PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstflug SHARMA Diesel in SUPERMONGER



rheingold
24.08.2017, 09:43
Hallo ,
ich habe mich an Vintage Combat /Oliver Combat rangetraut :)

und am Montag das erste Mal einen SUPERMONGER (Modell von 1969)
in die Luft gebracht .

Zusätzlich fungiert der SUPERMONGER noch als "dynamischer Prüfstand "
für die SHARMA Diesel 2,5 und 3,2

Der 2,5er läuft gut ,
sehr kostant und Kraftvoll (Luftschaube : Graupner 9x4) , aber seht selbst ...

https://www.youtube.com/watch?v=KO6OB8JAhq4

Bitte entschuldigt meinen grimmigen Blick, das war einfach nur höchste Anspannung
es hat riesig Spaß gemacht. :)

viele Grüße, Andreas

SHOESTRING
24.08.2017, 10:09
das indische Motörchen ist.
Ich vermute der Sharma ist mit der 9x4 Prop noch in der Einlaufphase .
Wenn die beendet ist,
mein Vorschlag,
würde ich mal eine 8x6 Prop testen bzw. fliegen.
Da könnte das SUPERMONGER/SHARMA Duett noch einen Zahn oder zwei zulegen.

Gruß
Peter
c.u.@Lass los Geier 2017

rheingold
24.08.2017, 10:28
Hi Peter ,

ja , das indische Motörchen hat erst 30 Minuten Einlaufzeit und der üblichen Weise:
mit kurzem (3 min) Aufheizen und anschließendem, vollständigen Abkülen hinter sich.

Der 8x6 er Nylon Prop liegt schon bereit.:)

In Anbetracht der 30 min Betriebszeit und unter Berücksichtigung ,
dass es ein Erstflug mit unbekanntem Setting war und ich nach dem Prinzip:
leaning by doing vorgehe ...

hab ich den Motor noch nicht auf max. Leistung reguliert.
Er läuft noch etwas fett
und auch bei der Kompressionseinstellung gibt es noch einen Zahn zuzulegen....

Der SUPERMONGER fliegt auch noch etwas träge ,
sehr Anfänger / Gelegenheitsflieger freundlich :)

da muss sicher auch noch etwas Gewicht hinten angebracht werden ...

Grüße , Andreas

Willi_S.
27.10.2017, 11:02
Hallo.

Noch mehr "Sharma News" findest du hier:

http://www.adriansmodelaeroengines.com/catalog/main.php?cat_id=94

Link wurde mir freundlicherweise von Andreas Ullmann zur Verfügung gestellt.

Gruß
Willi