PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MVVS 26 Benzin



peashooter
14.11.2004, 20:39
Hallo wer hat erfahrung mit dem MVVS 26 Benzin,
Leistung, Laufverhalten möchte ihn gegen meinen zg tauschen hat zu wenig Leistung

FliegerJochen
18.11.2004, 13:40
Hi Peashooter,
ich habe den MVVS 26, allerdings in Methanolausführung, und mit Walbro Vergaser. Bisher kann ich nur über Prüfstandläufe berichten Hier verhält sich der Motor tadellos. Leerlauf und Übergang sind sehr gut. Ich beabsichtige den Motor in eine 1850 mm Katana einzubauen. Entscheidend war für mich der Preis, zumal im Vergaser eine Spritpumpe integriert ist. Ich denke da kann man nicht meckern. Werde, wenn's ans Fliegen geht weiter berichten.
Grüße Jochen

Urlo
18.11.2004, 22:59
Hi,

habe ihn in einer F3A Maschine eingebaut, Ja ist ne Sünde son Beziner in einer 2m Leicht-Maschine, aber er ist billig in Anschaffung und Erhalt, läuft gut (zumindest für die meisten Amateure) und ist mit dem günstigen Originalrohr sogar ganz erträglich in der Lautstärke. Macht mit einer 15x12W ca 4,2-4,5kg Standshub, zieht die F3A mit 4,9kg nicht ganz durch - ist aber auch ne Mördersteigung - halt F3A und nicht 3D. Hab leider keinen Drehzahlmesser.

Kann ihn nur empfehlen.

Rolf Germes
19.11.2004, 20:36
@ Jochen !

Ich habe auch den 26er Mvvs Glow in Walbroausführung , läuft auch zur Zeit noch auf dem Prüfstand !
Welchen Walbro hast Du drauf , den von Mvvs mit gelieferten ?
Ich habe den von Modellbau Jasper drauf !
18x6 W APC 8800 U/min
19x6 Bolly 8600 U/min
18x10MenzS 7400 U/min

Das alles mit MTW-Krümmer und KS-Dämpfer !
0% Nitro und 10% Molsyn 60K!

Welche Drehzahlen erreichst Du ?

Demnächst werde ich noch Versuche mit KS-S-Krümmer und Reso bis 30 cccm machen !

peashooter
21.11.2004, 18:45
Danke für die antworten wie sieht es mit der Leistung aus ZG-MVVS habe den zg in meinen Telestar von Vogt mit reso könnte mehr Leistung vertragen zum Schleppen oder soll ich einen anderen motor nehmen zb moki oder ?

Dennis Schulte Renger
21.11.2004, 19:26
Hi!!

Weiß nicht was der ZG dreht, aber der MVVS 26ccm Benzin mir Original Reso dreht eine 18x8 Menz mit ziemlich genau 8000 U/min.

Kannst ja mal messen was dein ZG dreht.

Bienengräber
21.12.2004, 11:20
Hallo!

Ich kann nach einem halben Jahr mit dem 26 MVVS nur eine positive Bilanz ziehen. Springt zuverlässig an und hat mit dem Resorrohr auch ordentlich Bumms. Die 8000 U/min kann ich mit einer 18X8 bestätigen. Der Prop ist ehr zu klein für den Motor. Im Vergleich leistet der Motor das was ein 38er bringt, nur wiegt er ca. 500gr weniger.javascript:void(0)
breites Grinsen

Wenn man das Preis Leistungs Verhältnis nimmt bekommt man mehr für sein Geld als beim ZG.

Gruß Holger

johnny
31.12.2004, 18:10
Hallo

habe auf dem MVVS 26 Benzin eine APC 18x10 drauf. Mit Reso dreht er 7300 Upm und hat dabei 78dB. :D Standschub so ca. 6,5 KG, er zieht meinen Telestar locker senkrecht in den Himmel und Segler bis 7,5 KG sind kein Problem. :eek: Das er zuverlässig anspringt und im Betrieb keine Probleme macht kann ich bestätigen.
Ich bin echt begeistert von dem Motor. :)

mfg
Andi

E-Maxx2000
09.01.2005, 14:25
APC 18x10 mit Reso dreht er 7300 Upm und hat dabei 78dB. [breites Grinsen] Standschub so ca. 6,5 KGWas meint ihr was der dann mit ner Menz "S" 19*8 und Reso an Standschub, Drehzahl und maximale Lautstärke bringt? Schätzen reicht mir eigtl. erstmal aus.

danke.

MalteS
09.01.2005, 19:34
Hatte ich mal montiert weil mein Händler keine 18x8 mehr hatte. War subjektiv leiser als mit der 18x8 (gemessen etwa 84dB) würde also so 81dB schätzen. Drehzahl glaube ich so unter 7000 auch weil das Reso nicht angepasst war. Schub geringer als mit der 18x8

E-Maxx2000
09.01.2005, 21:59
ok.
ich werde das reso aber in den rumpf reinbauen, womit er auch nochmal leiser is.
hat sonst noch jemand erfahrungen bezüglich der menz "S" 19*8 mit dem MVVS 26 Beniziner?

MalteS
10.01.2005, 09:04
Das Reso war bei mir im Rumpf eingebaut. Mach dir da keine Illusionen, das MVVS Reso ist nicht das leiseste.

johnny
15.01.2005, 21:49
Ich hab ein Krumscheid Reso drauf, es hängt unterm Rumpf. Der Motor ist auf Schwinggummis gelagert. Wie gesagt mit der APC 18x10 sind es 78dB.
mfg
Andi

MalteS
15.01.2005, 23:25
Schon mal gemessen was der Motor damit dreht?

Rolf Germes
16.01.2005, 16:27
@ All !
Gehört zwar nicht ganz hier hin , aber mein 26er Mvvs Methanol dreht eine 20x7 Mejzlik und KS-Reso mit über 8000 U/min !
Da kann der Benziner nicht mithalten ! :D

E-Maxx2000
06.09.2005, 16:21
Zitat:
Da kann der Benziner nicht mithalten !


Wieso, hat doch fast genau so viel. Mit deiner Luftschraube und deiner Drehzahl hast du eine Leistung von etwa 4,1PS, der 26er Benzin hat mit 18*8 CFK bei 8700U/min etwa 3,95PS.
D.h. 0,15PS Unterschied.

Rolf Germes
06.09.2005, 23:54
@ benni ( E-Max 2000)!

Hör doch mal auf Birnen mit Äpfel zu vergleichen . Wie war das :

Benzin : MenzS 19x8 6500 U/min mit Reso( Dein geschreibsel im Nachbarforum )

Mit APC 19x8 Kommst Du nicht weit über 7000 U/min .

Methanol : Mejzlik 20x7 8250 U/min mit KS-Reso bis 35 ccm , 8000 U/min mit KS-Reso bis 30 ccm .

Dann erzähl Du nochmal was von gleicher Leistung ! Brille nicht aufgehabt ? :D

MalteS
08.09.2005, 12:10
Den 26er Benziner der die 18x8 auf 8700 dreht möchte ich sehen. Über welchen CFK Prop reden wir denn da?
Meine Mezilijk wird mit 7800 - 7900 gedreht... Vieleicht gehts noch ein kleines bisschen spitzer aber ich hatte auch schon mal Probleme wegen zu magerer Einstellung...

Rolf Germes
08.09.2005, 12:24
@ Malte

Die meisten Drehzahlen im Forum liegen mit MenzS 18x8 bei 8100 U/min . Eine CfK-Latte dürfte etwa 400 U/min mehr bringen .

Die Leistungsangabe von 3,95 PS sind nach dem Prog ThrustHP berechnet .
Danach leistet mein 26er Glow mit 20x7 Mejzlik bei 8250 U/min 4,492 PS , stellt sich nun die Frage , wie sehr kommen diese Angaben der Realität nahe .

Wenn Du mich fragst , schöne spielerei , letztlich wichtig ist der Schub den die Latte bringt und das nicht nur im Stand und das die Motoren zuverlässig laufen .

MalteS
08.09.2005, 15:57
Hängt sicher von der Blattform ab. Meine Erfahrung mit Mezilik und Menz ist das sich das nicht allzuviel nimmt. Eine Engel sieht möglicherweise anders aus, weil die ein schmäleres Blatt hat.

Rolf Germes
08.09.2005, 22:35
Die Engel Pro-Latten haben nahezu gleiche Blattbreiten , wie APC und MenzS. Die Unterschiede sind eher im mm-Bereich . Die nicht Pro-Versionen sind schmaler .

Ich denke entscheidener sind Profilwahl und in welchem Bereich die größte Steigung ist , dadurch wird die Sache bei breiten Motorhauben erst interessant . Wo erzeugt welche Latte den größten Schub ?

S.R.
09.09.2005, 06:32
Hallo,

drehe mit ner 18x8 Menz 8100 U/min und mit einer Engel Pro 18x8 8400 U/min. Damit geht ein 5350g schweres Modell im Schneckentempo senkrecht ausm Stand.

Gruß
Stefan

MalteS
09.09.2005, 08:52
Was auch sicher nicht zu vernachlässigen ist, ist die Höhe in der man fliegt. wird i.d.R. auch in den Amerikanischen Foren gepostet. Die haben da noch grössere unterschiede als wir. e-maxx wohnt wohl auf 500m, ich fliege da eher in 25m ü.N.N. herum

Rolf Germes
09.09.2005, 10:58
@ Malte

Jepp , darüber habe ich im RCUniverse auch schon gelesen . Ein 100m über NN liegender Startplatz , dürfte eine höher Standdrehzahl bringen , als bei NN.

Dann müsste mein 26er Glow die 20x7 Mejzlik nochmals 300-400 U/min höher drehen , bei 500m ü. NN . OH Gott . :D

not4joke
09.09.2005, 18:13
Hallo,

Ich habe so ein Teil, immer noch unbenutzt in der Schachtel mit MVVS Resorohr.
Als nächstes steht das Einlaufen auf dem Programm.

MVVS sagt, man soll MOBIL 1-2T verwenden, 30:1 zum Einlaufen, später 40:1

Aber welches Benzin: Bleifrei 95, Bleifrei 98 oder V-Power ?

Braucht jemand Gerätebenzin ? http://www.geraetebenzin.ch/was_ist.htm

Wenn ja, braucht Ihr die 2-Takt Mischung oder den 4-Takt Sprit, gemischt mit Mobil 1-2T

Das Gerätebenzin ist zwar teurer, aber soll nicht stinken, taugt das etwas ?

määnzer007
09.09.2005, 19:54
Hey, ja also Einlaufen lassen kannst du den Motor mit 1:40!
Ich verwende Castrol Rs2T!
Dannach kannste auf 1:50 umstellen!
Gerätebenzin Sstinkt halt nicht, und ist nicht ganz so gesundheitsschädlich! :rolleyes:
Naja normalbenzin sollte langen!,

Gruß Julian

not4joke
16.09.2005, 12:47
Hallo MVVS Besitzer,
Wie habt Ihr den Motor montiert ?

Ich überlege gerade, ob ich den Motor mit einem Dubro Motorträger:
5127

oder mit dem MVVS Motorträger montieren soll:
5126

Dass der Dubro schwerer ist liegt ja klar auf der Hand, aber was ist mit Vibrationen und Stabilität ?

hotwinglet
19.09.2005, 14:18
Ja das mit den Vibrationen würde ich auch gerne wissen. Es ist ein Ekel wenn die Ruder nur so tanzen.

Oder ist das bei diesen Motoren immer so ?
Baue eine Fokker D VII in 2,1 m und suche einen Motor mit passender Luftschraube. Hat einer ne Idee ??

Gruß ANdreas

MalteS
20.09.2005, 08:40
Meiner ist starr eingebaut. Geht schon, führt aber bei mir zu erhöhten Wartungsaufwand weil die QR Hohlkehlenschaniere immer wieder ausschlagen. Habe im Hinterkopf den im Winter auf D-Locs umzurüsten.

Einbau bei mir: Mit der Rückseite auf ein Brett geschraubt.

chris2f4u
27.09.2005, 21:07
Hallo Leutz,

habe mit Interesse Eure Daten gelesen. Möchte was schnelleres bauen und spiele mit dem Gedanken den MVVS 26 Benzin zu nehmen.
Methanol möcht ich nicht wegen der höheren Spritkosten und dem Gesabber.

Was ich so gelesen hab hat er wohl den meisten Bums mit dem KS-Reso
bis 35ccm. Jetzt gehts um die Latte, käm ne 14x14 in Frage?
Welche Drehzahlen dürten da so rum kommen?
Über 9-10.000 U/min würd ich mich richtig freuen was glaubt Ihr muß ich dafür für einen Prop nehmen?
Und natürlich das Lärmproblem mal außer Acht gelassen.

Grüße Chris

Rolf Germes
27.09.2005, 22:18
Hi Chris !

Der Motor hat bei 9000 U/min seine max. Leistung , Flugdrehzahl !

Mit einer 2 Blatt 14x14 APC und Reso dürfte der Motor in diesen Drehzahlbereich kommen , Du solltest mindestens eine 3 Blatt verwenden , sonst überdreht Dir der Motor im Flug . Eine 14x14 2Blatt hat keine so hohe Drehmomentanforderung .
Die richtige Latte dreht am Boden ca 1200-1500 U/min weniger als 9000 U/min.

chris2f4u
28.09.2005, 13:00
Hi Bap,

danke für den Hinweis. Der Motor sollte also nicht über 9.000 U/min. drehen?
Der Motor wäre also (im Gegensatz zu mir) mit einer 15x14 glücklicher?
Die Steigung brauch ich ja für Speed...

Ich find leider keine Bilder der APC Props, was ist der Unterschied zwischen
15X14 und 15X14N ?

Chris

Rolf Germes
28.09.2005, 14:30
Hallo Chris !

N steht für Narrow , das englische Wort für schmal . Es handelt sich also um eine APC 15x14 mit einem schmalen Blatt . Dann gibt es noch W für Wide ( breit ) und NN (extra schmal ) .


danke für den Hinweis. Der Motor sollte also nicht über 9.000 U/min. drehen?

Zumindest nicht viel mehr .



Der Motor wäre also (im Gegensatz zu mir) mit einer 15x14 glücklicher?Die Steigung brauch ich ja für Speed...

Genau darum geht es , um die Steigung . Je höher die Steigung , desto mehr , vernünftige Resoabstimmung vorausgesetzt , kann der Motor in der Luft an Drehzahl zulegen und das bei "nur " 14 Zoll Durchmesser .

Ein einfaches herunterrechnen von einer 18x8 ausgehend :
16x10
14x12
geht man eigentlich von einer gleichbleibenden max. Drehzahl aus , also wie mit der 18x8 ca 8100-8300 U/min , ist halt ein Durchschnittswert den die meisten posten .
Nur das funktioniert nur begrenzt , wenn man es auf's Drehmoment bezieht .
Je kleiner die Latte , desto geringer die Drehmomentanforderung an den Motor , desto höher dreht er die Latte .
Genauso könnte man sagen , je höher die Geschwindigkeit und Steigung der Latte , desto geringer der Drehmomentbedarf beim Motor , also dreht er die Latte im Flug höher . Das bedeutet , das der Motor beim Geschwindigkeitsflug entlastet wird und die Latte höher dreht .
Eine 14x14 APC könnte in etwa passen , um auf eine Standdrehzahl von über 8000 U/min zu kommen , aber im Flug .....????

Ich fürchte , da musst Du probieren und testen .

Noch was , Speed durch viel Steigung nützt Dir nicht viel , wenn der Schub fehlt und das Modell nur durch anstechen schnell wird . Ein dynamisches Speedfliegen finde ich viel schöner und beeindruckender . ;)

chris2f4u
28.09.2005, 17:25
Cool Danke Bap,

das mit der Dynamik sehe ich genauso, die Prop-Motor Kombi muß eben auch zum Flieger passen, das stellt sich aber erst in der Luft raus.

Das muß man natürlich alles noch testen, aber Anhaltspunkte aus Erfahrungen mit dem Mot helfen schon sehr!!!

Chris

runzel62
20.10.2007, 23:27
####Am Thema vorbei #####