PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Easy Glider Brushless - ganz easy !



modellbaumann
06.03.2007, 08:48
Nachdem der Weihnachtsmann einen Easy Glider Electric dagelassen hat möchte ich hier meine Lösung zum Einbau eines Außenläufer Brushless Antrieb vorstellen.


64096

Das sind die verwendeten Antriebskomponenten:
ACC 10x6“ mit 42er HM Leichtspinner und 45/5/8 Mittelteil
Hacker A20-12XL das Lüfterrad ist serienmäßig montiert
Master 30-SB-Flight
Hacker HP-Q 3700 3S1P

64098

Dieses Setup werde ich verwenden

64099

Hier ist der Motor an seiner Leistungsgrenze und wird schon recht warm. Aufgrund der kurzen Einschaltdauer sollte es aber trotzdem möglich sein, also eine Option für Senkrechtsteiger.

64100


Auch mit 8 Nixx macht der Motor eine gute Figur.


64097


Original und Tuning im Vergleich der Hacker wiegt 84g, der 400er mit Getriebe 90g

Maistaucher
06.03.2007, 09:30
Bilder vom Einbau !, Bilder !, alle EGE-Interessierten wollen Bilder !

;)
Maistaucher

modellbaumann
06.03.2007, 11:11
64116


Das Original an seinem Arbeitsplatz

64117


Die Überlegung war den Rumpf möglichst wenig zu schwächen. Dies wird erreich, wenn man den Motor etwas nach hinten versetzt, etwa in die Position des Originalantriebs.
Hier ist genug Spielraum für die Kabelführung, welches beim Einbau eines AL- Motors das eigentliche Problem darstellt.

64118

Beim Einbau bin ich folgenden Weg gegangen. Ich habe die Kontur des Original Getriebeflansches abgenommen, auf einen 2mm GFK-Spant übertragen und ausgeschnitten.

64119

Der Spant passt genau in die Ausbuchtungen im Rumpf. Auch Seitenzug und Sturz ist somit wie mit dem Originalantrieb vorgegeben.

64120

modellbaumann
06.03.2007, 11:33
Das Beste ist, man kann diesen Umbau auch nachträglich machen, da sich der Spant auch bei bereits Verklebten Rumpfhälften leicht von hinten einschieben lässt.

64121

Für die Kabelführung ist nur eine geringe Aussparung notwendig.


64122

Mit 28mm Durchmesser hat der Motor genügend Platz um frei zu drehen


64123




Damit die Rumpfspitze nicht zu weit gekürzt werden muss, wird die Luftschraubenkupplung montiert. Die ist beim Hacker Motor im Lieferumfang dabei. Das Mittelstück mit 45mm passt mit einer 5mm Bohrung auf die Luftschraubenkupplung


64125



Wie schon erwähnt habe ich die Rumpfhälften zuerst zusammen geklebt. Der Spant wird dann von hinten eingesteckt und bis zum Anschlag nach vorne gedrückt. Durch die Anformungen im Rumpf zentriert er sich selber. Mit CA-
Kleber festmachen.

64124

Steve Egger
06.03.2007, 14:09
HiHo EGE tuner

@modellbaumann - hast du ungefähr im Kopf was deine Tuningmaßnahme zusammengerechnet kostet (Komponenten welche du beschrieben hast auf dem Foto?)

Gruß
Steve

modellbaumann
06.03.2007, 15:43
Hallo Steve,

habe nur die Listenpreise im Kopf

Motor €69
Regler €99
Akku € 119 war bei mir vorhanden
Luftschraube Spinner und Mittelteil ca. € 20

Habe alles auf der Messe (Bodensee) gekauft und ca. 10-15% weniger wie die Listenpreise gezahlt.

gruß Tobias

modellbaumann
06.03.2007, 15:53
64320


Wie man sieht, liegt der Motor jetzt dort wo er hingehört, an den Kühlöffnungen.
Mit einem 45mm Mittelteil legen sich die LS- Blätter schön an den Rumpf.

64321

Der EG hat keinen kreisförmigen Rumpf, aber für einen 42mm Spinner ergeben sich minimale Anpassarbeiten. Mit 180er Schleifpapier hat man schnell einen harmonischen Übergang

64322

64323


Noch ein Wort zur Kugel, die bei der EGE Version im hinteren Bereich des Rumpfes eingebaut werden soll. Beim Einsatz der hier vorgestellten Komponenten ist es sinnvoll die Kugel zu verwenden. Ich habe ca. 20g Blei in die letzte Holkammer des Rumpfes eingebaut um den Scherpunkt einzustellen.
Mein Easy Glider bringt flugfertig 1099g auf die Waage wobei 303g auf den 3700er Lipo entfallen.

turbo-enzo
06.03.2007, 21:49
Hi,
superedel, Deine Ausführung.

Ich hab mir aus einer Laune heraus auch einen EGE gekauft, obwohl das normalerweise gar nicht meine Baustelle ist.
Dazu habe ich den BL-Antrieb vom Robbe- Arcus gekauft und einen 3s-1500er Kokam.
Motor Roxxy 2827/26 29 Euro, Regler Roxxy BL-Control 818 39 Euro, Robbe-Latte 9,8x5 mit Zubehör 18 Euro und der Akku 43 Euro.

Motoreinbau dauerte etwa 1h, bin langsam. Spant hab ich aus 3mm Sperrholz gemacht.
Abfluggewicht 850g. Ausgleichsgewicht nicht nötig.

Heute war Erstflug. Bin ewig rumgesegelt und geturnt. Loopings, Aussenloopings,Rollen, Rückenflug,alles möglich. War total überrascht, wieviel Spaß das Ding macht!

Hab bestimmt 15-20 Steigflüge auf etwa 100 m Höhe gemacht ( Leichte Hangwindunterstützung). Nach eineinhalb Stunden hatte ich genug und kalte Finger und hab eingepackt.

Zuhaus hab ich 1200ma in den LiPo geladen.

Einfach klasse! Bin begeistert. Ist zwar kein Hotliner- Antrieb, aber das wollte ich auch nicht, und er steigt flott mit bestimmt 40 Grad nach oben.

Viel Spaß mit Euren EGEs!!!

Tino

64402 64403 64404

modellbaumann
07.03.2007, 08:29
aus Erfahrungen die einige Vereinskollegen mit dem EGE machten, habe ich noch einige Verbesserungen vorgesehen , die aber nachträglich schwierig zu machen sind.

Damit der vorhandene Akku verwendet werden kann muss der Akkuschacht noch vergrößert werden, dies habe ich natürlich noch vor dem Zusammenfügen der beiden Rumpfhälften erledigt.

64438


Den Empfänger wird hinter dem Akku platziert, was einem störungsfreien Betrieb zugute kommt.

64439


64440


Die Kabel müssen dann auch nach hinten, damit sie dem Akku nicht im Weg sind, wurde noch ein Kabelkanal (Baumarkt 10x10 mm) eingebaut.

64441


Die Steigleistung von meinem EGE mit 10x6 " Luftschraube ist ca. 80°

Gerhard_Hanssmann
07.03.2007, 09:40
Modellbaumann, sehr informative und anschauliche Dokumentation.

Andreas Maier
07.03.2007, 11:52
super Umbaubericht !

unsere ( " dante " sein eg) konfiguration momentan:
orginal motor 2S -2100lipo ( = schön leicht und keine änderung am modell )

es geht,aber halt gemächlich.-ideal für anfänger eben.

--

anhand deiner beschreibung,wird es ein super leichter umbau auf bl !
das ganze dann,mit einer sehr großen LS da wir nur ! 2s verwenden. ;)
und 7volt ~25-35ampere das reicht dicke für den EG. (150-240watt !! )

Danke
Andreas

AndreCH
14.03.2007, 07:28
Hallo Modellbaumann,

wo ziehst du die Kabel für die Flächenservos durch, könntest Du davon ein Bild einstellen?

Ich bin auch grad an einem EGE, werde einen Reisenauer Antrieb einbauen, dazu einen TP 3S-3300. Ich stelle mir vor dass über dem Akku etwas Material abgeschliffen wird, an der Stelle wo nachher die Rumpfhälften zusammen kommen, damit Platz für die Kabel entsteht.

Gruss André

hawkeye
19.03.2007, 16:40
Hallo Modellbaumann!

Ich bin auch grade dabei mir einen EGE mit Tuningantrieb aufzubauen.
Dabei habe ich die Servokabel in kleinen "eingefraesten" Kanaelen mit Heisskleber verklebt und werde den Empfaenger in de ersten Hohlraum im Rumpfheck unterpringen.
Dabei werde ich wohl dei Flaechenservos mit Steckern verlaengern.
Bis jetzt ist der Plan an der Hinterkante der Tragflaech den female Stecker in der Tragflaeche festzukleben und im Rumpf irgendwie den male Stecker unterzubringen.
Wie sieht dein Plan aus?

Gruss Hauke

Andreas Maier
21.03.2007, 13:01
@-modellbaumann:da müßte der moter bei 2S - 2100
mit eine 13x7 sogar noch recht zuverlässig seinen dienst tun,oder ?

kannst du sowas in der art mal messen ?

denn wer einen rel. leichten EG hat,müßte zufrieden sein.
ok. nicht ganz senkrecht , aber doch schon sicheres steigen.


gruß Andreas

Foizman
18.04.2007, 14:33
Hi Modellbaumann,

vorab: bin Anfänger, hab nen EGe-Bausatz vor mir liegen und will den jetzt zusammenbauen. Brushless-Aussenläufer etc. hab ich bereits gekauft (AXI 2217/12, 4000mAh LiPo2, Schraube 30-15, Spinner, Regler...). Daher 2 Fragen:

(1) ist Deine Lösung (mit dem zurechtgefeilten Spint von hinten) besser, als wenn man den Bug um 1cm kürzt, n bisschen auffräst und nen 40mm Rundspint vorne auf die abgefräste Stirnseite klebt? Das wurde mir nämlich im Geschäft empfohlen und wär wohl wesentlich einfacher zu bauen...

(2) wenn der BL-Aussenläuferdirektantrieb wesentlich stärker als der Originalmotor mit Getriebe ist, und deswegen machen wir das Tuning ja, muß man da nicht den Motorsturz und den Rechtszug gegenüber der Originalkonfiguration modifizieren? Wenn ich das hinten bis zur Kante vorschiebe ist der Sturz ja 1:1 gleich und die Rechtszugänderung gleich 0. Oder wie oder was...

lg,
V.

modellbaumann
19.04.2007, 10:36
Hi Foizman,

machs wie hier beschrieben, ist die bessere lösung.


seitenzug passt

sturtz könnte etwas mehr sein, kannst ja auf vollgas etwas tiefe programmieren habe ich aber garnicht gemacht, da ich bei vollgas ja einen steilen steigflug wünsche


gruß

modellbaumann
19.04.2007, 10:41
@ elo-gustel


habe gerade meinen unitest verliehen, werde die messung aber noch machen


gruß

Foizman
02.05.2007, 10:28
das schon, aber net daß da n Looping draus wird...

Steve Egger
02.05.2007, 11:09
Hi Leute

Wollt mich mal zu Wort melden zwecks EGE und Brushless.

Zusammen mit einem Freund, der gerade das Modellfliegen erlernt, habe ich am Wochenende seinen EGE mit Arcus Antriebsset zusammengebaut.
Der Umbau geht echt ohne gröbere Schwierigkeiten von statten (:D wenn man dann endlich weiss, dass man den Motor hinten am Spant montiert :D)

Gestern war dann Erstflug mit 3s 1500 Kokam.
Der Antrieb in verbindung mit den Lipos würde ich sagen ist ein Volltreffer - senkrecht steigen ist natürlich nicht drinn - aber in der Ebene ist der Steigwinkel 45° mit leichtem Gegenwind. Rein vom Gefühl her wiegt mein EG auch nicht viel weniger als der EGE mit BL und Lipos.

Am Nachmittag dann auf den Hang - Motor 2 sec ein und dann ist man schön auf Ausgangshöhe um ein bisschen nach Thermik zu schnüffeln.

Ich muß sagen, falls meine EG das zeitliche segnen wird, werd ich mir bestimmt einen EGE mit dem selben Setup zulegen.

Gruß
Steve

jabbo
10.06.2007, 17:22
Moin,

coole Dokumentation deines Motoreinbaus - hatte schon gegrübelt, wie ich meinen da optisch einigermaßen einwandfrei reinkriege.

geht auch mit Aluspant:

http://jahibo.ja.funpic.de/EGE-brushless.JPG

MfG Jan

Mr.RockDetektiv
12.06.2007, 05:24
Ich habe gestern mit einem Freund einen Walkera 180L mit einem Getriebe 1:2,3 in den neuen Easy Glider eingebaut. Dazu noch einen 30A Regler (auch Walkera ) und einen LiPo-Akku 2300 mah.
Resultat :

Den Easy Glider braucht man nicht mehr zum Start Werfen, man läßt ihn einfach nur loß :D . und dann zieht der Multiplex Flieger senkrecht in den Himmel. :cool:

Eine echtes Vergnügen. Ich selber habe zwar nur beim Bau geholfen weil ich keine Fläche fliege (lieber Heli) aber der Aufbau hat Spaß gemacht und das Ergebniß war einfach nur Super.