PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachfolger Graupner MC32



Andreas Blase
25.10.2016, 20:40
Hallo,

hat jemand Info, ob Graupner einen Nachfolger für die MC32 bringen wird?

Mittlerweile gibt es wieder eine neue Generation an Sendern auf dem Markt.

Ich finde so Sachen wie zwei HF Module schon wichtig. Auch Farbdisplay finde ich schick usw.

Gibt es einen Nachfolger?

Gruß

Andreas

wernerhetzel
25.10.2016, 20:49
Einfach bei Interesse bei Graupner nachfragen.................

alfatreiber
25.10.2016, 20:50
Glaub ich kaum, die MC24 gab es mehr als 15 Jahre!

Aber es ist angeblich ein grösseres Update in der Pipline!

Andreas Blase
25.10.2016, 21:18
Hallo,

ein Software update oder Hardware?

Gruß

Andreas

alfatreiber
25.10.2016, 21:19
Hallo,

ein Software update oder Hardware?

Gruß

Andreas

Software!

Andreas Blase
25.10.2016, 21:24
Ok, das bringt mir aber auch kein zweites HF Modul :D

alfatreiber
25.10.2016, 21:36
Ok, das bringt mir aber auch kein zweites HF Modul :D

Wer hat denn ein zweites HF-Modul ausser Jeti?

Und das auch nur in der DC24!

TASAR_DE
25.10.2016, 21:40
Ok, das bringt mir aber auch kein zweites HF Modul :D

Hallo Andreas ,

hast du mal ein Problem gehabt mit einem Sender ??
Fliege seit 40 Jahre Graupner , und seit es die Hott Sender gibt diese auch.
Habe bei den Sendern und wir haben ein Paar ( mein Sohn und ich ) z.b. MX12,MX16,MC20,MC32 und MZ24 bis jetzt keine Stöhrung auser die zwischen den Ohren gehabt.
Weil wir ja bei jedem Modell die Telemetrie drinnen haben, bekommen wir immer alle Daten auf die Speicherkarte drauf.
Bis jetzt haben wenn wir sachen gehabt hatten kein Problem mit dem Sender !
Also warum das zweite Modul ??

Gruß TASAR_DE

Andreas Blase
25.10.2016, 21:49
Hallo,

ich finde es besser, wenn ein backup da ist. Die Modelle werden immer teurer und wenn man die Sicherheit durch ein zweites HF Modul erhöhen kann investiere ich gerne darin.

Auch ich fliege sehr lange und ausschließlich mit Graupner Sendern und möchte diesen definitv treu bleiben.

Es geht um viel mehr als nur das HF Modul. Auch die Antenne verdient einer Überarbeitung weil diese meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß ist.

Passiert etwas an diesen sensiblen Bauteil liegt der Flieger auch unten.

Es geht mir einfach um die Frage ob was nach kommt.

Gruß

Andreas

Wolfgang Fleischer
25.10.2016, 22:07
Hallo,

ich finde es besser, wenn ein backup da ist.
Wenn du der Meinung bist, dass dein HF Teil mal ausfällt und dafür ein zweites HF Teil vorhanden sein muss, dann bleibt nur Jeti.
Am besten die DC-24, denn nur dort hast du ein echtes Backup.
Alle anderen Hersteller arbeiten mit einem HF Teil.
Auch bei kommenden Sendern von Graupner wird es wohl kein zweites HF Teil geben, dass ein HF Teil ausfällt ist eher unwahrscheinlich.
Ein besseres Antennensystem soll wohl in naher Zukunft kommen. (Hörensagen)

GC
25.10.2016, 22:16
Warum wird denn keine Doppelstromversorgung im Sender verlangt? Was ist, wenn ein Teil außerhalb des HF-Moduls ausfällt? Auch dieses redundant? Jetzt fehlt nur noch ein redundanter Pilot, denn der hat die höchste Ausfallwahrscheinlichkeit.

Andreas Blase
25.10.2016, 22:36
Ich habe ja nicht alles geschrieben was ich mir an einem Sender wünschen würde.

Aber eine doppel Stromversorgung wäre doch auch nicht so dumm. Gab es das nicht schonmal bei der MPX 3030?

Nochmal: Mir geht es um die Frage ob ein nachfolger kommt. Daher braucht man nicht pampig werden.

Ich bleibe bei Graupner.....

Jeti DC24 hat sogar drei HF Module. Ein Sicherheitsgewinn der sicher nicht schlecht ist.

Gruß

Andreas

TASAR_DE
25.10.2016, 22:43
Hallo,

ich finde es besser, wenn ein backup da ist. Die Modelle werden immer teurer und wenn man die Sicherheit durch ein zweites HF Modul erhöhen kann investiere ich gerne darin.

Auch ich fliege sehr lange und ausschließlich mit Graupner Sendern und möchte diesen definitv treu bleiben.

Es geht um viel mehr als nur das HF Modul. Auch die Antenne verdient einer Überarbeitung weil diese meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß ist.

Passiert etwas an diesen sensiblen Bauteil liegt der Flieger auch unten.

Es geht mir einfach um die Frage ob was nach kommt.

Gruß

Andreas

Hallo Andreas ,

soweit ich weiß kommt nichts in diese Richtung .
Habe nichts in irgend einer Form gehört.
Wohne 20Km weg von Graupner.
Aber wie gesagt, wieviele Ausfälle sind dir bekannt ??
Die diese Forderung nach einem zweiten Modul gerechfertigen ??

Ich kenne keinen einzigen Ausfall von solch einem Modul in den Sendern !

Gruß TASAR_DE

Wolfgang Fleischer
25.10.2016, 22:51
Jeti DC24 hat sogar drei HF Module. Ein Sicherheitsgewinn der sicher nicht schlecht ist.

Richtig ! Sie hat nicht nur drei HF Module, sondern arbeitet mit zwei unterschiedlichen Bändern.
Damit hast du für die HF Strecke eine echte Redundanz aber eben nur dafür.

Bei der letzten Jet WM wurden ja extrem teure Modelle eingesetzt, die hätten dann ja alle Jeti fliegen müssen...

Es gibt bestimmt vieles was man sich bei Jeti abschauen kann, ein zweites HF Modul und die Antennenanordnung gehört aus meiner Sicht nicht dazu.

master2070
26.10.2016, 07:55
Wer hat denn ein zweites HF-Modul ausser Jeti?

Und das auch nur in der DC24!

Nein, alle Sender in der Jeti Klasse haben 2 HF Module! Selbst die DS-14, DC-14 das muss da nur gegen Gebühr freigeschaltet werden!

grmpf
26.10.2016, 08:11
Wer hat denn ein zweites HF-Modul ausser Jeti?

Und das auch nur in der DC24!
Frsky bietet das auch. Du darfst sogar ein Modul einer anderen Marke benutzen. Wie Du das dann im Modell wieder zusammen bekommst, das ist dann Dein Problem. Sofern aber der "Fremdempfänger" SBUS-Ausgabe hat kannst Du das über ein entsprechende Powerbox zusammen führen.

GC
26.10.2016, 08:48
Welche Art von Störungen bedarf es denn - außer dem Ausfall des HF-Moduls - um ein zweites zu benötigen? Ich kann mir nur ein 1000mal stärkeres Signal im 2,4GHz Bereich vorstellen.

wernerhetzel
26.10.2016, 09:02
Die meisten Ausfälle beim Modell-steuern gibt es zwischen den Ohren des Piloten , da helfen dann keine 2 Sende -Module oder 3 Senderantennen.
Ich betreibe Modellflug schon seit über 40 Jahren und mir ist bis jetzt noch kein Senderausfall bekannt , dürfte daher ziemlich selten sein.
mfg
Werner

grmpf
26.10.2016, 09:08
Da gehe ich mit Dir konform. Die meisten Abstürze werden durch den Piloten verursacht, sei es durchs Verknüppeln oder durch Fehler beim Modellaufbau oder -Vorbereitung. Der erkennbare Rest wird durch Störungen im Model selbst verursacht (Servotod, etc.). Ausfälle des Sender-HF-teil dürften anteilmäßig so gering sein, daß sie in keiner Statistik auftauchen. :rolleyes: Aber es soll ja auch Leute geben, die Gürtel und Hosenträger benutzen weil sie Angst haben, die (zu) enge Hose könnte rutschen. :cool:

stopfohr
26.10.2016, 09:16
Sicherheit ist ein Gefühl, kein Zustand. Fakten oder gar Statistiken stören da nur ;)

Oliver

surfer6616
26.10.2016, 09:21
Die meisten Ausfälle beim Modell-steuern gibt es zwischen den Ohren des Piloten , da helfen dann keine 2 Sende -Module oder 3 Senderantennen.
Ich betreibe Modellflug schon seit über 40 Jahren und mir ist bis jetzt noch kein Senderausfall bekannt , dürfte daher ziemlich selten sein.
mfg
Werner

Oh doch, Senderausfall habe ich schon live gesehen,2x MC32, Graupner Hott, Sender komplett "eingefrohren", Display zeigt normal an, aber es geht nix mehr, auch nicht ausschalten, nur durch Akku abklemmen und wieder anstecken war der Sender wieder in Betrieb zu nehmen.

Fliegergruß
Clemens

Flugass
26.10.2016, 09:31
Das hat aber dann 100% daran gelegen das eine fehlerhafte SD-Card gesteckt war, ein Modellspeicher von einer anderen Anlage kopiert wurde oder ein MP3-File mit mehr als 256 Zeichen auf der SD-Card war.

stopfohr
26.10.2016, 10:19
Egal, woran es lag, ein zweites HF-Modul hätte da überhaupt nichts geholfen.

Oliver

UweHD
26.10.2016, 10:37
Frsky bietet das auch. Du darfst sogar ein Modul einer anderen Marke benutzen. Wie Du das dann im Modell wieder zusammen bekommst, das ist dann Dein Problem. Sofern aber der "Fremdempfänger" SBUS-Ausgabe hat kannst Du das über ein entsprechende Powerbox zusammen führen.
Kann man in dem Fall denn das interne sowie das externe Fremdmodul parallel betreiben?

Ansonsten ist die Ansteuerung eines Fremdmoduls ja nicht ungewöhnlich, geht mit den HoTT Pultsendern auf jeden Fall. Nur muss man sich da m.W. für den Betrieb eines Moduls (modellabhängig) entscheiden.

Paul Poschen
26.10.2016, 11:03
Hy Uwe,

hier mal in Kurzform:
1. FrSky-Sender mit einem FrSky-HF-Modul (serienmäßig im Sender vorhanden), das überträgt 16 Kanäle.
2. In den serienmäßigen Modulschacht des Senders ein zweites HF-Modul von Graupner, Futaba, Spektrum, MPX oder Jeti einbauen (einstecken)
3. Im Modell z.B. FrSky-Redundanzbox einbauen
4. Einen FrSky-Empfänger und einen Graupner, Futa....... usw Empfänger per S-Bus als zweiten Empfänger an die Box anschliessen.
5. Beide HF-Module können die gleichen Kanäle parallel übertragen.

Das bessere der beiden Signale wird automatisch von der Box auf die Servos aufgeschaltet.
Damit hast Du nicht nur zwei HF-Strecken, sondern auch zwei UNTERSCHIEDLICHE Protokolle. Mehr geht, so glaube ich, nicht!

ABER, wie bereits vorher geschrieben wurde, besteht das Fernsteuersystem nicht nur aus den Bauteilen, die an der Funkstrecke beteiligt sind.
Und diese Fernsteuerkomponenten sind normalerweise jeweils nur einmal vorhanden.

Im Umkehrschluss könnte es auch folgendes bedeuten:
Je mehr Bauteile vorhanden, je mehr können ausfallen.
So KÖNNTE z.B. ein Kurzschluss in einem der beiden HF-Module die Betriebsspannung des Senders so weit in die Knie zwingen, das nix mehr geht.

mfg
Paul

FoxausRhens
26.10.2016, 11:06
Das mit dem zweiten HF Modul verstehe ich bis heute nicht, ich glaube aber das es der beste Marketing Gag ist den Jeti sich einfallen lassen konnte.
Sind wir mal ehrlich redundanten Systeme sind nur dann wirklich Sinnvoll wenn auch wirklich die Fehler anfälligsten Teile Doppelt sind.
Zweite Empfänger im Modell , sowie doppelte Stromversorgung ist ja wirklich Sinnvoll, da hier schon des Öfteren mal Probleme waren.
Aber ein zweites HF Modul im Sender, ich kenne keinen bei dem ein zweites Modul einen Absturz vermieden hätte.

Eher schon ein redundanten Prozessor und Akku im Sender hätte manchen schon vor Schaden bewahrt.
Nur gerade ein Redundanter Prozessor der dann die Funktionen Spiegelbildlich berechnet und völlig unabhängig ist, ist dann schon ein anderer Aufwand.
Man sollte hier nicht vergessen Wir fliegen nicht Mann tragend sondern nur Modelle und deswegen finde ich die momentanen Lösungen von Graupner was dieses Thema betrifft mehr als ausreichend.

Darüber hinaus dürfte es ja bei Jeti demnach keine Funkstrecken Ausfälle geben, aber die Wirklichkeit zeigt dem ist nicht so, auch bei dem System kommen solche Probleme vor, meist liegt dann die Ursache im Modell, falsche Antennen Verlegung , Stromversorgung usw. und davor schützt halt auch kein zweites HF Teil.


Ich bin jedenfalls mit der MC 32 eigentlich sehr zufrieden, jedoch fände ich schön wenn mal das größere Update rüber kämme, im Moment bietet Jeti nämlich einige Funktionen die ich in meiner MC 32 auch gern hätte, die sind aber alle Softwaremäßig.

stopfohr
26.10.2016, 11:40
Sind wir mal ehrlich redundanten Systeme sind nur dann wirklich Sinnvoll wenn auch wirklich die Fehler anfälligsten Teile Doppelt sind.


Redundante Systeme sind nur dann sinnvoll, wenn sich durch die mindestens doppelte Anzahl an Komponenten die Ausfallwahrscheinlichkeit nicht erhöht, sondern nachweislich verringert.

Und da habe ich bei den allermeisten Lösungen im Modellbau, auch und gerade bei Doppelstromversorgungen, arge Zweifel. Aber wie ich schon schrieb, Sicherheit ist ein Gefühl. Mit einem sicheren Gefühl macht man selber weniger Fehler, und das hat weitaus größere Auswirkungen als tatsächlich verringerte technische Ausfälle.

Oliver

grmpf
26.10.2016, 12:47
Kann man in dem Fall denn das interne sowie das externe Fremdmodul parallel betreiben?

Ja. Wird auch genutzt wenn man mehr als 16 Kanäle braucht. Dann überträgt das interne Modul K1-16 und das externe K17-32 (oder umgekehrt) ;)
Oder man schaltet beide für K1-16 und mischt das dann im Modell über die Redundanzbox wieder zusammen. Auf die Art hat man dann zwei redundante Funkstrecken, die noch nicht mal das selbe Protokoll nutzen müssen.

Mefra
26.10.2016, 16:12
Glaub ich kaum, die MC24 gab es mehr als 15 Jahre!

Aber es ist angeblich ein grösseres Update in der Pipline!

Hallo zusammen,

Ich möchte wieder auf die Eingangsfrage zurückkommen. ;)

Gibt es schon Infos, ob, und falls ja, was bzw. wann eine neue Firmware zur mc32 herauskommt??

Viele Grüße

Manuel_K
26.10.2016, 22:46
Das mit dem zweiten HF Modul verstehe ich bis heute nicht, ich glaube aber das es der beste Marketing Gag ist den Jeti sich einfallen lassen konnte.

Für einfaches, drahtloses Lehrer/Schüler zum Beispiel.
Der Schülersender verbindet sich einfach mit dem zweiten HF des Lehrersenders welches einen Jeti Empfänger simuliert.
Damit kann jeder Jeti Sender bzw. jedes Jeti Sendemodul (auch die Jetibox Profi) als Schülersender verwendet werden.


Ansonsten für Redundanz Zwei-Wege-HF, d.h. zwei getrennte Sender/Empfänger Verbindungen (zwei Empfänger mit Weiche, z.b. CentralBox vorausgesetzt) zum Modell. Natürlich findet man immer irgendwo einen Single Point Of Failure wenn man aber mit der Devise ran geht kann man auch alle Redundanzen ausbauen. Ist ja jedem selbst überlassen.


Bei der DC24 hat man neben dem 2,4 GHz Band noch ein paralleles 900 MHz Band. Insbesondere wenn man Hindernisse zwischen sich und dem Modell hat (Hangkante, Büsche, wasweisdennich) ist die 900 MHz Übertragung deutlich stabiler.



Braucht man das alles? Jedem selbst überlassen. :-)

Gruß Manuel

Debian
26.10.2016, 23:17
Moin,

wenn ich den TS so verfolge, frage ich mich gerade ob wir im Sommerloch sind.
Von der MC-32 gibt es jetzt bereits 2 Versionen, und wie ich Graupner so kenne wird die zweite Version bestimmt noch einige Jahre gebaut und auch verkauft.
Ich beitreibe das Hobby seitdem ich 13 war, Ende des Jahres werde ich 50, und ich habe eigentlich noch nie Probreme mit meinen HF-Teilen gehabt ( außer einer Ausnahme), egal ob 27, 35, 40 MHz, oder 2,4GHz von Graupner, Robbe/Futaba, Multiplex, JR Propo.
Einen Hersteller führe ich mit Absicht nicht auf, weil selbst dort die Handbücher schon unter aller S.. sind.

Wer ein zweites HF-Modul benötigt, hat bestimmt in seinem PKW auch alles doppelt verbaut.

Zumal es doch wesentlich einfacher wäre direkt bei Graupner anzurufen und dort nach zu fragen.

Gruß
Uwe

Wolfgang Fleischer
27.10.2016, 19:19
Für einfaches, drahtloses Lehrer/Schüler zum Beispiel.
Dazu braucht man keine 2 HF Module im Sender, andere Hersteller machen das mit einem HF Modul.



Ansonsten für Redundanz Zwei-Wege-HF, d.h. zwei getrennte Sender/Empfänger Verbindungen...

Auch hier bekommt das zweite HF Modul nur Bedeutung, wenn eins ausfällt.
Da immer nur ein HF Modul sendet, steht nur eine HF Strecke zur Verfügung, genau wie bei jedem anderen System.
Im Zwei-Wege-Modus bei Jeti, arbeitet immer nur ein Empfänger, bei anderen Herstellern kann man ebenfalls 2 Empfänger an ein HF Modul binden, diese Empfänger
empfangen beide das Sendesignal, hören also mit vier Antennen, eine Weiche schaltet auf das bessere Signal der beiden Empfänger, hat auch Vorteile, oder ?

Sicher bietet ein zweites HF Modul mehr Sicherheit, diese kommt aber nur zum Tragen, wenn eins ausfällt, alle anderen Aspekte sind Marketing.

SiBa
28.10.2016, 09:23
...., egal ob 27, 35, 40 MHz, oder 2,4GHz von Graupner, Robbe/Futaba, Multiplex, JR Propo.
Einen Hersteller führe ich mit Absicht nicht auf, weil selbst dort die Handbücher schon unter aller S.. sind.

Gruß
Uwe

Dieser 'eine' Hersteller war hier allerdings als erster mit 2,4GHz erhältlich - Import und Vertrieb durch Graupner, bevor dieser zu IFS wechselte und damit Schiffbruch erlitt. Handbücher im Telefonbuchumfang (HoTT) sind genau so überflüssig, wie zwei (oder noch mehr) HF-Teile im Sender. Ein HF-Teil im Sender, eine intuitive AirWare - mehr brauche ich nicht.

Gruß Sigi

I like DX6 DX6e DX9 DX10t

uija
28.10.2016, 09:29
Dazu braucht man keine 2 HF Module im Sender, andere Hersteller machen das mit einem HF Modul.
Das ist zwar richtig, führt aber zur Verlangsamung der Datenrate und damit zu Lag. Im Zeitalter, wo man den unterschied zwischen digitalen und analogen Summensignalen spüren kann, kann man die beiden Lösungsansätze wohl eher nicht vergleichen.

Wolfgang Fleischer
28.10.2016, 09:53
Das ist zwar richtig, führt aber zur Verlangsamung der Datenrate und damit zu Lag. Im Zeitalter, wo man den unterschied zwischen digitalen und analogen Summensignalen spüren kann, kann man die beiden Lösungsansätze wohl eher nicht vergleichen.

Ich weiß nicht, wie das andere Hersteller verwirklichen, ich benutze Graupner, da werden keine Daten analog übertragen.
Ich möchte aber nicht in Abrede stellen, dass sich die Latenz etwas verschlechtert.
Glaubst du wirklich, dass ein Flugschüler, einen Unterschied von 20-40ms in der Latenz bemerkt ?

CondorPilatus
11.11.2016, 10:25
Hallo,

Nachfolger Graupner MC 32 ganz einfach Multiplex TX kaufen.

Warum?
- Gehäusedeckel entfernen und die Anzahl der Steckverbinder bzw. Verkabelung vergleichen. (Habe in beiden Anlagen andere Steuerknüppel ein gebaut.)
Wer über 30 Jahre in der Industrieelektronik gearbeitet hat vermeidet Steckverbindungen.
- MPX TX Made in Germany

wernerhetzel
11.11.2016, 10:32
Eigentlich ist dein Posting an der Eingangsfrage vorbeigegangen, oder ??????????
mfg
Werner

goodheart2003
15.11.2016, 22:34
Auch ich habe eine MC 32, die ich zur Instandsetzung (Display dunkel, Bügelhalterungen gebrochen, seitliches Drehpoti defekt u.s.w.) einschicken müsste.

Wenn wann sich aber die Angebote der großen Anbieter seit längeren Ansicht, kommt der Verdacht auf, dass da was am kochen ist. Denn die bieten schon seit langen keine Set´s mehr an, oder haben keine Bestände an neuen MC 32 auf Lager.

Leider kann man auch nicht mehr - wie früher - davon ausgeben, dass Sender lange Zeit am Markt bleiben.

Schaut man sich die alte MC 24 an, und dazu im Gegenzug die MC 32, so kann ich für mich feststellen, dass die Hardware der MC 32 wirklich wie aufgedruckt "Made in China" ist. Absoluter Schrott! Für das was sie gekostet hat, und für das was man sonst von Graupner gewohnt war, eine herbe Enttäuschung!!

So hoffe und Glaube ich, dass Graupner hier einen Grund hat das aktuelle "Spitzenmodell" aufzuwerten, oder besser auszutauschen. Ich jedenfalls würde mich sehr freuen.

Gruß Thomas

Ingo Seibert
16.11.2016, 08:25
Guten Morgen!

ich kann es nur nochmal wiederholen: Der Mensch vergisst schnell ...

Da ich einen kleinen Spleen in Sachen Fernsteuerungen habe, kann ich sehr gut vergleichen. Dem seit der FM6014 unveränderten Blechgehäuse mit stumpf aufgesetzten Bedienelementen, abbrechenden Senderbügelhalterungen (auch in verstärkter Form DER Fehler), abfallenden Böden, ausbrechenden Antennenhaltern, rostenden/verlorenen Minischräubchen, kratzenden Schiebern, defekten Tastaturen und, nebenbei bemerkt, sündteurem Zubehör kann ich nun alles mögliche attestieren, nur eins nicht: Dass es besser sei als das der mc-32. Diese verfügt im Gegensatz zur alten mc-xx über ein komplettes wie gleichermaßen aufwändig gefertigtes Aluguss-Chassis, auf welche ziemlich zugegebenermaßen nicht eben teuer anmutende Kunststoffelemente, die dafür aber perfekt bündig aufgebracht wurden. Seit langem gibt es die Version mit Alu-Bedienelementen, bei welcher die anfänglichen Schwachstellen ausgemerzt wurden. Von den kleineren mc-Serien aus der JR-Zeit muss man an dieser Stelle überhaupt nicht anfangen, da ist jede billige mx aus heutiger Zeit besser verarbeitet.

Meine mc-32 als die erste seinerzeit von Höllein verkaufte hat (erst :D) nach 3 Jahren und nur durch grobe Fehlbehandlung eines Kollegen ihre Senderaufhängung V1 (unverstärkt) eingebüßt. Aluteile habe ich bereits angesprochen. Nee, bei aller Nostalgie und Sympathie für die ollen JR-Blechkästen - ich bin froh, dass wir diese Zeit hinter uns haben!

Was im übrigen nicht bedeuten soll, dass Graupner nicht so langsam mal in die Puschen kommen sollte, um bereits zu Anfang der HoTT-Ära versprochene Dinge umzusetzen. Stichworte: Akkusymbol, oder auch INC/DEC-Funktion. Da hat wohl selbst der letzte mc-32-User die Hoffnung aufgegeben ... Ob man 5 HF-Module oder 23 Antennen benötigt, sei dahingestellt. Ich fliege Modelle jedweder Größe problemlos mit nur einem Modul. Trotzdem würde mir eine redundante Funkstrecke á la Jeti DC-24 ein besseres Gefühl geben. So sähe meine Wunschliste aus:


Min 18 Kanäle (bei meinen fliegenden Servogräbern wird es mit 16 öfters eng). 24 wären auch nicht schlimm.
Doppelte Funkstrecke,
Senderakku-Management nach Vorbild Weatronic,
Frei zusammenstellbare Telemetrieanzeige,
Bitte-bitte die Akustik nicht verändern - die ist nach wie vor die Nr.1!
Abarbeiten der schon längst versprochenen Baustellen,
A bisserl bessere Haptik derfs fei scho sei! Das Alugussgehäuse ist schön, aber man darf man ruhig sehen und spüren. Auch darf sich dergleichen ruhig auch bei Abdeckungen etc. widerspiegeln.


Und ferner:

Lieber Herr Graupner ;), schau doch bitte mal über den Tellerrand und gib uns Großmodellern (endlich!)


Empfänger á la Jeti CentralBox oder Weatronic Gizmo
Echte Satellitenempfänger (auch hier: siehe Jeti)

faukon
17.11.2016, 07:25
Nachfolger mc 32…vielleicht bringt Graupner ja mal wieder eine Varioprop heraus:
1694754
1694755
Quelle:http://www.lmatelier.cz/
Gruß
Michel

Karl Hinsch
17.11.2016, 07:43
Hallo,

zunächst bin ich im Wesentlichen derselben Meinung wie Ingo was die aktuelle Qualität der mc-32 V2 angeht. Ich habe auch die erste Version der Anlage benutzt und kann daher ganz gut vergleichen. Für mich ist die mc-32 in der aktuellen Version gut brauchbar und funktioniert vor allem problemlos und zuverlässig. Trotzdem kann ich fast alle Verbesserungswünsche von Ingo nachvollziehen bzw. unterstützen. Vor allem eine frei Konfigurationsmöglichkeit der Darstellung von Telemetriedaten im oberen Display hätte ich auch gerne. Außerdem wäre eine freie Zuordnung bestimmter Ansagen auf vorhandene Schalter für mich hilfreich.
Ansonsten würde ich mich bei den Servoeinstellungen auf Kurvenmischer für die Wegeinstellungen bei jedem einzelnen Kanal freuen, denn dann könnte man auf einfachem Weg Differenzen durch unterschiedliche Einbausituationen bei Ruderpaaren (z.B. Querruder oder Wölbklappen, aber auch zwei Höhenruderblätter) besser angleichen.

Wie schon gesagt, insgesamt finde ich aber die derzeitige mc-32 durchaus gelungen. Die von Michel geposteten Designstudie gefällt mir dagegen eher weniger, denn ich schätze beispielsweise das zweite, obere Telemetriedisplay. Außerdem scheint es sich bei der abgebildeten Anlage eher um einen Handsender zu handeln, die mc-32 ist aber definitiv ein Pultsender. Ich denke Handsender gibt es allein schon durch die mz-Serie reichlich bei Graupner. In dieser Serie wird es auch immer wieder Weiterentwicklungen geben, weil das die Haussender von SJ sind, die eben weltweit verkauft werden. Aus diesem Grund fürchte ich auch, dass es bei der mc-Serie kaum oder gar keine Weiterentwicklungen mehr geben wird, denn diese Serie wurde speziell für Graupner entwickelt, die aber international praktisch kaum noch eine Rolle spielt.

Gruß, Karl Hinsch

Robert Rauer
17.11.2016, 07:48
Dann schon eher so etwas:

Wolfgang Fleischer
17.11.2016, 08:24
.....fürchte ich auch, dass es bei der mc-Serie kaum oder gar keine Weiterentwicklungen mehr geben wird, denn diese Serie wurde speziell für Graupner entwickelt, die aber international praktisch kaum noch eine Rolle spielt.

Hallo Karl,
dem ist nicht so ! Ich verrate ja kein Geheimnis, wenn ich auf die MC-28 verweise, einige Händler hatten sie ja schon gelistet.
Diese Anlage, soll demnächst kommen. Aus, für gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen, ist zu erfahren, dass die HW dieser Anlage,
die MC-20 und auch die MC-32 weit hinter sich lässt.

Karl Hinsch
17.11.2016, 09:39
Hallo Wolfgang,

interessant, für mich ist das schon neu, bin aber auch kein Händler. Wann wird denn die Katze aus dem Sack gelassen? Gibt´s da eventuell jetzt schon mehr Infos dazu (Vorstellung, Liefertermin, Funktionsumfang, Bilder)?

Bitte verweise jetzt nicht auf die GH-Lounge, denn es gibt viele hier, die das dort praktizierte Verfahren (Useranmeldung nur mit kompletten Daten wie Adresse und Telefonnummer) nicht so toll finden und sich daher dort nicht anmelden möchten (wie auch ich).

Gruß, Karl Hinsch

Jürgen N.
17.11.2016, 09:52
Wie bitte soll ich diesen Sender in der Praxis bedienen?
Mit 4 Händen?:confused: Oder extra für den Pult-Sender noch ein Pult kaufen?
Einen Tisch mitnehmen?
So etwas hatten wir doch schon bei Robbe - Futaba MX 30 und 32...:cry:
Gruss Jürgen

Luftmeister
17.11.2016, 10:08
interessant, für mich ist das schon neu, bin aber auch kein Händler. Wann wird denn die Katze aus dem Sack gelassen? Gibt´s da eventuell jetzt schon mehr Infos dazu (Vorstellung, Liefertermin, Funktionsumfang, Bilder)?

Bitte verweise jetzt nicht auf die GH-Lounge, denn es gibt viele hier, die das dort praktizierte Verfahren (Useranmeldung nur mit kompletten Daten wie Adresse und Telefonnummer) nicht so toll finden und sich daher dort nicht anmelden möchten (wie auch ich).

Zur GH-L, Anmeldung mit vollständigem Namen und E-Mail ja wie hier auch, Adresse nicht nur der Ort, Telefonnummer stimmt nicht. Nur zur Richtigstellung.

Ein Bild mit der MC-28 ist in der GH-L noch zu sehen, weil die Webseite von der es stammt wieder gelöscht wurde. Solange keine Freigabe von GR erfolgt sollen offensichtlich keine Informationen nach außen gelangen.

Karl Hinsch
17.11.2016, 10:25
Hallo Patrick,

tja, was die geforderten Informationen bei Anmeldung an der GH-Lounge angeht, ich hatte vor einiger Zeit versucht mich dort anzumelden, wurde aber eben von den damals geforderten Daten abgeschreckt das zu tun. Kann sein, dass sich das mittlerweile geändert hat. Übrigens, das Geburtsdatum wird nach wie vor verpflichtend gefordert. Ich bin nunmal sehr zurückhaltend was die Eingabe von persönlichen Daten im Internet angeht.

zur mc-28: Eine kurze Recherche im Internet hat jedenfalls praktisch nix zutage gefördert, außer völlig veralteten Informationen und eben dem gelöschten Eintrag bei www.cmc-versand.de . Wenn da wohl wirklich was in der Pipeline ist, mal sehen.

Gruß, Karl Hinsch

Luftmeister
17.11.2016, 10:49
zur mc-28: Eine kurze Recherche im Internet hat jedenfalls praktisch nix zutage gefördert, außer völlig veralteten Informationen und eben dem gelöschten Eintrag bei www.cmc-versand.de . Wenn da wohl wirklich was in der Pipeline ist, mal sehen.

In der Pipeline auf jeden Fall, eher wie die MZ-32. Im neuen Firmware Upgrade Studio ist die MC-28 ebenfalls bereits enthalten (Abschnitt einspielen eigener Sprachansagen). Und nein die besagte Webseite war nicht CMC.

alfatreiber
17.11.2016, 12:47
Aus, für gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen, ist zu erfahren, dass die HW dieser Anlage,
die MC-20 und auch die MC-32 weit hinter sich lässt.

Sorry Wolfgang, aber das Bild der MC28 zeigt ein Gehäuse einer MC20 mit anderen Knüppelaggregaten!

Wenn du mit HW nur die inneren Werte meinst, dann wirst du vermutlich recht haben, haptisch ist die MC32 doch eine Stufe höher anzusetzen!

Aber vielleicht bringt Graupner ja für die MC28 auch eine neue "Verpackung"!?

onki
23.11.2016, 11:19
Hallo zusammen,

ich denke spätestens zur Spielwarenmesse 2017 in Nürnberg wissen wir mehr. Sollte dort nichts bekannt werde rechne ich nicht ernsthaft damit.
Wäre schön wenn von Graupner mal wieder ein zeitgemäßer Pultsender käme. Konkurrenz belebt das Geschäft.
Wenn das aber wieder ein mc24 Abklatsch wird, sollten sie es von vorneherein lieber bleiben lassen.

Gruß
Onki

Meinrad
23.11.2016, 11:36
Wenn das aber wieder ein mc24 Abklatsch wird, sollten sie es von vorneherein lieber bleiben lassen.


Was darf man darunter verstehen?

Meinrad

onki
23.11.2016, 12:24
Hallo Meinrad,

die mc32 und 20 basieren zu 90% (oder mehr) auf der Firmware der mc24.
Die war zu ihrer Zeit super aber die Zeiten ändern sich nunmal nach knapp 20 Jahren.

Der Anwender heute möchte statt Kanal 8 z.B. Störklappen als Benamsung haben oder statt Kanal 9 die Schleppkupplung.
Zudem ist die starre Anordnung der Servosteckplätze (QR1 auf 2, QR2 auf 5 usw.) auch nicht mehr zeitgemäß.
Das nachträgliche Ändern auf einen andern Steckplatz (wenn es baulich nicht anders geht) hat mich schon damals zur Weißglut gebracht.

Recht innovativ fände ich auch die Definition einer Mischkurve mittels eines Markierungstasters. Hierbei wird ein (Knüppel)Taster dazu verwendet die Mischkurve direkt im Flug zu definieren. Beispielsweise die Tiefenzumischung beim Butterfly. Also Klappen halb raus und entsprechend nachdrücken. Wenns passt Taste drücken um X und Y-Wert der Kurve zu speichern. Dann so weiter mit anderen Klappenstellungen.

Hier ist dringend Handlungsbedarf, will man den Anschluss an die Konkurrenz halten.
Bei der MZ-Firmware bin ich nicht drin (hab ich noch nie bedient). Ich denke aber, dass ein wie auch immer gearteter neuer MC-Sender besser auf dieser Firmware basieren sollte.

Wer nur Graupner kennt und nix anderes je verwendet hat wird nun sicher irritiert sein weil doch alles toll ist. Wer aber mal über den Tellerrand hinweg sieht wird feststellen, dass viele Dinge nicht mehr zeitgemäß sind.

Gruß
Onki

Steffen
23.11.2016, 12:57
Wäre schön wenn von Graupner mal wieder ein zeitgemäßer Pultsender käme.
mit openTX, zweitem Modulschacht und 32 Kanälen?

träum...

Ach, gibts schon ;)

wernerhetzel
23.11.2016, 12:59
Mich würde auch eine Menüführung wo die >Dinge< beim Namen genannt werden, besser gefallen als all die Nummern.
zb.beim Mischen , Seite / Quer oder Motor /Bremse ,
genauso könnten ja Misch- Programme für die unterschiedlichsten Sparten angedacht werden um das Programmieren zu vereinfachen.
Es gab einmal solche Programme bei irgend einem Hersteller am Anfang der Computeranlagen , kann mich nicht mehr an den Anbieter erinnern.
Ich nehme mal an , das Graupner noch mit den alteingesessenen Programmierern und Programmgestaltern arbeitet , die sich sicher schwer umstellen können, Neuerungen würden sicher den Sendern gut anstehen.
(bin kein Hott-Feind , besitze zwei Hottsteuerungen (MC32 & 20 ))

Genauso finde ich das in jedem Empfänger ein Höhensensor eingebaut gehört , das ist in der momentanen Lage sicher wichtig um die erlaubte Flughöhe (je nach Land) einzuhalten.
Gruß
Werner

Meinrad
23.11.2016, 16:45
Das Problem scheint zu sein, dass Graupner mit der Übernahme durch SJ in eine Zwickmühle geraten ist. Das "alte", in Europa gut eingeführte mc-System musste schnell weitergeführt werden, um Geld zu verdienen, gleichzeitig glaubte SJ, mal schnell auf dem amerikanischen Markt durch eine Vermischung von Graupner-und Futaba-Software und, ganz hipp, mit einem eher zwiespältigen Touchdisplay mit zu mischen. Doch der Markt ist fest in den Händen von Futaba, Spektrum und JR, HoTT erscheint da nirgendwo. Allerdings bindet diese doppelte Ausrichtung viel Geld und Entwicklungskapaziät, so dass das mc-System, nennen wir es mal so, anscheinend nicht die tatsächlich notwendige Überarbeitung und Modernisierung erfährt. Jetzt muß man eigentlich zwei Systeme pflegen, ob das gut geht, hoffen wirs.

Das mc-System kann man durchaus weiter nehmen, es hat Graupner viele Kunden gebracht und sie auch in schlechten Zeiten dort gehalten, aber es ist sicherlich von den Möglichkeiten her in die Jahre gekommen und bedarf einer gründlichen Aufarbeitung. Ideen dazu wurden bestimmt zuhauf an Graupner herangetragen, ob sie umgesetzt werden, bleibt offen. Klar ist auch, dass die Zeit drängt, die Kunden warten heutzutage, sicherlich mit Recht, nicht mehr ewig.


Genauso finde ich das in jedem Empfänger ein Höhensensor eingebaut gehört , das ist in der momentanen Lage sicher wichtig um die erlaubte Flughöhe (je nach Land) einzuhalten.

Genau ds ist halt das Problem, das Graupner und auch die anderen ständig haben. Ich brauche keinen Empfänger mit Höhe, wem will man es jetzt recht machen?

Meinrad

80807
26.11.2016, 14:43
Hallo,
die Empfänger der HoTT-Serie gibt es doch mit und ohne Vario, wieso habt Ihr da ein Problem?:):confused:

Gruß

Arno

wernerhetzel
26.11.2016, 20:22
Weil du beim im Empfänger integrierten Vario , den Kreisel dazukaufen musst , der ist halt meist unnötig und auch teuer.
mfg
Werner

80807
26.11.2016, 20:30
Allen Recht getan ist eine Kunst die keiner kann.:)

Thema war aber ein anderes.

Gruß

Arno

Schnubbi
27.11.2016, 05:08
Weil du beim im Empfänger integrierten Vario , den Kreisel dazukaufen musst , der ist halt meist unnötig und auch teuer.
mfg
Werner

Ich bräuchte in meinem HoTT Empfänger für den Heli bspw auch kein Vario...so hoch fliege ich damit nicht. Warum sollte ich also mehr bezahlen nur weil sich andere das wünschen würden...

Du siehst, Wünsche sind immer sehr subjektiv..

Ich habe eine MC20 und bin mit der Software zufrieden.
Natürlich hat man hier oder da Wünsche...aber das sind doch teils goldene Wasserhähne die wir uns wünschen...

wernerhetzel
27.11.2016, 10:49
Da wir in Österreich nur 150 m über Grund fliegen dürfen , ist eine Höhenangabe über die aktuelle Flughöhe sinnvoll.
(könnte ja gut möglich sein das diese Angaben in Zukunft in Europa gebraucht werden )
Gruß
Werner

alfatreiber
27.11.2016, 11:01
Da wir in Österreich nur 150 m über Grund fliegen dürfen , ist eine Höhenangabe über die aktuelle Flughöhe sinnvoll.
(könnte ja gut möglich sein das diese Angaben in Zukunft in Europa gebraucht werden )
Gruß
Werner

Dann kommt eh Geofencing -->> https://de.wikipedia.org/wiki/Geofencing

Ausserdem hat Graupner ja ein Stand alone Vario auch noch!

Hat aber nix mit der MC32 zu tun, Back to Topic!;)

alfatreiber
16.01.2017, 22:25
http://www.der-schweighofer.at/artikel/217971/mc-28_16_kanal_hott_fernsteuerung_mit_gr-18_3xg_und_3a_und_vario_empfaenger

Wolfgang Fleischer
16.01.2017, 22:57
http://www.der-schweighofer.at/artikel/217971/mc-28_16_kanal_hott_fernsteuerung_mit_gr-18_3xg_und_3a_und_vario_empfaenger

Das passt aber nicht zum Thema Robert, die MC-28 ist eher ein Nachfolger der MC-20.

alfatreiber
17.01.2017, 00:49
Das passt aber nicht zum Thema Robert, die MC-28 ist eher ein Nachfolger der MC-20.

Ok, sorry!

Geh mal eine Seite zurück, da gehts die ganze Zeit um die MC28!

Schnubbi
17.01.2017, 07:03
Oh, was kann man sich denn unter der neuen Funktion "Vibrationsalarm" vorstellen?

onki
17.01.2017, 07:30
Hallo Tim,

Damit ist gemeint dass ein Virationsalarm, wie man ihn auch beim Handy kennt eingebaut ist. Quasi ein unrund laufender Minimotor im Knüppel. Damit bekommt man dann haptisch ein Feedback über Alarme etc.
Gab es vor vielen Jahren bei ACT in Knüppeln zum nachrüsten.

Ein Vereinskollege hat sich vor Weihnachten eine DC24 zugelegt, weil seine mc24 unzuverlässig geworden war. Hätten seine ex-Kollegen ihm gesagt, dass sie einen mc32 Nachfolger in der Pipeline haben, hätte er das sicher nicht gemacht.
Die mc28 ist ein mc20 Facelift (wäre es Windows würde man Servicepack sagen). Nicht mehr und nicht weniger.

Gruß
Onki

Schnubbi
17.01.2017, 09:04
Danke Rainer!
Eine nette Funktion - aber naja, mein akustischer Alarm tut es auch. :)
Kein Grund von meiner MC20 umzusteigen...

hholgi
17.01.2017, 09:21
... Eine nette Funktion - aber naja, mein akustischer Alarm tut es auch. :) ...Trotzdem ne interessante Sache. Bei uns steht man manchmal mit 3-4 Piloten nebeneinander. Und manchmal alle mit GR-Hott;)

Wenn man wie ich auf einem Ohr leichte Probleme hat und deshalb nicht immer korrekt räumlich hört ist das eine blöde Sache. Ich kann dann den Warnton meines Nachbarn nicht sicher zuordnen und denke es wär meiner. Da würd ich mir die echt kritischen, also Empfängerspannung und Empfangsstärke auf nen Vibrator legen:D

iceball1000
17.01.2017, 19:52
Das passt aber nicht zum Thema Robert, die MC-28 ist eher ein Nachfolger der MC-20.

Wird das Update auch für die 32er gelten?🤔

marathonbiker
17.01.2017, 19:55
Was echt komisch ist, dass beim Staufenbiel die MC 28 zu sehen ist aber auf der Graupner Homepage nix dazu steht.........
Würde mir da mehr und vorzeitigere Infos vom Hersteller wünschen.

iceball1000
17.01.2017, 20:00
Was echt komisch ist, dass beim Staufenbiel die MC 28 zu sehen ist aber auf der Graupner Homepage nix dazu steht.........
Würde mir da mehr und vorzeitigere Infos vom Hersteller wünschen.

Finde die nur beim Schweighofer🤔

MatthiasM.
18.01.2017, 07:21
Irgend ein Händler verhaut so einen "geheimen" Launch immer weil er seine Shopdatenbank zu früh aktualisiert.
Ansich sind die Änderungen alle ganz nett, das einzige was mir nicht gefällt ist, dass die Kiste ohne Knüppelschalter daher kommt. Bei der MC20 konnte man die zwar auch nur nachrüsten aber ich vermute mal durch die neuen Techniken wie Hallsensor und Vibration werden die Knüppelagregate sicher nicht günstiger (die Version mit 3 Stufenschalter hat bei der MC20 schon knapp 75€ pro Seite gekostet aber wenigstens konnte man es selbst machen)
Je nachdem wie die Agregate innen aussehen wird es auch schwieriger bis unmöglich für Drittanbieter hier etwas zu liefern.
Das ist aber aktuell der einzige negative Aspekt den ich sehe, ansonsten gefällt sie mir echt gut.


Finde die nur beim Schweighofer��
Lindinger (https://www.lindinger.at/at/detail/index/sArticle/9741887)
DMT (https://www.d-m-t.at/fernsteuerungen/set-graupner-sj-mc-28-hott-2-4-ghz-detail)
Bisher scheinbar nur in Österreich gesichtet, vielleicht gehen wir leer aus :-P

robi
18.01.2017, 08:02
Die mc28 ist ein mc20 Facelift (wäre es Windows würde man Servicepack sagen). Nicht mehr und nicht weniger.

Gruß
Onki

Bei diesen Änderungen, wie 16 Kanäle und Hall-Sensoren ist das schon ein großes Facelift.
Auch preislich liegt man jetzt deutlich höher, als bei der bisherigen mc20.
Wenn nicht bald ein ähnliches umfangreiches Facelift für die mc32 nachgeschoben wird, macht der Kauf der derzeitigen mc32 kaum noch Sinn.

Gruß robi

Maggi
18.01.2017, 09:33
Also ich lese da nur Vibrationsalarm.....sprich ein Knüppelfeedback kann ich aus der Beschreibung nicht heraus lesen....von daher dürfte im Sender irgendwo der Vibrationsantrieb sein und nicht am Knüppel, was die Sache der Knüppelschalter wieder einfacher macht ;-)

MatthiasM.
18.01.2017, 12:30
So jetzt auch offiziell bei Graupner (https://www.graupner.de/detail/index/sArticle/11307).

Knüppelschalter wird vermutlich sogar einfacher laut GH Lounge. Aktuell ist die Analge bei mir trotz aller schönen Features erst mal nicht geplant, aber ich beobachte die Preise sehr genau :D

DerSebi89
18.01.2017, 12:34
Hmm also das was mich an der MC-20 im Vergleich zu meiner alten MC-19 stört ist hauptsächlich die Tatsache, das dass Display geschrumpft ist. Jetzt muss man sich teilweise wieder an Abkürzungen entlanghangeln. Das war ein echter Rückschritt. Farbiges Display könnte kaum unwichtiger sein, aber eine angenehme Größe und Auflösung wie es die MC-24 vor 20 Jahren vorgemacht hat sollte schon drin sein. Gerade der Kontrast ist bei sonnigem Flugwetter sehr wichtig, wenn man am feinabstimmen ist.
Davon abgesehen gefiel mir das Industriedesign der MC-19 und 22 sehr. Einfach, schnörkellos, werkzeuglos zu öffnen und aus hochwertigem Kunststoff. Nur ein paar mehr eingebaute Schalter hätten sie damals schon mitgeben können.

Die Hallgeberknüppel sehen ganz nett aus, vielleicht kann man sie ja nachrüsten? :cool:

iceball1000
18.01.2017, 19:50
Hmm also das was mich an der MC-20 im Vergleich zu meiner alten MC-19 stört ist hauptsächlich die Tatsache, das dass Display geschrumpft ist. Jetzt muss man sich teilweise wieder an Abkürzungen entlanghangeln. Das war ein echter Rückschritt. Farbiges Display könnte kaum unwichtiger sein, aber eine angenehme Größe und Auflösung wie es die MC-24 vor 20 Jahren vorgemacht hat sollte schon drin sein. Gerade der Kontrast ist bei sonnigem Flugwetter sehr wichtig, wenn man am feinabstimmen ist.
Davon abgesehen gefiel mir das Industriedesign der MC-19 und 22 sehr. Einfach, schnörkellos, werkzeuglos zu öffnen und aus hochwertigem Kunststoff. Nur ein paar mehr eingebaute Schalter hätten sie damals schon mitgeben können.

Die Hallgeberknüppel sehen ganz nett aus, vielleicht kann man sie ja nachrüsten? :cool:

Genau so ist es, wertiges gehäüse a'la mc-24 mit "großen" Display...

Frank Ehrlich
04.11.2018, 19:04
Hallo Forianer,
im kommenden April soll ja das Pendant zur MZ32 kommen, finden tut man im Netz aber irgendwie nix, gibt es wirklich noch keine Bilder etc?

Viele Grüsse Frank

alfatreiber
04.11.2018, 20:11
Das Gehäuse wird von der MC32 "alt" übernommen bzw. an die neuen Gegebenheiten angepasst!

Bilder gibt es noch keine!

Wo hast du das mit April her?

Wolfram Holzbrink
04.11.2018, 20:22
April wurde auf der Messe in Friedrichshafen so kolportiert ;)

Mefra
05.11.2018, 08:59
Das Gehäuse wird von der MC32 "alt" übernommen bzw. an die neuen Gegebenheiten angepasst!

Bilder gibt es noch keine!

Wo hast du das mit April her?

Hallo,

soll die "neue MC32" auch wieder zwei Displays haben?

Vielen Dank und viele Grüße

gringo
06.11.2018, 20:57
Sie soll dasselbe Display wie die aktuelle MZ-32 bekommen,
auch die identische Software, neu designtes Gehäuse.
In F´hafen wurde am GraupnerStand gesagt die Anlage wäre ab April 2019 zu kaufen.

Mefra
07.11.2018, 08:56
Sie soll dasselbe Display wie die aktuelle MZ-32 bekommen,
auch die identische Software, neu designtes Gehäuse.
In F´hafen wurde am GraupnerStand gesagt die Anlage wäre ab April 2019 zu kaufen.

Hallo,

Danke für die Info.

ich hatte das so verstanden, dass die mc32 "neu" das gleiche Gehäuse wie die mc32 "alt" und das Display der mz32 bekommen wird.
Daher meine Frage, ob bei der neuen mc32 auch wieder zwei Displays verbaut werden.

Falls das alte Gehäuse weiterverwendet wird, das wäre mir sehr recht und sieht es sieht gut aus (ja, das ist rein subjektiv ;)) , ist ja Platz für zwei Displays.

Wobei m.E. auch ein Display reichen wird, da ich mir die Telemetriedaten des oberen Displays lieber ansagen lassen.
Ich denke, das obere Display wurde konzipiert als die Sprachausgabe noch nicht so weit fortgeschritten war, aber ich höre lieber die Ansagen, als auf den Sender zu schauen.

Viele Grüße

gringo
07.11.2018, 09:29
ich hatte das so verstanden, dass die mc32 "neu" das gleiche Gehäuse wie die mc32 "alt"
und das Display der mz32 bekommen wird.

Das gleiche Gehäuse würde nicht gehen, da das neue Display wesentlich größer ist,
jedoch die Mittelschieber bleiben. Man hätte ein Platzproblem, außerdem ist ein Display unten ergonomisch etwas ungeschickt.
Wir werden es bald wissen.

alfatreiber
07.11.2018, 10:02
Das Gehäuse wird von der MC32 "alt" übernommen bzw. an die neuen Gegebenheiten angepasst!



Das gleiche Gehäuse würde nicht gehen, da das neue Display wesentlich größer ist,


Wer hat nun recht?:rolleyes:

Meinrad
07.11.2018, 10:14
Das gleiche Gehäuse würde nicht gehen, da das neue Display wesentlich größer ist,

Das Display der mz32 ist flächenmäßig keinesfalls wesentlich größer als das der mc32. Es wird nur geschickt mit dem geschwungenen Rahmen und den Tasten optisch vergrößert. Hat auch bei der mz24 schon hervorragend geklappt. Daher dürften die Änderungen auf der Gehäuseoberfläche der mc32 überschaubar sein.


außerdem ist ein Display unten ergonomisch etwas ungeschickt.

Das stimmt absolut, scheint aber die Kunden wenig zu kümmern. Schließlich sind wir das so gewohnt. Da glaube ich nicht an eine "Revolution".

Mir wäre ein Gehäuse in der Größe der mc20 viel lieber, das der mc32 ist mir viel zu groß.

Meinrad

Wolfgang Fleischer
07.11.2018, 11:40
Wer hat nun recht?:rolleyes:
Die MC-32 verfügt über einen soliden Alurahmen, nur die obere Kunststoffabdeckung muss angepasst werden.
Es soll ja auch kein neuer Sender werden, sondern eine MC-32 Pro oder wie das Ding auch immer heißen mag.
Wer etwas ganz neues, kleineres will, muss halt warten.

Mefra
07.11.2018, 12:07
Hallo zusammen,

ich denke, um weitere Informationen zu bekommen, müssten wir wohl unsere Glaskugel befragen.;)

...dann lassen wir uns doch einfach überraschen :cool:

Ich freu mich auf etwas Neues und bis Frühjahr 2019 bleibt es halt spannend.

Viele Grüße

alfatreiber
07.11.2018, 12:27
Die MC-32 verfügt über einen soliden Alurahmen, nur die obere Kunststoffabdeckung muss angepasst werden.

Ich weiss, Wolfgang!:)

Offenbar weisst du nicht, welcher Realname sich hinter "alfatreiber" verbirgt!?;)

robi
07.11.2018, 13:34
Die MC-32 verfügt über einen soliden Alurahmen, nur die obere Kunststoffabdeckung muss angepasst werden.
Es soll ja auch kein neuer Sender werden, sondern eine MC-32 Pro oder wie das Ding auch immer heißen mag.
Wer etwas ganz neues, kleineres will, muss halt warten.

Ich will nix kleineres! Die MC32 ist als Pultsender von der Größe genau richtig.

Halt ein echter Männersender und kein Bubensender ;)
*duck-und-weg*

Gruß robi

gringo
12.11.2018, 18:20
Für mich als GraupnerKunde wäre es toll, man würde von Seiten des Hersteller doch mal die eine oder andere
Info heraus geben. So eine Entscheidung für einen neuen Sender reift doch bei den meisten Piloten über eine
gewisse Zeit heran und wenn sich das Virus mal festgesetzt hat, bekommt man es kaum noch los.
Das bedingt allerdings Details und vor allem Optik, man will doch sehen, auf was man sich freut,
oder was man ggf. niemals kaufen würde.
Also Graupner, nur Mut, andere kündigen auch lange vorher an und zeigen Prototypen.

iceball1000
12.11.2018, 19:11
Warum sollte Graupner das tun. Um das gleiche wie 2009 nochmal zu erleben. Natürlich ist die Vorfreude große, denke aber Graupner tut sich damit keinen Gefallen. Wenn der Sender vorgestellt wird, ist der erhältlich.

gringo
12.11.2018, 19:22
Warum tun es AutomobilHersteller ?
Weil sie gemerkt haben, daß einer Kaufentscheidung ein mehr oder weniger langer Entscheidungsprozeß vorausgeht: beim KFZ durchschnittlich 1 Jahr.
Der Kunde orientiert sich, fixiert Vorlieben, trifft unterbewußt Vorentscheidungen. Wer da früh dabei ist punktet beim Verbraucher.

Als ich diesen Herbst bei TUN in der Schweiz war wurde die neue und derzeit noch nicht lieferbare CORE gezeigt.
Es wurde klar gesagt, es handelt sich um ein Vorserienmodell. Wir Alle nahmen das Teil in die Hand,
haben gedreht, gewendet, geknüppelt, betatscht, Gewicht beurteilt usw. Es war ein erster Kontakt, der darüber entscheidet,
ob dieses Produkt im FliegerGedächtnis bleibt oder nicht. Wenn ja, hat es ein anderes Angebot deutlich schwerer.

iceball1000
12.11.2018, 21:39
Warum tun es AutomobilHersteller ?
Weil sie gemerkt haben, daß einer Kaufentscheidung ein mehr oder weniger langer Entscheidungsprozeß vorausgeht: beim KFZ durchschnittlich 1 Jahr.
Der Kunde orientiert sich, fixiert Vorlieben, trifft unterbewußt Vorentscheidungen. Wer da früh dabei ist punktet beim Verbraucher.

Als ich diesen Herbst bei TUN in der Schweiz war wurde die neue und derzeit noch nicht lieferbare CORE gezeigt.
Es wurde klar gesagt, es handelt sich um ein Vorserienmodell. Wir Alle nahmen das Teil in die Hand,
haben gedreht, gewendet, geknüppelt, betatscht, Gewicht beurteilt usw. Es war ein erster Kontakt, der darüber entscheidet,
ob dieses Produkt im FliegerGedächtnis bleibt oder nicht. Wenn ja, hat es ein anderes Angebot deutlich schwerer.

Nur mit dem Unterschied das Automobilhersteller nicht anders testen können. Arbeite selber bei einem großen Münchner Automobilhersteller.
Graupner ist aber nicht mit einem Milliardenunternemen vergleichbar, wenn ich das so sagen darf.
Und Graupner hat gelernt aus den Fehlern der Vergangenheit, größtes Beispiel ist die aktuelle mc-32 gewesen.
Was da immer gesagt worden ist! Auslieferung Ende 2009....... usw. dann das Desaster mit IFS. Graupner macht erst ihre Hausaufgaben um dann ein fertiges Produkt zu zeigen, ohne den Kunden zu verärgern.

khi
31.01.2019, 15:54
Im den Neuheiten 2019 ist kein Nachfolger der MC32 zu finden. Die bisherige MC32 ist nicht mehr erhältlich.
Sieht eher so aus, als ob man das Segment der Konkurrenz überlässt.
Schauen wir mal was 2020 bringt ;)

Mefra
31.01.2019, 16:53
Im den Neuheiten 2019 ist kein Nachfolger der MC32 zu finden. Die bisherige MC32 ist nicht mehr erhältlich.
Sieht eher so aus, als ob man das Segment der Konkurrenz überlässt.
Schauen wir mal was 2020 bringt ;)

Nach Aussagen von Graupner in der gh-lounge bringt Graupner einen Nachfolger der mc-32.

Über Aussehen und Zeitpunkt der Auslieferung gab es m.W. koch kein offizielles Statement.
Anl. der Spielwarenmesse in Nürnberg soll sie jedoch noch nicht präsentiert werden.

Also, abwarten und Tee trinken....;)

Daher:
Lasst de Jungs doch in Ruhe entwicklen, und ein bisschen Spannung auf Neues ist doch auch schön im Leben.......:) :) :) :)

alfatreiber
31.01.2019, 18:49
Im den Neuheiten 2019 ist kein Nachfolger der MC32 zu finden. Die bisherige MC32 ist nicht mehr erhältlich.
Sieht eher so aus, als ob man das Segment der Konkurrenz überlässt.
Schauen wir mal was 2020 bringt ;)

Glaskugel??

Eine MC32 Expert und auch das MC16 Pendant sind in der Pipeline!

khi
31.01.2019, 23:48
Es ist halt ungewöhnlich, dass man sein Spitzenmodell schon vom Markt nimmt, obwohl man sich noch nicht traut, den geplanten Nachfolger zu präsentieren.
Wir mussten früher öfter mal ne Weile warten, bis die Neuheiten auch lieferbar waren. Ging auch.
Jedenfalls steht die neue Saison vor der Tür und wenn ich noch ne Anlage suchen würde in dem Segment, würde es dann halt die Konkurrenz werden und ich würde nicht noch warten.
Aber warten wir einfach ab, was da kommen wird.

Gruß,
Karl-Heinz

iceball1000
02.02.2019, 17:12
Keine Panik Jungs, gebt den Kollegen in Kirchheim unter Teck mal Zeit...

BZFrank
02.02.2019, 18:24
Keine Panik Jungs, gebt den Kollegen in Kirchheim unter Teck mal Zeit...

Du meinst in Korea...? ;)

Bozzo
18.03.2019, 07:53
Für mich als GraupnerKunde wäre es toll, man würde von Seiten des Hersteller doch mal die eine oder andere
Info heraus geben.

Sind denn inzwischen schon Informationen bekannt geworden?

Gruß Jürgen

gpdeggen
22.03.2019, 21:32
Lt. Graupner auf der Rotor-Live kommt die neue MC-32 erst Ende des Jahres. Im angepassten Gehäuse der alten MC-32 mit der Technik der MZ-32.

cosmiccarbone
23.03.2019, 07:53
Schade, hieß es nicht Anfang 2018 sie würde Ende 2018/Anfang 2019 erscheinen.:(:eek:

bendh
23.03.2019, 12:33
endlich ist Graupner wieder Graupner. ;)

frhuett
02.07.2019, 07:08
Weiß schon jemand, bis wann mit der neuen MC-32 zu rechnen ist ?

Karl Hinsch
02.07.2019, 07:33
Hallo frhuett,

tja, die letzte Meldung seitens Graupner lautete "Ende des Jahres". Ich weiß allerdings nicht mehr welches Jahr wohl gemeint sein könnte, bei all den Verschiebungen. Leider ist die bisherige Topanlage bei den Pultsendern, also die mc-32, seit über einem halben Jahr nicht mehr erhältlich. Scheint wohl so zu sein, dass sich Graupner nicht mehr allzu intensiv mit Pultanlagen beschäftigen will, ist ja auch nur ein lokales Geschäft in Deutschland. Mal sehen ob und wann da noch was draus wird. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.

Gruß, Karl Hinsch

frhuett
02.07.2019, 07:49
Hallo Karl,

Danke für die Info.
Ja, so richtig verstehe ich die dahinterliegende Logik von Graupner nicht. Da wird die Top-Anlage aus dem Verkauf genommen und dann gibt es keinen Ersatz.
Wenn das die Autohersteller auch so machen würden - na wer weiß.

Schöne Grüße
Fritz