PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3B-Flotte für 2007



Anfänger
22.12.2006, 09:29
Hi,
nachdem im Bereich F3J bereits 2006 eine richtige Flut von neuen Modellen auf den Markt kam, ist nun im neuem Aufwind eine ganze Flotte an neuen F3B-Modellen zu bewundern.
Da stellt sich für den Hobbypiloten die Frage, welche wirklichen Vorteile bringen die neuen Modelle für den Hobbypiloten, oder können die Verbesserungen nur die ersten 10 Piloten der Contest Tour wirklich nutzen?
Was für mich interessant ist, wäre zu erfahren, welche neuen Wege in der Bauweise und in der Materialwahl gegangen wurde.

Ich bin schon mal auf die ersten Wettbewerbe gespannt.

Gruß
Herwig

CG-Willi
22.12.2006, 11:03
Hallo,

welche sind das denn?

Gruß
Claus

Anfänger
22.12.2006, 17:41
Hi Claus,

da solltest Dir die neue Aufwind gönnen, die Ausgabe finde ich richtig gelungen.
Zu den F3B.
Crossfire V
Radical
Diavolo
Tool
nur mal die, die jetzt ja sowieso bekannt sind.

Gruß
Herwig

CG-Willi
22.12.2006, 22:01
Hallo Herwig,

jetzt hab ich die Aufwind auch, jedoch folgt erst in der nächsten Ausgabe die Beschreibung der neuen Maschinen. Bis dahin hab ich mich dann schon entschieden...

Vielleicht kann ja noch einer was zu den neuen sagen. Radical ist ja bekannt, Martin Weberschock wurde damit CONTEST-Eurotour Sieger und Andreas Herring hat damit das Viking Race gewonnen. Der Crossfire ist auch bekannt, was mich noch interessieren würde wäre der Diavolo und der Tool.


Gruß
Claus

cap102
22.12.2006, 22:27
moin,
tool gibts demnächst bei stratberger.guck mal auf dessen hp.
gruß achim

F3F-Racer
23.12.2006, 08:05
Leider hat der Radical eine Lieferzeit von min. 1 Jahr.
Baudi hat auch ein neues Model den Ceres nur so zur info

Josef Singer
23.12.2006, 08:37
Fotos des Ceres:
http://www.teamfast2furious.com/ceres.htm

Gruß
Sepp

Friedmar Richter
24.12.2006, 11:01
Für alle Interessierten hier nochmal eine Zusammenfassung der Hersteller / Vertriebe der genannten Modelle:


Ceres: Baudismodel (www.baudismodel.com) / Jiri Baudis
Crossfire V: Aer-o-Tec (www.aer-o-tec.de) / Stefan Eder
Diavolo: Flugmodelltechnik Fischer (www.fmt-fischer.de) / Hans-Jürgen Fischer, KiKa-Team
Radical: Weberschock-Development (www.weberschock-development.de) / Martin Weberschock
Tool: F3X-Modell (www.f3x-modell.de) / Andreas Kunz
Supersonic Reloaded V: Aerosport Becker (www.aerosportbecker.de) / Markus Becker



Ich glaube, dass sich diese neuen Modelle für Freizeitpiloten, die nicht an F3B-Wettbewerben teilnehmen, nicht wirklich lohnen, da die Entwicklung wieder verstärkt speedorientiert ist. Dafür werden teilweise Kompromisse im Zeitflug und im Hochstartverhalten eingegangen.
Ein größerer Bauaufwand für geringe Abflugmasse und/oder durch innenliegende Anlenkungen treiben dann natürlich den Preis in die Höhe.

Fazit: Mit Europhia 2, Furio und Co. ist man als Otto Normalflieger auch gut bedient und erhält sein Modell höchstwahrscheinlich noch in/vor der kommenden Saison.

Friedmar

Sidewind
24.12.2006, 15:43
Genauso ist es. Europhia 2 oder Furio sind auch sehr gute F3B Flieger.
Wer sich einmal nach den effektiven Lieferzeiten bei den im Aufwind
beschriebenen Modelle erkundigt hat, weiss, dass es für die ersten Wett-
bewerbe in der kommenden Saison schon zu spät sein kann.
Die absoluten Top-Piloten sind den anderen sowieso 2 bis 3 Schritte
voraus.
Sidewind

CG-Willi
25.12.2006, 20:43
Hallo,

wie ist denn das mit dem Tool, der scheint ja nicht so speedlasting ausgelegt zu sein. Wenn ich die Angaben richtig deute, hat das Profil 1.9% Wölbung und 8.5 % Dicke, ist also etwas stärker gewölbt und dicker als die anderen aktuellen Modelle.
Zum Vergleich:
Crossfire: 8.3/1.7
Furio: 7.83/1.83
Radical: 8.55/1.65 - 7.9/1.5

Gruß
Claus

Flying Andy
26.12.2006, 12:25
Hallo,

zum TOOL will ich nur einige Daten korrigieren!
Unser Profil hat 1.77% Wölbung und 8.5-8,0 % Dicke.

Grüsse aus Kulmbach
Andreas Kunz

Hans Rupp
26.12.2006, 14:41
Hallo,

die aktuellen Auslegung machen für den Hobbyflieger am Hang richtig Spaß. Der Crossfire hat noch jedem seiner Eigner am Hang Freude bereitet. Die Europhia2 braucht sich dahinter aber auch nicht zu verstecken, nur sollte sie etwas schwerer geflogen werden, wenn man die gleiche Fahrtaufnahme haben will.

Wer in der Ebene 10mnin fliegen will hat bei bestimmten Wetterlagen mit den speedorientierten Auslegungen eine Nuss zu knacken. Aber die Frage ist, ob es wichtig ist statt 9:15 dann 9:40 zu fliegen. Wichtiger, als ob die Wölbung 1,6% oder 1,9% beträgt, ist meines Erachtens für den Hobbypiloten das Handling. Und da ist für mich meine Europhia2 der Maßstab für einfaches Handling. Noch jeder dem ich den Sender in die Hand gedrückt habe war davon begeistert.

Trotzdem soll was Neues her. Ob es besser wird :confused: Antrieb ist eher eine eigen Form zu haben. Jedenfalls wird es deutlich speedorientierter (1,6% Wölbung. im Mittel 7,5% Dicke) und etwas kleiner. Eher F3F eben. Rational ist das aber nicht. Mit der Europhia2 bin ich nach wie vor als Allrounder sehr glücklich.

Hans

Sidewind
03.01.2007, 11:49
Hallo F3B-Piloten
Weiss einer unter Euch, ob nun der Caldera F3F/F3B resp. der Altus mit
T-Leitwerk von Dieter Perlick (bereits) gekauft werden kann. Eine entsprechende Homepage kann nicht mehr abgerufen werden.
Sidewind

Josef Singer
03.01.2007, 13:35
Hallo,
meinst Du vielleicht die Eclipse?

http://www.f3j.cz/eclipse.htm
http://www.dynamic-soaring.de/dynamic_soaring_fotos_ds_eclipse.htm

Gruß
Sepp

Sidewind
03.01.2007, 15:17
Hallo Sepp
Danke für Deine Antwort. Beim Eclipse könnte es sich um eine ähnliche Version
des Caldera handeln. Der Altus, ich hab den mal auf einer Website gesehen, ist schon etwas spezieller. T-Leitwerk - würde mich mal wieder reizen bei
einem F3B-Modell.
Gruss Sidewind

CHP
03.01.2007, 16:31
Der Altus wird noch ein wenig auf sich warten lassen, habe ich mir sagen lassen. Das T-Leitwerk leicht zu bauen scheint nicht so ganz einfach zu sein und wird daher auch nicht ganz billig.

Sidewind
03.01.2007, 17:08
Hallo Christian, kann mir gut vorstellen, dass das mit dem T-Leitwerk gewisse
Probleme bereitet. Habe auch Geduld bis dieser produziert wird. Bekomme in
den nächsten Wochen 2 sehr gute F3B-Modelle sowie ein F3J-Modell. Also
Arbeit ist noch genug im Haus. (Aber wie schon vorgängig erwähnt, finde
ich den Altus aber auch den Caldera wirklich tolle Modelle.
Gruss Sidewind

Detlef
07.01.2007, 13:36
Hallo zusammen,

ich bin auch auf der suche nach einem euen Modell
für die Saison 07 und hoffe das der Ceres noch rechtzeitig
kommt.

Die Bilder vom Modell und die Daten lassen viel erhoffen
und das Profil kenne ich ja nun von meinem Verschleissteil 1
und das kann eine Menge.

Also bleibt zu hoffen das es bald welche gibt.

Gruss:
Detlef