PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps für das erste Segelboot



wolfw
17.03.2007, 20:39
Ich bin neu hier in dieser Runde.
Bin schon 20 Jahre Modellbauer. Und bin jetzt dabei ein IOM zu bauen. (VANQUISH)
Der Rumpf ist Rohbau fertig. Nur jetzt kommt es.

Segelservo oder Segelwinde. Könnt ihr mir bitte einen Tipp geben.
Leider habe ich bis jetzt keine gute Zeichnung gefunden, wie man die segelwinde einbaut und anschließt.

Das zweite wo ich euren rat brauche.
Ich will mir meine Segel selber bauen. Wie halt alles an dem Boot.
Vor Längerer Zeit habe ich mir einige Lenkdrachen gebaut. Und da habe ich noch einige ecken von dem Spinnakerstoff übrig.
Kann ich diesen Stoff auch für die Segel gebrauchen?

Wie muss ich das gewicht de Bleibombe berechnen.
Oder nimmt man das maximum zugelassene?

Vielen dank im voraus

W

Gast_633
17.03.2007, 22:30
hi, ich bau meine winden immer unters vordeck. schot kommt dann durch den hauptspant ins cockpit. siehe hier:
65986

spinnakerstoff ist zumindest fürs grosssegel zu lapperig. ich mag es auch nicht an der fock. es gibt aber welche die dies tun.

die bleibombe richtet sich nach dem gewicht der kielflosse. wenn du die auch selber baust tu dies zuerst. diese liegen bei kohlefaserflossen so um die 110-140g. zusammen mit der bleibombe darf das gesamtgewicht des kieles 2,5kg nicht überschreiten.lieber 5g drunter bleiben.(messungenauigkeiten)

andreas
www.modellsegeln.net

Arnim L.
17.03.2007, 22:48
spinnakerstoff ist zumindest fürs grosssegel zu lapperig.


Vor allem nimmt das Zeug (Nylon) Wasser auf und kommt total aus der Form. Ich hab das mal für meine BASIC genommen, da ist das nicht ganz so schlimm. Es gibt aber auch ein anderes Ripstop was hält - ICAREX. Am besten mal bei RT-Sails.de anrufen. Ralph hilft da auch gerne weiter.

Gruß

Arnim

wolfw
18.03.2007, 05:34
Super danke für eure Antworten.

Hat mir schon weiter geholfen.
Also dann mal doch noch mal Geld ausgeben für die Segel :p :D !

Eines ist mir noch immer nicht ganz deutlich.
Also segelwinde unters Vorderdeck.
Dann einen Block im Bug mit einer Feder und hinten im Heck einen 2ten Block?
Aber wo und wie muss ich dann die Schoten umleiden für das Fock und Grosssegel?
Habt ihr hiervon zufällig auch ein Bild?

Grüsse aus Belgien

W

Gast_633
18.03.2007, 07:48
66036
ein besseres habe ich grad nicht.

die schot kommt aus dem hauptspant raus. hinten am heck ein blcok lenkt diese "hauptshot" um. dort nehme ich einen wirble (anglerbedarf)(muss aber nichts ein) und knote da nen Gummi an (mauerergummi aus dem baumarkt). da der nur einen sehr kurzen wirkungsgrad haette, lenke ich den ueber nen block am hauptspant nochmal nach hinten um und knote in an den block am heck. jetzt ist die hauptschot immer unter spannung und kann nicht von der winde springen. dort wo der gummi an die hauptschot geknotet ist, werden nun auch gross und fockschot angeknotet.die fockschot geht direkt aufs vordeck. seitlich an den wantenvorbei durch eine umlenköse zur eigenlichen fockschotleitöse unter dem fockbaum. beim der grossschot lenke ich diese im bereich des "travellerstabes" um. achte aber darauf dass du genug verstellweg von ganz zu bis ganz offen hast.ca 25-20cm je nach bauweise. auf dem bild ist deswegen die grosschot vorne nochmals durch einen block geleitet. das amche ich heute meist nicht mehr, sondern setzte den hinterenblock mehr an heck.

andreas

einen ander lösung ist auch die umlaufschot.finde ich im regattabereich zu umstaendlich: hier mehr dazu.

http://www.igminisail.de/mb/mb-02-03/mb-02-03.htm

wolfw
18.03.2007, 10:15
Hallo

Super!
Also vom Wirbel ein langes Gummie anknoten. Das über den Block am Hauptspant zu dem Block am Heck geht.
An dem selben Wirbel Grossegelschot und Fockschot anknoten.
Super das müsste gelingen.

Ich glaube das ihr wohl ein Segel kaufen werde. Habe gesehen dass es einige billige Segel gibt. Und wenn ich den Stoff kaufen muss glaube ich das ich billiger mit den gekauften als mit den selbstgebauten bin. Und die sind sicher richtig.

Wie macht ihr es eigentlich mit dem Mast?
Welches Material gebraucht ihr im den Mast an zu spannen.

Jetzt verkrümele ich mich wieder in meine Keller und werde mal weiter basteln.


Grüsse

Wolf

Arnim L.
18.03.2007, 10:34
Hei Wolf!

Entweder den 12,xx Alu Mast aus dem Baumarkt! Für Fock und Großbaum kann man Pfeischäfte nehmen. Für Zelte gibt es auch dünnes 8mm Rohr. Lade dir von Andreas Seite dio IOM Vorschriften runter. Da steht was geht und was nicht. Für die Wanten den Anglerbedarf aufsuchen. Stahlvorfach 20kg geht bei mir gut. Da gibt es auch die Hülsen zum verquetschen. Bie den Anglern gibt es auch Gewichte für die Fock und Wirbel und jede Menge anderes Zeug.

Gruß

Arnim

Gerhard
18.03.2007, 10:49
<<
Bie den Anglern gibt es auch ........und jede Menge anderes Zeug.
<<

und vor allem zu zivilen Preisen.

und was man im Angelladen nicht bekommt das gibt es im Drachenshop.

Gerhard

Gast_633
18.03.2007, 10:55
manchmal bekommt man auch dynemaleinen im anglerbedarf.
die entscheidung mit dem segelkaufen kann ich nur unterstuetzen. wenn du dein ganzes lehrgeld am ende zusammen zaehlst bist du sogar billiger. (die zeit und den frust mal garnicht gerechnet).
die klassenvorschirften gibt schenller und aktueller immer ueber die klassenseite.(ich verlinke auch nur noch darauf)
www.IOM-GER.de
andreas

Bilder vom aktuellen Boot. diese schotführung hat sich bei mir bewaehrt.
den gummi im laufer der saison mal auswechseln, damit er nicht im rennen reist.ist nicht UV stabil.

66071

66072

66073

66074

wolfw
18.03.2007, 18:49
Na wenn das keine super Service ist.
Dann weiß ich es aber auch nicht.
Angelläden haben wir hier in BELGIEN genug. Ist hier so ein Volkssport.
Dann werde ich mal eine segelwinde und ein Set Segel bestellen.
Den Mast habe ich schon da muss halt eine alte Antenne reichen.

Wenn ich es richtig gelesen habe, sollte Fock Baum und Segel Baum einen Durchmesser haben von 8mm…Stimmt das?

Da kann noch eine anderes teil meine Antenne für dienen. :)


Grüsse

Wolf

Gast_633
18.03.2007, 19:02
8mm ist untereste grenze, ich nehme 10mm alurohr

Gerhard
18.03.2007, 19:13
... bei Alurohr aus dem OBI Baumarkt reicht für Fockbaum und Großbaum 8mm aber locker, weil das eh schon ziemlich dickwandig ist.

66240

Ist wohl auch am preisgünstigsten.

Gerhard

Ulrich Burbat
18.03.2007, 19:55
Velchen Durchmesser für Bäume würde ich vom überwiegend zu erwartenden Wind abhängig machen. Ich werde vermutlich keine 8 mm ALU vom Baumarkt nehmen.
Aus meiner Sicht unschlagbar in Gewicht bei guter Festigkeit Pfeile aus dem Bogensport.
http://cgi.ebay.de/Aluminium-Pfeil-2317-fuer-Bogensport-30Zoll-2100_W0QQitemZ190094103073QQcategoryZ20836QQrdZ1QQcmdZViewItem
Am Besten finde ich Excel Easton X7. Leider gibt es die Abmessung 2613 nicht mehr. 2317 geht auch. wenn Du einen Händler anrufst kann es sein, dass er auch Schaftrohlinge hat. da reicht einer für Fock und Groß.

Michael Scharmer fertigte die aus Sperrholz.



Viel Spass beim Bauen.

Ulli

wolfw
19.03.2007, 06:20
Werde heute anfangen mit dem Schwertkasten.

Habe da aber eine ander kleine Frage!
Oben am anfagn dieses Thema's, wudrde beschrieben, dass das Schwert und die Bleibome eine bestimmtest gewicht nicht überschreiten darf.

Muss das Schwert dan abnembar sein.
Und Belibombe auch?
Oder wie wird dieses dan abgewogen...?

Grüsse

Wolf

Gast_633
19.03.2007, 07:53
schwert mit bleibombe muss abnehmbar sein (zum weigen), bleibombe kann muss aber nicht verklebt sein mit dem schwert.
andreas

Gerhard
19.03.2007, 08:01
Hallo Wolf,

ist jetzt niocht böse gemeint, ich habe am Anfang die gleichen Fragen gestellt,..........

....aber es rentiert sich wirklich mal die IOM Klassenvorschriften durchzulesen.

Man kriegt dadurch einen ganz anderen Bezug zur Materie IOM und wird auch angeregt sich eigene Gedanken zur Umsetzung best. Sachen zu machen.

Gerhard

combat
19.03.2007, 09:45
Hallo Wolf,

ist jetzt niocht böse gemeint, ich habe am Anfang die gleichen Fragen gestellt,..........

....aber es rentiert sich wirklich mal die IOM Klassenvorschriften durchzulesen.

Man kriegt dadurch einen ganz anderen Bezug zur Materie IOM und wird auch angeregt sich eigene Gedanken zur Umsetzung best. Sachen zu machen.

Gerhard
Hallo Wolf,
die Klassenvorschriften findest Du hier:www.dsv-modellsegeln.de; -Klassen; -IOM; -Dokumente.

Gruß
Hartmut
GER 69

wolfw
19.03.2007, 15:07
@ Gerhard
Nein böse überhaupt nicht.
Ich habe mir schon den File runtergeladen.
Aber leider ist mir meine Deutsche Sprache abhanden gekommen. Darum frage ich mehr mals nach.
Hier bei uns in Belgien Segeln wir auch IOM, aber da giebt es nur das Reglement nur in Französisch. Und Französisch begreife ich noch weniger als Deutsch.
Ich gebe dir recht. Aber ich finde es gans toll wie ihr alle mir alle hielt.

Grüsse

Wolf