PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panther fast fertig - wie siehts aus?



Oliver Göbser
14.04.2007, 22:12
Hallo Leute,
also die Aeronaut Panther ist fast fertig.
Ich habe jetze ein fun 600
Kontronik 80-6-18
Und Lipo Sun 4300 - 22C
Habe für den Kokam leider immer noch kein Kabel gefunden deshalb habe ich mir den Liposun geholt.
Tja dazu den Midifan - den habe ich einfach so eingebaut, sollte ja auch kein Problem sein. Die Schubdüse musste ich etwas vergrößen ( der Bogen war zu klein) jetzt ist sie allerdings hinten zu groß schätze ich mal, sie füllt den gesamten Auslass und die Schraube für die Befestigung des Hecks ist im Luftkanal.
Leider habe ich beim Laminieren der A3 Folie immer kleine Wellen drin.
Das Problem ist nun schon bei Halbgas wird das ganze ziehmlich laut und habe ehrlich gesagt Angst noch mehr Gas zu geben damit es nicht auseínander fliegt. Der Regler wird noch ein paar Sekunden warm , ist wohl normal, der Lipo nicht aber wie gesagt es wird dann irgenwie zu laut.
Also zieht der Lipo vielleicht doch zu viel und ich brauche/ darf nicht Vollgas geben ?
Die Schraube in der Düse , die Wellen und kein Rundschlauch für die Ausführung der Motorkabel durch die Düse - sind das alles Sachen die Schwingungen verursachen und sollten dafür verantwortlich sein ?
Ist der Impeller fertig zum einbauen?
Ich habe zusätzlich ein 1000 mAh Empfänerakku - ist doch sicherer oder lieber nicht ?
Please Help

OLLI

Christian Abeln
15.04.2007, 07:18
Strom messen hilft da meist :)
Wieviel S Lipo sinds denn?
Und... laut ist relativ isses der erste EDF Jet?
Was für ne "Folie" "laminierst" Du denn?
Fotos wären auch nicht mal wirklich schlecht...

Ich hab auch keine Verkleidungen an meinen Motorkabeln aus dem Impeller.
Schwingungen verursacht zum Beispiel ein schlecht gewuchteter Läufer...

Die Frage nach dem Empfängerakku beantworte ich nicht, das gibt wieder Glaubenskriege... Ich persönlich nutze einen weil ich das für sinnvoll erachte.

Oliver Göbser
15.04.2007, 09:14
Hallöle,
Es sind 5s1p - der neue von Jamara. Ja es ist der erste Jet.
Das Geräusch ist irgendwie nicht hoch , sondern eher brummig, weiss nicht.
Na ich laminiere eine A3 normale Folie für Schilder, ich glaube ziehmlich dünn, 75 mümies.
Ein schlecht gewuchteter Läufer?!
Ich mache heute abend mal Fotos von alle wichtigen Komponeneten, mal sehen wie groß die sein müssen und wie ich sie hier einbinde.

Das Wetter ist jetzt so gut, das ich meiner Family nicht sagen kann " He ich muss bauen"...
Bis heute Abend

schaubi
15.04.2007, 10:00
Hallo !
ich denke das laute brummige Geräusch kommt nicht von den Luftströmungen !
es ist höchstwahrscheinlich ein schlecht (nicht-) gewuchteter Impeller !
habe auch einen Midi-Fan in Betrieb(nur mit etwa 600W,3s Lipo,55A,Mega 22-20-2)
und Anfangs machte das Ding einen Höllenlärm !!! lauter als jeder Verbrenner !
hab dann nur mit einem einfachen Propellerwuchtgerät den Läufer ausgewuchtet,
und siehe da der Lärm ist weg !! (der Läufer ist an einer Seite angebohrt wie ein schweizer Käse... waren einige Bohrungen (an der Stirnseite unter dem Spinner)
nötig... (man kann auch etwas Klebeband hinten in den Läufer einkleben) Ausserdem hab ich die Kunstoffspinnerkappe weggelassen,da Diese auch
stark zur Unwucht Beiträgt...

Viel Erfolg Andreas

Oliver Göbser
15.04.2007, 20:42
ich werde mal den Alu Spinner abschrauben und nochmal versuchen.
Ich habe den Impeller nur mit 2 Scharuben fesgeschraubt und auf das Hosenrohr geschoben, an die untere Schraube komme ich nicht ran, sitzt aber Bombe.
Sonst muss ich morgen mal Olli Wemotec anrufen, was er sagt und dann wohl mal wuchten.

Olli

Ulti
15.04.2007, 21:10
Hallo OLLI !!

Wenn dein Wemo Impeller einen Aluspinner hat dann sollte er ab Werk bereits gewuchtet sein !!!
Hast du den Imp. evtl. leicht verspannt eingebaut ??

Greets .....................(auch) Olli...................:D

Oliver Göbser
15.04.2007, 21:23
ja sieht so aus.
Ein Blatt schein länger GEWESEN zu sein - jetzt nicht mehr , es ist abgesäbelt muss wohl durch die Geschwindigkeit ( Ausdehnung ) passiert sein.
Ich schätze der ist hin ...

Christian Abeln
16.04.2007, 08:57
Wieso hin?
Wuchte das Teil mal und versuchs dann nochmal...
Dass sich nur ein einziges Blatt längt habe ich persönlich noch nie erlebt...

Ost
16.04.2007, 09:56
Daß sich ein Rotor etwas einschleift ist "normal" ich hatte noch keinen Fan, der keine Spuren am Mantel hinterlassen hätte.
Wuchten heißt das Zauberwort, kann aber oft auch nicht verhindern, daß bei unterschiedlichen Drehzahlen Schwingungen auftreten die ihre Spuren am Mantel hinterlassen.
Mit unterschiedlich langen Blättern hat das nichts zu tun.
Allerdings habe ich die Erfahrung machen müssen, daß es u.U. NICHT am Rotor liegt.
Ich schau mir an, wie rund der Motor alleine nur mit dem montierten Mitnehmer läuft aber bitte nicht Vollgas geben und nur kurz, man sieht eine Unwucht vom Motor oder Mitnehmer sofort, wenn man von vorne draufschaut.
Das beste Wuchten ist sinnlos, wenn die Motorwelle /Lager nicht gut ist- alles schon erlebt!
Zum Thema "Wuchten" sollte es einige Beiträge geben.
Gruß
Oliver

Oliver Göbser
16.04.2007, 22:14
Hört sich gut an.
Im Moment geht bei mir alles schief - alles um mich rum versinkt...
Ich glaube ich gebe bald auf...
Also Wuchten, ja - wird viel gesagt aber so wirklich auch nicht.
A´m beste ja mit Motor und Spinner - ja aber wie und womit. Der Midi -Fan soll vom Werk aus gewuchtet sein , und nu ? Nach Abreiben eines der Blätter ist doch wieder eine Unwucht drin...
Nur das Wetter war Super ... Bin ziehmlich am Ende
Mir ist das noch nie passiert, aber ein Schweißausbruch und hätte fast...

WeMoTec
16.04.2007, 22:45
Erstmal, woher das Gerücht auch kommen mag, die Rotoren wrden nach wie vor ungewuchtet geliefert. Meist laufen aber gerade die Midi Rotoren von Haus aus sehr ruhig, besonders ohne, oder mit dem Aluspinner.

Zwei mögliche Ursachen:
Sitzt der Motor stramm im Gehäuse? Das ist erfahrungsgemäß in 80% der Fälle das Problem bei Vibrationen, nicht die Unwucht.
Falls der Motoraußendurchmesser kleiner ist als der Innenrohrinnendurchmesser, dann sollte der Motor mit Klebeband umwickelt, oder der Motor mit einigen dünnen Kohlefaserstäben "gestützt werden.

Ansonsten erstmal grundsätzliche Kontrolle auf Rundlauf wie von Ost beschrieben, und Rotor wuchten. Der Spinner kann so schön er ist, bei der Panther eigentlich getrost entfallen.

Zweite Ursache:
Ich weiß bislang selbst nicht, woran es genau liegt, aber in manchen Panther läuft der Midi Fan ruhig, in anderen Fällen schwingt das ganze Modell wie ein Geigenkasten, auch bei gewuchtetem Impeller.
In letzterem Fall hilft, den Impeller elastisch mit Fensterdichtband einzubauen.

Aber ich würde erstmal beim Thema Motorbefestigung ansetzen.

Übrigens hat WeMoTec seine Hotlinezeiten angepaßt, wir sind jetzt nachdem wir umgezogen sind, in der neuen Firma auch unter 02154-482477 tagsüber zu erreichen, wenn auch diese Woche wegen der Intermodellbau und Aero nur etwas eingeschränkt.

Oliver

Ost
17.04.2007, 08:17
@ Oliver Göbster,
Du machst nix falsch, Du bist nur verzweifelt was völlig unbegründet ist.
Nochmals- ich glaube nicht, daß nur 1! Blatt Kontakt mit dem Mantel bekommen hat und deswegen kürzer ist.
Wenn Du sicher gehen willst, dann leg in den Mantel einen Streifen Schleifpapier ein und drehst (von Hand) den montierten Läufer ein paarmal um so die Blätter gleichmäßig zu "kürzen" oder eben gleichzuschleifen.
Da ich nicht glaube, daß hier was unterschiedlich ist wirst Du auch nicht viel zu tun haben, wenn doch sind danach alle Blätter wieder "gleichlang".

Dann geht´s ans wuchten.
Leider hab ich noch nie!:cry: einen Midifan in den Händen gehabt aber ich denke er ist gleich dem Minifan aufgebaut.
Also Motor bissle laufen lassen mit montiertem Mitnehmer und von vorne auf das Schraubloch gucken- sollte rund laufen. Tut es der Mitnehmer nicht, kann der Mitnehmer schuldig sein- bei Wemotec tauschen- oder die Motorwelle hat einen Schlag- Motor tauschen.
Läuft alles gut dann geht´s an den Rotor.
Dazu braucht man z.B. ein Fingerwuchtgerät für wenige € erhältlich,
bestehend aus 2 Konusen und einer Achse,
oder aber ein viel edleres Gerät was man glaub ich bei Engel Modellbau bekommen kann. Auch CONRAD hat so ein Gerät, bestehend aus je 2 drehbaren Scheiben im Programm, ob das aber was taugt weiß ich nicht.

Das Primitivgerät "Fingerwuchtgerät" geht aber auch, man kann die spitzen Enden der Achse auch zwischen 2 Magnete hängen wodurch das Ganze ziemlich leichtgängig wird;)
Durch Einkleben von kleinen Stückchen Gewebetesa auf die INNENSEITE des Läufers (also des runden Blatthalters, nicht den Blättern) kann jetzt der Rotor ausbalanciert werden.
Man kann auch hergehen und den Rotor frei auf dem Motor montieren und das Ganze mit Vorsicht !und Brille! in der Hand rotieren lassen und einfach mal anfangen kleine Gewebestückchen einzulegen. Man merkt sehr schnell ob sich was verbessert oder verschlechtert, bekommt ein Gefühl wo eventuell ein Stück chen benötigt wird und erreicht bald einen perfekten Rundlauf.
Das ist alles ein wenig lästig, aber doch recht schnell erledigt.

Die andere Methode besteht darin, den Spinner auf dem Rotor einfach zu verdrehen. Meist reicht das aus,
aber die Phanter braucht den Spinner nicht, also die oben beschriebene Methode.

Ich hoffe, was für den Minifan gilt trifft auch auf den Midi zu,
die Vorgehensweise ist aber zumindest ähnlich.

Also, kein Grund zur Panik, so schnell ist da nix hin oder kaputt und wenn gar nichts mehr geht, dann gibts immer noch die Möglichkeit einen neuen Läufer zu bekommen.

Alles klar?
Gruß
Oliver

Oliver Göbser
31.07.2007, 12:40
So sie ist flugfertig.
Impeller musste gewuchtet werden, jetzt ohne Spinner geht super.
Aber .... das´wetter ist herbstwetter - ist denn der Sommer schon vorbei ?
Hab ich Ihn verschlafen ?

Also ich werde berichten nach dem Testflug - schlotter...

Oliver Göbser
06.08.2007, 17:44
SO..
Start mit der Flutsch kein Problem, geht gleich nach wenigen Meter ab.
Ist verdammt schnell. Vollgas nur kurz. Erstte Landung zu weit im Acker.
Nichts passiert. Zweite Landung Im Acker – mit einmal war kein Höhenruder mehr da.
Alles heile – Dritte Landung perfekt !

Klasse. Ich traue mich allerdings noch nicht ganz auf Geschwindigkeit zu fliegen.
Ich muss auch ständig Drücken.
Kann ich denn nur Trimmen mit Vollgas oder mit hoher Geschwindigkeit ohne Gas?
Das Steigen bei Vollgas ist ja normal . Also getrimmt habe ich Ihn nun noch nicht.
Außerdem habe ich bemerkt, das ich fliege wie mit Prop, das heißt kurz Vollgas-
Dann wird das Teil aber zu schnell (schwitz) und dann Halbgas oder wenig Gas.
Sollte man so fliegen ? oder lieber Vollgas und dann Motor aus usw.?
Bei letzten Flug mit diesem Gehabe ist der Motor im Flug nach 6 min. ausgegagen.
Notlandung war pefekt. Am Boden ging er wieder an, zu heiß war aber nichts –
Unterspannungsschutzabschaltung? Akku leer ? Ist das normal?
Wie siehts hierbei mit einem Scalefahrwerk aus ?
Rasenpiste 75 m – mehr ist nicht . geht das noch?
Konfig.
Midifan, Fun600-18, Jazz 80-6-18, Lipo sun 4300 mAh 20C.

Aber es war schon super , macht Spaß – muss mich aber erst an die Geschwindigkeit gewöhnen.

Was meint Ihr?

Oliver Göbser
08.08.2007, 13:12
Der Akuu war definitiv nicht leer.
Jemand eine Idee warum der Motor ausging ?
Überhitzung ?
Habe keine Kühlung eingebaut.

Herb
08.08.2007, 19:17
Wie siehts hierbei mit einem Scalefahrwerk aus ?
Rasenpiste 75 m – mehr ist nicht . Geht das noch?

Keine Idee was da schief ging ... Die Panther sollte in ca. 20-30m Rasenpiste problemlos abheben (mit dem richtigen Gewicht u. gute Leistung),

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=9830&highlight=Panther


Meine Panther, Video von 2005: http://aeneas.ps.uci.edu/edf/panther/panther_retr.wmv

Oliver Göbser
22.08.2007, 22:57
Hallo,
der Motor ging wieder aus, nach ca. 7 min. Ich habe keine Kühlung, habe aber hier auch gelesen, das der Jazz 80 gekühlt werden muss.
Ist das so, ist er deswegen ausgegangen ? Gelandet am Boden sprang lief er wieder. Ich denke es ist die Überhitzungsausschaltung ?!
Auf Löcher im Rumpf habe ich aber kein Bock. Wie siehts mit ein PC Lüfter aus ?
Was frist der so an Strom und läuft er am Empfänger mit 4,8 V ?

Elektroralf
23.08.2007, 13:47
Nun 7 min ist schon lange für ein EDF mit dieser Leistung.
Wenn du kannst, lande das Teil nach dem Abschalten und schau wie oft der Jazz blinkt.
Aber nur wenn du die Panther nicht dadurch kaputt machst.
In der Anleitung steht dann warum der Jazz abgeschaltet hat.
Unter Last kann die Spannung des Lipos schon bis zur Abschaltspannung absinken.
Max 80% der Kapa entladen besser nur 70%
Uhr danach einstellen.
Die Tiefentrimmung ist normal.
Benütz mal die Suche und lese die anderen Freds zu dem Flieger durch

Herb
23.08.2007, 20:22
Wie der Ralf sagt ... Fuer den Jazz brauchst Du wahrscheinlich bei langem Halbgas ein bisschen Kuehlung, der Franz @ Kontronic kann dir das bescheid sagen. Motor on/off isst fuer den Regler immer besser.

Kleine PC (graphics card?) Luefter gibt es bei Conrad fuer ein-zwei euro, hab die selber aber noch nicht ausprobiert:

http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=7543417&postcount=581

.

Oliver Göbser
23.08.2007, 23:58
gut das werde ich mal testen.Akku war defintiv nicht leer