PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multiplex Royal SX Programmier Probleme !



Willibert Hemgenberg
27.06.2016, 16:00
Hallo Leute

Ich habe folgendes Problem
Ich habe einen D-Power Antrieb AL80-02 mit 120A HV Regler
Im Programmier Modus des Reglers erkennt dieser die Ansteuerung meiner MPX Royal 16 SX ( M-Link ) nicht
Beim Kalibrieren des Gas knüppel geht der Regler in den Programmier Modus
Beim zurück ziehen des Gas Knüppels soll er nach 2 Sekunden die Programmierung beenden , was aber nicht funktioniert
Die Parameter sind auf +100% -100% am Geber eingestellt
Wenn ich das ganze mit meiner Alten Profi 4000 umgebaut auf ACT ausprobiere Funktioniert alles

Hat jemand auch dieses Problem gehabt ?


MfG.: Willibert :confused:

ingo_s
27.06.2016, 17:46
HI,

die großen Servo-Wege von MPX 1500us +/- 550us Weg bei 100% Servoweg sind da wahrscheinlich im Weg.

Stell einfach mal den Gas Servoweg auf +/- 90% oder 85% und probier noch mal.

Gruß Ingo

Willibert Hemgenberg
27.06.2016, 18:11
Ja Danke probiere ich morgen aus
Ich habe den Sender für heute leer gespielt

MfG.: Willibert

Bernd Asmus
28.06.2016, 12:34
Moin moin,


die Antwort ist ja wohl falsch; es funktioniert ja mit der alten Profi mc4000 und diese hat normalerweise den gleichen normalen Servoweg bei Einstellung Fremdimpuls. Es muss wohl eine andere Ursache vorliegen ggf gibt es für den verwendeten Regler eine Programmierkarte, mit der ich dies noch mal versuchen würde.

Gruß
Bernd

Funny Flyer
28.06.2016, 14:17
Versuche mal bitte ob Du mit der Leerlauftrimmung weiter zurück gehen kannst. Ich vermute dass die Trimmung nicht ganz unten ist.

Grüße Martin

Willibert Hemgenberg
11.08.2016, 10:13
Danke für die Infos

Ich habe mir einen neuen Regler D-Power Antares 150 A gekauft der beim Kalibrieren des Gas Knüppels gar nicht erst angesteuert wir
schlisse ich ein Servo am Gas Kanal an läuft das ohne Probleme Weg +100-100
Mit Programmkarte kann ich den Regler einstellen
Ich vermute das eine Einstellung im Sender MPX Royal SX 16 falch ist
Ich kann den aber nach gefühlten 1000 Stunden suche und probieren nicht finden!!!

Hilfe , Hilfe


MfG.:Willibert

Frank Behrens
11.08.2016, 10:23
Moin,

für die meisten Regler mit automatischer Erkennung des Gasweges
muss am Gasknüppel die Trimmung bis auf Anschlag zurück genommen werden.
Das ist z.B, bei den ParkZone Reglern so, und div. andere "China-Regler" auch.

Klappt mit meiner Royal Pro 16 immer.
Hab auch schon Dymond, DinoPower usw. damit betrieben.

MfG

Frank

Willibert Hemgenberg
11.08.2016, 12:04
Trimmung hab ich auf 0,0
Drehrichtung habe ich mit Servo von meiner 4000 übernommen
da arbeitet der Regler ja ohne Probleme
Ich hab so die SSSS voll
Selbst bei MPX konnte keiner helfen
alle Anweisungen habe ich befolgt alles nichts geholfen
Ich glaube ich suche mir eine 4000 mit M-Link

cgraf
11.08.2016, 14:44
für die meisten Regler mit automatischer Erkennung des Gasweges
muss am Gasknüppel die Trimmung bis auf Anschlag zurück genommen werden.

Hallo. Ist bei mir auch so (sowohl bei Royal SX auch als als bei der Cockpit SX).
Sobald Du mit dem Gastrimm zurückgehst, sollte sich der Regler initialisieren...


Gruss Christoph

5eckflieger
11.08.2016, 14:58
Hallo,

vielleicht ein bischen offtopic aber vlt. hilft es.

ich habe ne evo 9 die auf Pro 9 umgebaut wurde. Bei mir war es so das ich den Servoweg des Gasknüppels auf (ich glaube) 130 % erhöht habe uns seither habe ich mit keinem Regler mehr Probleme gehabt.

Du kannst es ja mal ausprobieren ist ja gleich erledigt und Du hast Glück.

Willibert Hemgenberg
11.08.2016, 18:45
Ich bin mit der Trimmung auf Null
Wie bitte bekomme ich einen Weg von 130% bei meiner Royal SX ist bei 110& schluss?

ingo_s
11.08.2016, 23:17
Mehr als 110% geht bei der Royal und anderen MPX Sendern nicht.
Ab der Royal in Verbindung mit M-Link wird ein Mittenimpuls von 1,5ms in Anlehnung an den Wettbewerb verwendet, mit +/- 600us bei 110% Servoweg. Es wird also maximal der Bereich 0,9ms bis 2,1ms abgedeckt.
Bei der alten MC3030 und wahrscheinlichl auch bei der 4000 wurde noch ein Mittenimpuls von 1,6ms +/- 600us bei 110% Servoweg eingesetzt, macht 1,0 bis 2,2ms Weg. Wobei bei der M-Link Nachrüstung das HFM3 auf 2,14ms begrenzt.
Du hast ja eine ACT Umrüstung drinn und es kann sein, das diese die Servowege der 4000 auf andere Werte umrechnet und da das Geheimnis liegt, speziell wenn der Regler mit der 4000 eingelernt wurde.
Das lässt sich aber recht einfach messen, notfalls grob mit einem Servo im Vergleich.

Wenn du nicht weiter kommst PN, wohne bzw. fliege in Deiner Nähe und kann die Werte genau messen.

Eine genaue Anzeige Deines aktuellen Gas-Servo Weges der Royal bietet Dir der Servo-Monitor in der numerischen Anzeige.

Überprüfe die Werte mal und berichte.

Gruß Ingo

5eckflieger
12.08.2016, 12:23
Hallo Ingo,
Du hast natürlich recht, habe die 130 % versehentlich geschrieben, es sind natürlich 110 %, aber bei mir hat dies doch gereicht um die Regler auf Null einzustellen.

Sorry nochmal für die falsche Antwort.

Aber zur Einstellung: beim Sender auf Servo Abgleich, dann auf Gas und dann kannst Du unter anderem die Servowege nach unten oder oben einstellen. Ich würde das erstmal mit 110 % ausprobieren, denke es könnte helfen.

Willibert Hemgenberg
12.08.2016, 19:46
So der Fehler ist gefunden dank Ingo
Nur so viel der Regler stört die Impuls Spannung des Empfängers
Ingo wird noch was schreiben

Vielen Vielen Dank

ingo_s
12.08.2016, 21:58
Hi,
ein wirklich ungewöhnlicher Fehler, der selbst mich alten Elektroniker zuerst in die falsche Richtung geführt hat, war die Ursache.
Der Regler ist ein HV -Typ mit Optokoppler Eingang.

Zuerst, habe ich die Impuls Einstellungen mit dem ACT System überprüft bzw. gemessen und die Royal identisch eingestellt.
Mit dem MPX Pro Empfänger im Modell keine Reaktion des Reglers.
Dann Servo-Tester angeschlossen, funktioniert.
Dann externen RX-7 angeschlossen, gesteuert von der Royal, funktioniert.
Die Impuls Einstellungen sind also ok.
Hat der Empfänger eine Macke?
Servo an Pro Empfänger Regler Kanal angeschlossen, funktioniert.
Scope eingeschaltet und Signal gemessen.
Sobald Regler an Pro Empfänger angeschlossen wird, bricht dessen Signal zusammen, auch bei einem anderem Kanal des Empfängers.
Niederohmiger Optokoppler Eingang?
Wieso beim externen RX-7 nicht?
Defekt am Pro Empfänger, oder Schutzwiderstände mit höherem Widerstandswert?
Pro Empfänger Signal mit 1,5kOhm belastet, immer noch 2,5V Signal - der ist es also nicht.
Mhmm, da ist ja noch ein Unisens-E verbaut ???
Telemetrie Verbindung getrennt
Siehe da, Regler funktioniert - wie kann das sein?
Durch das Unisens wird ja nur eine galvanische Masse Verbindung hergestellt.
Versuchsweise einfach mal Masse Verbindung auch beim externen RX-7 ausprobiert - Signal bricht dann auch zusammen.

Fazit, sobald der Empfänger (egal welcher) Minus Anschluss mit dem Minus Anschluss des Reglers verbunden wird, bricht der Impuls auf < 0,2V zusammen.
Es liegt also eine niederohmige fehlerhafte Verbindung zwischen Optokoppler Signal Pin und Minus Power Anschluss des Reglers vor.

Gruß Ingo