PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Slick 480 ARF von E-flite - 2D und 3D?



Tydan
07.06.2016, 00:29
Hallo,

ich finde die E-Flite Slick 480 optisch und von der Größe her ein ziemlich klasse Modell, was man immer im Kofferaum dabei haben könnte...

Allerdings kann die Kiste mit ihren Ruderauschlägen extremstes 3D! Und da bin ich noch nicht so ganz fit drin.

Aber:
Kann ich denn mit entsprechenden Sendereinstellungen die Slick 480 auch so zahm einstellen, dass ich sie mir erstmal im 2D Stil und durch Umschalten mit einem Schalter am Sender (hab ne aktuelle DX9) quasi in den 3D Modus stellen kann, um sie erstmal mit einigen Flügen in Ruhe kennenzulernen?

Oder kann man auch so einen elektronischen Kreiselstabi verwenden, auch wenn das alles üblicher 3D Philosphie wiederspricht?

Vielleicht habt ihr paar Tipps für mich.

pac
07.06.2016, 13:14
Also ich würde dir empfehlen die Finger davon zu lassen.
Ich selber habe die Slick von Eflite und dass ist mein schlechtester Flieger!
Sogar die Visionaire von Eflite (Schaumwaffel) fliegt viel besser...

Natürlich kannst du die Ruderausschläge verringern und expo reinmachen, dann fliegt der Flieger ganz normal.
Ein Stabi kannst du auch verwenden, hilft meiner Meinung nach im Einstieg zu 3d.

Jedoch würde ich dir von dem Flieger abraten, er ist nicht richtungsstabil, er ist unglaublich zappelig (trotz expo!) und macht so kein spaß...
Ich würde dir auf jeden Fall ein Modell von Extremeflight empfehlen, klar kostet 100€ mehr aber das lohnt sich!
Da hat man super Qualität und die fliegen einfach Bombe.:)

Wenn du den Flieger trotzdem fliegen willst, dann benutze auf jeden Fall ordentlich expo und evtl. dual-rate.

berni1988
07.06.2016, 15:36
es spricht nicht gegen die Slick von E-flight.. nur, dass sie eigentlich ein wenig zu klein und zu teuer ist.
Die große Ruderflächen stellen kein Problem dar. Man kann immer die Ausschläge reduzieren und Expo einstellen.
Ich würd ein wenig größer gehen, so um 1200 mm Spannweite, und mir für den gleichen Preis die Extra 260 von
Precision Aerobatics zulegen.
Gruß
Bernd

pac
07.06.2016, 16:31
Naja, dann sind meine Erfahrungen wohl ein Einzelfall.
Umso besser :)

Tydan
07.06.2016, 20:49
Die E-Flite Slick ist halt sehr kofferraumfreundlich, das ist durchaus ein Argument. Ich kenne jemanden der die E-Slick hat und ihm ist sie einfach zu agil, deswegen verkauft er sie wieder. Allerdings glaube ich schon, dass man sie zahm einstellen kann.

Bin alter Heliflieger und kann mich mit dem modernen 3D Helifliegen überhaupt nicht mehr anfreunden. Schrecklich, dieses völlig untypische Besenstielfliegen! Darum eine schöne kleine Elektrofläche, die halt auch Dampf hat, an den man sich rantasten kann und ein vernünftiges bzw. typisches Flugbild behält. Die genannte Extra 260 ist natürlich auch klasse, aber eben die Idee zu groß.

Gibt's denn noch richtig gutfliegende Alternativen in der kleinen Kofferraumgröße? (E-Flite Sukhoi?)

pac
08.06.2016, 12:31
Es gibt zum Beispiel die 48" Modelle von Extremeflight.
Die sollen ganz gut fliegen, und die passen noch locker in den Kofferraum, ansonsten würde ich dir schon eher zu Holzmodell raten.
Wenn 3d fliegen gar nicht wichtig ist, dann kannst du dich ja auch nach anderen Modellen umschauen, zum Beispiel den Dogfighter von Multiplex, der hat ordentlich dampf, ist klein aber natürlich kein 3d Flieger.
Außerdem musst du bei dem Landegestell bei der Slick aufpassen, das funktioniert echt nur auf super kurzem Rasen, ich hab schon andere Räder drauf, da ich nicht richtig landen konnte.