PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hacker gekauft und total unzufrieden!!!



EuriX
07.04.2007, 18:31
:(
Hallo,
habe in Sinsheim auf der Messe letztends einen Hacker X-70 Opto Pro gekauft.
Nun hab ich den in meine B4 mit Selbstbau Brushless-Motor verbaut.
also 5Zellen A123 Akku rangesteckt, gasgegeben..
Der Motor dreht hoch und geht plötzlich um etliche Umdrehungen zurück :confused: :confused:
Also gleich den Drehzahlmesser geschnappt und nachgemessen.
Wenn ich gasgebe, habe ich bei 50% Gasweg auf dem Sender 4300U/min (17x11 Klappschraube) gehe ich weiter, geht er kurzzeitig mal richtig hoch, und regelt dann sofort um etwas zurück.
So habe ich dann auf Vollgas nur noch 3600U/min also bei Vollgas 700U/min weniger als auf Halbgas! Und der Motorstrom liegt bei nur 30A-40A!
Der Regler macht 70! :mad: :mad:
Also Schulze-Regler von meinem Vater genommen, reingebaut, gasgegeben und ich hab 4600U/min auf Vollgas.
Das sind 1000U/min mehr als beim Hacker Regler auf Vollgas!!! und bei 3500U/min sind 1000U/min sau viel!
Wie kann das sein!?:confused: :confused:
Vorallen, wieso ist beim Hackerregler bei ungefär 60-70% Gas-Knüppelweg schon Vollgas? :confused:
Beim Schulzeregler habe ich volle 100% Knüppelweg?:confused:
Ich werd am Mittwoch gleich mal bei Hacker anrufen.. bin nämlich schon etwas enttäuscht!

playmobilly
07.04.2007, 18:41
hast du schon mal in der Anleitung nachgelesen, ob es was zum Programmieren gibt? Z.B. Timing oder Knüppelweg?

EuriX
07.04.2007, 20:06
Ja, Knüppelweg ist auf +-100% einzustellen, und der ist eingestellt.
Timing war auf automatik eingestellt, wurde dann auf hart eingestellt, das brachte nur ca. 100 U/min mehr..

plastikmann
07.04.2007, 20:19
Auf welchen Wert ist die Abregelung eingestellt?

Ist jetzt reine Mutmassung von mir, da ich nur die Master-Regler aus dem FF kenne, sollte es dort ähnliches geben, könnte es eine Fehlerquelle sein.

- Der Regler erkennt selbständig eine Zellenzahl, z.B. im Falle der LiFePo anstelle dieser wegen mir 4sLipo oder ähnlich.
Nun sind die A123 nicht gerade die spannungsstabilsten unter Last, sprich die Spannung bricht rasch und stark ein.
Wenn nun z.B. eine Abregelung bei 3,0V eingestellt ist für 4sLiPo würde der Regler bei 12V abregeln um die Zellen zu schützen.

> Das würde zu dem von Dir beschriebenen Vorgang passen, dass der Regler zunächst hochgeht und dann wieder runter



geht er kurzzeitig mal richtig hoch, und regelt dann sofort um etwas zurück


Kurzum: Regler falsch eingestellt, Zellen nicht spannungsstabil.

Check das mal.

Gruss, Domi

EuriX
07.04.2007, 20:40
Nein, Abschlatespannung ist auf 5 Lipos fest eingestzellt also 14,2V glaub ich.
Wenn ich den Lipo abstecke, messe ich sofort 16,5V Spannung...
Zum "zurückgehen", er dreht nicht mal ne sek, hoch, gerade so kurz, dass es der Drehzahlmesser merkt, ne halbe Sekunde oder so, und dann sofort weniger.

Aber dass mit der Abschaltspannung muss ich morgen mal kontrollieren.

Wobei dass immer noch niocht erklärt, warum der schulze Regler 1000U7min mehr macht als der Hacker!

plastikmann
07.04.2007, 20:53
Ganz einfach, weil er eine andere Regelung dazu besitzt !

Bedenke, A123 sind keine LiPo, sie sind in der Spannung butterweich im Vergleich. Die Zellen klappen auf um die 2,6V bei 50A ein, macht dann bei 5s etwa 13V. 14,2V passt in etwa zu 2,9V Abschaltung....
Würde mich nicht weiter wundern, wenn da nichts richtig läuft.

Stell mal auf 4Zellen um und berichte.

Der Regler macht jedenfalls nichts falsch bis hierhin

plastikmann
07.04.2007, 21:40
Ich hab mal eben die Anleitung gelesen...
bei 5s gibts eine Spannungsschwelle bei 14,5V.
Werksseitig folgt eine Abregelung. (2,9V/Zelle wie ich schon schrieb)
Schau mal bei elektromodellflug.de deine Zellen können das nicht schaffen.

Der Regler regelt bei 4s und 11,6V ab, das entspräche für deine 5sA123 2,32V/Zelle etwas wenig, aber LiFePo Regler gibts noch nicht speziell, oder paar Euro mehr ausgeben und die Schwelle in 0,1V Schritten einstellen können.

Also, kein Grund für Enttäuschung, Programmieren ist angesagt

EuriX
07.04.2007, 23:31
OK, morgen gleich mal probieren, wäre super wenn das dann ginge!
Dann muss ich mir eben doch das Hacker USB-Programmier-Interface kaufen...

Also dann mal Daumen drücken! Danke!!

plastikmann
08.04.2007, 00:02
Wenn ich die Anleitung richtig interpretiere benötigst du das nicht,
beim Master war es so, dass sich durch die Prog-Box mehr Optionen boten, beim X scheint das per USB nicht der Fall zu sein, nur übersichtlicher oder einfacher, schneller oder was auch immer.

Abschaltspannung vorgeben scheint beim X nicht möglich zu sein, dafür ist er ja auch etwas günstiger, durchaus legitim.

Ich muss revidieren, lasse aber vorhergehendes dennoch stehen. In der Hilfe-Datei, auch zu finden bei Hacker steht einiges zur weiteren Programmierung per USB, die Abschaltschwelle scheint doch einstellbar zu sein, wenn auch nur 2,7/2,9/3,0V.

Allerdings bräuchtest du ja für die A123 bei angenommenen 2,5V/Zelle idealerweise 12,5V, die du so nicht erreichen wirst.....
Wer weiss, vielleicht kommen ja ohnehin demnächst die ersten FePo Regler.

Also kein USB kaufen, fest auf 4Zellen einstellen und einfach den Akku nicht absolut leernudeln, die Schwelle müsste dann wie gesagt bei den 2,32V/Zelle liegen +/-X. In jedem Falle jedoch sollte der Antrieb nun voll drehen.

Die Spannungsproblematik müsste dir ja von den Ladern her bekannt sein, da die A123 ja zwischen den üblihcen Spannungen liegt (so man denn keinen dafür gedachten Lader hat, oder ein gutes Netzgerät)

Andreas Maier
08.04.2007, 10:31
zum testen könnte man auch mal kurz einen 14-16zeller ni/xx dranhängen.

;)

gruß Andreas

EuriX
08.04.2007, 10:45
Danke Dominik für deine Antwort!
Wäre ja schön wenn die FePo Regler kommen, aber ich hab mir nunmal den Hacker jetzt gekauft und der muss ja auch gehen.
Also werd ich später gleich mal die Spannung umschalten und berichten!

Bis denne,
Gruß Tobias

EuriX
08.04.2007, 12:53
OK, Ihr hattet ja alle sowas von Recht! Also,
habe die Abschaltschwelle rausgenommen, und es geht!
Dann habe ich gleich die Spannung unter Last gemessen, *wenn ich den Wert noch wüsste*..:D
Jedenfalls werden aus den 16,5V unter last mal schnell die Spannung, wo der Regler abregelt....

Jetzzt läufts einwandfrei, und mit den gleichen U/min wie der Schulze-Regler.

Danke an alle!

plinse
08.04.2007, 13:16
Moin,

da bei ein paar mehr Zellen die Summenspannungsüberwachung eh nicht sicher stellt, dass die schwächste Zelle nicht tief entladen wird, fliege ich eh mit Timer. Ob jetzt Steller mit einer etwas anderen Spannungsschwelle kommen, halte ich für eine lächerlichge Diskussion, die nur mehr "Sicherheit" verspricht als sie bietet.

Was du jetzt brauchst, ist einfach die Erfahrung über ein paar Flüge, wie viel Strom du etwa brauchst. Damit passt du dir im Sender einen Timer an, der dich nach einer zu ermittelnden Motorlaufzeit warnt.

Arne
08.04.2007, 16:07
Hallo zusammen,

freut mich dass das Problem geklärt wurde.
Aber das Verhalten von Eurix kotzt mich ehrlich gesagt ziemlich an. Vor allem, da es so forentypisch ist. Euris, du bekommst es jetzt mal ab.

Im Falle eines Problems wird als erstes mal veröfentlicht, wie sch...ße das Produkt ist. Ohne vorher mal den Hersteller/Händler zu fragen. Ohne eine vernünftige Fehleranalyse. Was als erstes selbstverständlich sein sollte. Aber erstmal laut und öffentlich "der Hacker-Regler ist sch...ße" schreien. Das ist echt daneben.
Und was ist es dann? Auf gut deutsch zu blöde den Regler passend zu programmieren und mal die Bedienungsanleitung gründlich zu studieren.

Wenn ich das dann ohne vorige Rücksprache auf dem Forum ausbreite (von mir aus, es sind Feiertage, ich kann keinen erreichen, will es aber zum Laufen bekommen) dann kann man das doch bitte anstaändig und sachlich tun. Also einfach mal den Fehler beschrieben und um Hilfe und Ratschläge fragen. Dann hätte sich das genauso schnell und unkompliziert gelöst wie jetzt.
Allerdings ohne erstmal den Hersteller grundlos zu diskreditieren.

Das musste ich grad mal loswerden.

Nix für ungut,
Gruß Arne

plinse
08.04.2007, 16:49
Moin,

in der Hinsicht kann ich Arne nur zustimmen!

Mich darüber zu ärgern, habe ich mir aber inzwischen abgewöhnt, ist die grauen Haare nicht wert. Eins steht aber für mich fest. Bevor ich mich in dem Haifischbecken der Modellbaubrange versuchen würde, wo derartige Postings über Marktchancen mitentscheiden und ein größeres Gewicht als die Qualität der Produkte haben können, würde ich tun was ich kann, um es zu vermeiden.

Hobbybastler schrapeln einen Motor zusammen und wenn das mit einem Steller tut und mit dem anderen nicht, kommt es in die Öffentlichkeit: "Ich habe schlechte Laune und alle sollen es wissen wer Schuld daran ist"! Zumindestens was sie denken wer Schuld daran ist ;) . Sogesehen kratzt dieses Posting auch grenzwertig an den Forenregeln: 1.5

So ein bischen in die Hinsicht zielte auch mein Kommentar mit den Abschaltspannungen, bzw. lieber Timer im Sender als Abschaltspannung am Steller. Zellenzahl und Abschaltspannung pro Zelle zu programmieren, ist eigentlich eine Lösung für Arme, die es nicht schaffen, eine absolute Abschaltspannung auszurechnen und weil diese Zellen andere Abschaltspannungen brauchen, wird nach "FePo Reglern" geschriehen. Ich fliege meine LiXX noch mit Stellern, die nichts von der Existenz von LiXX wissen, die träumen noch von NiCd ;) .

Die armen Fachleute, die dann eine Abschaltspannung von xy V in 3s FePo / LiPo, ,... übersetzen und deren Welt dann entsprechende Piepstöne des Stellers sind. All dies dann in der Hoffnung, dass die Kunden die Anleitung lesen, verstehen und umsetzen, ohne vorher in Foren enttäuscht zu sein und weitere Kunden zu verprellen - wahrscheinlich gedankenlos, denn Vorsatz würde ich den gedankenlosen Postern nicht unterstellen wollen ;) .

Thomas Moldtmann
08.04.2007, 19:00
Danke Arne und Eike!!
Ja das ist ein Grundtenor. Aber es wurde ja gut geklärt, sonst hätte ich draufgehauen!!:D :D

plastikmann
08.04.2007, 19:43
Ja Moment, ich würde es nicht ganz so drakonisch sehen.

Vielmehr zeigt es eines deutlichst:
1. Die User im Feld draussen sind wesentlich schlechter informiert, als man annimmt.
2. Nicht jeder kennt elektromodellflug.de

Was meine ich mit 1.)? Wo liegt der Unterschied zwischen LiFe und LiPo, wer weiss es genau, oder glaubt es zu wissen, scheinbar geistert einiges Halbgares herum.

Wenn ich mir jetzt einen Regler kaufe und darauf achte, dass er Lithium kann, und ich nciht weiss dass nicht alles wo Li davor steht gleich tickt passiert mir doch genau der Lapsus und ich bin der Meinung der Regler ist Mist....
Wohl denn, hat sich ja alles geklärt, und nebenbei ist ja dann auch klar welche Features die nächste Reglergeneration bietet ;)

>recht so ?<

HFK
08.04.2007, 20:43
..........Interressant auch, dass es sonst niemandem in den Sinn kam, obwohl klar auf der Hand liegend.
Das meinst Du aber nicht wirklich??:confused: :confused: Sicher, eingen geht es wie Einstein dem 2 Seifen eine zu viel waren (Rasier- und Normale Seife): 2 Kabel sind eines zu viel oder wodurch unterscheiden sich Volt und Ampere :D aber Du warst nur zu rechten Zeit da. :) Es weiss doch (fast) jeder, das die Nennspannung von LiFe 0,7V niedriger liegt als LiPo. :cool: :rolleyes:

Im LiFePo Thread wurde schon vor Monaten berichtet, das 5 LiFe gleich zu setzen sind mit 4 LiPo. Davon: Zitat von Dir Nun sind die A123 nicht gerade die spannungsstabilsten unter Last, sprich die Spannung bricht rasch und stark ein. stand aber nichts :( und kann ich bisher auch so nicht bestätigen.

plastikmann
08.04.2007, 20:54
Ist recht

Gerd Giese
09.04.2007, 07:38
2. Nicht jeder kennt elektromodellflug.de
:cry: Äh nein ... na dann::rolleyes:

Moin,
drum hier noch mal - deutlicher gehts nimmer:
http://www.elektromodellflug.de/akku-test/26650-x.htm

Dort ist im Diagramm zu lesen, dass unter Last die Nennspanung
um die 2,8V/Z liegt - wo ist also das Problem EuriX?

Ich kann Arne nur VOLL zustimmen (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=625317&postcount=14)und ergänzen das die Regel:
der persönlichen Desinformation NICHT einfach dem Händler und sein Material zuzuschreiben ist!;)
Vielleicht ist der Mensch ja lernfähig - man soll die Hoffnung nie verlieren - und EuriX lernt auch mal "neutrale" Überschriften zu posten!

h.eberbach
09.04.2007, 18:09
Dominik,

leider muß ich Deine freundlich besänftigenden Worte relativieren und nochmals die Beiträge von Arne und Plinse bestätigen:

Es geht nicht darum, wieviel Kenntnisse über die verschiedenen Varianten von LiXX-Zellen "um die Wege sind" - oder nicht -, sondern um eine Frage des Stils, mit dem man hier miteinander umgeht!
Der Wunsch wäre, daß freundlich und sachlich Fragen gestellt werden und NICHT gleich "SCH..." gebrüllt und die Hersteller verunglimpft werden. Vielleicht wären dann manche, die von einem Thema wirklich etwas verstehen, eher (wieder?!) bereit, einen Beitrag zu leisten.

Mit feundlichen Grüßen
Herbert Eberbach

plinse
09.04.2007, 18:53
...
Der Wunsch wäre, daß freundlich und sachlich Fragen gestellt werden und NICHT gleich "SCH..." gebrüllt und die Hersteller verunglimpft werden. Vielleicht wären dann manche, die von einem Thema wirklich etwas verstehen, eher (wieder?!) bereit, einen Beitrag zu leisten.
...

Da ist allerdings was dran. Zuerst war ich über den Thread gestolpert, als noch niemand geantwortet hatte. Meine spontangen Gedanken unterliegen der Zensur. Leider kamen zuerst sachliche Postings. Eigentlich gehört so eine Art der Threaderöffnung versenkt oder mit dem Kommentar "1.5 und wir üben es noch mal" gelöscht.

Vor allem - unabhängig vom Verlauf des Threads steht der Betreff so in allen Suchfunktionen und viel mehr schauen sich viele nicht an.

uwe neesen
09.04.2007, 19:29
Hallo Leute
Da der Steller über USB updatefähig ist, sollte einer tieferen Abschalte-/Abregelspannung für z.B. A123-Zellen nix im Wege stehen. Mal sehen was da kommt.
Schöne Ostern, Uwe

Frankensteiner
09.04.2007, 19:46
Hallo,


Der Wunsch wäre, daß ... NICHT gleich "SCH..." gebrüllt und die Hersteller verunglimpft werden. Vielleicht wären dann manche, die von einem Thema wirklich etwas verstehen, eher (wieder?!) bereit, einen Beitrag zu leisten.

Es nervt in der Tat, wäre aber nicht ganz so schlimm, wenn man sich sicher sein könnte, daß solche Beiträge nur von den DAUs geschrieben werden. Vielleicht nicht unbedingt hier, aber in manchen anderen Fällen hatte ich jedoch schon des öfteren den Eindruck, daß da ganz bewußt die Konkurrenz hinter steckt.

Ciao
Klaus

EuriX
09.04.2007, 21:42
Also:
1. ich hab nirgends geschrieben dass Hacker scheise ist!! lediglich dass ich ziemlich unzufrieden bin!!!!

2. Ok, Sorry! vielleicht war ich einfach nur genervt! Und ich denke jeder weitere Post ist nur Zeitverschwendung!

Also @ Admin: Bitte einmal Theard löschen. Danke!