PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angel S 50 E SebArt



Seiten : [1] 2 3 4 5

Gerhard_Hanssmann
15.04.2007, 12:33
In der 50 E Klasse gibt es wenig auf Elektroflug optimierte Modelle. Mit dem Angel (http://www.sebart.it/)kommt bei den Kunstflugmodellen in dieser Größe Bewegung in den Markt.

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=70705&d=1176632977

Welche Motorisierungen sind denkbar ?

Erik Toncar
15.04.2007, 14:36
Hallo,
da ich den Angel S50 auf jeden Fall kaufen werde habe ich mir schonmal Gedanken zum Antrieb gemacht.
Durch die sehr guten Erfahrungen mit den Kora's wird es wohl auch diesmal ein Kora werden.
Die Ersten Überlegungen gehen in Richtung 6s 3700 EVO oder 6s 4000 Saehan, Kora Top 30-14, Jazz 80, 16x13 CC

Gerhard_Hanssmann
30.04.2007, 11:27
Angel S50

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=70704&d=1176632752

Die Leistungsaufnahme sollte um 700-1000 W liegen.


Mit 4s kann man das gerade noch mit hohen Strömen machen.

5s ist ideal und dient als Sprungbrett für 2 x 5s in Reihe für 2 m Modelle.

6s ist für diejenigen , die seither nur 3s Modelle geflogen sind. Hier werden einfach 2 Packs 3s in Reihe geschaltet.

Mit z.B 2 x 3s Polyquest 2500 mAh (20 C), einem Kora Top 20-18 und 16 x 8 AE CC 52 mm MS liegt der Strom je nach Spannungslage der Akkus um 40 A und die Drehzahl bei ca. über 6500/min. Regler Jazz 80-6-18.Das Systemgewicht wäre so relativ gering.

Gerhard_Hanssmann
30.04.2007, 11:35
Kora Top 20-18

72770

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=70891&d=1176697191


Luftschraube AE CC 16 x 8 an 52 mm Meyer Klemmmittelstück mit Umfangsklemmung komplett mit 50 mm Spinner

72771

APC E 16 x 8 mit Mitnehmer ohne Spinner

72772



2 Pack 3s1p 2200-2500mAh in Serie

72773

Die serielle Verschaltung geschieht automatisch beim Zusammenstecken mit dem Regler.

72774

Mit etwas Stabilit Express werden die Lötstellen noch versiegelt und das Steckersystem eingeschrumpft..

72775

Zur reibungsarmen Lagerung dient ein kugelgelagerter Möbelauszug.


72776

72777


Leider kann ich wegen des seriellen Stecksystems kein Uni-Test bzw. E-Meter zum Messen verwenden. Die Spannungslage der Akkus konnte daher nicht kontrolliert werden.


Messwerte:

6s1p Polyquest 2500 mAh (25C); 16 x 8 AE CC mit 52 mm MS; 40,3A; 39 N (3,9 kg) Standschub; 6980/min; 24 m/s Strahlgeschwindigkeit

6s1p ThunderPower Extreme 2200mAh (25 C); 16 x 8 AE CC mit 52 mm MS; 36A; 36 N (3,6 kg) Standschub; 6520/min; 22 m/s Strahlgeschwindigkeit

Gerhard_Hanssmann
30.04.2007, 18:32
Kora Top 20-16 an 5s2p Litestorm 4200 mAh CL (15 C) mit Jazz 80 - 6 - 18


72848


AE CC 16 x 8 mit 52 mm Meyerklemmmittekstück mit Umfangsklemmung; 18,0V; 41,8 A; 6705/min; Strahlgeschwindigkeit 23 m/s; Standschub 36 N (3,6 kg).
Messwerte mit E-Meter und Standschubwaage bestimmt.

Maximaldrehzahl für die AE CC 16 x 8 (http://www.aero-naut.net/306.html) : 9000/min

Gerd Giese
30.04.2007, 19:42
Hallo Gerhard,

auch das ist eine tolle Alternative gegenüber der 6s Variante (ich deutete es damals per eMail an!). Schon deshalb, weil ich diese persönlich für sehr "effektiv" halte, weil eben der KoraTOP 20-16 ein extrem hohes Drehmoment und "steifes" Drehzahlverhalten hat. Er ist somit auch für die großen Props prädestiniert. Nachteil, man muss einen 5s anstelle 2x3s (6s) LiPo haben.
Nur ... (sorry, wie immer) ich empfehle Dir keine 16x8 sondern in dieser Abstimmung eine 17x9 - probiere es mal aus.;)
Denk daran, der Vollgasanteil ist verschwindend gering gegenüber dem 1/3 bis 2/3 Gas Anteil!
72860

... und hier mit 17x9:
72861

Gerhard_Hanssmann
30.04.2007, 21:53
Gerd, Danke für deine Ausführungen. Die AE CC 17 x 8 und 17 x 9 werde ich im Flug testen, wenn die Stromaufnahme unter 50 A bleibt. Bin mit den Motoren voll zufrieden, sie erfüllen meine Erwartungen bestens.

Mifri
01.05.2007, 09:41
Moin

Die Werte sehen ja auch für die SU 29 50E gut aus. Falls ich mir dieses Modell ebenfalls zu legen werde, bin ich gezwungen 5S zu verwenden, weil sonst ein neuer Lader fällig wäre.

Gruß

Mirco

Gerhard_Hanssmann
01.05.2007, 10:58
Moin

Die Werte sehen ja auch für die SU 29 50E gut aus.
Gruß

Mirco

So ist es,ich werde im SU 29 50E Thread die entsprechenden Antriebe beschreiben. Es sind auch 3-Blatt-Varianten dabei. Bin gerade beim Vermessen.

Gerhard_Hanssmann
08.05.2007, 17:07
Kora Top 20-14 an 4s1p X Cell 3900 mAh mit Jazz 80 - 6 - 18

74241


AE CC 16 x 8 mit 52 mm Meyerklemmmittekstück mit Umfangsklemmung; 15,2V; 45,8 A; 6405/min; Strahlgeschwindigkeit 21,4 m/s; Standschub 35 N (3,5 kg).


AE CC 17 x 8 mit 52 mm Meyerklemmmittekstück mit Umfangsklemmung; 14,8V; 49 A; 6195/min; Strahlgeschwindigkeit 20,7 m/s; Standschub 38 N (3,8 kg).


Mit 16 x10 oder 17 x 9 kann die Leistung noch erhöht werden. Die Stromaufnahme sollte aber unter 55 A bleiben.


Messwerte mit E-Meter und Standschubwaage bestimmt.

Gerd Giese
09.05.2007, 06:35
Moin Gerhard,

hier mal die Daten des KoraTOP20-14 an 4s.
Für mich wäre das schon vom Ansatz zu wenig Strahgeschwindigkeit für dieses "Prinzip" Flugzeug (ähnlich F3A Trainer),
achte nur auf die Flügelkonstruktion gegenüber einer Katana/SU S50E. Ob die knapp 58km/h (mit Schlupf!) Strahgeschwindigkeit
ausreichend sind ... erfliege es!:rolleyes: ... der Schub einer 2,3Kg Kunstflugfiegers wird wohl auch "nur" Idealisten
zufrieden stellen.

... drum hier eine Alternative: 16x10 - wenn nicht sogar als Dreibtatt (siehe Hyp-YAK54)!;) ;)
74312

Gerhard_Hanssmann
09.05.2007, 16:57
Hallo Gerd

Da hab ich noch schöne Dreiblattlösungen mit höherer Strahlgeschwindigkeit. Die Laufruhe der Dreiblattluftschraube ist beeindruckend.

AE CC 14 x 8 mit 62 mm Dreiblattmittelstück mit 62 mm Lochkreisdurchmesser 15,1 V; 47A; 6410/min; 21,4 m/s; Standschub 34 N (3,4 kg).

Mit AE CC 14 x 9 , 14 x 10 und RF 14 x 10 kann die Leistung bei höherer Strahlgeschwindigkeit nach oben ausgereizt werden. Stromaufnahme sollte unter 55 A bleiben.

E-lias
10.05.2007, 17:07
Hallo Leute

Kleine Frage zwischendurch..:

Was denkt ihr, wird mit dem Angel auch 3D Kunstflug möglich sein? Oder sind dafür die Ruder zu klein?:confused:

Gruss Elias

Gerhard_Hanssmann
11.05.2007, 16:24
Elias, diese Modelle, SU 29 S 50 E und Angel 50E, sind nach Infos von Herrrn Deutsch erst ab Ende Juli verfügbar.
Auf dem Bild sehen die Ruderflächen nicht 3D - mäßig ausgeführt aus.
Angel Kunstflug, SU 29 S 50E Allroundmodell.

AAAB507
12.05.2007, 12:42
Für 3d ist der Hebelarm zu lang, und die Ruder sehen zu klein aus. Die Angel schaut mir wirklich nach einem F3a-"Trainer" aus, das dürfte sie auch sicherlich gut machen...

Alex

Gerhard_Hanssmann
01.06.2007, 22:46
>>Video<< (http://www.flighttechdistribution.it/files/Angel50.wmv)

Die Angel macht auch im 3d Flug einen guten Eindruck.

Tobi Schwf
02.06.2007, 11:02
Als ich das Video angesehen hab, hat mich das Modell stark an die Synergy 90 3D erinnert.

Und die hat mich schon immer fasziniert :)

mschwald
04.06.2007, 22:45
Hallo zusammen


Wenn ich das Video anschaue, so könnte man schon meinen die Angel ist 3d tauglich :confused: Oder liegt es am Piloten der die Skills hat?


gruss marco

AndiB
14.06.2007, 06:13
Es scheint so weit zu sein ! Schaut mal auf Sebas Seite vorbei!

Grüße Andi

mschwald
14.06.2007, 14:12
Was isch nicht ganz verstehe, warum er jetzt auf 6S geht bei der Angel? 5S zu knapp?
:confused:


Gruss Marco

Gerd Giese
14.06.2007, 14:52
>>Video<< (http://www.flighttechdistribution.it/files/Angel50.wmv)

Die Angel macht auch im 3d Flug einen guten Eindruck.

... äh - nenne mir eine der hier vorgestellten ganzen 3D-ARF's die dabei nicht gut aussahen! :p ;)

David Halbe
18.06.2007, 18:22
Ich habe mir heute einen Angel S 50 vormerken lassen.

Und überlege jetzt am passenden Antrieb.

X-Cell 5s 4300 habe ich für meine 2x2m Maschinen, also sind 5s Fakt.

Einen YGE 60 bekäm ich günstig.

Jetzt die Frage, nehm ich den Hacker A50-14S mit X-70 Pro Regler für 210€ als Set dazu?

Oder nehm ich einen Kontronik Kora Top 20-14 mit dem 60A Regler?
Dieser Antrieb wär fast 100g leichter. Preislich würd ich auch in der Region landen.

AAAB507
18.06.2007, 21:45
Deine Alternative wäre meiner Meinung nach besser. Vor allem, wenn das Set preislich nicht mehr wirklich interessant ist, dann hat sich das Überlegen doch erledigt, oder? ;)

Alex

David Halbe
19.06.2007, 14:54
Reicht der Regler?

Welche LS würde für den Kontronik passen?
Da der Flieger nur auf F3A ausgelegt wird, bräuchte ich ne 10er Steigung - 16x10 ?

max-1969
20.06.2007, 22:04
Hallo an alle!

Ich habe sehr interessiert die Diskussion verfolgt. Mir gefällt die Angel ebenfalls sehr gut. Nachdem ich fliegerisch eher als Hobbypilot einzustufen bin... d.h kaum 3D fliegen kann, aber gerne "schönen" Kunstflug (RCIII) fliege
wäre dies glaube ich ein idealer und relativ kostengünstiger Trainer.

Zum Thema Video...
In der Hand von Silvestri wird glaube ich fast jeder Teil 3D tauglich :cool:

Zu Motorisierung ... da ich immer in der Liga ... "je leichter desto leichter zu steuern" bin habe ich mir folgenden Antrieb überlegt

Flyware Powerrex 430-500, Jazz 55 6-18 (80 6-18) mit einer 15x8 Latte bei 5s leichten LiPower 4000er (86g pro Zelle ... habe da eine gute Quelle unter www.elektroflug.at)

Der Motor wiegt nur 285g und bringt laut Flyware bei ca. 17v 3.7kg Schub, der Accu wiegt 470g fertig ... d.h. mein Antrieb wiegt gesamt ca. 800g.

Was meint ihr zu diesem Konzept? Hat schon jemand einen Bausatz zuhause ...mich würden brennend die Bausatzgewichte interessieren um ein Endgewicht kalkulieren zu können ... ich möchte gesamt auf alle Fälle unter 2700g bleiben dann wäre es sicher ein super Modell.

Danke für Eure Infos.

Markus

Gerhard_Hanssmann
21.06.2007, 12:46
Ich habe mir heute einen Angel S 50 vormerken lassen.

Und überlege jetzt am passenden Antrieb.

X-Cell 5s 4300 habe ich für meine 2x2m Maschinen, also sind 5s Fakt.

Einen YGE 60 bekäm ich günstig.

Jetzt die Frage, nehm ich den Hacker A50-14S mit X-70 Pro Regler für 210€ als Set dazu?

Oder nehm ich einen Kontronik Kora Top 20-14 mit dem 60A Regler?
Dieser Antrieb wär fast 100g leichter. Preislich würd ich auch in der Region landen.


An 5s ist Kora Top 20-14 zu scharf. Mit dem Kora Top geht das mit 5s bei 16 x 8 oder 16 x 10 gut.

16 x 8 Strom anfang 40 A
16x10 Strom anfang 50 A bei Wirkiungsgrad von ca. 80 %.

Kora Top hat sehr hohen Wirkungsgrad, Dünnringlager, integrierten Lüfter und Kühlrippen. Der Service und die Beratung sind vorbildlich.

>>Klick<< (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=637843#post637843)

David Halbe
21.06.2007, 12:58
Ups, ich meinte den Top 20-16 wie du schon geschrieben hattest.

Dann werde ich wohl den Kontronik nehmen.

Gerhard_Hanssmann
22.06.2007, 10:07
>>Bauanleitung Angel S 50 E<< (http://www.sebart.it/download/Assembly-AngelS%20Evo%2050E.pdf)

Verfügbar nach Auskunft von Herrn Deutsch (http://www.modellbau-deutsch.com/d/kontakt/impressum/start.php) ab Ende Juli.

Tobi Schwf
27.06.2007, 14:02
Sebart empfiehlt ja 6S, David geht auf 5S.

Mir würde 5S auch mehr zusagen, wie 6S (Balancer, Lader usw.)

Denkt ihr das haut hin mit 5S ??
Oder wird da der Strom zu hoch ??

Evtl. mit LiFePo Zellen ??

Philipp van Laak
27.06.2007, 17:53
Hallo,
ich würde 6s auch vorziehen, der Strom sinkt, wenn man den Prop anpasst und der Eta wird besser.


Evtl. mit LiFePo Zellen ??
Die wären mir zu schwer für Kunstflug.
Du bräuchtest ja auch evtl eine mehr wegen der Spannungslage.
Gruß Philipp

David Halbe
27.06.2007, 20:13
Mehr Spannung ist immer besser.

Aber wenns vom Ladegerät, Balancer oder von schon vorhandenen Akkus her nicht passt, gehen 5s auch.

Muss gehen, aber wenn ich 65A Spitzenstrom bei 5s hätte, wär der Flieger genauso Leistungsfähig wie meine 2x2 Maschinen.

Marcus L.
09.07.2007, 10:59
Hallo zusammen,

reichen Metallgetriebeservos mit 3,8 Kg aus ?

David Halbe
09.07.2007, 14:17
Ich fliege in meinen großen F3A Maschinen die Futaba 3150, mit 3,7kg. Die kommen auch in meinen Angel, mit kleinen Ausschlägen natürlich.

Gerhard_Hanssmann
09.07.2007, 17:54
Hallo zusammen,

reichen Metallgetriebeservos mit 3,8 Kg aus ?


Ja.

Bei mir kommen MPX polo digi (http://www.kd-modelltechnik.de/shop/product_info.php?info=p428_Servo-Polo-Digi.html)rein.

oliverz
10.07.2007, 16:39
Hallo RCN Gemeinde,

Welche anderen Motoren (außer Hacker / Kontronik) könnte man mit 5s noch sinnvoll betreiben? AXI 4120?

Hat jemand schon einen zugesagten Liefertermin für die Sebart Angel. Auf der Sebart Homepage liest man was von Mitte Juli. Auf einer Schweizer Seite habe ich was von Mitte August gelesen. Ich brauche eine Angel in meinem Bastelkeller, besser gestern als morgen.... :-)))

Mit den besten Grüßen

Oliver

Marcus L.
11.07.2007, 12:16
Ja okay, werde dann auf 4,7 Kg aufrüsten, zur Sicherheit.:)

Javlin
12.07.2007, 12:40
Bei Lindinger kann man schon bestellen aber Liefertermin unbekannt.

Ich hatte mit Herrn Reisenauer ein Schwätzchen und er schlägt als High-End Powermotor einen Aussenläufer mit Getriebe vor.
Wirkungsgrad und Schub ist wohl deutlich besser als Axi/Hacker im Direktbetrieb.

oliverz
14.07.2007, 21:28
Hallo RCN Gemeinde,

Ich habe direkt bei Sebart nachgefragt. Die bekommen Ihre Lieferung am 20. Juli. Dann sollte es nicht mehr lange dauern und die Händer bekommen Ihre Ware.

Beste Grüße

Oliver

Gerhard_Hanssmann
16.07.2007, 21:13
In 14 Tagen, also Anfang August, wird die Angel und die SU 29 50 E bei Power Box Systems (http://www.modellbau-deutsch.com/d/kontakt/impressum/start.php) verfügbar sein.

David Halbe
23.07.2007, 10:52
Heute hab ich Bescheid bekommen, nächste Woche soll mein Angel S50 kommen. Ich werde berichten.

oliverz
26.07.2007, 18:58
Hallo RCN Gemeinde,

Da die Angel wohl bald lieferbar ist stellt sich die Frage nach den "Innereien". Motoren wurden schon besprochen und auch einige Servos vorgestellt. Ich stehe zwischen der Wahl von 2 Servos der 30g Klasse (Analog, kein Digi), jeweils mit Metalgetriebe und Kugellager.

1) 74N / .16s 60Grad
2) 54N / .11s 60Grad

Jeweils bei gleichem Preis und Gewicht. Auf was sollte man mehr Wert legen: Kraft oder Schnelligkeit? Sollte man auf dem Seitenruder einen stärkeren Servo einbauen? Ich meinte hier in RCN gelesen zu haben, dass man auf dem Ruder die stärksten Servos einbauen sollte.

Danke für eure Einschätzung.

Beste Grüße

Oliver

Jonas Hofmeister
26.07.2007, 19:31
Hi

Habe gerade 2 Videos bei den Flying Giants in America gefunden.

Das Teil geht ja echt abartig geil:D

Hier die Links. Ich glaube die kann man aber nur sehen, wen man dort angemeldet ist...

http://www.flyinggiants.com/gallery/showphoto.php?photo=30398&cat=508

http://www.flyinggiants.com/gallery/showphoto.php?photo=30403&cat=508

Jonas

Gerhard_Hanssmann
26.07.2007, 20:41
Hallo Olliver


2) 54N / .11s 60Grad
Ich würde das schnellere Servo nehmen.
Das Drehmoment ist allemal ausreichend.


dass man auf dem Ruder die stärksten Servos einbauen sollte.
Ja, das ist richtig.
Auch da genügt ein 50 Ncm Servo.

David Halbe
27.07.2007, 08:33
Ich würde die präziseren nehmen.

max-1969
27.07.2007, 10:03
Ich würde die präziseren nehmen.

@David

Ich denke, wenn das die gleiche Servotype ist nur einmal schneller/schwächer und einmal langsamer/stärker hat das nichts mit der Präzision zu tun da die gleichen Zahnräder ... verwendet werden.
Ist glaube ich so wie z.B. bei Hitec 5925 (schnell, schwach) und 5945 (langsamer, dafür stärker) gleiches Servo nur anderer Motor.

Sonst gebe ich Dir absolut recht ... für Kunstflug immer die präziseren nehmen

@ oliverz

Ich würde bei dieser Maschine auch zu den schwächeren schnellen (54N, 0.11s) tendieren, denn 5kg reichen auf alle Fälle für diese Maschine ... auch am Seitenruder.

Ich habe z.B. momentan in meiner Kyosho Oxalys EP (1.36m Spannweite, 2400g schwer) am Querruder "nur" Futaba S3101 Servos (2.6 kg Stellkraft, 17g) verbaut und das reicht locker ... muss aber dazusagen, dass ich nur normalen Kunstflug ala RCIII damit fliege ... also keine Riesen Ausschläge wie im 3D.

Wenn ich die Angel baue werde ich (meinem Flugstil angepasst) ziemlich sicher auch wieder die S3101 am Querruder und wahrscheinlich auch 2 Stück am Höhenruder nehmen (ausser es kann nur eines verwendet werden ... weis ich jetzt nicht ... dann wirds wahrscheinlich ein Futaba S3152 oder ein Graupner DS8081 ... von denen bin ich in Bezug auf Spielfreiheit und Kraft bei gutem Preis einfach begeistert. Das gleich gilt fürs Seitenruder.

Lg

Markus

max-1969
27.07.2007, 10:06
1) 74N / .16s 60Grad
2) 54N / .11s 60Grad
Oliver

Hallo Oliver!
... was sind das eigentlich für Servos ... 7kg Stellkraft für ein 30g Analogservo kommt mir eigentlich sehr viel vor ... kann mich nicht erinnern, dass mir solche Daten schon mal untergekommen sind.

Markus

gritschnik
27.07.2007, 13:06
Hallo zusammen,

habe heute meine Angel S 50 bekommen. Bauausführung super,

alles erste Sahne. Freu mich schon auf den Erstflug. :)

Hans

oliverz
27.07.2007, 16:40
Hallo Hans,

Wo hast du deine Angel bestellt? Ich habe noch keine Info betreffs Lieferung erhalten...

Danke für die Infos.

Beste Grüße

Oliver

oliverz
27.07.2007, 17:07
Hallo Zusammen,

Gerade kam die eMail ... die Seba Angel liegt zur Abholung bereit!

Beste Grüße

Oliver

gritschnik
28.07.2007, 00:00
Hallo Oliver,

schön daß Deine Angel doch da ist.

Habe die meine am Mittwoch bei Hacker bestellt und heute morgen geliefert

bekommen. Super timing.

Viele Grüße

Hans

PW
28.07.2007, 12:37
Hallo,

mal eine dumme Frage:

Paßt denn das DS 8081 in die Ausschnitte ? Ist doch ein Servo mit Standartgrösse oder irre ich mich da ?

Angabe Seba:

JR DS 9401 mini 42g mit Metallgetriebe, 5 kg.cm
Grösse mm: 26.5x19x36

Ich wollte das DS 3328 nehmen, weil eben kleiner in den Abmessungen. Das Servo wird im Verbrenner Bereich bei 2x2 F3A Modellen im Höhenruder benutzt.
Das dürfte im "Angel" auch für 3D Bereich reichen.

Gruss

PW

gritschnik
28.07.2007, 13:40
Hallo PW,

die Ausschnitte in Flächen und Rumpf haben die Maße 40 x 20, also müssen die

DS 8081 auch reinpassen. Habe mir dieselben gerade bestellt.

Viele Grüße

Hans

gritschnik
28.07.2007, 13:52
Hallo Zusammen,

eine Frage zur Motorisierung. Ich möchte den FUN 600-15/6,7:1 mit Smile

50-6-18 an 6S1P für die AngelS verwenden. Im Drive Calculator finde ich aber

nur den FUN 600-17/6,7:1

Kann mir jemand bitte helfen?

PW
28.07.2007, 14:23
Hallo Hans,

danke für die Info. Ich werde den Hacker Antrieb nehmen. Geht bei der Katana 30E ja (A 30) super; da brauche ich dann nicht lange suchen. Prop drauf, Zusammenstecken und fliegen. Beim "Angel" dann den entsprechend grösseren Motor.

Gruss

PW

Stevie-1
28.07.2007, 15:17
Hallo gritschnik,
der Motor ist sicher geeignet, dreht aber wegen des Getriebes schon ganz schön große Latten. Den Regler würde ich dir allerdigns nicht empfehlen. Die Smile Regler waren nicht absolut teillastfest und sind mehr für den Betrieb in Seglern oder Hotliner gedacht (Vollgas oder aus). Ich hatte auch schon einen SMILE Regler in einem Motorflieger und der ist abgeraucht und das Modell fast mit. Der Regler ist wirklich bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.
Nimm den Motor mit eine aktuellen Jazz Regler, der ist zwar nicht preiswert aber mit das Beste was du kaufen kannst.
Gruß -Stephan-

gritschnik
28.07.2007, 18:44
Hallo Stephan,

danke für den Tip mit dem Smile Regler.

Aber was für eine Luftschraube soll ich verwenden??:confused:

Den FUN 600-15 6,7 mit dem Smile 50-6-18 und einer 14 x 7 Klapp mit 14 Zellen

war bei mir in einem Laser 3D (ca. 2,5kg) von Conrad. Hat gut funktioniert. Nur

hovern ging nicht so.

Grüße

Hans

Gast_2274
29.07.2007, 09:31
Hallo Leute
Bin gespand auf eure Flieger !!!! Macht doch bitte mal ein paar Bilder :)

Stevie-1
29.07.2007, 10:16
Hallo Stephan,

danke für den Tip mit dem Smile Regler.

Aber was für eine Luftschraube soll ich verwenden??:confused:

Den FUN 600-15 6,7 mit dem Smile 50-6-18 und einer 14 x 7 Klapp mit 14 Zellen

war bei mir in einem Laser 3D (ca. 2,5kg) von Conrad. Hat gut funktioniert. Nur

hovern ging nicht so.

Grüße

Hans
Hallo Hans,

die Frage nach der richtigen Latte ist wie immer recht schwierig. Hängt natürlich stark an der Zahl der verwendeten Zellen und den gewünschten Antriebseigenschaften für das Modell. Ich habe eine Fun 500 mit Getriebe im einsatz und habe an 4s Lipo eine 15x8 APC-E. Wirst also etwas probieren müssen. Welche Zellen willst du einsetzten wieder 14 Zellen NC ?
Gruß -Stephan-

gritschnik
29.07.2007, 12:10
Hallo Stephan,

ich möchte 6S1P hernehmen (entspricht ca. 14 Zellen NC).

Gestern hab ich die AngelS noch gewogen. Leergewicht ohne Antrieb und Anlage

1350g!


87493

87494

Stevie-1
29.07.2007, 12:19
Hallo Hans,
schicker Flieger, die könnte mir auch gefallen....
Also dann würde ich als Versuch mal die 14x7 testen und probieren wie die Stromaufnahme ist. Wenn du den JAZZ 55 nimmst würde ich den Strom so bei ca. 40 A im Stand einstellen. Viel mehr als die 7" Steigung würde ich wohl nicht nehmen, vielleicht noch 8". Hier geht leider nicht viel als probieren. Vielleicht hat ja jemand noch ein paar Erfahrungswerte mit der Motor/Zellen Kombination.
Gruß -Stephan-

gritschnik
29.07.2007, 12:45
Hallo Stephan,

danke für die Antwort.

Noch ne Frage: Der Hacker X 55-SB-Pro Steller würde doch auch gehen?

(ist auch ein ganzes Stück billiger).

Viele Grüße

Hans

max-1969
30.07.2007, 12:47
Hallo Stephan,

ich möchte 6S1P hernehmen (entspricht ca. 14 Zellen NC).



Hallo!

Sieht wirklich super aus die Angel ... sind die 1350 g das komplette Modell (mit Fahrwerk, ....) ... wäre ja wirklich ein TOP Gewicht.

Deiner Annahme, das 6S ca. 14 Zellen entsprechen kann ich nicht ganz zustimmen.
In der Regel kann man sagen, dass 1 Lipo Zelle ca. 3 gute NC Zellen bzw. mehr sind.
Normalerweise sollte mann eine vollgeladene Lipo Zellen bei Vollast nicht viel unter 3.5V betreiben, wenn man diese länger haben will. Eine gute NC/NiMH Zelle liegt bei Vollast zwischen 1.0 und 1.1V.
Wenn Du hier 3.5 * 6 = 21 V hast musst Du schon mindestens 18-19 Zellen NiCd haben um ähnliche Leistung zu haben ... also für 14 Zellen NC reichen 5S Lipo auf alle Fälle aus ... nur meine Erfahrung :-)
z.B. Mein 5S Lipo hat bei 52A 17.1V

Viele Grüsse
Markus

gritschnik
30.07.2007, 22:59
Hallo Markus,

Danke für den Hinweis. bezüglich des Zellenvergleichs.

Das Gewicht (1350g) ist so wie auf den Fotos (incl. Fahrwerk). Kaum zu

glauben, aber wahr.

Nochmals eine Frage an alle:

Motor Kontronik FUN 600-15 mit Hacker X 55-SB-Pro Controller

Geht das ohne Probleme?

Viele Grüße

Hans

David Halbe
31.07.2007, 14:27
Mein Angel ist heute auch gekommen. Eine wirklich sehr hohe Qualität und Vorfertigungsgrad!

Gewicht 1330g, aber ohne Fahrwerks-Schnörkel

Macfly
03.08.2007, 09:07
Moin!

Fliegt schon eine von euren Angel's ?
Berichtet mal!


Gruß Meik

oliverz
03.08.2007, 22:44
Hallo RCN Gemeinde,

Heute ist mein KoraTop 20 gekommen und ich frage mich, wie ich den Motor am besten in die Sebart Angel reinbekomme. Material für Rückwandmontage wird leider nicht mitgeliefert und hinten sind auch keine Bohrungen, um einen Prop Mitnehmer montieren zu können. :confused:

Wie löst man das Problem am elegantesten? Danke für euer Feedback.

Mit den besten Grüßen

Oliver

David Halbe
04.08.2007, 10:31
Vor dem Problem steh ich auch gerade.

Erst wollte ich einen Dom aus 6mm CFK Rohren bauen, das passt aber nicht gut, da die Motorhaube vorne sehr schmal ist und ich keinen Motorspant rein bekomme.
Entweder bau ich den Motor in die verstärkte Motorhaube montieren.
Oder so:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=675732#post675732

Hält der Motor das von den Lagern her aus?

Gerhard_Hanssmann
05.08.2007, 08:53
Die CFK-Platte für die Vorspantmontage des Kora Top

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=83749&d=1183382655


fertigt KD (http://www.kd-modelltechnik.de/shop/) nach Maß.

Motormike hat auch welche.


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=83752&d=1183382794

Fraser
05.08.2007, 10:21
Hallo,hat jemand Infos ob es evtl. auch ein Umbauset zum Einbau eines Verbrenners geben wird (Gibt es ja für Katana S 50E auch).Ich hätte ja auch gerne eine AngelS,aber die Elektroversion kommt mir etwas zu teuer.Leider kann ich weder englisch noch italienisch.Sonst hätte ich selbst mal bei Sebart nachgefragt.
Oder sollte ich diese Frage lieber in einem anderen Thread stellen?
Danke für Euere Hilfe!
Gruß Detlef

Gerhard_Hanssmann
05.08.2007, 18:04
Auf Sebarts Seite und auch in dr Bauanleitung ist kein Verbrennerausbausatz erwähnt.

Banjoko
05.08.2007, 22:59
Hallo zusammen,

ist noch keiner mit der Maschine geflogen am Wochenende ?
Bin schon so gespannt auf Eure Berichte !!!

Gruß

Banjoko

mumichi
06.08.2007, 12:25
Hallo zusammen,

ich hatte heute meinen Erstflug.
Seitdem laufe ich mit einen Dauergrinsen durch die Gegend.
Für mich als Kunstfluganfänger ein gut zu beherschendes Modell mit erstaunlicher Rollrate. Die Kunstflugeigenschaften zu beurteilen will ich mir nicht anmaßen da ich keine Vergleiche und Erfahrungen habe.
Auch die Landung war kein Problem man kann sie schön langsam machen.
Ich habe die empfohlenen Komponenten eingebaut. Bis auf die Räder, dort hab ich die Air-Räder von Graupner eingebaut. Ich verspreche mir davon eine etwas bessere Dämpfung bei harten Landungen. Als Servo wollte ich zuerst die DS 8081 einbauen, da hätte ich aber bei den Querruder etwas unterlegen müssen und habe dann die DS8231 (waren vorhanden) eingebaut, da diese nicht ganz so hoch sind.
Schöner kann ein Urlaubstag nicht verlaufen, jetzt werden die Akku's aufgeladen und wieder geflogen ;)

servus

michael

hawk-eye
07.08.2007, 07:08
Servus beinander,

hatte gestern auch den Erst- bis Fünftflug :-)
Ich kann Michis Dauergrinsen gut nachvollziehen. Ging von Anfang an bolzengerade durch alle Figuren, snapt schön und dreht so gut wie nicht nach. Messern auch gerade ohne Mixer, allerdings liegt mein SP momentan noch etwas vor der Bauplanangabe, so etwa bei 135-140 mm.

Setup:
A 50 14 S, Master 77 O-F, 16 x 10 APC-E, 22 Grad Timing, 8kHz
QR JR 4041, H + S JR DS 5491
5S Saehan 3200 bzw 6S X-Cell 3900
2S Kokam 800 mit dem Graupner BEC als Stromversorgung

Mit den Saehans hat sie 2700 g, mit den X-Cells etwa 150 g mehr.
Klar könnte man leichter, mir kommt es aber nicht so sehr aufs 3D an, eher schönes F3A Training. Die 5S reichen grade so zum Wegsteigen, mit 6S natürlich Kraft ohne Ende, allerdings ist glaube ich die Struktur da dann belastungsmäßig am oberen Rand.

Eine 50er Katana war ebenfalls anwesend, mit Kora top und RFM Klapplatte an 5S 4000 er Saehans, klar ist sie leichter. Fliegt aber auch länger und hat mehr Leistung. Der Antrieb hört sich insgesamt ruhiger an, hmm.

Ach ja, in die Saehans habe ich nach 5 min nicht sehr sparsamem Fliegen 2000 mA eingeladen, Strom noch nicht gemessen. Motor und Akku 45 Grad warm, Regler 55. Der sitzt aber noch innen an der Seitenwand, das werde ich noch ändern.

So, sollte genug sein für´s erste.

oliverz
07.08.2007, 08:50
Hallo RCN Gemeinde,

Wo kann man sich den oben genannten Motorspant für den KoraTop 20 noch besorgen, ich meine jetzt außer beim KD Shop?

Motormike kann ich keine Private Mails schicken...

Mit den besten Grüßen

Oliver

David Halbe
07.08.2007, 13:46
Oliver, nimm eine Sperrholzplatte und eine Säge. Von hinten Anschrauben geht nicht, da noch 18mm (ink Spant) unterlegt werden müssen.

Frazer, bei der Konstruktion würde ich keinen Verbrenner einsetzten.

Banjoko
08.08.2007, 09:28
Hallo zusammen !

Also, der AngelS wird definitiv mein neuer Flieger ( wenn ich das Geld zusammen habe :D ) und ich mache mir jetzt schon mal Gedanken zum Antrieb.
Werde den Flieger aus bekannten Gründen ( Ladegerät etc. ) definitiv nur an 5s Lipo betreiben.
Mein erster Gedanke war der Kora Top 20-16, auch vor dem Hintergrund, dass der (kleinere ) Kora den ich bislang in meiner Katana MD betreibe wirklich ein super Motor ist.
Der zweite Motor, den ich ins Auge gefaßt habe ist der Strecker LRK 378.30/14, der ist zwar etwas schwerer als der Kora, aber der DriveCalculator zeigt an, dass er mit einer CC 17x9 ca. 4270g Schub bei 67km/h Strahlgeschwindigkeit macht und das bei moderaten 43 A !!!
Ich würde dann im Gegenzug, um das Gewicht geringer zu halten, den Akku eine Nummer kleiner wählen, also so um 3200mAh.
Was haltet Ihr von der zweiten Alternative ?

.... Bei den Servos bin ich mir noch nicht ganz sicher, welche ich nehmen werde und welche in die Aufnahmen passen, da warte ich noch einfach Eure weiteren Berichte ab. Meinj Favorit sind hier die BMS 661MG+Hs von Braeckman, die sollten ganz gut passen meiner Meinung und sind nicht so teuer.



Wäre echt nett, wenn ich ein wenig Feedback bekäme und Ihr hier fleißig weiter zu dem tollen Flieger postet !:D

Gruß

Banjoko

Gerhard_Hanssmann
08.08.2007, 09:50
Hallo Matthias

Ich werde den Angel mit 6s ausstatten. Die 6s setzen sich aus 2 in Reihe geschalteten 2500er 3s Packs zusammen. Die 3s Packs verwende ich auch bei den 3s Modellen . So ist der Akkueinsatz ökonomisch. Mein Favorit: Saehan 2500 mAh
Motor für 6s Kora TOP 20-18. (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=637672&postcount=4)

Banjoko
08.08.2007, 10:24
Moin Gerhard !

6s würde ich ja auch gerne nehmen, da sitze ich in der Zwickmühle !
Habe insgesamt 5 Stck. 3s 2100mAh Akkus in Reihe schalten wäre kein Problem, aber die Kapazität ist eigentlich ein bischen "dünn".
Außerdem haben die Akkus unterschiedlich viele Ladezyklen, ginge das denn dann überhaupt, ich hätte da so meine Bedenken :confused: .
Ich denke 5s sollte eigentlich auch machbar sein, oder bin ich dann underpowered - was meinst Du ?!

...
Wenn Du den AngelS aufbaust, bekommen wir dann wieder schöne Fotos ?:)

Gruß

Matthias

David Halbe
10.08.2007, 20:23
2475g - morgen ist Erstflug. Baubericht (kann man ja eigentlich nicht sagen) kommt noch.

Banjoko
10.08.2007, 20:44
@David


2475g

Uuiiiiii !!!!
Ist das gemeint komplett flugfertig ??? :eek:
Sag`mal welche Komponenten Du verbaut hast, bitte !
Bin echt schon ziemlich gespannt auf den ersten Flugbericht, aber vielleicht könntest Du vorab ja schon ein paar Detailfotos einstellen ?1
Man, bin ich gespannt !!!

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

David Halbe
12.08.2007, 11:01
So, die ersten 10 Flüge sind gemacht und ich muss sagen, der Flieger geht gut.:D


Fürs Programmfliegen habe ich die Ruderausschläge stark reduziert, mess ich noch aus. Der Schwerpunkt musste etwas zurück und den Seitenzug muss ich noch vergrößern.

Mit 5s 4300 Xcell wiegt er flugfertig knapp unter 2500g. Ich denke 6s ist aber besser, wenn man noch keine Akkus hat. Allerdings ist es gut möglich, dass meine Akkus nicht mehr die besten sind >100 Zyklen.
Ich habe den Strom noch nicht gemessen, vielleicht kann ich hier noch etwas höher gehen.

Nach einem P07 Flug und 7min Flugzeit lade ich 2000mAh nach.

Details kommen die Woche auf meine HP.

Edit: Die ersten Detail, Bilder, Daten, Gewichte sind online.

Banjoko
12.08.2007, 15:16
Hallo David,

könntest Du bitte die Flugleistung mit Deinem 5s AKku `mal vielleicht kurz beschreiben. Ich bin am hin und her überlegen was ich machen soll.
Sympathischer ist mir auf jeden Fall die 5s Variante auch im Hinblick auf einen späteren 10s Flieger in 2m - aber wenn die Leistung zu mager ist,wäre das ein fauler Kompromiss ?!

....Noch eine Frage, welchen Durchmesser hat der Spinner ?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerhard_Hanssmann
12.08.2007, 17:42
Ich bin am hin und her überlegen was ich machen soll.

6s als 2 x 3s von den kleinen Modellen.
2500er reichen.
Die kleinen Modelle mit 1,25 kg fliegen mit 3s 2500 mAh 8-10 min.
Dann kann das mit 2 x 3s 2500 mAh in Serie und 2,5 kg nicht so schlecht sein.

David Halbe
13.08.2007, 13:47
Der Flieger geht schon in jeder Situation aus dem Stand senkrecht, aber sanft.

Ich werde die Tage den Strom messen und vielleicht eine größere LS verwenden.

2500mAh sind fürs Programm vielleicht recht knapp, in 7min verfliege ich 2Ah, bei Wind etwas mehr.
Leichte muss der Flieger fürs Programm auch nicht werden.

Wenns mehr in Richtung 3D gehen soll, ist die Lösung aber bestimmt nicht verkehrt.

Ich habe den 56mm Spinner für die Klemmmittelstücke, der ist sehr leicht aber etwas klein.

Calimero240
13.08.2007, 14:53
Hallo zusammen,

bin mir auch beim überlegen mir diesen Flieger zu kaufen. Habe aber schon 5s Lipos daheim und würde mir vielleicht einen Hyperion 4025/12 mit 16x8 APC einbauen wollen. Was würdet ihr zu diesen Motor sagen? oder Ist der KoraTop 20-16W besser von der Leistung her?


MFG
Andy

Christoph
20.08.2007, 09:05
Moin,

ich habe jetzt auch einen Angel. Mit der Qualität der Einzelteile bin ich auch mehr als zufrieden, allerdings gibt es einen Haken:

Die Flächen passen nicht richtig an den Rumpf. Weder die Arretierungshilfen der rechten noch der linken Flächenhälfte fluchten mit den Löchern. Wenn ich das Steckungsrohr weglasse passen die Flächen.

Die Löcher etwas nachzufeilen wäre natürlich ne Kleinigkeit und in wenigen Sekunden erledigt, allerdings befürchte ich dann, das die EWD nicht mehr einwandfrei ist. Der Höhenleitwerksschlitz müsste auch etwas nachgearbeitet werden, wobei ich den als unkritisch erachte.

Hatte jemand ähnliche Probleme? Wenn ja wie habt Ihr es gelöst, und auf welche EWD habt Ihr die Flächen dann eingemessen? Oder sollte ich am besten alles wieder einpacken und umtauschen?

Danke für die Hilfe
Gruß
Christoph

Javlin
21.08.2007, 10:00
Hallo,

mein Angel hat aus dem Karton saugend gepasst.
Ich würde mal beim Lieferanten nachfragen wie es mit austausch aussieht...

Mein Antrieb ist ein Strecker 10 pol Aussenläufer mit 4:1 Reisenauer gertriebe und einer 16x10 APC-E an 6s, wiegt 280g bei 45 A sind das rechnerische 990 W

Das Schwerpunktproblem durch den leichten Motor habe ich mit einem 2s Empfängerakku Tanic 2220 mAh unter der Motorhaube gelöst.

Gruß,

Javlin

hawk-eye
21.08.2007, 11:50
Servus nochmal,

einen 2200er Empfängerakku halte ich für etwas übertrieben. Ich lade in einen 2s 800er nach 7 Flügen á ca. 7 min im F3A Stil mit ein bisserl Geturne gerademal knapp 300 mA ein. Das bei 2 x 4041 auf QR und 2 x DS 5491 am Leitwerk. Mein A 50 14S mit APC 16 x 10 zieht dabei bei 5 Zellen ca. 55 A, bei 6 Zellen etwa 65 A. Passungsprobleme gab´s glaub ich nicht (hab die Angel montiert gekriegt ;-)).
Mit dem Schwerpunkt bin ich noch am Ausprobieren, sprich nach hinten versetzen. Ich finde sie dabei aber eher unkritisch.
Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit dem Flieger. Ich hab mal ein paar Kollegen fliegen lassen, zwei davon haben sich direkt danach einen geholt ;-).

Niklas H
21.08.2007, 12:43
Servus nochmal,

einen 2200er Empfängerakku halte ich für etwas übertrieben. Ich lade in einen 2s 800er nach 7 Flügen á ca. 7 min im F3A Stil mit ein bisserl Geturne gerademal knapp 300 mA ein. Das bei 2 x 4041 auf QR und 2 x DS 5491 am Leitwerk.

Hallo Peter,

Was hättest du lieber unter der Haube bei einem leichten Motor wie Javlin ihn verwendet, einen grösseren Empfängerakku vor dem Schwerpunkt oder einen kleinen Akku und dazu noch Blei.
Also ich würde da, wie Javlin den grossen Akku vorziehen.

MfG,

Niklas

hawk-eye
21.08.2007, 12:52
zwei Möglichkeiten.

Entweder einen größeren Antriebsakku oder ein leichteres HR Servo

;-)

David Halbe
21.08.2007, 14:58
Ich hab die Löcher einfach etwas größer feilt.

gritschnik
21.08.2007, 23:21
Hallo Angel Fan's,

meine fliegt nun auch seit Samstag und muß sagen, ich habe noch keinen Kunstflieger gehabt der so exakt und sauber durch die Figuren geht. Rollen sind einfach ein Gedicht. Gratulation an Seba für die tolle Konstruktion.

Die Daten:
Kontronik Fun 600-15 mit 6,7er Getriebe, Aeronaut 13 x 8 CAMcarbon, Hacker X-55-SB-Pro Steller, FlightPower Hacker EVOLITE 5s1p 5350mAh, 4x Graupner DS 8081 Servos, Graupner C 17 Empfänger.

Flugzeit bei 3,4Ah Entnahme, 12 Minuten.

Fluggewicht 2585g. Wären 100g weniger geworden wenn die Gewichtsangabe vom Lipoly stimmen würde.

Aber egal, sie fliegt einfach Super!:)

Viele Grüße an alle Angel Fan's

Hans

Banjoko
22.08.2007, 08:39
Hallo zusammen !

Habe mal eine Frage zum Höhenruder.
Habt Ihr alle zwei Höhenruderservos verbaut ( auf den Bildern von David Halbe meine ich zwei gesehen zu haben ) ? In der Bauanleitung wird ein zweites Servo nicht erwähnt.
Wie sieht es aus wenn ich nur ein Servo einbauen möchte, ist dann die Verbindung der beiden Höhenruderhälften dafür stabil genug oder tritt dort vermutlich eine Torsion éin ?
Macht sich das beim Fliegen von Loops eventuell negativ bemerkbar, indem sie "eirig" werden ?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

gritschnik
22.08.2007, 12:30
Hallo Banjoko,

ich habe nur 1 Höhenruderservo und fliege mit der Angel haupsächlich ganz große Loopings. Da müsste man ja sehen ob sie "eirig" werden. Die Verbindung ist wohl genug torsionssteif.

Viele Grüße

Hans

Banjoko
22.08.2007, 12:43
Hans,

vielen Dank für Deine Info ... das wollte ich hören ! :D

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

David Halbe
22.08.2007, 13:47
Ich hab ein zweites eingebaut, falls eins ausfällt. Von der Kraft würde auch eins reichen.
Aber wem das zweite HL Servo mal ein Modell gerettet hat...

Auf unserer HP habe ich ein kurzes Fazit verfasst.

Banjoko
22.08.2007, 18:08
Hi David,

vielen Dank für das Fazit auf Deiner/Eurer Homepage - das ist sehr aufschlußreich !
Dein Argument für das zweite Höhenservo leuchtet auch ein ! ;)
Zwei
Fragen noch:

- warum willst Du langfristig auf einen Jazz Regler wechseln ?
- wie hoch sind die Ströme bei frischem 5s Akku ?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

David Halbe
23.08.2007, 14:35
Den Strom hab ich noch nicht gemessen.

Der Vorteil des Jazz ist die F3A Bremse oder Proportionalbremse, oder wie auch immer.
Dadurch wird der Flieger in senkrechten Abwärtspasagen sehr stark gebremst. Nur so ist Konstand-Speed möglich.

Wer die Funktion einmal zu schätzen gelernt hat, will es nicht mehr missen.

AndreCH
23.08.2007, 17:56
Hallo David, welche Jazz Regler haben diese Bremse eingebaut?

Meines Wissens nur der Power Jazz, oder?

Ich wundere mich etwas dass Du so ein (schweres, teures) Riesenteil einbauen willst.

Gruss André

David Halbe
23.08.2007, 19:51
Im Car Modus haben sie die, laut einem Vereinskameraden soll man die auch im Flug nutzen können. Ich werds wohl bei meinem Jazz im Rex testen müssen. Danke für den Hinweis.

Wenns mit dem normalen Jazz nicht geht, werde ich zumindest über den Winter den Hacker Master 90 o Acro einbauen. Es lohnt sich vom fliegerischen her auf jeden Fall.

max-1969
24.08.2007, 13:06
Hallo David!
Ich bin auch auf der Suche nach einem Regler mit variabler Bremse und bis jetzt auch nur auf die "Riesendinger" wie Hacker Master, Jeti Spin ... gestossen ... hier ist soweit ich das gesehen habe der Jeti Spin 77 der günstigste.
Gestern habe ich gelesen, dass die CastleCreations Regler verschiedene Bremsstufen haben ... weis aber nicht ob das ausreicht.

Lg

Markus

Arne
24.08.2007, 14:20
Hallo,

die neue Generation der yge-Steller hat eine abgespeckte Version so einer Proportionalbremse, die über die Prog-Card programmiert werden kann und für Kunstflugmodelle gedacht ist. Wenn ich mich recht erinnere wird dabei die Bremswirkung nicht bis auf den Maximalwert raufgefahren (der Zeitraum, in dem das passiert bestimmt übrigens generell die Härte der Bremse), so dass der Prop nicht stehenbleibt, über die Bremse aber eben die gewünschte Bremswirkung realisiert wird. Ich meine, es gäbe zwei programmierbare Werte (wie nah an die max. Bremswirkung herangegangen wird), zwischen den man bei dieser Kunstflugbremse wählen kann.
Als ich das letzte mal mit Heino Jung gesprochen habe, war das System schon vorhanden, aber noch nicht groß getestet. Das kann sich aber inzwischen schon geändert haben. Vielleicht einfach mal nachfragen.

Bis dann,
Gruß Arne

David Halbe
24.08.2007, 15:27
Hallo Arne,

danke für den Tip, vielleicht kann man meinen Regler auf die neueste Software updaten.
Schade das man bei Herrn Jung nicht direkt nachfragen kann.

Arne
24.08.2007, 20:20
Hallo David,

warum kannst du nicht nachfragen? Heino Jung hat doch jetzt schon länger eine homepage mit Kontaktdaten:
YGE.de (http://www.yge.de)

Gruß Arne

David Halbe
25.08.2007, 09:53
Unter Kontakt seht man soll sich an die Händler wenden.

Arne
25.08.2007, 10:15
Hallo David,

ich kenne Heino ganz gut inzwischen und er macht bekanntermaßen einen sehr guten Service. Du kannst ihm problemlos eine mail zu dem Thema schreiben oder ihn in der Woche anrufen. Bestell nen Gruß von mir.
Mail und Tel. im Impressum der Seite.

Gruß Arne

Banjoko
25.08.2007, 10:53
Hallo,

ich kann die Aussage von Arne nur bestätigen !
Herr Jung ist sehr nett, hilfsbereit und kompetent am Telefon.
Der Service ist wirklich flott - am Montag den Steller zur Ansicht eingeschickt und am Freitag hatte ich den Regler überprüft zurück, plus kostenlosem Pufferkondensator - da war ich doch schwer begeistert ! :)

Mein YGE 80A Regler ist bereits geordert :D

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

David Halbe
27.08.2007, 09:37
Da mir die 16x10 Aeronaut zu empfindlich sind, die gehen bei der kleinsten Bodenberührung kaputt, suche ich Ersatz aus CFK.

Die einzige Alternative die ich gefunden habe ist die 16x10 RFM CFK Luftschrauben, ist die ok?

plastikmann
27.08.2007, 12:12
Ich habe da auch noch eine 15,5x10, die ich irgendwann probieren wollte... da ich schlecht einschätzen kann, wie die Veränderung mit den, mit Hotlinern verglichenen, riesigen Mittelstücken ist.

hawk-eye
27.08.2007, 12:26
Die 15,5 x 10 RFM hab ich schon probiert. Mit Mittelstück (nicht gemessen) auf denselben Durchmesser wie die 16 x 10 APC gebracht. Der Schub war deutlich schlechter, der Strom nur ca. 5 A niedriger. Vielleicht liegt´s am schmäleren Blatt.
Bremsen tut sie übrigens abwärts dann kaum noch..

plastikmann
27.08.2007, 12:38
Danke.... dann kann ich mir schonmal den Aufwand sparen ein entspr. Mittelstück zu fräsen (wär einfacher als eins kaufen fahren)

bleibt eben die 16x8/10 und vorsichtig landen.

Christoph
27.08.2007, 20:39
Moin,

ich hatte neulich eine 15x11 Dreiblatt von Engel in der Hand. Schien mir recht leicht zu sein. Bringt der Einsatz einer Drei-oder Vierblatt in den Abwärtspassagen was? Oder ist die zusätzliche Bremswirkung eher klein? Ich habe soetwas noch nie ausprobiert.

Ich habe übrigens problemlos Ersatz für meinen Angel bekommen. Nun passt alles so wie es sollte, leider wird es wohl noch zwei Wochen dauern, bis ich dazu komme ihn flugfertig zu machen.

Gruß
Christoph

Javlin
28.08.2007, 10:01
Hallo,

ich habe jetzt mein setup mit Strecker/Reisenauer jetzt 8 mal geflogen.
Der Motor zieht den Angel mit roher Gewalt senkrecht in den Himmel.
Senkrechtstart aus der Hand eines Helfers ist kein Thema.
Mein 2200 mAh empfängerakku hat sich schon gelohnt. Ich habe nach den 8 Flügen zwar nur 800 mAh reingeladen aber mit BEC währe die Kiste schon kaputt, da bei einer gestossenen Rolle die Akkubefestigung (Klett) aufgerissen ist und der Akku einmal in die Cockpithaube gerutscht ist. Dabei ist auch die Verbindung zum Regler aufgezogen worden.
Ich Baue jetzt was zum Akku festschrauben rein...

David Halbe
28.08.2007, 10:03
Ich hab die 16x10 CFK bestellt, mal sehen.

Die Aeronaut sind jedenfalls keine Lösung. Dann lieber APC, die halten wenigstens.

Arne
29.08.2007, 09:10
Moin David,

hast du bei Heino Jung mal nachgefragt bzgl. deines Stellers?

Bei deiner Luftschraubengeschichte verstehe ich das Problem nicht so richtig. Ich hab schon lange keine Latte mehr beim Starten oder Landen kaputt gemacht oder beschädigt. Passiert doch auch bei normalen Landungen eigentlich nicht, oder?!
Oder hast du beim Angel mit der Propgröße sowenig Bodenfreiheit, dass bei normalen Landungen und entsprechendem Federn des Fahrwerks die Latte schon Bodenkontakt bekommt?

Gruß Arne

David Halbe
29.08.2007, 10:57
Ja, mein Regler ist udpdatefähig uns schon unterwegs. Ich werde berichten wie die Bremse funktioniert.

Das Problem ist, wenn er beim Starten noch etwas im Gras hängt oder beim Laden leicht hüpft, berührt die LS das Gras und platzt. Das sind zwar eine Ruhmleistungen fliegerischen Könnens, trotzdem hätte die LS halten müssen.

hawk-eye
29.08.2007, 12:14
hmmm, bei normaler Grashöhe sollte es aber mit einer 16er Luftschraube wirklich keine Probleme geben. Wenn bei uns das Gras mal etwas höher ist hätte ich da eher Angst um die filigranen Rädchen und die Verkleidungen. Die APC kriegt da allenfalls grüne Blattspitzen. Ich denke eher Du hast da irgendwas hartes umgesäbelt. Aeronaut Klapplatten sind da halt vielleicht nicht sooo stabil.

mschwald
29.08.2007, 12:43
Hallo zusammen

Es wurde schon viel geschrieben über die hervorragenden F3A Fähigkeiten vom Engel. Wie sieht es mit der 3d Fähigkeiten aus? :)

Besten Dank für die Infos

Gruss Marco

Mr.Funfly
31.08.2007, 19:03
Hallöchen zusammen
komme gerade vom 1,2 und dritt Flug zurück und eines kann ich euch versprechen ich schlafe heute extrem gut.:D:D :D :D

Dass sie toll fliegt dachte ich mir schon weil ich mit der Katana S30 schon wirklich extrem gute Erfahrungen gemacht habe.
Sebart eben!

Aber was ich heute erlebt habe ist mir noch nie unter den Steuerknüppel gekommen.
Absolut präzise und spurneutral einfach der Hammer wenn man grossräumigen Kunstflug fliegt.
Auch der Wind hat heute sein bestens gegeben um die Angel aus der Ruhe zu bringen leider, für den Wind, ohne Erfolg.

Hier merkt man das auch die Grösse und das Gewicht voll zu tragen kommen. Trotz straffer Bise ist die Angel absolut gerade an der Schnur gezogen durch die Figuren geflogen einfach himmlisch....
Was bei der Katana S30 ein wenig vermisst wurde weil sie halt einfach zu leich ist.

3D wird bei nächster Gelegenheit auch noch getestet. Werde berichten.;)

Uebrigens kann ich die Motorisierung von Silvestri nur weiterempfehlen geht wirklich tierisch ab.

Meine Variante:

-Hacker A50 16S
-APC-E 16x10
-2x3s Lipo Hyperion 3700 (HP-LVX3700) (285 Gr. pro Pack)
-Regler Phönix 80
-Empfänger Akku 4,8V/1050 KAN
-Empfänger FUTABA R-149 DP
-Servos 4x Hitec HS-635HB

Hier noch ein Vergleich Katana / Angel.
Gruss Stefan

93385

93386

Fraser
01.09.2007, 07:46
Hallo,
Glückwunsch zum Erstflug.Wäre schön, wenn Du mal ein Bild vom inneren mit Akkus machen könntest.Bin auch am überlegen mir eine AngelS zu kaufen und würde aber auch gerne zwei 3S Lipos verwenden.Mit meiner Katana von Seba bin ich nämlich auch sehr zufrieden!
Gruß Detlef

Gerhard_Hanssmann
04.09.2007, 14:33
Um etwas Gewicht zu sparen, werden hochwertige MPX Polo (http://www.kd-modelltechnik.de/shop/product_info.php?info=p428_Servo-Polo-Digi.html) Digitalservos mit Metallgetriebe verwendet (22 g).
Mit dem CFK-Servorahmen (1,3 g) von KD-Modelltechnik für dieses Servo, ist die Montage sehr einfach.

94094

94093

94095

Mit 4 Schräubchen ist der CFK-Servorahmen mit der Tragfläche verschraubt.

94096

Gerhard_Hanssmann
04.09.2007, 14:52
Der Kora TOP 20-18 hat an 6s folgende >>Messwerte<<. (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=637672&postcount=4) >>Diagramme<< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=637870&postcount=6)

>>Hier<< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=699752&postcount=47) ist der Umbau des Koras zur Vorspantmontage beschrieben.

Tipp: Zum Lösen der Madenschraube beim Lüfter, diese mit einer heißen Spitze eines Lötkolbens erwärmen.

Der 2 mm CFK-Motorspant ist von KD-Modelltechnik.

94103

94106

94107



Damit die Cowling nicht gekürzt werden muss, wird der CFK-Motorspant auf 2 Sperrholzplatten mit einer Dicke von insgesamt 10 mm verschraubt und so der Motor um 10 mm nach vorne versetzt.


94104

94105


Der montierte Kora Top 20-18

94108

Gerhard_Hanssmann
04.09.2007, 15:02
Für eine eventuell später durchgeführte Cowlingmontage des Motors eignet sich der sich selbst zentrierende CFK-Motorspant von KD.

94115


Zunächst wird der Motor so wie in der Bauanleitung vorgesehen, befestigt.
Sollte der Schwerpunkt mit Cowlingmontage eingehalten werden können, wird der Motor später in der noch mit CFK-Bändern zu verstärkenden Cowling befestigt.

David Halbe
04.09.2007, 15:42
Mein Kora Top 20/16 zieht mit einer 16x10 an 5s4300 XCell übrigens fast 65A, allerdings mit 60mm Mittelstück. :rolleyes: :rolleyes:

Banjoko
04.09.2007, 17:18
@Gerhard

Das ist ja mal super gemacht !!!
Hast Du die Sperrholzplatten selber gefräst oder sind die auch von KD ?
Was kostet der CFK-Spant bei Kd, finde den nirgendwo !
... bin echt beeindruckt !

Gruß

Banjoko

Christoph
04.09.2007, 18:54
Hallo Gerhard,

Deine Bildbeiträge haben sicher schon vielen geholfen, mir auch, allerdings ist mir in diesem Fall der Sinn der Konstruktion nicht ganz klar. Bei der aufwendigen Sperrholzkonstruktion ist der CFK Spant doch überflüssig, der Motor könnte doch direkt ans Sperrholz geschraubt werden. Wenn schon CFK Spant dann hätte ich als Abstandshalter einfach Buchenrundholz längs durchbohrt und auf die Schrauben gesteckt, das hätte es doch auch tun müssen? Ok, meine Lösungen sähen natürlich nicht so edel aus.... ;-)

Gruß
Christoph

Banjoko
04.09.2007, 19:12
Ok, meine Lösungen sähen natürlich nicht so edel aus.... ;-)



... das meine ich auch , edel ist das richte Attribut !!! ;) ;) ;)
Vielleicht hat Gerhard den CFK-Spant ja auch als Frässchablone genuzt !?

David Halbe
04.09.2007, 20:20
Sieht nicht so schön aus, ging aber schnell, war billig und hält.
http://www.akro-team.de/assets/images/db_images/db_IMG_27211.jpg

Gerhard_Hanssmann
04.09.2007, 21:42
Hallo Gerhard,

Deine Bildbeiträge haben sicher schon vielen geholfen, mir auch, allerdings ist mir in diesem Fall der Sinn der Konstruktion nicht ganz klar. Bei der aufwendigen Sperrholzkonstruktion ist der CFK Spant doch überflüssig, der Motor könnte doch direkt ans Sperrholz geschraubt werden. Wenn schon CFK Spant dann hätte ich als Abstandshalter einfach Buchenrundholz längs durchbohrt und auf die Schrauben gesteckt, das hätte es doch auch tun müssen? Ok, meine Lösungen sähen natürlich nicht so edel aus.... ;-)

Gruß
Christoph

@Christoph, natürlich, geht auch so. Die Sperrholzspanten sollten dann nicht so stark ausgenommen werden. David hats so gemacht.

@Matthias, Der CFK-Spant für die Vorspantmontage des Kora Top wird bei KD noch eingepflegt.

LS8-18
04.09.2007, 22:09
Damit die Cowling nicht gekürzt werden muss, wird der CFK-Motorspant auf 2 Sperrholzplatten mit einer Dicke von insgesamt 10 mm verschraubt und so der Motor um 10 mm nach vorne versetzt.


Und warum keinen kleinen Aluminium-Distanzbuchsen mit eingeschnittenem Gewinde? Habe das so bei meiner Alliance gemacht und das dürfte leichter als solch massive Sperrholzscheiben sein.

Banjoko
04.09.2007, 22:20
@David

... wie funktioniert denn Dein "upgraded" YGE-Steller ?
Geht das besser mit der Bremse ?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerd Giese
05.09.2007, 06:08
@David
... wie funktioniert denn Dein "upgraded" YGE-Steller ?
Gruß Banjoko ( Matthias Wever )

... einschicken zu Heino Jung. Erhälst den innerhalb einer Woche wieder zurück. Du kannst deine Version auch erkennen. Auf dem Prozessorchip ist am Rand fein mit Bleistift die Version draufgeschrieben - z.B: >N5< (Versionen vom Juni 07)

Banjoko
05.09.2007, 10:00
... einschicken zu Heino Jung. Erhälst den innerhalb einer Woche wieder zurück. Du kannst deine Version auch erkennen. Auf dem Prozessorchip ist am Rand fein mit Bleistift die Version draufgeschrieben - z.B: >N5< (Versionen vom Juni 07)

Der Service von Heino Jung ist wirklich vorbildlich, das habe ich auch schon so kennen gelernt !
... Gerd, weißt Du wo genau der Unterschied zu früheren Versionen besteht ?
Ich muß doch mal schauen, welche Version mein Steller ist.

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Arne
05.09.2007, 10:49
Moin,

über Heinos Service braucht man nicht mehr viel zu sagen, der ist halt gut.

Wenn ich mich mal selbst zitieren darf:
Wenn ich mich recht erinnere wird dabei die Bremswirkung nicht bis auf den Maximalwert raufgefahren (der Zeitraum, in dem das passiert bestimmt übrigens generell die Härte der Bremse), so dass der Prop nicht stehenbleibt, über die Bremse aber eben die gewünschte Bremswirkung realisiert wird. Ich meine, es gäbe zwei programmierbare Werte (wie nah an die max. Bremswirkung herangegangen wird), zwischen den man bei dieser Kunstflugbremse wählen kann.
Als ich das letzte mal mit Heino Jung gesprochen habe, war das System schon vorhanden, aber noch nicht groß getestet. Das kann sich aber inzwischen schon geändert haben


Interessant ist jetzt, ob und wie das ganze in der Praxis funktioniert. Da könnte David, wenn er es denn probiert, mal berichten.

Gruß Arne

Gerd Giese
05.09.2007, 14:21
Hi Matthias, zu:

... Gerd, weißt Du wo genau der Unterschied zu früheren Versionen besteht ?

... äh - ich versuchs aus dem Stehgreif, da nicht zu Hause::rolleyes:
- Prog-Card fähig (das Wichtigste)! http://www.yge.de/procard.html
- ein/zwei Bremsstufe mehr
- feinere Timingabstufungen
- mehr Lipounterspannungsschwellen
- sicheres und weincheres Anlaufverhalten
- ...?

Am besten eben zu erkennen, ob der Steller Prog-Card fähig ist ...;)

David Halbe
05.09.2007, 14:34
Bei meinem Update war etwas schief gelaufen, ich werde berichten wenn ich den Regler getestet habe.

Banjoko
05.09.2007, 17:54
@Gerd

...danke für Deine Antwort, hat mir sehr geholfen !
Durch die ProgCard habe ich ja doch einige Möglichkeiten mehr als über die reine "Knüppelprogrammierung", die werde ich mir also noch besorgen (müssen).
Die neueste Softwareversion habe ich bereits :)
Danke nochmals !

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerd Giese
05.09.2007, 19:46
... keine Ursache ... die ProgCard empfehle ich uneingeschränkt da es den Komfort erheblich steigert!
Kleiner Nachteil ist da - aber mehr ein kleiner:
Die Prozessortypen lassen sich nicht auslesen, folglich wird dir der momentane Programmierzustand beim Anstecken nicht angezeigt.:cry:

Banjoko
05.09.2007, 20:29
... na, soviel Aufwand läßt sich wohl noch ertragen ;) :D
Wird denn der letzte Programmierzustand bis zum nächsten Anstecken des Reglers gespeichert ?
Sorry bitte für `s OT

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerhard_Hanssmann
07.09.2007, 16:36
Von der langen Motorwelle des Koras ragen 20 mm über den Cowlingrand hinaus.

94572


Ein Meyer Turbospinner mit 57 mm Durchmesser und 50 mm Länge passt sich gut der Cowling an.

94573

Spinner mit 60-6 Klemmmittelstück 23 g
Luftschraubenblatter AE CC 16 x 8: 20 g

94574

94575

Banjoko
08.09.2007, 07:18
Moin Gerhard,

diese Info zum Spinner ( mit vernünftigen Bildern ;) ) wollte ich letzthin schon nachgefragt haben. :)
Habe den Mittelstückfred doch richtig in Erinnerung - ... den Turbospinner mit Mittelstück und Schlitzklemmung bekomme ich nur bei Meier und nicht beim Fachhändler , oder ? !

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

KD-Modelltechnik
08.09.2007, 10:23
.. den Turbospinner mit Mittelstück und Schlitzklemmung bekomme ich nur bei Meier und nicht beim Fachhändler , oder ? !
( Matthias Wever )

(noch) nicht beim Fachhändler, aber man munkelt dass sich das bald ändern soll ;) Bei diesem Modell und dem Kora macht der Turbospinner aber sowiso wenig Sinn.

Gruß
Dieter

Banjoko
08.09.2007, 11:05
(noch) nicht beim Fachhändler, aber man munkelt dass sich das bald ändern soll ;) Bei diesem Modell und dem Kora macht der Turbospinner aber sowiso wenig Sinn.

Hallo Dieter,

... na, dann lass mich doch nicht so dumm sterben ! ;)

1. das ist schön zu hören ! Der geneigte Käufer braucht dann nur eine Bestellung auf zu geben, das spart Versandkosten :)

2. liegt das dann an der umgedrehten Einbaulage, oder warum sollte der Turbospinner keinen Sinn machen ?


Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

P.S.: Was kostet denn nun der CFK-Motorspant ? Hoffe die Frage ist hier so erlaubt !? :rolleyes:

hawk-eye
08.09.2007, 13:46
Ich meine, die geschlitzten Mittelstücke auch schon beim Reisenauer Andi gekauft zu haben. Mit Turbo oder ohne weiß ich allerdings nicht mehr.
Beim Himmlischen gibt´s das HM System mit Madenschrauben in den Mittelstücken sowieso, bin mir aber bei den geschlitzten nicht sicher.
Ich werde, sobald es das Wetter wieder zuläßt, mal anstatt der APC-E 16 x 10 eine Graupner Sonic gleicher Dimension ausprobieren.

PSchneider
08.09.2007, 13:53
@ Matthias
Turbospinner und auch "geschlitzte" Mittelstücke mit Klemung ähnlich HM bekommst Du auch beim Reisenauer. Leider hat er die Dinger im Internet nicht abgebildet. Ich habe die Spinner bei Reisenauer auf der Dortminder Messe gekauft und bin sehr zufrieden. Durch die speziellen Innen"flügel"flächen ist der Luftdurchsatz besser als bei dem HM Sytem. Probieren lohnt sich sicher.

Gruß
Paul

oliverz
08.09.2007, 19:47
Hallo Leute,

Heute ist mir bei meinem Angel die Haube bei geradem Flug mit Halbgas weggeflogen, hat die Folie der rechten Fläche beschädigt und ist dann vom HLW zertrümmert worden. Oh man, hat das Kleinholz in der Luft gegeben!!! Die Reste habe ich dann vom angrenzenden Acker aufgesammelt. Landung ohne Haube war kein Problem. Halten die beiden Magnete bei euch bisher ohne Probleme?

Mein Setup:

Motor: KoraTop 20/14
Akku: 5s2p 4600mAh
Gewicht: 2600g
Leistung: 1350W Max.

Geht ab wie Sau... ;)

Mit den besten Grüßen

Oliver

Niklas H
08.09.2007, 20:23
Hallo Oliverz,

Habe zwar keine Angel allerdings eine SebArt Su mir hat es leider schon 2mal die Haube im Flug weggerissen zum Glück ging dabei nichts kaputt. Die Magnete halten auf Dauer nicht wirklich sehr gut. Nun habe ich beide Magnete (es hat die grossen gelöst) Sauber nachgeleimt und hoffe das es nun hält.

MfG,

Niklas

max-1969
10.09.2007, 20:51
Hallo!
Ich habe heute meine Angel bekommen ... gut dass ihr mich nicht grinsen sehen könnte ... meine Frau hat gemeint "wie ein kleiner Junge"

... hier meine Gewichte

Tragfläche rechts 179
Tragfläche links 184
Rumpf 586
Höhenleitwerk 79
Seitenleitwerk 27
Motorhaube 67
Radschuhe 37
Kleinteile1 (Spinner, Räder, RC Beschlagteile) 108
Fahrwerk 80
Fahrwerkverkleidungen 9
Kohlerohr 38

macht zusammen 1394g zusätzlich noch

Dekorbogen 62g

Mit meiner geplanten Ausstattung komme ich auf gerechnete 2673g ... mal sehen was die Waage am Schluss anzeigt.

Qualität finde ich ausgezeichnet, das einzige, was mir etwas schwer vorkommt ist das Alu Fahrwerk (für die Grösse meine ich natürlich) :-)

Ich glaube ich werd heute noch loslegen. ... und bin schn weg in richtung Werkstatt

Mr.Funfly
10.09.2007, 21:40
Also bei mir hält die Haube ohne Probleme nach 8 Flügen mit 60% Vollgas Anteil.
Kann mir das gar nicht vorstellen da vorne die Haube unter der Motorhaube liegt also kann der Luft von vorne jene gar nicht aushebeln:confused:

Gruss Stefan

PW
15.09.2007, 10:19
Hallo,

mein Angel (Testbericht in der MFI kommt bald) war am letzten Mittwoch erstmals in der Luft; ausgerüstet mit dem org. Hacker Antrieb, 16x10 Prop APC und einem Thunder Power 6 Zeller 3850 mA.

Kurze Zusammenfassung:

Fliegt einfach traumhaft und geht super gerade (Messerflug); der ideale F3A Trainer. Die Haube hat auch die Vollgas und Snaps gehalten; aber vielleicht sollte man dieses mal im Auge behalten und vielleicht vorsichtshalber verbessern. Ist ja ärgerlich, wenn man dadurch das Modell wie David beschädigt.


Gruss

PW

Macfly
15.09.2007, 10:47
Moin Peter!


Da kann ich Dir nur zustimmen.Hast ja in Rheinbach schon gesehen das,der
Flieger echt gut geht!
Was für Servos hast Du eingebaut?
Empfänger SMC 16 SCAN:D :D :D ?

P.S.Marion fragt was ihre Servos machen.

Gruß vom Jadebusen!

Meik!

Heinmück
16.09.2007, 16:51
Hallo,

gibts schon was neues bzw hat einer mal Gewichte und wo ist noch Potenzial um etwas einzusparen???

plastikmann
16.09.2007, 18:48
Hallo,

gibts schon was neues bzw hat einer mal Gewichte und wo ist noch Potenzial um etwas einzusparen???

Nur eine Seite vorher steht alles.

David Halbe
16.09.2007, 20:03
Nur am Fahrwerk kann man sparen.

Heinmück
16.09.2007, 21:22
Aber warum is Gerhard seine so leicht.............. und die von David seine so ,,schwer" kanpp 300 Gr unterschied bei 1,60................ das ja schon viel

max-1969
16.09.2007, 22:09
Aber warum is Gerhard seine so leicht.............. und die von David seine so ,,schwer" kanpp 300 Gr unterschied bei 1,60................ das ja schon viel

... ähhhm ... verstehe ich jetzt nicht

Angabe Gerhard ... 1350g
Angabe David .... 1330g
Angabe Markus ... 1394g ... wobei ich sämtliche Kleinteile in der Verpackung gewogen habe

... zwischen Gerhard und David sind meiner Meinung nach nur 20g Unterschied und das ist extrem nahe beieinander ... da sind manche Flächen schon weiter auseinander :-)

ausser ich habe mich jetzt irgendwo verlesen ... dann sorry

Lg
Markus

Heinmück
16.09.2007, 22:21
,,Der Angel mit 2,2 kg geht mit 6s 2500mAh Saehan etwas spritziger als der Vanquish 1,2 kg mit 3s Saehan 2500mAh, beide mit Strömen von knapp über 40 A.. Die Flugzeit ist auch beim Angel etwas länger, Angel 9-10 min, Vanquish 8-9 min"


Also das sagt der Gerhard

Heinmück
16.09.2007, 22:31
Modell:


Angel S50e

Hersteller:


SebArt

Spannweite:


1580 mm

Länge über alles:


1650 mm

Gewicht trocken:


2499 g

Finish:


Folie

Querruderservo:


Futaba 3150

Höhenruderservo:


Futaba 3150

Seitenruderservo:


DS 8041

Regler


YGE 80

Motor:


Kontronik Kora Top 20 - 16

Flugakku


5s1p X-Cell 4300

Lutschraube:


RF CFK 16 x 10

Empfänger:


SMC 19 DS

Akkuweiche:


BEC + 4x700mAh Pufferakku

Akkus:


Und das sagt der David..............

Also sind das knapp 300 Gr?!?!?!? oder sehe ich das falsch

David Halbe
17.09.2007, 08:48
Mein erster Beitrag war aufs Leergewicht bezogen und da kann man kaum noch etwas sinnvoll sparen.

Der Unterschied zwischen Gerhards und meiner Angel ist der Akku, Gerhard 6s2500, ich 5s4300.

Heinmück
17.09.2007, 12:38
Na gut dann frag ich nochmal so ;-)

Bei beiden Modellen sprechen wir vom Abfluggewicht inkl Akkus?!??!

Und ohne Akkus wiegen sie also so ziemlich alle das gleiche?!?!?!

Vielen Dank

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 17:51
Die 2180 g sind die Abflugmasse inklusive 350 g Akkus.

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 17:57
Servoeinbau Querruder.
Gestänge und Ruderhorn sind selbst angefertigt.

96494

96495

96496

96497

Ruderspalte abgedichtet.

Eine Flächenhälfte komplett: 199,6g bzw 205,3 g.

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 17:59
Querruderservoverkabelung mit Kupferlackdraht d= 0,4 mm.
Selbststeckende Verbindung zwischen Fläche und Rumpf.

96519

96506

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:01
Leichteres und weiches Rädchen mit 62 mm Durchmesser. Radachse 3 mm satt 4 mm.

96507


Keine Radschuhe und Fahrwerksverkleidung.

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:03
Höhenruderanlenkung.

96508

96509


Servokabel: Kupferlackdraht d = 0,4 mm

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:05
Seitenruderservo

96510


96511


96512


Bei ca. 2,4 kg Abflugmasse reicht das Stellmoment des Seitenruderservos für gerisssene Rollen und den Messerfluglooping.

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:11
>Motoreinbau< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=717389&postcount=122)

>Luftschraube, Spinner, Klemmstück< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=719676&postcount=140)

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:18
Da der Motor, die Luftschraube und die 6s Saehan 2500 mAh Akkus sehr leicht sind, kann der Schwerpunkt bei dieser Komponentenwahl nur eingehalten werden, wenn man eine sehr leichte Höhenruderanlenkung wählt.
Der Akku ist ganz vorne im Motordom.

Klettband und Anschlag als Rutschschutz, vorne ein Quersteg als Niederhalter des Akkus. Rechts unten ist der Jazz 55 BEC mit 1,5 mm^2 Verkabelung.
Akkus erleichtert und auch mit 1,5 mm^2 Kabeln.Zur Erinnerung, der Durchschnittsstrom ist ca. 16 A. Reglerkabel direkt an die Motorkabel gelötet, nicht steckbar.

96514

96517


Der hintere Anschlag ist schraubbar ausgeführt. Der Anschlag kann für 6s Kokam 3200 umgebaut werden.
Mit einem Stück zähem Schaumstoff wird der Akku geklemmt und sicher am Platz gehalten.

96518

Gerhard_Hanssmann
17.09.2007, 18:27
Der Angel erhält noch 2 CFK-Fahrwerksschenkel und eine CFK-Kabinenhaube. Damit kann die Abflugmasse unter 2100 g gedrückt werden.

Die 16x 8 am Kora Top 20-18 mit 6s Akku ist bei leichter Bauausführung eine optimale Motorisierung. Ab 2,4 kg Abflugmasse ist eine 16 x 10 mit z.B 6s Kokam 3200 mAh besser.
Wer es ganz spritzig mag, verwendet den Kora Top 20-16 mit 6s oder Kora Top 20-14 mit 5s.

Banjoko
18.09.2007, 10:36
Der Angel erhält noch 2 CFK-Fahrwerksschenkel und eine CFK-Kabinenhaube. Damit kann die Abflugmasse unter 2100 g gedrückt werden.

Die 16x 8 am Kora Top 20-18 mit 6s Akku ist bei leichter Bauausführung eine optimale Motorisierung. Ab 2,4 kg Abflugmasse ist eine 16 x 10 mit z.B 6s Kokam 3200 mAh besser.
Wer es ganz spritzig mag, verwendet den Kora Top 20-16 mit 6s oder Kora Top 20-14 mit 5s.
Hi Gerhard,

ich finde den Weg den Du einschlägst wirklich interessant und bin schon ganz gespannt auf Deinen ersten Flugbericht !
Habe Dein Setup eben mal in den DC gegeben bin wirklich gespannt wie Dein AngelS im Flug so geht. Deine Eingangsleistung liegt ja so nur etwa bei 730W ( mit dem größeren Mittelteil wohl etwas drüber ). Fakt ist, dass Du damit einen hohen Wirkungsgrad erreichst und die Ströme sehr moderat bleiben, bin wirklich gespannt !
.... das Abfluggewicht ist ja wirklich die Sensation :eek: !
Die spielfreie Anlenkung der Ruder à la Katana MD hat sich wohl bewährt,oder ?! :D

Hoffe auf einen baldigen Maiden-Flug !

Bis dann

Banjoko ( Matthias Wever )

hawk-eye
18.09.2007, 11:56
Servus nochmal,

auch ich finde den Weg von Gerhard interessant und manche Detaillösung wirklich pfiffig. Ich bin ebenfalls sehr gespannt auf die Flugerfahrungen weil mir meine Angel bei etwas mehr Wind auch mit knapp 2,7 kg fast noch ein bisserl zu leicht erscheint. Klar zum 3D Hopsen gilt leichter = besser. Aber um z.B. einen wirklich runden Loop bei Wind zu fliegen mag ich es einfach gerne mit etwas mehr Gewicht. Man wird einfach nicht so leicht aus der Bahn geblasen. Dies wie gesagt, ohne Gerhards Leistung schmälern zu wollen. Es kommt halt auf die persönlichen Vorlieben und die Verwendung der Maschine an. Auch von mir viel Glück beim Erstflug, Gerhard !

max-1969
18.09.2007, 12:39
Seitenruderservo

Bei ca. 2,4 kg Abflugmasse reicht das Stellmoment des Seitenruderservos für gerisssene Rollen und den Messerfluglooping.


Hallo Gerhard!

Ich bin auch Deiner Meinung, dass je leichter ... desto gut (vor allem im 3D Bereich) und finde viele Deiner Ideen wirklich gut. Ich bin ja auch gerade beim Aufbau meiner Angel, lege diese aber mangels 3D Flugfertigkeit eher für klassischen Kunstflug aus wo es nicht ganz so extrem auf das Gewicht ankommt, denn dann wird es wieder schwieriger zu steuern da bei jedem Hauch das Modell aus der Bahn gerät und mehr gesteuert werden muss..
Damit ich mit mit meinem Winterprojekt (C-ARF Extra 2x2) von den Accus her kompatibel bleibe bekommt die Angel 5s 5000 spendiert, was das Gewicht natürlich etwas nach oben treibt ca. 2.65 kg Abflug ... gerechnet.

Bei zwei Punkten möchte ich ein klein wenig meine Meinung kundtun.

Hast du das mit dem Seitenruder schon probiert, oder ist das eine Vermutung von Dir. Wenn ich das richtig sehe fliegst Du mit BEC ... also ca. 5.2 - 5.5V Spannung an den Servos. Dabei hat das Digi 4 ca. 3kg Stellkraft (laut Datenblätter) ... das wäre mir für Deinen relativ großen Hebel am Servo schon grenzwertig ... bin auf alle Fälle gespannt ob das funktioniert speziell beim Messerfluglooping.
Ich fliege aktuell in einer Kyosho Oxalys bei 2.4 kg Gewicht ein Futaba S3151 welches noch gut geht, aber beim Messerfluglooping abwärts schon kämpft ... daher kommt in meine Angel ein S3152 mit ca. 5 kg Stellkraft.

In den Querruder habe ich S3101 (17g, 2.5 kg Stellkraft) dort passt es gut.
Die Servos werden bei mir aber in einem Art Kasten aus Balsa verpackt, weil die S3101 bei zentraler Befestigung durch einen Schrauben immer etwas Spiel durch die Gummitüllen haben, und ich das bei einer Kunstflugmaschine nicht brauchen kann ... ich weis nicht, wei das bei den Digi 4 mit gleicher Befestigung aussieht.

Ich hoffe, dass ich in den nächsten beiden Wochen mit der Angel fertig werde und kann dann auch noch ein paar Daten reinstellen.
Ich versuche nur noch zu ergründen, ob es sich auszahlt einen YGE oder Castle Creations Regler mit verschiedenen Bremsstufen zu nehmen oder bei bewährtem (Jazz 80-6-18 oder Advance plus70) zu bleiben.

Weiterhin viel Erfolg für alle Angel egeisterten

Markus

David Halbe
18.09.2007, 12:55
Ich habe meinen YGE mit Bremse ausgibig getestet, nur noch nicht die Zeit gefunden ausführlich etwas dazu zu schreiben.

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob mit oder ohne Bremse. Wer wirklich als F3A Trainer verwenden will, gerade das P07 , P09 hab ich noch nicht getestet, sollte auf jeden Fall einen Regler mit Bremse verwenden.

Gerhard_Hanssmann
18.09.2007, 14:30
Die Leistungsaufnahme meines Antriebs im Stand liegt bei ca. >>840 W<< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=637672&postcount=4). Das sind knapp 400 W/kg. Diese Leistung reicht üppig für Kunstflug und 3D. Mit der 16 x 10 und z.B Kokam 3200 mAh kann man einfach weitere ca. 20 % Leistung zur Verfügung stellen.


Die Angel hatte ihren Erstflug vor einigen Tagen. Mittlerweile ist sie ca. 20 mal geflogen. Sie fliegt sehr ruhig und exakt. Im Messerflug sind nur geringe Korrekturen notwendig: Mischer S-> Q 2% gleichsinnig; S->H 2% hoch. Im Rückenflug muss bei dem angegebenen Schwerpunkt etwas gedrückt werden.

Das Polo Digi stemmt das Seitenruder auch im positiven Messerfluglooping. Dieses Servo ist für das Seitenruder bei höherer Abflugmasse grenzwertig ausgelegt.. Bei Mehr Motorleistung und höherer Abflugmasse ist ein stärkeres Seitenruderservo anzuraten. BEC-Probleme gibt es mit dem Jazz 55 und den Polo Digi Servos nicht. Bei größeren Servos ist der Jazz 80 anzuraten.

Die leichte Angel fliegt auch bei mäßigem Wind brav ihre Spur. Konstantspeed ist mit dem geringen Gewicht einfacher und stromsparender, weil das Modell bei der Abwärtspassage nicht so schnell wird und daher bei der Aufwärtsbewegung weniger Strahlgeschwindigkeit und damit weniger Leistung benötigt wird.

Torquen und Hovern geht mit dem Angel sehr einfach, Harrierflug ist dagegen eher ein Problem. Die geringe Höhenruderfläche und der lange Rumpf erschweren hierbei das Anstellen . Die Angel ist beim Harriern nicht einfach um die Längsachse ruhig zu stellen.

plastikmann
18.09.2007, 21:54
... das wäre mir für Deinen relativ großen Hebel am Servo schon grenzwertig ...

Solange die Hebel an Servo und Ruder gleich sind spielt die Länge keine Rolle....

max-1969
19.09.2007, 12:42
Solange die Hebel an Servo und Ruder gleich sind spielt die Länge keine Rolle....

Hallo Dominik!
Das ist richtig. Ich hatte hier natürlich keine Möglichkeit, nachzumessen, es sieht für mich aber so aus als ob der Hebel am Servo grösser ist als die Ruderhebel ... kann mich natürlich auch täuschen. ... aber nach Geralds Bericht gibts im Flug keine Probleme mit der Stellkraft.
Markus

Gerhard_Hanssmann
19.09.2007, 18:51
Die Einhänglöcher des CFK - Seitenruderservohebels und des GFK - Seitenruderhorns sind gleich weit voneinander entfernt. Die Hebel sind "gleich lang".

max-1969
23.09.2007, 20:33
Ich habe meinen YGE mit Bremse ausgibig getestet, nur noch nicht die Zeit gefunden ausführlich etwas dazu zu schreiben.

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob mit oder ohne Bremse. Wer wirklich als F3A Trainer verwenden will, gerade das P07 , P09 hab ich noch nicht getestet, sollte auf jeden Fall einen Regler mit Bremse verwenden.


Hallo David!
Wie hast Du denn die Bremse beim YGE eingestellt ? ...niedrigster Wert mit 50% .... oder höher?
Ich hätte nämlich einen Xenon 80 günstig an der Hand, der kann auch 5 Bremsstufen ... nur werden die Stufen anders bezeichnet.

Danke für eine kurze Info.

Ich wollte heute meinen Erstflug starten und habe zwischenzeitlich einen Hype Alpha 110A Regler eingebaut (habe ich zum testen) ... zum Glück habe ich vorher noch meinen obligatorischen Reichweitentest gemacht ... sonst wäre der Erstflug nicht so toll ausgegangen ... so habe ich halt nur frustriert wieder eingepackt und werde den Regler tauschen. Ich hatte mit eingezogener Antenne nur ca. 10m Reichweite ... und das bei FC28/R-149DP Kombination. Solange der Motor ausgeschalten war gings mehr als 80m ... einmal an und vorbei ... Empfänger auf "Hold"

Dafür lässt mein Antrieb schon Freude aufkommen. Der Flyware Powerrex 430-500 dreht eine APC-E bei ca. 67A und ca. 17V Spannung mit 7500 U/min ... das macht schon ordentlich Wind und ist schon grenzwertig ausgelegt :-))

Mein Gewicht mit 5S 5000mAh Lipos ... 2650g.

Viele Grüsse
Markus

David Halbe
24.09.2007, 07:56
Über die Procard lässt sich die Bremse auf Akro und Akro hard stellen. Ich fliege Akro hard. Die anderen Bremsstufen sind ungeeignet, da sie die LS auf Stillstand runterbremsen.

mschwald
24.09.2007, 08:03
zum Glück habe ich vorher noch meinen obligatorischen Reichweitentest gemacht ... sonst wäre der Erstflug nicht so toll ausgegangen ... so habe ich halt nur frustriert wieder eingepackt und werde den Regler tauschen. Ich hatte mit eingezogener Antenne nur ca. 10m Reichweite ... und das bei FC28/R-149DP Kombination. Solange der Motor ausgeschalten war gings mehr als 80m ... einmal an und vorbei ... Empfänger auf "Hold"

Markus

Hallo Markus

Dies hatte ich letzhin auch, probier mal ein enstörfilter zwischen Regler und Empfänger zu hängen. Bei mir war dann die Reichweite okay. Am besten einen Futaba Filter mit elektronik.

Gruss Marco

hapesiede
24.09.2007, 11:38
... zum Glück habe ich vorher noch meinen obligatorischen Reichweitentest gemacht ... sonst wäre der Erstflug nicht so toll ausgegangen ... so habe ich halt nur frustriert wieder eingepackt und werde den Regler tauschen. Ich hatte mit eingezogener Antenne nur ca. 10m Reichweite ... und das bei FC28/R-149DP Kombination. Solange der Motor ausgeschalten war gings mehr als 80m ... einmal an und vorbei ... Empfänger auf "Hold".......
Viele Grüsse
Markus

Hallo MAX-1969
änhliches Problem hatte ich auch, das hatte zwei Ursachen
1. beim Testen waren bei uns am Platz 3 sender an, welche im Frequenzband über und unter mir waren.
2.die Stomkabel der Lipos verliefen nahe am Empfänger vorbei.

Ich hab dann gewartet bis alle Sender aus waren (für den RW Test) und habe die Lipos umgedreht, sodass die Kabel richtung Motor zeigen... keine Probleme mehr

Ansonsten Fliege ich mit 2,9Kg ( 2x 3s1p 4100mAh) und original Hacker Antrieb
Looping mit etwas mehr als Halbgas ansonsten Leistung im Überfluss
Flugzeit 9 Minuten nachgeladen 2630 mAh
Max.Strom am Boden ca. 60A halbgas ca 28A
selten so ein präzises Flugzeug gesteuert:D :D

grüße

hape

max-1969
24.09.2007, 12:24
Hallo MAX-1969
änhliches Problem hatte ich auch, das hatte zwei Ursachen
1. beim Testen waren bei uns am Platz 3 sender an, welche im Frequenzband über und unter mir waren.
2.die Stomkabel der Lipos verliefen nahe am Empfänger vorbei.

Ich hab dann gewartet bis alle Sender aus waren (für den RW Test) und habe die Lipos umgedreht, sodass die Kabel richtung Motor zeigen... keine Probleme mehr

Ansonsten Fliege ich mit 2,9Kg ( 2x 3s1p 4100mAh) und original Hacker Antrieb
Looping mit etwas mehr als Halbgas ansonsten Leistung im Überfluss
Flugzeit 9 Minuten nachgeladen 2630 mAh
Max.Strom am Boden ca. 60A halbgas ca 28A
selten so ein präzises Flugzeug gesteuert:D :D

grüße

hape


Danke für Eure Vorschläge ... Abstand zwischen Accu und Empfänger ist bei mir relativ gross (ca. 20 - 25 cm) und benachbarte Kanäle waren auch nicht belegt ... ausserdem hätten die dann auch ohne Motor zu Problemen führen müssen.

Entstörfiler hängt auch schon drinnen, wobei ich nicht sicher bin ob der viel bringe, da ich das BEC wegen der höheren Zellenanzahl deaktivieren musste (geht bei dem Regler nur bis 3 Lipos)

Ich hatte ein ähnliches Problem sschon vor 5 Jahren mit meiner ersten grösseren RC3 Maschine mit einem Actro/Actronic Antrieb ... dort habe ich das dann mit Motorleitungen kürzen und verdrillen gut hinbekommen, jedoch war das Problem nicht ganz so grass ... damals hatte ich erst ab ca. 30 m Probleme ... jetzt schon ab 10m (mit eingezogener Antenne wohlgemerkt)

Jetzt probiert ich zum Vergleich mal den vorhandenen Xenon = Castle Creations Regler ... mal sehen.

Viele Grüsse

Markus

Rader
25.09.2007, 13:19
Hallo
Auch ich habe meinen neuen Angel seit dem Wochende. Habe mir aus Bad Neuenahr gleich 3 DS 8081 mitgebracht. Also in meine Querruder passen sie so nicht rein. Sie stehen locker 3mm zu hoch. War das bei euch, die diese Servos eingesetzt haben auch so?. Oder sind die Flächen jetzt ein wenig dünner geworden . Ansonsten sieht die Präzision bis jetzt super aus.
Gerhard

PW
25.09.2007, 15:04
Hallo,

habe auch die 8081 im dem Modell und habe beim Querruder hinten etwas unterlegt.

Gruss

PW

www.henningwessels.de.tl

Rader
25.09.2007, 16:49
Hi Peter
Kenn ich auch ,fand ich nur etwas unschön. Unten ausfräsen ging ja auch sonst noch
Gerhard

Rader
26.09.2007, 10:18
Hallo
Ich montiere gerade das Seitenruder mit dem Heckrad und dem Stützstreifen. Meine Frage an die Piloten die unsere Angel schon fliegen.
1)Hält das Heckfahrwerk den Altagsbetrieb aus? (Alles nur in Balsa geschraubt oder geklebt)
2) Habt ihr irgendetwas eingebaut um den Funken zu verhindern der beim Zusammenstecken des Stromkabels entsteht.
Ansonsten ist das ja eine perfekte Konstr.
Gerhard

Javlin
26.09.2007, 13:14
Hallo,

das Spornrad hält gut.

Die Funken kann man mit einem wiederstand verhindern, dazu gibt sogar im RC Network nen Thread.

Ich kuk mal ob ich den finde...

Gruß,

Javlin.

Javlin
26.09.2007, 13:17
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=62863&highlight=blitz+vermeiden

Rader
26.09.2007, 16:59
Hi Javlin
Danke für die Nachricht,dann nix mit Hartholz einkleben . Die Arbeiten gehen bei der sauberen Vorarbeit ja wirklich schnell von der Hand.
Schraube gerade die Servos rein und wenn morgen das paket von Hacker kommt kann der Flieger am Wochende fertig sein.
Den Tread lese ich heute abend in Ruhe durch
Gruß aus Radev.
Gerhard

max-1969
26.09.2007, 21:20
Hier zur Info meine Lösung der Motorbefestigung. Ich wollte eine möglichst einfache Lösung haben ohne viel am Original ändern zu müssen.
Das kam dabei heraus. Die Motorhaube muss dabei 2-3 ca. weiter als beim Hacke aufgeschoben werden , was aber gar nicht schadet (Mehr Fleisch bei den Schrauben zur Haubenbefestigung)

Der Spant ist übrigends aus 3 mm GFK und ich denke, dass er ausreichend stabil sein sollte (ausgewuchtete Luftschrauben vorausgesetzt ;) )

Markus

KD-Modelltechnik
27.09.2007, 07:49
Moinmoin,

das Rad (und auch der Motorspant) wurde schon "erfunden" ;)
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=68226&page=9

Nix für ungut

Gruß
Dieter

Banjoko
27.09.2007, 08:13
Moinmoin,

das Rad (und auch der Motorspant) wurde schon "erfunden" ;)
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=68226&page=9

Nix für ungut

ebenfalls moin !

Der Spant ist auf KD-Modelltechnik Homepage aber immer noch nicht eingepflegt, wie von Gerhard Hansmann einige Posts vorher angekündigt !

... nix für Ungut ! :D

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

KD-Modelltechnik
27.09.2007, 08:18
Man muss ja nicht alles zeigen was man hat

nix für ungut :D

Banjoko
27.09.2007, 08:27
:D :D :D

.. werde Dich mal anrufen, wenn es Dir so peinlich ist ! :D ;)

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerd Giese
27.09.2007, 11:32
Moin,

man - man, wenn ich das hier so lese, ich glaube jetzt bin ich "reif" gekocht
für die Angel da Motor und Controller (+dies&das) ja rumliegen ... Dieeeeeeeeeter ... ich ruf auch an! ;)

max-1969
27.09.2007, 12:35
Moinmoin,

das Rad (und auch der Motorspant) wurde schon "erfunden" ;)
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=68226&page=9

Nix für ungut

Gruß
Dieter

Hallo Dieter!
Sorry ...wollte nur meine Lösung hier posten ... der o.g. Motorspant ist ja für den Kontronik Kora ... ich hab hier aber einen Flyware Powerrex 430, der ja wieder anders aussieht ... ausserdem spart man sich dabei die Aufdopplungen da der Flyware von Haus aus länger und auch noch etwas leichter (265g) ist.
Leistung muss ich wie gesagt erst noch testen.

Ebenfalls ... nix für ungut :D :D

Markus

RareBear811
27.09.2007, 13:24
Hallo,
ich hätte nur mal eine Frage zu dem Kora Top 20-18 mit 6S - genau diese Antriebsauslegung fliege ich in meiner Edge von Kyosho - auf der ersten Seite sind ja 2 Leistungsdiagramme von Gerhard wonach der Motor mit 6S um die 40A mit einer 16x8er Luftschraube ziehen soll - laut Kontronik soll er aber mit einer 14x7 schon über 43A ziehen - ich betreibe meinen mit einer 14x8 APC starr Schraube und dabei ist mir am Wochenende im Flug mein Regler der min. 45A/max.50A können soll abgeraucht. Hängt der niedrigere Stromverbrauch von Gerhard evtl. mit der verwendeten Klappluftschraube zusammen? Oder war einfach nur mein Regler defekt - soviel Strom kann bei mir eigentlich nicht geflossen sein, da ich nach 10min. Flug nur ca. 2250 mAh nachgeladen habe.
Was meint Ihr?

Grüsse

Marcus

Gerd Giese
27.09.2007, 18:38
Hallo Marcus,
unten der Auszug von der Kontronikpage mit Starr-Props - nicht Klapp-Props.;)
Du hast deine genannten Daten zum Kora-Top 20-16 abgelesen (Motoren wurden alle von mir vermessen).
Meinen tust Du den 20-18 - bin ehrlich gesagt etwas verwirrt
da sich die Aussagen widersprechen!:confused:

RareBear811
27.09.2007, 21:05
Hallo Gerd,

Danke für die Info - bei mir handelt es sich um ein 20-18 - ich habe meine Angaben aus der Bedienungsanleitung welche beim Motor beilag - darin sind die 2 Tabellen vertauscht - also die Daten von 20-16 stehen unter 20-18 und umgekehrt!

Aber trotzdem weichen die Angaben stark von den gemessenen von Gerhard ab - kommt der Unterschied durch Klapp und Starr Luftschraube zustande?

Finde ich die Messdaten über den Motor auf Deiner Seite? - Ich schau gleich mal nach....

Grüsse

Marcus

Gerhard_Hanssmann
27.09.2007, 22:01
Die niedrige Stromaufnahme des Motors ist durch die niedrige Spannungslage der verwendeten Akkus bei den damaligen Messungen bedingt. Bei z.B Kokam 3200 ist die Stromaufnahme deutlich höher.

RareBear811
27.09.2007, 22:21
Aaah - o.k. - wieder was dazu gelernt - ich verwende 3200er - gibts irgendwo Meßdaten über den 20-18 mit 6S 3200er Akkus?

Gruss

Marcus

hapesiede
05.10.2007, 14:39
Hallo Gemeinde,
ich fliege seit ca. 2 Wochen auch eine Angel S
für Euch wahrscheinlich zu schwer ;)
ca 2,9Kg
Hacker A50 16-s an 16x10
Hacker Master 70 Pro/BEC
6S (2x 4100mAh)
Fliegt mit Halbgas und mit 3/4Gas geht sie schon langsam Senkrecht
10 minuten ohne Torquen ca 2600mAh nachgeladen

Fazit: Originalset von Hacker 446 Euro ist mehr als ausreichend :D :D

Gerd Giese
05.10.2007, 19:47
Aaah - o.k. - wieder was dazu gelernt - ich verwende 3200er - gibts irgendwo Meßdaten über den 20-18 mit 6S 3200er Akkus?

Gruss Marcus
... nur mal so - genau dafür wurde ja das Projekt "DriveCalc" ins Leben gerufen damit jeder rumexperimentieren kann.:rolleyes:
Kontronik Motoren und viele Markenlipos (u.a. Kokams) wurden von mir vermessen und in den DriveCalc eingepflegt!;)

... hier der Download: http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm

hapesiede
05.10.2007, 20:29
feine Sache der Drivecalc!:) :)
Hi Gerd,
kannst Du auch ne APC-E 16x10 dort reintun? das krieg ich irgendwie nicht hin
den Hacker A50 16S hab ich schon bei mir hinzugefügt, die wert hab v.der Hp v.Hacker

sonst hilfts echt gut

Dankeschön

hape

max-1969
06.10.2007, 18:54
Hab heute meinen Erstflug mit der Angel erfolgreich absolviert. :) :)
Leider war es ziemlich windig sodass ich noch nicht alzuviel über die Flugeigenschaften sagen kann. :( Ich habe mich jetzt für einen Jeti Spin 66 entschieden und mit dem ist die Reichweite in Ordnung, wenn auch noch nicht so gut wie ich diese gerne hätte. Auf alle Fälle werde ich noch die Accuzuleitungen kürzen.
Die Angel fliegt nach dem erstem Eindruck wirklich sehr gut, Power mit dem Powerrex ohne Ende ... am Platz meinten meine Kollegen nur ... "der hat aber Schmalz" :cool:
Zwei Zähnchen musste ich hoch trimmen, und dann flog ich schon fast so wie mit meiner bisherigen Kyosho Oxalys ...
Der Seitenzu ist etwas zuwenig, aber das ist nur minimal. Es gehört zwar alles noch etwas feingetunet, aber die Basis ist hervorragend.

Ich bin wirklich happy mit dem Teil. Der Antrieb wurde nach 10 min. fliegen kaum warm ... der Motor war nicht mal handware, der Regler überraschend kalt ... ich betreiben diesen ja an seiner Grenze ... verkraftet er anscheinend gut.

Beim nächsten Flug möchte ich dann die Bremse des Spin testen und später auch noch das Bec des Spin aktivieren... bin schon gespannt.

Bis dann

Gerd Giese
06.10.2007, 19:32
feine Sache der Drivecalc!:) :)
Hi Gerd, kannst Du auch ne APC-E 16x10 dort reintun?
hape
Hi,
würde ich gerne machen aber der Prop müsste dazu komplett vermessen werden und das ist mir z.Zt zu aufwändig ... musst dich also noch gedulden.

PS - bin schon auf meine Angel gespannt ... ;)

plastikmann
06.10.2007, 21:44
Glaub mir Gerd, du wirst begeistert sein, wie ich dir seit gestern melden kann.

Markus109
07.10.2007, 00:58
Hallo zusammen,

hat denn derX 70 Regler der bei dem Standart Combo angeboten wird auch eine gescheite Bremse ?

Oder wäre es besser den Hacker Motor mit ein YGE 80 zu betreiben?
Welche Servos könnt ihr empfehlen die auch überall ohne große Arbeiten passen?

Gruß
Markus

Gerhard_Hanssmann
07.10.2007, 18:17
Der Originalrahmen der Kabinenhaube hat eine Masse von 26 g, die Originalhaube eine von 81 g. Das sind zusammen 107 g.

100224


Aus leichten 2 mm Balsaleisten und 3 mm Balsasperrholz wird ein Kabinenhaubenrahmen angefertigt.

100225

100226

100227

100228

Der Rahmen hat eine Masse von 13 g.

Die Haube lässt sich relativ leicht vom Kabinenhaubenrahmen lösen. Sie scheint mit Sekundenkelber geklebt zu sein. Die Klebereste werden zum Teil weggekratzt und mit ca. 300er Schleifpapier verschlieffen. Mit 800er Nasschleifpapier können die Klebereste bei guter Oberflächenqualität vollständig entfernt werden.

Die Innenfläche der Originalkabinenhaube dient als Form für die zu laminierende CFK-Kabinenhaube. Die Form wird gewachst und polliert. Mit 92er Kohlegewebe wird nach >>dieser<< (http://www.rc-network.de/magazin/trickkiste/trick02/trick02.html) Vorgehensweise eine Kohlehaube laminiert.

Die ausgehärtete CFK-Haube hat eine Masse von 41 g.

100229

Die CFK-Kabinenhaube mit Rahmen hat damit 53 g weniger Masse als die Originalkabinenhaube.

Durch einseitigen Auftrag von Uhu-Por auf die Klebestellen des Kabinenhaubenrahmens wird die CFK-Haube mit dem Rahmen verklebt. Zum Ausrichten sind Rahmen und Haube auf dem Rumpf ausgerichtet. Die Auflageflächen zwischen Rumpf und Rahmen werden durch Folie gegen Verkleben geschützt.

Die CFK-Haube wird entsprechend der Originalhaube noch weiß und rot lackiert.

Mr.Funfly
07.10.2007, 19:43
Hallo,
Glückwunsch zum Erstflug.Wäre schön, wenn Du mal ein Bild vom inneren mit Akkus machen könntest.Bin auch am überlegen mir eine AngelS zu kaufen und würde aber auch gerne zwei 3S Lipos verwenden.Mit meiner Katana von Seba bin ich nämlich auch sehr zufrieden!
Gruß Detlef

Hallo Detlef
Sorry das es so lange gedauert hat hier noch die Bilder:
100250

100251

Gruss Stefan

plastikmann
07.10.2007, 21:49
Hallo Peter (PW),

mich würde interressieren, welche Werte bez. SP/Ausschläge du für dich als F3A Pilot erflogen hast.

Nach mehreren Einstellrunden muss ich feststellen, dass der Flieger bedeutend sauberer geht als ich derzeit fliegen könnte (habe mir doch gewaltig den Flugstil versaut...)

Derzeit optimiere ich noch an SP und HR Ausschlag herum.

Gerd Giese
08.10.2007, 10:27
Moin Peter,

täte mich jetzt auch interessieren! ;)

plastikmann
08.10.2007, 12:22
Erschreckend auch wie wenig Energie tatsächlich benötigt wird - ich komme konstant auf gemittelte 20A im Flug, wobei ich meine der KT20-16 an 5s und 16x8 ist schon reichlich motorisiert (oder bin ich schon komplett entschleunigt ?!?)

Gerd Giese
08.10.2007, 12:41
... hast'n Logger (z.B. UniLog) - wäre interessant.;)

Vielleicht liest ja Peter (PW) noch mit und antwortet auf die Fragen.

Mr.Funfly
08.10.2007, 12:42
Hallo Markus

Dies hatte ich letzhin auch, probier mal ein enstörfilter zwischen Regler und Empfänger zu hängen. Bei mir war dann die Reichweite okay. Am besten einen Futaba Filter mit elektronik.

Gruss Marco

Falls jemand auch diese Probleme hat kann ich das nur bestätigen.
Dieser Filter hat bei mir dieses Problem komplett beseitigt.
Hatte bei eingeschobener Antenne ca. 90 Meter danach Hold Phasen von 1-2 Sekunden.
Im Flug, F3A Style, sehr unangenehm.
Kann jetzt beruhigt auf 300 Meter steigen ohne die kleinsten Probleme.:D

Regler CC-Phönix 80

Gruss

plastikmann
08.10.2007, 15:24
Ja, Eagletree, geht mit wenn ich das nächste ml dazu komme.

Schade nur, mir fehlen noch ein paar Sensoren mittlerweile, Höhenmesser z.B.



... hast'n Logger (z.B. UniLog) - wäre interessant.;)

Vielleicht liest ja Peter (PW) noch mit und antwortet auf die Fragen.

dbrehm
09.10.2007, 08:16
Hallo an alle,

seit dem vergangenen Wochenende ist mein Angel auch flügge geworden. Verbaut habe ich einen Koratop 20-16 an 15x10 APC/ 5s1p Kokam4000 / Jazz 80-6-18. Der Strom liegt bei etwa 52A im Stand, gemessen mit einem Zangenamperemeter. Der Flieger wiegt flugfertig 2600g und geht auch mit dem 15x10 APC locker senkrecht, für meinen Flugstil richtig fein. Den Schwerpunkt habe ich etwas nach hinten verlegen müssen. Ich kann dem Lobgesang zu diesem Modell nur zustimmen.

es grüßt Dieter

Mr.Funfly
09.10.2007, 08:20
Gratulation zum Erstflug und willkommen im Club der zufriedenen Modellflugpiloten.:) :D ;)
Du wirst noch viele schöne Erlebnisse mit deiner Angel haben.

Gruss Steff

Macfly
09.10.2007, 09:37
... hast'n Logger (z.B. UniLog) - wäre interessant.;)

Vielleicht liest ja Peter (PW) noch mit und antwortet auf die Fragen.
Moin Gerd!

PW ist zur Zeit beim Tucson shootout in der Wüste!
Er wird sicherlich seine einstellungen die Tage zum guten geben!

Gruß Meik

Gerhard_Hanssmann
09.10.2007, 10:06
Erschreckend auch wie wenig Energie tatsächlich benötigt wird - ich komme konstant auf gemittelte 20A im Flug, wobei ich meine der Kora Top 20-16 an 5s und 16x8 ist schon reichlich motorisiert (oder bin ich schon komplett entschleunigt ?!?)


Daten bei mir:
Kora Top 20-18
2 x 3s1p Saehan 2500 mAh hintereinander
AE CC 16 x 8 mit 52 mm MS
>>Messwerte<< (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=637672#post637672)
Abflugmasse 2130 g.

Damit ergibt sich eine Flugzeit von ca. 11 min ( sinnvolles Gasmanagement) bei ca. 2100 mAh entnommener Ladung.

Der Durchschnittsstrom beträgt damit:
I = Q/t = 2100 mAh/ 11 min = 2,1Ah/11 min = 126 Amin/11 min = 11,5 A
Die durchschnittliche Leistungsaufnahme des Motors ist P = U * I = 21 V* 11,5 A = 242 W.

plastikmann
09.10.2007, 12:31
Moin Peter,

täte mich jetzt auch interessieren! ;)

Zwar nicht Peter, aber meine sind derzeit.....

145mm wie vorgeschlagen,
30deg Quer
45 deg SR
30deg HR

Sturz/Zug wie vorgegeben bzw. eingebaut.

Passt soweit hervorragend, lediglich HR werde ich noch etwas weiter am Servo einhängen, da es mir geschmacklich noch zu heftig kommt.
Beim senkrecht-hinhäng Rumgezappel braucht man nicht sehr viel Ruderweg, aber beim exakten Fliegen stört es ungemein.
Expo bzw DualR finde ich nicht passend-man muss sich ja nicht unnötig Ungenauigkeiten ins System bringen.

Was ich noch ändern will sind die beiliegenden Kugelanlenkungen, die zuviel Spiel haben, hier kommen beizeiten mal vernünftige rein.

Ansonsten ist alles so wie es sein sollte, lediglich Steckverbinder für die QR Servos sind erstellt worden und die Motorhaueb ist unten mit einem breiten Streifen Tesa fixiert worden, weil mich das schwingende Gebrumme im Messerflug bissel genervt hat.

Gewicht, keine Ahnung, um die 2,5kg denke ich mal, nicht gemessen weil es auf Anhieb schön ging.

Als nächstes muss mal der Logger rein, wenn ichs dieses Jahr nochmal auf den Platz schaffe.

Ahso, fast ganz vergessen, auf HR/SR habe ich die schweren Klötze HS635 (hiessen die glaube ich ?) drin - passten halt schön rein direkt.

Nach 12min sind bei mir 3500maH raus.

Banjoko
09.10.2007, 15:09
Hallo Dominik,

wie sieht es denn mit den 3D-Flugeigenschaften aus ?!
Beim Seba sieht das immer ganz easy aus ... ist aber wohl kein Maßstab !!! ;)

Ich frage deshalb, weil ich momentan noch schwanke zwischen Angel S und der großen Sukhoi 29 von Seba oder als dritte Variante die neue größere Extremeflight Extra nehmen soll.
Weiträumiges Fliegen finde ich super, aber zwischendurch mal ein bischen rumzappeln wäre auch schön. Gerhard hatte ja schon in einem Nebensatz mal angedeutet, dass der Angel nicht so toll im Harrier zu fliegen ist, wie siehst Du das ?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

hapesiede
09.10.2007, 17:57
Hallo Dominik,
ich fliege gemäß der Einstellungen aus der Anleitung mit DR/EXP auf einem gut erreichbaren Schalter, das passt super !
Die Kugelanlenkungen hab ich ersetzt und am Servo Gabelköpfe verbaut.

Hallo Matthias,
Hinhängen, "Rumzappeln",Messern und derart geht gut aber wie Gerhard sagte ist das Harriern schon etwas kniffllig.
Ich bin noch neu in der Kunstfliegerei, aber ich hab zb meinen Ersten Trudler ohne Problem hinbekommen, Zufall oder nicht.

Wenn du einen reinen 3D Flieger willst und erfahren bist, solltest du wirklich über die Katana oder Sukhoi nachdenken.
Als Kompromiss zwischen 3D und präzisem fliegen ist die Angel Ideal für mich

hape

plastikmann
09.10.2007, 18:02
Frage, was ist "3D-Flugeigenschaften" ?

Das Modell hängt wesentlich stabiler an der Latte als mein Acromaster und mit grossem Anstellwinkel liegt es auch besser, das wären die Punkte, die ich berichten kann. Von daher kann ich Probleme beim Harrier nicht bestätigen.

Ein gekrüppelter Rollenkreis (sorry, dass ich es so nenne, aber für mich sehen die so aus) geht auch, macht mir pers. aber keinen Spass.

Fürs Hampeln kann ich eher die Tapete für vor der Haustüre nehmen, die macht das sowieso viel besser.

edit:

DR/EXPO mag ich nicht, weil:
- DR verschenkt Kraft und bringt Spiel
- Ich mags ohne Filter, also no Expo, Gefühl in die Finger dann klappts auch so

Gabelköpfe nur am SR (Seil), der Rest wird, wie sichs gehört sauber gekröpft, ich mag auch nicht unnötig Schwachstellen einbauen.

Gerhard_Hanssmann
09.10.2007, 18:29
Als Anlenkung hat sich bei mir das (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=726728#post726728)bewährt. Absolt spielfrei.
Höhenruder (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=726735#post726735)

hapesiede
09.10.2007, 18:32
so hat jeder seine vorlieben;) und steht bei seinen Entscheidungen nur vor seinem eigenen Gewissen:D

auf jeden Fall ist die Angel ein Super teil!!

grüße

hape

Gerhard_Hanssmann
09.10.2007, 18:37
Der Angel ist im Programmflug sehr elegant und perfekt.
Langsame Rollen, Mehrpunktrollen und Rollenkreise fliegen sich fast von selbst.
Die Angel rollt wie am Schnürchen.

Für 3D Flug ist die Ruderwirkung oft zu klein.
Torquerolle geht ruhig und einfach. Im Positivharrier ist die Höhenruderwirkung gering, die Flächen wackeln. Negativharrier geht besser.
Powerrollen gehen, strengen aber mehr an als bei kleineren Modellen.

Gerhard_Hanssmann
09.10.2007, 18:45
Da die Querruder von beiden Seiten angephast sind, ergibt sich zwischen Tragflächenunterseite und Querruder eine v-förmige Aussparung.
Diese v-förmige Aussparung sollte abgedichtet werden, damit die Luftmoleküle nicht durch diesen Spalt auf die andere Seite der Tragfläche gelangen können und so die Impulsänderung und damit die Ruderwirkung veringern.
Durch abgedichtete Ruderspalte wird wird also die Ruderwirkung größer und die Luftströmung weniger gestört. Für die gleiche Wirkung sind geringere Ausschläge notwendig und damit entstehen weniger Verluste.
Bei Harrier - und Sackflugzuständen können abgedichtete Ruderspalte zu ruhigerem "Flugverhalten" führen. Ein Abdichten des Seitenruderspalts vergrößert die Seitenruderwirkung, so dass Flugzustände, die ohne Abdichten noch nicht oder schlecht möglich waren, nun möglich sind. Das Abdichten hilft i.b. beim Hovern, beim Messerfluglooping und bei allen gerissenen Figuren.

Die Abdichtung kann mit Tesa oder farblos transparenter Oracoverfolie durchgeführt werden. Teas hat den Nachteil, dass Rückstände auf der offenen Klebeschicht haften können. Das Anbringen eines längeren Tesastreifens in der v-förmigen Öffnung ist auch nicht ganz einfach.


>>Zur Demonstration wird hier<< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=538524&postcount=32) ein 1 cm breiter Abdichtungsstreifen aufgebügelt.
Es wird immer von unten und nur einseitig abgedichtet.

Banjoko
09.10.2007, 19:12
Danke Euch allen - bringt mich ein Stück weiter !

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Rader
11.10.2007, 10:03
Hallo
Nach einem Kurzurlaub ist meine Angel nunmer auch flugbereit. Heute oder morgen gehts los.
Mir sind nur noch zwei Fragen aufgekommen:
1) habt ihr die Ruderausschläge so aus der Bauanleitung übernommen?. Mir kommen sie insbesondere die höheren Werte ganz schön brutal vor. Ich fliege eigentlich eher den weichen stil.
2) Ich habe den Hacker 50/14 an 5 Zellen mit YGE 80. Beim hochfahren habe ich im Bereich erstes Drittel ein deutlich vernehmbares Knurren. Er läuft aber dennoch sauber hoch. Timing ist auf 30Grad.
Gruß Rader

plastikmann
12.10.2007, 12:21
zu 1.)
Pi x Daumen eingestellt, eher an den unteren Werten orientiert und dann erflogen.
Passt aber ganz gut für schönen Kunstflug.

@Gerd

Welche Werte sind interessant zu loggen ?

Strom, Spannung, klar.
Höhe, Geschwindigkeit, Temperatur ?
Video zwecks abgleich der Figuren im zeitlichen Verlauf der Log-Daten ?
Würde zwar tierisch aufwändig, hat jemand die Idee, wie man die Log-Daten zeitlich 1:1 synchron abspielen kann um es im Vid zusammenzuschneiden ? Könnte ne interessante Sache sein. Generell.

Gerd Giese
12.10.2007, 13:37
Moin Domi,

für mich sind am Aussagekräftigsten: Strom - Spannung - Höhe - Kapazität (Laufzeit);)
... Optional, der Form halber: Gasimpuls - Akkutemperatur - Geschwindigkeit

... so in der Art wie von der YAK54: :)

Rader
12.10.2007, 22:52
Hi
Meine fliegt auch seit gestern.Habe die Werte übernommen ,auch die Werte unter Hi. Bei den kräftigen Expowerten machen die großen Endausschläge nicht mehr viel aus. Trotzdem dank Dominik.
Den Schwerpunkt werde ich noch etwas zurüchnehmen ,sie fliegt mit leichtem Höhenruderausschlag im Geradeausflug. Und beim Aushungern vor dem Trudeln krieg ich sie kaum langsam genug. Muss ich nochmal testen ,gestern war auch nahezu kein Wind.
Hallo Gerd!
Kannst du bitte mal versuchen meine Frage oben zu beantworten. Es könnte ja eine Resonanz sein. Aus dem zusammenspiel von Regler und Motor. Geht das ? Ich kenne nichts von Strom und den möglichen zusammenhängen, kann aber ganz gut Leitungen legen.
Was macht deine Angel ?,schon was getan. Es lohnt sich bestimmt
Rader

Banjoko
13.10.2007, 07:02
Ich habe den Hacker 50/14 an 5 Zellen mit YGE 80. Beim hochfahren habe ich im Bereich erstes Drittel ein deutlich vernehmbares Knurren. Er läuft aber dennoch sauber hoch. Timing ist auf 30Grad.
Gruß Rader

Hallo Rader,
das Timing ist falsch eingestellt !
Nimm anstelle der Stufe 5 mal die Stufe 3 mit 22,5°, oder wenn das noch nicht funzt Stufe 4 mit 26° ( Dein Hacker ist ja ein 14-poliger Außenläufer - Hacker gibt beim Timing 20-25° an ).

... die Info findet man zur Not aber auch in der Bedienungsanleitung des Motors bzw. des Stellers, man muß sich nur die Mühe machen nachzulesen ;)

Holm- u. Rippenbruch

Banjokko ( Matthias Wever )

Gerd Giese
13.10.2007, 08:18
Hallo
2) Ich habe den Hacker 50/14 an 5 Zellen mit YGE 80. Beim hochfahren habe ich im Bereich erstes Drittel ein deutlich vernehmbares Knurren. Er läuft aber dennoch sauber hoch. Timing ist auf 30Grad.
Gruß Rader
Moin Rader,
nach meinen Vorstellungen bist Du unnötig hoch im Timing. Optimales ETA und Laufverhalten sollten sich um 22,5° (MAX. 26° !) am YGE einstellen!
... versuchs bitte mal - denn das Stellverhalten wird a) weicher und es kann b) ohne Synchronverslust auch brutaler mit Gasstöße gegarbeitet werden!

Gerd Giese
13.10.2007, 08:20
:eek: - gar nicht gesehen - schöne Übereinstimmung!;) ;)

Rader
13.10.2007, 08:49
Hi Banjokko
Bedienungsanl. lese ich schon. Aber halt aufmerksamer die von YGE. Da wird beim Quitschen die Erhöhung vorgeschlagen. Dann wird Knurren wohl was andres sein. Ich werde wenn ich vom Wochendausflug zurück bin testen.

Banjoko
13.10.2007, 10:14
Hi Banjokko
Dann wird Knurren wohl was andres sein.

... vielleicht ist der Steller im Stimmbruch, oder ein Hund ??? :D :D :D

Im Ernst, auch wenns anders klingt als das von Jung beschriebene Quietschen, das Timing ist zu hoch mit 30° !

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

Gerd Giese
13.10.2007, 11:28
Hallo Gerd!
Kannst du bitte mal versuchen meine Frage oben zu beantworten.
... bitte ... hat "nur" was mit Netiquette zu tun. :rolleyes: ;)

Rader
16.10.2007, 19:50
Hallo Gerd
Hab ich was falsch gemacht ? oder unglücklich formuliert?. War bestimmt nix böses dabei.
Ich bin heute nachm. erst zurück gekommen .Wetter war zu schön.
Habe eben mit der Programmierkarte von YGE verschiedene Timigstufen probiert :Also runter bis 15Grad. Am ruhigsten läuft der Motor mit den 30Grad,an stärksten kurrst bei 15Grad. Dies ist auch der Grund weshalb ich die 30er Stellung benutzt habe .
Wie gesagt dieses Knurren ist nur im Bereich bei ca 1/3 Gasstellung.
Bin im Moment mit der Kombination die ich habe: 5 Zellen 4600 u. Motor 50/14 und gut 10 min. Laufzeit sehr zufrieden. Anfangs fließen etwa 65 AH mit der APC 16/10 .Ich brauche etwa 3500mA für 10-11min. und lade mit dem Thunderpower nur 95% ein . Die Akkus sollten doch eigentlich dabei geschont werden.

Gerhard_Hanssmann
18.10.2007, 12:31
CFK-Haube >Anfang< (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=741171&postcount=209)


Die fertige CFK-Haube hat eine Masse von 56g, die Originalhaube von 107 g.

102032

102033

Gerhard_Hanssmann
20.10.2007, 12:07
Als Form für das anzufertigende CFK-Fahrwerk dient das Originalalufahrwerk. Seitlich werden Balsaleisten angeklebt, so dass die Schenkelhöhe innen ca. 3,3 mm hoch ist. Das CFK-Fahrwerk soll ca. 3,3 mm dick werden.
Die Form wird mit Folientrennmittel bestrichen, die Bohrlöcher im Alufahrwerk werden mit Tesa überklebt.

Schichtaufbau:
49 g Glasgewebe
1 Carbon Flechtband 11-30 (FBC 11/30)
ca. 25 Kohlerovings verschiedener Länge
3 Kohlebänder verschiedene Längen

Schichtdicke ca. 3,3 mm

102304

Weil die Form nicht abgedeckt wird, sieht die letzte Lage etwas rustikal aus.
Nach dem Aushärten des Epoxydharzes werden die Unebenheiten der letzten Lage mit Harz ausgeglichen und mit PVC - Band abgeklebt. Ein aufgespanntes ebenes Holzstück gleicht die Unebenheiten einigermaßen aus.
Als Radachsen dienen 3 mm CFK-Rundstäbe.

102305

102306

Das CFK-Fahrwerk mit einer Schichtdicke von ca. 3,3 mm ist etwas weicher als das Originalfahrwerk. Es schluckt zusammen mit dem weichen Rad problemlos härtere Landestöße. Die Springtendenz beim Landen nimmt spürbar ab.

Die leichten 58 mm Räder von PAF werden mit Radsicherungsscheiben gehalten.

102308

CFK-Fahrwerksschenkel mit Radachse 19 g
Rad 5 g.


102309


Die Angel kommt nun auf eine Abfugmasse von unter 2100 g.

chris 439
31.10.2007, 13:33
Hallo

Hab mir jetzt auch eine Angel zugelegt und ich hoffe die Kombo ist ok so!

- Hacker A50-14S mit 16x8 APC u. 15X8 APC

- Hacker X70 SB Pro

- 4250mAh Light Power 5S und 5S Lipo Sun von Jamara 3900mAh /22c

- Graupner Servo 5077 ja ich weis nicht grad die besten aber reichen 5KG

Schachtel aufgemacht und meine Augen leuchteten,macht einen sehr guten Eindruck.

gruß Chris

hapesiede
31.10.2007, 18:45
Hallo Chris,
deine Vorfreude kann ich nachempfinden;)
Ich habe auf QR auch die 5077 eingesetzt ( war halt noch da ) und bin sehr zufrieden auf HR und SR habe ich DS 8077 mit 3,8 KG, die waren auch günstig
das wir schon Passen;)

viel Spaß damit

hape

Adventure
07.11.2007, 12:07
Hallo,

auch ich möchte mir jetzt einen Angel kaufen.
meine Frage:
hat jemand Erfahrung mit dem Hacker Antrieb?(Regler,Bremse,etc.)
ist ja ein gutes Set Angebot.446.-

Gruss Armin

max-1969
07.11.2007, 12:16
Hallo Armin!

Es gibt meines Wissens nach mehrere verschiedene Sets dazu. Beim Hacker ist ist glaube ich der X70 dabei und der hat keine einstellbare Bremse.
Ich habe einen Jeti Spin eingebaut,da klappt das ganz gut ... Funktioniern würde auch ein YGE und ein Castle Creations (gemeint in Bezug auf die einstellbare Bremse)
Mir gefällt der Hacker Antrieb generell nicht so gut, weil dieser meines Erachtens relativ schwer ist ... mein Flyware Powerrex 430-500 hat nur 265g ... kann aber auch nur max. eine Luftschraube mit 15x8 bei 5s ziehen. ... aber Leistung satt. Auch die von Gerhard vorgestellte Variante mit dem Kontronik Kora TOP finde ich sehr gut und ebenfalls wesentlich leichter als den Hacker Antrieb ... kommt halt draufan wie gut und schnell du an den Knüppeln bist
Ich bin leider nicht so gut und schnell an den Knüppeln, deshalb ... je leichter desto leichter zu steuern :-))
Der Hacker ist aber sicher ein sehr alltagstaugliche und bewährte Konstellation.

Viele Grüsse

Markus

Adventure
07.11.2007, 15:15
Hallo Markus,


hilft mir schon weiter,habe ja noch einbisschen Zeit und werde mich noch ein bisschen mit dem Antriebsrechner spielen.

danke für die schnelle Antwort

Gruss Armin

Marcus L.
07.11.2007, 15:29
@ Gerd ; @ Gerhard

Ihr habt desöfteren die AE CC 16x8 vermessen und im Drivecalc angegeben.
Die Standschübe sind ja beachtlich und mehr ! als ausreichend. Was haltet Ihr davon z.B eine 15x9,5 AE CC bzw. 15x10 AE CC zu verwenden, um höhere Strahlgeschwindigkeiten und somit eine schnellere Steigraten zu erziehlen ?

Laut Drivecalc sinkt zwar der Schub, aber der Strahl geht z.B bei Umstieg von 16x8 auf 15x9,5 um fast 20km/h nach oben.
Diese knappen 6m/s mehr Steigen sollten sich doch recht stark bemerkbar machen, oder was meint Ihr ?

modellbaumann
17.11.2007, 15:48
Hallo Angel Experten,

Suche noch ein passendes Modell für meinen vorhandenen Orbit 25-18. Der Antrieb müsste doch ganz gut zum Angel passen, was meint Ihr ?
Anbei die Messwerte:

Gewicht 250g


108679

108680

Gruß

Gerhard_Hanssmann
17.11.2007, 15:54
Ja, passt, Strahlgeschwindigkeit ist 24 m/s.