PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Stromversorgung (BEC) für Impellerjet (1,4m)?



Lukas Böhm
15.04.2017, 16:00
Hi,
Ich möchte in meinen Jet (Zephyr EDF) eine neue Stromversorgung einbauen. Es soll eine Doppelstromversorgung sein. Ich Fliege noch nicht Soo lange, deshalb möchte ich mir auch hier Rat holen. Ich freue mich auf eure Tipps. :D

Fliegerische Grüße
Lukas

"M"
15.04.2017, 16:58
Hi,


Es soll eine Doppelstromversorgung sein

z.b. eine DPSI Micro DualBat 5.9V/7.2V JR
http://shop.rc-electronic.com/DPSI-Systeme/DPSI-Micro-DualBat/DPSI-Micro-DualBat-5-9V-7-2V-JR-Akkuweiche.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=A11052&p=541
oder eine Solid2:
https://www.lindinger.at/de/rc-elektronik/stromversorgungs-und-bus-systeme/akkuweichen-spannungsregler-bec/microsens-solid-2-mini-lipo-akkuweiche

Grüße
Meinhard

shamu
15.04.2017, 22:53
Eine Frage und viele Meinungen :-)

Ich persönlich lasse die Elektronik bei der Stromversorgung weg und mach das mit LiFe Akku's.

Erik van Schaik
15.04.2017, 23:05
Hi,
Ich möchte in meinen Jet (Zephyr EDF) eine neue Stromversorgung einbauen. Es soll eine Doppelstromversorgung sein. Ich Fliege noch nicht Soo lange, deshalb möchte ich mir auch hier Rat holen. Ich freue mich auf eure Tipps. :D

Fliegerische Grüße
Lukas

Hi Lukas,

Warum soll mann uberhaupt ein Stromversorgung uberhaupt einbauen? Es wirdt wesentlich einfacher wenn sie SHV geht und ein stabile 2s Lipo. Kein brown-out von RX odr BEC und niedrichste strom (hitze) entwicklung im servomotor. Hab das shon gemacht auf meiner SM110-52, Fearey Delta1 projekt wenn es uberhaupt fast keiner SHV bauteilen zu kaufen war:

https://www.youtube.com/watch?v=U-Efi-dMNbY
https://youtu.be/O1ynYuevLoU?t=109

mfg,
Erik

Allgaeuluft
15.04.2017, 23:29
Hi,
Ich möchte in meinen Jet (Zephyr EDF) eine neue Stromversorgung einbauen. Es soll eine Doppelstromversorgung sein. Ich Fliege noch nicht Soo lange, deshalb möchte ich mir auch hier Rat holen. Ich freue mich auf eure Tipps. :D

Fliegerische Grüße
Lukas
Hi Lukas
Warum willst Du denn drei Akkus (Haupt-Lipo + 2 * Doppelstromvers) in Deinen Zephyr einbauen? Das wiegt und ist auch nicht umsonst. Und nebenbei- wieviele Akkus hat Dein Sender?

In meiner F 86 reicht das BEC des Reglers (Multiplex MSB 100) mit 10A völlig. Für mehr Sicherheit gibt es auch Regler die mit einem handelsüblichen Empfängerakku kompatibel sind.
Da Du in einem anderen Thread auch Kosten erwähnt hattest: Für Deinen Zweck könnte ein (gebrauchter?) YGE 120 LV geeignet sein. der ist auch pufferbar mit Zusatzakku
Evtl geht das auch bei YeP?Aber bevor Du das Geld in Eine Akkuweiche und 2 LiIon Akkus ausgibst tät ich bei Der Flugzeuggröße lieber einen gescheiten Regler mit BEC nehmen

Viel Erfolg
Grüße
Knuti

Meier111
16.04.2017, 06:54
Bin der gleichen Meinung wie Knuti.

Ein gutes S-BEC vom Regler ist zuverlässiger als 3 ungepflegte Akkus.
Mir wäre der Aufwand mit den Empfängerakkus zu groß...

Lukas Böhm
16.04.2017, 09:54
Hi
Ich werde ein BEC einbauen. Welches könnt ihr mir da empfehlen?:confused:
LG Lukas

"M"
16.04.2017, 10:11
Moin,

denke gute Entscheidung!;)

Z.b. folgende sollten gut geeignet sein:
KETO HV BEC 12s:
https://www.live-hobby.de/Brushless-Regler-Motoren-BEC/BEC-s/MTTEC-KETO-HV-BEC-12s-10A-20A-Peak-V2-MT1818.html
Jeti SBEC bis 10S:
https://www.hoelleinshop.com/Alles-fuer-den-Elektroflug/Flugregler-und-externes-BEC/Externe-BEC-Systeme/JETI-S-BEC-getaktete-Empfaengerstromversorgung-aus-6-42V-22985471.htm?shop=hoellein&a=article&ProdNr=H22985471&t=49302&c=13486&p=13486

Grüße
Meinhard

tulura
16.04.2017, 11:30
Moin,

denke gute Entscheidung!;)

Z.b. folgende sollten gut geeignet sein:
KETO HV BEC 12s:
https://www.live-hobby.de/Brushless-Regler-Motoren-BEC/BEC-s/MTTEC-KETO-HV-BEC-12s-10A-20A-Peak-V2-MT1818.html
Jeti SBEC bis 10S:
https://www.hoelleinshop.com/Alles-fuer-den-Elektroflug/Flugregler-und-externes-BEC/Externe-BEC-Systeme/JETI-S-BEC-getaktete-Empfaengerstromversorgung-aus-6-42V-22985471.htm?shop=hoellein&a=article&ProdNr=H22985471&t=49302&c=13486&p=13486

Grüße
Meinhard


Genau die hätte ich auch empfohlen, hab ich beide im Einsatz.

Tulura

Lukas Böhm
16.04.2017, 11:45
Ich werde vermutlich das Jeti BEC nehmen oder einen Powerbox Schalter.
Und nochmal DANKE für eure Hilfe.;)

Gruß Lukas

Segelguru
16.04.2017, 11:55
Hallo
wie Sicher sind den die BEC die in den Mezon Reglern sind ,wie z.B. der 120er .
Wenn ich zusammenrechen Günstiger Regler + Unisens + jeti BEC komm ich auf fast den gleichen Preis wie der Mezon 120.

Lukas Böhm
02.05.2017, 17:10
Hi,

denkt ihr der taugt was? https://hobbyking.com/de_de/frs-failover-regulator-switch-5a-plus.html

Gruß Lukas

WeMoTec
02.05.2017, 18:33
Hallo
wie Sicher sind den die BEC die in den Mezon Reglern sind ,wie z.B. der 120er .
Wenn ich zusammenrechen Günstiger Regler + Unisens + jeti BEC komm ich auf fast den gleichen Preis wie der Mezon 120.

Mal abgesehen, daß ich eine Doppelstromversorgung in so einem einfachen Modell für maßlos übertrieben halte, würde ich auch zu einem YGE 120 LV oder Jeti Mezon 120 lite raten, vorausgesetzt, es wird der vorgesehene Antrieb eingesetzt.

Der Mezon 120 hat ein SBEC eingebaut, das weitgehend baugleich ist mit der externen Version.

Aus meiner Sicht finde ich einen guten (!) Regler mit internem BEC besser, als externe Lösungen mit Kabelwirrwarr. Und ein Powerboxschalter ist doch schlicht überflüssig, und damit - auch wenn er zuverlässig ist - ein unnötiger Risikofaktor.

Oben Gesagtes gilt für diesen einfachen 6s Trainer.
Bei einem Highendmodell im Bereich 12-14s würde ich vielleicht über andere Maßnahmen nachdenken.

Oliver

Segelguru
02.05.2017, 18:40
Hallo Oliver
nur so deine Meinung zu den YEP Reglern ,gute Regler oder nicht ?
Hab im 9 Zeller 90er den 120 A drin und in der Viper den 80 A bis jetzt ohne Problemme.

Lukas Böhm
02.05.2017, 18:51
Hi,

ich habe nur schon einen Hacker Master Spin 125 opto, in Verbindung mit dem empfohlenen Wemotec Impeller. Deshalb ,möchte ich eben ein BEC und keinen neuen Regler der dann auch teurer wäre.

Gruß
Lukas:rolleyes:

WeMoTec
02.05.2017, 19:11
Hi,

ich habe nur schon einen Hacker Master Spin 125 opto, in Verbindung mit dem empfohlenen Wemotec Impeller. Deshalb ,möchte ich eben ein BEC und keinen neuen Regler der dann auch teurer wäre.

Gruß
Lukas:rolleyes:

Ah, dann Jeti SBEC.

Zu Yep-Reglern werd ich hier nix sagen, aber zu bedenken geben, daß es Kopien der alten (!) YGE Regler sind. Der wesentliche Unterschied zu den aktuellen YGE Reglern ist halt das stark überarbeitete und deutlich leistungsfähigere BEC.

Oliver

Lukas Böhm
02.05.2017, 19:25
Danke für die schnelle Antwort.
Das Bec von Hobbyking dann eher nicht?

flymaik
02.05.2017, 20:21
Willst du die Spannung jetzt aus dem Antriebsakku beziehen, oder einen Empfängerakku verwenden?

Lukas Böhm
02.05.2017, 20:24
empfängerakkus

Meier111
02.05.2017, 20:40
Hi,

denkt ihr der taugt was? https://hobbyking.com/de_de/frs-failover-regulator-switch-5a-plus.html

Gruß Lukas

Ob taugt? Auf dem Papier, ja.
Aber unpraktisch, gibts nur da: United States, Global, Australia

Irgendein 5A SBEC reicht aus. Würde nur keinen Linear-BEC nehmen.

flymaik
02.05.2017, 20:56
empfängerakkus

Hm, da du ja mit Sicherheit keine Nixx Zellen nehmen willst, finde ich das Konzept etwas unüberlegt.
Warum hast du nicht gleich auf HV Servos mit Liion Akku gesetzt?
Dann brauchts auch kein BEC.
Nicht nur das, ist ein Vorteil.;)

HE-219
02.05.2017, 21:17
Hallo,
wenn du einen Opto Regler hast würde ich ein BEC nehmen und das mit an die Akkustecker des Reglers löten, am besten noch eine Steckverbindung dazwischen ( 2 oder 3,5mm goldstecker) dann kannst du das BEC in mehreren Flugzeugen verwenden. Als BEC würde ich 8A aufwärts nehmen dann hast du gleich was für später, gute BEC`s sind das Chargery, Keto, Herkules, Hobbywing habe einen Fliegerfreund der nimmt in allen seinen Fliegern das YEP und hatte auch noch nie Probleme.


Gruß
Markus