PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Floater-Jet Motorstörung



Kirkos
22.07.2016, 09:07
Hallo Leute,

hoffe Ihr könnt mir ein bisschen helfen...
Ich war gestern auf dem Flugfeld mit meinem Floater-Jet. Die erste Runde ging alles gut, dann habe ich den Akku gewechselt vorsichtshalber einen Reichweitentest eingelegt, kurz alles gecheckt und einen Handstart gemacht.
Soweit so gut, doch dann knapp 5 Meter weiter kam ein seltsames Geräusch von Motor (denke ich) und er ging einfach aus. Die Sersos liesen sich steuern, so dass ich landen konnte.
Habe erstmal alles abgesteckt, dann wieder zusammen gesteckt und der Motor lief wieder. Habe mir gedacht ok vielleicht irgendwas mit dem Akku, weil der neu war und vorher noch nicht getestet wurde. Habe dann wieder den Akku genommen mit dem auch der erste Flug gut geklappt hat. Bin wieder losgeflogen alles OK...
Doch dann beim dritten Flug auch wieder mit dem Standardakku passierte genau das gleiche Ding. Habe dann alles abgebrochen eingepackt und nach Hause gefahren..
Jetzt kommt die Frage, weiß der eine oder andere womit es zu tun haben könnte?

Hardware:

Motor: AXN Floater-Jet Replacement Motor 2208 2150kv http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/%5F%5F18198%5F%5FAXN%5FFloater%5FJet%5FReplacement%5FMotor%5F2208%5F2150kv.html

Regler: E-flite 30A Pro brushless Regler mit elektronischem BEC http://www.modellbauparadies.de/epages/Edi_sModellbauparadies.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/Edi_sModellbauparadies/Products/EFLA1030-JSB&ViewAction=ViewProductViaPortal&gclid=CjwKEAjwiMe8BRD0ts3Vtv-ohWgSJAAZurk1QnXho1bNzU3cUZcQ8uj0hxUxgqcF3gldtMLOuWreSRoCOCDw_wcB

Sender: Spektrum Dx6
Empfänger: Spektrum AR600
Propeller: 5X5 (der von Floater-Jet mitgelieferte)

Falls ich was vergessen haben sollte werde ich das dann ergänzen.

Dankeschön

Schaumfan
22.07.2016, 10:13
Moinsen,

da die Servos noch liefen, kann es ein Problem mit dem Mot sein...gucke/höre ihn dir bitte ganz genau an.
Könnte mechanisch etwas sein, evtl. ein Magnet oder Stück davon raus ?:cry:

Nach Elektronik-Problem "riecht" das hier wohl eher nicht !

Gruß Andreas

Schorch
22.07.2016, 11:08
Da fallen mir spontan 2 Probleme ein, die solche Funktionsstörungen verursachen können:

- schlechte Lötung eines Goldis an Motor oder Steller
- zu hoch eingestelltes Timing des Stellers, der sich dadurch "verschluckt", äußert sich durch rumpelnde oder quietschende Geräusche des Motors. Tritt vor allem beim schnelleren Gas geben auf.

Falls du bei der Programmierung des Stellers das Timing auf den mittleren oder hohen Wert gestellt hast, probier mal eine Stufe niedriger.

Kirkos
25.07.2016, 08:09
Danke erst mal für die Antworten.

Die Störung ist jeweils beim schnelleren Gas geben aufgetreten. Also klingt für mich plausibel.

Lötung würde ich jetzt nicht denken, da es echt gut gelötet wurde. Habe es schon überprüft.

Ich habe bis jetzt nichts programmiert. Ist das eine Einstellung an der Funke? sprich muss ich dort die Timingwerte ändern?
Da bin ich noch komplett neu, was das angeht. Hat einer damit Erfahrung? Wäre um jede Hilfe Dankbar.

Bernd Langner
25.07.2016, 08:29
Hallo

Wenn es am Steller oder Motor liegt sollte das quietschen auch auftreten wenn du das Modell
in der Hand hälst und schnell Gas gibst.

Auch wenn du denkst an den Lötstellen liegt es nicht nachlöten kann nicht schaden.
Teilweise wird beim Löten der Kupferlackdraht nicht blank gemacht oder genug erhitzt
das der Lack schmilzt. Folgen ein Draht wird nicht richtig verlötet.
Kleine Bewegung beim Einbau oder Akkuwechsel und schon ist der Fehler da (Teil der Wicklung hat Unterbrechung)

Gruß Bernd

Kirkos
25.07.2016, 13:06
OK, ich löte das nach und berichte dann ob sich dort was geändert hat.

Danke schon mal