls einer ein Manometer brauchen sollte... ich hätte noch ein paar hier:)

ejectionseat
17.11.2006, 22:11
Hi Sebastian
was soll denn das Stück kosten. Kannst mir auch ne pn oder ne mail schicken:D
Danke und Gruß
Otto

Rodebaron51
17.11.2006, 22:31
Auf ebay gibt es jetzt druckregler mit Manometer von Festo... habe einen erworden fur sensationelle 10,50! (Neu)

Pascal

turbo_tom
17.11.2006, 23:05
Warum verwendet eigentlich keiner ein Hydraulischessystem wie bei Auto/Motorrad ? :confused:

Dann braucht man doch auch keine Druckluft mehr und der Bremsdruck kann präzise reguliert werden.

Von Eurokit gibt es doch schon so ein System.


http://www.modellbauversand.de/shop/assets/big/345250.jpg

K.Steven
19.11.2006, 22:18
Hallo Gion,
ich benutze die Schlauchbremsen seit 6 Jahren in 2 Modellen und bin sehr zufrieden. Einfach und gut. Ich benutze auch die "alten" Venile aber nicht auf "ABS"-Modus sondern einfach Ein bzw.Aus, gekoppelt mit dem Tiefenruder. Bei eingezogenem Fahrwerk ist die Funktion der Bremsen im Sender blockiert um bei Negativfiguren keine Luft zu verschwenden. Die Wirkung der Bremsen regel ich über den Luftdruck im seperatem Lufttank ohne Drossel usw.
Gruß
Klemens