PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umstieg von einem Schaumwaffelsegler auf Ion pro: Ist das eine gute Idee?



manzi38
09.11.2017, 21:50
Hallo
ich bin neu hier im Forum,lch hoffe das ich jetzt keine all zu dumme frage stelle:

Fliege bis jetzt Nur Elapor Modelle von Hobbyking und Multiplex ( Sky Eye , BushMule und noch einen kleineren segler von Hk,Multiplex: Funman, Easystar)
jetzt habe ich seit einiger zeit den Freudenthaler Ion Pro im Auge und bin am überlegen ihn mir zu holen.

Was würdet ihr mir Raten?
bzw. ist das eine gute Entscheidung?

Danke schon im voraus!!
mfg. Martin

ruvy
09.11.2017, 21:58
Na ja, was soll man Dir raten?

Es kommt halt schon auch sehr auf den von Dir gewünschten Einsatzzweck an ..
Schreib mal was Du gerne mit deinem neuen Modell machen möchtest, dann werden sicher einige hier ihre Erfahrungen mit Dir teilen.

lg
Rudi

cgraf
09.11.2017, 22:35
Ein Kollege von mir hatte genau dieselbe Idee... hat funktioniert und er kommt mit dem Ion Pro gut zurecht.
Er fliegt noch nicht sehr lange und nicht sehr oft. Der Ion Pro ist nicht langsam, aber sehr gutmütig.

Viel Spass

Christoph

manzi38
10.11.2017, 23:44
Na,ja was will ich machen
Thermik fliegen fällt flach.
Sollte halt Segelflug Eigenschaften haben,kann auch ein wenig schneller sein als ein Thermik Segler. Also hab nicht so große ansprüche glaub ich

guckux
11.11.2017, 08:50
Guckux Martin

Schau mal in unser Magazin - dort wurde schon über den ION (http://site:rc-network.de magazin ion 2m vergleich) geschrieben.

Papa14
11.11.2017, 09:01
Warum fällt Thermik flach? "Ein wenig schneller" ist relativ - der Ion ist ja eher ein Hotliner.

Auch wenn du (noch) keine hohen Ansprüche hast, musst du doch eine Erwartungshaltung oder eine ungefähre Vorstellung haben, in welcher Klasse dein neuer Flieger sein soll. Wenn du das nicht formulierst, muss jeder annehmen, dass du eigentlich schon ein Modell ausgewählt hast und jetzt nur mehr ein paar Thumbs-Up und Schulterklopfer einsammeln willst, um deine Wahl zu bestätigen. ;)

heikop
11.11.2017, 09:02
Wenn es generell um den Umstieg auf "richtige" Flieger geht - machen.

Ich habe "damals" lange mit mir gerungen bis ich von den Schaumteilen auf den Excel Competition plus
umgestiegen bin, und mich anschließend gefragt warum ich das nicht eher gemacht habe.

Stein Elektronik
11.11.2017, 11:10
Hi,

ich habe den Ion Pro auch. Flugtechnisch ein ganz anderer Flieger, als eine Schaumwaffel.
Der ist halt mit einer ganz anderen Grundgeschwindigkeit unterwegs und will aktiv geflogen werden.
Aber mit einem leicht kopflastigen Schwerpunkt durchaus für den Umstieg geeignet. Später den Schwerpunkt zurück verlegen. Meiner ist so eingestellt, dass er sich beim Anstechen nicht abfängt.

Aber alles kein Hexenwerk. Trau Dich !

manzi38
14.11.2017, 05:12
Warum fällt Thermik flach? "Ein wenig schneller" ist relativ - der Ion ist ja eher ein Hotliner.

Auch wenn du (noch) keine hohen Ansprüche hast, musst du doch eine Erwartungshaltung oder eine ungefähre Vorstellung haben, in welcher Klasse dein neuer Flieger sein soll. Wenn du das nicht formulierst, muss jeder annehmen, dass du eigentlich schon ein Modell ausgewählt hast und jetzt nur mehr ein paar Thumbs-Up und Schulterklopfer einsammeln willst, um deine Wahl zu bestätigen. ;)

Der Ion pro gefällt mir halt nur einfach,und hab mich noch nicht entschieden für ein Modell.
Wollte einfach nur wissen welches Modell ich als Nachfolger am besten nehme.

Das Modell was ich suche sollte Segeleigenschaften haben und gutmütig zu fliegen sein, GFK oder Carbon Rumpf,Fläche mit Epp kern mit Holz Beplankt oder so. Das sind meine vorstellungen.
Mfg Martin

lupos
14.11.2017, 13:34
Hi Martin,

Mit Excel oder Ion machst du nichts falsch.
Die sind beide flott aber auf der 0-100% Hotliner Skala bei maximal 30% :D.
Kerne sind aus Styro, nicht EPP.
Achte darauf keinen Balsabeplankten (druckempfindlich) Flieger zu erwerben, Abachi ist hier erste Wahl.

LG Robert