PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tiefdeckertrainer sinnvoll auf Elektro umrüstbar?



Felix73
13.07.2016, 16:21
Hallo!
ich habe von einem Arbeitskollegen einen alten/neuen Bausatz eines Tiefdecker Trainers bekommen. Da ich keinen Verbrennerflug mehr betreibe mal eine Frage an Euch: Kann ich dieses ARF-Modell sinnvoll mit einem 4S Antrieb betreiben (sinnvoll bedeutet für mich kraftvoll genug um auch mal ein paar Loopings und Rollen zu fliegen....)? Hier mal die Daten und wer mal schauen möchte mal ein Link zum Modell:

Length: 1195 mm
Wingspan: 1445 mm
Weight: 2400 g

http://www.modele.sklep.pl/en/Katalog/SAMOLOT-ZDALNIE-STEROWANY/Samoloty-elektryczne-ARF/PM-PH006-Scanner-46-55.html

....wenn ja, welche Motor/Luftschraubenkombination würdet Ihr mir empfehlen?

Gruß, Tobias

Ron Dep
13.07.2016, 16:39
Also 4s wird ein wenig lahm werden, zumindest, falls du sonst Styropor-Flugzeuge ("ohne" Gewicht) gewöhnt bist.

Was soll es denn werden? Edelantrieb oder preiswerter Volksmotor (Turnigy)?

Felix73
13.07.2016, 16:44
Hallo!
Dachte eher an einen günstigen Motor, diesen hier: https://www.lindinger.at/at/?sViewport=detail&sArticle=9700082 an 13x6,5?
Gruß, Tobias

Ron Dep
13.07.2016, 16:48
Was ist das eigentlich für ein Flieger? Trainer im Sinn von langsam oder Trainer im Sinn von Zweckmodell, aber durchaus recht sportlich? Ich kann das Ding nicht wirklich einschätzen bezüglich Speed.

Felix73
13.07.2016, 16:51
....ich denke mal das Modell ist einem Calmato Sports ähnlich, eventuell ein wenig schneller.
Gruß, Tobias

Herstellervideo: http://www.phoenixmodel.com/Product.aspx?ProductId=17

S aus GT
13.07.2016, 16:56
Hallo,
ich habe letztens erst einen Jamara Airtrainer 1,6m von einem 7,5 cm³ Motor
auf Elektro umgebaut.
Gewicht ist auch so um die 2300 gr, Flugzeit 8 Minuten gemütliches fliegen.
Als Akku nehme ich 3S5200 Multistar.
Motor ist D-Power AL 3548-4,max Schubkraft 2,8 kg.
MFG Stefan

Felix73
13.07.2016, 17:00
@Stefan: Hast Du da Blei benötigt, denke der Antrieb ist als Ersatz sehr leicht, oder?
Gruß, Tobias

S aus GT
13.07.2016, 17:28
Den Regler habe ich direkt neben den Motor gebaut
und den Rest, Servos und Akku soweit wie möglich nach vorne.
Dann fehlte nur noch ein wenig Blei.

depronator.
13.07.2016, 18:30
Hallo!
Dachte eher an einen günstigen Motor, diesen hier: https://www.lindinger.at/at/?sViewport=detail&sArticle=9700082 an 13x6,5?
Gruß, Tobias

Hallo Tobias.
Wenn man etwas (300 Gramm?) Gewicht einspart beim Bauen, dann passt der Motor.
Sonst würde ich zu einem Motor greifen, der einen Kaliber grösser ist (so um 250 Gramm). Allerdings wird die Auswahl für 4S dann kleiner.
Also schauen, ob man doch den Bausatz etwas erleichtert und dann nach dem Istgewicht sich entscheiden.
So ein Verbrennerbausatz hat bestimmt Reserven zum Abspecken.

Gruß
Juri

S aus GT
13.07.2016, 18:44
Ich habe diesen hier
http://www.derkum-modellbau.com/index.php/katalog/artikelinfo/156055-1-show-d-power_al_3548-_4_brushless_motor.html mit 3S befeuert.
Für mich reicht es, nach ca 7m ist er in der Luft und dann mit Halbgas gemütlich fliegen.

fliegerassel
13.07.2016, 19:22
Hallo Tobias,

nimm den Joker Motor, mach die empfohlene Latte drauf und habe Spaß damit. Die Motoren von Lindinger sind gut und preiswert, das passt schon. Beim Modell würde ich keine Klimmzüge machen. Baue kleinere Servos ein, 20 g reichen hier dicke aus. Da hast du gut Gewicht gespart. Wenn alles fertig ist, wiegst du aus und kaufst danach den Akku, dann brauchst du wohl auch kein Blei. Ich meine du könntest darüber nachdenken, oben den Rumpf aufzuschneiden, um einen Deckel zum Akkuwechsel zu haben. Es geht aber auch locker ohne. Ich habe meinen Spacewalker von Kyosho auch umgerüstet, fliege den mit 3s. Die Kiste fliegt mit einem 3600-er Akku sehr sportlich, macht den klassischen Kunstflug mit und bleibt auch locker 8-10 Minuten in der Luft. Zum Akkuwechsel muss ich zwar die Fläche abnehmen, das ist aber nun echt kein Beinbruch... zumindest für mich nicht.

Gruß Mirko

hotwax
13.07.2016, 19:57
Hallo Tobias,

4250 ist sicher eine gute Wahl.

Ich würde aber einen mit mehr KV nehmen, so dass ein 11 x X, oder maximal 12 x X passt.

Ich vermute, dass die Fahrwerkshöhe einen 13 Zoll Propeller gar nicht zulässt.

Gruß

Werner

Felix73
13.07.2016, 20:23
Hallo!
Danke schon mal für Eure Tipps, denke ein Motor mit mehr KV ist besser. Ich habe jetzt diesen hier gefunden, der sollte nun wirklich passen: http://www.ebay.de/itm/Liomax-GP-46S-KV980-Air-Brushless-Motor-3-4S-950W-4250-W-Prop-Adapter-/252334863973?hash=item3ac0547665:g:B0kAAOSwmtJXVKXt !
Weiterhin werde ich wie schon von Euch vorgeschlagen, bei den Servos Gewicht sparen und 17-20g Servos verbauen. Wenn die Daten des Motors stimmen und mein Modell maximal auf 2500g kommt könnte alles ganz gut passen.
Gruß, Tobias

grossiman
13.07.2016, 21:28
Hallo Tobias.

Der Joker war schon eine gute Wahl, auch mit der KV.
Ich habe diesen Motor selbst in einem umgebauten Verbrenner-Trainer drinn. Das Modell wog als Verbrenner mit alten Standardservos ect. gut 2200g.
Nach dem Umbau inkl. Abspecken flugfertig knapp 1900g.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/541734-Umbaubericht-alten-quot-Westerly-quot-Trainer-auf-Elektro-umr%C3%BCsten

Der Motor hat einen wirklich guten Wirkungsgrad und braucht sich vor teureren Markenmotoren nicht verstecken ;) .
An 4S hat er zwischen 15A und 30A mindestens 80% eta, selbst bei max. zulässiger Dauerlast von 40A sind es noch fast 78% eta. Kurzzeitig bis 15 Sek darf der Motor bis 65A belastet werden.
Momentan habe ich an 4s eine 12x6 APC-E montiert , damit zieht der Motor im Stand ca. 49A und leistet 2750g Standschub (fast voller Akku).
Im Praxisbetrieb sind es beim Start mit Vollgas (kein schlagartiges hochfahren) nur noch 42A. Senkrecht dann kein Problem :D. Gemütliches rumtuckern ca. 9A, da ist der eta auch nur bei 73-74% :rolleyes: .

1631057

Je nach Geschwindigkeitsbereich des Modells würde ich folgende Prop`s an 4S vorschlagen:
langsamer 12x6
schneller 11x8
Beide Prop`s ziehen im Stand um die 50A (+/-).

Schön wäre es natürlich wenn du deinen Flieger gewichtsmäßig etwas abspecken könntest, dann langt der Motor auch für mehr als nur dynamischen Kunstflug.

Gruß Andreas

Andreas Maier
14.07.2016, 00:25
Leute, eine 6" Steigung bei knapp 10.000U/min das ist doch kein Verbrenner !
Da müßt ihr dauernd Vollgas fliegen was den Energiebedarf nur nach oben treibt.


Hier ist ein Motormodell welches im Verbrennerbetrieb ca. 2400gr. auf die Wage bringt,
was bei 1,40m Spannweite nicht gerade wenig ist.
Bei der Größe geht vermutlich nur eine 10x8 oder 10x10 und
mit Glück und ein paar Tricks - Motor höher Räder größer -
... 11x8 (11x9) da sind die Aeronaut Power P. und Graupner Cam super gut.
Denn man benötigt keinen Standschub, sondern Schub in der Luft beim Vorwärtsfliegen


Wenn das Modell im V - Betrieb mit 12.000 U/min und 6" Steigung betrieben wurde
dann kann man da ganz Grob sagen 8.000U/min und 9" Steigung bei E-Antrieb. (das sind auch wieder 72.000"/min)


Jetzt suchen wir einen Motor welcher eine 11x9 mit 8000 U/min
dreht und wir haben einen Verbrenner ähnlichen, aber für E - Flug ausgewogenen Antrieb.
Denn bei über 10.000U/min wird bei vielen Standartmodellen
der Wirkungsgrad des Antriebes Grotten schlecht, weil alles irgendwo verwirbelt.
( ist ja kein aerodynamisch ausgefeilter Hottliner )

Die Zellen würde ich nie über 4000mAh wählen weil da alles recht schwer wird.
Lieber 6 Minuten Flugspaß aber 3 gute Akkus zur Hand,
wo man aus Gag auch mal 3S 2P oder 4S 2P fliegen kann,
was zb mit 2200 oder 2500 Zellen prima geht.


Beispiel für 3S und sportliches fliegen - mehr geht immer und Vollgas benötigt man nur zum Turnen.



1631111



ich suche auch gerne etwas für 4S aber ich denke 3 S genügt vollkommen
was der Gewichtsbilanz nur gut tut und der Motor schafft auch locker den 11x9 Aeronaut Power Propp.


Ein extrem leichtes und dennoch sehr sportliches Setup wäre dieses.

1631112


Das ist sicherlich um 200 bis 300gr. leichter wie ein 7,5ccm Antrieb.
...und bitte daran denken, hier benötigt man Vollgas eher selten,
so daß die Energie zu genüge vorhanden ist.


Bei SP-Problemen, Servos, Regler, Empfänger und Akku einfach alles nach Vorn ;)




Gruß
Andreas