PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AXI 2217-9 mit Getriebe zu empfehlen?



matt
20.03.2007, 22:45
Hallo zusammen,

ich suche für den Nurflügler JIT 3 einen passenden Antrieb. Ich dachte an einen AXI 2217-9 mit dem originalen 3,1:1 Getriebe damit ich eine große Luftschraube einsetzen kann. Mit diesem nur 94g schweren Antrieb kann man ja locker 15 Zolle Latten betreiben. Wer kann etwas zur Qualität des Getriebes sagen, wie sind die Geräuche? Lohnt sich der doch recht hohe Anschaffungspreis von etwa 125€ oder gibt es bessere Alternativen bei einem maximalen Motordurchmesser von 35mm?
Kann man diesen Motor mit einem JAZZ 55-18 betreiben? (Kommutierungsdrehzahl!)

Gerd Giese
21.03.2007, 07:07
Moin,
die absolute Obergrenze am Jazz sind 210.000 Feldumdrehungen, mit Reserven (die benötigt man für z.B. einen Abschwung)
200.000 Feldumdrehungen. Macht beim 14Poler 28.000rpm und nach dem Getriebe von 3,1:1 noch 9000rpm.
An einer 15x8 und 3,1:1 bleiben bei 3s-Lipos weniger als 6000rpm übrig - Du siehst wie groß die Reserve ist.;)
Den Antrieb habe ich ausführlich vermessen mit Jazz80 um Grenzen aufzuzeigen. Beide zeigten sich dabei von der besten Seite.
Das Getriebe ist gut, sicher auch haltbar aber an einem Reisenauer ragt es nicht ran.

Gast_56
21.03.2007, 08:09
Wie groß ist der Flieger? Gewicht?
Vielleicht reicht der noch kleinere Micro-Rex 220G-600 PDF (http://flyware.de/wde/shop/microREX-220G-12-600_deutsch.pdf) (22mm Durchmesser, bis 14 Zoll).

Gruß
Heiko

matt
21.03.2007, 10:31
Danke für eure Infos!
Es handelt sich um das Modell JIT 3, einen 2m Nurflügler welchen man hier erwerben kann. http://www.nurfluegel-modelltechnik.de/

Das Fluggewicht wird sich wohl so um die 1200g einpendeln. Der Micro-Rex würde sicher auch für gutes Steigen reichen, aber ich möchte eigentlich einen Powerantrieb installieren. Würde es sich lohnen statt dem AXI-Getriebe ein Reisenauer Micro-Gear zu bestellen? Der Mehrpreis beträgt etwa 25€. Dann wird´s allerdings langsam teuer.

playmobilly
21.03.2007, 11:34
Ich habe zwar keinen 2217, sondern nur einen 2212/9D, aber der hat auch ein Getriebe bekommen. Da ich keine viel dickeren Motoren in und keine grösseren Luftschrauben an den Rumpf bekomme, wird er nun eine 13x10 antreiben.

playmobilly
21.03.2007, 11:37
so wie der Rumpf von dem Jit3 aussieht, müssten da auch grössere Motoren rein passen. Dann wäre es eine Überlegung wert, gleich einen grösseren Aussenläufer ohne Getriebe zu verwenden. Dann kannst du den Jazz weiter verwenden und sparst das Geld fürs Getriebe.

Andreas Maier
21.03.2007, 12:02
Ich habe zwar keinen 2217, sondern nur einen 2212/9D, aber der hat auch ein Getriebe bekommen. Da ich keine viel dickeren Motoren in und keine grösseren Luftschrauben an den Rumpf bekomme, wird er nun eine 13x10 antreiben.

das ist doch ein Maxxon - getriebe oder?
diese sind sehr gut !
-
hast du schonmal die 13x11 getestet ? das ist eine sehr gute wahl ! ;)

gruß Andreas

playmobilly
21.03.2007, 12:12
Hallo Andreas,

ja ist das Maxon 4,4:1.
Hast du eine 13x11? Da der momentane Akku an 8 Zellen nur bis 18A liefert, ist die 13x10 für den Anfang genau richtig. Die habe ich mir in Sinsheim extra dafür gekauft. Der Antrieb soll in einen LiftOff xxs.
Schneit es bei Euch auch gerade? Bist Du evtl. am Wochenende in MA (DM Inddor)?
Gruss

Andreas Maier
21.03.2007, 12:49
ja.

-machen wir über pn....bzw mail.

gruß Andreas

matt
21.03.2007, 12:51
so wie der Rumpf von dem Jit3 aussieht, müssten da auch grössere Motoren rein passen. Dann wäre es eine Überlegung wert, gleich einen grösseren Aussenläufer ohne Getriebe zu verwenden. Dann kannst du den Jazz weiter verwenden und sparst das Geld fürs Getriebe.

Die AXI 28xx Reihe geht wahrscheinlich nicht ganz in den Rumpf, die Glocke hat ja einen Durchmesser von 35mm und der Rumpf etwa 37mm, das wird knapp und die Zuleitungen muss ich auch irgendwie am Rotor vorbeibekommen. Klar wäre so ein Außenläufer besser geeignet, aber das wird sehr, sehr eng. Den Jazz habe ich noch herumliegen und würde ihn erstmal dafür verwenden. Allerdings werde ich auf Dauer keinen Jazz für so einen Antrieb "verschwenden".

Wo kann man ein passendes Maxxon-Getriebe erwerben?

playmobilly
21.03.2007, 13:39
es gibt aber noch andere Motoren, z.B. ist der Kontronik Evo Dancer mit 32,5mm dünner als die Axis.
Für manche gibt es auch Wellenverlängerungen, um sie in schmale Rümpfe montieren zu können.
Ist der Rumpf schon fertig gebaut? Wenn nein, könnte man ja noch einen Kanal für die Leitungen vorsehen.
Ich habe noch ein wenig benutztes Maxon Getriebe, allerdings nur mit einem Flansch für 500er oder 600er Motoren bzw. bürstenlose Motoren mit entsprechendem Lochabstand.

matt
21.03.2007, 16:08
Wellenverlängerungen nützen leider nichts, da der Rumpf nicht konisch ausläuft. Der EVO-Däncer ist ein guter Tipp, werd mich da mal informieren...
Wer vertreibt günstig Maxxon Getriebe? Hopf hat scheinbar keine mehr im Programm.

playmobilly
21.03.2007, 17:38
ich habe noch eines, aber der Flansch passt nicht an den 2217. Reisenauer hat passende Flansche, kosten aber mindestens 10€.
Von Flyware gibt es einen miniREX340L-1000 und miniREX340L-800 mit 34mm und recht langem Stator. Die dürften in der Klasse der AXI 2820 oder sogar 2826 mitspielen.

matt
21.03.2007, 18:36
Die Flyware-Motoren muss ich mal abchecken. Das Gtriebe müsste doch auf den AXI 2217 passen, oder? http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=66224

playmobilly
21.03.2007, 18:52
Das Getriebe passt sicher. Meines ist genau das gleiche. Aber ob da überhaupt ein separater Flansch dabei ist, bezweifle ich, es sieht so aus, als ob der im Motor integriert ist. Ausserdem brauchst du noch ein neues Ritzel. Mein Getriebe würde ich dir mit Ritzel für weniger verkaufen. Flansch wird aber trotzdem benötigt.

matt
21.03.2007, 19:18
Ob es sich lohnt erst noch einen Flansch zu besorgen weiß ich nicht, da ersticke ich ja in Versandkosten. Welche Preisvorstellung hättest Du denn bezüglich des Getriebes? Bitte per PN...

Friwi
18.07.2007, 17:09
Hallo,

hat schon jemand Erfahrung mit dem 2217-9D + Axi-Getriebe 3:1 an 4s Lipo ?

Sollte mit einer Luftschraube von max. 12,5" betrieben werden (größer geht nicht, daher auch 4s).

So mal hochgerechnet mit den Daten aus dem "DC" an 3s komm ich mit einer 12,5"x10" Aeronaut Cam Carbon von ~ 6000 Upm, was bei Getriebe 3,1 + 14 Pol Motor bereits ~ 260T Polwechsel bedeutet, das macht wohl nur ein Jazz bzw. YGE mit ??

An 4s würde es wohl ~ 340T Polwechsel ergeben.

Eure Meinung / Erfahrung ???

Gerd Giese
19.07.2007, 06:33
Moin,

die sicheren Drehzahlgrenzen bezogen auf einen Zweipoler sind folgende;
getestet am 2212-9 (viel höher Drehend als der 2217-9) mit einer 4,1x4,1:

PIXxxx = 155.000rpm
JeTiSpinxxx= 190.000rpm
JAZZxxx = 200.000rpm
YGExxx= 235.000rpm (abgebrochen aus Angst - zu hohe Drehzahl, über 33.000rpm!)

... auch hier schon beantwortet:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=614443#post614443

@Friwi

~ 6000 Upm, was bei Getriebe 3,1 + 14 Pol Motor bereits ~ 260T Polwechsel bedeutet,
..., wie rechnest Du?

6000rpm am 14 Poler mit 3,1:1 ergeben 18.600rpm am Motor.
Das multipliziert mit den Polpaaren (7) ergibt 130.200 Feldumdrehungen/Drehzahl bezogen auf einen Zweipoler (ist Standard, s.o.)!

gecko_749
17.06.2009, 09:49
Moin,

ich krame den Fred mal wieder aus da ich mit meinem AXI 2217-9D / AXI Getriebe eigentlich bisher nur Ärger hatte.

Fazit: das Planetengetriebe hat nur 2 Planeten und neigt zum verklemmen. Die Abtriebswelle hat nur einen Durchmesser von 4 mm und kann daher das Moment nicht ausreichend an den Propellermitnehmer übertragen. Weder die Klemm noch die Madenschraubenversion haben gehalten.

Zu guter letzt hat sich dann das Motorritzel von seinem Platz verabschiedet.

Das war also mein erster und letzter Getriebe-AXI.

Gruß

gecko

Gerd Giese
17.06.2009, 11:14
... willkommen im Club mit dem Planetengetriebe von AXI - NICHT den Motoren!

Schau mal was ich schon vor einem Jahr dazu geschrieben habe - Post #10:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=961413#post961413

KD-Modelltechnik
18.06.2009, 09:45
Moin,

ich krame den Fred mal wieder aus da ich mit meinem AXI 2217-9D / AXI Getriebe eigentlich bisher nur Ärger hatte.

Fazit: das Planetengetriebe hat nur 2 Planeten und neigt zum verklemmen. Die Abtriebswelle hat nur einen Durchmesser von 4 mm und kann daher das Moment nicht ausreichend an den Propellermitnehmer übertragen. Weder die Klemm noch die Madenschraubenversion haben gehalten.

Zu guter letzt hat sich dann das Motorritzel von seinem Platz verabschiedet.

Das war also mein erster und letzter Getriebe-AXI.

Gruß

gecko

Hm, kann es sein dass es sich bei besagtem Motor um diesen jenigen handelt der bei uns aufm Operationstisch mit extrem verbogener Getriebeausgangswelle lag?

gecko_749
18.06.2009, 09:58
Moin,

ja das stimmt.

Ich bleibe aber dabei das der Flieger Absturzfrei ist aus dem der Motor stammt. Nicht mal einen Spinner habe ich gewechselt.

Wieso die Abtriebswelle so malträtiert ist kann ich mir auch nicht erklären, ein Rundlaufproblem hatte ich auch nicht ausgemacht.

Ich bleibe dabei - das Getriebe ist aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion. Abtriebswelle zu dünn und zu weich, zu wenige Planeten für sauberen Lauf.

Ich war gestern mit einem anderen Segler draussen. Da ist ein AXI Direktantrieb verbaut. Den Motor und die Antriebskomponenten habe ich einmal montiert und seitdem nur wegen einem Crash die Luftschraube erneuert.

Bei dem Getriebeantrieb war nach jedem 2. Flug irgendetwas nicht in Ordnung.

Mal sehn was mir als Lösung für den Flieger einfällt - sollte eigentlich mein immer dabei Flieger sein ....

Gruß

gecko

gecko_749
28.08.2009, 22:35
Moin,

Nachtrag ...

Ich hab vor 2 Monaten einen Kira 400 mit Getriebe in den Flieger eingebaut und seither 16 h und etwa doppelt so viele Landungen, meist auf den nicht so guten Äckern an den hiesigen Hängen.

Fazit: alles prima. Einmal hab ich ein durchgescheuertes Gummi gewechselt das die Luftschraube in Segelstellung zwingt. Endlich funktioniert der Flieger so wie ich das erwartet habe.

Also das Axi - Getriebe wandert dann mal in die Tonne.

Gruß

gecko