PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spannkonus bei Aeronaut Klappluftschrauben



Dieter59
02.02.2007, 12:47
Hallo Leute,

weiß zufällig jemand von euch, welche Maße (Steigung, Durchmesser) der Konus in den Klappluftschrauben von Aeronaut hat?
Wegen der besonderen Geometrie eines Rumpfes möchte ich den Teil der die Klappblätter trägt, neu machen, die Wellenaufnahme (mit Spannkonus) aber weiter verwenden.
Wegen der geringen Konuslänge (ca. 8mm) ist die Vermessung mit meinen Mitteln leider sehr ungenau.

58741

Gruß
Dieter

Novafly
02.02.2007, 16:04
Hallo Dieter,
wenn ich dich richtig verstanden habe, suchst du den Winkel vom Konus, oder?

Wäre eigentlich ganz simpel. Miss den Durchmesser am Konusanfang und am Ende des Konus. Dann noch den Abstand beider Durchmesser. Das kann man sich ganz einfach 2D-technisch auf ein Blatt zeichnen und die Kanten der Durchmesser verbinden.

Wenn du jetzt die Linie noch länger machst, kannst du es mit nem Geodreieck rausmessen. Alternativ würde ich es ins CAD-Programm schmeißen.


Gruß
Stefan

not4joke
03.02.2007, 09:35
Hallo Dieter

Womit willst Du die konische Bohrung im Mittelteil herstellen ?

Dieter59
03.02.2007, 10:05
Hi,

danke erst mal für die Antworten.

Bei der Genauigigkeit den Winkel zu bestimmen liegt mein Problem.
Das eine Maß kann ich nicht genau messen und deshalb habe ich mal zwei Zeichnungen angehängt wo meine gemessenen bzw. geshätzten Maße und der resultierende Winkel eingezeichnet sind.
Ein Unterschied von 1/10 hat eine Winkeländerung von fast 0.5° zur Folge. Für einen passen Konus schon ziemlich viel.
Ich weiß auch nicht, wie groß jetzt gerade die Fertigungstoleranzen an meinem gemessenen Teil sind. Deshalb die Frage an die User, ob jemand den exakten Winkel kennt.
Wenn ich nichts erfahre, würde ich mich irgendwo zwischen 7.5° und 8° festlegen.

Herstellen werde ich das Ganze auf der Drehmaschine. Winkeleinstellungen bis ca. 0.25° sind möglich.

58810

Gruß
Dieter

Novafly
03.02.2007, 12:30
Hallo Dieter,
laut der Tabelle auf der HP sind das alles gerade, metrische Maße. Um das nun aber doch exakt am vorliegenden Objekt abzumessen, würde ich mir an deiner Stelle einen digitalen Messchieber zulegen. Den bekommt man im örtlichen Werkzeughandel und brauchen wirst du ihn immer mal :)

Hab auch mehrere davon.

Ach ja, hier noch die Tabelle von AeroNaut:
http://www.aero-naut.net/319.html

Gruß

Andreas Maier
03.02.2007, 13:55
und dann kann man auch mittels winkelfunktion
den Einstellwinkel für den oberschlitten ermitteln.

D/2 - d/2 = a

10,24:2 - 8,6:2 = 0,82


<a° = tan a = a/b

.........tan a = 0,82/6.35

.........tan a = 0,13

<a° = tan 0,13




gruß Andreas

not4joke
03.02.2007, 14:35
Hallo Dieter

Ich habe die Steigung eines kleineren Aeronaut Spannkonus gemessen: 52/100 mm auf 3 mm.

Das ergibt einen Winkel von atan(52/300) = 9.833563 Grad

58851

Wenn ich ein Gegenstück zur Spannzange herstellen müsste, würde ich den Kreuzschlitten um diesen Wert verstellen und dann mit der Messuhr am Konus entlangfahren. Wenn der Winkel stimmt, bleibt die Messuhr in derselben Position, wenn der Schlitten in der Längsachse bewegt wird.

Hier noch etwas besser sichtbar:
58853

ursus_1
03.02.2007, 15:28
Hallo Dieter,

wenn deine Maße stimmen, hast du den Winkel richtig berechnet.
Ich würde an deiner Stelle 7,5° nehmen und die restliche Ungenauigkeit mit feiner Schleifpaste vorsichtig mit dem Gegenstück zusammen einschleifen. Aus Sicherheitsgründen nicht auf der Drehbank - vielleicht den Konus besser in die Bohrmaschine spannen. Keine Bange - die Torsionskräfte wird die Konusverbindung allemal übertragen.

Andreas Maier
03.02.2007, 15:57
da das ganze aus aluminium ist wird ein 1/2 ° nichts machen.
das material gibt soviel nach. ;)

gruß Andreas

Dieter59
03.02.2007, 17:22
Hi

ich danke euch für eure Unterstützung!
Da wird richtig kompetent geholfen!
@Toni
Die Messung mit der Meßuhr in der Drehbank ist ja clever! Da wäre ich nicht drauf gekommen.

Wahrscheinlich hab ich das Ganze viel zu genau genommen. Wie gesagt wurde, es ist Aluminium und die letzte Ungenauigkeit mit etwas Schleifpaste oder feinen Schleifpapier korrigieren - damit komm ich hin.

So macht Modellbau Spaß!

Schöne Grüße
Dieter

Andreas Maier
03.02.2007, 17:30
aber sehr wichtig sind die genaue mitte
und daß kein pendelschlag drinn ist.


gruß Andreas