PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tattu 7000mAh 25C 6S



Knaller
02.01.2017, 12:00
Hallo
Wer hat schon,vor allem längere Erfahrungen mit vielen Zyklen mit diesem Akkutyp gemacht? Vorteil relativ leicht da nur 25C,angeblich kurzfristig bis 50C belastbar. Was sagt die Spannungslage dazu? Sollen evtl. für zweistrahlige Me262 2m mit zwei MidiEvofans eingesetzt werden. Die brauchen maximal 2x 74,00A.
Vielen Dank für sachdienliche Hinweise;)
Gruß
Heiko

tulura
02.01.2017, 12:06
Hi,

willst du beide Fans aus einem Akku speisen? Oder je Antrieb einen eigenen Akku?

Tulura

Knaller
02.01.2017, 18:07
Hallo Tulura
Die Wemotecs sind auf 12S ausgelegt. D.h. die beiden 6s werden in Reihe geschaltet und die volle Voltzahl geht gleichmäßig an die beiden Regler.Wollte so unterschiedliche Spannungsversorgung der Antriebe bei einem 6S pro Fan vermeiden.
Deine Meinung zu den Tattus?
Gruß
Heiko

"M"
02.01.2017, 18:22
Hi,

sorry falscher Tread...

Grüße
Meinhard

Maniac_TE
02.01.2017, 18:56
Interessantes Thema!

Dachte eher mit den 1130er Motoren wär die Me262 dann vollkommen übermotorisiert!
(schiele gerade auch mit einem Auge auf die Me da ich noch 2 Hacker Stream-Fan 90/1300 für 10S auf Lager hätte)

Falls du dich zum Test mit den Akkus entscheidet wäre ich mal auf dein Feedback gespannt.


Alternativ:Redpower6100er bzw. anders gelabelt Fullymax 6250 bei 830gr.
Persönlich bisher bei Strömen bis 130A für Start und Vorbeiflüge gute Erfahrungen.
Siehe auch Jürgens Thread über die Mini Avanti. Er hat glaube ich noch höhere Ströme.


Falls du deinen Flieger bzw den Bau vorstellen magst, mich würde es zumindest interessieren!

Viele Grüße,
Tim

tulura
02.01.2017, 19:33
Hi Heiko,

Dann würde ich, ohne die Akkus näher zu kennen, eher abraten.
Du ziehst 148 A, das sind 21C für einen auf 25C gelabelten Akku. Halte ich für grenzwertig.
Aber, je nach Preis: Versuchen

Tulura

frankenandi
02.01.2017, 23:20
Hallo
Ich kenn die Akkus auch nicht, ( wie seltsamerweise fast keiner hier bisher ) aber für den Preis würde ich auf jeden Fall die Red Power 6100 nehmen. Das Risiko, das die Tattus nicht das bringen was die sollen, ist doch gegeben...lieber was Bewährtes für fast das gleiche Geld.
Die Red Power sind auch meine erste Wahl beim nächsten Akkuwechsel.

Gruß
Andi

Christian Abeln
03.01.2017, 06:14
Da scheiden sich wohl wirklich die Geister... Kommt mit Sicherheit auch auf Deinen Flugstil an. Wenn Du permanent mit Vollgas unterwegs bist (was ich bei den heute zumeist gnadenlos übermotorisierten Fliegern nicht für gegeben halte) wirds mit Sicherheit n bissl knapp. Wenn Du viel mit >Teilgas unterwegs bist... Warum nicht?
Ich selber fliege zB unter anderem stinknormale Turnigy Akkus 3S 3000 20C/30C in einigen meinen Minifan Jets. Die Antriebe zieht unter Volllast um die 60 Ampere. Hat mir jeder von abgeraten... Ich bin nen Teilgasjünger, bei mir gehts hervorragend...
Eine Empfehlung gebe ich trotzdem nicht ab... Nachher heisst wieder: Aber ihr habt doch gesagt :D
Ich denke die Entscheidung sollte der Geldbeutel und der Flugstil treffen...

Knaller
03.01.2017, 11:51
Hallo Tim
Zwar nicht ganz das ursprüngliche Thema aber ich streife es kurz.
Baue die 2m VollGFK Me262 vom Modellbaustudio Liening auf.Von der gleichgroßen Airworld Me gibt es glaube ich schon Berichte.Weiteres per Email : langen-nettetal@web.de oder auch Telefon:02157/5057.
Oder besteht allgemeines Interesse an einem Bericht?
Werde die Tattus mal riskieren.Einmal gestartet werden sie wohl nur mit Halbgas belastet.
Danke für die bisherigen Beiträge
Gruß
Heiko

Ghostrider
03.01.2017, 12:12
Hallo Heiko,

ich fliege in meinem 238cm 8,5KG Starfighter 2X6S 8000er von Lipoworld welche nur 880 Gramm wiegen. Ich betreibe zwei Paar davon an einem JETFAN PRO 120 mit 590er Motor. Vorher war der etwas schwerere Standard 120 Jetfan mit gleichem Motor verbaut. In den zwei Saisons sind so ca. 40 Flüge pro Set geflogen worden. Mit 20C sollten sie ja eigentlich 160A vertragen. Das halte ich allerdings für hoch gegriffen. Ich belaste Sie mit 95A und alles passt. Bei ca. 150A auf einem 25C gelabelten Lipo ist es sicherlich schon grenzwertig kommt aber auf einen Versuch an. Chris schrieb ja schon es kommt auf den Flugstil an. Bei Shamu in seine großen YAK weiß ich das er die grünen 10-20C Lipos von HK fliegt und per Schalter nach dem Start die Leistung reduziert.

VG
Heiko

Fliegerharald
03.01.2017, 12:18
Hallo Heiko,
Dein Baubericht über die Me 262 würde mich auch sehr interessieren. Lass uns bitte teilhaben.:)
Gruss Harald

Techmaster
03.01.2017, 13:48
Hallo Heiko,

ich fliege in meinem 238cm 8,5KG Starfighter 2X6S 8000er von Lipoworld welche nur 880 Gramm wiegen. Ich betreibe zwei Paar davon an einem JETFAN PRO 120 mit 590er Motor. Vorher war der etwas schwerere Standard 120 Jetfan mit gleichem Motor verbaut. In den zwei Saisons sind so ca. 40 Flüge pro Set geflogen worden. Mit 20C sollten sie ja eigentlich 160A vertragen. Das halte ich allerdings für hoch gegriffen. Ich belaste Sie mit 95A und alles passt. Bei ca. 150A auf einem 25C gelabelten Lipo ist es sicherlich schon grenzwertig kommt aber auf einen Versuch an. Chris schrieb ja schon es kommt auf den Flugstil an. Bei Shamu in seine großen YAK weiß ich das er die grünen 10-20C Lipos von HK fliegt und per Schalter nach dem Start die Leistung reduziert.

VG
Heiko

Hallo, sind die Lipos, von Lipo World empfehlenswert, suche noch leichte 6S 6000mah 30C, für meine F-18. Vom Gewicht mit 820g könnte das auch gut passen? :)

Knaller
03.01.2017, 15:35
Hallo Namensvetter
Die 6S 8000 bei Lipoworld habe ich nur mit 1210 gr und nicht mit den von Dir angegebenen 880gr gefunden. Werden nur die Competition mt 25-50C angeführt. Die 7000Tattus wiegen nur 880gr,daher auch meine Entscheidung dafür. Meine vorhandenen GensAce 6S 5200 wiegen 800gr. Wollte mehr Kapazität für längere Flugzeit ohne gleich eine Bleiente zu haben. Hätte natürlich nichts gegen 8000 mit 880gr.
Gruß
Heiko

Ghostrider
03.01.2017, 16:33
Hallo Heiko,

sorry hatte ich vergessen zu erwähnen, diese sind nicht mehr Lieferbar.

VG
Heiko