PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Flieger für 3S 5000?



Onkel Manuel
19.08.2016, 07:00
Mahlzeit!

Ich hab zwei SLS XTRON 5000 3S 40C, die jetzt arbeitslos geworden sind. Kennt ihr aus dem Stegreif einen Flieger, in den so große Akkus reinpassen? Ich dächte da an "normale" Flugzeuge, keine Nurflügler. Kann ruhig was gemütliches sein, allerdings auch kein Segler (da hab ich schon die Staufenbiel Challenger 2,4m)... ;)

157x45x27mm
437g

http://www.manuel-aka-mdk.net/gallery3/var/albums/RC-Modellbau/Akkus/SLS_XTRON_DSC04594.jpg

2AX
19.08.2016, 07:47
In eine MPX TwinStar sollten sie haargenau reinpassen, ich habe es mit einem 28mm dicken Block gerade ausprobiert. Ich fliege meinen TwinStar der ersten Generation noch mit den originalen Speed 400 und den Günther props an einem 3s 3300mah Lipo - das geht ganz hervorragend, wenn man lieber Tiefflüge in Ameisenkniehöhe macht als Kunstflug und senkrechte Steigflüge. Flugdauer 20 Minuten . mit einem über 6 Jahre alten Billigst-Lipo. Kannst natürlich auch mit Brushless fliegen.

Vom Schwerpunkt her sollte die Akkus kein problem sein, meinen alten, schweren 3300mAh 3s muss ich im sehr langen Akkufach maximal nach vorne schieben und musste dann noch vorne in die Rumpfspitze eine riesige Schraube als Ballast reindrehen. Der TwinStar ist durch den sehr hohen Styrorumpf auch der ideale Schmuddelwetterflieger - der Sommer neigt sich jetzt ja doch schon eher dem Ende zu. Der Flieger landet problemlos auch im gröbsten Dreck, auf Stoppelfeldern und im Schnee. Auch für FPV und anmontierte DIgicam für Luftaufnahmen eignet sich die Maschine sehr gut.

Schorch
19.08.2016, 10:54
Als gemütliche Motormaschine eignet sich der Telemaster (http://modellstudio.de/TELEMASTER-Elektro-NEUE-Version-2014) hervorragend für diese Akkugröße. Mit einem 900 KV Motor und einem 12x6 Prop kann er einerseits sehr lange Flugzeiten erreichen, andererseits hat er damit genug Leistung für etwas Kunstflug. Ich fliege den originalen Engel Telemaster mit 3S 5000 mAh Lipo, einem NTM Propdrive 35-48 900 KV und einem (völlig überdimensionierten) 60 A Steller.

1648662

Der Telemaster kann beim Aufbau auch mit einem Abwurfschaft ausgerüstet werden. Die Tragfähigkeit dieses Modells ist durch die tiefe Fläche und das tragende Höhenleitwerk enorm. Bei ruhigem Wetter kann er auch sehr langsam geflogen werden, langsamer als die meisten Foamies. Als Servos genügen einfache Analogservos, 2x Standard im Rumpf für Seite-Höhe, 2 x 17 Gramm Servos für die Querruder und eventuell 2 weitere davon für Landeklappen. Der Telemaster kann einfach nur ein gemütlicher Entspannungsflieger sein, aber auch zum Arbeitstier werden.

Jordy
19.08.2016, 21:14
Das könnte eventuell gehen. (http://www.horizonhobby.com/product/airplanes/airplanes-14501--1/bind-n-fly/night-vapor-bnf-pkzu1180)




























;)

tribort
19.08.2016, 22:28
Ich würde mir mal den Rainbow von Phoenix anschauen oder Klassisch eine Funcub.
Soll es denn Holz oder Verpackungsmaterial sein?

mb74
20.08.2016, 06:32
Hallo

Ich fliege die gleichen Akkus in einem Graupner E-Kadett und in einem 30 Sharky von Sebart. Modelle gibt es genug in der Grösse. Wenn du noch schnell etwas bauen willst,wäre der BiG Easy vom Höllein machbar.

Maik

frankymaxde
20.08.2016, 07:13
Und wenn du ""langsam" bauen willst , nimm den McFly von Timm Kleinschmitt , der in der FMT drin war . Ein toller Flieger ! Ich fliege den auch mit diesem Akku . Gruß , Frank

Wolfram Holzbrink
20.08.2016, 07:22
Moin,
mach einen 6S daraus und schau mal hier rein:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/376031-Die-6sE-Klasse-Flieger-in-ansehnlicher-Gr%C3%B6%C3%9Fe-mit-%C3%BCberschaubarem-Aufwand

;)

lecaidduvol
20.08.2016, 09:53
eine hilfsreiche Seite ist auch
http://www.flugmodellsuche.de/

Gruß
Jonathan

fliegerassel
20.08.2016, 10:02
Die Idee mit dem Telemaster ist gut, den hatte ich auch sehr lange zum Herumblödeln und Wasserfliegen und Lehrer/Schüler-Betrieb.
Der wird inzwischen auch mit anderem Profil/Spannweite angeboten, so dass die Sache etwas sportlicher wird (modellstudio.de). Ich meine aber, dass es kaum robustere und unkompliziertere Modelle gibt, bei den Schaumfliegern schon gar nicht.

Gruß Mirko

Onkel Manuel
20.08.2016, 10:49
Moin!

Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr geht es in Richtung "gemütlicher Feierabendflieger zum in der Luft rumdümpeln". Also eher Trainer/Schlepper mit guten Langsamflugeigenschaften. Sowas wie z.B. die Phoenix Rainbow EP (http://www.flugmodellsuche.de/detailview.php?i=386) schaut auch gut aus - ist nur die Frage, ob der 5000er 3S in so ein filigranes Modell reinpasst. Für Holzbaukästen hab ich derzeit weder Platz noch Nerv, es sollte also eher ARF sein. Antrieb ist erstmal egal, müsste ich bei Bedarf eh neu kaufen (die beiden Torcster 3548-900 sind in der MXS 3D und der Staufenbiel Challenger verbaut). Achso, Spannweite kann zwischen 140cm und 180cm sein... :)

Holz bin ich jedenfalls nicht abgeneigt, die MPX FunCub hatte ich schon... ;)

Gast_32271
20.08.2016, 12:56
Moin,
mach einen 6S daraus und schau mal hier rein:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/376031-Die-6sE-Klasse-Flieger-in-ansehnlicher-Gr%C3%B6%C3%9Fe-mit-%C3%BCberschaubarem-Aufwand

;)

ich denke das ist die einzige vernünftige Antwort auf die gestellte Frage .....
für zwei 3S5000 oder halt einen 6S5000 gibt es nur diese Antwort, für alle anderen 3S Kisten sind die Briketts eigentlich zu schwer .....

aba wat is scho "vernünftig"