PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sprühfolie im Modellbau.. wer hats getestet??



Ralf Berger
18.09.2017, 09:25
Hat jemand schon Erfahrung mit Sprühfolie gemacht?
Werise Tragflächen.. darauf zb Rote Blockstreifen aus Sprüfolie.. soll sich wieder abziehen lassen..ohne Rückstande..
wäre ja besser als anschleifen und lackieren..
Ist das Zeug schwer?
wie dick es auf?
was spricht dafür ..was dagegen?

bevor ichs selber teste..Frag ich mal nach gesammelten Erfahrungen

Schwarm
19.09.2017, 21:55
Hallo Ralf,

ich habe mal Sprühfolie rot von FOLIATEC getestet. Erst auf einer verunfallten, weißen GFK Fläche Probelackierungen gespritzt, dann auf die GFK Winglets eines Seglers lackiert. Die Flächen natürlich vorher nur gereinigt, aber nicht geschliffen! Meine Erfahrungen daraus:
Auf warmen Flächen verläuft das Zeug besser und ergibt glänzendere Oberflächen als auf kalten. Erst nachdem ich die Teile vor dem Spritzen mit dem Fön leicht erwärmt habe, waren die Ergebnisse gleichmäßig gut.
Die lackierten Teile sehen toll aus, aber die Farbschicht ist sehr weich (gummiartig) und alles andere als robust. Besonders an den Kanten löst sie leicht ab. Die Winglets hatte ich komplett rot lackiert, aber die werden mit Tesa am Flügel fixiert. Und am Ende des ersten Flugtags kam die Ernüchterung: Das Zeug lässt sich tatsächlich leicht ablösen - die Hälfte hing am Tesa! So konnte ich gleich testen, dass es sich wirklich restlos entfernen lässt. Ein wenig mit Glasreiniger nachwischen, und alles wieder weiß.
Fazit: Sieht - richtig lackiert - toll aus, lässt sich von glatten Flächen gut entfernen, Gewicht vermutlich geringer als Klebefolie, gut geeignet für Designversuche. Für dauerhafte Farbgebung aber zu empfindlich.

Bernhard

sharky63
19.09.2017, 23:11
Hallo, ich habe mal die Sprühfolie in transparent auf einen Seglerrumpf als Rutschhemmung lackiert.Verarbeitung ist gut-je wärmer je besser(gleichmäßiger).Leider rollte sich die gesamte Schicht innerhalb kürzester Zeit stellenweise wieder ab.Es ist mir ein Rätsel wie das auf Alufelgen beim Auto dauerhaft halten soll...?Ich hatte den Rumpf allerdings nur mit Spiritus gereinigt und nicht mit dem empfohlenen Spezialreiniger.Den Rest der Dose habe ich dann als Maskierfolie zweckentfremdet-ging wunderbar da wirklich problemlos abziehbar.
Gruß
Reimar

Modellflyer
20.09.2017, 09:41
Hallo,

interessante Sachee mit der Sprühfolie.
Ich hab mal gehört, dass es für die Mädels auch Spray für die Füße geben soll das dann wie eine Feinstrumpfhose aussehen soll. Ob sich das durchgesetzt hat weiß ich nicht.

Gruß Bernd

Flugass
20.09.2017, 09:52
Hallo, ich habe mal die Sprühfolie in transparent auf einen Seglerrumpf als Rutschhemmung lackiert.Verarbeitung ist gut-je wärmer je besser(gleichmäßiger).Leider rollte sich die gesamte Schicht innerhalb kürzester Zeit stellenweise wieder ab.Es ist mir ein Rätsel wie das auf Alufelgen beim Auto dauerhaft halten soll...?Ich hatte den Rumpf allerdings nur mit Spiritus gereinigt und nicht mit dem empfohlenen Spezialreiniger.Den Rest der Dose habe ich dann als Maskierfolie zweckentfremdet-ging wunderbar da wirklich problemlos abziehbar.
Gruß
Reimar

Das kommt durch Temperaturwechsel. Die meisten, und dort ist der Knackpunkt lackieren dann diese Folie mit Klarlack über bei Felgen und Co. Aber für dauerhaften Halt ist das ganze System nicht geeignet.