PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bau eines Wellenleistungstriebwerk



Gemballa
12.04.2007, 15:52
Hallo beisamen,

Ich dachte mir ich informiere mal meine Mitmenschen über mein Projekt an dem ich gerade arbeite. Vielleicht interssiert es ja den ein oder anderen:rolleyes:
Also ich werde meine j66 Turbine mit einem Turbolader kombinieren um somit am Schluss ein Wellenleistungstriebwerk zu haben. Das soll in mehren Schritten ablaufen.
1. Ich werde hinter meine Bine den Turbo schalten, so dass ich ein Turbinengetriebenes "Gebläse" habe.

2. Damit werde ich erst einmal mehrer Versuch machen. Zum Beispiel werde ich untersuchen wie es sich auswirkt wenn ich die Druckluft vom Turbo vor die Turbine lenke. Es ist ein anstie des Druckverhältnisses zu erwarten und evtl. weniger Treibstoffverbrauch...aber mal sehen..

3. Sollte sich das Betriebsverhalten als ausreichend gut herausstellen, dann werde ich vom Turbo nur noch die Turbinensektion verwenden und den Rest so modifizieren, das ich die Wellenleistung zum Antrieb eines Pocket bikes nutzen kann.

Würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu kund tuen würdet!

Viele Grüße

Stefan

Spunki
12.04.2007, 16:07
Hier gäbe es einen Bauplan für ein Pocket Bike:
http://www.vintageprojects.com/mini-bike/pocket-bike.pdf

Und hier den passenden Antrieb dazu (6,3 PS):
http://www.jakadofsky.com

;)

Grüße Spunki

PS: Hab Jakadofsky diesen Vorschlag schon vor Jahren gemacht, als "Hingucker" auf den diversen Turbinen- bzw. Jet-Meetings wo Peter meist auch anwesend ist ...

Gemballa
12.04.2007, 16:18
Also pocket bike hab ich schon. Es sollte auch ein "low budget" projekt sein. Also low ist jetzt ma relativ aber ich will auch das einfach mal ausprobieren ob und wie es einfach umzusetzen ist. Eben auch wegen dem Spaß an der Freude....
Außerdem hätte meins mehr PS:-)

Und haben die eins gebaut?

Spunki
12.04.2007, 16:37
Hallo Gemballa

Die billigste, einfachste und schnellste Methode ist Du schnallst Deine Bine einfach hinten drauf ;)

Nö, haben die nicht (soweit mir bekannt), wär ja vom Aufwand halb so wild und Peter hätte bestimmt noch irgendwo eine herumliegen ...

http://www.starwoodmodels.com/gfx/pjw/PJW-PRO_Turbine_Engine240.jpg
Quelle: http://www.starwoodmodels.com

"Kurz untersetzt" könnte man damit eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit/Alltagstauglichkeit seiner PJW-Turbinen auch abseits des Flugfeldes demonstrieren ...


Grüße Spunki

Gemballa
12.04.2007, 16:54
Hab meine Bine schon aufs Rad geschnallt. Ging ganz gut aber mit knapp 90N Schub reists einem aber auch nicht grad vom Rad. Ich will ja nen direkten Antrieb mit Sachen bauen die ich zu hause habe.

Ja mit der richtigen Übersetzung würd des sich recht geil funzen. Genau das will ich ja auch erreichen.

Ma kucken...

Grüße Stefan

PS: Weil ichs grad seh, du kommst aus Wien? Da war ich über die Feiertage...

smeik
09.05.2007, 00:14
bin jetzt nicht gerade der turbinen-spezi, aber ist eine turbine nicht schon ein pulsorohr, das mit einem turbo kombiniert ist (mal so ganz rudimentär ausgedrückt)?
klar du kannst es so weit ausnutzen, bis du gar keinen axialschub mehr hast, aber ob das triebwerk diese drehzahlen aushalten wird?

Gemballa
09.05.2007, 08:28
Hi Smeik,

Also eine Turbine ist kein Pulsorohr mit einem Turbo kombiniert:rolleyes:
Bei nem Pulso, wie der Name schon sagt, pulsiert die Verbrennung, und das ohne jedliche mechanische Verdichtung. Bzw ohne irgendwelche Drehenden Teile.
Eine Turbine dagegen hat eine kontinuierliche Verbrennung. Sie besteht aus einer Turbine die mit nem Verdichter verbunden ist, über eine Welle. Turbine und Verdichter sind aufeinander abgestimmt.
Der Verdichter liefert Luft( verdichtung), die in der Brennkammer mit Sprit gemischt wird und verbrannt wird. Diese heiße Luft strömt durch die Turbine und treibt diese an. Diese treibt über die Welle wiederum den Verdichter an--> mehr Luft-->mehr Sprit kann verbrannt werden-->mehr Schub. Das geht bis die max rpm erreicht ist. So ca. 120000 u/min.
Ein Turbo ist ja im prinzip nichts anderes als ne Turbine. Nur der PKW-Motor bildet in diesem Fall die Brennkammer. In Meinen Fall würde die Turbine den Motor "ersetzen". Klar ich kann das nicht bis zur unendlichkeit ausreitzen. Mein Turbo hat rpm max ca. 100000 U/min. Da bleibt sicher noch restschub übrig, aber der ist zu vernachlässigen. Die meißte Energie wird als Wellenleistung abgegeben.
So ich hoffe ein wenig Licht in die Sache gebracht zu haben?!:rolleyes:

Viele Grüße Stefan