PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fj 1 Fury



Franz Schmid
04.04.2017, 23:34
Servus
So doof läufts manchmal.
Hier kurz die Story was bisher passiert ist.
Ich hab mir im Winter ein Spässle angelacht.
Spantensatz und Gfk Fläche für eine Fury in 1:5.
Die Fury hat ja die Mustangfläche, bei Original ok, Laminarprofil, hinten schön dick, da passt das Fahrwerk rein.
Die Gfk Fläche ist aber hinten zu dünn, also neue Fläche bauen.
Passendes Profil gesucht und ran ans Werk.
Rumpfspanten musste ich ein bisschen nacharbeiten, aber soweit ok, zumindest musste ich keine Spanten säbeln.
Ich hasse die Spantensäbelei und die Fräse ist abgebaut im Keller.

Der Rohbau ist jetzt soweit abgeschlossen, Fahrwerkseinbau steht an.
Und jetzt mein Problem.
Dieser schwangere Guppy hat Beine wie eine Gazelle.
Die Erbauer haben scheinbar gedacht, Staubsauger also ganz hoch rauf mit dem Ding.
Hauptfahrwerk habe ich inzwischen gefunden, seltsamerweise passt das von einer 1:4 Mustang genau.
Aber das Bugfahrwerk, tagelang das Netz durchforstet, nix.

H I L F E

Wer weiss wo es ein langes geschlepptes Bugfederbein gibt.
Incl Rad 100mm müsste es 30,9 cm lang sein.
Also Federbein bis Achse 25,9 und eben für ein 100er Rad.



1762277


So hab ich die Sache gekauft, mit Helling.

Sobald ich begriffen hab warum mir die Sache hier die Fotos immer auf den Kopf stellt gibts mehr Fotos.

Gruss Franz

Tinpusher
05.04.2017, 20:03
Servus Franz,

Hast du schon mal bei Behotec angerufen? Herr Berktold hat mir neulich auch mit einer Sonderanfertigung geholfen.

Laut dieser Seite http://yanksair.org/collection/north-american-na-141-fury-fj-1-2/ hatte das Bugfahrwerk einen besonderen Zweck. Beim Abstellen auf einem Flugzeugträger konnte es einknicken und das Rumpfvorderteil konnte zur Platzersparnis unter das Leitwerk einer anderen Maschine geschoben werden!

Hier gibt es auch noch eine schöne Dreiseitenansicht
https://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?2762887-John-Morgan-Air-Sally-FJ-1-Fury/page11


Viel Erfolg
Frank

HE-219
05.04.2017, 20:16
Hallo,
frag mal bei Kenner Einziehfahrwerke er macht dir eines auf Kundenwunsch und sind auch nicht teuer.

Gruß
Markus

Franz Schmid
05.04.2017, 21:07
@ Frank
Ich hab ein super Buch über die Furys, auch diese Dreiseitenansicht ist drin, sogar 2 Blätter, also auch von unten.
Auch jede Menge Detailfotos.
Ist aber ein riesiger copy-right Hinweis drin und auf meine mail hat keiner geantwortet.
Auf alle Fälle hab ich jetzt ein paar Jahre Arbeit.
Heuer die 1er, dann 2er,3er usw.

Ich werde jetzt erst mal die Hauptfahrwerke einbauen, dann kann ich die exakte Länge des Bugfahrwerks messen.

die beiden Hinweise schauen gut aus, je nachdem wer dann flexibler ist baut dann das Bugfahrwerk.
Mal schauen, vielleicht kriege ich es ja sogar scale.

Gruss Franz

Messerschmitt
07.04.2017, 10:01
Servus Franz,

Du weißt ja, ich steh´ total auf Flugzeuge mit dicken Rümpfen. :)
Die Fury war auch schon mal ein ganz heißer Kandidat für mich zum Nachbauen.
Schön, dass Du sie nun als Elektro-Jet verwirklichst.
Stell mal ein paar Bilder rein, bin wirklich gespannt auf die "Tonne".

Grüße,
Christian

Franz Schmid
07.04.2017, 10:29
Servus Christian

Wollte ich ja, aber.. was ich auch mach, die stehen immer auf dem Kopf.
Hab schon stundenlang probiert, drehts immer um.

Und wegen dick, ist schon sehr dick, da sieht der 94er Schübi wie ein Spielzeug aus.

Gruss Franz

1763180

Hey, heute gehts, ist ja witzig

Franz Schmid
07.04.2017, 11:09
So, mal schauen obs jetzt auch noch geht
1763186

Ich hasse das Teil von Pc ((((-:

Franz Schmid
07.04.2017, 11:12
Da unten liegt er der Kleine :-)

1763187

Franz Schmid
07.04.2017, 11:15
Blick durchs Ofenrohr

1763188

Messerschmitt
07.04.2017, 11:35
.....erinnert mich irgendwie an Obelix! :) ;)
Machst Du da open Duct, oder kommt da ein Einlassrohr hinein? Ein geschlossenes System bieten sich bei diesem Koffer ja geradezu an!
Ich freu mich auf die fertige Maschine! Ich hoffe, Du mischt heuer auch mal bei div. E-Jet-Meetings mit ..... ist immer ganz lustig!

Gruß,
Christian

Franz Schmid
07.04.2017, 11:48
Obelix ist gut.
Muss mal schauen ob offen oder geschlossen.
Schubrohr ist klar, Vorne gehe ich vorerst bis 2 Spanten vor den Impeller.
Das gerade Teil das dann fehlt kann ich ganz einfach einsetzen.
Muss mir das ansehen wegen Akku und Reglerkühlung.
Kann dann ja einfach wechseln von offen zu geschlossen.
Entweder Einlaufring oder eben das Teilrohr.

Die fotos dreht er immer noch wie er will, komm nicht dahinter warum.

1763199

Aha, bearbeitet gehts

Hier sieht man wie winzig der Schübi neben Obelix ist

Gruss Franz

Messerschmitt
07.04.2017, 12:08
.....goil!
Sag mal .... baust Du sowas neuerdings in der Küche?? :D
...bist ja schon ganz schön weit! Naja, hast ja jetzt auch wieder mehr Zeit zum Bauen.

Franz, schönes WE!

Gruß,
Chris

Franz Schmid
07.04.2017, 12:42
Hab doch die Firma aufgegeben
Flieger aus der Firma im Keller, nix mehr Bauen da, 2 große Keller voll bis ins letzte Eck.
Also Arbeitsplatte in die Küche und schon hat man wieder Bastelzimmer.
Am Wochenende gibts Schubrohr und Einlassrohr.
Und vielleicht zweites Querruder und Landeklappe anscharnieren.
Dann wäre der Rohbau bis auf Fahrwerk fertig.

Gruss Franz

Chrisu
07.04.2017, 22:27
Heyho!

Schöner Bericht.

Find ich super das noch jemand gefallen an dem tollen Flieger gefunden hat!!
Ist einfach eine Schönheit!

Grüße,

Chris

1763437

Herbert L39
08.04.2017, 05:40
Hab doch die Firma aufgegeben
Flieger aus der Firma im Keller, nix mehr Bauen da, 2 große Keller voll bis ins letzte Eck.
Also Arbeitsplatte in die Küche und schon hat man wieder Bastelzimmer.
Am Wochenende gibts Schubrohr und Einlassrohr.
Und vielleicht zweites Querruder und Landeklappe anscharnieren.
Dann wäre der Rohbau bis auf Fahrwerk fertig.

Gruss Franz

Gei Franz Platz ist in der kleinsten Hütte, erinnere mich noch Gut wie Du vor 40 Jahren in unserem Ort,bei dir Zuhause Flieger baut hast.Du hast mich damals mit dem Virus Modellbau angesteckt .Auf deinem Bild sieht der HST 94 wirklich Winzig aus,zu dem Rohbau.Wünsche frohes Gelingen . Gruß Kosi

Franz Schmid
18.04.2017, 00:48
Ein ganzes Wochenende fürn A......

Ich glaub das Teil wird nie fertg.

Eine Flügelhohlkehle gebaut, eigentlich ganz ok.
Also an die zweite Seite, gelingt besser, also erste Seite wieder anpassen
wird noch schöner, wieder die andere anpassen.......

Auch die Speedbrakes sind eine unendliche Geschichte.
Kann noch so genau bauen, ein kleiner Spalt bleibt immer, oder das Ding geht nicht auf bzw zu.
Auf den Fotos ist aber keiner.
Also Foto hochzoomen und siehe da, die haben einfach noch ein Blech drübergemacht.
So, mal angenommen im Original ein 1mm Blech, bei 1:5 also 0,2 mm.
Da ist sogar mein geliebtes 0,4er Sperrholz zu dick.
Wieder was zum Grübeln.




1769141

Langsam wird das Hinterteil auch fertig.

Alle Scharniere und Hohlkehlen fertig, ist ein bisserl tricky, kommt ja noch Gfk-Beschichtung drauf, muss also alles auf luft bauen,
sonst zwickts nach dem Beschichten.

Zum Bremsen gits auch jede Menge.

1769142

Wollte beide Seiten mit einem Servo antreiben.
Aber die Sache lief immer unsymmetrisch.
War eine lange Grübelei, am Ende einen Schlitten gebaut, von einem Servo angetrieben.
und vom Schlitten je ein Arm nach jeder Seite, jetzt tuts.

Die Rechte Wölbklappe ist noch nicht fertig, falls der große Spalt stört :-))

Auf die Bremsklappen kommt innen noch ein Deckel drauf.

1769144


1769149


Und schön langsam gehts zur Schleiforgie und dann Gfk.
Beschichtung, Schubrohr und Einlauf.

Demnächst mehr.

Gruss Franz

hps
18.04.2017, 07:34
... Ich glaub das Teil wird nie fertg.
Servus Franz,
doch, doch, das wird schon! Ganz toller Bau, man riecht förmlich das Holz :cool:! Interessante Details, schön dokumentiert, freu mich auf nächste Bilder und Infos und lese gespannt mit.
Jetgruß Peter

ChristophA4
19.04.2017, 15:54
Servus,

wird nie Fertig is guad gsogt :D

vom ersten Bild bis zum letzten sind gerade mal 2 Wochen ;)

Da is eh bald Erstflug :p

Aber des wird scho a riesen Koffer,Ich hab von der FJ1 mal a paar Spanten in 1:8 gezeichnet und da passt schon fasst a 5 Liter Fassl nei:eek:

wenigstens hast ja na beim Transport kein problem;)

Franz Schmid
19.04.2017, 22:21
Servus

Aber sie passt ned zambaut ins Bett .-((

Ausgangslage war halt anders.

Spantensatz war da, Gfk-Fläche auch.
Also nur Rumpf bauen und gut ist.

Ist aber von vornherein alles schief gelaufen.

Spanten nacharbeiten ok, genemigt.
Dann Fläche vermessen, festgestellt da geht nie ein Fahrwerk rein.
Ist ja im hinteren drittel, da ist die Gfk-Fläche einfach zu dünn.

Also neue Fläche bauen, und hier hätte ich stoppen sollen und völlig neu konstruieren.
Aber man ist ja faul, also nur Fläche aus Holz gebaut, aber immer noch durchgehend.

Durch den großen Deckel oben und den Flächenausschnitt unten bleibt in diesem Bereich nicht mehr viel über vom Rumpf.
Mittelbereich ist jetzt fast nur aus Kohle gebaut, aber immer noch nicht fest genug, lässt sich verdrehen.

Bin jetzt am überlegen in die bestehende Fläche ein Steckungsrohr einzubauen, Fläche zerschneiden und Mittelteil fest an den
Rumpf zu bauen.
Dann trägt der ganze Bauch mit in der Rumpfstatik.

Fläche ist in dem Steckungsbereich unten noch nicht beplankt, von demher ginge es also.

Jetzt werkel ich halt am Kleinkram rum, weil ich so einfach unzufrieden bin.

Gehts gut ist es ok, aber einmal hart aufsetzen, vor allem mit dem Bugrad und der Rumpf fällt in der Mitte auseinander,
Dann beiss ich mich wohin, wo keine Sonne scheint.

So, geh Schubrohr laminieren.

Gruss Franz

Messerschmitt
14.05.2017, 13:40
Hey Franz,

wie schaut´s aus, was macht die Baustelle?
So wie ich Dich kenne dürfte die Maschine inzwischen eigentlich fertig sein, oder? ;)
Berichte mal wieder, ich glaube hier gibt´s mehrere Interessenten.

Viele Grüße,
Christian

Franz Schmid
14.05.2017, 18:22
Servus

Ist echt Baustelle.

War ja mit der Statik nicht zufrieden. Auch die Flächenmontage war mit der durchgehenden Fläche eher suboptimal.
Also alle inneren Rippen bis zum Fahrwerk raus, Steckungsrohr einbauen, alles wieder ausmessen, Rippen wieder rein.
Dann die immer noch durchgehende Fläche in den Rumpf schrauben und Lagerung für das Steckungsrohr einbauen.
So dass die Fläche nach unten noch rausgeht.
Dann Fläche wieder raus und zerdremeln. Kohlerohre sind eklig, wenn man nicht richtig drankommt.
Dann die Flächen ohne Mittelstück wieder einsetzen, nochmal einmessen und das Rumpfrohr einkleben.
Soweit so gut.
Aber Murphy lässt grüßen.
Die Flächen sind ja konisch, also Wurzelrippe dicker wie weiter aussen.
Rausziehen ließ sich die Fläche, aber nix mehr mit wieder reinstecken.
Also Beplankung von innen aufdoppeln, ging noch da die Wurzelrippe in der Fläche noch nicht eingebaut.
Dann soweit runterschleifen bis die Steckerei funktioniert.
Am Hilfsholm zweite Steckung einbauen und noch eine Verdrehstift an der Nasenleiste.

Also wieder da wo ich vor fast einem Monat war.

Ein paar Fortschritte gibts auch.
Airbrakes funktionieren
Seiten und Höhenruder mit Gfk beschichtet, und Servos drin.
Rumpfübergang fast fertig, Rest geht noch nicht, da immer noch die Fahrwerksbeine fehlen.
Rumpf ist feingeschliffen, also fertig für Beschichtung.
Kabel für Beleuchtung und Servos drin.
Fast alle Löcher im Rumpf, die 6 Rohre für Bordkanonen und die ganzen seitlichen Lüftungen.
Fahrwerkshalterungen eingepasst.
Schübi und Schubrohr eingepasst und Halterung gebaut.

So, geh wieder schleifen.

Wenn mir die Lust vergeht an der Schleiferei stell ich ein paar Bilder rein.

Gruss Franz

Franz Schmid
16.05.2017, 00:54
So ungefähr soll es mal ausschauen
In echt sind die Nieten nicht so deutlich zu sehen.

IMG_0903.jpg (341,5 KB)

Gruss Franz

Franz Schmid
21.06.2017, 23:51
Servus

Puh, war Bauen am Anschlag.
Keine Zeit zum Bilder hier einstellen, nur Bauwut :-))
Aber es wird, Gfk ist drauf, Servos drin, heute Bugradanlenkung gemacht.
Jetzt schleifen, schleifen und wieder schleifen.
Am Obelix-Bändiger sein Platzerl ist auch fast fertig.




1798923


Langsam kommt auch Farbe ins Spiel


1798930