PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schubrohr-düse aus Folie



seriensportler
17.07.2016, 12:50
Hallo zusammen,

ich baue gerade den Zepyhr von T.Kleinschmidt und habe die Schubdüse aus 0,2mm Folie gemacht.Den Stoss habe ich 10mm überlappt und innen und außen mit Tesa verklebt.

Nun meine Frage hält das? bei einem 90er Impeller 6S Antrieb .

gruß Henning

Scully163
17.07.2016, 13:56
Hallo Henning,
Ich hab bei meinem 70er Impeller mit 2,3kg Schub eine ganz normale Overhead Folie benutzt. Ebenso 1cm überlappt, innen und außen mit Tesa verklebt und:
Zusätzlich kreuzweise, diagonal mit einem Streifen Gewebeband "umwickelt"!
Ich denke nur die Tesastreifen würden nicht auf dauer halten.

Lg
Thomas

seriensportler
17.07.2016, 16:47
Hallo Thomas,

danke für deine Antwort.
Gewebeband hatte ich drauf, habe es aber wieder abgemacht da sich die Düse immer wieder beim aufkleben verformt hat .

J.G
17.07.2016, 17:23
Hi Henning,

wenn die Folie eine gut haftende Oberfläche hat, dann reicht die Verklebung mit Tesa völlig aus, das ist auch in unserer Mini Avanti S oder F-20 mit DS94 nur mit Tesa verklebt, wir machen dann nur am Einlass,in der Mitte und am Auslass des Schubrohres einen kompletten Ring aus Tesa drum rum. das hält. Gewebeband bringt nur was wenn das Schubrohr zu lapprig ist, daher bieten wir eben spezielle Poyesterfolie zur Schubrohrherstellung in allen möglichen Formaten an, da muss man dann nichts verstärken.


Gruß Jürgen

seriensportler
17.07.2016, 18:35
Danke Jürgen,

das wollte ich hören.

ich kann weiter bauen,prima


gruß henning

shamu
18.07.2016, 08:24
Hällt bei all meinen Fliegern :-)