PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen und Software für Schwerpunktbestimmung



nikolaus
04.06.2018, 17:52
Gentlemen,

Habe gerade einen Knoten im Kopf und brauche eine Erfahrung aus der Praxis:

angenommen, ein Flieger hat einen für stabilen Gleitflug erforderlichen Schwerpunkt bei 10cm vor der Nasenleiste. Nun verändere ich die Position der Tragflächen (des Steckungsrohres) nach vorn. Wohin wandert der erforderliche Schwerpunkt tendenziell - mehr oder weniger als 10cm vor der dann neuen Position der Nasenleiste?

Gibt es Software, in der ich die Daten meines Fliegers eingeben kann und die mir bei der korrekten Schwerpunktbestimmung hilft?

Hoffe ich konnte mich verständlich machen...

Gruß
Nikolaus

otaku42
05.06.2018, 06:58
Gibt es Software, in der ich die Daten meines Fliegers eingeben kann und die mir bei der korrekten Schwerpunktbestimmung hilft?

Ja, gibt es, zum Beispiel hier (https://ecalc.ch/cgcalc_d.php).

MarkusN
05.06.2018, 07:08
Damit verlängerst Du geringfügig den Leitwerkshebelarm. Wenn Du den nicht um einen signifikanten Prozentsatz vergrösserst, wirst du nichts ändern müssen. (D.h. Position von der Nasenleiste bleibt mehr oder weniger gleich. Sicher passiert nicht so viel, dass Du vor dem Einfliegen einen anderen SP einstellen musst. (Die veränderte Flügellage wird aber natürlich andere Nasenballastierung nötig machen, oder entsprechende Verschiebung der schweren Einbauten.)
Tendeziell wird der optimale SP (wenig) nach hinten rutschen.

Wenn Du mit SW vorausrechnen willst: Rechne aus, wieviel Prozent Stabilitätsmass Du in der alten Konfiguration hast, und stell dann den neuen SP auf das gleiche Stabilitätsmass ein.

Was sich möglicherweise signifikant ändert: Die Seiten- und Spiralstabilität. Darauf hat die Seitenlfäche des Rumpfes vor dem SP einen grossen Einfluss; da passiert mehr. Es kann sein, dass der Flieger nachher mehr zum in die Kurve fallen neigt.

nikolaus
05.06.2018, 20:40
Ah danke Euch für den Link und die detaillierte Ausführung! Das hilft mir schon enorm weiter.

Gruß Nikolaus