PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Datenblatt Schübeler DS-94-Dia HDT



Ripper67
09.04.2017, 11:34
Hallo
Hat zufällig jemand ein Datenblatt zum oben genannten 120 mm Impeller oder kann angaben dazu machen.Auf der Homepage von Schübele bekommt man nur noch Datenblätter zu den aktuellen Impeller.Was auch noch wissenswert wäre welche Motoren dafür geeignet wären.
LG Michael

M.P
09.04.2017, 12:10
Hallo.
Motor: Het 700-98-840
Akku: 12s Wellpower 35c
Regler: Dymond Profi Evo 120
Schub: ca.7,2 kg (102 A)

Gruss
Michael

Ripper67
09.04.2017, 12:49
Hallo Michael
Ist das im eingebautem zustand,offenes System oder geschlossen?????
LG Michael

M.P
09.04.2017, 12:57
Das sind Prüfstand Werte.Ich fliege den Antrieb schon einige Jahre und bin sehr zufrieden damit.

Gruss
Michael

M.P
09.04.2017, 13:01
Ist ein offenes System....hatte ich vergessen.

Gruss
Michi

Ripper67
09.04.2017, 13:27
Hi Michael
Könntest Du mal genauere Angaben zum Modell machen und welchen Schub Du im Modell hast.
Wäre schön zu erfahren welche verluste Du hast.
Ich bin im Moment dabei mein Modell zu vergrössern und mein Modell ist auf einen Impeller ausgelegt,sollten die Verluste zu gross sein müsste ich auf 2 90 Impeller umkonstruieren und das wäre viel arbeit die ich mir gerne ersparen möchte.
LG Michael

M.P
09.04.2017, 14:26
Hi.
Ich habe den Antrieb in einer F-18 ( 1 Impeller ) sowie in einer A-10 (2 Impeller ) drin.
In meiner Skyemaster F-18 habe ich ein schubverlust von ca.700 bis 800g (geschlossenes System).Die hohen Verluste kommen wahrscheinlich durch das Hosenrohr zustande. Bei der A-10 sieht das schon besser aus,bedingt durch die kurze Gondel kommt man hier auf die vollen 7,2kg
Schub pro Impeller.

Gruss
Michael

Ripper67
09.04.2017, 14:42
Danke für Deine Infos.Dann sollte ich auch mit dem Impeller auf ca. 6,4 kg Schub rauskommen da auch ich ein Hosenrohr verbauen werde,sollte aber mit dem Gewicht gut hinkommen.
LG Michael

elektrowilli
09.04.2017, 17:54
Hallo Michael,

der 70er Dinator von Plettenberg wäre eine perfekte Motorosierung für den großen HDT. Hatte ich in meinem Kangaroo...

Grüße
Willi

Ripper67
09.04.2017, 22:13
Was leistete dieser an Schub und Ampere?????
LG Michael

tflachz
10.04.2017, 09:05
Hallo Michael,

ich fliege seit Jahren:

openduct: 12S 5800er einen HET 700-98 mit 935 KV. Schub eingebaut um die 8 kg


Datenblätter für Dinator
http://www.plettenberg-motoren.net/index.php/de/plettenberg-motoren/plettenberg-brushless-motoren/dinator/dinator-70

Der Dinator ist allerdings kein Leichtgewicht und geht nur bis 11S

Gruß

Thomas

elektrowilli
10.04.2017, 19:51
Was leistete dieser an Schub und Ampere?????
LG Michael

Hallo,

ich hatte mir das Datenblatt von Schübeler damals abgespeichert...
Ich kann mich erinnern, dass es von Plettenberg auch den Dinator mit einer Wicklung für 13S gab. Einfach mal nachfragen, es ist i.d.R. mehr verfügbar als auf der Homepage ersichtlich. Und dann kann man ihm durchaus auch noch immer eine Zelle mehr zumuten. Für mich war damals der Wirkungsgrad entscheidend. Bei den Leistungen (und Verlustleistungen) kann 1% schon den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Grüße
Willi

Ripper67
10.04.2017, 20:10
Hi Leute vielen Dank für euere Antworten.:)
Das mit dem Dinator hat sich erledigt,habe gerade gesehen das der 519 .- Euro kostet.Dann kaufe ich mir doch lieber den 700-98 Het,wenn dieser ca 7-8 kg an Schub leistet sollte das mir ausreichen,ich plane ein Abfluggewicht von 6-7 kg,ob ich es schaffe weiss ich nicht aber ich hoffe doch das ich mit max. 7 kg hinkomme.
LG Michael

RAVIC
12.04.2017, 09:08
hallo,

ich fliege auch schon seit 2 Jahren mit openduct:
einen HET 700-98 mit 935 KV auf 12S 5800er in einem T-22 Warrior von Christen Diffusion;
Abfluggewicht sind 10kg 500gr !!!!!
Ich starte nur auf Graspisten und der Flieger ist ohne Probleme nach 50-60m in der Luft; geht sauber durch alle "normalen" Figuren;
er schafft natürlich keine 100m senkrechten Steigflug....
Effektiven Schub habe ich nie gemessen
1765369176537017653711765372

Grüsse
Raoul

hps
12.04.2017, 12:52
Tolles Modell, Raoul, super 1765460

RAVIC
12.04.2017, 15:33
@hps

Hi Peter, Danke für die Blumen. Ist wirklich ein super Teil das auch genial fliegt (ist zwar an sich für Heisstrahl von 8-16kg gedacht..) aber
das Finish hinkt natürlich von der Gestaltung her meilenweit hinter dem was du so ablieferst :cry:;)

Lg
Raoul

Ripper67
12.04.2017, 19:33
Hallo Raoul
Super flieger :)
Danke für die ausreichenden Infos an alle.:D
Leider wird das,glaube ich nichts,Habe meine F 22 im CAD mal zusammengebastellt,leider musste ich feststellen das ich das Schubrohr am Ausgang sehr weit zusammendrücken muss damit es in die F22 passt.Habe mir ein Schubrohr aus Karton gebastellt und festgestellt das ich den ausgang der ja im runden zustand 105 mm hat auf 55-60 mm zusammendrücken muss das er passt und so wie ich gelesen habe verliere ich da einiges an schub.Korriegiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Deshalb,entweder Hosenrohr am ausgang oder 2x90 Impeller was ich eigentlich nicht wollte.
LG Michael

"M"
12.04.2017, 21:13
Hi,
...kenne das Projekt jetzt nicht, aber gingen nicht 2 x 80 mm EDF?

Grüße Meinhard

Ripper67
13.04.2017, 07:22
aber gingen nicht 2 x 80 mm EDF?
Doch aber ich wollte zwei triebwerke vermeiden da schon eines vorhanden;)
LG Michael

Ripper67
09.05.2017, 20:51
Hi Leute wäre der Typhoon 700-83 - 1.445 KV für den Schübele geeignet dann könnte ich gewicht sparen und mit 8 S fliegen oder wären die Ströme jenseits von gut und böse????? und welchen Schub könnte ich erwarten????
LG Michael