PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Servofrage Seitenruder ROKE ASW 17 Elektro



DieterK.
28.03.2007, 21:25
Hallo an die Experten,
ich stell es mal ins Segelflugforum, da ich denke, daß ich hier größere Chancen auf eine schnelle Antwort habe wie im Zubehör etc. Forum. Mir gehts um folgendes:
Heute hatte ich an meiner gebraucht erworbenen ROKE ASW 17 Elektro im Fluge einen Defekt des Seitenruderservos, der gleich so heftig war, daß er auch die ganze Motorelektronik bzw. Regler durcheinander brachte. Nur eine "Notlandung" konnte den Flieger noch retten, vermutlich dank seperatem Empfänger-Pufferakku . Zum Glück alles heile geblieben, ausser halt dem Servo. Es ist noch ein heute nicht mehr erhältliches, also sicher auch dementsprechen altes relativ kleines Graupner Servo C 3031.
Mein Problem liegt nun darin, daß ich erneut ein Servo in dieser Grösse brauche, anders passt es leider nicht in den Flieger, ohne daß ich diesen fast "ganz neu gestalten" müsste (Servobrett, Anlenkung etc. alles ist vom Vorbesitzer so bombenfest eingeharzt worden, das kriegt man ohne Beschädigung leider nicht raus).
Das Servo hat die Maße: Länge 32 mm, Höhe 25 mm und Breite 14 mm
Ich hab bereits bei diversen Marken geschaut, wirklich gefunden hab ich aber nichts. In den Beschreibungen steht immer, nur für Flächen geeignet, oder für kleine Modelle etc.
Ich würde eigentlich gerne nun auch ein Servo mit Metallgetriebe verwenden, einfach was robusteres. Für das Pendelhöhenruder der ASW ist im übrigen auch noch dieses Graupner C 3031 eingebaut. Wenn ich nun durch Eure Tipps was passendes finden würde, glaube ich, tausche ich sicherheitshalber dort auch gleich mit aus.
Könnt ihr mir ein Servo empfehlen, das für den Elektrosegler mit 3,40 Metern Spannweite und knapp 4 Kilo Gewicht stark genug und geeignet ist für das
Seitenruder und die o.g. Abmessungen hat?
Danke für Eure Tipps und Hinweise!!
Gruß
Didi

Börny
29.03.2007, 08:41
...mit den exakten Maßen des 3031 wird's wohl schwer. Wenn Du aber Deine Servohalterung auf 17mm verbreitern kannst, nimm das Hitec HS225MG (32x31x17mm).
Oder aber eben Graupner C3241 (33x27x15mm). Dieses fliege ich gerade auf einem etwas stabileren und daher auch schwereren F3B-Gerät auf Seite / Höhe.
Weitere technische Details beim Himmlischen Hoellein...


Holm & Rippenbruch,
Börny

DieterK.
29.03.2007, 19:43
Hallo Börny,
vielen Dank für Deinen Tipp. So blöd es klingt, leider ist das Hitec Servo in der Höhe nicht unterzukriegen. Man müsste es sehen um es zu verstehen....Das Akkubrett wurde leider sehr niedrig eingeharzt. Und wenn ich unterfüttere ists mit der Anlenkung nix mehr......die ist auch bombenfest eingeharzt(Bowdenzugrohr). Aber das 3241 hat fast exakt die Maße, ergo werdens wohl ein paar Euronen mehr Umsatz für den Händler des Vertrauens. Ausser jemand hat noch was ganz anderes als Empfehlung, das passen würde.....?
Danke!
Gruß
Didi

DieterK.
17.04.2007, 18:44
So, muss mich nun nochmals für den Servotipp mit dem C 3241 bedanken. Es war genau die richtige Entscheidung! Einen Tag nach dem Einbau des Servos hatte ich nach langer Zeit mal wieder eine mißglückte "Landung" mit meiner ASW 17.( Das Gehirn des Piloten konnte sich nicht schnell genug zwischen einfahren der Störklappe und durchstarten mit Motor entscheiden und plumps lag der Flieger im Acker). Dabei ist bei dem Graupner Servo lediglich der Servohebel abgeschert und ein Klappluftschraubenblatt gesplittert. Mehr war nicht. Was ich damit sagen will: Neben dem generellen Glück, das ich dabei hatte, hat das Servo es sehr gut weggesteckt, zwischenzeitlich war die ASW bereits wieder mehrmals in der Luft. Also danke nochmals für den Tipp!
Gruß
Didi

Börny
18.04.2007, 07:01
...na so soll es doch sein ;-)
Viel Spass weiterhin mit der ASW.

Holm & Rippenbruch,
Börny