PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flugmotor aktiviert



Oaringa
01.08.2016, 17:39
sich durch leises piepsen, wenn ich die Empfangsanlage einschalte. Wenn ich Gas gebe, dann läuft der Prop an u. schaltet sich
wieder ab, wenn ich die Drehzahl erhöhe.
Stecke ich anschließend den Flugakku an, läuft alles wie immer.
Ich benutze die Akkuweiche PRX 5A von Graupner. Die 2 Stromkabel stecken im Empfänger.
Schließe ich die beiden Empfängerakkus an, aktiviert sich die Empfangsanlage ohne dass ich
die Akkuweiche einschalte. Es piepst der Regler (leise) und ich kann Gas geben, s.o.
Wo könnte der Wurm stecken ??
Nicht, dass mir der Motor den Strom aus de beiden Empfängerakkus zieht !!

hastf1b
01.08.2016, 20:38
Wäre das nicht besser hier aufgehoben?

http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/27-E-Motoren-Regler-amp-Steller Oder hier? http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/17-Elektroflug

Heinz

BNoXTC1
01.08.2016, 21:13
Ich glaube, der Wurm sitzt überall bei dir..

Welchen Regler nutzt du? Mit BEC?

wolf_rueffel
02.08.2016, 08:44
Normal,


du hast eine separate Stromversorgung für Empfänger/ Servos und eine Flugakku..?
Wenn du nur die Empfängerstromversorgung an machst, bekommt der Regler des Motors über
den Servostecker ( + , -, Puls) der ja im Empfänger steckt, die Empfängerspannung.. Das reicht ein wenig aus um
den Motor etwas laufen zu lassen... Klemm die Plus Leitung des Reglers in Richtung Empfänger ab..
damit sollte es erledigt sein...
Bitte Feedback geben...

Grüße
André

Oaringa
02.08.2016, 18:54
Wäre das nicht besser hier aufgehoben?

http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/27-E-Motoren-Regler-amp-Steller Oder hier? http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/17-Elektroflug

Heinz

Hi Heinz: Du hast sicherlich Recht. Sorry,:rolleyes: dass ich an der falschen Stelle mein Prob beschrieben habe.

Rudi

Oaringa
02.08.2016, 19:01
Ich glaube, der Wurm sitzt überall bei dir..

Welchen Regler nutzt du? Mit BEC?

Hallo Karl ... Super Aussage, dass der Wurm überall bei mir sitzt !:D
Zu deinen Fragen: Regler weiß ich nicht. Ich habe den mal aus einem " Crash-Modell " für Lau bekommen.
War in einem 4 Meter Segler mit Hacker 40 eingebaut ! Sollte also auch bei meinem Modell problemlos funktionieren.
(Kontronik mit Getr. auf 5S/5000
Funktioniert ...
Bei BEC hätte cih das Problem nicht !:cool:

Trotzdem danke für dein feedback.

Rudi

Oaringa
02.08.2016, 19:14
Normal,


du hast eine separate Stromversorgung für Empfänger/ Servos und eine Flugakku..?
Wenn du nur die Empfängerstromversorgung an machst, bekommt der Regler des Motors über
den Servostecker ( + , -, Puls) der ja im Empfänger steckt, die Empfängerspannung.. Das reicht ein wenig aus um
den Motor etwas laufen zu lassen... Klemm die Plus Leitung des Reglers in Richtung Empfänger ab..
damit sollte es erledigt sein...
Bitte Feedback geben...

Grüße
André

Servus Andre ( das "e" mit Apostroph habe ich nicht auf meiner Tastatur )

Erstmals Dank für dein Feedback.
Vom Regler geht ein dreiadriges Kabel zum Empfänger, bei mir auf K 1.
Du meinst, ich solle das rote Pluskabel durchtrennen ? Bleibt also - u. Impuls übrig. Ist das richtig ?
Warum funktioniert das alles ganz normal bei meinen anderen Modellen.
Fliege seit vielen Jahren u.a. E-Modelle. Bei meinen anderen Modellen habe ich seltsamerweise das Prob nicht.:confused:
Dort ist das gleiche Equipment verbaut. Da piepst der Regler erst, wenn ich den Flugakku verbinde !

Gruss, Rudi

5eckflieger
02.08.2016, 19:36
Hallo Rudi,

hast Du bei Deinen anderen Equipments vlt. Regler mit Optokoppler ?, dann wäre es schon so das die beim einschalten natürlich nicht auf den Motor durchschalten.
Wie André schon geschrieben hat sollst Du das Rote Kabel am Stecker vorsichtig herausziehen, dieses wird durch einen Kunststoffhaken festgehalten. Also vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher das Hebelchen anheben und gleichzeitig das Kabel aus dem Stecker rausziehen. Dann solltest Du Ruhe haben. Solange das rote Kabel im Stecker und folglich mit dem Empfänger verbunden ist wird sich der Regler durch ein Piepsen des Motors melden.

Nochwas: Falls Dein Regler ein Hacker ist mußt Du nachlesen ob Du diesen überhaupt mit einer externen Stromversorgung betreiben kannst. Ich habe eine Konfektion aus Hacker A20 und Hacker x30 Regler, die mögen überhaupt keine externe Stromversorgung. Hat mich fast mein Modell gekostet, da hilft dann doch vorher lesen macht schlauer, das mache ich seit diesem Ereigniss immer.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

wolf_rueffel
03.08.2016, 06:23
Servus Andre ( das "e" mit Apostroph habe ich nicht auf meiner Tastatur )

Gruss, Rudi

Doch Rudi...hast du... links neben der zurück Taste ... man drückt zuerst diese Taste und danach das e
Ist aber nicht so wichtig...Wichtiger ist, dass du dich in deine Regler einliest, bzw. mal studierst was BEC ist,
was Regler mit Optokoppler sind, und welche du da so benutzt.. Wissen ist Macht, nicht wissen macht auch nix :D

Lass uns das Ergebnis erfahren!

schönen Gruß
André

Oaringa
03.08.2016, 12:37
@ All

Zuerst einmal vielen Dank für die Hilfe.
Da der Regler mit schwarzem Schrumpfschlauch überzogen ist u. keine Aufschrift zu sehen ist,
konnte ich erst durch testen feststellen,das es sich tatsächlich um einen BEC-Regler handelt.
So habe ich nun den Rat befolgt und das rote Kabel vom Regler zum Empfänger entfernt.
Siehe da, nun kann ich das Modell mit ext. Empf.Akku betreiben, was ich bei einem 5 Meter Modell
auch sinnvoll finde.
Mir sind bis heute 2 Regler abgebrannt. Mit BEC hätte ich auch die Modelle verloren.
Noch mals herzlichen Dank für euere super Mithilfe ...

LG, Rudi