PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Espada RLX Bau-Flugbericht



ThomasS
07.01.2007, 14:03
Nach langem überlegen habe ich mir die Espada RLX gekauft. Seit einer Woche lagert das Prachtstück auch in meinem Keller.
Heute habe ich mit dem Bau angefangen, da es große gespräche über das Modell gibt, werde ich hier einfach einen Baubericht, zumindest anfangen.
Zunächst daten zum Modell:
Spw: 3700mm
Ziel Abbfluggewicht : < 1900 g
Homepage zum Vertrieb/Hersteller : http://www.euromodell.de; http://www.jaro-muller.com

Ich werde folgende Komponenten verbauen:
Servos fläche: 2x DS 3068; 2x S 3150 (hatte ich noch rumliegen)
Servos Rumpf: 2x DS 3068
Empfänger: SMC 19 DS
Akku: 4x GP 2000 mAh
Ich benutze die Servorahmen von Michael Frey (www.servorahmen.de)
Nach dem Auspacken:
Im Lieferumfang sind:

eingefärbte Servoabdeckungen
Ruderhörner (Alu)
4x MPX Hochstromstecke/-buchse
Höhenruderholme
Servorahmen für Rumpfservos
Torsionsstifte für die Fläche
sehr leichter CFK Flächenverbinder
(siehe Bild) 54299
Die Verarbeitung ist wie man es von Jaro kennt, natürlich Super, auch die Farb e finde ich sehr gut. Der Vorfertigungsgrad ist schon ziemlich hoch, Seiten und Höhenruder sind fertig angelengt, nur den Gabelkopf ins Servo einhängen, sonst alles fertig.
Die Flächen sind soweit fertig, dass Servokabel in der Fläche liegen, nur beim Ruderhorn (in WK und QR), muss man den Schacht noch ein bisschen ausfräsen.

Einbau der Flächenservos:
54300
zunächst klebe ich mit 5 min Epoxy die Rahmen ein, in die ich dann die Servos verschraube (alle Klebeflächen natürlich vorher angeraut).
54302

ThomasS
07.01.2007, 15:13
Ich habe den Rumpf und die Flächenoberseite in der Farbe "mint grün" und die Unterseite "mint grün" und "orange" gestreift

Was ich vergessen habe:
Verstellbarer Hochstarhacken ist eingebaut
Litze für die Antenne ist durchgezogen
Kabinenhaube fertig mit Magnetverschluss
(siehe Bilder )
54318
54319
Für MPX stecker alles ausgefräst

ThomasS
07.01.2007, 21:33
So jetzt habe ich die Flächen, inklusive Torsionsstifte und MPX Stecker gebaut.
Für die MPX Stecker ist wie gesagt schon alles ausgefräst, also nur noch die 2 Servos anlöten und einkleben.
Die Torsionsstifte passen perfekt, sodass man sie nur noch anrauen und ebenfalls einkleben muss.
54473
54474
54475
eine Fläche wiegt 560 gr, mit allem drum und dran, ist schon nicht schlecht.
54476
fertige Fläche, mit MPX steckern und Torsionsstiften

morgen geht es weiter !

flying_men
08.01.2007, 12:05
Hallo Thomas,

wenn ich mich recht errinnere sollen die Stifte im Rumpf eingeklebt werden.

Mit Deinen DS3068 im Rumpf wirst Du auch so Deine Schwierigkeiten bekommen. Besser sind hier DS3728. Die haben 2mm weniger Bauhöhe und passen bei dem engen Runpf dann besser rein, insbesondere wenn du die SR Anlenkung mit dem vorgesehenen Kugelkopf machen willst.
Wir hatten es auch erst mit den DS3068 versucht, habens dann aber auf die DS3728 geändert.

Gruß
Jürgen

Dr. Lagu
08.01.2007, 13:44
Schöne Bilder, vor allem finde ich das Design "abgefahren" :)

Zum Thema Stifte, empfiehlt der Hersteller schon die Methode, wie Thomas verbaut hat. (siehe Homepage Euromodell).

ThomasS
08.01.2007, 20:57
Danke für die Tips/Antworten. Das mit den Stiften glaube ich auch das die in die Fläche kommen.
Wegen den Servos werde ich schauen, zur Not muss ich eben die DS 3728 verbauen, aber Dr.Lagu hat soweit ich weiß auch die DS 3068 verbaut.

ThomasS
09.01.2007, 22:44
54786
Perspektive von vorne in den Rumpf, link die fertigen Anlenkungen, rechst hinten das Ballasrohr mit Schraube, und vorne die durchzogene Antennenlitze.
54787
Mitgelieferter Servorahmen für die Rumpfservos.
54788
Vorne und Hinten, müssen für das DS 3068 noch weitere Sperrholzleisten eingeleimt werden, um passgenauigkeit für die Servos.

Weyershausen
10.01.2007, 06:03
Hallo Thomas,

wie ist denn das mit der Antennenlitze gedacht?

Gruß
Gerald

flying_men
10.01.2007, 09:20
Hallo Dr. Lagu,
Hallo Thomas,

ich will jetzt nicht den Besserwisser machen, aber schaut doch mal in die Bauanleitung von Euromodell. Dort steht, dass die Stifte im Rumpfe eingeklebt werden sollen.

54822

Ich denke aber, dass das so wie Thomas es gemacht hat auch funktioniert.

Gruß
Jürgen

Laminatorikus
10.01.2007, 09:33
zunächst klebe ich mit 5 min Epoxy die Rahmen ein, in die ich dann die Servos verschraube (alle Klebeflächen natürlich vorher angeraut).

Torsionsbolzen hin oder her, gehüpft wie gesprungen.....

Aber die Servorahmen mit 5min Epoxi kleben, da blutet mir das Herz.
Die Servorahmen sind doch dazu da um die Servos problemlos ein und ausbauen zu können, in dem Fall kann man die schon richtig reinkleben.

Meiner Meinung nach gehört an die Servorahmen richtiger kleber, z.B. 24 Stunden Harz oder Uhu Plus Endfest 300.

Das Problem bei 5min Harz ist das er irgendwann alt und spröde wird und dadurch die Klebewerbindung keine ist.

Grüße, Memo

Dr. Lagu
10.01.2007, 10:31
na ja........ http://www.euromodell.de/grafik/rlx/rlx15.jpg .......:)
Würde auch Sinn machen, wenn man die Fläche mal eben in die Ecke stellen müßte (Schutz der WK). Ansonsten ist diese ja im Schlafanzug.

Arne
10.01.2007, 11:17
Moin,

anstatt mit Anleitungen und Bildern um euch zu werfen, könntet ihr doch kurz mal über den technischen Hintergrund der Torsionbolzenposition nachdenken...
dann wärt ihr vielleicht drauf gekommen, dass das sch...egal ist.
Gibt grad keinen Kopfschütelsmiley...

Arne

Hans Rupp
10.01.2007, 11:47
Hallo,

sch....egal finde ich das nicht.

Ich will immer einen möglichst glatten Rumpf, damit nichts herausstehendes mir in die Umgebung Dellen drücken kann. Deshalb würde ich die Bolzen immer in den Flügel machen. Aber im Flug hat es keine Bedeutung ;)

Hans

ThomasS
10.01.2007, 14:20
Hallo,
also zunächst zu den Torsionsstiften, der Grund warum ich diese in die Fläche geklebt habe ist einfach der, dass wie schon von Hans Rupp erwähnt so der Rumpf glatt ist und wenn ich die Fläche mal abstelle sie keinem direkten Bodenkontakt hat. Den Sinn erfüllen die Stifte egal wie man es macht!

@braco: Da hast du ansich recht, aber das 5 min Epoxy bleibt ein wenig elastisch, was von Vorteil für das Servo ist, so kann das Harz nicht so leicht brechen.

@flying_men: Ich habe die Anleitung nicht gelesen, aber danke für den Hinweis, finde es nur sinniger (wie oben beschrieben) die Bolzen in die Fläche zu kleben.

@Weyershausen: Das mit der Antennenlitze ist so gedacht, dass man die Empfänger Antenne einfach dort anlötet, die litze schaut hinten, oben am SW ungefähr 30 cm heraus, so hat man trotz dem Kohle Rumpf keine Empfangsstörungen.

Ich werde heute ein bisschen weiter machen

Grüße Thomas

Weyershausen
10.01.2007, 21:01
...die litze schaut hinten, oben am SW ungefähr 30 cm heraus, ...

Das kann man hier gut sehen.

54882
Quelle: http://www.euromodell.de/grafik/rlx/rlx11.jpg

Was ist denn das für eine Ruderanlenkung im Rumpf? Bowdenzug? Schubstange? Auf deinem Bild ist das schwer zu erkennen.

Gruß
Gerald

ThomasS
10.01.2007, 21:39
Das kann man hier gut sehen.


Was ist denn das für eine Ruderanlenkung im Rumpf? Bowdenzug? Schubstange? Auf deinem Bild ist das schwer zu erkennen.

Gruß
Gerald

Das Höhenruder ist eine Schubstange, beim Seitenruder bin ich mir nicht ganz sicher, werde aber nachschauen !

ThomasS
10.01.2007, 21:44
So habe heute Abend ein bisschen weiter gemacht:

habe den Servorahmen im Rumpf fertig angepasst, alles nocheinmal mit Raupen versehen, der Akku in 2-1-1 anordnung geht sehr weit in die Rumpfspitze, sodass der Empfänger locker zwischen Servorahmen und Akku platz hat. Das ablängen der Kabel und vorallem das Durchziehen der Kabel ist, ich würde sagen ziemliche Fusselarbeit. Die 4 Servokabel müssen links oben an dem Ballastrohr durchgezogen werden, man kan vermutlich auch dünnere Kabel verwenden, dadurch wird es einfacher !
Bilder und weiteres kommt morgen !

Oli L.
11.01.2007, 09:10
Hey Thomas,
schön das du mal nen Baubericht machst ;-) .

Aber du hast mir verschwigen das du mein(ich war sicher auch nicht der erste) Design hast HEHE ich glaub das wird zur Teamfarbe HEHE ! Das is geil 2005 war ich der einzigste, 2006 warens schon 30 % ( mit streifen ) und 2007 sind es unser Team mit Grün Rot ungterwegs ....... das is GEIL

Ich denke so wie du es vor hast passt das alles ..... Gewicht schaut auch mal net so schlecht aus ! Schau aber bitte das du die Akkus noch gescheit unterlegst .... denk an die Landungen im nächsten Jahr .... nicht das die 2-1-1 Lösung evtl. vorne auseinander geht.

@all
Die Torisionsstifte ......... was eine Diskusion
A - Föllig egal wo se sind......
B - Thomas hat föllig recht wenn ich schon drann denke das aus dem dünnen Rumpf 4 Stifte rausschauen und ich das gute Stück nach dem Flugtag zurück in seine Tasche stecken möchte ist das bestimmt nen Krampf.

Ich seh es nicht genug um zu wissen wie es ist aber bitte tu dir einen gefallen und klebe die MPX Stecker nicht ein !

Wie verbaust du im Rumpf die Servos ?

Also mach fleisig weiter !!!!!!
Wenn das Wetter so bleibt können wir im Februar loslegen..... JUHU

Gruß Oli

ThomasS
11.01.2007, 14:21
Hi Oli,

also, wegen dem Servoeinbau, den Rahmen den du gesehen hast, wird waagrecht eingebaut und im Rumpf verschraubt, näheres später stelle dann noch einige Bilder rein die dass erklären......

wegen den MPX Steckern...wo soll ich sie nicht reinkleben ?
Also in den Flächen habe ich sie bereits drin. Und im Rumpf ist der Aufwand nicht groß da alles passgenau für die Stecker gefräst ist.
Das mit dem Wetter hab ich mir auch schon überlegt einfach cool !

Grüße

ThomasS
11.01.2007, 22:03
So weiter gehts:
@Weyerhausen: Seitenleitwerk ist ein Bowdenzug !

Zunächst zieht man die Servokabel für WK und QR durch ein relatives kleines Loch, dann kommen die Kabel neben dem Ballastrohr im Rumpf raus, 2 davon zieht man in die linke, 2 davon in die Rechte öffnung für die Stecker.
Anschließende die MPX Stecker verlöten und verschrumpfen.
Die Servokabel müssen ca. 35 cm lang sein um perfekt in den Empfänger zu gehen.
54977
Verlöteter MPX Stecker
54980
54978
Flächenverbinder
54979
Kugellager im Seitenleitwerk

Darius
12.01.2007, 11:06
Hallo Thomas,

sehr sehr schöner Bericht! Kannst Du mir ein Detailfoto zur Magnetbefestigung der Kabinenhaube zeigen :rolleyes:

Weiß jemand, wie sich das in der Praxis bewährt? Ich könnte mir vorstellen, dass das bei jeder härteren Landung zum Abwurf der Haube führt?

Oli L.
12.01.2007, 13:28
Hallo ,

@ Thomas.... naja wir haben schon Gesprochen wegen der MPX Stecker im Flügel.... Es können Kontakt fehler vorkommen wenn du beide einklebst ?! Muss nicht aber ich lasse sie sich lieber frei bewegen.

@ Darius... der Magnet verschluss ist OK ... aber mehr auch nicht bei nem F3j Wettbewerb wird sieh auf jedefall getapet....(wegen des Teilverlusts = 0 Punkte)
Aber für den Alltag auf jedefall ausreichend !

Also weiter bauen Thomas weiter ! ;-)

Gruß Oli

Darius
12.01.2007, 14:14
Hallo Oli,

das dachte ich mir... Werde dann lieber weiter meine Stahlstangentechnik bevorzugen ;)

Dr. Lagu
12.01.2007, 16:31
1. Der Deckel (CFK) hat einen eigenen Rahmen, damit er sich nicht verformt und in Position bleibt. 2. Ist er vorne durch einen Kohlefaserstift gehalten. 3. Bei F3J Landungen löst sich nichts.

@ Thomas: Würdest Du erklärende Bilder vom Deckel hier einstellen? (Ist ja Dein Baubericht):)

Dr. Lagu
12.01.2007, 16:35
55062

Weyershausen
12.01.2007, 18:02
Und wozu ist der orangefarbene Zipfel an der Haube?

55074

Der scheint ja irgendwie dazuzugehören:

55075
Quelle: http://www.euromodell.de/grafik/rlx/rlx13.jpg

In dem unteren Bild kann man den von Jörg beschriebenen Rahmen erkennen.

Gruß
Gerald

eon
12.01.2007, 19:02
Hallo Zusammen,

kann mich Arne und Memo nur anschließen. Ist doch immmer wieder interessant zu lesen, über welche Nebensächlichkeiten hier im RCN philosophiert wird, währen bspw. Servorahmen vom Michel mit 5 Min-Harz verklebt werden.

Nicht böse sein aber ich hab noch nie so ne ätzende Farbkombi an so einem tollen Modell wie der RLX gesehen - aber es gibt immer ein erstes Mal ;)

Grüße

Andi

ThomasS
12.01.2007, 20:18
Hallo,
@eon: Also das mit der Farbe ist geschmacksache.:confused: :D

Um nochmal auf die Haube zu kommen:
55129
Der Rote zimpfel ist zum öffnen der Haube gedacht. Vorne ist ein kleiner Metallstift angebracht. Der Magnet ist für seine größe schon ziemlich stark.

55130
Es hatten keine Grund bei dem spalt bei der Fläche/Rumpf, wollte das Modell schon abbauen als ich die Fotos gemacht habe !
55131
55132

Ich habe heute mal den Schwerpunkt ausgewogen. Benutze da die Schwerpunktwaage von MPX, bin aber noch nicht zu dem Perfekten schluss gekommen.
Werde jetzt zunächst mal 50 g Bleikugeln in die Rumpfspitze harzen.
Der Schwerpunkt soll bei 94 mm liegen.
Morgen werde ich dann die genauen Gewicht angeben und alles fertig montieren.
Im Moment bewege ich mich bei einem Gewicht von Rund 1875 g.

Schönen Abend noch...
gruß thomas

flight-light-fun
12.01.2007, 20:42
Hallo Thomas, erst mal möchte ich Dir zu Deinem hervorregenden Farbempfinden gratulieren :D

Die Bleikugeln würde ich lieber nicht einharzen.
Wenn Du nämlich Zellen im Format der GP 2000 als Empfängerakkus einsetzten möchtest, fehlt Dir anschließend möglicherweise der Platz.

Wie sich das bei mir ausging zeigen die Bilder:

55136
55137

Ausgewogen aber noch ungeflogen 1880g.

Viele Grüße, Jürgen

ThomasS
12.01.2007, 20:57
Hallo Thomas, erst mal möchte ich Dir zu Deinem hervorregenden Farbempfinden gratulieren :D

Die Bleikugeln würde ich lieber nicht einharzen.
Wenn Du nämlich Zellen im Format der GP 2000 als Empfängerakkus einsetzten möchtest, fehlt Dir anschließend möglicherweise der Platz.



Viele Grüße, Jürgen

Danke für die Bilder und die Antworten.
Also Platz habe ich genug das habe ich schon ausgemessen. Ich habe die Akkus in 2-1-1 form, also nur die erste 2 Inline dahinter in die Mitte die 2 Zellen.
55141

Ich habe noch genug Platz wenn ich ca. 60 g Blei reinharze, um die Servos und eine SMC 19 DS unter zubringen !!

Grüße Thomas

flight-light-fun
12.01.2007, 21:21
Hallo Thomas,

den Akku hab ich so verlötet, weil die Unterseite vom Rumpf gerade ist und der Akku so sauber vollfächig aufliegt. Es treten hoffentlich weniger mechanische Belastungen auf. 2 kleine GFK Stäbe stützen zusätzlich. Das Brett für den Empfänger sichert vorne den Akku und wird hinten in eine am Rumpfboden eingeharzte Mutter eingeschraubt. Das Brett endet genau da, wo der Servokasten anfängt. Zusammen mit dem notwendigen Raum für Kabelstecker und Antenne des Snth 7DS ist das dann recht "passgenau".

55149

Etwas bekümmert bin ich noch wegen der Antenne. Zwischen der unisolierten Edelsahllitze? und dem CFK liegt nur eine dünne Schicht Harz. Reichweitentest ist immerhin i.O..

Viele Grüße, Jürgen

ThomasS
12.01.2007, 22:09
Hallo Thomas,

den Akku hab ich so verlötet, weil die Unterseite vom Rumpf gerade ist und der Akku so sauber vollfächig aufliegt. Es treten hoffentlich weniger mechanische Belastungen auf. 2 kleine GFK Stäbe stützen zusätzlich. Das Brett für den Empfänger sichert vorne den Akku und wird hinten in eine am Rumpfboden eingeharzte Mutter eingeschraubt. Das Brett endet genau da, wo der Servokasten anfängt. Zusammen mit dem notwendigen Raum für Kabelstecker und Antenne des Snth 7DS ist das dann recht "passgenau".

Etwas bekümmert bin ich noch wegen der Antenne. Zwischen der unisolierten Edelsahllitze? und dem CFK liegt nur eine dünne Schicht Harz. Reichweitentest ist immerhin i.O..

Viele Grüße, Jürgen

Ja den Akku so zu löten macht schon Sinn, aber mehr Platz gewinnt man da leider auch nicht !
Das mit den GFK Stäben ist eine gute Idee, ich werde den Akku einfach entsprechend unterlegen !
Könntest du mal ein Bild von diese Konstruktion mit dem Brett machen, dann kann man sich das vielleicht besser vorstellen ! Danke.
Also das mit der Antenne, dachte ich auch es sei nicht gut, aber es schein ohne Probleme zu Funktionieren !

Viele Grüße

Thomas

flight-light-fun
12.01.2007, 23:09
Hallo Thomas, ein besseres Bild hab ich leider nicht:

55188

Einfach ein Loch in das Brettchen machen, eine gewachste kurze M3 Schraube durchstecken und mit einer Mutter kontern. Das ganze so einlegen, dass der Akku vorne leicht gegen den Rumpf gedrückt wird und im montierten Zustand die Mutter mit 30 Minuten Harz auf den Kabinenboden kleben. Hast Du alles richtig gemacht, hält alles fest und läßt sich trotzdem leicht demontieren. Die Schraube ist auf dem Bild durch die Servostecker verdeckt. Den Empfänger hab ich übrigens mit einem Power Strip fixiert.

Viele Grüße und gute Nacht, Jürgen

ThomasS
13.01.2007, 15:59
Hallo,
danke für die schönen Bilder !!

Ich werde heute Abend mal alles montieren und Bilder machen !

Grüße Thomas

Darius
13.01.2007, 20:51
Hallo zusammen,

danke für den interessanten Bericht! Und jetzt meckert nicht wegen der Farbe, das liegt bestimmt an der Verschälschung der Digitalbilder und dem Internet...bestimmt ist das in Wirklichkeit eine tolle Farbe :D ...Stelle mir grade eine Außenlandung am Hang vor...Idealerweise im Allgäu in eine hohe grüne Wiese :D :D

Die Sache mit dem Magnetverschluß macht Sinn, wenn die Haube einen Rahmen hat. Das kann ich mir vorstellen. Vielleicht probier ich es einfach demnächst mal. Habe noch Magneten vom Schnurzz übrig...

Weiter so, freue mich schon auf weitere Bilder!

ThomasS
14.01.2007, 20:44
Hallo,
habe heute den Schwerpunkt ausgemessen.
Brauche jetzt noch 42-44 g Blei, zusätzlich in der Rumpfspitze, wickle das um den Akku mit Walzblei.
55605
Espada auf der Schmerpunktwaage.

55606
Servoeinbau im Rumpf mit dem Holzkasten.

55607
Modell auf der Waage (ist unter dem Modell)
Modell wiegt 1885 g wobei die Waage 2g genau ist und so 5g vielleicht noch raus können. (die genaue Menge werd ich dann durch erfliegen rausbekommen). Schwerpunkt muss übrigens bei 94 mm sein !

morgen werde ich dann das Modell noch komplett fertig bauen und noch Fotos machen !

Grüße Thomas

Oli L.
15.01.2007, 08:30
Hallo Ihr ,

@ Dr.Lagu
Ich habe nie davon gesprochen das die Haube bei der Landung nicht hält.... mir is se beim Start schon weggeflogen .... ! Naja das empfinden eines jeden eben.

@ Eon
Die Farbe is doch wohl der hammer Grün Rot .... total GEIL....
Also in meinem Rahmen halten auch mit 5 Min Epoxy..... meins is auch noch en bissl elatisch.... ich weiß ja nicht was daran so schlecht ist ?! Ich mache das schon länger.... In meinem 5 Jahre alten Sharon sind die Servos mit Schrumpfschlach so eingeklebt ich habe noch nie Probleme damit gehabt !!!!

Thomas mach weiter ich bin ja mal gespannt !! Wann gehts zum Erstflug ??
Und zur unterstüzung der Farbe ( siehe Bild )

Gruß Oli

xtralite
18.01.2007, 19:56
hallo thomas, ich möchte die espada in den genau gleichen farben bestellen. nun gibt es auf der site von jaro 2 verschiedene, aber ähnliche grün zu auswahl. um welches handelt es sich bei dir? vielen dank und liebe grüsse aus der schweiz martin

ThomasS
18.01.2007, 20:21
hallo thomas, ich möchte die espada in den genau gleichen farben bestellen. nun gibt es auf der site von jaro 2 verschiedene, aber ähnliche grün zu auswahl. um welches handelt es sich bei dir? vielen dank und liebe grüsse aus der schweiz martin

Hallo,
bei mir handelt es sich um das "light green", sieht wirklich scharf aus !!

Grüße Thomas

@all hoffe ich komme am Wochenende mal wieder zum bauen, aber grade Schule etc ziemlich stressig !

ThomasS
23.01.2007, 20:29
Hallo,
habe jetzt schon ein bisschen weiter gemacht :
Habe die Stecker zum Empfänger gelötet. Ansonsten bin ich fertig, warte nur noch auf meine 2mm Goldkontakte zur Steckverbindung zwischen Akku und Empfänger, müssten aber morgen kommen. Wenn ich diese Verbindung gelötet habe, werde ich auch noch Bilder der genauen anordnung posten !

56778
Servokabel. Das ablängen ist kein Problem, mann muss nur bedenken das die Servokabel unten am Servorahmen vorbei gehen !!

Grüße Thomas

PS: Das Einfliegen hat wohl noch Zeit !! Wenn ich aus dem Fenster schauen sehe ich nur weiß !!

Weyershausen
23.01.2007, 20:35
Hallo,

was ist eigentlich der Vorteil der ungewöhnlichen Servoanordnung im Rumpf?

Gruß
Gerald

ThomasS
23.01.2007, 20:49
Hallo,

was ist eigentlich der Vorteil der ungewöhnlichen Servoanordnung im Rumpf?

Gruß
Gerald

Hallo,
also ich erkläre mir dass so: der Vorteil ist das die Gestänge an einer Seite laufen, man so an der anderen Seite Platz für den Ballast und die Servokabel hat, so muss man mit dem Ballast nicht immer zwischen die beiden Anlenkungen, und man ist dadurch Variabel, wenn man z.B. ein Brett reinharzen würde, müsste man die Servokabel vor dem Kleben durchführen und man könnte daran nichts verändern.
Ich hab gerade nochmal nachgeschaut, die DS 3068 (viel verwendet) würden kaum reinpassen (also senkrecht).
Man hat außerdem ein bisschen Platz auf dem Servokasten, den man sonst nicht hätte, zum Beispiel für die Steckverbindung Empfänger <-> Akku. Der Rumpf ist wirklich sehr eng, alles hat genau seinen Platz!
Ich finde durch die 2 Inbusschrauben ist das eine gute Lösung, wenn auch natürlich ungewöhnlich !

Hoffe habe dir ein bisschen weitergeholfen ?!

Grüße Thomas

Weyershausen
23.01.2007, 21:03
Hallo Thomas,

auch wenn die Servos stehend eingebaut würden, müsste man die Halterung ja nicht einharzen. Man könnte sie ja auch am Boden festschrauben.

Um mal eine Vorstellung zu bekommen, wie schmal der Rumpf ist: Würdest du vielleicht mal die Breite und die Höhe des Rumpfes außen im Bereich der Servos ausmessen? Am besten mit montierter Haube.

Danke!

Gruß
Gerald

P.S.: Build Threads finde ich immer sehr interessant. Weiter so!

ThomasS
23.01.2007, 21:45
Hallo,
hab mal kurz gemessen und eine Graphik gemacht :
56797 (ist Originalgetreu)
Also die: ~46 mm sind 45,5 mm !
Gemessen in der Mitte der Haube, also genau über den Servos !!

Grüße Thomas

Weyershausen
23.01.2007, 22:28
Hallo Thomas,

ich habe mal am Xperience-Pro-Rumpf im Bereich der Servos gemessen. Breite 46mm, Höhe 56mm, verglichen mit dem Espada RLX also "geräumig".

Gruß
Gerald

ThomasS
24.01.2007, 08:39
Hallo Thomas,

ich habe mal am Xperience-Pro-Rumpf im Bereich der Servos gemessen. Breite 46mm, Höhe 56mm, verglichen mit dem Espada RLX also "geräumig".

Gruß
Gerald

Ja kann man so sagen !!
Aber es passt ja in die RLX alles rein ! Das ist die Hauptsache, und ich denke die Mühe zahlt sich auf jedenfall aus !!

Grüße Thomas

ThomasS
26.01.2007, 17:10
Hallo Zusammen,

ich habe heute weiter gemacht:
Habe die Steckverbindung zwischen Akku und Empänger, mit Hilfe von 2 mm Goldkontakten hergestellt.
Und alles einmal (zunächst) arretiert, Seitenruder und Höhenruder gestänge angepasst, sodass eigentlich der Rumpf fertig ist.
Den Akku hab ich in seiner Form (wie abgebildet), gut Unterlegt, das die Inlinelötung bei harten (steck) Landungen nicht auf geht !
Das Seitenrudergestänge musste leicht angepasst werden (habe den Kugelkopf gegen einen Gabelkopft ausgetauscht), die Höhenruderschubstange hat genau gepasst !
Bis man alles drin hat, ist das ein gefummel, aber wenns mal drin ist, wundert man sich wie es doch Platz gibt, und was alles drin ist !
Hier ein paar Bilder

57426
Draufsicht
57430
mit verschraubtem Servokasten
57431
anlenkungen, Höhe unten, Seite oben.

Grüße Thomas

ThomasS
28.01.2007, 21:10
Abend,
ich wollte eigentlich die Espada RLX in den nächsten Wochen einfliegen, aber bis jetzt ist noch Schnee und zwar reichlich :(
Ich werde in den nächsten Tagen noch die Ausschläge einstellen und den Schwerpunkt nochmal optimieren.
Stelle dann auch noch Bilder rein.
Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit der Espada, da steckt wirklich von Jaro viel Arbeit drin !

Grüße Thomas

Anfänger
29.01.2007, 08:34
Hi Thomas,
herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Flieger.
Was würdest Du beim Bauen ändern (falls überhaupt), wenn Du das Modell nochmals bauen müsstest (bzw. dürftest)?

Gruß
Herwig

ThomasS
29.01.2007, 15:10
Hi Thomas,
Was würdest Du beim Bauen ändern (falls überhaupt), wenn Du das Modell nochmals bauen müsstest (bzw. dürftest)?

Gruß
Herwig

Hi,
also ich denke ich müsste nichts ändern !
Man kann vielleicht noch ein bisschen Gewicht sparen, ohne Servorahmen.
Aber lieber ein paar Gramm mehr als das die Servos rausfliegen :D

Grüße Thomas

ThomasS
17.02.2007, 20:44
Hallo,
nach längerer Pause melde ich mich zurück!
Heute war der Erstflug auf dem Vereinsgelände des MFG Wächstersberg.
Es schien die Sonne und es war ab und zu ganz schön kräftiger Wind und Windböen. Dennoch sollte der Erstflug heute von statten gehen !

Zum Auf und Ab-bau des Fliegers kann ich nur sagen es geht richtig schnell. Höhenleitwerk reinschieben, Flächenreinschieben und beides sitzt perfekt, zum heraus ziehen habe ich eine MPX Keil, auch das kein Problem.
61376
Ich flog mit der Vereinswinde, die genauen Daten weiß ich nicht, man kann aber locker ein 10-15 Kg Segler schleppen.

Ich stellte zunächst alle Ruderausschläge wie von Dr.Lagu vorgeschlagen ein. Schwerpunkt ca. bei 94 mm, die Flugphasen stellte ich auch gleich mit ein.
Zunächst flog ich ohne jegliche Startphase oder ähnliches.
Ein einmal drücken zeigte ich brauche noch ein paar Gramm Blei. Die Starthöhe war zunächst nicht besonders, was klar ist ohne einstellung des Hochstarthakens und der Starphase, nach der einstellung war die Ausgangshöhe schon ziemlich hoch ! Das Flugverhalten war von anfang an sehr eigenstabil und gar nicht so langsam wie vielleicht erwartet. :)
Nach der Zugabe von 10g Blei flog das ganze schon besser, der Schwerpunkt stimmte jetzt.
Die Espada kann schnell aber auch sehr langsam geflogen werden, nach erprobtem Butterfly in der Luft probierte ich die Landung. Diese verlief sehr unspektakulär, ich flog so an das ich die Klappen gar nicht brauchte und zog die Espada schön zu mir, auch die Landegeschwindigkeit, ist wenn man es so will, schön langsam.
Die Espada kann aber mit ihren 1885 g auch ganz schön schnell gemacht werden, und hat gar nicht so schlechten durchzug. :D
Bei diesen relativ schlechten Bedingungen, schaffte ich immer so ungefähr 6 Minuten zu fliegen, wobei ich nicht darauf setzte möglichst lange zu fliegen, sondern alles einzufliegen und einzustellen.
Ich werde morgen noch einmal fliegen gehen und weiteres Berichten !

Wenn jemdand noch fragen zum Flugverhalten hat, dann nur zu !
Hier noch einige Bilder, diese werden auch bald auf meiner HP sein !

61380
61381
61382
61383
61384

PS: Die grüne Farbe sieht man in der Luft super !!!

--------------weitere Bilder folgen--------------------

cr90
18.02.2007, 16:35
Hi Thomas,
habe meine Espada auch heute eingeflogen!!
Mir hat sie sehr gut gefallen. Nach 2-3 Flügen für die Bremseinstellung, usw. habe ich dann auch direkt einen 20-min-Flug gemacht, mit einer Maximalhöhe von 320m!!!
Ich habe mal den Logfile angehängt.

http://tsvjugend.ts.funpic.de/LV%20Bild%20(18.02.2007).bmp

Es macht schon echt Spaß die Espada zu fliegen.

Wo hast denn du den Hochstarthaken, Thomas?


Gruß
Christian

ThomasS
18.02.2007, 19:26
Ich habe ihn 2 oder 3 raster weiter hinten wie er war !

GRüße Thomas

Weyershausen
18.02.2007, 20:54
Hallo Christian,

wie hast du das Modell gestartet?

Gruß
Gerald

cr90
18.02.2007, 21:27
Hallo Gerald,
mit einer F3B-Winde mit 150m Auslegelänge. Immer als ich mir eine gute Höhe erarbeitet habe, habe ich erstmal wieder abgeheizt und zum Ende musste ich erstmal landen da die Finger fast eingefroren waren.

Gruß
Christian

Torsten Erning
19.02.2007, 11:43
Thomas,

gute tipps, danke !


Christian,

150 auslegelänge bringen 155 höhe ! sehr kühl !

ich bin gespannt was ich mit meinem gummistart hinbekomme. auf winde habe ich kein bock.

jetzt heisst es warten bis meine fertig ist :rolleyes:

ThomasS
19.02.2007, 11:58
Christian,

150 auslegelänge bringen 155 höhe ! sehr kühl !



Hallo Torsten,
das habe ich vielleicht vergessen zu schreiben, die Hochstarthöhe ist genial, natürlich braucht es ein bisschen, wie bei jedem flieger, bis alles optimiert ist, aber wenn dann baut die Espada druck auf ohne Ende und der Schuss wird der Hammer !!

Grüße Thomas

cr90
19.02.2007, 12:00
Hi Torsten,
ich habe auch noch bessere Starts gemacht, hoffe aber, dass sie noch besser werden!!! ;)

http://tsvjugend.ts.funpic.de/LV%20Bild%20(19.02.2007).bmp

Gruß
Christian

Torsten Erning
19.02.2007, 12:07
extrem für einen 3,70 thermikschleicher :)

ich hab mir aus frust wegen der lieferzeit gestern bei e bay eine mini ellipse "geschossen" :cool:

Torsten Erning
19.02.2007, 12:11
Christian,

was für ein logger ist das ?

cr90
19.02.2007, 12:14
Das ist der picolario talk (http://www.picolario.de/picolario_talk/picolario_talk.htm)

Gruß
Christian

flying_men
19.02.2007, 13:17
Hallo Christian,

ich vermute, dass du den Picolario LOG :p
eingesetzt hast.

Torsten Erning
19.02.2007, 14:52
das talk habe ich auch.

ich bin dann ja doch wohl ein daten junkie, mal sehen ob ich meins aufrüsten kann ?

cr90
19.02.2007, 17:44
Hi,

irgendwie sind die Logs weg. Aber hier sind sie nochmal.

zu Beitrag 52:
http://img87.imageshack.us/img87/1848/lvbild18022007dg3.png (http://imageshack.us)

zu Beitrag 58:
http://img413.imageshack.us/img413/7476/lvbild19022007mf4.png (http://imageshack.us)

Ich hoffe,dass es jetzt funktioniert!!


@ Jürgen: das meinte ich auch ;)


Gruß
Christian

Torsten Erning
19.02.2007, 23:26
habe mit Thommy gemailt und werde ihm mein piccolario talk am fretag zum aufrüsten auf LOG zuschicken. dauert etwa eine woche und kostet 100 €.

scheint mir der zusätzliche spass aber wert zu sein da ich noch andere modelle damit fliege.

Thommy
19.02.2007, 23:57
Hallo Christian,
freut mich, dass ihr so schön zum trainieren gekommen seid. Wenn Du nicht möchtest, dass die Bilder verschwinden, dann lade sie doch einfach hier bei RCN auf den Server.

Könntest Du mal bitte ein Bild vom Einbau machen und mir mailen ?

Vielen Dank im Voraus

Gruß
Thommy

cr90
20.02.2007, 11:48
Hi Thommy,

eigentlich kann man den Logger kaum sehen. Er ist in der Ballastkammer versteckt. Er guckt nur vorne raus.Trotzdem hier mal 2 Bilder:

http://img151.imageshack.us/img151/7416/cimg1962cp2.jpg (http://imageshack.us)

http://img218.imageshack.us/img218/9826/cimg1963ni9.jpg (http://imageshack.us)

Um den Logger auszubauen, muss man erst den Servokasten ausbauen!!!

Gruß
Christian

Torsten Erning
20.02.2007, 11:55
das ist schade, ich hatte gehofft das er noch so in die ballastkammer rein und raus geht.

hmmpf. mal sehen

cr90
20.02.2007, 11:56
nein, leider nicht...

cr90
20.02.2007, 21:37
Hi!
Heute war nur Floating-Wetter. Ich habe die 10 Minuten trotzdem fast immer voll geflogen.

Desweiteren habe ich heute die Hochstarts optimiert und bin zu einer guten Höhe von 180 m gekommen!

http://img253.imageshack.us/img253/4449/lvbild20022007gl4.png (http://imageshack.us)

cr90
22.02.2007, 18:45
Hallo,

ich war heute nochmal raus zum fliegen bei sch... Wetter. Windstärke 2, leicht schräg zum Platz und stark bewölkt.
Windenstart mit ca 140m ausgelegtem Seil (1,15 Speedline).
Was dabei rausgekommen ist könnt ihr unten sehen.
Ich bin von der Espada restlos überzeugt. Das Teil geht einfach nur gut. Auch bei Wind maschiert sie noch vorwärts, obwohl sie nur 1880g wiegt.
Ich konnte mich beliebig lange an einer Waldkante (nach Kyrill noch ca. 20 Tannen) gut halten.

http://img404.imageshack.us/img404/1623/lvbild22022007hk3.png (http://imageshack.us)

Ich bin bei 100m aus dem Seil gegangen und konnte noch fast 90m Schuss machen!! ;)

Gruß
Christian