PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorisierung Graupner Race Rat



Maigs007
01.07.2017, 12:32
Hallo an alle Freunde der Fliegerei,

ich konnte mir einen unberührten Bausatz einer Graupner Race Rat sichern und ich bin mir bezüglich des Antriebes noch nicht im klaren.
Als Akku schwebt mir was zwischen 3-4S vor. Mir wäre wichtig ein gutes Verhältnis zwischen Lautstärke und anständiger Geschwindigkeit
zu haben, da wir bei uns am Platz nicht mehr so viel Lärm machen dürfen.
Der Antrieb sollte auch relativ Preiswert sein, also eventuell ein Turnigy oder der gleichen.
Wäre für jeden Vorschlag dankbar, bezüglich Motor, Regler, Luftschraube und Akku (S und Kapazität)

Gruß
Markus

Don
02.07.2017, 20:00
Hallo Markus,

ich habe in einer E-Vinetta einen AMAX GS2826 / 1200KV mit einer Graupner CAM CARBON 7X7
an 4 S im Einsatz. Der Motor nimmt sich ca. 46 Ampere und und damit geht die Vinetta ordentlich
nach vorne - die Geräuschkulisse liegt absolut im Rahmen.

Gruß
Der_DON

Maigs007
09.07.2017, 13:12
Danke für deine schnelle Antwort Don! Der Motor sagt mir sehr zu, ich denke ich werde gleich mal durchbestellen. Wie groß ist dein 4S-Akku ?

max-1969
09.07.2017, 15:05
Nur so als Anregung und als ehemaliger Race Rat Pilot .....

Ich hatte die Race Rat mal gebaut zu Zeiten wo noch ein Speed 500 Race an 7 Zellen Sanyo Cut Off 1700 schon eine Errungenschaft war. :rolleyes::D
ca. 15 A bei ca. 8V an einer 5.5x5.5 Luftschraube ..... also heiße 120 Watt .... hier noch der Auszug meiner damaligen Messungen :rolleyes:

1806897

Die Konstruktion der Race Rat wurde auch für solche Antriebe gemacht .... ihr wollt hier fast die 6-fache Leistung reinstecken ...

ich würde empfehlen beim Bau des Flügels entsprechende zusätzliche Verkastungen einzubauen oder den Flügel voll zu beplanken.
Ist zwar schon eine Weile her und wenn ich mich richtig erinnere war der Flügel der Race Rat schon ziemlich steif ... aber bei diesen Leistungen wäre ich skeptisch.

... soll bitte nur als Anregung dienen ...

Maigs007
10.07.2017, 09:23
Danke Max für deinen ausführlichen Beitrag. Ich habe schon gelesen, dass die Race Rat nicht den stabilsten Flügel hat für solche extremen Antriebe. Daher ist es schon in Planung die Fläche mit Glasfaser zu verstärken. Weiterhin habe ich auch schon von geplatzten Rümpfen gehört, aber wie ich einen ABS Rumpf effektiv versteifen kann, dazu fällt mir noch nicht´s ein...

Die Antriebsempfehlung von DON kann ich so leider nicht nutzen, da ich den Motor nirgends zum kaufen finde bzw. nur die 900kv Version

der_alpener
10.07.2017, 10:30
.... Weiterhin habe ich auch schon von geplatzten Rümpfen gehört, aber wie ich einen ABS Rumpf effektiv versteifen kann, dazu fällt mir noch nicht´s ein...



Hallo Race Rat Freunde,

den alten ABS Rumpf zu verstärken wird schwierig und wohl auch zu schwer ! Ich hätte einen Race Rat Competion GFK Rumpf für euch, der mit Sicherheit nicht platzen wird....Bilder uns Info hier: https://www.retro-modelle.de/projekte/race-rat-competion/


VG Udo

frankenandi
10.07.2017, 12:35
Hallo
Man muß das Ding ja nicht auf den Mond katapultieren ! ;)
Eine gute , bodenständige 3s Alternative wäre ein Joker 2830-10 1180KV mit ca. 7,5x7,5 oder 8x7" und Regler mit ca. 40A, 3s 1800mah ist normalerweise ausreichend ( ZBsp. Hacker Power X 3s 1800 ). 3s 2400 wären auch O.K....je nach Schwerpunkt/Gesamtgewicht.


Gruß
Andi

Andreas Maier
11.07.2017, 10:55
...ich denke meine hat einen GFK Rumpf, da muß ich später mal schauen.


3S (11Volt) -Dogfighter Pack/ Antrieb
bis 400-500Watt in den Spitzen sollten wirklich ausreichend sein.



Gruß
Andreas

Maigs007
11.07.2017, 18:12
Ach, ich steh aber auf so Mondflüge und lass es gerne krachen ;) Habe einen Tipp bezüglich eines GFK Rumpfes bekommen, der schlägt aber mit über 65€ + Versand zu Buche. Ist mir leider ein bisschen to much für den alten Bausatz.
Kohlerovings im Rumpf werden sich nicht vernünftig verkleben lassen, um mehr Stabilität rein zu bringen nehme ich mal schwer an?

Nichtflügler
11.07.2017, 18:50
Hallo Race Rat Freunde,

den alten ABS Rumpf zu verstärken wird schwierig und wohl auch zu schwer ! Ich hätte einen Race Rat Competion GFK Rumpf für euch, der mit Sicherheit nicht platzen wird....Bilder uns Info hier: https://www.retro-modelle.de/projekte/race-rat-competion/


VG Udo

Ich habe mir so einen Rumpf für ein zukünftiges Projekt gekauft, soll mal für einen "Zoff" sein, da habe ich noch einen kompletten Bausatz für. Der Original Rumpf, baugleich mit dem Race Rat Rumpf, hatte bei mir so 1992 ein kurzes Leben. Von den ersten 10 Landungen mußte ich ihn 8 mal reparieren, das Material ist für Landungen auf einer Naturwiese völlig ungeeignet.
Nach der 10. Reparatur habe ich den Rumpf fachgerecht entsorgt und mir einen haltbaren Holzrumpf gebaut. Hat aber auch nix genutzt, kurz danach ist mir der Flügel in der Luft geplatzt.
Antrieb damals noch mit 8 Zellen Nicad und Speed 600 8,4 bb, also an der Welle so ca. 120-130 Watt.

Der GfK-Rumpf aus Alpen ist ok und sollte ein Modell mit 300 Watt Wellenleistung vertragen können, der ist sein Geld wert!

mfg
der Nichtflügler

der_alpener
12.07.2017, 09:50
Hallo,

standardmäßig ist mein GFK Rumpf bereits mit Kohleroving verstärkt, das reicht eigentlich allemal aus. Auf Wunsch kann ich auch noch mehr Rovings mit einarbeiten.

1808376

mittlerweile habe ich auch die passende CFK Haube dafür.


VG Udo