PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kiel einer SC stabilisieren



Dr.OeTzi
04.12.2006, 20:24
Hallo,

jetz wo die etwas windreicher Zeit anbricht, war ich ma wieder segeln... es war nur n bischen viel (7 in Boen) Raumschots ist es mit der SeaCret richtig geil, sau schnell, n Überschlag war auch drinn, aber mit bissel Übung konnte ich dann die Boen aussteuern

das Problem ist nur, wenn die boen einfallen, geht das schiff mit, der Kiel biegt sich. Dabei mach ich mit auch sorgen um das gute Stueck, schliesslich sind manche Boen gewaltsam wie sau, das Boot wirfts zur Seite, da muss der Kiel ja tausend mal mehr gebogen werden.

Hat jemant ne Idee wie man das in den Griff kriegen koennte? Was wäre dabei Regelkonform...

Dabei gleich die Zweite Frage, ich wollte die SC auch noch lackieren, hab aber angst, dass sich der Lack lösst (am kiel und/oder mast) was sollte man am besten nehmen?

Danke schonmal und gutes Segeln


PS, wenn ma jemand in der nähe von Chemnitz/Leipzig/Dresden oder Bautzen (super See) ist soll er ruhig ma bescheid geben!!

SACHSENPOWER
05.12.2006, 21:31
Hallo,

die Klassenregeln der ODC 914 (http://www.odc-914.de/index.php?id=63) lassen Dir in Hinsicht der Kielstabilität leider Null Spielraum - es soll ja für alle gleich bleiben. Ich habe vor einiger Zeit mal eine leihweise gesegelt und fand den Kiel eigentlich ausreichend stabil.

Ansonsten bin ich des öfteren Sonntags im Südraum von Leipzig auf dem Cospudener, Markkleeberger oder diversen Kiesseen mit 1...2 IOM´s unterwegs

Velocitee-raptor
05.12.2006, 22:25
[QUOTE]Dabei gleich die Zweite Frage, ich wollte die SC auch noch lackieren, hab aber angst, dass sich der Lack lösst (am kiel und/oder mast) was sollte man am besten nehmen?

2-Komponenten Autolack ist flexibel genug.Selbst an dem recht weichen Schwert ist bei mir noch nichts abgeblättert.Einen Mast hab ich allerdings noch
nicht lackiert.:cool:

Gruß Uli(Syndikat Hannover)

Ralph Tacke
06.12.2006, 09:56
Hallo zusammen,

ich kann mich der Meinung von Jens nur anschließen. Das Schert ist zwar weich, aber es ist für alle gleich und in meinen Augen beeinträchtigt es das Segeln nicht allzusehr.

Ich habe den SC Rumpf und die Anhänge mit Tamiya Spraydosen für Kunststoff lackiert und das ging wunderbar. Den Mast würde ich lassen, wie er ist, ich glaube nicht dass es gut ausschaut, wenn die Mastringe erstmal ihre Furchen gegraben haben....

Gruß Ralph

Dr.OeTzi
06.12.2006, 15:34
Mit dem Mast habe ich mich bischen ungluecklich ausgedrueckt, ich meinte am Mastfuß zum Kiel hin oder so... aber wenns bei euch keine probs gab is ja kein problem...

@Jens: hoert sich gut an, vieleicht lassen sich ja auch andere Begeistern ne Runde zu segeln ;)

SACHSENPOWER
08.12.2006, 20:14
@Jens: hoert sich gut an, vieleicht lassen sich ja auch andere Begeistern ne Runde zu segeln ;)
Ich wollte Dir schon vorschlagen, kommenden Sonntag eine gemütliche Segelrunde abzuhalten. Geht aber leider nicht, da wir (alle interessierten RC-Segler aus dem Umland von Leipzig - Chemnitz könnte man da auch noch mitzählen;)) uns nachmittags in Eilenburg zur alljährlichen Terminbesprechung versammeln wollen. Kannst gerne kommen, wenn du willst.

Ansonsten: Vielleicht bleibt es ja noch ´ne Woche länger schnee- und eisfrei...