PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TigerPower 6S 22.2V 6000mAh 30c Lipo



kurt0608
18.08.2016, 08:26
hallo !

hat jemand Erfahrung mit den im titel genannten akkus von hobbyfly ?

meine lastanforderungen_

Verwendung im 12s doppelpack
f-schlepp mit ca. 100A Belastung auf jeweils ca. 2 Minuten
entleerung bis max 80%

und

edf-jet
Verwendung im 12s doppelpack
ca. 90A max - schon mal 3-4minuten lang
entleerung bis max 80%


danke für feedbacks ! gerne auch für marken-Empfehlungen geeigneter lipos

habe bisher die 5800 zippy compact verwendet - nach ca. 70 ladezyklen ist bei denen dann halt schluß für die genannten anwendungen

Kurt

Andreas Maier
18.08.2016, 12:13
Also bei deinen Belastungen würde ich eh nur selektierte Lipos nehmen.
- ich nehme diese (http://www.stefansliposhop.de/liposhop/SLS-APL-MAGNUM-V2:::143.html) ja schon bei 50Ampere weil ich mir dann sicher bin
daß ich keinen Griff ins Klo gemacht habe.
(Selbst Marken Lipos kosten doch heute nur noch Cent !
- Meine alten Becherzellen GP 2200 P+M die waren mit Gold auf zu wiegen. )


Hast du schon mal die neuen von SLS gesehen
http://www.stefansliposhop.de/liposhop/SLS-QUANTUM/SLS-QUANTUM-65C:::166_169.html

Hacker hat auch super Zellen
http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=catalog&t=28&c=7723&p=7723

Gens ace sollen auch recht gut sein.
https://www.modellbau-bochum.de/Gens-ace_1


(Gerd könnte da schon was vermessen haben)
http://www.elektromodellflug.de/index.html



Für mich gibt es nichts schlimmeres wie in meiner knappen Freizeit,
mich über mich zu ärgern, weil ich 10 oder 20,- an Modellbauartikeln gespart habe.
- Aber das muß ja jeder für sich entscheiden. ;)



Gruß
Andreas

Gast_32271
18.08.2016, 12:35
Also bei deinen Belastungen würde ich eh nur selektierte Lipos nehmen.
- ich nehme diese (http://www.stefansliposhop.de/liposhop/SLS-APL-MAGNUM-V2:::143.html) ja schon bei 50Ampere weil ich mir dann sicher bin
daß ich keinen Griff ins Klo gemacht habe.
(Selbst Marken Lipos kosten doch heute nur noch Cent !
....

Gruß
Andreas

ist das Unwissenheit Dummheit oder Grosskotzigkeit?
der von dir vorgeschlagene Pack kostet wie oben vorgegeben 12S 5000mAh 260 Euro und nicht eben mal nur noch Cent und schon gar nicht 10 oder 20 Euro mehr .....
gegen eine Turnigy Pack nahezu Faktor drei im Preis ......

deswegen darf man sich schon mit der frage befassen ......

meine und die Erfahrung einiger Mitstreiter im Club:

- Zippy in dieser leistungsklasse nicht mehr,
- nanotech wegen frühen blähens eher nicht mehr.
- turnigy, die blauen als 40-60C immer wieder, bei geringerer Belastung als 30-40C typen immer wieder, in der FunCub auch als 20-30C auch möglich gerade bei schulbetrieb für Anfänger - aber nur wenn im Abverkauf wirklich richtig billisch Beispiel 3S2200 20-30C unter 9 Euro
- Gens ace haben sich nicht nach vorne spielen können,
- TigerPower haben wir noch keine Erfahrung, wobei ich persönlich dieses "oben Hochstrom unten Balancerkabel" nicht mag, ich habe es gerne wenn die dicken Kabel und die Balancerdrähte an der gleichen Stelle aus dem Schrumpfschlauch kommen ....

Andreas Maier
18.08.2016, 15:40
Also mir Dummheit oder Grosskotzigkeit zu unterstellen,
ist schon ein starkes Stück ! :mad:
(- Das ist rein rechtlich gesehen sogar eine Beleidigung.)




Ich habe nur auf diese extrem guten Zellen hingewiesen, sowie auf die Seite von Gerd Giese
wo man viele vermessene Zellen findet.
Selber nehme ich APL Zellen damit ich ohne Frust und Angstgefühle mein Hobby betreiben kann.
260,- € das hat man vor ein paar Jahren für 14St. 2200er P&M bezahlt. (= heute 4S 2200)
Diese Quantum 65C nutz ein Vereinskollege im Renncopter und er ist bis jetzt sehr zufrieden.


Hier geht es um Akkus für einen Impeller und eine Schleppmaschine,
wo man das Gas auch länger auf Maximum stehen läßt, ganz abgesehen
von den hohen Peaks wenn man den Impeller aufreißt.
( Selbst 50,-€ zu sparen wäre mir bei solchen Modellen zu waghalsig,
denn man riskiert unter Umständen auch den Segler hinten dran.)



Akkus vom Hobelkönig nutze ich nicht mal in meiner Styro Zlin,
da ich mir hier sage: "deutsches Geld für deutsche (Zwischen)Händler." :p :D
Das ist aber meine Einstellung, auch wenn ich Ausländische Produkte nutze,
so kaufe ich diese im Normalfall im deutsch/europäischen Handel.



Gruß
Andreas

kurt0608
18.08.2016, 16:00
zunächst mal danke für die konstruktive beiträge!

schade natürlich, dass bei so einer einfachen frage auch gleich wieder Emotionen ins spiel kommen

wer elektrischen f-schlepp macht, der braucht halt doch eine größere anzahl der kraftpakete (ich habe 16x6s im keller)
und da schaut man eben auch auf den preis

mit den blauen turnigiy's habe ich auch gute Erfahrungen gemacht - die gelben zippys sind aber
bisher genauso

ich habe früher kokams benutzt - nach 60-70 Zyklen waren die fürs schleppen genauso schon zu müde,
wie die vom hobbykönig

preisrelation damals 180.- kokam zu 60.- turnigy bzw. zippy - darum der umstieg und ich kann mich nicht
beschweren - keiner der Akkus ist je kaputt gegangen

mit den damaligen (vor ca. 4 jahren) sls hatte ich nur Probleme - bläherei von anfang an - trotz kulanztausch keine besserung


da meine packs nun wieder in die austauschzone gekommen sind, bin ich eben wieder am suchen und auf diese tigerpower gestossen

zwar teurer als die vom hobbykönig aber bei mehr (prospektmässiger) Kapazität leichter als die vom hobbykönig

deshalb meine frage nach den evtl. erfahrungen


Kurt

Gast_32271
19.08.2016, 07:09
zunächst mal danke für die konstruktive beiträge!

......

zwar teurer als die vom hobbykönig aber bei mehr (prospektmässiger) Kapazität leichter als die vom hobbykönig

deshalb meine frage nach den evtl. erfahrungen


Kurt

das geht eigentlich nicht, ausser es gibt einen technologiesprung .......
meine Erwartung wäre das entweder die Kapazität oder die C-rate nicht paßt .......


aber Kurt,
mal ganz anders herum, bei dicker Daumen schleppbetrieb mit 2,5-3KW Wellenleistung und einer Haltbarkeit von 50 starts für einen Akkupack (12sxxxx) kommen die Hobbyking Akkus billiger als benzin im benzinbetrieb mit Stihl oder Aspen ..... da reichen die 50-60 Zyklen als Lebensdauer ......
und womöglich halten deine packs etwas länger wenn du pro akkuladung einen schlepp weniger machst .... ich meine (laut Bid Chip) zuletzt Akkus mit knapp 90 Zyklen entsorgt zu haben .....

Onkel Manuel
19.08.2016, 07:56
Also ein 6000er mit 30C wäre dann bis 180A Dauerbelastung. Allerdings ist ja bei den China-Akkus bekannt, daß die mit dem C-Rating sehr großzügig umgehen... :p

Bestell dir den Akku einfach und teste, alles andere ist Spekulatius...


PS: Also ich kauf mir nur noch Akkus von SLS und da ab 40C. Seit der APL-Serie hat die LiPo-Chemie richtig Druck bei denen (die EP waren solala). Die XTRON-Serie läuft anscheinend gerade aus, die aktuelle Quantum-Serie ist auch richtig gut (2200er 3S, knapp 50A, Druck bis zum Schluss)... :cool:

MD-Flyer
19.08.2016, 07:56
Also mir Dummheit oder Grosskotzigkeit zu unterstellen,
ist schon ein starkes Stück ! :mad:
(- Das ist rein rechtlich gesehen sogar eine Beleidigung.)

Wenn man sinnfreie Beiträge erstellt, dann muss man auch mit dem Echo leben können. Große Lipos von "Markenanbietern" kosten einfach richtig Asche. Ich kaufe eigentlich auch nur noch SLS, aber ganz ehrlich: wenn es dann um 6S 3000 oder 5000 geht und der Preisunterschied zwischen HK und SLS rund 50 % beträgt, dann schaue ich auch mal genau hin, ob es die SLS-Qualität denn sein muss.

Ich fliege auch einige "hochamperige" Modelle und da sieht man die Leistungsunterschiede ganz klar. In meinen FVK Speedfire kommen von Haus aus nur SLS. Aber in meiner Freewing Stinger fliege ich vom Billig-Zippy über Dymond bis hin zu SLS Xtron vier verschiedene Lipos. An der gefühlten Leistung und dem gezogenen Strom kann man die unterschiedliche Qualität ganz klar sehen. Klar, SLS ist deutlich vorne, am schlechtesten schneidet bei mir Dymond ab. Erstaunlicherweise ist Zippy immer gut dabei, teilweise besser als die anderen HK-Marken.

However: im Segment großer, leistungsstarker Lipos kann von "Cent" keine Rede sein.

2AX
19.08.2016, 08:39
However: im Segment großer, leistungsstarker Lipos kann von "Cent" keine Rede sein.
Im Vergleich zu den Beträgen, die die gleichen Leute, die bei ihren Akkus knausern, bei ihren Autos bedenkenlos für Metallic-Lack, Alufelgen, beheizte Aschenbecher, 5000 Watt Stereoanlage, Frittentheken auf dem Kofferraum und ähnlich sinnfreien Schnickschnack hinblättern aber trotzdem noch überschaubar ...

Wem das trotzdem noch zu viel Geld ist, der muss sich eben einen Flieger anschaffen, der auch zu seinem Budget passt. Und der muss auch nicht mal klein sein. Einen 3m Segler kann man problemlos mit einem 3s 3300mAh 20C Lipo für 30€ fliegen.

MD-Flyer
19.08.2016, 09:51
Im Vergleich zu den Beträgen, die die gleichen Leute, die bei ihren Akkus knausern, bei ihren Autos bedenkenlos für Metallic-Lack, Alufelgen, beheizte Aschenbecher, 5000 Watt Stereoanlage, Frittentheken auf dem Kofferraum und ähnlich sinnfreien Schnickschnack hinblättern aber trotzdem noch überschaubar ...

Wem das trotzdem noch zu viel Geld ist, der muss sich eben einen Flieger anschaffen, der auch zu seinem Budget passt. Und der muss auch nicht mal klein sein. Einen 3m Segler kann man problemlos mit einem 3s 3300mAh 20C Lipo für 30€ fliegen.
Sorry, aber die Vergleiche werden immer sinnloser und themenfremder. Wenn jetzt ein Auto-Tuner über die Kosten heult, dann kommt hier noch der Yacht-Besitzer und vergleicht das mit den Kosten für seinen Bord-Hubschrauber. :D

100 € für einen Lipo, von denen man dann an einem Flugtag mal so 3 bis 4 braucht, also rund 400 € als Energiequelle für ein Modellflugzeug oder -Hubschrauber sind einfach objektiv viel Geld; für einen Schüler extrem viel und auch für einen relativ gut verdienenden Menschen.

Gast_32271
19.08.2016, 13:06
...
100 € für einen Lipo, von denen man dann an einem Flugtag mal so 3 bis 4 braucht, also rund 400 € als Energiequelle für ein Modellflugzeug oder -Hubschrauber sind einfach objektiv viel Geld; für einen Schüler extrem viel und auch für einen relativ gut verdienenden Menschen.

um auch ganz nah am Thema zu bleiben ...

ein 12S 5000, also ein Satz für einen Flug kostet
bei SLS 260Euro
bei Hobbyking 100Euro
der SLS kostet 2,6 mal soviel wie der HK Akku

ich denke dann sollte man wertfrei Erfahrungen austauschen können ohne das jemand blödsinnige Sprüche dazwischen ruf die eigentlich weit weg von der Sachdiskussion sind und vielleicht nur dem Ego dienen

nur mal so ....

ich fliege zur Zeit
-zwei 3S2200 SLS 45C "durcheinander" mit Turnigy 3S2200 30-40C, im Segler merke ich keinen Unterschied im Copter beim schnelle durchdrücken des Gasknüppel richtig Vollgas bricht der SLS deutlicher ein als der Turnigy (HoTT Telemetrie log), in einer FunCup mit dickerem Motor und großem Propeller habe ich anfänglich beim Turnigy 38A mit 8800 Umdrehungen, mit dem SLS 34A und 8450 Umdrehungen, HoTT Regler mit Telemetrie, ich weiß man glaubt es kaum ...
- einen 6S5000 40C Turnigy im Vergleich mit einem nahezu neuen vom Freund geliehenen SLS 6S5000 45C in einem mittleren Kunstflugmodell, Strom anfänglich im Steigflug 75A, bei diesen beiden kann ich weder im Flug noch auf dem Log signifikante Unterschiede, die den 2,6 fachen preis rechtfertigen, erkennen ...

MD-Flyer
19.08.2016, 14:12
um auch ganz nah am Thema zu bleiben ...

ein 12S 5000, also ein Satz für einen Flug kostet
bei SLS 260Euro
bei Hobbyking 100Euro
der SLS kostet 2,6 mal soviel wie der HK Akku

ich denke dann sollte man wertfrei Erfahrungen austauschen können ohne das jemand blödsinnige Sprüche dazwischen ruf die eigentlich weit weg von der Sachdiskussion sind und vielleicht nur dem Ego dienen

nur mal so ....


Hmm, komisch ...

http://www.stefansliposhop.de/liposhop/SLS-APL-MAGNUM-V2/SLS-APM-35C-V2/SLS-APL-MAGNUM-5000mAh-6S1P-22-2V-35C-70C::1267.html

Bei meinem Taschenrechner kommt bei 4 x 122,60 € 490,40 € raus, bzw. bei 3 Stück 367,60 €; nur mal so ...

Gast_32271
19.08.2016, 21:58
ich rechne grob:
12 zellen im Flieger, serienschaltung aus zwei 6 zellenpacks, also 6S5000, bei SLS 120-130 euro je 6S5000 pack also für 12S5000 2 stück also grob 260 euro,

bei hobbyking ein 6S5000 grob 50 euro, also für 12S5000 grob 100 Euro,


okay wenn man es genau möchte, zwei SLS a 122 euro gleich 244euro,
http://www.stefansliposhop.de/liposhop/index.php?cPath=143_144&filterMM=58f4

zwei hobbyking turnigy 6S5000 a 50euro gleich 100 euro (das ist der Preis den man sieht wenn man angemeldet ist, ohne Anmeldung 56 euro pro stück)
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=31932


beim genauer rechnen wird aus dem Faktor 2,6 halt ein Faktor 2,44 oder wie man normalerweise so sagt etwas das 2,5 fache

kurt0608
26.08.2016, 15:04
also zur eigentlichen frage, ob diese TigerPower Lipos was taugen, kann ich leider auch nach längerem keinen weiteren input
liefern

ich hatte mir gedacht, mal bei hobbyfly anzufragen aber mails und auch nachfragen dazu werden nicht beantwortet

wie immer dieses Akkus also auch sind - bei so einem Händler kaufe ich so und so nichts

Kurt