PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfragen



Matzescd
05.03.2007, 13:40
Hallo zusammen,

also ich bin quasi ein "blutiger Anfänger" seitens Modellflug.

Mal abgesehen von zwei Spielzeugmodellen (ein X-Twin und eine B-17 von Airace) habe ich keinerlei Erfahrung.

Den/die X-Twin kann ich bei absoluter Windstille in unserem Hof um Bäume und Vordächer zirkeln... Das klappt sehr gut, wurde aber aufgrund der heftigen Windanfälligkeit bald nervig.

Also habe ich mir bei Ebay eine Air Ace B-17 zugelegt. Dieses Modell treibt mich noch zur Verzweiflung. Miese Qualität, kaum Reichweite (10-20m), Akku nach 2-3 Minuten am Ende. Sonst um einiges anspruchsvoller und wenn es mal funktionieren würde sicher auch mit einigem Spaß verbunden (die Fernbedienung wurde gleich nach Kauf ausgetauscht, da die Motoren nur bei direktem Kontakt der Antennen liefen).

Im Prinzip suche ich ein günstiges und robustes Modell um etwas an Erfahrungen zu sammeln.

Ich habe jetzt schon einiges im Forum gelesen und finde oft den Namen "Easy Star" von Multiplex. Im FMS habe ich ihn mal angeschaut. Sollte ich hinbekommen... Problem? Relativ teuer für den frustfreien Anfang.

Meine Frage ist:

Kann man mit sowas:
http://www.monkeytoys.de/jamara-piper-arf-mhz-kanal-p-182.html

oder:
http://www.monkeytoys.de/jamara-cessna-120-standard-arf-mhz-kanal-p-2391.html

oder:
*unbekanntes, anderes Modell*

sagen wir mal "max. 100 Euro"

auch anfangen?

Ich habe auch einen Verein im Ort (Arheilgen). Jedoch gebe ich offen zu, dass ich kein Vereinsmensch bin (Sitzungen, Vereinsmeierei). Ich würde es mir allerdings, wenn es mir richtig Spaß macht definitiv überlegen (schon alleine der Versicherung wegen).
Zum probieren sind mir aber die 100ebbes Euro Aufnahme und die 81 Euro Jahresbeitrag definitiv zu teuer.

Ich würde mich sehr über eure Tipps freuen.

Gruß,

Matze

Burner
05.03.2007, 13:55
Hallo Matze !

Ich empfehle Dir Von Multiplex den Mini Mag. Schau ihn Dir mal auf der Homepage von Multiplex an (www.Multiplex.de).Desweiteren ist auch
der Easy Glider Elektro von Multiplex ein super Anfängerflieger. Der Mini Mag
koster Ready to Fly ca. 124 € und hat eine Spannweite von ca. 1,00m.

Gruß, Burner

Burner
05.03.2007, 13:58
Shit, jetzt habe ich beim Link zu Multiplex was falsch gemacht.

Burner

Matzescd
05.03.2007, 14:30
ihn hier?

*Link geht hier nicht*. Aber Nr. #214211

Ich finde jetzt nur bei Multiplex keine "RTF" (alles in der Box) Version.

Hat da jemand einen Link?

liber
05.03.2007, 14:33
ich empfehle den Twinstar II, ein toller Flieger für Anfänger mit dem man auch als „Profi“ noch Spaß haben kann :)

http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=60075&prodID=104

Matzescd
05.03.2007, 14:39
ich empfehle den Twinstar II, ein toller Flieger für Anfänger mit dem man auch als „Profi“ noch Spaß haben kann :)

http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=60075&prodID=104

Das ist auch ohne Fernbedienung? Richtig?

Burner
05.03.2007, 16:48
Sucht mal bei ebay nach dem Shop von gichtnase.

z.b.: Multiplex Mini Mag RR für Brushless 110 €
Easy Glider E Brushless 159 €
Easy Glider E 114,90 €

Gruß, Burner

Thomas75
05.03.2007, 18:21
Hallo.

Ich würde auch zur TwinStar II raten.
Mit dem Flieger wirst Du auch noch nach paar Wochen oder Monaten deinen
Spaß haben. ;)
Absolut unkaputtbar. Naja, fast. :rolleyes:

Extra Fernsteuerung brauchst Du auf jeden Fall. Abhängig vom Geldbeutel
würde ich dir gleich zu einer vernünftigen Anlage raten.
Die z.B.: Graupner MC 12 bzw. MX 12 (besser) würden auf jeden Fall am Anfang
ausreichend sein. Bekommst Du auch günstig im Netz ..bay etc. .
Falls Du bissle mehr Geld zur Verfügung hast dann kauf was gescheites. Wirst es nicht bereuen und in einem halben Jahr eh mit dem Gedanken spielen.

Grüsse und guten Einstieg in das wohl schönste Hobby der Welt. :)

Thomas

Golfkatze
06.03.2007, 10:06
Ich würde dir keine Modelle unter 1 m Spannweite empfehlen. Viel zu hibbelig.

Ich bin mit dem Easy Star angefangen. Motor hinten und auch gute Gleiteigenschaften.

Wie der Twinstar unkaputtbar.

Kannst das Teil später mit einem kleinem Brushless nachrüsten und auch Querruder einbauen.

Bekommst du für ca. 50€ in der Bucht.

Fall es etwas grösseres sein soll, nimm den Easy Glider. Den würde ich aber schon von Anfang an mit einem Brushless ausrüsten und den Batterieschacht schon von Anfang an vergrössern.

Das Teil kostet dann ca. 70€ + Motor + Regler (50€) + Servos 30€ (4 Stck)

Dann hättest du gleich ein Querrudermodell.

Flugeigenschaften absolut unproblematisch und super Segeleigenschaften.

Bin das Teil auch schon bei starkem Wind geflogen.

Tragflächen sind geteilt, sodaß der Transport auch in einem kleinen Kofferraum geht.

Bernd

Matzescd
06.03.2007, 10:20
Schon mal vielen Dank für eure Anregungen und Tipps, die eindeutig in eine ähnliche Richtung zeigen.

Ich hätte vielleicht sagen sollen, dass ich:

a) nicht basteln will (Fertigmodell)
b) keine wirkliche Lust habe mir gleich von Anfang an Gedanken über

* bessere Fernbedienung (sollte beiliegen)
* sonstwas für Motoren, Akkus, Servos... (sollten eingebaut sein)

zu machen.

Unter "RTF" verstehe ich:

Auspacken->Akku rein->Flügel dran->aufladen->benutzen

Dann bei einem eventuellen Defekt, bin ich gerne bereit auch zu basteln.

Nur welche Graupner Fernsteuerung "besser" ist als eine andere? Hey... das ist für mich eine Fernsteuerung. Steuert eine teurere besser? Oder ist das eher ein "ich habe was besseres als Du" in einem Verein? Oder bietet sie Funktionen, die mich als Neuling überfordern, die mein Flieger nicht hätte (aufrüsten?), oder die man einfach nicht benötigt (nice to have).

Gestern zeigte man mir im Modellbauladen eine "Parkzone" (glaube ich) Cessna/sonstwas Verschnitt. Immerhin aus EPP und laut Verkäufer ziemlich okay.
Hat da jemand eine Meinung dazu?

Für euch mag das "Spielzeug" sein. Aber ja... sowas suche ich ja auch.

Und zu meinen eingangs geposteten Links kamen leider auch keine Meinungen. Nur zu wesentlich teureren Modellen.

zettl57
06.03.2007, 18:04
Hallo Matze,

mei, das ist ist halt mehr ein Modellbau-, als ein Spielzeugforum.
Was soll man über diese Rundum-Sorglos-Pakete für unter € 50,--
groß sagen? Kauf Dir eines, flieg, wenns klappt, ein bisserl rum und
dann landets doch eh in der Ecke, weil man entweder keine Lust
mehr hat, oder es irreparabel kaputt ist.

tomez
06.03.2007, 18:59
Hallo auch, Matze,

hinter Deinen Links stecken zwei Depron-Schachteln, die es auch von einem Anbieter mit dem großen C gibt.
Mein Sohnemann hat letztes Jahr auch damit anfangen wollen. Ergebnis: Totaler Frust.
Warum: Beim Erstflug schaltet nach 5 Metern der Motor ab, da Akku defekt, Strömungsabriss, Totalschaden.
Fairerweise war man bei Conrad sehr kulant und er hat sein Geld wieder bekommen.
Seit dem fliegt er (mit finanzieller Unterstützung durch den Papa ;)) den Easy Star
und der hat bis jetzt alles überstanden, bzw. war mit Sekundenkleber und Dampf jedesmal zu kurieren.

Überlege doch mal wieviel Geld Du bis jetzt für "Flugspielzeug" ausgegeben hast und bewerte das Spass/Kostenverhältnis.
Jetzt kannst Du mit "Flugspielzeug" weitermachen, oder etwas mehr investieren und... :cool:

Nix für ungut,

Tom

P.S.:Wie heißt es so schön: "Wer billig kauft, kauft zweimal."

Franz Schmid
06.03.2007, 19:28
Servus Matze

Kurz zu den Fersteuerungen.
Markenprodukt Graupner Multiplex Futaba etc. kauft man und verkauft man wieder falls es nicht gefällt.
Die Sachen die du anpeilst kauft man und dann............ verbuddeln oder ev. Wertstoffhof/ Elektronikschrott.
Mit den Modellen ist es gleich.
Easy Glider, man muss sich schon wirklich dumm anstellen um ihn so zu schrotten dass man ihn nicht mehr verkaufen kann.
Das Geld für die Spielzeuge am besten versaufen, da weiß man "am nächsten Tag blöder Schädel und gut"
Mit dem Zeug ärgert man sich und sonst nix, und das Geld ist weg.
In der Bucht zb. Mc12 und Easy Glider fangen, ausprobieren ob einem das gefällt(Modellfliegen) und wenn nicht wieder in die Bucht.
Mit etwas Geschick und Glück kein Verlust oder ganz gering.
Modellbau ist ein super Hobby und ohne ein bisschen Anstrengung gibt eben keinen Spass auf dieser Welt.
Für die zweitschönste Sache auf der Welt muss man vorher ja auch ein bisschen baggern und sich anstrengen.
Gruss Franz
www.fschwerelos.de

Subba Fips
06.03.2007, 19:56
Hallo Matze,
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, mit diesen "unter 100€ Sets" wirst du sicher nicht glücklich. Ich durfte da schon Diverses für Bekannte ausprobieren. Vieles davon fliegt zwar, aber nicht wirklich anfängertauglich. Macht dann echt keinen Spaß. Reparieren ist da meistens auch nicht und die Elektronikkomponenten, naja....
Wenn du was wirklich günstiges zum fliegen haben willst, das funzt, dann kauf dir erstmal nen X-Twin von Silverlit. Ist zwar ein Spielzeug, ist aber von jedem zu fliegen und fast nicht kaputt zu kriegen. Kosten so 25-30€.
Wenn du "modellfliegen" willst, empfehle ich auch einen Easy Glider Electric, zur Not auch einen Easystar. Die gibt's als RTF-Set. Da sind die Innereien bis auf Akku und Empfänger dabei bzw. schon eingebaut. Minimale Restarbeiten sind zu erledigen, wobei das Aufbringen der Aufkleber am längsten dauert. Wenn unsere Anfänger anfangs nicht viel ausgeben wollen, schauen wir im Verein nach einem gebrauchten Sender, so zwischen 25 und 50€. Muss ja auch kein Computerdingens sein.
Aber so um die 300€ +/- 50€ wirste für einen vernünftigen Anfang schon ausgeben müssen.
Wenn du dir nicht sicher bist ob es dir spaß macht, such dir nen Verein, der dich ein paar Mal mit einem Vereinsmodell fliegen lässt.

Uuups, sehe grad, dass du schon einen X Twin hast. Sowas wie die B 17 habe ich auch (geschenkt bekommen, weil der urspr. Besitzer nicht damit klar kam). Ist echt kitzelig zu fliegen, also nix für die eigentliche Zielgruppe.
Dann bleibt dir weigentlich nur ein etwas größerer Schritt zu was "Vernünftigem"

Viel Erfolg!
Philipp

jungstar-ivan
06.03.2007, 20:30
Hallo,
als blutiger Anfänger wäre ein Wurfgleiter oder ein E-Segler nicht schlecht!!!
Vom Twinstar würde ich dir abrahten das Modell ist zwar sehr gutmütig (hatte auch mal einen twinstar 2) trotzdem nichts für den blutigen Anfänger.Am aller aller aller besten wäre es im Verein anzufangen...
Hast du schon mal was vom Lehrer/-Schüler flug gehört :confused:
ein Probe Flug währe schon hiflreich um die ersten Flugerfahrungen zu sammeln, ich denke nicht das man mit diesen doppel Motoriegen Dinger Flugerfahrungen sammeln kann.
Gruß ivan

Golfkatze
07.03.2007, 11:35
Bin auch mit diesen 50€ Dingern angefangen. Macht absolut keinen Sinn. Easy Star ist das Richtige. Schwiegervater war so begeistert, daß er auch fleigen wollte. Er ist 70 Jahre und bekommt das hin. (und wenn mal nicht, geradebiegen und weiter)
Wer das mit dem Easystar oder Twinstar nicht schafft, schafft es nie.

Bernd