PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F-104, das Fiber hat mich gepackt



heli-papa
08.01.2018, 20:10
Hallo Impellerfreunde :)

Nach meinem ersten Eigenbau Impeller Jet, Billig F-16, hat es auch mich gepackt.
Werde mir die XXL F-104 von Causemann zu Gemüte führen.

Sie soll auch komplett mit GFK Matte und Epoxy, oder Parkettlack, überzogen werden.
Im Gegensatz zu meiner F-16 wird die F-104 lackiert. Ein Design steht noch aus. Vorschläge nehme ich gerne an.

Ich hoffe auf ein gutes Gelingen.

Always happy landings,
Frank

phase21
09.01.2018, 13:22
Da ich auch vorhabe eine 104 XXL von Causemann zu bauen (Bausatz liegt schon im Bastelraum - allein die Zeit ist doch recht rar...), werde ich dem Thread aufmerksam folgen :-)

Gruß

Horst

heli-papa
09.01.2018, 14:33
Ich werde immer Zeitnah Bilder von den Arbeitsschritten hier dokumentieren.

Servoentscheidung ist auch schon gefallen. Leider passen die Savöx 0255MG nicht.
Hab mich dann für die DS 140BB MG entschieden. Danke Friedhelm für den Tipp.

Denke am Wochenende kommen die ersten Fotos:)

LG Frank

MIB1999
09.01.2018, 21:41
Na Frank, dann hat es Dich ja jetzt richtig gepackt, ich freu mich

gsaelsbaerbumerang
09.01.2018, 22:24
Hallo Frank
Willkommen im Club der Sternenkrieger Flieger:D . Viel Spaß beim Bauen . Habe gerade ein Zwischenprojekt ,es geht aber auch parallel an meinem Staffi weiter.
Herzliche Grüße
Peter

heli-papa
10.01.2018, 05:26
Sorry, ich muss das einfach schreiben.:D

Heute kommt sie, ich freu mich echt auf dieses Projekt :cool::cool::cool:

LG Frank

heli-papa
10.01.2018, 13:04
Er ist da :D:cool::D:cool:

Nachher geht ans Auspacken :p

1895780

LG Frank

holgers64
10.01.2018, 14:37
Habe zwar noch ein unfertiges Jet-Projekt auf dem Basteltisch, aber reizen würde mich die F-104 auch noch... Wie planst du die Motorisierung, wieviel Zellen?

heli-papa
10.01.2018, 14:49
Hallo Holger, er wird wohl mit nem 70mm Impeller angetrieben, dazu ein 80A ESC, das ganze an 4S.

In etwa der Antrieb wie Friedhelm Graulich ihn auch verwendet.

LG Frank

Friedhelm Graulich
11.01.2018, 15:48
Hallo Frank,

hast Du schon die ersten Teile verklebt??

Gruß Friedhelm

heli-papa
11.01.2018, 16:09
Hallo Friedhelm,
komme leider erst am Wocheende dazu. :cry:

LG Frank

heli-papa
12.01.2018, 08:44
Habe heute mal den Karton geöffnet und alles ausgepackt.
Alle Teile war super verpackt und geschützt.

Jetzt mal die Anleitung ausdrucken und die ersten Schritte befolgen.

1896486
1896487
1896488

Hoffe heute Abend, oder Morgen auf erste Ergebnisse:eek:
Gerne nehme ich Tipps und Erfahrungen entgegen.

LG Frank

heli-papa
12.01.2018, 18:34
Die ersten Schritte sind gemacht. Leisten alle geschnitten, Teile sortiert, Mittelspant verklebt und obere und untere
Stabilisierungsleiste eingeklebt.

1896768

LG Frank

heli-papa
13.01.2018, 19:59
Heute ein gutes Stück weiter gekommen :cool:

Man muss mal die Anleitung Loben. Echt gut erklärt.

1897279
1897280
1897281
1897282
1897283
1897287
1897288

Spanten sind alle drin.

Morgen gehts dann weiter ;)

LG Frank

crutav
13.01.2018, 20:05
alle Achtung .... ich weiss nicht was ich mehr bewundern soll.... deine Dokumentation oder deinen aufgeräumten basteltisch... ;-)

bin schon neugierig wie es weitergeht

top top top

lg max

heli-papa
14.01.2018, 08:25
Moin,
erst mal Danke Max für die Blumen ;)

Heute Morgen wurden die 3x5mm Längsholme in die Spanten eingesteckt und der Rumpf ausgerichtet.
Nun die Leisten an den Spanten, mit Seku und Aktivator, verklebt. Hier ist echte Sorgfalt gefragt.
Das Ding soll ja später auch geradeaus Fliegen ;)

1897411
1897410
1897409

In einem Bild seht ihr mal das Gewicht im jetzigen Bauzustand. Werde das weiterhin, nach verschiedenen Schritten, immer mal Wiegen.

LG Frank

Leider muss auch Frank Geld verdienen gehen um das Hobby zu betreiben :D
Mehr erst wieder am kommenden Wochenende.

crutav
14.01.2018, 12:10
frißt der sekundenkleber sich nicht durch ?

discus
14.01.2018, 16:52
Das sieht ja schon gut aus Frank,schaue erst einmal bevor ich einen bestelle.

gruss Roland

Michael H.
16.01.2018, 20:26
Hallo Frank,
da lese ich hier doch mal ganz intensiv mit. Unsere Staffis sind zwar aus unterschiedlichen Materialien, entstehen ja aber fast parallel. Ist denn die F-16 schon geflogen?
Meine Frau meint immer: keine neuen Flieger bevor die alten nicht aufgebraucht sind :-)
Aber inzwischen geht einfach zuwenig kaputt, so langsam gewöhnt sie sich an den vollen Keller...

heli-papa
19.01.2018, 06:54
@ crutav, der Sekundenkleber von Yuki, +Aktivator, macht da echt gute Arbeit. Er frisst sich bei der Holz/ Depron Verbindung nicht ins Material.

@ Michael, komm mal hier in die Eifel, dort ist leider, bei der Witterung, echt nicht so prickelnd.
Die F-16 soll ja noch etwas länger Leben ;)

Am Wochenende geht es mit der F-104 weiter

LG Frank

heli-papa
20.01.2018, 09:38
Heute Morgen soll es mit dem Bau weitergehen, jedoch hab ich da ein Problem mit dem Strömungskanal :(

Vielleicht hat da jemand nen Tipp wie man da vorgeht. Eventuell jemand der sie schon gebaut hat.

In der Anleitung ist dies ab Abb. 15-21 beschrieben. Komme damit leider nicht so klar.

LG Frank

Friedhelm Graulich
20.01.2018, 10:49
Hallo Frank,

ja mit dem Strömungskanal hatte ich auch meine Probleme.
Vielleicht erst mal eine Pappschablone anpassen und dann auf
den Kanal übertragen. Wenn da nachher ein paar kleine Öffnungen
überbleiben, kannst Du die dann von innen mit angedicktem Harz ausfüllen.

Gruß Friedhelm

heli-papa
20.01.2018, 11:36
Danke Friedhelm. Werde ich mal so machen.

Dazu werde ich natürlich ein paar Bilder machen

LG Frank

heli-papa
20.01.2018, 13:19
Puh, erster innerer Strömungskanal fertig. Hoffe hab da keinen Mist gebaut.

Anzeichnen nach Anleitung hat auf Anhieb gepasst. Beachtet das man ne rechte und linke Seite benötigt.

Hier mal Fotos.

1900325
1900326
1900327

Die Profis können ja mal ihr Urteil abgeben.

LG Frank

Peter.wolff
20.01.2018, 15:00
Da muss ich mich ja mal mit einklinken, ich hab das Teil zu Weihnachten geschenkt bekommen.
Bin etwas weiter, Strömungskanäle sind fertig und hab eben Kabel eingezogen.
Zum kleben habe ich Styropor Sekundenkleber verwendet, der richtet keinen Schaden an.
Als nächstes ist die Beplankung des Rumpfs dran und dann wird das Heck abgetrennt.
Bin noch mit mir am ringen, ob ich das Höhenruder als Pendelleitwerk baue, müßte dann noch CFK Material bestellen.
Ein Impeller hab ich schon liegen, die Servos fehlen mir aber noch. Welche verwendet ihr?
Bin mal gespannt auf den ersten Flug, fliege sonst nur Segler und Motorsegler.

Gruß Peter

Friedhelm Graulich
20.01.2018, 16:14
Hallo Frank,

die Strömungskanäle müßten so passen.

Gruß Friedhelm

heli-papa
20.01.2018, 16:40
Danke Friedhelm.

Da ich den Bericht auch im Nachbarforum betreibe, so haben dort die Fans auch was davon, kurzen Kontakt mit Julian.

Er hat mir mit Bildern bestätigt das ich es richtig gemacht habe.

Bin jetzt bei den Flächenholmen angelangt. Heute Abend dann wieder Bilder dazu.

LG Frank

Friedhelm Graulich
20.01.2018, 17:00
Da muss ich mich ja mal mit einklinken, ich hab das Teil zu Weihnachten geschenkt bekommen.
Bin etwas weiter, Strömungskanäle sind fertig und hab eben Kabel eingezogen.
Zum kleben habe ich Styropor Sekundenkleber verwendet, der richtet keinen Schaden an.
Als nächstes ist die Beplankung des Rumpfs dran und dann wird das Heck abgetrennt.
Bin noch mit mir am ringen, ob ich das Höhenruder als Pendelleitwerk baue, müßte dann noch CFK Material bestellen.
Ein Impeller hab ich schon liegen, die Servos fehlen mir aber noch. Welche verwendet ihr?
Bin mal gespannt auf den ersten Flug, fliege sonst nur Segler und Motorsegler.

Gruß Peter

Hallo Peter,

hier findest Du auch noch Infos zum F-104 XXL
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/662345-Starfighter-F-104-XXL-von-Causemann

Gruß Friedhelm

heli-papa
20.01.2018, 19:01
Nun habe ich die Tragflächenholme hergestellt und auch schon in den Rumpf eingeklebt.

Ich werde den Knotenpunkt am aufrechten Holm noch mit Epoxy verstärken. Bin ja ein kleiner Feigling :p

Dauerte etwas länger als andere Arbeitsschritte da ich hier mit einer hohen Sorgfalt drangegangen bin.
Bin in Sachen Winkel und Gerade etwas pingelig. Zahlt sich später beim Flugverhalten immer aus ;)

1900536
1900541
1900542
1900555
1900556

Da ich heute, und in den letzten Tagen, etwas gesundheitlich Angeschlagen bin, mach ich für heute mal Feierabend.

LG Frank

heli-papa
21.01.2018, 05:45
Heute sollen die Strömungskanäle eingeklebt werden. Zu meinem Erschrecken musste ich festellen das ich die Makierung am inneren Kanal vergessen hatte. :eek: Da die Flächenholme schon eingekleb sind, gestaltete sich dies etwas schwierig, sollte aber passen.

Eine Frage stellt sich mir am frühen Morgen: Wie habt ihr die Durchführung der Flächenholme am äußeren Kanal angezeichnet, so das es später genau passt und kein "Verzug" stattfindet? :confused:

LG Frank

Carthago
21.01.2018, 07:07
Saubere Arbeit Frank, super Baubericht !

heli-papa
22.01.2018, 16:18
Hallo liebe Mitleser und Helfer.

Bevor es weitergeht muss ich auf Kabel warten. Der Kabeleinbau ist der nächste Schritt nach dem der Strömungskanal
seinen Platz findet.
Ich nutze aber die Zeit um mir über das abnehmbare Heck Gedanken zu machen.
Welche Befestigungsmöglichkeiten gibts da? Es muss sehr Haltbar und Verdrehsicher zugleich sein.

Ideen nehme ich gerne an. Ich nutze mal die Gelegenheit und setze die Bauanleitung in diesen Post.
So können sich Mitleser besser Vorstellen worum es bei diesem Modell geht. Vielleicht bekommen sie ja sogar Spaß daran :p

http://www.docu-and-info.de/manuals//docu_pdf/starfighter_xxl.pdf

LG Frank

heli-papa
23.01.2018, 09:20
So eine Sch.... bekomme das mit dem Strömungskanal einfach nicht hin:cry:
Die kleinen Kanäle hab ich eingeklebt. Die großen Lufteinlässe geschnitten wie beschrieben.
1901858

1901859

Um die Flächenstreben druch das PET Teil zu bekommen, habe ich mir alles genau angezeichnet und ein H Schnitt hineingemacht.
Irgendwie bekomme ich das ganze nicht auf die richtige Position. Entweder ich muss es hinten auf die richtige Länge schneiden, dann passt es eventuell vorne nicht:confused:

Aber seht mal selbst.Vielleicht bin ich einfach nur zu Ängstlich:rolleyes:

1901860
1901861
1901862

LG Frank

heli-papa
24.01.2018, 05:54
Keiner ne Idee :confused:

Glaub ich werde einfach mal drauf los Schnippeln, sonst geht es ja nicht weiter...

LG Frank

Christian Abeln
24.01.2018, 07:30
Mach die Schnitte halt etwas größer / breiter dass Du das Kanalteil verschieben kannst. Um Wirbel brauchst Dir bei der Lösung eh keine Gedanken mehr machen wenn der Holm durch den Kanal geht...
Im Zweifel die zu großen Löcher nachher mit nen bissl Tesa (von innen) verschliessen.

heli-papa
24.01.2018, 07:49
Geschafft;), der erste Lufteinlass ist angepasst :D

Ich war einfach etwas ängstlich die Schere oder das Messer anzusetzen. Das die Teile sehr genau übereinander passen,
kann man ohne Angst mal Schnippeln.
Ich werde nun alles fürs verkleben vorbereiten. Die Flächenstreben mit Epoxy verstärken, Platz und Durchführungen für die Kabel schaffen....
Einbaustelle für den Regler bestimmen und dessen Kabelverlegung.....

Langsam wird es nun auch Zeit sich Gedanken um die Befestigung des Impellers zu machen. Dazu müsste der aber mal endlich bestellt werden....
Typisch Frank :rolleyes:
Ebenso werde ich schon die Arretierung des Hecks vorsehen. Also, Arbeit satt.

Das abgetrennte Heck hat auch noch einige Schritte vor sich. Da werde ich ne kleine Änderung vornehmen.
Das Seitenruder werde ich nicht in Betrieb nehmen. Dadurch spare ich ein Servo hinten. Durch diese Ersparnis werde ich das Höhenruder aus 6mm Depron fertigen.
Nichts desto trotz aber mit CFK Stäben verstärken.

Hier nun noch Bilder vom ersten Lufteinlass

1902251
1902252

Auf jeden Fall steht eins fest: " Dies ist ein geiles Projekt" Nicht der übliche Baukasten, bei dem man nicht Denken brauch...
Hier kann man echt kreativ sein und man hat viele Möglichkeiten offen. Dies finde ich das tolle an diesem Modell. :cool:

Weitere Schritte werde ich natürlich hier Dokumentieren.

LG Frank

Carthago
24.01.2018, 08:11
mit welchem Kleber läßt sich die PET-Folie verkleben ?

heli-papa
24.01.2018, 08:33
Sekundenkleber mit Aktivator, oder was sehrgut geht, UHU por richtig Ablüften lassen und zusammenfügen ;)

LG Frank

heli-papa
24.01.2018, 12:23
Da jetzt bald die Verlegung der Kabel ansteht, ein kuze Frage an die die ihn schon gebaut haben:
" Wo habt ihr den Regler Versteckt" ?
Hab da was auf den Bildern gesehen, aber das lässt sich leider nur erahnen ob es der Regler (ESC) ist.

LG Frank

Friedhelm Graulich
24.01.2018, 12:34
Hallo Frank,

mein 100A Regler liegt in dem Feld hinter dem Cockpit seitlich im unteren Bereich.
Er braucht keine Kühlung da er kaum warm wird. Die Kabel vom Regler zum Impeller
habe ich unten im Rumpf verlegt.

Gruß Friedhelm

heli-papa
24.01.2018, 13:03
Also hast du 3 Leitungen nach hinten gelegt, richtig?

Hast du Pufferkondensatoren in den 3 Leitungen verbaut?

LG Frank

heli-papa
24.01.2018, 13:17
Ich denke Friedhelm meint Hier.

1902357

LG Frank

Christian Abeln
24.01.2018, 13:26
Pufferkondensatoren brauchst Du nur wenn Du die Akkuseitigen Leitungen verlängerst. Nicht wenn Du die 3 Leitungen zum Motor verlängerst.

_Andreas_
24.01.2018, 13:37
Nicht wenn Du die 3 Leitungen zum Motor verlängerst.

Hallo,
nur mal so nebenbei: hier wären die Kondensatoren Tötlich!

ansonsten ist das ein wirklich schöner Bausatz. Für 80 Euro echt viel Flieger fürs Geld. Ich überlege ob mein Impeller aus dem Jetbrett in eine F104 wandern sollte, oder ob ich noch ein Set bestelle.

Ich lese hier mit großem Intersse mit.

Gruß
Andreas

heli-papa
24.01.2018, 13:39
Wenn ich den Regler wie Friedhelm platziere fällt das mit den Kondensatoren als flach.

Hoffentlich komme ich noch mit dem Schwerpunkt hin wenn der Regler vorne liegt.... :confused:

Ja, Fragen über Fragen. Trotdem macht der Bau echt Spaß (y)

LG Frank

Friedhelm Graulich
24.01.2018, 15:14
Hallo Frank,

ja in das Feld kommt der Regler. Aber bau ihn dort ziemlich weit nach vorne ein,
damit Du die beiden Kabel zum Akku hin lang genug im Cockpit hast.
Keine Kondensatoren in die Motorleitungen.
Durch verlegen der Motorleitungen im unteren Rumpfbereich sind die Flugeigenschaften besser,
als wenn sie wie in der Bauleitung angegeben wird im oberen Rumpfbereich verlegt werden.
Bei meiner F-104 mit Akku SLS-Cube 4S/4000/20/40C habe ich noch ca. 30g Blei am Rumpfende angebracht.
Auf dem einen Bild siehst Du meine Impeller-Befestigung. Seitlich 2 Sperrholzleisten eingeklebt auf denen nach
dem einschieben des Impellers, dieser dort befestigt wird.
Auf dem anderen Bild siehst Du meine Akku-Lagerung und wie seitlich die beiden Akku-Leitungen ins Cockpit kommen.
Frage: Willst Du auch die Flächen etwas vergrößern, so wie ich das gemacht habe, für einen besseren Handstart.
Oder willst Du mit Gummi starten? Wenn ja dann darfst Du nicht vergessen die Aufnahme für den Hochstarthaken einzubauen.

Gruß Friedhelm
19023741902375

heli-papa
24.01.2018, 15:37
Danke Friedhelm für die schnelle Antwort.

Ich hatte vor die Flächen in orginaler Größe zu lassen. Ist somit ein Handstart nicht möglich?

So wie du deine Komponenten eigbaut hast werde ich es jetzt auch machen. Brauch dann nur noch ein 12AWG Kabel.
Hatte einszu wenig bestellt. :(

Da du die Impellerbefestigung seitlich angebracht hast, müsste ja die Leiste mit dem Strömungskanal verklebt sein.
Oder hast du dir da noch einen zusätzlichen Halter gebaut?

Danke für deine Hilfe,

LG Frank

Da es jetzt mit den Komponenten etwas stockt, bin ich schon an der Heckbefestigung zugange ;)
Bilder kommen später

Friedhelm Graulich
24.01.2018, 16:22
Hallo Frank,

ob der Handstart mit den original-Flächen genau so gut geht, weiß ich nicht.
Mit meiner etwas vergrößerten Spannweite geht es jedenfalls sehr gut.
Bau doch den Hochstarthaken mit ein, dann kannst Du später unter 2 Startmethoden auswählen.
Wichtig für einen problemlosen Handstart ist meiner Meinung nach folgendes:
Wenn man mit der rechten Hand startet, Fernsteuerung -Mode 1, damit man während des Startvorgangs den Finger am Höhenruder hat und bei Bedarf sofort korrigieren kann. Auch ein Kreisel zumindest auf Querruder erleichtert
den Handstart.
Ich habe die Hölzer für die Impellerbefestiegung nicht am Strömungskanal befestigt, sondern
habe von innen an den Spant Verstärkungen verklebt mit der Rumpfinnenwand.

Gruß Friedhelm

heli-papa
24.01.2018, 16:51
Dann werde ich die Flächen etwas, 3 cm pro Seite, vergrößern.
Das denke, bekomme ich hin :rolleyes:

Das Thema Kreisel hätte ich noch angesprochen. Habe, du auch verbaut hast, den MPX Kreisel hier zur Hand.
Dazu kommen wir dann später.

Die Impellerhalterrun werde ich dann Zaubern wenn er hier ist ;)

LG Frank

Friedhelm Graulich
24.01.2018, 17:45
Hallo Frank,

bei der Flächenvergrößerung jeweils Rumpfseitig die 3cm Depron daran kleben.
Somit bist Du für den Handstart auf der sicheren Seite. Außerdem kannst Du dann
meinen erflogenen Schwerpunkt von 4,5cm übernehmen.
Diese Flächenvergrößerung fällt meiner Meinung doch kaum auf.
Auch bei der neuen Konstruktion des um 30% vergrößerten F-104 XXL werden
die Bausatzflächen etwas vergrößert sein.

Gruß Friedhelm
1902464

heli-papa
24.01.2018, 18:10
Jo Friedhelm, bin die Teile schon am Zeichnen ;)

Ganz Faul war ich heute nicht.
Hab das Seitenruder verstärkt, und die Aufnahme für das Heck begonnen. :cool:

Zudem hab ich alles vorbereitet, das meine Frau und ich nachher die Lufteinlässe noch verkleben.
1902479

1902480

1902482

Morgen wird dann mit der Kabelverlegung begonnen.

LG Frank

heli-papa
25.01.2018, 09:07
Guten Morgen,

da die eine Seite des Lufteinlasses noch trocknet, gestern Abend nicht mehr hinbekommen :rolleyes:,
habe ich mal auf Anraten von Friedhelm Graulich die Flächenverbreiterung gezeichnet.
Das ausgerundete hintere Flächenende werde ich später am Orginal abtrennen und an die Verbreiterung ankleben.

Bitte mal um dein Urteil Friedhelm.

1902741
1902742

LG Frank

Christian Abeln
25.01.2018, 09:10
Was wiegt denn das Modell nachher? Ich bin mir nicht wirklich sicher ob man die Flächenvergrößerung unbedingt zum werfen braucht. Aber da hat Friedhelm mit Sicherheit schon Versuche angestellt. Guter Fortschritt bisher :)

heli-papa
25.01.2018, 09:13
Ich hab ja immer brav mitgewogen. Wenn ich die Farbe nicht mitrechne, sollten etwa 1450g + Farbe möglich sein.
Aber wer weiß was noch kommt.

LG Frank

Friedhelm Graulich
25.01.2018, 11:08
Hallo Frank,

sieht gut aus.
Mein Starfighter wiegt übrigens 1500g.

Gruß Friedhelm

heli-papa
25.01.2018, 11:22
Jetzt geht es erst mal am Rumpf weiter.
Bin nur noch diese Woche zu Hause. Ab Februar wieder nur jedes Wochenende Basteln :cry:

LG Frank

Friedhelm Graulich
25.01.2018, 11:40
Hallo Frank,

wenn Du den Rumpf beplankt hast, dann kannst Du ja mal die Fläche anhalten.
Der hintere lange Flächenholm muß mit der Depronfläche hinten abschließen.
Dann mußt Du am Rumpf die Fläche sicherlich noch etwas korregieren.

Gruß Friedhelm

heli-papa
25.01.2018, 12:08
OK Friedhelm, Danke schön.

Bin nun Kabel am legen, Heckaufnahme. Nächstes Wocheende wirds wohl an beplanken gehen.

Irgendwie kommt mir das Höhenruder sehr dünn vor, auch wenn es mit GFK überzogen wird :confused:
Kann man das nicht aus 6mm Depron fertigen?

LG Frank

Friedhelm Graulich
25.01.2018, 13:46
Hallo Frank,

mir kam das 3mm Höhenleitwerk auch zu dünn vor.
Ich habe dann 2 Stck 3mm Depronplatten mit Parkettlack zusammen geklebt.
Vor dem verkleben habe ich gleich die Fließschaniere Inder Mitte mit eingelegt.

Gruß Friedhelm

heli-papa
25.01.2018, 20:25
Heute mal etwas Kabel verlegt. Alles schön befestigt damit nix klappert ;)

1903040

1903041

1903042

Die Stellen an denen ich Gewebeband verwendet habe wurden vorher ganz dünn mit UHU por eingestrichen.
Das hällt Bombe.
Motorkabel werden dann Morgen verlegt, hatte ja zu wenig geordert. :D

LG Frank

@ Friedhelm, Höhenruder ist schon so, wie du es beschrieben hast, vorbereitet ;)

Michael H.
25.01.2018, 22:27
Hallo Frank,

schöner Flieger - gefällt mir wirklich gut und könnte mich als Feierabendflieger auch noch begeistern. Meinst Du, der wäre handstartfähig? Rund anderthalb kilo sollten für eine guten Werfer ja kein Problem sein?

Viele Grüße
Michael

Friedhelm Graulich
25.01.2018, 22:53
Hallo,

ist sehr gut Handstartfähig!!!

Gruß Friedhelm

https://www.youtube.com/watch?v=q8bQQeIqQKw

heli-papa
26.01.2018, 12:29
Tolles Video von Friedhelm. Hoffe das meiner auch so Fliegen wird. :rolleyes:

Damit kein Stillstand entsteht, warte ja noch auf Teile, wird heute mal die von Friedhelm angeratenen Änderungen vorgenommen.

Dazu gehört die Flächenverbreiterung Rumpfseitig.

1903218

Hier sind die Teile Maßstabsgerecht geschnitten worden.

Auch das Höhenruder werde ich in einer Dicke von 6mm anfertigen.
Normalerweise ist es 3mm dick. Geht auch, aber Frank ist ja ein kleiner Feigling :D
Dazu werde ich die Vliesscharniere direkt mit einkleben.

1903219

Werde noch einen CFK Stab 0,5 x 5mm hochkant, zur Dicke, mit einlassen.

LG Frank

heli-papa
28.01.2018, 09:25
Moin,
hab soeben mal ne Probe Laminierung gemacht. Mit dem Parkettlack lässt sich echt viel besser Arbeiten als mit Harz.
Stinkt nicht, lässt sich Klasse verstreichen.
Bin auf das Ergebnis nach der Trocknung gespannt. Klappt die Probe so wie ich es möchte,
werde ich schon mal das Höhenruder laminiere.

1904305

1904306

LG Frank

Friedhelm Graulich
28.01.2018, 10:17
Hallo Frank,

wenn Du die Oberfläche nach dem Laminieren noch härter haben willst,
so kannst Du noch einen zweiten und vielleicht auch dritten Anstrich aufbringen.

Gruß Friedhelm

heli-papa
07.02.2018, 06:11
Hallo F-104 Freunde,

ich bin leider krank und liege fest in der Falle :cry:

Der Regler und der WeMoTec Impeller sind seit paar Tagen angekommen. Danke an Oliver für den netten Kontakt und schnelle Lieferung :cool:

Denke am Wochenende geht es hier weiter.

LG Frank

MIB1999
07.02.2018, 10:42
Moin Frank,

erstmal gute Besserung. Ich verwende sehr oft das Eze-Kote, ist ein einkomponenten Harz, welcher sich aber genau so einfach verarbeiten lässt wie Parkettlack.
Mit einem 24g Gewebe habe ich meinen Eurofighter bezogen.

Cu Michael

heli-papa
08.02.2018, 00:22
Hallo Michael, ich kenne Eze Kote sehr gut von den Depron Modellen meiner Frau.
Sie arbeitet sehr viel damit ;)

Ich habe im Moment ein ganz anderes Problem....
Mein Impeller passt nicht ins Heck meiner F-104 :cry:
Bedeutet: Muss das Heck wieder Komplett zerlegen, beide Teile + die schon vorgearbeitete Steckaufnahme :cry:
die Öffnung ist im Durchmesser 4mm zu eng

LG Frank

heli-papa
08.02.2018, 10:38
Moin, der WeMoTec ist nun eingepasst :D

Das hat mich Nerven gekostet, und hier im Modellbauzimmer mancher nicht so toller Fluch :)

Gleichzeitig hab ich die Impelleraufnahme mit eingebaut. Bilder kommen nachher.

Nun kann ich endlich die Reglerkabel verlegen und den selbigen einbauen.
Wochenende wird dann der Rumpf beplankt, wenn nix dazwischen kommt......:rolleyes:

LG Frank

heli-papa
09.02.2018, 11:20
Es ist etwas weitergegangen, so gut es im Moment geht.....

1911062

1911063

1911064

Impellerbefestigung sitzt nun auch.
Regler ist geproggt und liegt zu Einbau bereit.
Also noch wenige Schritte bis zum Beplanken des Rumpfes. ;)

LG Frank

heli-papa
09.02.2018, 12:14
Probe sitzen

1911100

Werde die Stecker nochmal ablöten müssen :cry:
Kabel sind etwas kurz. Etwas verlängern damit ich besser um die Ecke komme.

LG Frank

Friedhelm Graulich
09.02.2018, 12:55
Hallo Frank,

mit den Steckern das müsste so gehen. Bei mir ging es ja auch so.
Eng rumbiegen.

Gruß Friedhelm

heli-papa
09.02.2018, 13:14
Ich werde es versuchen.

Noch mal Danke Friedhelm für den Tipp mit dem Regler. Echt easy zu proggen. Läuft sauber an......

LG Frank

heli-papa
09.02.2018, 13:28
So sieht es jetzt aus. Denke kann man lassen.

1911136

LG Frank

Daniel Jacobs
09.02.2018, 13:57
Das könnte man Strömungstechnisch noch Optimieren, so mache Ich das:

19111541911155

Gruß.

heli-papa
09.02.2018, 14:02
Hallo Daniel,
das wäre ne Idee. Noch hab ich die Kabel nach vorne nicht genau geschnitten.
Aber, mach ich es nach deiner Idee, liegt der ganze Kabelkram in der Strömung des Impellers :confused:
Ich versuch das mal per Foto zu zeigen.

LG Frank

gandhara05
09.02.2018, 14:38
Ich mach das auch so. Lötstellen hinter dem Motor und die drei Kabel in einem Schrumpfschlauch zusammenfassen.
Ist besser als deine drei Kabel, glaube ich zumindest ☺

gandhara05
09.02.2018, 14:40
Du kannst aber natürlich auch eine Verkleidung z.B. aus einem Trichter basteln

heli-papa
09.02.2018, 15:58
Ich kann das schlecht fotographieren Jungs. aber hinter dem Impeller kommt noch ein ca. 40cm Heckteil dran.

1911250

1911251

Ich möchte dort so wenig wie möglich "in den Füssen" haben.

LG Frank

gandhara05
09.02.2018, 17:37
Ich meine natürlich einen DIY Abströmkonus. Du musst nur die drei einzelnen Kabel möglichst aerodynamisch (am besten hintereinander) im Luftstrom verschwinden lassen. Wie viel Kanal danach kommt ist ja erstmal egal dafür 😇
Ich hätte auch die Lötstellen hinter dem Motor gemacht, da ist eh keine saubere Strömung, zur Beruhigung vielleicht eine Kappe (vielleicht ein alter Spinner) und gut ist

heli-papa
09.02.2018, 18:06
Ich Schlafe mal ne Nacht drüber.
Bei Friedhelm klappt es so wie ich es jetzt habe. Bin aber gerne für Verbesserungen offen.

LG Frank

Friedhelm Graulich
09.02.2018, 19:39
Hallo Frank,

ich würde das mit den Motorkabeln so lassen.
Vielleicht kannst Du die Kabel noch etwas so hindrücken
das sie im Luftstrom hintereinander liegen und dann
etwas Klebeband darum wickeln.

Gruß Friedhelm

heli-papa
09.02.2018, 19:51
Ich hab mir jetzt mal Gedanken über Daniels Idee gemacht.
Sinnvoll wäesie ja, aber nicht bei dem abnehmbaren Heck. Trotzdem Danke Daniel. Werde ich mir bei dem nächsten Modell mal überlegen.

Bei der Grundidee, die schon viele Flüge klappt, bleibt es jetzt.

Bin gerade den Regler am positionieren. Da muss ich noch etwas Tricksen. Will die orginalen Reglerkabel, die zum Motor hin, nicht kürzen.
Bekomme ich hin ;)

LG Frank

MIB1999
09.02.2018, 19:59
Also gehen wird es alle mal, die Frage ist wie viel Verluste hast du damit und wie groß wird die Auswirkung sein. Reden wir von 20g Schub am Ende, dann ist es glaube ich nicht wirklich relevant. Grundsätzlich ist es aber so, dass jede Art der Störung zu Verlusten führt.
Ich denke dabei ist die Version von Daniel noch die Eleganteste und Strömungsgünstigste.

Daniel Jacobs
09.02.2018, 20:03
Ich hab mir jetzt mal Gedanken über Daniels Idee gemacht.
Sinnvoll wäesie ja, aber nicht bei dem abnehmbaren Heck. Trotzdem Danke Daniel. Werde ich mir bei dem nächsten Modell mal überlegen.

Bei der Grundidee, die schon viele Flüge klappt, bleibt es jetzt.

Bin gerade den Regler am positionieren. Da muss ich noch etwas Tricksen. Will die orginalen Reglerkabel, die zum Motor hin, nicht kürzen.
Bekomme ich hin ;)

LG Frank


Wo ist denn das Problem wegen dem abnehmbarem Heck? Bei meiner Cutlass ist das Heck auch abnehmbar. Da habe ich es genauso gemacht, wie auf dem Bild gezeigt. Wenn Du es richtig machen willst, dann lieber jetzt wo Du eh noch am bauen bist.

Gruß.

heli-papa
09.02.2018, 20:04
Vorerst werde ich sie so Fliegen wie Friedhelm es hat. Wenn meine so fliegt wie seine, bin ich zufrieden.

Versuche kann man dann bei der nächsten machen. Dies ist erst mein 2. selbstgebauter EDF Jet. ;)

LG Frank

Friedhelm Graulich
10.02.2018, 10:02
Hallo Frank,

hier die Antwort auf Deine PN-Anfrage zur Höhenruder-Anlenkung.

Hier mal 2 Bilder von meiner Höhenruder-Anlenkung mit einem 1,5mm Stahldraht.
Als Rumpfabschluss habe ich noch einen Sperrholzspant eingeklebt, worin ich das Servo
befestigt habe. Beim neuen XXXL-Starfighter werde ich das Servo unterhalb des Höhenruders
ins Seitenleitwerk einbauen.

Gruß Friedhelm
19115611911564

heli-papa
10.02.2018, 18:29
Danke Friedhelm für die Fotos und die Erklärung.

Bei mir ging es heute auch wieder etwas weiter.
Regler und Kabel liegen alle sauber im Rumpf.

Dann ein Erlebnis..... Das erste mal nen WeMoTec live gehört und selbst laufen lassen.... Leute wie geil ist das denn :cool:
So leise, so sanft, jedoch fühlt man die Leistung. Einfach Top :cool:

Eigentlich könnte ich jetzt mit dem Beplanken beginnen. Jedoch werde ich zuerst den "Verschluss" fürs Heck bauen.
Macht Sinn, dann kann ich mit der Beplankung drüber gehen und das ganze bekommt nen sauberen Abschluss.

Servos kamen heute auch :D

Bilder kommen später noch paar.

LG Frank

heli-papa
11.02.2018, 16:20
Hallo, ich habe mich nun drangegeben das Heck anzupassen. Da das Schubrohr (ich denke so nennt man das Rohr hinter dem Impeller:rolleyes:),
konisch ist, bekomme ich das Heck nicht auf den Impeller aufgeschoben :(

Der Impeller muss ca. 3cm ins Rohr hineinragen.
Vielleicht hat jeman, der den Flieger kennt und den Bericht hier verfolgt, ne Idee.

1912547

LG Frank

Friedhelm Graulich
11.02.2018, 17:47
Hallo Frank,

du hast das Schubrohr im Impellerbereich zu eng gewickelt.
Nimm das Tesagewebeband von der Längsnaht wieder los,
schieb dann das Schubrohr auf den Impeller und kleb dann ein neues
Gewebeband auf die Längsnaht.

Gruß Friedhelm

heli-papa
12.02.2018, 09:20
Ich habe Friedhelms Vorschlag mal befolgt. Ergebnis mit Bild folgt dann gleich.

Danke Friedhelm. Man kann echt immer noch viel Lernen, obwohl man das Hobby schon so lange betreibt ;)

LG Frank

heli-papa
12.02.2018, 10:01
Wieder einen Schritt weiter :cool:

Nun passt das Heck schön saugend, dank Friedhelms Idee. Jetzt wird das alles etwas verschönert und dann geht es endlich an den "Verschluss"

Ich werde jeweils oben und unten 2 Sperrholzstreifen in den Rumpf kleben und dort M3 Einschlagmuttern einarbeiten.
Ans Heck kommen dann 2 passende Laschen durch die später M3 Schrauben durchgehen.
An den Laschen werden Hülsen eingelassen damit das Sperrholz nicht mit der Zeit ausleiert.

Hier 2 Bilder vom Heck. Am Schubrohr werden noch "Verschönerungen" vorgenommen.

1912977

1912978

LG Frank

heli-papa
12.02.2018, 19:03
Heute mal den Anfang vom Verschluss gemacht.

So werde ich es auch an der Unterseite des Rumpfs machen.

1913260

1913261

LG Frank

heli-papa
14.02.2018, 04:29
Es hat sich wieder bisschen was getan.

Ich musste leider festellen das es sehr viel "Piedelarbeit" ist eine solche Heckarretierung zu bauen. Wollte eigentlich schon beim Beplanken sein :)

Die Arbeit hat sich aber gelohnt. Alles ist schön stabiel und leichtgängig.

1913813

1913812

Heute werden noch dünne CFK Stäbe als "Angstverstärkung" an die Spanten des Hecks angebracht.
Ferner wird schon die 3mm Sperrholzplatte ans Ende des Schubrohrs befestigt (Wie von Freidhelm angedacht)
Diese dient dann als Verstärkung und Servoaufnahme.

LG Frank

heli-papa
14.02.2018, 15:20
Da es jetzt ans Beplanken geht stellt sich mir die Frage mit welchem Kleber :confused:

UHU por wird da schon tricky, da ich es ja Ablüften lassen muss, dann wird ne genaue Positionierung schwierig.

Ich dachte mal an UHU Sprühkleber. Damit würde ich dann die ganze Fläche des Depron einsprühen, und das Depron dann anbringen.

Vielleicht hat jemand ne Idee.

LG Frank

Fritz
14.02.2018, 15:59
HALLO
Uhu Por kann man auch nass verkleben und noch verschieben. Dauert dann nur länger bis es fest ist. So klebe ich die ganzen Shockflyer zusammen.

Carthago
14.02.2018, 16:03
Ich hab bei meinem letzten Modell erstmals diesen eingesetzt und kann den sehr empfehlen:

http://www.jepejets.com/jepeshop/buildingfinishing-foam/271-pu-eps-foam-glue-bison.html

Bernd Gregor
14.02.2018, 16:18
Da es jetzt ans Beplanken geht stellt sich mir die Frage mit welchem Kleber :confused:

UHU por wird da schon tricky, da ich es ja Ablüften lassen muss, dann wird ne genaue Positionierung schwierig.

Ich dachte mal an UHU Sprühkleber. Damit würde ich dann die ganze Fläche des Depron einsprühen, und das Depron dann anbringen.

Vielleicht hat jemand ne Idee.

LG Frank

Die zu verklebenden Teile nach dem ab lüften zueinander ausrichten, aber Backpapier dazwischen legen. Durchs Backpapier kann man die Position sehen. Dann das Backpapier langsam rausziehen

heli-papa
14.02.2018, 16:50
HALLO
Uhu Por kann man auch nass verkleben und noch verschieben. Dauert dann nur länger bis es fest ist. So klebe ich die ganzen Shockflyer zusammen.

Bei einem runden Rumpf wird das Tricky.

Die Idee mit dem Backpapier wäre eventuell was.

LG Frank

one-o-four
14.02.2018, 18:42
Hallo Frank!
Ich verwende da immer UhuPor für. Man kann den Kleber auch ohne Ablüften verwenden. Was ich oft mache ist bei nassem Kleber anpassen, dann teilweise wieder abziehen, etwas trockenpusten und dann entgültig anpressen. Beginne am Besten unten mit dem Rumpfmantel. Dann fixieren/trocknen lassen. Dann den Rest einstreichen und nach oben rollen. Falls es oben nicht genau passt überdeckt das der Rückenwulst.
MfG Julian

heli-papa
14.02.2018, 18:56
Hi Julian,

dann werde ich das Morgen mal so versuchen. Hoffe auf eingutes Ergebnis:rolleyes:

Ansonsten macht die hundertvier weiterhin viel Spaß.

LG Frank

heli-papa
14.02.2018, 19:06
Bisschen konnte ich heute auch was an Der F-104 werkeln. ;)

Heck ist jetzt auch bereit zum Beplanken.

1914056

1914057

1914058

1914059

Morgen dann Bilder vom geschlossenen Rumpf, hoffentlich ;)

LG Frank

Fritz
14.02.2018, 19:13
HALLO
Du kannst doch versuchen das Depron etwas vorzubiegen. Evtl. über ein Rohr.

heli-papa
14.02.2018, 19:20
HALLO
Du kannst doch versuchen das Depron etwas vorzubeugen. Evtl. über ein Rohr.

Hab ich schon alles Vorbereitet ;)

Baue schon länger mit Depron. Hatte nur etwas Angst das ich das Kleben der Aussenhaut "verkacke". Dies bezüglich die Frage nach nem anderen Kleber, eventuell.

In der Anleitung ist das von Julian schön beschrieben wie man beim "Biegen" von Depron vorgeht.

Hier, Seite 13 ;) http://www.docu-and-info.de/manuals//docu_pdf/starfighter_xxl.pdf

LG Frank

Michael H.
14.02.2018, 21:20
Hallo Frank,

du gibt ja wirklich Gas mit der F-104. Sehr schönes Projekt und interessante Bauweise!

Was macht eigentlich die kleine F-16? Schon geflogen?

LG
Michael

Daniel Jacobs
14.02.2018, 21:54
Hey,


wie machst die Anlekung Schubstange im SLW verlaufend oder nebenher?

Gruß.

heli-papa
15.02.2018, 05:08
Hallo Frank,

du gibt ja wirklich Gas mit der F-104. Sehr schönes Projekt und interessante Bauweise!

Was macht eigentlich die kleine F-16? Schon geflogen?

LG
Michael

Naja Michael, Gas geben ist anders...... dann wäre sie schon beplankt.
Zum Thema F-16, ich wohne in der Eifel, da ist Winter und Mistwetter seit ich das Modell fertig habe.
Ferner bin, war, ich lange sehr krank. Ich werde vom Erstflug berichten sobald ich wieder richtig Fit bin.

@ Daniel, werde das Gestänge nach oben so eng wie es möglich ist am Seitenleitwerk vorbei führen.
Ja, der Weg ist lang nach oben.. Ins Leitwerk hätte ich es gerne gebaut, aber dies ist echt zu dünn dafür.
Weiter vorne findest du Bilder wie Friedhelm es gemacht hat, meine wird ähnlich.

LG Frank

heli-papa
15.02.2018, 11:57
So, die erste Angst vorm Beplanken ist weg. :D

Hat eigentlich gut geklappt, wenn man es Schritt für Schritt macht. Selbst das abgelüftete UHU por lässt sich dann sauber verarbeiten.

1914646

1914648

LG Frank

heli-papa
15.02.2018, 14:25
Das Heckteil ist nun fertig zum Spachteln. :cool:

1914826

1914825

Kleiner Tipp bei Heck: Formt das Depron nicht direkt in die Form des Hecks. Rundet es so das wenn ihr es am Seitenleitwerk anhaltet,
das Depron an der Unterkante ca. 5 cm absteht. Das hat den Vorteil das ihr Schrittweise Arbeiten könnt.
Ich habe es in ca 3 cm Abständen auf die Spanten geklebt. So könnt ihr den Wulzt, der in der Mitte ensteht, sauber Anzeichnen und
passgenau Schneiden.
Am Ende des Hecks ensteht ein ca 1 cm breites Dreieck zum Endspannt, dies einfach mit 3 mm Depron auffüllen.

Jetzt gehts an den Rumpf :eek:

LG Frank

Relaxr
15.02.2018, 14:53
Sehr schick! Interessanter Baubericht. Nur als Tip (wenn nicht bekannt/geplant): man kann die Depronstösse aussen wunderbar mit Weißleim (in nehme Ponal Express) füllen und abstreichen. Das füllt etwaige Spalten gut, verklebt nochmals, hindert den UHU-Por sich evtl. in der Sommerhitze abzulösen und bringt wenig Gewicht, da der Leim fast nur aus Wasser besteht. Ich mach das ganz gern bei Depron, da es die gesamte Struktur auch nochmals steifer macht :)
Gruss Markus

Friedhelm Graulich
15.02.2018, 21:38
Hallo Frank,

saubere Arbeit, mach weiter so.

Gruß Friedhelm

heli-papa
16.02.2018, 11:54
Bevor der Rumpf sein Kleid bekommt, hab ich noch schnell ne kleine Idee "weggeguckt" :p

So kann man dem Lipo schön seinen Weg weisen. Er rutscht nicht hin und her.
Natürlich werde ich dies auch mit Klettband versehen. Sobald ich den richtigen CG gefunden habe, werde ich an der kurzen aufrechten Seite des Schachts
einen dementsprechend großen Depron Quader anbringen. So das er nicht nach hinten oder vorne rutschen kann.

1915337

Mit dem späteren Depronquader bin ich bei 5g mehr Gewicht.

LG Frank

heli-papa
16.02.2018, 19:12
Depron in eine gewünschte Form bringen.

Da wir es bei der F-104 mit einem runden Rumpf zu tun haben, möchte ich euch kurz an einem Beispiel zeigen wie man das Depron
gebogen bekommt.

Depron hat eine Konstruktionrichtung. Bedeutet, es ist nach einer Richtung biegesteifer als nach der anderen.
Dies kann man anhand des Schriftzugs sich gut merken.
Gegen die Schriftrichtung ist es steifer als mit der Schriftrichtung.
In Folge dessen, als Beispiel, müsste man bei der F-104 das Depronzeichen in Flugrichtung lesen können.

Befolgt man dieses, muss man das Material nicht erhitzen, oder sonstiges, um es in Form zu bringen.
Auf den Bilder seht ihr mal ein Beispiel. Wiederholt man diese Schritte mehrfach, kommt man zu einem guten Ergebnis.
Geht bitte langsam vor, um so schöner wirds.
1915518

1915519

1915520

Dies ist nur eine Möglichkeit. Man kann es auch mehrfach langsam über eine Runde Tischkante ziehen.

Nicht nur runde Formen sind mit Depron möglich

LG Frank

heli-papa
16.02.2018, 20:51
Wieder einen Schritt weiter ;)

Der Rumpfmantel ist jetzt beidseitig aufgebracht.

Tipp: Zeichnet man sich auf der Mantelinnenseite die zu klebenden Flächen vom Rumpf an, ist der Rest kein Hexenwerk.

Hab mir darüber viel zu viel Stress gemacht. Man muss es einfach Angehen :D

1915590

Auf diesem Bild sieht man die angezeichneten Klebeflächen.
1915591

1915592

1915594

1915595

LG Frank

heli-papa
17.02.2018, 09:19
Bisschen was getan heute Morgen. ;)

1915752

1915753

Tipp: wenn ihr mit UHU por Arbeitet, beim verkleben der Lufteinlässe, verdünnt den Kleber etwas mit Waschbenzin.
Er haftet dann auf dem PET etwas besser. Vorsicht! Durch das Waschbenzin lüftet der Kleber etwas schneller ab. Ist aber alles machbar.

Nun kommt, wenn es heut die Zeit erlaubt, das Cockpit an die Reihe.

LG Frank

Daniel Jacobs
17.02.2018, 10:01
Das Schaut ja schomal ganz gut aus. Machst noch GFK übers Depron wegen härterer Oberfläche?

Gruß.

heli-papa
17.02.2018, 11:14
Hallo Daniel,

ja, der komplette Flieger wird mit 47g/m² Gewebe und Parkettlack über zogen.

LG Frank

Peter.wolff
17.02.2018, 13:40
Wenn ich das richtig sehe, lenkst du das Seitenruder nicht an. Bin mit mir am ringen, ob ich es auch nicht anlenke.
Wie haben die anderen, die mitlesen und bauen es gemacht?

Gruß Peter

heli-papa
17.02.2018, 14:06
Friedhelm hat kein Seitenruder.
Mehr kenne ich noch nicht hier die einen Bauen.

LG Frank

Peter.wolff
17.02.2018, 14:21
Danke für die schnelle Antwort Frank!
Das war auch einfach so in die Runde gefragt, gibt ja immer einige, die auch gerade das gleiche Modell bauen und mitlesen aber keine Kommentare schreiben.
Ich werde dann auch auf das Seitenruder verzichten.

Gruß Peter

heli-papa
17.02.2018, 19:50
Ich habe gerade ein kleines Problem mit der Cockpitbeplankung.

Musstet ihr den großen Teil auch passend zum Rumpf keilförmig wegschneiden?

So wie auf dem Foto müsste ich es Schneiden damit es deckend an der Rumpfbeplankung anliegt :eek:

1916190

LG Frank

heli-papa
17.02.2018, 19:59
Folge dessen, wie im vorherigen Beitrag gezeigt, wäre meine Verkleidung ja zu kurz. Oder hab ich da nen Denk fehler?

1916198

1916199

LG Frank

heli-papa
18.02.2018, 07:11
So langsam schließt sich die Nase.
Man hat ja Sonntags um 06.00 Uhr nix besseres zu tun :D

1916309

1916310

LG Frank

heli-papa
18.02.2018, 09:57
Wieder etwas weiter ;)
Um die Cockpitanformung in die richtige Höhe zu bringen hab ich mir ein kleines Stück Depron als Führung an den Rumpf gesteckt.
Rückenwulzt sitz auch, wird nur noch richtg verschliffen.

1916337

1916338

LG Frank

hps
18.02.2018, 10:46
Servus Frank!
Wow, bei deinen Bildern sollte man neben dem Datum auch die Uhrzeit einblenden, damit man neben der Qualität auch die Geschwindigkeit sieht, mit der du baust :cool:! Schön, dir zuzusehen - weiter so ;).
Jetgruß Peter

heli-papa
18.02.2018, 11:02
Danke Petr für das Lob. Ein kleines Geheimnis steckt aber dahinter.
Meine Frau ist auch Modellbauerin/Modellfliegerin. Sie ist da auch mit Begeisterung dabei.
So hat man immer ne 2. Hand zum Anhalten, Depron Vorformen, usw.

Ab heute ist leider wieder eine Woche Pause. Ich bin beruflich mal wieder ne Woche weg :cry:
Denke aber ich lieg gut in der Zeit. Als Ziel hatte ich mir Ende März gesetzt.

Bevor ich aber heut Abhaue, gehts noch ans Anpassen der Flächen ;)

LG Frank

heli-papa
18.02.2018, 13:45
Fläche soweit angepasst. Servo ausgechnitten.

Die Ausrundung der Fläche, zum Rumpfende hin, werde ich nei Gestallten.
Ansonsten gefällt mir das so schon ganz gut.
Zur Verstärkung der Tiptanks habe ich noch nen CFK Stab aufgeklebt.

1916604

1916605

Bis nächstes Wochenende,
LG Frank

heli-papa
23.02.2018, 18:55
Nabend zusammen. Bin wieder zu Hause. Dieses Wochenende gehts wieder weiter.......

Hoffe ich komme gut vorran.

LG Frank

heli-papa
24.02.2018, 15:33
Flächen sind jetzt, nach paar kleinen Modifikationen, fertig zum Schleifen.

Frau hat schon ein Teil vom Rumpf gespachtelt und das Höhenleitwerk, Ruder, beglast.

1919781

1919783

1919784

1919786

1919788

LG Frank

heli-papa
24.02.2018, 19:16
Frau beim Gewebe aufbringen. :cool:

1919990

Sie macht das echt Klasse.

LG Frank

Rubicon
25.02.2018, 08:21
Sonntag, kurz nach 8 und noch keine neuen
Baufotos.
Verschlafen?
:D

Gruß
Tom

heli-papa
25.02.2018, 08:55
Moin, die Fotos kommen gegen Abend. Bin zur Zeit am Spachteln und Gewebe am aufbringen ;)

LG Frank

heli-papa
25.02.2018, 09:46
Damit Tom sieht das ich nicht auf der faulen Haut liege, hier paar Bilder :p:D

1920227

1920228

...und jetzt muss ich weitermachen.;)

LG Frank

heli-papa
25.02.2018, 11:36
Das passiert wenn man zu eifrig ist.....
Hab die Hinterkante der Tragfläche, Rumpfecke, flachgeschliffen :cry:

Nun muss ich da wieder was reinfummeln um die runde Endkante der Fläche hin zu bekommen :o

1920323

1920325

Manchmal sollte man echt ne Pause machen und alles nochmal überdenken:rolleyes:

LG Frank

Rubicon
25.02.2018, 12:32
Sieh das sportlich:
Auch Missgeschicke sind in einem Baubericht wertvoll.
Hast ja noch nen halben Sonntag ;)

Gruß
Tom

heli-papa
26.02.2018, 10:05
Moin,
bevor es an das Ankleben der Flächenhälten geht, noch eben die Leitwerke der Tiptanks vorbereitet.
Heute Abend geht es dann an das Laminieren des Rumpfes.

1921338

LG Frank

heli-papa
26.02.2018, 10:48
Da ich eben die PET Teile geschnitten habe, kam ich auf den Gedanken: "Wie lackiere ich eigentlicht PET" :confused:

Muss ich das irgendwie "Vorbehandeln" ?

LG Frank

Friedhelm Graulich
26.02.2018, 11:59
Da ich eben die PET Teile geschnitten habe, kam ich auf den Gedanken: "Wie lackiere ich eigentlicht PET" :confused:

Muss ich das irgendwie "Vorbehandeln" ?

LG Frank

Hallo Frank,

ich habe die PET-Teile mit feinem Schmirgelpapier etwas angeschliffen und dann gestrichen.

Gruß Friedhelm

heli-papa
26.02.2018, 12:32
Ok. Anschleifen war mir irgendwie im Sinn.
Womit hast du gestrichen Friedhelm?

Werde mal ein Probestuck machen. Dies werde ich Anschleifen und versuch es mal mit Grundierung aus der Spraydose.

LG Frank

Friedhelm Graulich
26.02.2018, 13:31
Ok. Anschleifen war mir irgendwie im Sinn.
Womit hast du gestrichen Friedhelm?

Werde mal ein Probestuck machen. Dies werde ich Anschleifen und versuch es mal mit Grundierung aus der Spraydose.

LG Frank

Acryl-Farben von Rayher-Hobby

Gruß Friedhelm

heli-papa
26.02.2018, 13:43
Ich habe es jetzt mit ner Grundierung aus der Dose versucht.

Das Ergebnis ist erstaunlich Gut. Bricht nicht beim Biegen, wenn ich mit dem Fingernagel drüber gehe keine Kratzer und es löst sich nichts.

1921463

Denke ich kann es so wagen.

LG Frank

heli-papa
26.02.2018, 16:29
Heute etwas Kleinarbeit zuerst erledigt.

1921511

1921512

1921513

LG Frank

heli-papa
27.02.2018, 02:37
Moin Jungs, kam gestern nicht mehr zum Laminieren :cry:
Hab mir paar Gedankengemacht um eine kleine "Verschönerung" Dazu bräuchte ich eure Meinung.

Es geht um diese Stutzen am Einlaufkanal. Möchte die dort eventuell anbringen. Nicht so wuchtig wie beim Orginal.
In etwa ne Dicke von 5mm.
Stört das den Lufteinlass?
Oder besser später nur farblich Gestalten?

LG Frank

Rubicon
27.02.2018, 07:29
Hallo Frank

Am besten mal rechnen:
Die Eintrittsfläche des Impellers sollte so groß
wie die Fläche an den Einläufen sein.
Sonst mußt Du Dir die fehlende Fläche über
zusätzliche Löcher, bevorzugt Rumpfboden wegen der Optik,
holen.

Gruß
Tom

heli-papa
27.02.2018, 07:33
OK, Danke für die Antwort.

Gerade gemessen. Es wird wohl bei der farblichen Gestaltung bleiben.
Man kann halt nich alles haben :D

LG Frank

heli-papa
27.02.2018, 16:36
Hallo, dachte nicht das es bis zum Laminieren noch so viel Arbeit war. Wollte ja Gestern schon GFK Matte aufbringen. :rolleyes:

Servos wurden eingebaut und vor dem Parkettlack geschützt.

1921879

Die Tragflächenenden wurden neu angepasst.

1921880

Ferner hab ich dann mal das Heckteil und die Querruder zum Laminieren vorbereitet.
Wie ihr auf dem Bild mit den Qurruder seht, mach ich meine "Ruderhörner" aus 0,5 mm CFK.
PET war mir zu labberig.

1921881

1921882

Leitwerke der Tiptanks sind auch angepasst und können nun verklebt werden.

1921883

LG Frank

heli-papa
27.02.2018, 17:53
Frau hilft immer gerne mit. Hier beim Laminieren des Hecks :cool:

1921951

LG Frank

heli-papa
01.03.2018, 05:18
Hallo, hier war Gestern Bastelpause da wir Großeltern geworden sind :cool:

LG Frank

gsaelsbaerbumerang
01.03.2018, 05:32
Na dann herzlichen Glückwunsch zum Opa
Alles Gute auch für die Eltern und den Neuankömmling
Liebe Grüße Peter

heli-papa
01.03.2018, 05:39
Danke Peter.

Heute geht es aber mit Laminieren und Grundieren weiter.

Bin schon über die Farbgestaltung am Nachdenken :confused:

Hab da was schönes gefunden.Gefällt mir sehr gut, jedoch werde ich etwas, für die Lageerkennung, an den Tiptanks ändern.



LG Frank

Rubicon
01.03.2018, 06:17
Hallo

Auch von mir herzlichen Glückwunsch an die neuen Oma und Opa.
Wo wollt ihr denn den Rollator parken, oder werden Modelle verkauft?
;)

Gruß
Tom

heli-papa
01.03.2018, 11:21
Back to topic ;)

Heck ist fertig laminiert und zum 2. mal mit Parkettlack gestrichen. Bin mit dem Ergebniss zufrieden.

Nach dem Probesitzen des Höhenleitwerks gehts zum Grundieren.

1922662

1922663

LG Frank

Friedhelm Graulich
01.03.2018, 11:30
Hallo Opa Frank,

das sind meine Kreiseleinstellungen mit denen ich meinen XXL-Starfighter fliege.
Etwas weniger als 50% Empfindlichkeit.
Gruß Friedhelm
1922673

heli-papa
01.03.2018, 11:38
Danke Friedhelm.;)

Du hast den "Kreisel" seitlich im Cockpit sitzen. Sollter der nicht in der MittelAchse sitzen?

LG Frank

Friedhelm Graulich
01.03.2018, 11:55
Danke Friedhelm.;)

Du hast den "Kreisel" seitlich im Cockpit sitzen. Sollter der nicht in der MittelAchse sitzen?

LG Frank


Das funktioniert auch so einwandfrei!

Gruß Friedhelm

heli-papa
01.03.2018, 18:07
Frau und ich als gutes Team ;)

1922806

1922807

LG Frank

maddyn
01.03.2018, 18:15
HI

mein Glückwunsch zum Nachwuchs
schön zu sehen das deine Frau auch soviel spass am Hobby hat

sieht gut aus was ihr da baut, wer darf den den Erstflug machen ?

Du müsstest dein Nikname noch ändern is ja nicht mehr Papa sondern Opa ;)

heli-papa
02.03.2018, 03:35
Danke maddyn.

Gestern Abend noch nen kleinen Rückschlag erlitten :cry:

Beim Laminieren des Modells bin ich beim umdrehen des Rumpfs an der Tischkannte hängen geblieben.
Hab mir die Heckhalterung, Unterseite vom Rumpf, abgebrochen. :mad:

Werde ich neu machen müssen. Rausgetrennt hab ich sie schon... Jetzt mal neu gestallten.
Sowas immer knapp vorm Ziel.......

1922978

LG Frank

heli-papa
02.03.2018, 04:55
Hat mir keine Ruhe gelassen. Erledigt. :p

1922979

LG Frank

heli-papa
02.03.2018, 11:09
Das selbstgemachte Ruderhorn aus 0,5 mm CFK ist eingelassen. Höhenruder verklebt.
Das Höhenleitwerk selbst wurde nun auch eingesetzt, mit Sekundenkleber und Aktivator.
Nun kann das Heck schon mal lackiert werden :cool:

1923063

1923064

Die Tiptanks habe ich nun auch ausgechnitten um sie anzupassen.
Ein kleiner Tip von mir zum Ausschneiden dieser PET Teile.
Schneidet immer von Feld zu Feld in die entgegengestzte Richtung.
So vermeidet man das man abrutscht und die Tanks nicht mehr zu gebrauchen sind....
Hab euch das mal auf einem Bild makiert.

1923065

Benutzt dazu ne neue scharfe Klinge für euer Bastelmesser!

Heute werde ich die Leitwerke der Tiptanks verkleben und dann die Halbschalen den Leitwerken anpassen und ebenfalls verkleben.
Dann kann Morgen der Rumpf grundiert werde.

LG Frank

heli-papa
02.03.2018, 13:23
Leitwerke der Tiptanks sind verklebt

1923128

Nun folgt das einschneiden der Tanks

LG Frank

heli-papa
02.03.2018, 13:46
Hab gerade festgestellt das die untere Finne der Tiptanks in der Halbschale verschwindet.

Naja, macht nix. Kommt mir brim Landen zu Gute :p

1923131

Scale ist nicht alles. Soll ja auch Sinnvoll sein.

LG Frank

heli-papa
03.03.2018, 11:33
Moin, letzte Schritte vorm Grundieren.

Könnte ich den Übergang der Spitze mit Kunststoffspachtel modelieren?
Da der Rumpf ja mit GFK überzogen ist sollte das doch gehen, oder?

1923519

1923520

LG Frank

heli-papa
03.03.2018, 12:31
Heck ist nun lackiert. Das Silder sie in einem richtigen Licht echt Klasse aus.:cool:

Gefällt mir irgendwie .

1923553

Vor allem das das Teil nicht so Aalglatt ist. Wenn man sich die orginalen Vögel mal aus der Nähe ansieht,
dann wird man erstaunt sein welche Macken die haben.

LG Frank

hps
03.03.2018, 15:12
... Könnte ich den Übergang der Spitze mit Kunststoffspachtel modelieren?
Da der Rumpf ja mit GFK überzogen ist sollte das doch gehen, oder?
Servus Frank,
ich würde dafür einen wasserlöslichen Leichtspachtel verwenden. Bekommt man in den einschlägigen Modellbau-Versandhäusern, bei JePe (sehr empfehlenswert) oder auch von Moltofil in einer Tube.
Jetgruß Peter

heli-papa
03.03.2018, 15:21
Servus Frank,
ich würde dafür einen wasserlöslichen Leichtspachtel verwenden. Bekommt man in den einschlägigen Modellbau-Versandhäusern, bei JePe (sehr empfehlenswert) oder auch von Moltofil in einer Tube.
Jetgruß Peter

Jepe Spachtelmasse hab ich noch was übrig von der F-16.
Dann noch nen Gewebestreifen drüber und gut, oder hällt die so ?

LG Frank

hps
03.03.2018, 15:40
Die hält auch so. Btw, ich bin bei der FF Mirage (hat auch so eine Spitze) so vorgegangen, dass ich das Styro (in deinem Fall eben Depron) im Bereich wo die Kunststoffnase aufliegt, ca. 1mm Material abgetragen habe. somit war die aufgeschobene Nase schon fast bündig. Die kleinen Unebenheiten wurden dann noch mit Leichtspachtel gefüllt und verschliffen. Da du den Rumpf ja sowieso mit 25g Gewebe beschichtest, lass dieses dann einfach 2-3 cm auf den Nasenkonus überstehen. Nach dem Verschleifen wirst du keinen Übergang mehr merken!
Jetgruß Peter

heli-papa
03.03.2018, 17:13
Danke Peter. Hab das jetzt so befolgt. Spitze ist geklebt und Spachtelmasse trocknet.

In dieser Zeit beschäftige ich mich mit den Tiptanks.
Sie werden noch mit kleinen Aussparungen an der Fläche und am Leitwerk versehen, bevor sie verklebt werden können.

Sollte man die Tanks, sind auch 0,3 mm PET, noch mit ner dünnen GFK Matte überziehen?
Eventuell kann Friedhel was dazu sagen.

LG Frank

Friedhelm Graulich
03.03.2018, 17:40
Hallo Frank,

ich habe keine Verstärkungen aufgebracht.

Gruß Friedhelm

heli-papa
03.03.2018, 17:51
Hallo Frank,

ich habe keine Verstärkungen aufgebracht.

Gruß Friedhelm

OK. Danke.

Man ist das ne Pidelei mit den Tanks. Das Anpassen ist echt schon "Arbeit" :eek:

LG Frank

heli-papa
03.03.2018, 19:29
Heute haben die Tiptanks ihren Platz gefunden, zumindest die Oberseite.
Das Anpassen war etwas Tricky, ging aber.
Als Klebehilfe hab ich mir in die Mitte einige Stecknadeln plaziert. ;)

Anpassen
1923848

1923851

1923853
1923854
Passt :rolleyes:
1923855

Nase wurde auch angepasst.

1923856

Morgen geht es weiter mit den Restarbeiten und Grundieren.
Grundierung hatte ich zwar heut vor, aber da war ich wohl etwas voreilig.....

LG Frank

holgers64
03.03.2018, 20:55
Hi Frank, ich verfolge deinen Thread aufmerksam. Besonders das Beglasen mit Parkettlack interessiert mich, verwendest du diesen: https://www.bauhaus.info/holzlacke/clou-aqua-versiegelung-l10-treppen-und-parkettlack/p/15092460 ?

Ich habe für das Beglasen meiner F-16 zwar PU hier stehen, aber das Zeug stinkt so gewaltig, dass man es draußen machen muss. Bei den Temperaturen müsste ich noch lange warten. Nun überlege ich, statt dem PU den Clou Parkettlack zu nehmen, den kann man doch indoor verwenden, oder stinkt der auch sehr?

Du legst das Glasgewebe über den Schaum und pinselst den Parkettlack drüber? Wie viele Schichten hast du gemacht? Hast du nach dem Streichen noch geschliffen, gefillert, geschliffen und dann lackiert? Welchen Lack hast du verwendet? Mehr Fragen zum Finish fallen mir grad nicht ein :)

Sieht übrigens sehr gut aus, was du da baust - und so schnell!

Gruß, Holger

heli-papa
03.03.2018, 21:14
Hi Holger, den Clou kannst du nehmen. Ob der stinkt weiß ich nicht. Ich hab welchen von Primaster, da merkt man garnix.

Lege das Gewebe auf den staubfreien Rumpf und pinsel ihn ein. Nach dem Pinsel gehe ich nochmal ganz leicht mit nem Rakel drüber. Aber nicht drücken wie ein Irrer;)

Nach der Trocknung, Hinweise auf der Dose beachten, habe ich das gesammte Modell mit 400er Papier geschliffen.
Dann nochmal mit Parkettlack drüber. Wieder Schleifen mit 800er, Staubfrei machen und ab zum Grundieren.
Gefüllert habe ich nicht. Der Perkettlack verteilt sich von selbst und wird schön eben.

Welches Gewebe hast du? Bei meiner ist ein 49g/m² verwendet worden.

LG Frank

heli-papa
03.03.2018, 21:19
Tiptanks sind verklebt. Gott sei Dank. :rolleyes:

1923901

1923902

LG Frank

Meier111
03.03.2018, 22:04
Ja, der ist sehr gut: https://www.bauhaus.info/holzlacke/clou-aqua-versiegelung-l10-treppen-und-parkettlack/p/15092460
Stinkt nicht, riecht ganz schwach. Viel komfortabler als Epoxy.


Du legst das Glasgewebe über den Schaum und pinselst den Parkettlack drüber?
Genau.
Funktioniert gut auf Holz, EPS, XPS und CFK-PETG. Bisher selbst probiert.

Bernd Gregor
04.03.2018, 00:27
Tiptanks sind verklebt. Gott sei Dank. :rolleyes:

1923901

1923902

LG Frank
Hallo,
ich glaub deine Tiptanks müssen anders beschnitten werden.:confused:
Sie müssten doch vorn und hinten spitz zulaufen

Franz Schmid
04.03.2018, 02:50
Servus
Das mit den Tips sehe ich auch so.

Zu viel Material noch da.
Die Tips haben druchgehend enien runden Querschnitt und enden hinten kurz vor der Ruderendleiste,
Steht also nix über.
Und Vorne ist Deiner fast doppelt so hoch wie er sein sollte.
Gruss Franz

heli-papa
04.03.2018, 05:44
Moin, danke für eure Antworten über die Tiptanks.

Scale ist nicht alles, hab ich schon wieter oben geschrieben.
Bei der nächsten Hundertvier wird es besser, versprochen.

Ja das hintere Ende finde ich auch etwas komisch, aber Sinnvoll.
Sinnvoll deshalb, da auf den Tanks gelandet wird. Würde die untere Finne rausstehen, könnte man sie nach jeder Landung suchen gehen.

LG Frank

holgers64
04.03.2018, 09:50
Wg. Beglasung: Danke für die Info. Ich werde mal ein Probestück mit dem Clou Parkettlack beglasen. Eigentlich ist dieses PU-Zeug dafür gedacht (kein Epoxy): http://www.jepejets.com/jepeshop/buildingfinishing-foam/543-pu-finish-1-2-liter.html Den PU Kleber habe ich auch im Luftkanal verwendet. Es lässt sich sehr gut verarbeiten, das zugehörige 25g Gewebe legt sich eng um die Kurve - aber es stinkt wie die Sau, auch noch 24 Stunden später. Das ist nichts fur's Bastelzimmer. Das 25g/qm Gewebe müsste ja auch mit Parkettlack funktionieren.

@Frank: Weiter gutes Gelingen!

heli-papa
04.03.2018, 09:57
Moin Holger, Probestück ist immer gut. Das Jepe Zeug hatte ich bei der F-16.
Bin mit dem Zeugs in meine 2. Werkstatt gegangen um es zu verarbeiten. Ja es richt sehr streng.
Nach 3 Tagen ging es dann....

Ich bin mit dem Parkettlack mehr als zufrieden. Viel leichter zu verarbeiten und stinkt nicht.

Wenn du das 25g Material verwendest, würde ich drüber nachdenken ein 2. Lage davon aufzubringen.
Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Jetzt gehts in den Keller zum Grundieren des Rumpfs....;)

LG Frank

heli-papa
04.03.2018, 13:35
Grundierung ist nun drauf. Da mir einige kleine Stellen aufgefallen sind die ich noch verbessern möchte,
wird er nächste Woch nochmal etwas mit ner dünnen Spachtelmasse bearbeitet.
Erst werde ich aber, wie öfters zwischendurch, nochmal mein Gewicht ermitteln.

1924251

1924252

Ich wünsche allen eine schöne nächste Woche.
Nächstes Wochenende gehts weiter. Muss auch mal wieder paar Tage von zu Hause weg....

LG Frank

Rubicon
04.03.2018, 15:57
Erst werde ich aber, wie öfters zwischendurch, nochmal mein Gewicht ermitteln.



Dem letzten Foto nach 82 kg.
Wie schwer ist denn die 104?
;)
Noch kein Netz über die Woche?

Gruß
Tom

heli-papa
04.03.2018, 16:05
Sehr schlechtes Netz die Woche über, und kein Hobbyraum :cry:

Wie schwer die 104 sein sollte kann ich dir sagen. 1300-1600g
Bin mal gespannt:(

LG Frank

heli-papa
10.03.2018, 07:18
Es geht weiter.
Rumpf lackieren, Heck verschönern, Decals drauf ( wenn ich welche finden würde :cry: )

1926726

1926727

LG Frank

heli-papa
10.03.2018, 12:05
Langsam aber sicher kommen Details zur Geltung ;)

1926833

1926836

1926834

1926835

LG Frank

heli-papa
10.03.2018, 17:34
Heute hat sich was getan.
Es bleiben nur noch wenige Kleinigkeiten, die auch noch etwas Arbeit bereiten, übrig.

Heute war mal die Kreativität gefragt ;)

1927034

1927035

1927036

Das Heck wird auch noch, bis zur Hälfte etwa, dem Schema des Rumpfes angepasst.
Dann folgen noch wenige Decals und der Ausgangsstutzen hinten.

LG Frank

heli-papa
11.03.2018, 08:53
Weiter gehts.........

Heute werde ich die Querruder einkleben und anlenken.
Meine Frau wird Decals ausschneiden und anbringen.


Dann wird die Cockpithaube angepasst. Da stehen noch Diskussionen im Raum, mit meiner Frau :D , wie wir den Verschluss der Haube bauen.
Bilder kommen später natürlich auch.

LG Frank

heli-papa
16.03.2018, 18:15
Nabend, bin nun wieder mal zu Hause. Hoffe das ich Zeit finde an der F-104 weiter zu bauen.

Bilder vom letztenden Wochenende hab ich leider nicht geschafft, kommen aber nachher.

LG Frank

heli-papa
18.03.2018, 11:32
Hallo F-104 Freunde.
So langsam kommt der Tag der Wahrheit immer näher:eek:

Ruder sind alle angelenkt. Cockpit wird die Tage fertig.

CG einstellen, Ruderausschläge einstellen und dann könnte es losgehen.....

1931702

1931704

1931706

Jetzt mal auf die Suche gehen wie das war mit den Ausschlägen und CG :confused:

LG Frank

Friedhelm Graulich
18.03.2018, 12:46
Hallo Frank,

hier die Daten meines XXL-Starfighters.

Ausschläge:
Höhenruder auf Höhe und Tiefe jeweils 20mm, gemessen am Höhenruderhinten-Mitte.
Beim Start die Trimmung auf Höhe, ergibt 5mm Ausschlag.
Querruder nach unten und oben jeweils 20mm, gemessen am Querruder Rumpfseitig.
Abfluggewicht: 1620g.
Schwerpunkt mit meiner Flächenvergrößerung: 4,5cm

Gruß Friedhelm

heli-papa
18.03.2018, 13:17
Vielen Dank Friedhelm. :cool:

Ich hatte mir das alles schon mal gespeichert, aber leider hatte mein PC einen Crash.
Bin froh das ich jetzt hier wieder schreiben kann.

LG Frank

heli-papa
24.03.2018, 14:00
Es ist geschafft. Sie ist fertig :cool:

1934774

1934777

Kurz noch kleine Daten:
Abfluggewicht mit 4S 3700mAh 45C, 1720 g :cry:

Eine Frage noch zum Abschluss:

@ Friedhelm, die Ausschläge stehen hier bei Höhe und Queruder mit 20mm drin.
In dem anderen Bericht von dir etwas anders. Ich glaube ich nehme die goldene Mitte ;)

Nun möchte ich allen Danken die mich hier so kräftig unterstützt haben.
Echt Klasse von euch :cool:

Hoffen wir nun auf einen erfolgreichen Erstflug am nächsten Wochenende.

LG Frank

gsaelsbaerbumerang
24.03.2018, 16:30
Hallo Frank
Dein Starfighter ist sehr schön geworden .
Jetzt muss er nur noch dahin wo er hingehört , in die Luft !
Alles gute für den Erstflug .
Herzliche Grüße
Peter

Friedhelm Graulich
24.03.2018, 19:49
Eine Frage noch zum Abschluss:

@ Friedhelm, die Ausschläge stehen hier bei Höhe und Queruder mit 20mm drin.
In dem anderen Bericht von dir etwas anders. Ich glaube ich nehme die goldene Mitte ;)

LG Frank[/QUOTE]

Hallo Frank,

mit 10mm Querruderausschlag wirst Du keine Rolle fliegen können!
Meine angegebenen Werte passen schon. Nimm wenigstens 15mm Ausschlag.
Ich drücke Dir die Daumen für einen erfolgreichen Erstflug.

Gruß Friedhelm

heli-papa
24.03.2018, 20:05
Danke Friedhel für deine Antwort .

Ich habe mir 3 Flugphasen gemacht.

1. Start mit 5 mm angestelltem Höhenruder, Querruder 10 mm Ausschlag,
Höhenruderausschlag in allen Flugphasen 20 mm
2. Qurruder 15 mm Ausschlag
3. 20 mm Ausschlag

LG Frank

heli-papa
31.03.2018, 07:14
Morgen liebe F-104 Freunde,

bei einem Test meiner F-104, um den Strom zu messen, kam eine nicht so schöne Überraschung :eek:
Mein Regler, YEP 100, fängt an dauerhaft zu piepen bei Vollgas.
Was bedeutet das :confused:

Einstellungen habe ich wie folgt vorgenommen:

Timing: 12°
Brake: middle
Start up speed: Plane fast
PWM Frequency: 10kHz
Start up power: Auto 1-32%

Wäre für Hilfe Dankbar.

Wünsche euch allen ein schönes Osterfest.

LG Frank

crutav
31.03.2018, 08:02
hast du die gaskurve richtig eingelernt ?
zeigt die Trimmung auf beiden seiten des gassticks wirklich 100% an ?
wieoft piept er? wirklich durchgehend oder doch nur vielleicht 5 oder 6 mal ?
lg max

heli-papa
31.03.2018, 08:57
Moin Max, werde das Morgen nochmal Testen und berichten.
Komme heute leider nicht dazu.
Danke für dein Komentar.

LG Frank

Ragg
31.03.2018, 09:11
Schau mal diese Beschreibung an. Die Yep Regler sind Klone der alten YGE Regler.
Hatte bei meiner F16 auch Probleme und musste die Gaskurve auf 120% stellen
bis das Gas voll angenommen wurde und er nicht mehr piepste.

Techmaster
31.03.2018, 12:57
Hallo,
probiere mal den Gasweg ganz normal per Knüppelprogrammierung einzulernen, wenn er dann noch mit vollgeladenen Akku piept, mal die Cuttoff Begrenzung überprüfen, und mal von 3,1V/Z auf 2,8V/Z herunterstellen, falls dein Lipo zu tief einbricht bei Vollgas und er dann piept und abregeln möchte.
Hast du active Freewheeling aktiviert oder deaktiviert, damit er im Teillastbereich nicht so warm wird? ;)

Christian Abeln
01.04.2018, 06:53
Futaba Sender? Gasknüppelweg rauf auf Maximum in beide Richtungen.
Was hattest Du denn an Strom gemessen? Ich würde neben dem Gasweg auch auf die Zellenspannung tippen. Hattest Du die auch gemessen? Bzw die Gesamtspannung vom Akku?

heli-papa
01.04.2018, 07:58
Moin Christian, ich fliege Graupner MX 20.
Da ich verblüfft war über das piepen, hab ich die Spannung gar nicht mehr beachtet. :rolleyes:
Werde den Tipp mit dem Gasweg, obwohl ich ihn beim ersten Proggen schon angelernt hatte, nochmal wiederholen.
Der Akku ist ganz neu und war voll geladen.
Lipo ist ein Gence Ace Tattu 4S 3700mAh 45C.

Werde berichten.

Allen ein frohes Osterfest,
LG Frank

Christian Abeln
01.04.2018, 18:24
Du hattest das Video dazu auf Facebook gepostet oder? Ein Dauerpiepsen ist das was ich da gesehen habe nicht. Eher dauerhafte kurze Piepstöne. Spricht dafür dass Du beim Einstecken im programmiermodus bist. Dreh mal die Wirkrichtung vom Gas um. Ggf ists das schon.

holgers64
01.04.2018, 19:02
Wenn sich ein YGE im Programmiermodus befindet gibt er ein monotones Dauerpiepsen von sich. Weiter steht da inhaltsgemäß: Nach ca. 20 Tönen verzweigt er ins erweiterte Setup. Hast du mal mitgezählt, wie oft er piept? Vlt. hast du keine 20 Piepser abgewartet? Wenn das Piepsen nach 20x aufhört, bist du tatsächlich im Programmiermodus.

Oder hast die den Governor Store Mode aktiv? Ich weiß es nicht mehr ganz genau, meine mich aber zu erinnern: Wenn du den Gov Store Modus mit der Prog Karte aktivierst und dann den Akku abklemmst, ist der Regler im Gov Store Modus. Wenn du den Lipo das nächste mal wieder anklemmst, will er die maximale Gov Drehzahl lernen. Der Gasknüppel ist erst ganz unten und er piept und blinkt dauerhaft (oder nur piepen, oder nur blinken?) um dich hinzuweisen, dass es nun Zeit ist die Gov Drehzahl zu lernen. Jetzt würde man 100% Gas geben und er lernt die max Drehzahl. Ist es das?

Gruß, Holger

heli-papa
02.04.2018, 11:30
Hallo und frohe Ostern.

Habe die Reglereinstellungen, die mir Friedhelm geraten hat, wiederholt.
Ferner habe ich den Gasweg neu angelernt. nun klappt alles wie es soll. :cool:

Hatte mal 30 sek. Vollgas laufen lassen. 54,84 A klaut er sich. Mein Sohn hat ihn festgehalten :D
Denke das passt so.

@ Friedhelm, was hast du so in etwa an Flugzeit?

LG Frank

Friedhelm Graulich
02.04.2018, 12:20
Hallo Frank,

Ich habe eine Flugzeit von ca. 5 Minuten.
Wann ist denn bei Dir Erstflug?

Gruß Friedhelm

Techmaster
02.04.2018, 12:29
Hallo,
was war denn letztendlich die Regler Einstellung die geändert wurde? Welches Timing /PWM hast du programmiert, oder war es letztendlich nur der Gasweg der im Regler eingelernt werden musste oder am Sender?
Muß nämlich demnächst auch zwei YEP Regler für ne' F-14 programmieren. :)

heli-papa
02.04.2018, 13:08
Hallo Alex, ich habe zuerst den Gasweg ganz normal über die Funke eingelernt.
Dann die vorgeschlagenen Settings vorgenommen.

Dann lief alles

LG Frank

heli-papa
02.04.2018, 13:10
Hallo Frank,

Ich habe eine Flugzeit von ca. 5 Minuten.
Wann ist denn bei Dir Erstflug?

Gruß Friedhelm

Am Samstag haben wir offizielles Anfliegen, dann wirds wohl klappen.
Wetter war hier echt besch..... die letzte Zeit. Mein erster Flug für dieses Jahr hatte ich am Samstag.

LG Frank

Techmaster
02.04.2018, 21:13
Hallo Alex, ich habe zuerst den Gasweg ganz normal über die Funke eingelernt.
Dann die vorgeschlagenen Settings vorgenommen.

Dann lief alles

LG Frank

Super, ja habe auch festgestellt, daß man den Gasweg beim YEP besser per Knüppelprogrammierung einlernt, als mit der Prog Card. :)

Friedhelm Graulich
08.04.2018, 23:15
Hallo Frank,

hat das mit dem Erstflug an diesem Wochenende geklappt ??

Gruß Friedhelm

Christian Abeln
15.04.2018, 06:56
Wetter immer noch schlecht?

Rubicon
15.04.2018, 09:16
Anscheinend keine "Luft"Taufe dieses Wochenende.
;)

Gruß
Tom

Friedhelm Graulich
16.04.2018, 22:00
Hallo Frank,

was ist los ????????

Gruß Friedhelm

Friedhelm Graulich
21.04.2018, 22:53
Hallo Frank,

gibt es immer noch nichts neues ????

Gruß Friedhelm

heli-papa
22.04.2018, 11:41
Hallo Friedhelm, sorry das ich etwas länger nicht von mir hören gelassen habe.

Bin zur Zeit beruflich sehr eingespannt.
Denke das dies in 2 Wochen aber wieder etwas ruhiger wird und ich wieder Zeit fürs Hobby habe.

Ferner sind wir mitten den den Vorbereitungen zum Usertreffen vom Nachbaruniversum, bei dem ich ja auch tätig bin,
als Moderator und dieses Jahr zum 2. mal als Gastgeberverein.
Was noch dazu kommt, ich bin in unserem MFC auch 1. Vorsitzender, das ist in der Saison auch noch etwas Stress....

Wie gesagt, in 2Wochen melde ich mich mit Bildern und Video der F-104. Versprochen!

Habt alle ein schönes Wochenende und lasst alles heile ;)

LG Frank

Christian Abeln
29.05.2018, 12:21
Wie gesagt, in 2Wochen melde ich mich mit Bildern und Video der F-104. Versprochen!


;)

Friedhelm Graulich
02.06.2018, 23:40
Hallo Frank,

ich hoffe es gibt bald etwas neues vom Starfighter!!
Oder hast Du ihn schon als Ausstellungsstück unter die Decke gehängt?:);)

Gruß Friedhelm

holgers64
10.06.2018, 19:22
Er wird ihn doch hoffentlich nicht beim Maiden geerdet haben und traut sich nur nicht, das hier mitzuteilen??? Wenn meine F-16 nicht so ewig bis zur Fertigstellung brauchen würde, wäre der F-104 auch was für mich …

Los Frank, sag was!

Rubicon
10.06.2018, 20:19
Hallo

Da ist wohl das Fieber dem Kopf-Weh gewichen.
;)
Hab die Tage die große Causemann 104 gesehen.
Hat was.

Gruß
Tom

Friedhelm Graulich
24.06.2018, 20:27
Hallo Friedhelm, sorry das ich etwas länger nicht von mir hören gelassen habe.

Bin zur Zeit beruflich sehr eingespannt.
Denke das dies in 2 Wochen aber wieder etwas ruhiger wird und ich wieder Zeit fürs Hobby habe.

Ferner sind wir mitten den den Vorbereitungen zum Usertreffen vom Nachbaruniversum, bei dem ich ja auch tätig bin,
als Moderator und dieses Jahr zum 2. mal als Gastgeberverein.
Was noch dazu kommt, ich bin in unserem MFC auch 1. Vorsitzender, das ist in der Saison auch noch etwas Stress....

Wie gesagt, in 2Wochen melde ich mich mit Bildern und Video der F-104. Versprochen!

Habt alle ein schönes Wochenende und lasst alles heile ;)

LG Frank

Hallo Frank,

aus den 2 Wochen sind jetzt schon 8 Wochen geworden!!
Hat denn immer noch kein Erstflug statt gefunden??

Gruß Friedhelm

Friedhelm Graulich
01.07.2018, 20:42
Hallo Frank,

gibt es immer noch nichts Neues???? :confused::confused:

Gruß Friedhelm
1978357

Christian Abeln
01.07.2018, 21:17
Würde mich auch mal interessieren...

Friedhelm Graulich
21.07.2018, 22:50
Hallo Frank,

gibt es etwas neues zum geplanten Erstflug????
Du hast so einen ausführlichen Baubericht gemacht
und jetzt kommt nichts mehr?????????



Gruß Friedhelm

Friedhelm Graulich
08.08.2018, 22:20
Hallo,

gibt es denn immer noch nichts neues von deinem Starfighter????:confused::confused:

Gruß Friedhelm

Christian Abeln
09.08.2018, 05:30
Vermutlich das Interesse verloren. Letzter Login ist ja auch ewig her laut Profil.

maddyn
09.08.2018, 09:42
HI

im rc line is er noch aktiv
denke es geht eher in die richtung intressen verlagerung so als frischgebackener opa

holgers64
09.08.2018, 10:39
… oder um das Thema "4 Modelle im Acker versenkt". Seine F-16 hat's auch erwischt und die 104 soll vlt. nicht auch noch dran glauben müssen… Ach herrlich, alles reine Spekulation ;)

Da ich im Moment im Jet-Fieber bin, hätte mich ein Erstflugbericht wirklich sehr interessiert.

Retrofan96
29.08.2018, 21:36
Würde mich auch interessieren was nun mit der f104 ist. Aber wie ich Frank kenne denke ich das bei seiner letzten absturzqoute die f104 jetzt an der Decke hängt ^^

heli-papa
03.01.2019, 11:32
Hallo, nein ich hab das Interesse nicht verloren. Dieses Hobby werde ich nie im Leben aufgeben......
Die F-104 Fliegt.

Hab angefangen mich von Graupner zu verabschieden, da das Vertrauen weg ist.

Ansonsten gehts mir gut. Hab halt viel um die Ohren. Zwischendurch Opa geworden:cool:

Werde jetzt auch hier wieder öfter schreiben.

Einen neuen Impeller Jet wird es auch geben. Holzbauweise, mehr verrate ich noch nicht. :p

LG Frank

maddyn
03.01.2019, 11:37
HI

gibts da Bild oder gar Video Material von?
was für Sender hast dir den ez geholt

heli-papa
03.01.2019, 12:19
Hi maddyn, werde bei Wetter und Zeit ein Video und Bilder machen.

Zur Funke: Ich hatte ja 2 MX 20. Von der einen, mit der Abstürze passiert sind, hab ich mich verabschiedet nach dem sie bei Graupner war.

Flieg jetzt noch paar Modelle mit der anderen. Ferner hab ich ja noch ne Spektrum DX6 G2 mit der ich die Flächenmodelle Fliege.

Werde im laufe des Jahres umstellen auf Jeti oder V-Bar Controll. Da fällt die Entscheidung nach dem Winter.

LG Frank